Allgemeines 21.720 Themen, 143.293 Beiträge

News: Interessante Idee

Google-Chef empfiehlt bei Volljährigkeit Namenswechsel

Michael Nickles / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Mit der Ehrlichkeit im Internet nehmen es viele nicht allzu genau. Im Januar belegte eine Studie, dass viel geflunkert wird (siehe 12 Millionen Deutsche lügen im Internet).

Allerdings gibt es auch einen erschreckend hohen Anteil an Leuten, die ihr "Leben" im Internet auf dem silbernen Tablett servieren, in sozialen Netzwerken mit richtigem Namen und echtem Foto unterwegs sind.

Entsprechend ist es längst kein Geheimnis mehr, dass Firmen beim Check von Job-Bewerbungen längst recht gerne im Internet recherchieren. Das kann fatale Folgen haben, über die sich wohl vor allem Jugendliche nicht wirklich im Klaren sind.

Das Internet vergisst halt nichts, ein nachträgliches Löschen persönlicher Daten ist praktisch unmöglich. Jetzt sorgt ausgerechnet Google-Chef Eric Schmidt mit einer überraschenden Idee für Schlagzeilen.

In einem Interview mit dem Wall Street Journal spekuliert er zuversichtlich, dass der Tag kommen wird, an dem Jugendliche automatisch das Recht kriegen ihren Namen zu ändern, sobald sie volljährig sind. Dadurch ließen sich die "Jugendsünden" im Internet dann quasi eliminieren.

Michael Nickles meint: Die Idee hat gewiss was. Ich bezweifle allerdings, dass das Ändern des Namens ausreichen wird. Man denke nur an die technischen Möglichkeiten, Personen auf Bildern (und wohl auch in Videos) zu erkennen. Algorithmen, die automatisch das Altern einer Person fototechnisch simulieren, gibt es ja auch schon längst.

Es braucht zusätzlich zur Namensänderung theoretisch also auch eine Gesichtsoperation. Oder, vielleicht eine ganz andere Idee: einfach zu "Jugendsünden" stehen - die hat jeder verbrochen. Ein brauchbarer "Personalchef" sollte das Wissen und Ehrlichkeit honorieren.

Offen gesagt bezweifle ich allerdings, dass diese Hoffnung realistisch ist. Die beste Methode bleibt also: in sozialen Netzwerken möglicht nicht mit echtem Namen rummachen.

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 Michael Nickles

„Google-Chef empfiehlt bei Volljährigkeit Namenswechsel“

Optionen

Wenn es erst mal gang und gäbe ist (noch ist das Veröffentlichen von Jugend"sünden" ja ein relativ neues Phänomen), wird auch das zum Alltag unserer Gesellschaft gehören und von künftigen Chefs deutlich weniger schwerwiegend bewertet werden.

Jugendliche, die beim Saufgelage oder leichter Bekleidung gefilmt wurden - das regt heutige Chefs auf.

Aber die heutigen Chefs werden irgendwann die Chefs von gestern sein und die Minderheit stellen, denn die Welt bleibt nicht stehen.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Michael Nickles

„Google-Chef empfiehlt bei Volljährigkeit Namenswechsel“

Optionen

Jugendsuenden.

LOL. Es gibt noch genuegend chefs die gerne Amsterdam besuchen. Es gibt noch genuegend chefs die zu hause was weisses pudern, und und. LOL

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
FDM Michael Nickles

„Google-Chef empfiehlt bei Volljährigkeit Namenswechsel“

Optionen

Schön,
irgendwann werden die Chefs / Mitarbeiter der Personalabteilungen ... merken, dass die Bewerber die sich nichts "leisten" wollen auch nicht die "richtigen" sind.

Gruß
FDM

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco FDM

„Schön, irgendwann werden die Chefs / Mitarbeiter der Personalabteilungen ......“

Optionen

Was heisst den leisten wollen.

Wenn man was kaufen will, dann sollte man sparen. Das ist naemlich haargenau, diese Psyche Paranoya der bewerbungen. Deswegen ist der Planet in so eine kriese.

Wie dieser Witz:

Eine Fluglinie braucht Piloten.
Es stellen sich 3 Bewerber vor.
1. Bewerber
Wieviele Stunden sind sie schon geflogen ?
50000 Stunden
Wie viele Flugzeugtypen sind sie schon geflogen?
MD9/10-Airbus alle modelle-Boeing alle modelle-Tupelow 144
Wieviel wollen sie verdienen ?
2500 Euros
Ok warten sie draussen bitte es kommen noch andere dran.

2. Bewerber
Wieviele Stunden sind sie schon geflogen ?
25000 Stunden
Wie viele Flugzeugtypen sind sie schon geflogen?
MD9/Boeing 340/Boeing 877
Wieviel wollen sie verdienen ?
1500 Euros
Ok warten sie draussen bitte es kommen noch andere dran.

3. Bewerber
Wieviele Stunden sind sie schon geflogen ?
2500 Stunden
Wie viele Flugzeugtypen sind sie schon geflogen?
Cessna/Gulfstream
Wieviel wollen sie verdienen ?
7500 Euros

Ja sagen sie mal. Ich hatte vor ihnen Piloten die haben mehr erfahrung wie sie, mehr Flugstunden wie sie, sind mehr Modelle geflogen wie sie.
Warum verlangen sie mehr Geld als die anderen !

Ganz einfach. Wir lassen den 1. Piloten fliegen fuer 2500 Euros. 2500 Euros fuer sie und 2500 Euros fuer mich.

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Google-Chef empfiehlt bei Volljährigkeit Namenswechsel“

Optionen

Mein Realname ist ein Stück meiner persönlichen Identität. Den einfach so aufzugeben, wie man einen verschlissenen ollen Mantel in die Altkleidersammlung gibt, finde ich geradezu geschmacklos. Käme mir überhaupt nicht in die Tüte.

Mikes Überlegung, dass es mit dem Namen allein gar nicht getan ist, kommt noch dazu. Identität geht ja noch weiter.

Die beste Methode bleibt also: in sozialen Netzwerken möglicht nicht mit echtem Namen rummachen.

Zumindest der Familienname hat dort nichts zu suchen, schon gar nicht im Kontext mit dem Vornamen.

Nebenbei... der leichtfertige Umgang mit dem Medium Internet ist IMHO eine viel schwerwiegendere "Jugendsünde" als alk-seliges Gegröle am Strand von Ibiza oder Eimersaufen im Ballermann 6.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Michael Nickles

„Google-Chef empfiehlt bei Volljährigkeit Namenswechsel“

Optionen

Man sollte eine Liste führen was Eric Schmidt die jeweils letzten 3 Monate so von sich gegeben hat.
Der hat sie doch nicht alle !

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes PaoloP

„Man sollte eine Liste führen was Eric Schmidt die jeweils letzten 3 Monate so...“

Optionen
Der hat sie doch nicht alle !
Ansichtssache! Der Mann hat durchaus gescheite ideen.

Vergiess nie, Orwells 1984 wurde auch lange belächelt. Bis wir eines Tages im 21. Jahrhundert in einem Modernen Gestapo-Überwachungsstaat wieder aufgewacht sind.
'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen