Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.443 Themen, 35.902 Beiträge

News: Grusel-Browser muss weg

Google baut Galgen für IE6

Michael Nickles / 21 Antworten / Baumansicht Nickles

Der über acht Jahre alte Internet Explorer 6.0 ist schon lange ein Fluch. Zum einen pfiff Microsoft bei seiner Entwicklung auf das Einhalten diverser Web-Standards, zum anderen, ist der Browser auch technisch längst gnadenlos überholt.

Webseiten-Designer müssen aufwändige Workarounds basteln, damit ihre Seiten auf dem vergreisten Browser noch halbwegs funktionieren. Dennoch hat der Internet Explorer 6 immer noch einen enormen Marktanteil von rund 20 Prozent (siehe Browser Version Market Share). Microsoft's aktueller Internet Explorer 8.0 liegt mit rund 22 Prozent nur einen Hauch darüber.

Der IE 7.0 bringt es auf gerade mal rund 15 Prozent. Die verrückten Zahlen ergeben sich aus der Tatsache, dass der IE6 standardmäßig mit Windows XP installiert wird, das noch bei vielen Unternehmen im Einsatz ist. Und dort haben Mitarbeiter in den meisten Fällen keine Berechtigung, einen anderen Browser beziehungsweise einen neueren IE zu installieren.

Web-Entwickler fordern indessen unermüdlich, dass dem verhassten 6er endlich der Hals umgedreht wird. Sehr begrüßt wurde im Juli 2009 Youtube's Ankündigung, den IE6 nicht mehr zu unterstützen (siehe Yutube verbannt den Horror-Browser).

Jetzt legt Google noch eins drauf. Ein aktueller Google-Blog-Beitrag fordert moderne Browser für moderne Anwendungen. Aus diesem Grund wird der IE6 jetzt schrittweise von Google verbannt. Bereits ab ersten März soll Google Docs und Google Sites den alten Browser nicht mehr unterstützen.

Michael Nickles meint: Es ist schon erstaunlich, dass dieser Schrott-Browser immer noch so einen hohen Marktanteil hat. Dass auf privaten Rechnern noch mit diesem Ding gesurft wird, kann ich mir nicht vorstellen.

Bleiben also Unternehmen, deren Mitarbeiter nicht selbst updaten können. Ich frag mich, warum das die Administratoren dieser Firmen nicht machen. Richtig spannend ist allerdings eine ganz andere Sache. Wenn es gelingt, den IE6 endlich zu grillen, wo gehen dann seine 20 Prozent Marktanteile hin?

Bleiben die bei "Microsoft", oder gibt das den finalen Kick für Firefox und Co? Microsoft könnte den IE6 eigentlich längst mit einem "Zwangsupdate" wegschaffen. Aber würden die Wettbewerbshüter da mitspielen?

bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Michael Nickles

„Google baut Galgen für IE6“

Optionen

Administratoren setzen das, um was Sie gesagt bekommen, von mehr oder weniger kompotenten Leuten. Und was soll man ersetzen was eh schon auf dem PC drauf ist und soll sich Arbeit wegen Kompatibilitätstests einhandeln. Also bleibt der IE6 drauf, bis keine Seite mehr geöffnet werden kann und die Mitarbeiter reklamieren anfangen.

bei Antwort benachrichtigen
Voyager532 Michael Nickles

„Google baut Galgen für IE6“

Optionen
Bleiben also Unternehmen, deren Mitarbeiter nicht selbst updaten können. Ich frag mich, warum das die Administratoren dieser Firmen nicht machen. Richtig spannend ist allerdings eine ganz andere Sache. Wenn es gelingt, den IE6 endlich zu grillen, wo gehen dann seine 20 Prozent Marktanteile hin?

Ich kann nur für den Laden sprechen in dem ich arbeite. Wir haben hier Web Applikationen im Einsatz die nur mit dem IE 6 zuverlässig funktionieren. Daher muss dieser zwingend bei dem ein oder anderen eben dieser noch drauf sein.

Eben diese Kollegen haben aber auch noch den FF zur Verfügung, den die aber vermutlich gar nicht nutzen.
bei Antwort benachrichtigen
Max Payne Voyager532

„ Ich kann nur für den Laden sprechen in dem ich arbeite. Wir haben hier Web...“

Optionen
Wir haben hier Web Applikationen im Einsatz die nur mit dem IE 6 zuverlässig funktionieren.

Kann man da nicht mit der Kompatibilitätsansicht des IE8 arbeiten?
Grundsätzlich ist es natürlich schon ziemlich schwachsinnig, Applikationen für einen Browser zu basteln und sich dabei außerhalb der W3C-Standards zu bewegen.
The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Voyager532

„ Ich kann nur für den Laden sprechen in dem ich arbeite. Wir haben hier Web...“

Optionen

100% ACK @Voyager - ist in unserem Unternehmen haargenau so.

Es sollte Ende letzten Jahres ein Rollout des IE 8 geben, das Thema scheint aber im Sande verlaufen zu sein. Ich habe davon jedenfalls nichts mehr gehört.

@Topic: Da kann man gut dran sehen, wie viel Macht Google aufgebaut hat, wenn sie sich erlauben können, die "heilige Kuh" IE 6 zu schlachten...

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
andy11 Michael Nickles

„Google baut Galgen für IE6“

Optionen

Hi Micha.
Den Arbeitsaufwand den dieser Browser verursacht kann ich nicht einschätzen.
Wenn er aber so erheblich ist und Zeit, somit ja auch Geld verschlingt, werden
sich andere Seitenbetreiber von Rang und Namen bald anschließen. Die
Wettbewerbshüter werden doch nicht allen ernstes noch Ihr Händchen über den
alten Browser halten, oder etwa doch. Die Sache wird sich von selbst regeln.

Leider weiß ich wie viele Leute hier in meiner Umgebung noch mit IE6 unterwegs
sind und zudem auch veraltete Betriebsysteme nutzen. Selten kann man was
dagegen tun, leider. Andy

Wer am Ende ist, kann von vorn anfangen, denn das Ende ist der Anfang von einer anderen Seite. K.V.
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Michael Nickles

„Google baut Galgen für IE6“

Optionen

Ja, da gibt es noch zig viele Win 98 User die einfach nicht wollen auf was Altes Neues zu besteigen. Ich meine den IE6 liebe ich noch auch wenn ich den nicht mehr benutze. Weil der ist so schoen handbar.

Aber was solls. alle meinen man muss ja mit der Zeit gehen.

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
Max Payne Prosseco

„Ja, da gibt es noch zig viele Win 98 User die einfach nicht wollen auf was Altes...“

Optionen
Weil der ist so schoen handbar.

Irgendwie fehlt diesem Ding alles, was das Surfen angenehm macht. Tabbed Browsing lässt sich nur mit Add-on nachrüsten, die ActiveX-Seuche lässt sich nicht abschalten...

Den IE6 braucht man bei Win98/2000 eigentlich nur, um sich einen gescheiten Browser herunterladen zu können...
The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
bechri Max Payne

„ Irgendwie fehlt diesem Ding alles, was das Surfen angenehm macht. Tabbed...“

Optionen
Den IE6 braucht man bei Win98/2000 eigentlich nur, um sich einen gescheiten Browser herunterladen zu können...

genau so ist es!
MfG Chris
bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Prosseco

„Ja, da gibt es noch zig viele Win 98 User die einfach nicht wollen auf was Altes...“

Optionen

Also der FF2 ließ sich noch, mit kleinen Tücken, auf meiner DOSe unter Win98 installieren, versuch aber bitte nicht damit einen Forumsbeitrag zu schreiben, du kannst dem Cursor beim Arbeiten zusehen.
War auch mehr Gag, eigentlich braucht die Kiste gar kein Browser, nur QEMM, NC und jede menge DOS-Spiele. ;)

bei Antwort benachrichtigen
hansapark Michael Nickles

„Google baut Galgen für IE6“

Optionen

da meine webseiten nicht sehr "wichtig" sind, bzw. kein geld dran hängt, habe ich mir auch irgendwann gesagt, selbst schuld, wer unbedingt ie6 nehmen will, sieht halt auch die ie6 optik..

irgendwann hörts auch auf mit ständig veralteten dingen zu bauen, wo neue möglich wären. (mir fällt jetzt nur overflow:hidden ein, da war das glaube so..)

was bei firmen, etc. aber bestimmt nicht so läuft..
verständlicherweise..

mfg, h.

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Michael Nickles

„Google baut Galgen für IE6“

Optionen

Hauptsache meine Bilanz stimmt!

"Ich frag mich, warum das die Administratoren dieser Firmen nicht machen. "

Das Top-Management in den Konzernen denkt folgendermaßen: "Solange es meinen Konzern direkt kein Geld kostet, dass ich den IE6 nutze, werde ich daran nichts ändern und meine Bilanz und damit meinen Bonus! mit einer Umstellung auf den IE8 gefährden!"

Ein Admin, der auf eigene Faust handelt, bekommt seine Kündigung postwendend, wobei ein einzelner Admin das gar nicht kann, weil das teils umfangreicher Planungen bedarf, tausende Clients anzupassen; dafür ist zusätzliches Support-Personal vor Ort und Online nötig. Da arbeiten manchmal zehntausende DAUs an den Clients; verändert man nur einen Button, bekommt der Support zehntausende Anrufe...

Andererseits haben viele Konzerne für solche Aufgaben längst externe Firmen, die sich jeden Mausklick bezahlen lassen. Da läuft nichts ohne Auftrag.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Globing80 Michael Nickles

„Google baut Galgen für IE6“

Optionen

Ich habe herausgefunden, warum der IE6 noch einen so hohen Marktanteil hat!! Zumindest beim weltweiten Anteil. Ich bin gerade in Südkorea und hier benutzen quasi ALLE (Ausnahmslos!!!) privat und beruflich den IE6 (das sind knappe 40mio Einwohner!!) weil der ja soviel "besser" und "schneller" als die anderen sind. Auch viele Webseitenbetreiber (ebenfalls quasi alle hier und sogar meine "internationale" Uni) pfeifen auf moderne Webstandards und ignorieren alles andere außer dem IE6 (sogar IE7 und noch viel öfter IE8 haben Probleme beim darstellen koreanischer Websites und deren unglaublich vielen Active-x Plug-ins für ihre Funktionen, vom FF ganz zu schweigen) Auch bei den Betriebssystemen das selbe Bild, nur XP und sonst nix. Vista und Linux existieren hier nicht und Win7 hat einen aberwitzig kleinen Marktanteil.
Meine Erfahrungen und Gespräche mit anderen Studenten aus Asien bestätigen, dass das auch für ziemlich viele asiatische Länder gilt.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Globing80

„Ich habe herausgefunden, warum der IE6 noch einen so hohen Marktanteil hat!!...“

Optionen

Nicht nur im Ausland, ja selbst Behörden, Kultur und Co. sind oft Browser- technisch noch in der Steinzeit.

Hatte einen Fall, vor Etwa einem jahr ein Vista Laptop eingerichtet.
-- Natürlich mit Firefox und Opera.
Aber dann, in einer öffentlichen Bücherei - Ausleihe online, soll es nicht ohne ie
gegangen sein.
Auf einer kulturellen web Seite - so die Info, soll es auch - nur mit dem ie möglich gewesen sein etwas spezielle runterzuladen.

Ein Kollege berichtete - es gibt auch jetzt noch einige Webseiten, wo Grafiken
-- Nur mit dem ie Sichtbar sind.

Wär es nicht so, dann wäre der ie schon längst vergessen..

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Xdata

„Nicht nur im Ausland, ja selbst Behörden, Kultur und Co. sind oft Browser-...“

Optionen
Ein Kollege berichtete - es gibt auch jetzt noch einige Webseiten, wo Grafiken
-- Nur mit dem ie Sichtbar sind.


Ganz ehrlich: Dem Webmaster würde ich den Mittelfinger zeigen und seine Seite nicht besuchen.

Da hört der Spaß nun wirklich auf, insbesondere wenn man bedenkt, dass wir mittlerweile das Jahr 2010 schreiben.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Google baut Galgen für IE6“

Optionen

Zu Opera hoffentlich :)
es ist nicht ohne weiteres möglich mehrere IE versionen parallel zu haben - und wenn eine firma den IE6 braucht - kann sie den neueren schlicht und einfach nciht installieren (ohne größeren aufwand)
also wird es alternative sein - und da kommt es auf die vorlieben der sysadmins an :)

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 reader

„Zu Opera hoffentlich : es ist nicht ohne weiteres möglich mehrere IE versionen...“

Optionen
es ist nicht ohne weiteres möglich mehrere IE versionen parallel zu haben

Paradoxerweise funktioniert dies "ausgerechnet"... ...unter Linux :-D

Es gibt dort ein Tool, mit dem man mehrere IE-Versionen parallel auf dem gleichen System testen kann. Für Webentwickler, die so kompatibel wie möglich zu so vielen Browser wie möglich sein wollen, ist das eine feine Sache.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Ralf103 Michael Nickles

„Google baut Galgen für IE6“

Optionen

die Antwort ist doch ganz einfach, ein update vom IE6 auf 7 oder 8 erfordert eine Windows-Echtheitsprüfung (WGA) und da ein großer Teil der User ein illegales BS nutzt, bleibt dieser beim alten IE6 bzw. wechselt zu FF o.ä.

bei Antwort benachrichtigen
Max Payne Ralf103

„die Antwort ist doch ganz einfach, ein update vom IE6 auf 7 oder 8 erfordert...“

Optionen

Bei Windows 2000 und früheren gibt es keine Möglichkeit, eine höhere IE-Version als 6 zu installieren.
Aber dann hau' ich doch diesen Mist in die Tonne und nehme einen gescheiten Browser - Auswahl gibt's ja genug.

bzw. wechselt zu FF o.ä.
Die tauchen in den Logs der Webserver aber nicht mit dem IE6 auf...

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
Scotty7 Michael Nickles

„Google baut Galgen für IE6“

Optionen

Als Webentwickler hab ich schon einiges gesehen, obwohl ich noch nichtmal 10 Jahre dabei bin:

Mehrere Offline "Wissensdatenbanken", oft CDs, die in IE6 kompatibles DHTML gepresst sind. Die schlimmste davon hatte selbst erfundene HTML Elemente die mit Javascript transformiert wurden, quasi ein Kopierschutz/Verschlüsselung, der dafür sorgte das außer Rändern und Buttons nichts/leere angezeigt wurde.

Ein "Buchungs"-Netzwerk dessen JAVA Applets nur liefen wenn IE6 der Systembrowser war, schon bisschen her. Etliche RIAs "reiche Internetapplikationen" darunter auch wieder eine online Wissensdatenbank, die alles andere als IE sowieso ausschließen.

Eine andere online Wissensdatenbank die in einer properitären und so grausigen Server und Scripting Umgebung (wie Apache/PHP nur eben ein Eigenbau) läuft - sodass die Entwickler eigentlich garkeine Zeit hatten Webstandards beim entwickeln der Applikation einzuhalten.

All diese Dinge werden in Firmen aber noch eingesetzt. Das ist der Grund warum IE6 von wirtschaftlicher Bedeutung ist, es ist eine Deutungsmittel nicht nur für veraltete sondern vorallem in Mode gewesener (trotzdem von Grund auf falscher) Software.

Selbst wenn unsere neuentwickelte firmeninterne RIA nun Firefox optimiert ist sollte die Nutzbarkeit der Anwendung nicht mit einem Browser verschütt gehen. Phase ist jedoch das wir die Anforderung IE7/8 kompatibel zu bleiben bis auf weiteres aufgeschoben haben da unter dem wirtschaftlichen Druck niemand Zeit hat CSS und JS zurück-anzupassen.

So schnell kanns gehn.

gens inculta nimis vehitur crepitante colossa.
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Google baut Galgen für IE6“

Optionen

.
Mit PortableApps ist das kein Thema.
Besonders wenn man unter Win7 nach einem Mailprogramm sucht.
Geht nicht gibt's nicht.
.

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Michael Nickles

„Google baut Galgen für IE6“

Optionen

Ich betreue nebenher im Pflegedienst, in dem meine Mutter arbeitet die Hardware. Dort wird Software zur Abrechnung mit den Krankenkassen eingesetzt. die den IE6 explizit voraussetzt. Führt man ein Update auf 7 oder 8 aus, weigert sich diese Software zu starten. Für den Privaten Gebrauch habe ich zwar den Firefox installiert, und auch als Standardbrowser festgelegt, allerdings wird er trotz meiner aufforderungen nicht verwendet, weil die mitarbeiter das Teil "eben nicht kennen" und schon immer den IE benutzt haben. Schade eigentlich

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen