Allgemeines 21.720 Themen, 143.287 Beiträge

News: Gierig auf Groupon

Google bietet Gutschein-Dealer 5,3 Milliarden Dollar

Michael Nickles / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Google steht offenbar vor der bislang größten Übernahme seiner Unternehmensgeschichte. Diesmal geht es um den international tätigen Gutschein-Dealer" Groupon. Der bietet unter anderem lokale Gutschein-/Rabattaktionen für alle möglichen Dinge an.

Laut Blog des Wall Street Journal soll Google sein Übernahmeangebot jetzt auf 5,3 Milliarden Dollar erhöht haben.

Es wird geschätzt, dass Google gar bereit ist bis 6 Milliarden Dollar zu gehen. Groupon wurde im Jahr 2008 gegründet und legte eine rasante Aufwärtsfahrt hin, gilt als eines der schnellstwachsenden Internetunternehmen weltweit.

Michael Nickles meint: Als das Internet kam, wussten die meisten erstmal nichts damit anzufangen, welche Geschäftsmodelle es gibt. Wenige Jahre darauf, so ab 2000, war allerdings eigentlich fast jede erdenkliche Geschäftsidee abgegrast.

Spätere Web 2.0 Dinge wie Youtube und sozialen Netzwerke wie Facebook waren dann schon Ausnahmen.

Da verblüfft es doch enorm, dass es ein Unternehmen mit einer eigentlich simplen Idee 2008 noch geschafft hat, binnen zwei Jahre auf "Milliarden-Klasse" zu wachsen.

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Michael Nickles

„Google bietet Gutschein-Dealer 5,3 Milliarden Dollar“

Optionen

"Wenige Jahre darauf, so ab 2000, war allerdings eigentlich fast jede erdenkliche Geschäftsidee abgegrast."

Genau das ist der Denkfehler. Man muss das Rad nicht neu erfinden, man muss nur besser sein als die anderen. Weder Google noch Facebook waren etwas neues, die Macher haben ihr Konzept nur besser verkauft. Hinter diesen Konzernen stecken immer vor allem extrem ehrgeizige Kaufleute, die selbst Scheiße gewinnbringend verkaufen können. Nicht jeder Kaufmann schaffts zum Milliardär, das muss man auch gar nicht sein, wenn man genug verdient, um sich fast alle Wünsche erfüllen zu können und davon gibts auf der Welt wohl Millionen.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
saheinknabeinroesleinstehn Michael Nickles

„Google bietet Gutschein-Dealer 5,3 Milliarden Dollar“

Optionen

Ich schrieb ähnliches gerade in einem anderen Thread (zum neuen Gesetz):
Es sind noch lange nicht alle Geschäftsideen abgegrast und auch Domainnamen gibt es genug (oder hat sich vorher einer Gedanken gemacht das Flickr was mit Fotos zu tun hat?). Das Problem sind die Neustarter mit einer Unmenge an Geld im Hintergrund, sei es durch die eigene Firma (Google) oder durch private Investoren. Die suchen sich neue Ideen von anderen Seiten, setzen sie selbst um, und pumpen unendlich Geld ins Marketing. Ein Normalo mit ner guten Idee hat dagegen absolut keine Chance. Gutes Beispiel ist Zalando, denn Schuhshops gibt es ja nun wirklich en Masse im Netz.

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Google bietet Gutschein-Dealer 5,3 Milliarden Dollar“

Optionen

Ich würd verkaufen!

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen