Off Topic 19.426 Themen, 215.020 Beiträge

News: Nur 40 Lichtjahre entfernt

GJ 1214 b - Spektakuläre Erkenntnisse über die Supererde

Michael Nickles / 105 Antworten / Baumansicht Nickles

Bereits 2009 wurde durch das Hubble-Teleskop der Exoplanet GJ 1214 b entdeckt. Der auch als "Supererde" bezeichnete Planet ist gerade mal 40 Lichtjahre von uns entfernt und gilt als bislang erdähnlichster Planet.

Bereits bei seiner ersten Entdeckung wurde vermutet, dass GJ 1214 b größtenteils aus Wasser besteht. Jetzt haben Astronomen neue spektakuläre Erkenntnisse mitgeteilt. Anhand weiterer Beobachtungen mit dem Hubble-Teleskop erhärtet sich die Spekulation, dass die "Supererde" überwiegend aus Wasser besteht und sogar eine dichte Atmosphäre hat.

Die neuen Erkenntnisse sind in der Pressemitteilung des Center for Astrophysics zusammengefasst: Hubble Reveals a New Type of Planet. Bislang wurden in unserem Sonnensystem nur drei Planetentypen entdeckt: massive felsige Planeten, Gas-Planeten und Eis-Planeten.

GJ 1214 b erfordert jetzt die Definition einer neuen Planetenklasse: die Wasserplaneten. Ausschlaggebend dabei ist, dass es auf einem Planeten nicht nur Wasser gibt, sondern er auch über eine dichte Atmosphäre verfügt. GJ 1214 b ist 2,7mal so groß wie die Erde und die neuen Messungen ergeben, dass sein Wasseranteil wohl deutlich höher ist, es also weniger "Felsen" gibt.


So könnte er aussehen. Das Bild zeigt die "Supererde" GJ 1214 b beim Unkreisen eines roten Zwergsterns. (Bild: Center for Astrophysics, David A. Aguilar)

Da Größe und Masse des Planeten bekannt sind, konnten die Forscher auch seine Dichte berechnen. Der hohe Druck und die hohe Temperatur soll "Materialien" vermuten lassen, die in unserer Welt nicht vorkommen - beispielsweise "heißes Eis". Wasserplaneten-Fans können die detaillierten Untersuchungsergebnisse als PDF-Dokument runterladen.

Bereits jetzt gilt GJ 1214 b als einer der heißen Kandidaten für das Weltraumteleskop James Webb Space Telescope, das vielleicht 2017 raufgeballert wird - wenn die Finanzierung des auf fast 9 Milliarden Dollar geschätzten Projekts nicht scheitert.

Michael Nickles meint: Gibt es Leben auf GJ 1214 b? In der Form wie wir es kennen höchstwahrscheinlich nein. Die Temperatur ist mit geschätzt 230 Grad Celsius gleichermaßen zu hoch wie der Druck. Die Gefahr einer Alien-Invasion von GJ 1214 b ist also gering.

bei Antwort benachrichtigen
htffan Michael Nickles

„GJ 1214 b - Spektakuläre Erkenntnisse über die Supererde“

Optionen

Ich frag mich schon was Astronomen an unerreichbaren Planeten so interessant finden.

"Blicken Sie dem Tier in die Augen und entdecken sie dessen wahre Persönlichkeit!" "Ich blicke, aber was ich sehe macht mir Angst!" "Hast du kapiert was er gesagt hat?" "Nein! Aber er hat ein Megafon!"
bei Antwort benachrichtigen
jueki htffan

„Ich frag mich schon was Astronomen an unerreichbaren Planeten so interessant...“

Optionen
Ich frag mich schon was Astronomen an unerreichbaren Planeten so interessant finden.
Gäbe es nur Menschen, die nichts Neues, Unerforschtes interessant fänden, würden wir noch heute mit den Affen um die Wette an Ästen herumhangeln.
Und Du könntest nicht Dein Desinteresse per Computer der staunenden Welt zur Kenntnis bringen.
Denn es waren deinteressierte Menschen, die das Telefon, das Flugzeug, den Computer als total uninteressant fanden. Andere Menschen waren es, solche, die sich für das Unbekannte interessierten und es erforschten, die uns als Menschheit vorwärts brachten.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
htffan jueki

„ Gäbe es nur Menschen, die nichts Neues, Unerforschtes interessant fänden,...“

Optionen

ich sag nicht dass man sich nicht für etwas interessieren kann. Was mein Problem an der Sache wäre: Man könnte noch so tolle Sachen entdecken man kann es niemals erreichen. Geschweige denn dass es irgendjemanden nützt.

"Blicken Sie dem Tier in die Augen und entdecken sie dessen wahre Persönlichkeit!" "Ich blicke, aber was ich sehe macht mir Angst!" "Hast du kapiert was er gesagt hat?" "Nein! Aber er hat ein Megafon!"
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 htffan

„ich sag nicht dass man sich nicht für etwas interessieren kann. Was mein...“

Optionen

Es ist Grundlagenforschung.
Die Ergebnisse mögen derzeit nutzlos sein, könnten aber für folgende Generationen sehr wertvoll sein.
In jedem Fall sind diese Erkenntnisse wichtiger als z.B. jene im Bereich "Militär", da jammert niemand über Sinn + Kosten.
Merkwürdig.

bei Antwort benachrichtigen
jueki htffan

„ich sag nicht dass man sich nicht für etwas interessieren kann. Was mein...“

Optionen
Man könnte noch so tolle Sachen entdecken man kann es niemals erreichen
Vor wenigen Jahren hätte man Dich wegen Ketzerei auf dem Scheiterhaufen verbrannt, hättest Du Dich mit einem kleinen Gerät Namens "Handy" mit weit entfernten Menschen unterhalten hättest.
Vor noch kürzerer Zeit haben Wissenschaftler der Sorbonne den Beweis erbracht, das es niemal möglich sein wird, mit Geräten schwerer als die Luft zu reisen.
Diese kurzsichtigen Ignoranten wurden allesamt von Träumern widerlegt, die es fertig brachten, ihre Träume mit wissenschaftlichen Grundlagen zu füllen und letztlich zu verwirklichen.
Das, was Du machst, ist den mittelaterlichen Dogmen gleichzusetzen - Gott hat die Welt erschaffen und wird, wenn nötig, uns sagen, was gut für uns ist.
Selbigen Gott sei es gedankt, das solche phantasielosen Standpunkte, wie Du einen vertrittst, die Ausnahme sein werden.
Und noch nie den Wissenszuwachs bremsen konnten.
Ich betone: Den Wissenszuwachs.
Aus dem irgendwann auch ein direkter Nutzen entspringt.
Freilich - auf der Basis unseres heutigen Wissens werden diese Planeten für uns unerreichbar sein.
Das war im Mittelalter der Mond ebenfalls.
Wer da meint, alle Naturgesetze seien schon entdeckt und zur Gänze interpretiert, unterliegt mit absoluter Sicherheit dem gleichen Irrtum, wie die mittelalterlichen Päpste.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Flashbonn jueki

„ Vor wenigen Jahren hätte man Dich wegen Ketzerei auf dem Scheiterhaufen...“

Optionen
Wer da meint, alle Naturgesetze seien schon entdeckt und zur Gänze interpretiert, unterliegt mit absoluter Sicherheit dem gleichen Irrtum, wie die mittelalterlichen Päpste.

Das Lustige an der Sache ist ja, dass die niemals alle entdeckt werden können, weil da gibts ja unendlich viele von.

Jede Kommunikation hat einen Inhalts- und einen Beziehungsaspekt, wobei Letzterer den Ersteren bestimmt. (Paul Watzlawick)
bei Antwort benachrichtigen
htffan jueki

„ Vor wenigen Jahren hätte man Dich wegen Ketzerei auf dem Scheiterhaufen...“

Optionen

Nur nochmal zur Anmerkung: Ich hab nur gesagt für mich wärs nix wenn das andere interessiert dann viel Spaß

"Blicken Sie dem Tier in die Augen und entdecken sie dessen wahre Persönlichkeit!" "Ich blicke, aber was ich sehe macht mir Angst!" "Hast du kapiert was er gesagt hat?" "Nein! Aber er hat ein Megafon!"
bei Antwort benachrichtigen
jueki htffan

„Nur nochmal zur Anmerkung: Ich hab nur gesagt für mich wärs nix wenn das...“

Optionen
Ich hab nur gesagt für mich wärs nix
Glaube ich Dir gerne.
Wäre die Quantenphysik für Dich interessant? Nein, sicher nicht.
Nur: Die Transistoren, welche die Grundlage deines Prozessors bilden, wurden erst durch Grundlagenforschung, durch die Quantenphysik möglich.
Was will ich sagen?
Nicht alles, was man nicht essen oder mit dem man nicht auf den Straßen herumfahren kann, ist unnötig.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
mausschupser htffan

„ich sag nicht dass man sich nicht für etwas interessieren kann. Was mein...“

Optionen
Geschweige denn dass es irgendjemanden nützt.

Es nützt auch nichts Kreuzworträtsel zu lösen ... trotzdem machen es viele
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 mausschupser

„ Es nützt auch nichts Kreuzworträtsel zu lösen ... trotzdem machen es viele“

Optionen
Es nützt auch nichts Kreuzworträtsel zu lösen

Doch, es ist schon gut gegen Alzheimer.
Jedenfalls viel besser als das Lesen der Bildzeitung. :-)
bei Antwort benachrichtigen
mausschupser gelöscht_238890

„ Doch, es ist schon gut gegen Alzheimer. Jedenfalls viel besser als das Lesen...“

Optionen
... besser als das Lesen der Bildzeitung. :-)

Alles ist besser als Bild lesen ;-)
bei Antwort benachrichtigen
jueki mausschupser

„ Alles ist besser als Bild lesen - “

Optionen
Alles ist besser als Bild lesen ;-)
Wie hoch ist eigentlich die täglich verkaufte Auflage dieser Zeitung?

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
mausschupser jueki

„ Wie hoch ist eigentlich die täglich verkaufte Auflage dieser Zeitung? Jürgen“

Optionen
Wie hoch ist eigentlich die täglich verkaufte Auflage dieser Zeitung?

Das weiß ich zufällig ganz genau: Viel viel zu viel!
bei Antwort benachrichtigen
mi~we jueki

„ Wie hoch ist eigentlich die täglich verkaufte Auflage dieser Zeitung? Jürgen“

Optionen
"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
jueki mi~we

„http://www.print.de/Top-10/Top-10-Produkte/Ueberregionale-Tageszeitungen-verkauf...“

Optionen

Aber von den Nickles- Usern liest die doch gar keiner?
Auch die User anderer Foren nicht. Eigentlich überhaupt keiner.
Eigenartig.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 jueki

„Aber von den Nickles- Usern liest die doch gar keiner? Auch die User anderer...“

Optionen

Das wäre natürlich anders, wenn die vom Kopp-Verlag käme. ;-)

bei Antwort benachrichtigen
jueki gelöscht_238890

„Das wäre natürlich anders, wenn die vom Kopp-Verlag käme. - “

Optionen

Ist mit Kopp genauso, wie mit Bild und PM - keiner liest es.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 jueki

„Ist mit Kopp genauso, wie mit Bild und PM - keiner liest es. Jürgen“

Optionen
Ist mit Kopp genauso, wie mit Bild und PM - keiner liest es.

Diese Pamphlete werden gekauft, damit sie vom Markt verschwinden.
Das ist wie mit dem Alkohol, denn man selber trinkt, damit er keinem Abhängigen in die Finger fällt.
An und Pfirsich doch ganz einleuchtend, oder?
bei Antwort benachrichtigen
jueki gelöscht_238890

„ Diese Pamphlete werden gekauft, damit sie vom Markt verschwinden. Das ist wie...“

Optionen

Ja. Diese Logik ist brilliant.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
groggyman gelöscht_238890

„ Diese Pamphlete werden gekauft, damit sie vom Markt verschwinden. Das ist wie...“

Optionen

Hallo
Ist schon bekannt, ob es auf GJ 1214b die Bild am Sonntag gibt, ich bin Abonnent oder wird die nicht pünktlich erscheinen ?

-groggyman-

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 groggyman

„Hallo Ist schon bekannt, ob es auf GJ 1214b die Bild am Sonntag gibt, ich bin...“

Optionen

Mit einem Nachsendeantrag sollte das funktionieren.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 groggyman

„Hallo Ist schon bekannt, ob es auf GJ 1214b die Bild am Sonntag gibt, ich bin...“

Optionen

Liest Du wirklich noch Papier?
Auf GJ 1214b gibt`s dafür ne ÄPPPPPPP... ;-)

bei Antwort benachrichtigen
jueki groggyman

„Hallo Ist schon bekannt, ob es auf GJ 1214b die Bild am Sonntag gibt, ich bin...“

Optionen

Soweit mir bekannt ist, wird dieses Blatt allerdings in einem Tarnumschlag mit dem Aufdruck "Der bewußte Untertan" per Hyperspace mittels Wurmlochtransit dorthin geliefert.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
groggyman jueki

„Soweit mir bekannt ist, wird dieses Blatt allerdings in einem Tarnumschlag mit...“

Optionen
per Hyperspace mittels Wurmlochtransit dorthin geliefert.
Ich hoffe ihr verkohlt mich jetzt nicht, dann würden die Ereignisse also erst passieren, während ich sie lese, cool :-)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 groggyman

„ Ich hoffe ihr verkohlt mich jetzt nicht, dann würden die Ereignisse also erst...“

Optionen
Ich hoffe ihr verkohlt mich jetzt nicht, dann würden die Ereignisse also erst passieren, während ich sie lese, cool :-)

Ehrlich, Du hast aber auch gar keine Ahnung von SF, natürlich passieren nie Ereignisse vor ihrer Entstehung.
Guck mal "Stargate" (nicht nur Romance-TV) da wir mit der Technik schon gearbeitet.
;-)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 groggyman

„ Ich hoffe ihr verkohlt mich jetzt nicht, dann würden die Ereignisse also erst...“

Optionen
Ich hoffe ihr verkohlt mich jetzt nicht...
Nächste Woche bin ich vor Ort.
Soll ich Deine Post mitnehmen?
bei Antwort benachrichtigen
groggyman gelöscht_305164

„ Nächste Woche bin ich vor Ort. Soll ich Deine Post mitnehmen?“

Optionen

Das wäre nett, das Porto soll ja so teuer sein erzählt man sich, ich mache das ja dass erste Mal.


-groggyman-

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 groggyman

„Das wäre nett, das Porto soll ja so teuer sein erzählt man sich, ich mache das...“

Optionen
...das Porto soll ja so teuer sein erzählt man sich...
Ist doch egal, das schieben wir in irgendeinen Rettungsschirm.
bei Antwort benachrichtigen
jueki groggyman

„Das wäre nett, das Porto soll ja so teuer sein erzählt man sich, ich mache das...“

Optionen

Übrigens, groggyman - Dir ist bekannt, das dort Azathoth, der Dämonensultan herrscht?
Bitte richte selbigen viele Grüße von mir aus. Und das es mir gut ginge, ja?

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
groggyman jueki

„Übrigens, groggyman - Dir ist bekannt, das dort Azathoth, der Dämonensultan...“

Optionen

Guten Abend, komme gerade von der Arbeit und lese die neue Nachricht.
Ich will versuchen die Nachricht von deinem Wohlergehen und deine Grüße zu überbringen, doch zuvor sollte ich Nyarlathotep bitten ihn zu besänftigen, nicht das er mir den Kopf abreisst.

Ich hoffe das beste ...
Jürgen

bei Antwort benachrichtigen
jueki groggyman

„Guten Abend, komme gerade von der Arbeit und lese die neue Nachricht. Ich will...“

Optionen

Danke!
nicht das er mir den Kopf abreiss
Wie sollte er...
Du bist doch ein VIP! Davor hat sogar Azathoth Respekt.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
mi~we jueki

„Aber von den Nickles- Usern liest die doch gar keiner? Auch die User anderer...“

Optionen

Und niemand hat sich je eine 'Modern Talking' CD gekauft.
Und niemand schaut sich Pornofilme an.
Und niemand.....
:-)

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
jueki mi~we

„Und niemand hat sich je eine Modern Talking CD gekauft. Und niemand schaut sich...“

Optionen
Und niemand schaut sich Pornofilme an
Natierlich nicht.
Denn das ist Schmuddelkram, wie jeder Aufrechte User weiß.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 mi~we

„Und niemand hat sich je eine Modern Talking CD gekauft. Und niemand schaut sich...“

Optionen

Du hast Hansi Hintenseher vergessen. :-))

bei Antwort benachrichtigen
mi~we gelöscht_238890

„Du hast Hansi Hintenseher vergessen. :- “

Optionen

Nicht vergessen sondern mühsam aus meinem Bewußtsein verdrängt. :-)

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 mi~we

„Nicht vergessen sondern mühsam aus meinem Bewußtsein verdrängt. :- “

Optionen

Wenn ich mir den ganzen Thread so betrachte, habe ich die bange Befürchtung, dass es auch auf GJ 1214 b nicht besser wird. :-(
;-)

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 mi~we

„Und niemand hat sich je eine Modern Talking CD gekauft. Und niemand schaut sich...“

Optionen

Auf gar keinen Fall!
Nie nich!!
Das tut man doch nicht machen!

bei Antwort benachrichtigen
juppes1 htffan

„Ich frag mich schon was Astronomen an unerreichbaren Planeten so interessant...“

Optionen

Hast du die Antwort schon für dich gefunden? Übrigens, es hat Tüftler gegeben die dafür gesorgt haben, dass du jetzt vor einem PC sitzt.

bei Antwort benachrichtigen
andy11 Michael Nickles

„GJ 1214 b - Spektakuläre Erkenntnisse über die Supererde“

Optionen
Gibt es Leben auf GJ 1214 b? In der Form wie wir es kennen höchstwahrscheinlich nein.
Du meinst ob sie so aussehen wie wir? Bestimmt nicht. Aber wehe sie sind durstig.
http://www.lyricsvip.com/Torfrock/Spruch%3A-Leben-auf-andere-Gestirne-Lyrics.html
Dann dürften die irdischen Biervorräte in höchster Gefahr sein. Gruß Andy
Wer am Ende ist, kann von vorn anfangen, denn das Ende ist der Anfang von einer anderen Seite. K.V.
bei Antwort benachrichtigen
digitalray Michael Nickles

„GJ 1214 b - Spektakuläre Erkenntnisse über die Supererde“

Optionen

naja.. die temperatur ist wohl "noch" zu hoch.. der planet wird sich evtl. irgendwann abkühlen oder es wird teile auf dem planeten geben, die keine 230 °C haben und dort kann leben sein.

bei Antwort benachrichtigen
Maybe digitalray

„naja.. die temperatur ist wohl noch zu hoch.. der planet wird sich evtl....“

Optionen
naja.. die temperatur ist wohl "noch" zu hoch.. der planet wird sich evtl. irgendwann abkühlen oder es wird teile auf dem planeten geben, die keine 230 °C haben und dort kann leben sein.
Überschrift:



Auch auf unserem Planeten gibt es zahlreiche Lebewesen, die unter extremen Bedingungen leben, z.B. die Bakterien, die man bei schwarzen Rauchern gefunden hat, in der Tiefsee.

Nebenbei werden diese Temperaturen wohl nicht überall vorherschen, denke ich mal. So könnte es auch dort eine Tiefsee geben etc...

Gibt es da draußen intelligentes Leben, so hoffe ich, es ist intelligent genug, sich von der Menschheit fernzuhalten ;-)!

Für Lebewesen, die außerhalb der uns bekannten physikalischen Grenzen agieren, dürften wir nicht mehr als dumme Mehrzeller sein, die höchstens zu Forschungzwecken Beachtung finden.

Gruß
Maybe
"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
Fieser Friese Maybe

„ Auch auf unserem Planeten gibt es zahlreiche Lebewesen, die unter extremen...“

Optionen

Eines Tage wird man feststellen (müssen), wie lächerlich es ist, anzunehmen, dass der Mensch das Maß aller Dinge sei. Nur weil wir annehmen, dass Leben unter ähnlichen Umständen wie auf der Erde entstehen kann, muss das zwangsläufig nicht auch so sein.

bei Antwort benachrichtigen
jueki Fieser Friese

„Eines Tage wird man feststellen müssen , wie lächerlich es ist, anzunehmen,...“

Optionen
weil wir annehmen, dass Leben unter ähnlichen Umständen wie auf der Erde entstehen kann
Schon das ist falsch und zeugt von einer geradezu göttlichen Überheblichkeit.
Einer Überheblichkeit, welche auf der dümmlichen Annahme beruht, unser Wissen wäre vollständig und fehlerfrei.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Fieser Friese jueki

„ Schon das ist falsch und zeugt von einer geradezu göttlichen Überheblichkeit....“

Optionen

Die Natur ist von so unendlicher Vielfältigkeit. In den Tiefen des Weltalls könnten Dinge existieren, von denen wir nicht mal ansatzweise etwas ahnen, geschweige denn uns vorstellen können.

bei Antwort benachrichtigen
gerry66 Fieser Friese

„Die Natur ist von so unendlicher Vielfältigkeit. In den Tiefen des Weltalls...“

Optionen

Die Natur? In den Tiefen des Weltalls??? Wie sollen wir das verstehen? Wie verbindest Du die Natur mit den Tiefen des Weltalls?

GG

bei Antwort benachrichtigen
jueki gerry66

„Die Natur? In den Tiefen des Weltalls??? Wie sollen wir das verstehen? Wie...“

Optionen
Wie verbindest Du die Natur mit den Tiefen des Weltalls?
Die Natur ist nicht nur die Wiese vorm Haus und das sich dort befindliche Blumenbeet - die Natur ist alles, was uns umgibt- die Unendlichkeit in Zeit und Raum des Weltalls.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 jueki

„ Die Natur ist nicht nur die Wiese vorm Haus und das sich dort befindliche...“

Optionen
die Unendlichkeit in Zeit und Raum des Weltalls.

... war nicht schon Einstein zu der Erkenntnis gelangt, dass das Weltall nicht unendlich ist?
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Xdata winnigorny1

„ ... war nicht schon Einstein zu der Erkenntnis gelangt, dass das Weltall nicht...“

Optionen

Ja, indem die Zeit einfach als eine - Eigenschaft der Materie- "definiert" wurde und die Gravitation nicht als Kraft
-- sondern als Krümmung des Raumes.

Daraus haben dann die Theoretiker den Urknall konstruiert.
Der der Anfang von "allem" sein soll.
-- Auch der Anfang der Zeit!

Dabei wird "ausgeblendet" warum aus einem absoluten Nichts,
ohne Länge und ohne Zeit..
Ausgerechnet unsere "endliche Materie" Menge entstanden ist.
Und endlich ist sie in einem endlichen Universum.
Auch wenn in 14 Milliarden Lichtjahren eine
ganze Menge
reinpaßt :-)

Der Urknall wird durch immer neue Materien und Energien
aufrechterhalten, falls Widersprüche auftreten.

Dunkle Materie.
Dunkle Energie.

Und neuerdings der Endknall,
Big Rip
der "alles" zerreißen soll.

Obwoh doch Schwarze Löcher als unumkehbar gelten, galten!

Die können nur größer aber nie kleiner werden, hieß es.
Mal schauen ob der Endknall sie auch zerreißen,
und damit widerlegen? kann;-)


bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Xdata

„Ja, indem die Zeit einfach als eine - Eigenschaft der Materie- definiert wurde...“

Optionen

Dem widersprechen neuere Forschungsergebnisse.

Ursprünglich lautete die Theorie ja: Die Ausdehnung des Weltalls wird zu einem bestimmten Punkt hin langsamer, kommt zum Stillstand und kehrt sich um.

Nun soll es aber so sein, dass sich die Ausdehnung sogar weiter beschleunigt und hinter den Grenzen von gestern, findet man heute schon haufenweise neue Galaxien.

Bis zum Beweis des Gegenteils, glaube ich (wirklich?) an die Unendlichkeit.

Die Endlichkeit wurde nur für die Theologie erfunden!

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_238890

„Dem widersprechen neuere Forschungsergebnisse. Ursprünglich lautete die Theorie...“

Optionen
Die Endlichkeit wurde nur für die Theologie erfunden!

??? - Gottes Reich ist unendlich - ?!
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 winnigorny1

„ ??? - Gottes Reich ist unendlich - ?!“

Optionen
??? - Gottes Reich ist unendlich - ?!

Natürlich nicht.
Das lebte ja nur von der Erschaffung, jene 7 Tage, bis zum Rauswurf aus dem Paradies, nachdem der Adam der Eva einen Gefallen tat und ihr den Wurm in den Apfel steckte.

Danach war nichts mehr mit "Reich", sondern arm.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_238890

„ Natürlich nicht. Das lebte ja nur von der Erschaffung, jene 7 Tage, bis zum...“

Optionen

Das mit Gottes Reich stammt ja nicht von mir, das behaupten die Popen!

nachdem der Adam der Eva einen Gefallen tat und ihr den Wurm in den Apfel steckte.

Kleiner Sexist, was? - Ich werd' ja ganz rot beim Lesen......

Danach war nichts mehr mit "Reich", sondern arm.

Und auch noch ein Gesellschaftskritiker, ein böser?

Wo soll das nur hinführen? Am Ende befürwortest du noch einen Bundespräsidenten, der nicht nur in wilder Ehe lebt, sondern auch noch der Polygamie huldigt? - Dz, dz, dz - das wird ein böses Ende mit dir nehmen!

---- Ironie aus -------- :-P

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 winnigorny1

„Das mit Gottes Reich stammt ja nicht von mir, das behaupten die Popen! Kleiner...“

Optionen
das wird ein böses Ende mit dir nehmen!

...damit ist zu rechnen, nachdem der Anfang schon sehr böse war.

Aber stell dir vor, es gäbe keine "Bösen", womit sollten dann die "Guten" prahlen? Langweilig wäre es für sie obendrein.
Die müssten sich selber, den ganzen Tag, alleine auf Nickles beweihräuchern.

Neeee Winni, da bleiben wir lieber die "Alten", hängt auch schon der Arsch in Falten... :-))
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher winnigorny1

„ ... war nicht schon Einstein zu der Erkenntnis gelangt, dass das Weltall nicht...“

Optionen
... war nicht schon Einstein zu der Erkenntnis gelangt, dass das Weltall nicht unendlich ist?


Nein, denn in dem Punkt war er sich nicht ganz sicher.

In dem anderen schon.
Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
mirlangts winnigorny1

„ ... war nicht schon Einstein zu der Erkenntnis gelangt, dass das Weltall nicht...“

Optionen

Ja, das sagte er, er war sich aber ziemlich sicher, das die Unendlichkeit des Weltalls nicht die der menschlichen Dummheit erreicht. ;)

bei Antwort benachrichtigen
Maybe winnigorny1

„ ... war nicht schon Einstein zu der Erkenntnis gelangt, dass das Weltall nicht...“

Optionen
... war nicht schon Einstein zu der Erkenntnis gelangt, dass das Weltall nicht unendlich ist?

Naja, er war sich nicht ganz sicher, was das Weltall betrifft! ;-)
http://www.zitate-online.de/sprueche/wissenschaftler/287/zwei-dinge-sind-unendlich-das-universum.html

Gruß
Maybe
"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
Fieser Friese gerry66

„Die Natur? In den Tiefen des Weltalls??? Wie sollen wir das verstehen? Wie...“

Optionen

Wie Jüki es treffend formuliert: Die Natur hört nicht bei der Wiese vorm Haus auf...

bei Antwort benachrichtigen
gerry66 Maybe

„ Auch auf unserem Planeten gibt es zahlreiche Lebewesen, die unter extremen...“

Optionen
Auch auf unserem Planeten gibt es zahlreiche Lebewesen, die unter extremen Bedingungen leben, z.B. die Bakterien, die man bei schwarzen Rauchern gefunden hat, in der Tiefsee.

Kleine Änderung:
Auch auf unserem Planeten gibt es zahlreiche Lebewesen, die unter extremen Bedingungen leben, z. B.
in der Umgebung von Rauchern !!!!
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher digitalray

„naja.. die temperatur ist wohl noch zu hoch.. der planet wird sich evtl....“

Optionen
naja.. die temperatur ist wohl "noch" zu hoch.. der planet wird sich evtl. irgendwann abkühlen oder es wird teile auf dem planeten geben, die keine 230 °C haben und dort kann leben sein.
Überschrift:


Für mich kein Argument (als Biologe).

Aufgrund des dort herrschenden höheren Druckes gibt es auch bei 230 Grad Celsius flüssiges Wasser. Das ist das einzige Kriterium: Flüssiges Wasser.

Auf der Erde würden die möglicherweise dort lebenden Organismen wohl erfrieren (selbst in der Sahara).


Wenn man bedenkt, daß auf der Erde das Leben praktisch schlagartig entstanden ist, kaum daß sich dort erstes flüssiges Wasser befand (schlagartig bedeutet innerhalb weniger als 100 Millionen Jahren), glaube ich, daß die Entstehung von leben ein Naturgesetz innerhalb unseres Universums ist. Das heißt, immer wenn die chemischen und physikalischen Rahmenbedingungen gegeben sind, entsteht Leben.

Der Planet ist also ein "heißer" Kandidat im doppelten Sinne! ;)
Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Michael Nickles

„GJ 1214 b - Spektakuläre Erkenntnisse über die Supererde“

Optionen

Her kann man sich noch etwas eingehender mit den kleinen "roten Zwergen" beschäftigen.

Die Gefahr einer Alien-Invasion von GJ 1214 b ist also gering.

Na ja, bisher hatten wir ja wohl auch mehr Angst vor den "kleinen grünen Mänchen". :-)

bei Antwort benachrichtigen
gerry66 gelöscht_238890

„Her kann man sich noch etwas eingehender mit den kleinen roten Zwergen...“

Optionen

In 4,5 Mrd. Jahren soll ja unsere Erde von der Sonne verschluckt/verbrannt/verdampft (wie auch immer) werden, bis dahin werden dann die Menschen von der Erde verschwinden müssen. Vielleicht wäre dann der GJ eine Ersatz-Erde für uns zum besiedeln. Möglicherweise hat sich aber bis dahin auch Leben - in welcher Form auch immer - auf GJ entwickelt. Diese Wesen werden dann, je nach Intelligenz und Entwicklungsstand, ihren Heimatplaneten mit aller Kraft gegen die Invasion der Aliens verteidigen. Mann, ist ja voll Science fiction hier.

GG

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 gerry66

„In 4,5 Mrd. Jahren soll ja unsere Erde von der Sonne...“

Optionen
bis dahin werden dann die Menschen von der Erde verschwinden müssen.

Das werden sie bis dahin ohnehin sein. Wenn die Menschheit so weiter macht, wie bisher, dann gebe ich dieser Spezies nicht mal mehr fünfhundert Jahre....

Gruß
K.-H.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 gelöscht_84526

„ Das werden sie bis dahin ohnehin sein. Wenn die Menschheit so weiter macht, wie...“

Optionen
dann gebe ich dieser Spezies nicht mal mehr fünfhundert Jahre....

Und das wird die Natur so wenig jucken, dass sie sich nicht einmal kratzen wird.
Mich übrigens auch nicht, da jedes Atom von mir weiter existiert.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_238890

„ Und das wird die Natur so wenig jucken, dass sie sich nicht einmal kratzen...“

Optionen
da jedes Atom von mir weiter existiert.

Mann, bist du penetrant!!

Nee, natürlich juckt das die Natur nicht. Bisher ist noch jede Spezies irgendwann ausgestorben und was noch nicht ist, wird schon noch werden. Die Natur zieht weiter - auch und gerade, wenn eine Spezies sie durch ihr massenhaftes Auftreten grundlegend verändert.

Die Natur hat viiiieel Zeit sich zu regenerieren, selbst wenn sie verändert bleiben sollte, das Leben und eine neue Spezies wird einen Weg finden und eine neue dominierende Spezies - bis zum endgültigen Ende (Sonnentod) und ob die Spezies nun Dinosaurier oder Mensch heißt, ist völlig egal....
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 winnigorny1

„ Mann, bist du penetrant!! Nee, natürlich juckt das die Natur nicht. Bisher ist...“

Optionen

Ja willst Du denn gar nicht den Sinn dahinter ergründen??? ;-)

Man stelle sich nur vor, unsere Bestandteile entstammen im Prinzip aus einer Super- oder Hypernova.
Wahrscheinlich auch der Grund weshalb mir häufig kalt ist und ich die Sonne oder das Feuer liebe.

eine neue dominierende Spezies - bis zum endgültigen Ende (Sonnentod) und ob die Spezies nun Dinosaurier oder Mensch heißt, ist völlig egal..

Eine Theorie besagt folgendes:
Wenn man auf einem Planeten mit den Grundvoraussetzungen für biologisches Leben, der Entwicklung Zeit lässt, ist das Ergebnis immer das Gleiche.
Also würde auch auf einer "Supererde" am Ende der Homo Sapiens wieder alles kaputt machen.

bei Antwort benachrichtigen
groggyman gelöscht_238890

„Ja willst Du denn gar nicht den Sinn dahinter ergründen??? - Man stelle sich...“

Optionen

Auf "Supererde" würden dann wohl die Frauen dominieren, sie hätten dort keine kalten Füße mehr und die Warmbadetage wären öfter :-)


-groggyman-

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 groggyman

„Auf Supererde würden dann wohl die Frauen dominieren, sie hätten dort keine...“

Optionen

Ja, die Möglichkeit besteht durchaus, müsste nicht einmal zu unserem Nachteil sein.
Es geht doch nichts über zufriedene Frauen.
So frei nach dem Motto: "Ist Frauchen gesund, freut sich der Spund." :-))

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_238890

„Ja willst Du denn gar nicht den Sinn dahinter ergründen??? - Man stelle sich...“

Optionen
Also würde auch auf einer "Supererde" am Ende der Homo Sapiens wieder alles kaputt machen.

... Das muss ja nicht am Ende des Planeten passieren. Der Planet wird den Homo Sapiens oder Vergleichbares überleben und etwas Neues ausscheiden. - Ob das besser sein wird, sei dahingestellt. - Aber wer sind wir, dass wir entscheiden könnten, was besser ist und was nicht.
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 winnigorny1

„ ... Das muss ja nicht am Ende des Planeten passieren. Der Planet wird den Homo...“

Optionen

Von der Evolution her betrachtet, ist jedes Ergebnis gleich gut.
Die Evolution unterscheidet nicht nach gut oder böse, sondern nur nach der Überlebensfähigkeit.

Und ich schrieb ja, wenn man der Evolution Zeit lässt ist das Ergebnis am Ende gleich.
Man darf die Zeit natürlich nicht in Jahren messen, sondern in Äonen.
Und das Leben, was ist Leben?
Wir kennen nicht einmal das ganze Leben auf unserem Planeten.
Ist unsere Definition von Leben überhaupt haltbar?

Egal, meinem Leben muss ich nun mal wider eine Portion Energie zuführen, ich weiß nur noch nicht genau in welcher Form?
Auf gehts, plündern wir die Vorräte...

bei Antwort benachrichtigen
gerry66 gelöscht_238890

„Von der Evolution her betrachtet, ist jedes Ergebnis gleich gut. Die Evolution...“

Optionen

DIE ZEIT existiert doch gar nicht. Der Begriff Zeit und der damit einhergehende Kalender, runtergebrochen bis zur Uhr, wurden doch nur von Menschen erfunden um eine Abfolge von aneinander gereihten Bewegungsabläufen zu messen.
DIE ZEIT, egal ob Wimpernschläge, Jahre oder Äonen, das alles interessiert doch "Die NATUR" gar nicht.
Der Ablauf der Bewegung, (wie Du ja weiter oben schon erwähnt hast) die Ausdehnung des Weltalls bis zum Stillstand und zur Umkehr kann von Menschen bestimmt NICHT gemessen werden. Auch nicht in Äonen. Beim Urknall wurde ja bekanntlicher Weise alles auseinander geschleudert.Dabei entstanden dann einige (Milliarden) kleine, (manche) rotierenden Kügelchen, eine einizige bisher bekannte Kugel hat über eine gewisse (ungewisse) Dauer dann Leben zum Vorschein gebracht. Und diese Spezies will sich nun anmassen, DIE ZEIT zu messen, oder von ÄONEN sprechen???
Wohl kaum, oder?

Gruss Gerry

bei Antwort benachrichtigen
groggyman gerry66

„DIE ZEIT existiert doch gar nicht. Der Begriff Zeit und der damit einhergehende...“

Optionen

Hallo
DIE ZEIT existiert doch gar nicht.
Grosse Worte gelassen ausgesprochen !
Wenn es so ist, warum verwendest du dann den Begriff ÄONEN ?

Solange es nicht geklärt ist, wer diesen Klumpen in einen kalten und leeren Raum gelegt und zur Explosion gebracht hat und welche Motive dahinter standen, wird alles was wir hier versuchen, zum Scheitern verurteil sein.

Solange unsere Erde sich in der bisherigen Rotation befindet und sich nicht aus dem Verband löst, gehe ich jeden Morgen um 6:00Uhr Brötchen holen, die Zeit nehme ich mir.


-groggyman-

bei Antwort benachrichtigen
gerry66 groggyman

„Hallo Grosse Worte gelassen ausgesprochen ! Wenn es so ist, warum verwendest du...“

Optionen

Hallo groggyman,

Sorry, aber anscheinend hast Du nicht mitgelesen, dass ich den Begriff Äonen nur aus dem Beitrag auf den ich geantwortet habe, rausgefischt und zitiert hatte.

Zu Deinem Satz:wer diesen Klumpen in einen kalten und leeren Raum gelegt und zur Explosion gebracht hat kann ich nur sagen:
Hier warst Du weitsichtiger als ich, ich befand mich IN diesem (zerissenen) "Klumpen", Du hast ihn von jemandem in einen Raum legen lassen.
Mein Respekt !!!
Jetzt könnten wir das endlos weiterführen: In welchen Raum befand sich dieser "wer"?

Gruss Gerry

bei Antwort benachrichtigen
groggyman gerry66

„Hallo groggyman, Sorry, aber anscheinend hast Du nicht mitgelesen, dass ich den...“

Optionen

Hallo noch mal
Sorry, aber anscheinend hast Du nicht mitgelesen, Doch, das ist mein Hobby :-)
hatterchen45 schrieb :
Man darf die Zeit natürlich nicht in Jahren messen, sondern in Äonen.

Du schriebst :
DIE ZEIT, egal ob Wimpernschläge, Jahre oder Äonen,

Aber ich will auf dem Begriff jetzt auch nicht rumreiten, habe nur den Begriff als Aufhänger genutzt, denn das Thema an sich ist interessant und komplex aber wahrscheinlich ein ewiges Rätsel.

-groggyman-

bei Antwort benachrichtigen
gerry66 groggyman

„Hallo noch mal Doch, das ist mein Hobby :- hatterchen45 schrieb : Man darf die...“

Optionen

Hallo groggyman,

Tjaja, hier ein ersichtlicher Grund warum ich verbale Diskussionen bevorzuge. Das eignet sich mehr für gehirngerechte Kommunikation.

Hast Recht, die Haarspalterei bringt hier nix und zu Deinem "ewigen Rätsel" kann ich Dir nur beipflichten, wir, die Spezies Mensch wird vermutlich niemals in der Lage sein, die gigantischen Himmelsereignisse zu erdenken oder gar zu entschlüsseln.
Aber vielleicht doch, wenn die Menschheit sich nicht selbst ausrottet, wird sie eines fernen Tages wahrscheinlich doch die Tiefen des Weltalls erkunden können.
(Ich wäre da sehr gern dabei, werd da aber schon in die Atome aufgelöst sein, von denen Hatterchen45 gesprochen hat.)

Gruss Gerry

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 groggyman

„Hallo noch mal Doch, das ist mein Hobby :- hatterchen45 schrieb : Man darf die...“

Optionen

Hi,

natürlich gibt es die Zeit.
Ohne Zeit, keine Schöpfung.
Gott brauchte schon 7 Tage für selbige, was ja ganz schön Zeit (lang) ist, wenn ein Gott diese gebraucht hat um seinen Sandkasten zu beleben.

Die Natur, das Universum (wie es sich uns darstellt) einfach alles lebt von der Veränderung, von einem Wechsel der Zustände, der Ladungspotentiale (für die Physiker unter uns ;-)). Diese Änderungen brauchen Zeit, egal wie kurz die Spanne ist. Unsere Daseinsebene ist ohne die Zeit nicht existent.

Da ich aber diese Zeilen Schreibe, bin ich, also lebe ich und verbrauche gerade Zeit zum Schreiben.

Zeit ist ja auch etwas schönes, man kann sich an die vergangene Zeit erinnern und an das, was man darin erlebt hat.

Ich möchte auf die Zeit, kein Jahr, keinen Monat oder Tag oder Sekunde, nicht verzichten. Ohne Zeit keine Zukunft und keine Vergangenheit, das Leben wäre doch armselig.

Schönen Sonntag noch.

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 gelöscht_238890

„Hi, natürlich gibt es die Zeit. Ohne Zeit, keine Schöpfung. Gott brauchte...“

Optionen

Man könnte wohl darüber diskutieren, ob nicht das, was wir "Zeit" nennen, ein reines Nebenprodukt der sich wandelnden Zustände ist - nicht tatsächlich aber eine eigenständige Naturkraft ist.

Mit anderen Worten:
Zustände wandeln sich nicht, weil es Zeit gibt, sondern weil es in der Natur der Dinge liegt, sich zu wandeln...

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 shrek3

„Man könnte wohl darüber diskutieren, ob nicht das, was wir Zeit nennen, ein...“

Optionen
Mit anderen Worten:
Zustände wandeln sich nicht, weil es Zeit gibt, sondern weil es in der Natur der Dinge liegt, sich zu wandeln...


Damit hast Du natürlich Recht, es passiert nicht weil es Zeit gibt, sondern es braucht Zeit um zu passieren. Und um von dem einen Zustand in den nächsten Zustand zu wechseln, vergeht Zeit.
Der Mensch ist heute in der Lage, die Zeit in bislang unvorstellbaren Dimensionen zu messen, und stellt dabei fest, nicht geschieht sofort -alles braucht Zeit.

Heute z. B. nehme ich mir etwas von dieser Zeit, BVB vs. Hannover. :-))
bei Antwort benachrichtigen
gerry66 shrek3

„Man könnte wohl darüber diskutieren, ob nicht das, was wir Zeit nennen, ein...“

Optionen

Du drückst mit anderen Worten genau das aus, was ich schon zu erklären versuchte, mit: Die ZEIT existiert doch gar nicht!
Wenn etwas passiert, egal was, dauert es eine Weile.
Wenn etwas passiert, läuft eine Bewegung ab.
Um diese Bewegung zu messen und die Dauer der Weile auszudrücken, haben wir den Begriff "ZEIT" erfunden.

Gruss Gerry

bei Antwort benachrichtigen
groggyman gelöscht_238890

„Hi, natürlich gibt es die Zeit. Ohne Zeit, keine Schöpfung. Gott brauchte...“

Optionen

Hallo
Ich bin verwirrt, Zeit ist also nur sporadisch vorhanden, die einen können sich daran erinnern, andere nicht. Zeit ist aber auch richtungsgebunden oder besser unumkehrbar. Naja, daran habe ich schon gewöhnt, man wird nicht jünger :-)

Aber in dem Zusammenhang, hat sich schon mal jemand mit dem Gedanken beschäftigt, dass unser Sonnensystem nur ein Makromolekül oder nur ein Wasserstoffatom ist in einem riesigen Gebilde, vielleicht die Lunge Gottes und die Ausdehnung des Alls ist nur sein Einatmen und in 5 Milliarden Jahren unserer Zeitrechnung atmet er wieder aus und hier drinnen ist wieder der Teufel los.

Naja, es ist Sonntag und wir schlagen die ZEIT tot. :-))


-groggyman-

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 groggyman

„Hallo Ich bin verwirrt, Zeit ist also nur sporadisch vorhanden, die einen...“

Optionen

Na dann wollen wir mal hoffen, dass Er nicht vorher einen Hustenreiz bekommt.
:-))

wir schlagen die ZEIT tot.

Das wäre für mich eine der größten Verfehlungen überhaupt.
In dem ich Dir diese Zeilen schreibe, erweise ich Dir meinen Respekt.
Besser kann man seine Zeit kaum nutzen.

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 groggyman

„Hallo Ich bin verwirrt, Zeit ist also nur sporadisch vorhanden, die einen...“

Optionen
Zeit ist also nur sporadisch vorhanden, die einen können sich daran erinnern, andere nicht

So etwas habe ich auch schon mal erlebt und lässt sich reproduzierbar künstlich herbeiführen - nennt man, glaube ich, "Filmriss".

Wie ich gehört habe, soll es sogar möglich sein, aus der Zeit ganz herauszufallen...

Gruß
Shrek3
Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gerry66

„DIE ZEIT existiert doch gar nicht. Der Begriff Zeit und der damit einhergehende...“

Optionen
DIE ZEIT existiert doch gar nicht. Der Begriff Zeit und der damit einhergehende Kalender,

Nun wird es ja richtig philosophisch!!

Doch, doch die Zeit existiert schon. - Und zwar in unseren Köpfen. Was wieder damit zusammenhängt, dass wir ein (Selbst)Bewußtsein haben; ein Bewußtsein unseres Selbst und ein Wissen um unsere Vergänglichkeit. Das ist die Voraussetzung dafür, dass wir ein Bewußtsein für Zeit entwickelten.

Nun wieder gibt es Wissenschaftler, die sehen das Universum als holografisches Konstrukt und dementsprechend ist auch unser Bewußtsein und die Funktion unseres Hirns holografisch angelegt (sic!).

Ein Grundcharakteristikum einer Holografie aber ist, dass das kleinste Teilchen eines Hologramms die Informationen für das Ganze enthält. Gewissermaßen so: Bricht man ein Stück vom Universum ab und hält den richtigen Lasterstrahl im richtigen Winkel drauf, sieht man wieder das Ganze - ja hat es gar!

Was den Umkehrschluß zuläßt, dass der Mensch selbst ein Schöpfer ist. Sobald eine kritische Menge von Individuen überschritten wird, die die Realität in einer bestimmten Art und Weise sehen, wird diese Sichtweise zur Realität (wurde in geschlossenen psychologischen Versuchen sogar schon nachgewiesen).

Mit anderen Worten: Alles, was einmal gedacht wird, wird bei entsprechender Aktzeptanz zur Realität werden zu einem integrierten Bestandteil des Holograms.

Damit erübrigt sich die Frage nach dem großen Zampano. - Das sind wir selbst.... Mithin existiert auch die Zeit, weil wir angefangen haben, sie zu messen.

Und das Unviversum, die Welt, das Große Ganze wird sich genauso entwickeln, wie wir meinen, dass es sich entwickeln wird....

Nicht wirklich ironisch gemeint. Klingt alles ein bißchen wirr, entbehrt aber nicht gewisser Wahrheiten und paßt auch zu alten, großen Philosophien:

LaoTse: Nichts ist Alles und Alles ist Nichts.
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher gerry66

„DIE ZEIT existiert doch gar nicht. Der Begriff Zeit und der damit einhergehende...“

Optionen
DIE ZEIT existiert doch gar nicht.

Natürlich existiert DIE ZEIT!!!

Du kannst sie an jedem besseren Kiosk kaufen.
Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Systemcrasher

„ Natürlich existiert DIE ZEIT!!! Du kannst sie an jedem besseren Kiosk kaufen. “

Optionen
Natürlich existiert DIE ZEIT!!! http://250kb.de/u/111226/j/MjIJsQf7mFym.jpg
bei Antwort benachrichtigen
gerry66 Systemcrasher

„ Natürlich existiert DIE ZEIT!!! Du kannst sie an jedem besseren Kiosk kaufen. “

Optionen

Nachdem an diesem Beispiel durch Deinen Beitrag offensichtlich ist, dass die Evolution aus der Spezies Mensch, einzelne, sehr intelligente Individuen hervor gebracht hat, kaufe ich mir jetzt eine Laserpistole, ein Lichtschwert, rufe Scotty an und lass mich auf GJ 1214 b beamen.

GG

bei Antwort benachrichtigen
jueki gerry66

„Nachdem an diesem Beispiel durch Deinen Beitrag offensichtlich ist, dass die...“

Optionen
kaufe ich mir jetzt eine Laserpistole, ein Lichtschwert
Du solltest Dich nach Spannung und Freqenz des Netzes auf deinen Zielplaneten erkundigen und möglichst einen Adapter für das Ladegerät mit vorsehen.

Jürgenb
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_238890

„Ja willst Du denn gar nicht den Sinn dahinter ergründen??? - Man stelle sich...“

Optionen
Ja willst Du denn gar nicht den Sinn dahinter ergründen???

Welchen Sinn?
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
gerry66 gelöscht_84526

„ Das werden sie bis dahin ohnehin sein. Wenn die Menschheit so weiter macht, wie...“

Optionen
dann gebe ich dieser Spezies nicht mal mehr fünfhundert Jahre....
Hallo King-Heinz, könntest Du bitte diese Aussage weiterführen/vervollständigen? Würde mich interessieren, wie Du das meinst. In welcher Beziehung, keine 500 Jahre? Bis dahin ausgestorben, fertig zum Aufbruch zu anderen Planeten, Kampf der Welten, Krieg der Sterne oder wie?

Ne, war n'kleiner Scherz, mich würds wirklich interessieren.

GG
bei Antwort benachrichtigen
juppes1 gerry66

„ Hallo King-Heinz, könntest Du bitte diese Aussage...“

Optionen

Die Menschheit vernichtet sich selbst. In einigen hundert Jahren wird die Menschheit, dank unserer Chemieverarbeitung auf den Feldern und in unseren Lebensmitteln, nicht mehr Zeugungsfähig sein. Das ist Fakt.

bei Antwort benachrichtigen
gerry66 juppes1

„Die Menschheit vernichtet sich selbst. In einigen hundert Jahren wird die...“

Optionen

Hallo juppes1,

wozu sollte denn Zeugungsfähigkeit notwendig sein, dann wird halt die Klonmethode angewandt.
Chip aus dem "Hirn" des altgewordenen Klons raus, in den Neuen rein, schon gehts weiter.
Somit wäre auch die Sterblichkeit bezwungen.
Du schreibst: In einigen hundert Jahren ,
Da wird sich ganz schön viel auf dem Medizinischen Sektor abspielen und vorwärts gehen.
Wie es so schön heisst: "Das Leben findet einen Weg!" Egal, welchen.

Gruss Gerry

bei Antwort benachrichtigen
juppes1 gerry66

„Hallo juppes1, wozu sollte denn Zeugungsfähigkeit notwendig sein, dann wird...“

Optionen

Hallo Gerry,
allerdings gibt es Menschen die heute schon einen Chip im Gehirn benötigen würden und zwar nicht wegen Zeugungsunfähigkeit.
Gruß juppes

bei Antwort benachrichtigen
gerry66 juppes1

„Hallo Gerry, allerdings gibt es Menschen die heute schon einen Chip im Gehirn...“

Optionen

Hallo juppes1,

Mann, ich schmeiss mich weg, der war Klasse.
Aber um realistischer zu werden, obwohl Klonversuche verboten wurden, wer weiss was heute irgendwo in írgendwelchen geheimen Forschungslaboren herum experimentiert wird. Das alles ist vielleicht gar nicht von so weit her geholt.


Gruss Gerry

bei Antwort benachrichtigen
juppes1 gerry66

„Hallo juppes1, Mann, ich schmeiss mich weg, der war Klasse. Aber um...“

Optionen

Du bist doch sicherlich kein Experiment aus irgendeinem Forschungslabor, ODER?
Tschüss und alles Gute.
Gruß juppes

bei Antwort benachrichtigen
Maybe gerry66

„Hallo juppes1, wozu sollte denn Zeugungsfähigkeit notwendig sein, dann wird...“

Optionen
Chip aus dem "Hirn" des altgewordenen Klons raus, in den Neuen rein, schon gehts weiter.
Somit wäre auch die Sterblichkeit bezwungen.


Wow, was für eine Vorstellung!

"Redundante Vollidioten!"

mit regelmäßigem Backup.

Hoffendlich liege ich da schon dunkel!

Gruß
Maybe
"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Maybe

„ Wow, was für eine Vorstellung! Redundante Vollidioten! mit regelmäßigem...“

Optionen

Der Traum vieler Politiker und einiger Fußballtrainer. ;-)

bei Antwort benachrichtigen
kongking gelöscht_238890

„Der Traum vieler Politiker und einiger Fußballtrainer. - “

Optionen

Pfft.

Die Redundanz wird doch heute schon jedem angedroht, der im normalen Angestelltendasein sein Leben (be)fristet.

Insofern ist das noch "Züchtung" und was das in den letzten Jahren bewirkt hat kann man an dem schiefen Turm oder
besser den benannten Studien sehen.

Ellenbogenmentalität, du musst nichts wissen, dich aber durchsetzen.

Gerade mal bei RTLII, "it`s fun" vorbeigezappt, vermisse die "return to sender" Taste auf der FB.

Gruß - Kongking






Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert aehnliches jeden Tag auf Twitter. Moechten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
gerry66 Maybe

„ Wow, was für eine Vorstellung! Redundante Vollidioten! mit regelmäßigem...“

Optionen

Hallo Maybe,

nicht negativ denken! Die "Vollidioten" könnten dann upgedated, sämtliche Bugs entfernt werden und zum Guten wandeln.
Vielleich gewinnst noch vorher im Lotto n paar Mios, überlegst es Dir anders, schaffst Dir auch nen Klon an, japst noch ein paar hundert Jahre hier rum und plötzlich sitzt mit an Bord Richtung GJ 1214 b.

Gruss Gerry

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 gerry66

„Hallo Maybe, nicht negativ denken! Die Vollidioten könnten dann upgedated,...“

Optionen
und plötzlich sitzt mit an Bord Richtung GJ 1214 b.

Oder im Bundestag. ;-)
bei Antwort benachrichtigen
gerry66 gelöscht_238890

„ Oder im Bundestag. - “

Optionen

weisst Du was, bevor ich im Bundestag sitzen möchte, verreck ich lieber ohne Klon.
Dieses ewige Hin-und Her Geschnattere der Fettwanstigen um nix und rein gar nix....
Ne, danke

Gruss Gerry

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gerry66

„weisst Du was, bevor ich im Bundestag sitzen möchte, verreck ich lieber ohne...“

Optionen
weisst Du was, bevor ich im Bundestag sitzen möchte, verreck ich lieber

Du bist ein Ignorant! - Was besseres könnte dir versorgungstechnisch doch gar nicht passieren!

- Halt! - Doch!! - Bundespräsident werden, dass wär der Gipfel der Extase! Zuerst bereicherst du dich gesetzwidrig im Amt durch Vorteilsnahme, passive und aktive Bestechung, wartest dann in aller Seelenruhe ab, dass die Staatsanwaltschaft ermittelt (und dementierst und leugnest wie doof bis zu diesem Zeitpunkt).

Anschließend wirst du dann mit folgendem belohnt:

1. Nie wieder arbeiten müssen
2. Mit einem Jahreseinkommen von 199.000 €
3. Steuerfreie Alimentierung mit Dienstwagen Merces S-Klasse, Chauffeur, Büro, persönlichen Referenten. - Macht noch mal 288.000 €/Jahr!!!

Ich würde ja ne junge Referentin vorziehen, die an meiner zündelt..... ;-)))

Dieses ewige Hin-und Her Geschnattere der Fettwanstigen um nix und rein gar nix....

Du siehst, es geht hier nicht um nix; im Gegenteil es geht mit diesem hohlen und wenig anstrengendem Geschnatter um ne knappe halbe Million Euro im Jahr!! - Und da willst du lieber verrecken????

Mich packt da der nackte Neid! - W#r' ich doch bloß Politiker geworden! - Alles andere ist dagegen einfach nur das falsche Geschäftsmodell!!!
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 winnigorny1

„ Du bist ein Ignorant! - Was besseres könnte dir versorgungstechnisch doch gar...“

Optionen
Mich packt da der nackte Neid! - W#r' ich doch bloß Politiker geworden! - Alles andere ist dagegen einfach nur das falsche Geschäftsmodell!!!

Diese Erkenntnis kommt für den Kandidaten leider zu spät...

Außerdem würdest Du mir dann hier bei Nickles fehlen.http://250kb.de/u/111221/g/knv08rsXo9ZK.gif

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_238890

„ Diese Erkenntnis kommt für den Kandidaten leider zu spät... Außerdem...“

Optionen
Außerdem würdest Du mir dann hier bei Nickles fehlen.

Neee - ich würde dann hier über die Kollegen meckern! :-)))
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Maybe gerry66

„Hallo Maybe, nicht negativ denken! Die Vollidioten könnten dann upgedated,...“

Optionen
Vielleich gewinnst noch vorher im Lotto n paar Mios, überlegst es Dir anders, schaffst Dir auch nen Klon an, japst noch ein paar hundert Jahre

Ein Klon von mir selber? Denke, das wäre keine gute Idee! ;-)

Aber da würden mir schon einige "Modelle" einfallen, von denen man evtl. schon gerne ein Exemplar hätte.

Ich denke mal, es hat schon seinen Sinn, was die Natur macht und wann immer wir Menschen bisher gedacht haben, wir können es besser, ist nichts Gutes dabei raus gekommen.

Gruß
Maybe
"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
mirlangts gelöscht_84526

„ Das werden sie bis dahin ohnehin sein. Wenn die Menschheit so weiter macht, wie...“

Optionen

noch fünfhundert Jahre, mann bist Du aber ein Optimist ;)
Schau dich doch mal auf der Welt um; voller machtbesessener Religioten, die meinen wnns nicht anders geht verbreiten wir den "wahren Glauben" halt mit Atombomben. Wobei die "Christolibans" keinen Deut besser sind.

bei Antwort benachrichtigen
jueki Michael Nickles

„GJ 1214 b - Spektakuläre Erkenntnisse über die Supererde“

Optionen

Weil hier schon Erörterungen über die Existenzdauer des Virus "Mensch" geredet wurde - in ein paar (Millarden) Jahren kollidiert sowieso dei Galaxis "Milchstraße" mit der Galaxis "Andromeda" - die sich uns immerhin mit 120km/s nähert.
Keine Versicherung wird den eintretenden Schaden übernehmen!
Also - seht es gelassen und werdet Euch eurer Winzigkeit bewußt.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen