Allgemeines 21.702 Themen, 142.821 Beiträge

News: 315 Jahre altes Kartenmaterial eingescannt

Google Maps hat jetzt auch Schatzkarten-Darstellung

Michael Nickles / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Bei Googles Kartendienst Maps gibt es jetzt einen neuen Darstellungsmodus: Schatz. Per Klick auf das Schatz-Bildsymbol oben rechts in Maps, ist jeder eingeladen, sich an der weltweiten Schatzjagd zu beteiligen. Alternativ geht es per Direkt-Link: maps.google.com/treasure.

Das Google-Maps-Team hat sich die Mühe gemacht, für den "Schatzmodus" eine komplett neue Darstellung der Karten bei Maps zu schaffen:


Die Schatzkartendarstellung: hier werden viele Details wie Straßen weggelassen und auch die Farbdarstellung ist auf ein Minimum reduziert.


Auch die eingebundenen Streetview-Aufnahmen werden im Schatzmodus anders dargestellt und sind in Schwarzweiß gehalten um älter zu wirken.

Abseits der anderen Optik, soll es spezielle Dinge zu entdecken geben. Der Google Blog Beitrag verrät allerdings nicht viel dazu. Klargestellt wird dort auf jeden Fall, dass es sich bei der Schatzsuche nicht um einen Scherz handelt.

Das Google Maps Street View Team hat bei einer Tauchexpedition im indischen Ozean eine Truhe des berüchtigten Piraten William Captain Kidd gefunden. Und da war das 315 Jahre alte Kartenmaterial drinnen, das dann von Google eingescannt wurde.

Schätze sind auf der Karte nicht direkt eingezeichnet, es gibt lediglich versteckte Hinweise. Google hofft, dass wir alle zusammenarbeiten um das Rätsel zu lösen. Sehenswert ist übrigens auch das nicht ernstzunehmende Video zur Schatzsuche:

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=_qFFHC0eIUc

Quelle: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=_qFFHC0eIUc
Michael Nickles meint:

Das mit dem Schatzsuchemodus und die damit verbundene Story um den Piraten Kidd wird aktuell gern als Aprilscherz von Google beschrieben. Als Aprilscherz sehe ich es weniger - dafür ist es zu offensichtlich und durchschaubar.

Was es mit dem Schatzmodus exakt auf sich hat und ob Google ihn dauerhaft belassen wird, ist unbekannt. Eine lustige Idee ist der neue Darstellungsmodus auf jeden Fall. Ich bin gespannt, ob tatsächlich "Schätze" entdeckt werden.
bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Google Maps hat jetzt auch Schatzkarten-Darstellung“

Optionen
Als Aprilscherz sehe ich es weniger
Zumal ja heute schon "Google Nose" aufgetaucht ist:
https://www.google.de/intl/de/landing/nose/
Noch ein zweiter Aprilscherz wäre wohl auch zu viel des Guten.
"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
andy11 mi~we

„Zumal ja heute schon Google Nose aufgetaucht ...“

Optionen

Ich hab meinen Schatz schon gefunden und riechen tut er auch gut. Andy

"Betrachte die Lage von allen Seiten, und Du wirst offener werden." Dalai Lama
bei Antwort benachrichtigen
kongking andy11

„Ich hab meinen Schatz schon gefunden und riechen tut er auch ...“

Optionen

Dann teil doch mal die Lage mit und vor allem die Absicht des Teilens ;-)

Gruß- Kongking

Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert ?hnliches jeden Tag auf Twitter. M?chten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
andy11 kongking

„Dann teil doch mal die Lage mit und vor allem die Absicht ...“

Optionen

Seit wann werden Schätze geteilt? He...
Neee, geh selber suchen. Pasta.ReingefallenANdy

"Betrachte die Lage von allen Seiten, und Du wirst offener werden." Dalai Lama
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_308227 Michael Nickles

„Google Maps hat jetzt auch Schatzkarten-Darstellung“

Optionen

Gibt's schon länger von OpenStreetMaps. Da sind alle Schätzchen von Geocaching.com eingetragen... ;)

bei Antwort benachrichtigen
Nevergrey Michael Nickles

„Google Maps hat jetzt auch Schatzkarten-Darstellung“

Optionen

Täusche ich mich oder wird diese Welt zunehmend infantiler?

bei Antwort benachrichtigen
samusaran1 Michael Nickles

„Google Maps hat jetzt auch Schatzkarten-Darstellung“

Optionen

Hab mich mal in der Karibik umgeschaut und tatsächlich was gefunden.

http://maps.google.com/maps?q=16.452549,-63.50132&ll=16.448269,-63.494024&spn=0.067254,0.093384&num=1&t=8&z=14

Krieg ich jetzt nen Schatz ??

bei Antwort benachrichtigen
samusaran1

Nachtrag zu: „Hab mich mal in der Karibik umgeschaut und tatsächlich was ...“

Optionen

Hm, wenn man die Koordinaten dort Eingibt kommt man zu einem Gehängten. Und weiter gehts :)

bei Antwort benachrichtigen
ajedv Michael Nickles

„Google Maps hat jetzt auch Schatzkarten-Darstellung“

Optionen

Tja, entweder bist auch du reingefallen, oder du hast uns in den April geschickt.

Hier die Auflösung:
Due to our nascent nano-scanner technology we weren't able to scan to the closest zoom levels. If you come across a blank map, zoom out to get back to the treasure map.

Upon further analysis of the hidden clues in the map, we've confirmed that the map does not belong to the famous pirate William Captain Kidd but was instead created by a Google engineer as a joke. April Fools!

bei Antwort benachrichtigen
schoppes ajedv

„Tja, entweder bist auch du reingefallen, oder du hast uns in ...“

Optionen

Ein kleiner Blog-Beitrag, bereits am 1. April veröffentlicht:
http://blog.l3r.de/index.php?/archives/40-Aprilscherze-aus-dem-Hause-Google.html#extended

;-)))
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen