Allgemeines 21.710 Themen, 143.164 Beiträge

News: Ein Herz für Entwickler

Google Glass Nutzer kriegen neue Datenbrille und Garantie gratis

Michael Nickles / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Glück für alle Entwickler, die im Februar die erste Version der Google Glass Datenbrille für 1.500 Dollar ergattern konnte: sie kriegen die neueste Version der Brille jetzt kostenlos, müssen ihre alte Brille dazu einfach zurückschicken, hat Google jetzt mitgeteilt. Die betroffenen Nutzer werden von Google per Email informiert.

Die bislang bekannte erste Version der Google Glass Datenbrille. (Foto: Google)

Die neue Version der Datenbrille soll gleich aussehen und sich gleich anfühlen, aber wichtige Verbesserungen haben. Sie ist etwas schneller, haltbarer und wurde für kommende "rezeptpflichtige" Brillengestelle angepasst.

Zwischenzeitlich sind bereits Bilder des neuen Glass-Modells ins Netz gelangt, die angeblich von einem Google Mitarbeiter stammten, dann aber rasch wieder verschwunden.

Offen lässt Google übrigens die Frage, was mit den alten zurückgeschickten Google Glass Datenbrillen passiert. Man sei sich bewusst, dass viele traurig sein werden, sich von ihrem liebgewonnenen Teil zu trennen und drum werde man sich ordentlich um die zurück geschickten Brillen kümmern. Details dazu folgen eventuell noch.

Michael Nickles meint:

Irgendwie vielleicht komisch, aber diese Art von Datenbrille juckt mich einfach nicht, weil ich momentan einfach noch keinen Nutzen dafür sehe. Wenn, dann will ich das richtig große Ding haben. Und damit meine ich so was wie das hier: Neue Brille verschmilzt Realität und Virtualität.

Das ist dann quasi das Ding, das nach Oculus Rift kommt. So eine "Castar-Brille" ermöglicht alles was geht. Sie kann Infos in die reale Umgebung einblenden, die reale Umgebung ergänzen, verändern oder sie komplett ersetzen. Das wird natürlich eine gigantische Rechenleistung brauchen, bis es fotorealistisch hinaut, die reale Umgebung in Echzeit "umzurechnen" - aber ich bin sicher, dass das klappen wird.

Irgendwann wird die komplette Technik im Brillenbügel stecken, man wird so eine Castar-Brille nicht mehr von einer stinknormalen Brille unterscheiden können.

bei Antwort benachrichtigen
Maybe Michael Nickles

„Google Glass Nutzer kriegen neue Datenbrille und Garantie gratis“

Optionen
Irgendwann wird die komplette Technik im Brillenbügel stecken, man wird so eine Castar-Brille nicht mehr von einer stinknormalen Brille unterscheiden können.

Auch wenn die Chip-Hersteller immer wieder einen Weg gefunden haben, hat die Physik doch ihre Grenzen. Die Rechenleistung für VR dürfte noch für lange Zeit nicht so stark zu miniaturisieren sein.

Hinzu kommt die aktuelle Schwachstelle bei z.B. E-Cars, die Akku-Technologie.

Interessant finde ich diese Technologie allemal, Science Fiction meats Reality!

Aber ich finde es irgendwie auch erschreckend, in einen Bus/Bahn einzusteigen, in dem nur Zombies sitzen, die ihre VR-Brille aufhaben. Selbst ein kleiner Monitor, wie bei Smartphones, wird inzwischen der Realität und sozialer Interaktion vorgezogen.

Gruß

Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen