Allgemeines 21.707 Themen, 143.084 Beiträge

News: Neues Online-Angebot

GEZ übt großen Aprilscherz

Michael Nickles / 49 Antworten / Baumansicht Nickles

Die Kommunikation mit der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) ist in den meisten Fällen eine "Einbahnstraße". Jetzt überraschen die "Schwarzgucker-Jäger" mit einem neuen Internetauftritt: www.gez-meine-meinung.de/.

Die Startseite bringt es mit dem einleitenden Satz sofort auf den Punkt, worum es angeblich geht: "Die GEZ und das Rundfunkgebührensystem liefern einigen Diskussionsstoff. Dessen sind wir uns bewusst und diesem Dialog möchten wir uns stellen.".

Im GEZ-Online-Forum soll jeder die Möglichkeit haben, sich über die Rundfunkgebühren auszulassen, beziehungsweise drüber zu diskutieren. Und im öffentlichen GEZ-Forum scheint es bereits recht rund zu gehen.

Bislang verlaufen die Diskussionen allerdings noch im bekannten "Einbahnstraßen-Format". Die zu erwartenden Themen, Fragen und Vorwürfe sind bereits gestartet, Antworten von GEZ-Mitarbeitern im Forum scheint es allerdings noch keine zu geben (siehe beispielsweise Beitrag Reaktionen der GEZ?).

Eingerichtet wurde auch ein GEZ-Blog, in dem GEZ-Mitarbeiter Beiträge veröffentlichen. Auch Live-Chats wird es auf der neuen GEZ-Seite geben, der erste ist für 22. Februar von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr angekündigt.

Wer im GEZ-Forum mitdiskutieren will, muss sich wie üblich, erst mal registrieren. Dazu müssen Benutzername und Passwort gewählt und eine gültige Email-Adresse angegeben werden.

In der Pressemitteilung betont die GEZ, dass es bei "der geforderten Angabe der Email-Adresse in keinem Fall darum geht, herauszufinden, ob jemand seiner Gebührenpflicht nachkommt oder nicht". Man sei vielmehr "daran interessiert, was die Nutzer über die GEZ, den Gebühreneinzug und den öffentlich-rechtlichen Rundfunk denken."

Michael Nickles meint: Es fällt mir extrem schwer, mich bei meiner Meinung zu dieser Sache sprachlich zurückzuhalten. Kurzum: das ist die so ziemlich größte Verarsche, die ich seit langem erlebt hab.

Obgleich die Adresse "www.gez-meine-meinung.de" laut Denic.de tatsächlich auf die GEZ registriert ist, kann ich einfach nicht glauben, dass es sich hier nicht um einen genialen Fake handelt.

Ich bin kein Fan von Verschwörungstheorien, aber das Versprechen der GEZ, man wolle die Email-Adressen der Forenteilnehmer nicht verwenden, um sie zu "überprüfen", hau ich voll in die Tonne.

Noch lächerlicher ist die Aussage der GEZ, man sei daran interessiert rauszukriegen, was man so über sie denkt. Sie die wirklich zu blöd, um in einer Suchmaschine nach dem Stichwort "GEZ" zu suchen?

bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Michael Nickles

„GEZ übt großen Aprilscherz“

Optionen

Was aber kein Aprilscherz der GEZ ist dies, dass die Gebühren für internetfähige PCs und Handy um 300% erhöhen will, von 5,76 € auf 18€ ab 2013.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Michael Nickles

„GEZ übt großen Aprilscherz“

Optionen

Das war doch klar? und garnicht so ungeschickt!
Die 5,76 € sind überschaubar und eine Art Garantie für - nicht allzugroßen Widerstand.
-- ein ordentlicher Einstieg sozusagen.

Die Nächste Stufe wird sein:
Den vollen Preis je neuartiges (Rundfunk? Har Har) Gerät zahlen zu müssen.
Die Tatsache "die Betreffenden zahlen ja schon den Provider oder den Telefonanbieter"
interessiert die GEZ nicht die Bohne.
Es ist ja nur die Erfüllungshelfende G_eld E_intreiber Z_entrale.
Die Vasallen ganz anderer Mächte.

bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„GEZ übt großen Aprilscherz“

Optionen

was sollen die mit der mailadresse?
wie kann eine mailadresse dazu genutzt werden jemanden zu überprüfen?

bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Michael Nickles

„GEZ übt großen Aprilscherz“

Optionen

Heh, Bernd und Anonymous haben das Forum schon gefunden.
Mal schaun wanns wieder dicht ist.

EDIT:
Ich lach mich gerade kringelig, das ist besser wie auf /b/ lauern. *eg*

bei Antwort benachrichtigen
razielkanos Michael Nickles

„GEZ übt großen Aprilscherz“

Optionen

Ist doch toll um IP Adressen zu sammeln ^_^

bei Antwort benachrichtigen
razielkanos

Nachtrag zu: „Ist doch toll um IP Adressen zu sammeln _ “

Optionen

Nachtrag:

Wenn man sich mal die Usernamen im Forum ansieht, merkt man schon wie erfolgreich der Kommunikationsversuch war.
Ganz ehrlich? Ich finde das traurig.... von User Seite...

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 razielkanos

„Ist doch toll um IP Adressen zu sammeln _ “

Optionen

IP-Adressen sammeln - und dann? ;-)

(siehe auch Teilthread weiter unten, ab "Email-Adresse")

Greetz
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
peterson Michael Nickles

„GEZ übt großen Aprilscherz“

Optionen

Es ist nun mal üblich, dass man sich in einen Forum registrieren muss, um seinen Senf abzulassen.
Schließlich bekommt man dann ein Verifizierungs-Code.

Oder ist das hier in diesem Laden anders? Ich habe mich schon lange nicht mehr wo angemeldet.

Nun ja, wenn man hinter jedem Baum einen Verbrecher vermutet, muss man schon in München wohnen.

bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry peterson

„Email-Adresse“

Optionen

Naja, ich schätze mal die schlauen Leute werden irgendwelche Trashmailer verwenden.
Und die ganz schlauen werden für ihre gewählte Protestform TOR nutzen.

bei Antwort benachrichtigen
agtino BastetFurry

„Naja, ich schätze mal die schlauen Leute werden irgendwelche Trashmailer...“

Optionen

Tor hilft nicht, kumpel wurde trotzt tor beim saugen erwischt.
Die ip wollen Sie un ddie kriegen Sie.


bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 agtino

„Tor hilft nicht, kumpel wurde trotzt tor beim saugen erwischt. Die ip wollen Sie...“

Optionen

Hi agtino,

Wo genau siehst du denn die Motivation bei deinem Internetprovider, deine IP-Adresse an die GEZ rauszurücken? Es sei denn, der ist der Meinung, dass er viel zu viele Kunden hat... wenn so etwas publik wird, verliert er nicht nur dich.

Ein bisschen mehr Vorsicht ist schon okay, aber man sollte es auch nicht übertreiben. Genau so wie mit diesem etwas albernen "Google weiß alles über dich"-Wahn.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
agtino Olaf19

„Hi agtino, Wo genau siehst du denn die Motivation bei deinem Internetprovider,...“

Optionen

Hi Olaf
ähnlich wie bei urheberrechte
es geht es um geld,
da wird schon was gesetzliches laufen, da kann sich internetpr. gar nicht wehren.
da gebe ich nicki 100% recht die machen das nicht aus spaß, für viele kann es aber zum spaß werden.
die haben schon längst mitgekriegt was fast alle der bevölkerung von der gez hält.
das brauchen die sicher nicht neü.

Hast du schon mein neuen beitrag gelesen? schon
bekannt?
viel viel wichtiger als dieses.
grüße

bei Antwort benachrichtigen
RedRed2x Olaf19

„Hi agtino, Wo genau siehst du denn die Motivation bei deinem Internetprovider,...“

Optionen
Wo genau siehst du denn die Motivation bei deinem Internetprovider, deine IP-Adresse an die GEZ rauszurücken?

Olaf, richtig gedacht aber falsch geschrieben, denke ich.
Du meintest wohl die Inhaber-/Standort-Adresse des Rechners, der die GEZ-Meine-Meinung-Seite besucht hat. Die IP-Adresse lässt der Besucher doch eh gleich dort (ähnlich wie bei einer nicht unterdrückten Rufnummer).
Der Provider könnte auf Anfrage der GEZ dann die Standort-Daten bekannt geben. Dies darf er aber nicht wegen des Datenschutzes. Es sei denn, über diese IP-Adresse wurde eine Straftat begangen. Und da fragt die Staatsanwaltschaft und nicht die GEZ (oder sonst wer) beim Provider nach und hat den Richterbeschluss gleich mit unterm Arm...

redred2x
bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry RedRed2x

„ Olaf, richtig gedacht aber falsch geschrieben, denke ich. Du meintest wohl die...“

Optionen

Und spätestens der Richter dann "Und für den Sch. nervt ihr mich? Geht woanders spielen!"

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 RedRed2x

„ Olaf, richtig gedacht aber falsch geschrieben, denke ich. Du meintest wohl die...“

Optionen

Ganz genau so ist es!

Und deswegen habe ich nicht nur richtig gedacht, sondern auch richtig geschrieben *g*.

Der Staatsanwaltschaft müsste der Provider die Daten herausgeben - nur die ist ja dummerweise gar nicht mit im Boot. Die GEZ hat jedenfalls keine Auskunftsansprüche.

@agtino, das beantwortet auch deinen Beitrag! - Yep, in deinem ELENA-Thread war ich auch schon aktiv ;-)

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
digitalray Michael Nickles

„GEZ übt großen Aprilscherz“

Optionen

ich habe mich registriert und eine ganz sachliche darstellung geschrieben, dass ich seit 10 Jahren umsonst Gebühren zahle, mal sehen ob das von einem moderator freigeschaltet wird oder nicht.

bei Antwort benachrichtigen
digitalray

Nachtrag zu: „ich habe mich registriert und eine ganz sachliche darstellung geschrieben, dass...“

Optionen

so, mein beitrag wurde veröffentlicht.

leider geht er irgendwo auf seite 2 oder 3 unter, da sehr viele leute anscheinend was zur gez zu sagen haben ;)

https://www.gez-meine-meinung.de/fileadmin/forum/index.php?page=Thread&threadID=448

bei Antwort benachrichtigen
rainid digitalray

„so, mein beitrag wurde veröffentlicht. leider geht er irgendwo auf seite 2 oder...“

Optionen

Hallo Gebührenzahler!
Folgendes Schreiben fand ich als Musterbrief im Netz. Es hat funktioniert. Meine Abmeldung wurde wie gefordert bestätigt und habe nicht mehr als das Radio bezahlt.





Else Mustermann
Anschrift xxx





GEZ

50656 Köln





.06.06


Teilnehmernummer: XX xxx XXX


Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie mir selbst bestätigt haben, ist meine Abmeldung bei Ihnen fristgerecht eingetroffen. Trotzdem verlangen Sie weiterhin Gebühren von mir, obwohl ich nach dem Rundfunkstaatsvertrag nicht verpflichtet bin Gebühren zu zahlen. Ich halte kein Gerät zum Empfang bereit . Daher zahle ich auch keine Gebühren!
Seit 01.05.06 habe ich in meinem Kfz einen Radioempfänger eingebaut, welchen ich
hiermit anmelden möchte. Für dieses Gerät können Sie mir eine Rechnung senden.


Zudem fordere ich Sie gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz auf:


1. Sie haben mir gegenüber unverzüglich offen zu legen, welche Daten außer den
oben aufgeführten Adressen Sie über meine durch diesen Namen/diese Adressen
identifizierte Person gespeichert haben. Gleiches gilt für die Quellen, aus denen
sämtliche mich betreffenden Daten stammen.
(§ 6 Abs. 2, § 28 Abs. 4, § 34 Abs. 1-3 BDSG)


2. Sie haben den Verwendungszweck sämtlicher mich betreffenden Daten ebenfalls
unverzüglich mir gegenüber offen zu legen.
(§ 34 Abs. 1, $ 43 Abs. 3 BDSG)

3. Sie haben sämtliche meine Person/meine Adressen betreffenden Daten unverzüglich zu sperren und mir diese Sperrung zu bestätigen.
( § 30 Abs. 3, § 43 Abs. 3 ferner § 4 Abs. 1 BDSG)

4. Ich untersage Ihnen jede zukünftige Speicherung von Daten, die meine Person bzw. meine Adressen betreffen, ohne meine vorherige ausdrückliche schriftliche Genehmigung. ( § 28 Abs. 4, § 4 Abs. 1,2 BDSG)

5. Ich untersage Ihnen die Übermittlung dieser Daten an Dritte. Für bereits an Dritte übermittelte Daten fordere ich eine unverzügliche Sperrung. ( § 6 Abs. 2, § 28 Abs. 4 BDSG)

6. Ich setze Ihnen zur Erfüllung dieser Forderung eine Frist von zwei Wochen beginnend mit dem Datum dieses Schreibens.

Bitte haben Sie Verständnis dafür dass ich mich gezwungen sehe, den zuständigen Landesdatenschutzbeauftragten zu informieren, sollten Sie dieses Schreiben ignorieren. Weitere rechtliche Schritte behalte ich mir vor.


Mit freundlichem Gruß
Else Mustermann













bei Antwort benachrichtigen
Mike9 Michael Nickles

„GEZ übt großen Aprilscherz“

Optionen

Jetzt, wo es für mittlerweile jedes Wurstbrot ein Weblog gibt, habens auch die von der GEZ gerafft.

"Toll" sagt Mike.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_268748 Michael Nickles

„GEZ übt großen Aprilscherz“

Optionen

Mein WOT im Firefox sperrt schon mal die Seite,mit dem Kommentar die Seite hat einen schlechten Ruf

bei Antwort benachrichtigen
agtino gelöscht_268748

„Mein WOT im Firefox sperrt schon mal die Seite,mit dem Kommentar die Seite hat...“

Optionen

Hi budi58
was ist denn WOT???? das klingt ja interessant.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_268748 agtino

„Hi budi58 was ist denn WOT???? das klingt ja interessant.“

Optionen

Muß jetzt tatsächlich nachdenken , ja die Automatik
Also ein Addon von Firefox, googeln, oder Add-ons in Firefox suchen
Warnt vor unsicheren gemeinen usw. Seiten im Netz

bei Antwort benachrichtigen
agtino gelöscht_268748

„Muß jetzt tatsächlich nachdenken , ja die Automatik Also ein Addon von...“

Optionen

besten dank,
werde es ausprobieren.
gr.

bei Antwort benachrichtigen
TAsitO agtino

„Hi budi58 was ist denn WOT???? das klingt ja interessant.“

Optionen

Hallo.
mywot.com - eine Seite wird aber "nur" von Usern schlecht bewertet, wenn.
Gruss.

http://www.talk-about.org/leben-ist-mehr/default.asp
bei Antwort benachrichtigen
hansapark Michael Nickles

„GEZ übt großen Aprilscherz“

Optionen

bis sie die gebühren erhöhen um ihre webauftritte zu unterhalten..

noch ein medium, das ich nicht nutze aber bezahle..

natürlich zahl ich.
(was soll ich auch sonst machen, mich fragt ja keiner ob ich will)


bei Antwort benachrichtigen
agtino hansapark

„bis sie die gebühren erhöhen um ihre webauftritte zu unterhalten.. noch ein...“

Optionen

die "anderen" werden auch nicht gefragt, machen aber zum beispiel bei petitionen mit.
bei Antwort benachrichtigen
geolit hansapark

„bis sie die gebühren erhöhen um ihre webauftritte zu unterhalten.. noch ein...“

Optionen
was soll ich auch sonst machen, mich fragt ja keiner ob ich will

Mich fragt auch keiner, deshalb zahle ich nicht....
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„GEZ übt großen Aprilscherz“

Optionen
Obgleich die Adresse "www.gez-meine-meinung.de" laut Denic.de tatsächlich auf die GEZ registriert ist, kann ich nicht glauben, dass es sich hier nicht um einen genialen Fake handelt.

Kann man denn überhaupt Internetpräsenzen auf die Adressen anderer Leute registrieren? Geht da nicht irgendwas schriftlich per Post, bevor die Seite on ist?

Ich bin kein Fan von Verschwörungstheorien, aber das Versprechen der GEZ, man wolle die Email-Adressen der Forenteilnehmer nicht verwenden, um sie zu "überprüfen", hau ich voll in die Tonne.

Warum nicht? Man muss ja nun nicht gerade die Lieblingsadresse mit dem Realnamen@gmx.de verwenden. Ganz paranoide melden sich im Internetcafé an.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
reader Olaf19

„ Kann man denn überhaupt Internetpräsenzen auf die Adressen anderer Leute...“

Optionen

post?
also je nachdem wie dreist man ist, kann man auch mal ein Finger oder zwei in die Nachbars post lassen^^ wobei GEZ wiederum als Firma eher Empfangsdame (oder 2.. Dutzend?) hat.

aber ich frag mich echt- wo seht es, dass ich den webauftrott von GEZ auch bezahlen muss?
Öffentlich-Rechtlichen - ok, von mir aus, aber diese platform wurde wohl kaum von spenden errichtet, also wurden unsere Gelder dazu genutzt - und dass man auch das bezahlen muss ist mir neu.

frage mich was passiert, wenn jemand hardcore vors Gericht gehen würde - "ich will eine Dienstleistung die ich nicht beanspruche nicht zahlen", vllt würde es helfen? gabs das shcon?

bei Antwort benachrichtigen
agtino reader

„post? also je nachdem wie dreist man ist, kann man auch mal ein Finger oder zwei...“

Optionen

da gab es jemand der gegen den noch immer währenden
solidaritäts beitrag geklagt hat und hat gewonnen.

das hatte vorher auch keiner gemacht,
na ja, nun gehe ich ganz stark davon aus das sie an einem gesetzentwurf arbeiten um diese steuern dingfest zu machen.
die geben nichts wieder her.

wenn die dir vorne 5 cent geben nehmen die dir hinten 2€ weg.
die geschichte beweißt es.
gute nacht

bei Antwort benachrichtigen
marinierter Olaf19

„ Kann man denn überhaupt Internetpräsenzen auf die Adressen anderer Leute...“

Optionen
Obgleich die Adresse "www.gez-meine-meinung.de" laut Denic.de tatsächlich auf die GEZ registriert ist, kann ich nicht glauben, dass es sich hier nicht um einen genialen Fake handelt.

Kann man denn überhaupt Internetpräsenzen auf die Adressen anderer Leute registrieren? Geht da nicht irgendwas schriftlich per Post, bevor die Seite on ist?


Nein. Bei meiner Domain/Hoster geht alles per Mail. Habe noch nie irgendwie Briefpost von denen erhalten.
Damit wäre auch theoretisch eine Domainregistrierung auf eine fremde Person möglich.
bei Antwort benachrichtigen
Oliver1967 Michael Nickles

„GEZ übt großen Aprilscherz“

Optionen

Ich schmeiß mich weg vor Lachen!
Grade eben hab ich

https://www.gez-meine-meinung.de/fileadmin/forum/index.php?page=Thread&threadID=4

aufgerufen und sofort springt WOT an und warnt mich vor der Seite! Sämtliche User-Bewertungen von "Vertrauenswürdigkeit" bis "Jugendschutz" lauten "sehr schlecht".
Ich hab Tränen gelacht!

bei Antwort benachrichtigen
JunkMastahFlash Michael Nickles

„GEZ übt großen Aprilscherz“

Optionen

Hi,

ich finde das ganze sehr mutig und fortschrittlich von der GEZ.
Ich habe mich in dem letzten Jahr relativ intensiv mit "Sozialen Medien" auf Unternehmensseite auseinandergesetzt und muss sagen, dass die GEZ damit vielen Unternehmen etwas voraus hat.
Das die GEZ kein geliebter Verein ist, wissen die Mitarbeiter selber, sich dann aber öffentlich angreifbar zu machen und darauf auch noch sachlich zu reagieren ist eine andere Sache.
Eine Menge der "Social Media"-Projekte gehen grade durch Zensur den Bach runter oder werden eher negativ als positiv wahr genommen, wie sich das ganze bei der GEZ entwickelt hängt von den Betreibern ab.

Ich finde es jedenfalls sehr positiv, dass die GEZ einen Anlaufpunkt für "Kunden" bietet und denen die Möglichkeit gibt sich zu ihrem "Produkt" zu äussern.
Eigtl. ist das ganze, wenn es dann gut umgesetzt wird, eine gute Kundenzufriedenheits und Kundenbindungsoption.

Im Gegensatz zu anderen Firmen, hat die GEZ dabei aber nicht so viel zu verlieren und kann irgendwie den Vorteil, das Sammeln von Kritiken und Feedback zur Verbesserung der eigenen Produkte, sowie das schaffen einer Interessensgruppe um die GEZ, nicht wirklich nutzen.

Denn die "Kunden" sind "Kunden" ob sie wollen oder nicht und ob sich etwas an ihren "Produkten" ändert und das Feedback zu einer anderen Geschäftstrategie führen wird ist sehr fragwürdig.

Insofern eine super Idee, gut umgesetzt, aber definitiv von der falschen Firma :)
Was die GEZ damit erreichen möchte, ist mir allerdings auch schleierhaft - Die Pluspunkte aus der freien Wirtschaft fallen hier irgendwie unter den Tisch.
Ob die GEZ das Portal nun hat oder einfach eine schlichte Homepage macht für die meisten Nutzer auch nichts besser.

Erfreulich wäre es allerdings, wenn das Feedback der Nutzer doch zu irgendeiner Änderung/Verbesserung genutzt wird, vielleicht war vielen GEZlern auch noch nicht klar, wie öffentlich über das Thema gedacht wird.

Weiterhin halte ich es für ein gutes Zeichen, dass es mittlerweile Leute bei der GEZ gibt, die fortschrittlich denken und sich für Kundenbeziehungen & Feedback einsetzen. Diesen Mitarbeitern sollte man eigtl. im Forum Lob aussprechen und dann sachlich auf die Missstände in der GEZ hinweisen, anstatt Kleinkindermässig Fäkalkommentare abzulassen.
Aber die Anonymität im Netz lässt ja viele Leute ihr wahres Ich zeigen.



Mfg

JMF

http://www.feelinggood24.de/rauchstopticker/ticker-62936.png
bei Antwort benachrichtigen
agtino JunkMastahFlash

„Hi, ich finde das ganze sehr mutig und fortschrittlich von der GEZ. Ich habe...“

Optionen

hi
da kann ich nur sagen/schreiben, gut gebrüllt löwe.
da will sich nun die gez anbidern und mit einem kundenportal das sicherlich nicht kostenlos ist wieder liebkind machen!??
daaaassss siiiinnnnd reine inkasso eintreiber, die verdienen ihr geld damit, wenn die nichts eintreiben gibt es keine existenz grundlage mehr für sie.
über die ettlichen machenschaften dieser leute wirst sicherlich auch du was gehört, gelesen haben.
gehört, ganz zu schweigen von wahrgenommen, haben die bis jetzt noch keinen, wieso glaubst du rackozack nocheinmal das sich das jetzt ändern soll??? wegen ein portal??
sinn und zweck dieser organisation ist es geld einzutreiben, nichts anderes, hier geht es mit absoluter sicherheit nicht um nächsten liebe.
welche argumente hast du um einen sturkopf wie mir sowas plausibel zu machen???

du schreibst:
Das die GEZ kein geliebter Verein ist, wissen die Mitarbeiter selber, sich dann aber öffentlich angreifbar zu machen und darauf auch noch sachlich zu reagieren ist eine andere Sache.

Sachlich??
wie kann mann eine gebühr die diktatorisch erhoben wird sachlich begreifbar machen??
wieso gibt es überhaubt diese diskussion rackozack nocheinmal??

die wollen software verkaufen die andere als freeware anbieten und lassen es nicht zu, das freeware genutzt werden kann wenn mann ihre nicht kauft.
da ist in keinsterweise, nie und nimmer etwas sachliches dran.
das ist ausbeutung mit statlicher unterstützung.
kunde???? von wegen, ente die goldene eier legt ist treffender.

du schreibst:
Erfreulich wäre es allerdings, wenn das Feedback der Nutzer doch zu irgendeiner Änderung/Verbesserung genutzt wird, vielleicht war vielen GEZlern auch noch nicht klar, wie öffentlich über das Thema gedacht wird.

glaubst du dass allen ernstes??
was glaubst du wieviele briefe diesbezüglich die am tag erhalten?
wieviele berichte, ob online, tv, radio oder in caffetterias und mensas publik gemacht wurden?

ich kann es dir sagen, unendlich viele.

Und?? bei der gez alle blind/taub? können die nicht lesen?
haben die keine öffentliche sender und gucken nur den von privaten mist??

der nutzen: mir scheint du schaust dir die sache mit dem gez portal zu sehr durch die rosa brille an.

zu guter letzt:
Weiterhin halte ich es für ein gutes Zeichen, dass es mittlerweile Leute bei der GEZ gibt, die fortschrittlich denken und sich für Kundenbeziehungen & Feedback einsetzen. Diesen Mitarbeitern sollte man eigtl. im Forum Lob aussprechen und dann sachlich auf die Missstände in der GEZ hinweisen, anstatt Kleinkindermässig Fäkalkommentare abzulassen.
Aber die Anonymität im Netz lässt ja viele Leute ihr wahres Ich zeigen.

Mann, mann, mann, welchen kurs haben diese neue geldeintreiber denn belegt um zu solcher weißheit zu gelangen??
oder haben die etwa, etwas eingenommen? na dann hätte ich auch gerne was davon.
lieber junkmastahflash
ob man sich bei der gez fäkalisch oder studioso-förmlich wie du sich ausdrückt ist vollkommen wurscht, das geht denen sowas von am a.... vorbei, die wollen geld sehen und nichts als geld, das war, ist und wird so sein, bis auch die letzte ente merkt, das wenn keine eier gelegt werden, sie zur peking ente werden.
nichts für ungut, für mein luftablassen, wie du sicherlich merkst habe ich dieses thema wirklich lieb.
die staatsdiener sind angestellte des volkes, wieso fragen sie es nicht wenn sie diätenerhöhung haben wollen???
immer sachlich bleiben, gelle??
v.g.

bei Antwort benachrichtigen
MLH Michael Nickles

„GEZ übt großen Aprilscherz“

Optionen

Hallo
dieses neue Forum hat höchstens therapeutischen Wert, sachliche Kritik oder Diskussionen findet kaum statt. Es geht um Frust ablassen.So wie hier , wenn sich der Verfasser "sprachlich kaum zurückhalten kann" und sich die meisten mit besonders markigen Sprüchen förmlichen überbieten. Typisch Nickles.
Ich gebe folgendes zu bedenken:

1.Die GEZ ist eine Gemeinschaftseinrichtung der ARD, des ZDF und des Deutschlandradio.
Der Auftrag: Der Einzug der Rundfunkgebühren für die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten.(Zitat)
2.Die GEZ hat mit der Festlegung und Höhe der Gebühren nichts zu tun.
3.Die GEZ hat mit der Festlegung, wer wieviel und wofür er zu bezahlen hat nichts zu tun.


Die Idee des öffentlich rechtlichen Rundfunks entspricht einer gesellschaftlich vereinbarten Wertvorstellung.

Man kann dagegen sein und man kann versuchen politisch etwas daran zu ändern. Seinen persönlichen Frust auf die falschen Leute zu übertragen ist einigermaßen erbärmlich.

(nein ich arbeite nicht da!)

mal nachdenken!

mfg
mlh

bei Antwort benachrichtigen
JunkMastahFlash MLH

„Hallo dieses neue Forum hat höchstens therapeutischen Wert, sachliche Kritik...“

Optionen
Mann, mann, mann, welchen kurs haben diese neue geldeintreiber denn belegt um zu solcher weißheit zu gelangen??
oder haben die etwa, etwas eingenommen? na dann hätte ich auch gerne was davon.
lieber junkmastahflash
ob man sich bei der gez fäkalisch oder studioso-förmlich wie du sich ausdrückt ist vollkommen wurscht, das geht denen sowas von am a.... vorbei, die wollen geld sehen und nichts als geld, das war, ist und wird so sein, bis auch die letzte ente merkt, das wenn keine eier gelegt werden, sie zur peking ente werden.
nichts für ungut, für mein luftablassen, wie du sicherlich merkst habe ich dieses thema wirklich lieb.
die staatsdiener sind angestellte des volkes, wieso fragen sie es nicht wenn sie diätenerhöhung haben wollen???
immer sachlich bleiben, gelle??
v.g.


Hallo Agtino,

ich kann dein Problem ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Das du dich über die Geschäftspraktiken der GEZ und das, zugegebenermaßen unglückliche, Bezahlsystem der GEZ ärgerst, hat doch mit dem Versuch einiger Mitarbeiter eine öffentliche Anlaufstelle für Beschwerden und Kritik zu schaffen, das ganze sogar in sehr zeitgenössicher Form, überhaupt nichts zu tun.

"ob man sich bei der gez fäkalisch oder studioso-förmlich wie du sich ausdrückt ist vollkommen wurscht,"
Ehrlich gesagt, denke ich,ist es im Allgemeinen nicht egal ob man sich studioso-förmlich ausdrückt, wo du mir die Bedeutung und die Herkunft des Wortes bestimmt noch erklären kannst, mir war es bis dato unbekannt, oder ob man sich fäkalisch ausdrückt.

Ob das ganze bei der GEZ einen Unterschied macht ist ziemlich egal, ich finde deinen ungeordneten, unsachlichen und ziemlich undifferenzierten Beitrag jedenfalls sehr unangenehm zu lesen und ich denke, du könntest dein Anliegen sicherlich besser vermitteln, wenn du dir etwas Mühe geben würdest, das ganze halbwegs sachlich und unter Beachtung von grundlegenden Rechtschreib- und Satzbauregeln zu vermitteln. Das nicht jeder Buchstabe und jedes Komma an der richtigen Stelle sitzt ist vollkommen verständlich, auch ich habe zum Teil schwerwiegende Defizite was die deutsche Rechtschreibung angeht, aber einfach seine Gedanken über die Tastatur zu erbrechen ist ehrlich gesagt nicht sehr schwer, nicht wirklich sinnvoll und nicht wirklich interessant, dazu ist so ziemlich jeder in der Lage.

Der Meinung von MLH kann ich mich uneingeschränkt anschliessen und so sehr ich auch kein Freund der Rundfunkgebühren bin, so positiv sehe ich den Versuch einiger GEZ Mitarbeiter etwas kundenfreundliches schaffen zu wollen.

Zitat MLH:

Man kann dagegen sein und man kann versuchen politisch etwas daran zu ändern. Seinen persönlichen Frust auf die falschen Leute zu übertragen ist einigermaßen erbärmlich.
(nein ich arbeite nicht da!)
mal nachdenken!

Volle Zustimmung.

Ich könnte noch stundenlang weiterschreiben :)

Ich hoffe jeder der etwas dazu antworten möchte, holt nochmal tief Luft und denkt vor dem verfassen des Beitrages vielleicht ein paar Sekunden nach, auf wen er da seine negativen Gefühle projiziert und ob das auch der richtige Ansprechpartner ist.

Denn, ich zitiere MLH noch einmal, Seinen persönlichen Frust auf die falschen Leute zu übertragen ist einigermaßen erbärmlich. .

Und nein, auch ich arbeite nicht bei der GEZ :)

Ich wünsche einen wunderschönen, geruhsamen Abend.

Mit freundlichen Grüßen
JunkMastahFlash
http://www.feelinggood24.de/rauchstopticker/ticker-62936.png
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 MLH

„Hallo dieses neue Forum hat höchstens therapeutischen Wert, sachliche Kritik...“

Optionen

Hi MLH, da muss ich uneingeschränkt zustimmen.

Über das Thema "Rundfunkgebühren für Rundfunkabstinenzler" habe ich mich auch schon des öfteren lautstark im Forum geärgert. Aber dann muss man eben auch die wahrhaft Schuldigen nennen, nämlich die Politiker vor allem der großen Parteien auf Landesebene. Kurt Beck z.B. macht sich gerne zum Vorreiter dieser Abzockerei.

Stattdessen liest man immer, wenn irgendwelche negativen Änderungen am Rundfunkrecht geplant ist "ist ja eine unerhörte Sauerei, was die GEZ sich da wieder ausgedacht hat". Dabei denkt sich die GEZ gar nichts aus - die ist ein rein ausführendes und verwaltendes Organ. Nicht einmal die ebenfalls sehr umstrittenen Rundfunkgebührenbeauftragten kommen von der GEZ, das sind freiberufliche Mitarbeiter direkt von der lokalen Rundfunkanstalt.

Das einzige was man der GEZ selbst vielleicht ankreiden könnte, ist der schlechte Service - das entspricht aber nicht meinen eigenen Erfahrungen. Im Gegenteil - als ich mich im Herbst 2000 abgemeldet hatte, erhielt ich sogar unaufgefordert(!!) von der GEZ den zu viel bezahlten Beitrag bis Jahresende zurück. Da habe ich nicht schlecht gestaunt.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
digitalray Olaf19

„Hi MLH, da muss ich uneingeschränkt zustimmen. Über das Thema...“

Optionen

wie hast du es geschafft, die GEZ abzumelden ?

kein autoradio ? keinen fernseher, keine stereoanlage mit rundfunkempfänger oder einen pc ;) ?

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 digitalray

„wie hast du es geschafft, die GEZ abzumelden ? kein autoradio ? keinen...“

Optionen

Exakt! Radio hatte ich schon Jahre vorher abgeschafft, Fernseher folgte.

Computer waren damals natürlich noch nicht GEZ-pflichtig :-(

Es war noch nicht einmal beschlossen, dass sie es je werden sollten - das kam erst ca. 1 Jahr später.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
digitalray Olaf19

„Exakt! Radio hatte ich schon Jahre vorher abgeschafft, Fernseher folgte....“

Optionen

hast du seither mal wieder besuch bekommen ?

dass man keinen fernseher oder kein autoradio hat, glauben die ja selten..

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 digitalray

„hast du seither mal wieder besuch bekommen ? dass man keinen fernseher oder kein...“

Optionen

Ausgerechnet Autoradio...! Ein Auto habe ich noch nie besessen, weder jetzt noch damals.

Besuch bekommen habe ich gleich ein halbes Jahr nach der Abmeldung. Ich hab den sogar reingelassen. Er hat Bauklötze gestaunt über meine rundfunkfreie Zone *g*... das war mir der Spaß wert.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
digitalray Olaf19

„Hi MLH, da muss ich uneingeschränkt zustimmen. Über das Thema...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag wurde versehentlich doppelt abgesendet. Deshalb wurde das Duplikat gelöscht und nur das Original beibehalten.
agtino MLH

„Hallo dieses neue Forum hat höchstens therapeutischen Wert, sachliche Kritik...“

Optionen

Hi MLH
ich würde das luftablassen nicht als frust bezeichnen, sondern als starke innige wut.
Die GEZ hat mit der Festlegung und Höhe der Gebühren nichts zu tun.
stimmt, richtig, genau.

das dieses forum aber zitat von dir:
dieses neue Forum hat höchstens therapeutischen Wert, zitatende
ist ein schlag ins gesicht für alle poster hier.
scheinbar sind wir alle deppert nur du nicht, oder wie ist es gemeint?

wenn ich mich nun nicht komplett irre (das passiert schon mal), bei dem was ich hier gelesenen habe,
schreiben einige zwar gez meinen aber eigentlich die gebühr der öff-recht.
wie auch immer, hier meine meinung.

gez entspricht russisch inkasso nur mit statlicher unterstützung,

G E Z das sagt es schon aus GEBÜHREN EINZUGS ZENTRALE.

auch ihre methoden sprechen sehr oft für sich, das ist allgemein bekannt.

da werden leute im dienst genommen die geld eintreiben sollen für ein produkt das fast alle in dieser form gar nicht haben wollen.
und diese nachgemachten 007 fahnder finden sich noch irre toll dabei, denken tatsächlich sie würden recht ausführen.
die art und weise wie die offentlich rechtl. mit ihrer sogenannten grundversorgung vorgehen ist freihetsberaubung.

gegen die gebühr politisch angehen?

da werde ich schon lange verwehst sein und es wird immernoch versucht werden politisch/gerichtlich diese gebühr zu revidieren.
diese diskussion hier und in anderen foren ist politisch, was soll es denn sonst sein? sudoku?

und du wunderst dich über den frust hier? über die wut?

Die Idee des öffentlich rechtlichen Rundfunks entspricht einer gesellschaftlich vereinbarten Wertvorstellung

von welcher gesellschaft ist denn hier die rede die das vereinbart haben?
also ich war nicht dabei und in meinem bekannten, freundes, familien, kollegenkreis war auch keiner dabei.
warst du dabei mlh? bist du gefragt worden?

Und wenn.....

es wurde eine mediale grundversorgung vereinbart, kein gigantismus.

mittlerweile haben die ettliche kinos eröffnet und die werden von uns sauteuer (und das ist die sauerei) bezahlt, ob wir wollen oder nicht.

nicht alle kinos sind schlecht, zdf info zb hat was, dafür würde ich auch etwas bezahlen trotztdem mich niemand gefragt hat ob ich es überhaupt kaufen will.
aber bitteschön keine 18€ monatlich. hast du schon mal errechnet wieviel insgesamt das ausmacht auf deutschland bezogen.
nein? na, dann hast du etwas zu rechnen wenn du langeweile hast, da wird dir etwas ganz schön dick werden.
Und diese summe ist M O N A T L I C H. das ist irre.

keiner hat das recht ein produkt auf den markt zu bringen und die bevölkerung zu zwingen dieses ohne wiederrede zu kaufen.
wenn du in diesen forum nur wenig sachverhalte gelesen hast, dann ist dir was entgangen oder du hast nicht richtig gelesen.
mfg


bei Antwort benachrichtigen
Jokeman MLH

„Hallo dieses neue Forum hat höchstens therapeutischen Wert, sachliche Kritik...“

Optionen

Hallo mlh
dieses neue Forum hat höchstens therapeutischen Wert, sachliche Kritik oder Diskussionen findet kaum statt. Es geht um Frust ablassen.So wie hier , wenn sich der Verfasser "sprachlich kaum zurückhalten kann" und sich die meisten mit besonders markigen Sprüchen förmlichen überbieten. Typisch Nickles.

Komm von dem dünnen Brett runter. Das Thema wird in anderen Foren noch viel deftiger behandelt. Also nix "ypisch Nickles."
Gruß Jogi

Wenn alle Politiker das täten, was sie mich könnten, käme ich den ganzen Tag nicht zum sitzen
bei Antwort benachrichtigen
devin Michael Nickles

„GEZ übt großen Aprilscherz“

Optionen

Ich benutze das Radio im Auto nur für meinen Ipod, am Lcd sind die konsolen angeschlossen und mit dem Handy war ich nie auf den Öf.Seiten.
Warum sollte ich also neben dem Solli für die Gemeinschaft zahlen damit Sie Marienhof,Wetten Das oder Fussball sehen können?
Ergo tue ich es nicht ,obwohl sie mich seit 12 jahren mit ihren Briefen/Besuchen belästigen.
Abwarten und Tee trinken,bis die allgemeine Steuer eingeführt wird.

bei Antwort benachrichtigen
david17 Michael Nickles

„GEZ übt großen Aprilscherz“

Optionen

Selbst mz-web.de schreibt über dieses Spektagel:
...ein Vorhaben, das allerdings nach hinten losgeht. Zu unfreiwillig komisch sind die von echten Mitarbeitern geschriebenen Blogs...
Ich weiß nicht wie man so blauäugig sein kann und solch einem GEZ-Schauspiel noch etwas positives abgewinnen kann.
Wenn die Beträge im Rahmen, die Eintreibmethoden human, die Wege kundenfreundlich und rechtens geblieben wären, könnte man dem ALLEN noch eine ehrliche Note zuschreiben.
Der Staat verdient kräftig mit (2008 GEZ-Einnahmen 9 Mrd Euro glaube ich..?) und bereitet auf "gesetzlicher Ebene" einen hindernisfreien Raum vor, für eine "Institution", welche mittlerweile Narrenfreiheit genießt.
Was glaubt ihr wo die GEZ, nach einer Neuanmeldung beim Einwohnermeldeamt die aktuelle Adresse her hat?
Es wird kassiert ohne Frage auf den tatsächlichen Verbrauch, das gibt es sonst nirgends !
Auf eine andere Branche gemünzt, könnte das so aussehen:
"Guten Tag, bitte zahlen sie mir für die BILD-Zeitung 68,90 Euro, rückwirkend und für das nächste Quartal"
"...BILD-Zeitung !? Meinungsmache-Wurstblatt lese ich nicht...habe ich nicht..."
"Na, na, sie haben doch da einen Briefkasten am Zaun und damit die Möglichkeit diese Zeitschrift zu erhalten !"
[abgewandelt aber geklaut bei OLAF, ;o) ]
Auch richterliche Urteile fallen fast ausschließlich zu Gunsten der GEZ aus. Wir wollen die öffentlichen Vorzeigeurteile außen vor lassen.
Vergesst nicht wie es anfing, welche Höhe hatten die Gebühren am Anfang bei wie viel Zahlern ?
Für Leser mit mehr Hintergrundwissen:
Das man in das politische Horn mit bläst und schamlos ausnutzt, zeigt der Geschäftsbericht der GEZ (ich kopiere):
Erstmals in der nunmehr 32-jährigen Geschichte des
rundfunkeigenen Gebühreneinzugs war im Jahr 2008 eine
Verringerung der Bestände an gebührenpflichtigen Hörfunk und
Fernsehgeräten und damit auch ein realer Rückgang der
Erträge zu verzeichnen. Zum Teil ist dieser Trend, der sich
auch für die kommenden Jahre abzeichnet, der demographischen
Entwicklung geschuldet. Weitere wichtige Faktoren
sind jedoch die auf diversen Ebenen ansetzenden Kampagnen
gegen das duale Rundfunksystem und die Unkenntnis
breiter Bevölkerungsschichten über das umfangreiche und
qualitativ hochwertige Programmangebot, das die öffentlichrechtlichen
Sender für die Gebühren bereitstellen.
!!Das sind gleich zwei Lügen in der Einleitung:
Wo bitte ist das hochwertige Programmangebot?
Und welche demographische
Entwicklung ? Dieses erfundene Problem unserer mittelmäßigen Eliten stellt (wenn überhaupt irgendwo) niemals ein Verlust bei GEZ-Einnahmen dar (Rentner zahlen auch).
Dieses Gespenst wird schamlos ausgenutzt, ohne nur ansatzweise eine Erläuterung oder zahlenmäßige Begründung anzuhängen. Eben genau wie die Medien es praktizieren, für welche man eintreibt.
Ein lächerliches Unterfang sind die "Ethik-Grundsätze der GEZ."
5. Vertraulichkeit und Datenschutz usw....usw...
http://www.gez.de/die_gez/ethik/index_ger.html
so etwas find ich schon sehr naiv
Ich finde es jedenfalls sehr positiv, dass die GEZ einen Anlaufpunkt für "Kunden" bietet und denen die Möglichkeit gibt sich zu ihrem "Produkt" zu äussern.
Eigtl. ist das ganze, wenn es dann gut umgesetzt wird, eine gute Kundenzufriedenheits und Kundenbindungsoption.

Die Idee des öffentlich rechtlichen Rundfunks entspricht einer gesellschaftlich vereinbarten Wertvorstellung.
Welcher vereinbarten Wertvorstellung?
Gruss D17
______________________________________________________________________________________________
Überdenke Dein Wissen indem du Dich erinnerst W E R es Dir vermittelt hat.
Es ist erschreckend welch fundamentiertes Wissen manche ihr eigen nennen und die Studiengebühren von der GEZ kassiert werden. (D.O.)

bei Antwort benachrichtigen
agtino david17

„Selbst mz-web.de schreibt über dieses Spektagel: ...ein Vorhaben, das...“

Optionen

hi david17

ich bin da voll auf deiner wellenlänge, siehe mein beitrag vom 04.02./21:41uhr
gleicher inhalt......... fast

ich halte das nicht für ein Aprilscherz
sondern für eine beleidigung an unseren hirn.

grüße

bei Antwort benachrichtigen
david17 agtino

„hi david17 ich bin da voll auf deiner wellenlänge, siehe mein beitrag vom...“

Optionen

Natürlich ist es kein Aprilscherz
gez entspricht russisch Inkasso nur mit staatlicher Unterstützung..den Satz von dir find ich gut
wobei der Staat schon eine hehlerfunktion inne hat. Aber es ist ja nichts Neues, das Alles was dem Staat die Taschen füllt, als Mittel auch Rechtsbeugung nicht im Wege steht. Es gibt genug Beispiele, Hauptsache keine Präzedenzfälle schaffen, obwohl die Urteile zum Himmel schreien.
Wer sich schon mal mit den Urteilen über Väter mit Hartz IV befasst hat und was da abgezogen wird, der hält die Gesetzeskonforme Spielchen in Sachen GEZ für einen lauwarmen Aufguss. (und die sind schon schlimm)
Dort bekommt der Satz : Wessen Brot ich freß dessen Lied ich sing. eine tiefe Bedeutung, bei der "Arbeit" von Richtern.
Da nützt es auch nichts, wenn eine dicke Barbara in den Medien ihre Zunft anbiedert.
Gruss D17
___________________________________________________________________________
Um das Volk zu manipulieren, braucht die „Elite“ die Macht über das effektivste Werkzeug der Manipulation, die Medien. Müller, Albrecht

bei Antwort benachrichtigen
agtino david17

„Natürlich ist es kein Aprilscherz gez entspricht russisch Inkasso nur mit...“

Optionen

hi david
in manchem denken wir gleich, wie viele andere auch meine ich.
was passiert?
nur sehr wenige tuhen was, welch schizophrenie.
grüße

bei Antwort benachrichtigen