Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.301 Themen, 28.245 Beiträge

News: 25 Prozent des mobilen Datenverkehrs

Google Android lässt sich nicht bremsen

Michael Nickles / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Die aktuelle Marktentwicklung bei Betriebssystem für mobile Geräte, dürfte Apple und Microsoft wenig schmecken. Denn: Googles kostenloses Android System hat wieder enorm zugelegt.

Laut Statistik von Quantcast werden 25 Prozent des mobilen Web-Traffics in den USA inzwischen durch Android-Geräte verursacht. Dabei ist das System grade mal etwas über ein Jahr alt und hatte vor einem Jahr noch nicht einmal die 10 Prozent Marke geknackt.

Rasant abwärts geht es aktuell auch mit Apple Iphone-Betriebssystem iOS. Vor einem Jahr verursachten iPhones noch fast 70 Prozent des mobilen Datenverkehrs, jetzt sind es nur noch 56 Prozent.

Die übrigen 19 Prozent teilen sich zu 9 Prozent RIM OS (Blackberry) und die "Sonstigen" (10 Prozent), zu denen auch Microsofts Smartphone-Betriebssysteme längst zählen. Es geht hier wohlgemerkt um den Anteil am mobilen Datenverkehr und nicht um Geräte-Verkaufszahlen. Ein klarer Trend bezüglich der Beliebtheit von Android-Geräten lässt sich daraus auf jeden Fall schließen.

Michael Nickles meint: Und das ist vermutlich erst der Anfang von Androids Erfolgsstory. Man sieht es unter anderem bei den angekündigten Tablet-PCs.

Auch hier setzen die meisten Hersteller auf Android, Microsoft existiert in diesem Bereich eigentlich nicht. Wie schon gesagt: es wird verdammt schwer werden, das Ruder mit Windows Phone 7 rumzureißen.

Denn: es ist fraglich, ob es Windows Phone 7 auch auf billigen Massengeräten geben wird. Archos hat auf der IFA ja schon mal ordentlich Preisdruck gemacht und bietet Android-basierte Tablet PC zu attraktiven Preisen an. Das billigste (wenn auch extrem kleine Modell) so ja bereits für 100 Euro kommen (siehe Archos: Tablet PC mit Android unter 100 Euro).

Und auch auf Ebay werden bereits diverse Noname-Tablets in der 100 Euro Ecke angeboten.

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Michael Nickles

„Google Android lässt sich nicht bremsen“

Optionen

Ach Michael,

sollen die andere das tun was sie wollen. MS hat schon sein wissen in viele Aktien verstreut.

Gruss
Sascha

P.S. Dein Avatar gibt mir Angst. Was ich nicht boese meine.

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
floytt Michael Nickles

„Google Android lässt sich nicht bremsen“

Optionen

Es ist gut, dass Apple Gegenwind bekommt und sich der Erfolg nicht nur "von alleine" einstellt. Vor allem Verbraucher wird es freuen, denn Konkurrenz belebt das Geschäft. Es ist auch gut, dass Microsoft hier mal so richtig eine Bruchlandung hinlegt, denn wenn sie _auch_ im Mobilbereich inen Marktanteil von 90% erreichen wie bei den Desktops, dann erleben wir viele weitere dunkle Jahre in der IT.

Allerdings ist mit Android auch nicht alles eitel Sonnenschein. Im Gegenteil, die Updates können zu einer Wahren Tortour werden, die den Benutzer verzweifeln lassen und zahlreiche Systemimmanente Schwächen aufdecken. Es kochen einfach zu viele Interessensinhaber an einem Android-Gerät mit rum: Google, der Hardwarehersteller, der Provider, der Brander etc. Wer sich mal über die Lage informieren will, sollte sich mal diesen aktuellen Artikel auf heise ansehen: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Massive-Update-Probleme-beim-HTC-Desire-von-O2-1073615.html
Auch die Kommentare sind (unüblich bei Heise) durchaus lesbar und zeigen den Frust vieler Android-Benutzern auf.

bei Antwort benachrichtigen
floytt Michael Nickles

„Google Android lässt sich nicht bremsen“

Optionen

Hier noch ein Artikel, der die Situation aus anderer Perspektive beleuchtet:

http://techcrunch.com/2010/09/05/apple-android/

Demnach ist Android nur deshalb erfolgreich, weil in den USA das iPhone an AT&T gekoppelt ist. Und wer mal in den USA war weiss, dass dies von allen das schlechteste Mobilfunknetz ist. Jeder, der kann, flüchtet nach Verizon.

bei Antwort benachrichtigen