Allgemeines 21.720 Themen, 143.293 Beiträge

News: Die Welt ist nicht genug

Google fliegt ins All

Redaktion / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Das Bildmaterial auf Google Earth ist zu einem großen Teil veraltet, viele Aufnahmen haben schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Das soll sich durch Googles Beteiligung am neuen Satellit GeoEye 1 ändern, der bereits am kommenden Donnerstag in die Umlaufbahn geschossen wird.

Der neue Satellit soll besonders schnell knipsen können und dabei eine enorme Bildauflösung liefern. Wenn alles klappt wie geplant, ist es denkbar, dass das Google Earth Bildmaterial monatlich aktualisiert werden kann. Es ist davon auszugehen, dass Google beim Online-Bildmaterial aus Datenschutzgründen nicht die maximale Bildauflösung der Aufnahmen verwenden wird. Auch abgesehen von Google Earth kann die GeoEye-Beteiligung für Google ein attraktives "Nebengeschäft" werden: Google besitzt alleinig das Copyright an den Fotoaufnahmen.

Durch sein "Knipsen der Welt" gerät Google aktuell zunehmend unter Kritik. Es wurde bereits von zig Fällen berichtet, bei denen die Google "Fotografier"-Autos für den Google Street View Service auch hemmungslos "Privatwege" abknipsten für die sie keinen Zugang hatten.

Auch Microsoft hat Google aus diesem Grund inzwischen mangelhaften Datenschutz vorgeworfen. Peter Cullen, Zuständig für den Bereich Datenschutz bei Microsoft kritisierte jüngst, dass Google in diesem Punkt Microsoft bis zu 10 Jahre hinterherhinke.

bei Antwort benachrichtigen
designer Redaktion

„Google fliegt ins All“

Optionen

Als wenn einer nichts zu verbergen hat,warum regen die sich dann auf wegen "Beobachtung" aus dem Weltraum???Ich würde sogar sagen, die Polizei hätte doch einen viel besseren Überblick auf der Erde um das "Gesindel" zu überwachen, anständige Menschen brauchen keine Angst zu haben, es währe doch sehr "Super" die Erde noch viel näher und vor allem, viel Aktuellere Aufnahmen zur Verfügung zu haben, ich sehe mir die Bilder immer wieder gerne an, wie sollten wir "Normalsterbliche" ansonsten zu solchen Blickwinkel jemals kommen, ist doch ein großer Verdienst der Technik daß der Mensch einen Blick auf die Erde werfen kann, nicht alle haben das Glück bei der NASA mitzufliegen!!!
Auch sollte die Video Überwachung über Google gehen damit das "Gesindel" keine Chance mehr hat ihr "Unwesen" zu betreiben!!!

bei Antwort benachrichtigen
hannes43 designer

„Als wenn einer nichts zu verbergen hat,warum regen die sich dann auf wegen...“

Optionen

Muss mich da lächelt meinen Vorredner anschließen.
Würde gerne noch tiefere Einblicke haben wollen sodass man sogar Menschen erkennen kann.

Außerdem Datenschutz? Sorry, seit Schäuble wird dieses Wort doch im Wörterbuch und Gesetzen gestrichen. Wenn der sich nicht dran hält, wieso dann Google?!

bei Antwort benachrichtigen