Allgemeines 21.720 Themen, 143.290 Beiträge

News: Meinungsfreiheit

Google gibt Nutzerdaten an Polizei

Redaktion / 20 Antworten / Baumansicht Nickles

Zum wiederholten Mal soll Google Nutzerdaten an Behörden ausgehändigt haben, meldet The Register. Diesmal hat es einen Anwender in Indien erwischt.

Der betreffende Anwender hatte bei Orkut (Social Networking Site von Google) ein Posting mit dem Titel "I hate Sonia Gandhi" geschrieben und soll darin die Politikerin beleidigt haben. Google gab daraufhin IP- und Email-Adresse an die anfragenden Behörden, die den User identifiziert und verhaftet haben. Allerdings herrscht in Indien Meinungsfreiheit, so dass der Inhaftierte wohl mit einer baldigen Freilassung rechnen kann.

Quelle: The Register

bei Antwort benachrichtigen
Scotty7 Redaktion

„Google gibt Nutzerdaten an Polizei“

Optionen

Heftig.

gens inculta nimis vehitur crepitante colossa.
bei Antwort benachrichtigen
thurok Scotty7

„Heftig.“

Optionen

Tja, selbst Schuld. Jeder weiß doch das gockl und Konsorten nur gierige Geier sind. Für alle Konzerne unserer Zeit gilt nur Geld, der Mensch und seine Rechte interessiert keinen. Das legalisierte Verbrechen heißt heutzutage eben Marktwirtschaft!

Allerdings muß ich mich schon wundern, wie treudoof viele einfach ihr Leben im net offenlegen. Persönliche Daten werden sogar bei gockl gehortet, man bietet sogar online Organisation/Agenda an. Natürlich alles selbstlos zum Wohle der Menschen...

Wer da nicht eins und eins zusammenzählt, obwohl er schon soviel liest und gehört hat, j der will doch gar nicht anders.
Nutzt weiter freizügig online space der soo "sozialen" Anbieter. Bald wissen die besser über euch bescheid als ihr selbst.

bei Antwort benachrichtigen
BigBossBigge thurok

„Tja, selbst Schuld. Jeder weiß doch das gockl und Konsorten nur gierige Geier...“

Optionen
So long ... BBB
bei Antwort benachrichtigen
WasklixDu thurok

„Tja, selbst Schuld. Jeder weiß doch das gockl und Konsorten nur gierige Geier...“

Optionen

Darüber ein flottes "Selbst schuld" rauszuhauen ist schon grenzwertig blöd: Erstens SOLLTE es NICHT so sein, dass google Regierungen oder wer-weiss-wen-sonst-alles mit Nutzerdaten und Kontaktdaten beliefert.
Zweitens: Wenn die Ansichten von Thurok auch nur zu 10% wahr sind - und auch wenn da einigermaßen schnodderig ein Haufen Klischees zusammengeklebt sind - dann möchte Thurok doch sicher nicht, dass wir und er REst der Welt auch mit einem: "schön blöd und selbst schuld" reagieren, wenn denn er/sie durch ein paar finstere Schlapphüte in ein syrisches/indisches/ägyptisches oder amerikanisches Foltergefängnis begleitet wird.
Die, die diese Verfolgungen begehen, sind schuldig für das was sie tun.
Die Denklogik des Thurok unterscheidet sich qualitativ nicht wesentlich von der Dummheit, an einer Vergewaltigung sei die Frau selbst schuld, wenn sie einen "zu kurzen" Rock getragen hat....

bei Antwort benachrichtigen
libertè WasklixDu

„Darüber ein flottes Selbst schuld rauszuhauen ist schon grenzwertig blöd:...“

Optionen

>Erstens SOLLTE es NICHT so sein, dass google Regierungen nee, vorher sollte es nie so sein, hinterher waren es immer die anderen...


>.................unterscheidet sich qualitativ nicht wesentlich von der Dummheit............ ehhhh, sorry lass die Vergleiche........
welcher oder wessen, 2.Acount bist du?

Google ist ein Moloch vor dem man sich und andere Schützen sollte!


MfG
Liberté
;~)

bei Antwort benachrichtigen
thomas71berlin Scotty7

„Heftig.“

Optionen

Beleidigung ist ne Sraftat und damit ist bei Anzeige zu ermitteln.Google kommt seiner Mitwirkungsvereinbarung nach.und alles ist soweit in Ordnung. in der Öffentlichkeit kann ich ja auch nicht jeden ungestraft beleidigen. und das Internet ist ja nun wirklich extrem öffentlich.

wenn Wahlen etwas ändern würden wären sie verboten! (BRECHT)
bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye thomas71berlin

„Beleidigung ist ne Sraftat und damit ist bei Anzeige zu ermitteln.Google kommt...“

Optionen

Ack

bei Antwort benachrichtigen
Scotty7 thomas71berlin

„Beleidigung ist ne Sraftat und damit ist bei Anzeige zu ermitteln.Google kommt...“

Optionen

War ja tatsächlich Beleidigung...
http://www.expressindia.com/latest-news/Gurgaon-techie-held-for-posting-derogatory-messages-against-Sonia-Gandhi-on-Orkut/311070/
dann doch nicht sooo heftig :)

Aber: Werden in Deutschland nicht auch die Forenanbieter haftbar gemacht?

gens inculta nimis vehitur crepitante colossa.
bei Antwort benachrichtigen
maestro0812 Redaktion

„Google gibt Nutzerdaten an Polizei“

Optionen

Was ist denn noch so alles in Indien passiert?

bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Redaktion

„Google gibt Nutzerdaten an Polizei“

Optionen
Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Fetzen

„Und dann gibt es tatsächlich noch Leute,...“

Optionen

Ich sagte schon mal dieses Wort:

Google analit(y)ics

Ja Ja Ja

Gruesse
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
the_mic Fetzen

„Und dann gibt es tatsächlich noch Leute,...“

Optionen

In Anbetracht von Google Health wirkt das dann schon richtig zynisch:
http://www.heise.de/newsticker/Google-Gruender-machen-sich-Sorgen-um-den-Datenschutz--/meldung/108190

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
REPI Fetzen

„Und dann gibt es tatsächlich noch Leute,...“

Optionen

Tja, solange die Bekloppten nicht ausgehen, funktioniert so etwas doch prächtig !

Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
the_mic Redaktion

„Google gibt Nutzerdaten an Polizei“

Optionen

Gemäss Artikel bei Heise hat er sich der illegalen Verbreitung von Pornographie strafbar gemacht. Darunter fällt anscheinend schon all zu obszöne Wortwahl. Das wird dann offensichtlich von der Meinungsfreiheit nicht mehr gedeckt.

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco the_mic

„Gemäss Artikel bei Heise hat er sich der illegalen Verbreitung von Pornographie...“

Optionen

Google hat einfach mehr Chaos angerichtet, als zum Guten.

Ich sehe mir dieses Treiben eine Weile an.

Es gibt ein Mex. Sprichwort:

No hagas cosas malas, que aparezcan buenas.
No hagas cosas buenas, que aparezcan malas.

Uebersetzt:

Mach keine Schlechte Dinge, die dann als Gut angesehen wird.
Mach keine Gute Dinge, die als Schlecht angesehen wird.

Tja welcher Grundsatz nimmt man sich zu Herzen.

Gruesse
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
TAsitO Prosseco

„Google hat einfach mehr Chaos angerichtet, als zum Guten. Ich sehe mir dieses...“

Optionen

Immer versuchen das Gute zu tun für uns...

Google kommt mir nicht ins Haus. Klar; vielleicht machen das andere auch; aber zumindest noch nicht so "öfters" negatives wie über Google.
Gruss.

http://www.talk-about.org/leben-ist-mehr/default.asp
bei Antwort benachrichtigen
TAsitO the_mic

„Gemäss Artikel bei Heise hat er sich der illegalen Verbreitung von Pornographie...“

Optionen

Man merkt ja schon alleine in und zwischen den Zeilen zu lesen welcher Gesinnung jemand ist -
siehe Tripple. Hatte mir eine PN geschrieben - wozu lesen ? Löschend... :-)).

http://www.talk-about.org/leben-ist-mehr/default.asp
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco TAsitO

„Man merkt ja schon alleine in und zwischen den Zeilen zu lesen welcher Gesinnung...“

Optionen

So Leute,

was ich tue, ist natuerlich meine sache.

Aber ich habe eine entscheidung endlich getroffen, rate ich jedem auch langsam aber sicher.

Ab Heute ist Google fuer mich gestorben. Auch wenn Nickles, Google im Search hat. Nutze ich nicht mehr. Ich bleibe Nickles erhalten, nur kein Google.

Habe die Faxen dicke. Ich blockier alle Seiten, die irgend was mit analitics zu tun haben. Die Links/Seiten die wo Google haben, tja rate ich langsam aber sicher auch.

Vom Herzem
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
neanderix Prosseco

„So Leute, was ich tue, ist natuerlich meine sache. Aber ich habe eine...“

Optionen

Ich benutze schon länger immer öfter "metager" oder "metacrawler" statt google. und ich habe nicht das Gefühl, damit scchlechter zu fahren.

Und auch zu maps.google.de gibt es eine Alte Naive[tm]: einen ähnlichen Service von Yahoo -- der noch dazu weitgehend unzensierte Luftbilder bietet.

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
maestro0812 neanderix

„Ich benutze schon länger immer öfter metager oder metacrawler statt google....“

Optionen
der noch dazu weitgehend unzensierte Luftbilder bietet.
Woher bekommen die denn unzensierte Bilder? Die Quellen für die Bilder sind doch begrenzt. Und die Zensur der Bilder findet doch bei den Produzenten der Bilder vor der Weitegabe statt.
bei Antwort benachrichtigen