Allgemeines 21.720 Themen, 143.290 Beiträge

News: Lively am Ende

Google macht virtuelle Welt dicht

Redaktion / 0 Antworten / Baumansicht Nickles

Google versucht überall mitzumischen. Die virtuelle Welt "Lively" wurde als Konkurrenzprodukt zur 3D-Welt Second Life geschaffen. Lively hat es allerdings nicht über die Google-typische langfristige "Beta-Phase" hinausgeschafft: es wird dichtgemacht.

Googles Ankündigung kommt recht überraschend, den Lively wurde erst im Sommer 2008 gestartet. Die Lively-Welt läuft komplett im Browser ab. Jeder kann/konnte dort eine eigene Figur gestalten, Räume entwerfen und das in eine eigene Webseite einbinden.

Google räumt ein, dass die Entscheidung Lively zu schließen recht schwer gefallen ist. Man will sich allerdings lieber auf sein Suchmaschinen-Geschäft konzentrieren. Immerhin freut sich Google drüber, durch das Lively-Projekt viel darüber gelernt zu haben, wie sich Anwender in virtuellen sozialen Umgebungen verhalten.

Ärgerlich ist die Sache natürlich für alle Lively-Teilnehmer, die viel Mühe und Liebe ins Detail ihrer Präsenz in der viruellen Welt gesteckt haben. Diese "Arbeit" geht jetzt verloren - Lively wird am 31. Dezember 2008 abgeschaltet. Wer eine Erinnerung an seine Lively-Präsenz behalten will, dem bleibt es nur als Andenken Screenshots zu machen oder Videoclips anzufertigen.

Die Details zur Sache nennt Google im offiziellen Google Blog: Lively no more.

Wer Lively noch nicht kennt und mal einen "ersten und letzten" Besuch abstatten will, kann das hier tun: www.lively.com

bei Antwort benachrichtigen