Klatsch, Fakten, News, Betas 5.087 Themen, 27.850 Beiträge

News: Zwangsabgabe für PCs beschlossen

GEZ für Internet-PCs kommt

Redaktion / 49 Antworten / Baumansicht Nickles

Ab dem 1.1.2007 gelten PCs nun als Rundfunkempfangsgeräte, das ist beschlossene Sache. Der monatliche Obolus an die GEZ beträgt damit 5,52 €. Die volle GEZ-Gebühr in Höhe von 17,03 € ist anscheinend vom Tisch. Nicht betroffen sind private Haushalte, die bereits GEZ bezahlen.

Unternehmen und Selbständige müssen allerdings die neue Gebühr entrichten, auch wenn sie gar kein Radio hören. Die neue Regelung betrifft auch UMTS-Handys.

Quelle: Spiegel online

bei Antwort benachrichtigen
sackface Redaktion

„GEZ für Internet-PCs kommt“

Optionen

Muss für jeden Firmen-PC die Gebühr entrichtet werden? Man, man....als ob man in der Firma den PC zum TV-schauen o. Radio hören nutzt! Manche arbeiten auch damit.......!

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye sackface

„Muss für jeden Firmen-PC die Gebühr entrichtet werden? Man, man....als ob man...“

Optionen

Ein PC pro gebäude und Firma(Edit: besser ausgedrückt einmal Gebühr pro Firma und gebäude) ;) bei Wohngemeinschaften für jeden PC in Schlafzimmer, und PC in öffentlichen Raum sind mit der beitragszahlung eines mitbewohners Abgedeckt.

bei Antwort benachrichtigen
oooho sackface

„Muss für jeden Firmen-PC die Gebühr entrichtet werden? Man, man....als ob man...“

Optionen

> ....als ob man in der Firma den PC zum TV-schauen o. Radio hören nutzt! Manche arbeiten auch damit.......!

Treffender hättest Du es nicht auf den Punkt bringen können!

Zu dem Thema GEZ kann ich nur noch den Kopf schütteln.

Manchmal wünsche ich mir, dass ich den Mist nur träume... irgendwann wieder aufwache und feststelle, dass unsere Welt doch nicht so verrückt ist.

Gruß oooho

und Tschüssss...
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Redaktion

„GEZ für Internet-PCs kommt“

Optionen

...auch wenn es sich wegen € 5,50 / mtl. kaum lohnt, noch großartig juristisch auf die Barrikaden zu gehen.

Es bleibt trotzdem eine Sauerei. Ein Radio bekommt man an jeder Ecke nachgeschmissen, wie viele technische Geräte - Handys, LCD Tischuhren, MP3-Player, was weiß ich - haben "nebenbei" eins mit eingebaut. Radio nun auch noch im Internet ist somit überflüssig wie ein Kropf: Wer sich denn unbedingt mit diesem Geplärre berieseln lassen muss, der hat auch entsprechende Geräte. Also sollen die Sender entweder

- sich damit abfinden, dass auch Nicht-GEZ-Zahler übers Internet Radio hören können, oder
- ihre Livestreams im Internet für registrierte Gebührenzahler verschlüsseln, oder
- sich ganz aus dem Internet verp***en (was meine Lieblingslösung wäre).

Es gäbe so viele Möglichkeiten - aber man geht natürlich wie immer den Weg des geringsten Widerstandes, und der führt die langen Finger unserer Staatsmaschinerie / Bürokraterie geradewegs in die Taschen der Bürger. Auch wenn es "nur noch" 66 € im Jahr sind, es bleibt Verarschung und AbGEZocke.

CU
Olaf

P.S. oops... mir fällt gerade auf: Heute vor genau 6 Jahren, am 13. September 2000, habe ich mich bei der GEZ abgemeldet :o)

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
VenomST Olaf19

„Ein ganz fauler Kompromiss...“

Optionen

Ja, ich stimme Dir zu Olaf, es ist eine ganz miese Masche - leider kann sich der Kleinbürger nicht dagegen wehren und wird so oder so zur Kasse gebeten.

bei Antwort benachrichtigen
Hasi4 VenomST

„Ein ganz fauler Kompromiss...“

Optionen

Aber, wie bezahlt man denn? Ich weiß es, es klingt lächerlich, aber ich bezahle keine (noch keine) GEZ-Gebühren für Radio oder Fernsehen, und ihr? Kommt da so ein Typ der alle Haushälte in seiner zuständigen Gegend prüft, ob derjenige denn zahlt? Wenn er in die Wohnung gehen möchte, und nachschauen möchte ob da ____-fähige Geräte sind, dann darf man den typen auch rausschmeißen, sodass er dann nicht mehr überprüfen kann. Denn laut dem Gesetz darf kein Typ wenn vom Besitzer ungewollt reingehen. Wer Lust auf mehr hat, antwortet einfach hier. Ich werde dann den Paragraphen wo das zeug steht schnell abtippen....

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Hasi4

„Aber, wie bezahlt man denn? Ich weiß es, es klingt lächerlich, aber ich...“

Optionen

> Kommt da so ein Typ der alle Haushälte in seiner zuständigen Gegend prüft, ob derjenige denn zahlt?

Ja, so ähnlich... die Rundfunkanstalten - nicht die GEZ - beschäftigen Außendienstmitarbeiter, die mit Hilfe einer Liste Haushalte abklappern, die bei der GEZ nicht gemeldet sind. Bei mir war schon fast 5 Jahre keiner mehr, was ich einigermaßen erstaunlich finde.

> Wenn er in die Wohnung gehen und nachschauen möchte ob da ____-fähige Geräte sind,
> dann darf man den typen auch rausschmeißen, sodass er dann nicht mehr überprüfen kann.


Es kommt ja noch viel besser: Du brauchst ihn gar nicht erst rein zu lassen (Unverletzlichkeit der Wohnung :-)) Und dich auch nicht mit dem auf irgendwelche Diskussionen einzulassen - von wegen, du musst ihn reinlassen, das ist gesetzlich, nächstes Mal kommt er mit der Polizei wieder etc. pp. - alles Blödsinn. Du musst ihn erst dann reinlassen, wenn die Staatsanwaltschaft eine Hausdurchsuchung angeordnet hat. Dann käme er in der Tat mit der Polizei... aber da müsste schon einiges vorgefallen, das wird nicht einfach mal eben so gemacht.

So wie ich die Entwicklung unserer Gesetzgebung einschätze, wird aber in Zukunft eine Art Auskunftspflicht der Internetprovider eingeführt werden. Ich stelle mir das so vor, dass die ISP der GEZ Kundenlisten vorlegen müssen und die GEZ dann abgleicht, wer davon nicht gemeldet ist. Und dann kriegen sie die Internetnutzer auf diesem Wege, ohne dass die einen Außendienstmitarbeiter reinlassen müssen.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
hundertneunundneunzig Olaf19

„Rundfunkgebühren-Beauftragte“

Optionen

Die Gebühr fällt doch für internetfähige PC an, und nicht für den Internetanschluß ;-) Wer also einen Internetanschluß ohne PC hat, zahlt keine Gebühr.
Auch wenn das wohl wenig sinnvoll ist, darf doch bezweifelt werden, ob ein Internetanschluß schon als Beweis für einen internetfähigen PC reicht. Es gibt z.B. Webcams für´s Netzwerk. Das sind zwar ebenfalls Rechner (Web-Interface), eine Einstufung als PC wäre aber reichlich weit hergeholt.

Gruß
hundertneunundneunzig

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hundertneunundneunzig

„Die Gebühr fällt doch für internetfähige PC an, und nicht für den...“

Optionen

> Auch wenn das wohl wenig sinnvoll ist, darf doch bezweifelt werden,
> ob ein Internetanschluß schon als Beweis für einen internetfähigen PC reicht.


Genau davon war ich jetzt einfach mal ausgegangen :-)

Zum "internetfähigen PC" - das habe ich immer interpretiert als "PC mit vorhandenem Internetanschluss". Denn ohne diesen ist er ja nicht ohne erheblichen Aufwand als Rundfunkgerät nutzbar (er ist so oder so kein Rundfunkgerät, das ist alles Quatsch, davon ab), also müsste doch ein Haushalt mit PC aber ohne Internet von der Gebühr frei sein?

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
alltiger Olaf19

„Rundfunkgebühren-Beauftragte“

Optionen

Ja wenn die Bürokraten noch nicht wissen, wie sie hinter unsere Schliche kommen, brauchen wir sie nur draufhin zuweisen, so wie hier in diesem Artikel!!!

bei Antwort benachrichtigen
Scotty7 Hasi4

„Aber, wie bezahlt man denn? Ich weiß es, es klingt lächerlich, aber ich...“

Optionen

In den meisten Bankfilialen liegen Meldescheine ;)

gens inculta nimis vehitur crepitante colossa.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Scotty7

„In den meisten Bankfilialen liegen Meldescheine “

Optionen

Auch Vordrucke zum Abmelden?? ...erstaunlich!

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
neo.neo Olaf19

„Auch Vordrucke zum Abmelden?? ...erstaunlich! CU Olaf“

Optionen

Ja, da liegen auch Formulare zum abmelden ... nur werden die bei der GEZ nicht bearbeitet ;-)

Ganz was nettes ist ja auch die online-Anmeldung ohne Unterschrift - nur das anschliessende Abmelden geht dann nur noch schriftlich. Kenne böse Leute, die Ihren Nachbarn mehrfach online angemeldet haben. Den Ärger hat dann dieser :-)

Ich habe meinem AD-Mitarbeiter Auskunft gegeben. Er wollte mir diese aber nicht glauben und hat daher weiter im Haus (Treppenhaus) rumgeschnueffelt (Nachbarn befragen, in Ecke auf TV-Geräusche warten etc.)
Dann habe ich ihm Hausverbot ausgesprochen und ihn darauf hingewiesen, dass ich ihn bei Zuwiederhandlung gewaltsam vom Grundstück entfernen darf (die Paragraphen hab ich aber nicht zur Hand...). Das hat er mir dann wohl vorsichtshalber geglaubt - kam nie wieder.

Mit Staatsanwalt und so, kann man wohl vergessen. Wenn mich nicht alles täuscht, gibt es Dursuchungsbefehle nur bei Straftaten. Nicht GEZ zahlen ist aber doch als Ordnungswidrigkeit eingestuft - da bin ich allerdings nicht ganz sicher.

Ich hoffe, dass endlich mal eine Lobby entsteht, die sich aufmacht, diesen Schwachsinn auf Euro-Ebene zu kippen. Die ÖR sollten dazu verpflichtet werden Ihre Signale zu kodieren, damit nur durch Freischaltung geguckt werden kann. Wäre auch interessant, wie oft dann der Code geknackt werden würde (s.Premiere) - wahrscheinlich nie :-)

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 neo.neo

„Ja, da liegen auch Formulare zum abmelden ... nur werden die bei der GEZ nicht...“

Optionen

> Wenn mich nicht alles täuscht, gibt es Dursuchungsbefehle nur bei Straftaten.
>Nicht GEZ zahlen ist aber doch als Ordnungswidrigkeit eingestuft


Hi neo.neo, da legst du den Finger in die Wunde - so sieht das aus. Strafbar macht man sich wenn überhaupt, dann nur als jahrelanger notorischer "Wiederholungstäter" / Zahlungsverweigerer. Da geht also einiges Wasser den Bach runter, bis es so weit kommt...

Deinen "europäischen Ansatz" halte ich für 100% richtig. Das bundesdeutsche Rundfunkrecht gibt eine Verschlüsselung des Programms nicht her, es muss für alle frei empfangbar sein (wobei natürlich nirgendwo davon die Rede ist, dass eine Expansion ins Internet zwingend erforderlich sein...).

Nach deiner Schilderung zu urteilen habe ich ein Riesenglück gehabt mit meiner Abmeldung im September 2000... einfach nur einen netten Brief geschrieben, schon war ich abgemeldet und hatte alsbald mein Geld zurück. Nebenbei, was sich der Rundfunkgebührenbeauftragte in deinem Haus erlaubt hat, ist eine bodenlose Frechheit. Das grenzt ja schon an Psychoterror, im Treppenhaus herumdrucksen und auf Fernsehgeräusche warten... fehlt ja nur noch, dass die eine Wanze bei dir installieren *kopfschüttel*.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Hasi4 Olaf19

„ Wenn mich nicht alles täuscht, gibt es Dursuchungsbefehle nur bei Straftaten....“

Optionen

Hi Olaf19,

wieso hast du wieder Geld gekreigt? Weil zu vielleicht bewisen hast, dass du lange keine ____-fähigen Geräte hast, die aber gezählt haben oder wie?

PS: Falls du Lust hast zeig uns doch mal den ''netten'' Brief. Ich glaub der könnte vielen aus der Zwangzahlung heraushelfen
; - )

Weil es bei dir funktioniert hat, klappt es bei vielen auch, das buin ich mir sicher, hihi.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Hasi4

„Hi Olaf19, wieso hast du wieder Geld gekreigt? Weil zu vielleicht bewisen hast,...“

Optionen

Oh, den Brief habe ich längst weggeschmissen. Es stand aber auch nichts Weltbewegendes drin - nur, dass ich keine Geräte mehr besitze und mich daher abmelden möchte, weil ich mit der Programmqualität schon seit längerem nicht mehr zufrieden bin.

Geld zurückbekommen habe ich für den Zeitraum von Oktober 2000 bis Jahresende. In meinem jugendlichen Leichtsinn hatte ich nämlich bis Silvester im voraus bezahlt ... also ganz so weit ist es noch nicht, dass man Geld zurückbekommt, weil das Programm scheiße ist :-D obwohl, wenn ich mir das so überlege... *g*. Beweisen muss man da nichts, wäre ja auch schwierig.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
alltiger Hasi4

„Aber, wie bezahlt man denn? Ich weiß es, es klingt lächerlich, aber ich...“

Optionen

Wo wird nicht überall schmarotzt? Alles auf Kosten der Allgemeinheit u. damit wird auch noch geprotzt. Na dann prosit!!

bei Antwort benachrichtigen
Laptopheini Redaktion

„GEZ für Internet-PCs kommt“

Optionen

Ich finde das unmöglich. Viele Leute, die Internet haben, wollen gar kein Radio haben. Und auch in Firmen oder Softwareherstellern, die hören sicher kein Radio am PC!


Gruß,
laptopheini

bei Antwort benachrichtigen
Odi24 Redaktion

„GEZ für Internet-PCs kommt“

Optionen

Man kann nur hoffen, dass alle Firmen diesen Sektenbeitrag einfach nicht bezahlen, egal was kommt!

Aber mal zu Eurer "nicht-reinlassen-Theorie" :Meine Satschüssel kann man von aussen sehen.

Ich zahl schon ca. 10 Jahre lang GEZ, weil es nun mal meie Pflicht ist. Kucken tuh` ich die öffentlich Rechtlichen eingendlich max. 1 - 2 Std. pro Woche, wiel die doch nur Sch**** senden. Und Werbung senden diese Abzocker auch noch im Vorabendprogramm.

Aber nun mal zurück zum Thema:
Das ist doch der größte Blödsinn, GEZ auf Firmenrechner zu schlagen. Als hätten es die Mittelständigen Unternehmen es teilweise nicht schon schwer genug.

bei Antwort benachrichtigen
TAsitO Odi24

„Man kann nur hoffen, dass alle Firmen diesen Sektenbeitrag einfach nicht...“

Optionen

Hallo.
Ich denke der GRÖSSTE Witz ist :
Banken haben auch Firmen-PCs um Kunden Ihr Geld zu geben...Bankautomaten eben -
GEZ IST und Bleibt ein -
Betrieb OHNE Kommentar
.

http://www.talk-about.org/leben-ist-mehr/default.asp
bei Antwort benachrichtigen
DerHG Odi24

„Man kann nur hoffen, dass alle Firmen diesen Sektenbeitrag einfach nicht...“

Optionen

Es ist ganz egal ob die Satellitenschüssel zu sehen ist oder nicht. Es geht dabei nur um Fernseher und Radios. Du kannst den Blutsaugern von der GEZ sagen, die Schüssel wäre schon vor deinem Einzug angebracht gewesen. Die sollen erst mal das Gegenteil beweisen. Ich zahle keine GEZ, weil das nichts weiter als Abzocke ist.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 DerHG

„Es ist ganz egal ob die Satellitenschüssel zu sehen ist oder nicht. Es geht...“

Optionen

Genau - vor allem: Die Satellitenschüssel könnte ja auch defekt bzw. gar nicht angeschlossen sein. Und eine "tote Schüssel" einfach oben auf dem Dach stehen zu lassen, kommt sicher billiger als sie abzumontieren. Insofern beweist das gar nichts.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Hasi4 DerHG

„Es ist ganz egal ob die Satellitenschüssel zu sehen ist oder nicht. Es geht...“

Optionen

Du hast mir gerade geholfen eine neue Bezeichnung für die Typen der GEZ zu finden. Ich nenne die zukünftig Typen oder ''noch aussagekräftiger'' Vampire. ; - ))

bei Antwort benachrichtigen
josdo Redaktion

„GEZ für Internet-PCs kommt“

Optionen

Hört denn die GEZ-Abzocke nie auf ? Wenn die Gebühr kommt, dann werden die Firmen diese Abgaben auch wieder dem Kunden berechnen und der Privatmann löhnt doch mit, obwohl man offiziell als Privatperson diese Gebühr nicht zusätzlich zahlen muß.

Es wird endlich mal Zeit, daß das Deutsche Volk einmal aufmuckt, aber es traut sich ja eh keiner!

bei Antwort benachrichtigen
DerHG josdo

„Hört denn die GEZ-Abzocke nie auf ? Wenn die Gebühr kommt, dann werden die...“

Optionen

du hast vollkommen recht. vielleicht sollte mal eine ne kettenmail schreiben, in der jeder unterschreibt, der sich auf die gez-gebühr für computer nicht einlassen will. an irgendeinem datum sollen dann alle wieder zurück an den verfasser. die blöden sender können doch einen kostenpflichtigen zugang zum stream einrichten, damit nur die bezahlen, die auch radio übers netz hören. die sauerei ist, die haben durch die streamkacke kaum kosten, aber einen maximalen gewinn. das kann und will ich nicht akzeptieren. wo bleiben da noch die bürgerrechte? ich zahle jedenfalls weiterhin keine gez, weil ich mich nicht verarschen lasse.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 DerHG

„du hast vollkommen recht. vielleicht sollte mal eine ne kettenmail schreiben, in...“

Optionen
"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Hasi4 Olaf19

„Da gibt es schon eine Unterschriftenaktion:“

Optionen

Eine Frage: Ich bin ja immer optimistisch, aber bringt das etwas?

bei Antwort benachrichtigen
janzzee3 DerHG

„du hast vollkommen recht. vielleicht sollte mal eine ne kettenmail schreiben, in...“

Optionen

der scherz ist doch das die meisten öffentlich rechtlichen streams sich nach 20 min. selber ausschalten.Was für eine Leistung! Ich höhre Radio übers net- aber keiner dieser sender wird jemals geld von der GEZ sehen. ich zahle auch Gebühren weil ich doch der Meinung bin das ein unabhäniges Programm bestehen muß(Arte,3Sat,Festival etc.) Aber eine gleichstellung zwischen möglicher und tatsächlicher Inanspruchnahme einer Leistung, gerade im empfindlichen raum der objektiven Information ist mehr als eine katastrophe! Passt aber zum sonstigem Umfeld.
Mittlerweile nicht mehr Kopfschüttelnder Janzzee

bei Antwort benachrichtigen
dff josdo

„Hört denn die GEZ-Abzocke nie auf ? Wenn die Gebühr kommt, dann werden die...“

Optionen

Das Volk aufmuckt?

Du sagst "keiner traut sich"

Mein Vorschlag. Fang selbst an. Nich hier, wo "nur" gefachsimpelt wird, sondern öffentlich mit Leserbriefen, mit Unterschriftensammlungen. Vielleicht wird sich dann auch der eine oder andere Anwalt und ein Geldgeber für den "Kampf" gegen die GEZ finden lassen.

Also trau DU dich und mach den Anfang

bei Antwort benachrichtigen
Vagabund Redaktion

„GEZ für Internet-PCs kommt“

Optionen

GEZ an die Wand -.-''
Dieses ganze "unternehmen" oder wad das auch ist ist doch nur ne Idee den leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen. 5,52€, woah, ich habe hier 4 Rechner stehen... wie sollnd as bezahlt werden wenn nur einer an ist? Ick packs einfach nicht.

Ich warte auf dne Tag, an dem ich zu Hause ausziehe und keine Wohnung ohne Münzklo, mit Fenter (man könnte ja beim Gegenüber mit fernsehn XD'') und ohne Rentner finde, weil die muss man ja dann seit neuenm auch unterhalten o.o''

Einfach nur Betrug... und dann wudnern die sich, wenns irgendwann mal richtig kracht

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Vagabund

„GEZ an die Wand -.- Dieses ganze unternehmen oder wad das auch ist ist doch nur...“

Optionen

> 5,52€, woah, ich habe hier 4 Rechner stehen...

Du weißt aber schon, dass du das nur einmal bezahlst, auch wenn dein Heimnetzwerk 10 Rechner sein eigen nennt? Und auch nur, wenn du noch kein Radio angemeldet hast?

Nepp ist es natürlich trotzdem, nicht wegen der Höhe, sondern aus ganz prinzipiellen Erwägungen...

CU
Olaf

P.S. bei der Gelegenheit - was bedeuten eigentlich die Smilies o.o" und -.-" ? Habe ich außer bei dir noch bei niemandem gesehen ;-)

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
stiefel1 Olaf19

„ 5,52€, woah, ich habe hier 4 Rechner stehen... Du weißt aber schon, dass du...“

Optionen

@olaf:
ich schätz o.o soll eine version von o_O sein, und -.- soll wie die anderen beiden ein gesicht darstellen.
o.o ein erschrecktes und -.- gleichgültigkeit oder "was sonst" glaub ich. (angaben ohne gewähr)

zu GEZ:
hab bis jetzt keine probleme damit, meine eltern sind brave steuerzahler und haben auch schon ne GEZ fürs radio.
aber dagegengestimmt hab ich trotzdem mal :-) das kann ich ja immerhin machen.

aber ich glaub nicht das man mit einem kettenbrief gesetze ändern kann...

bei Antwort benachrichtigen
orbit1 Redaktion

„GEZ für Internet-PCs kommt“

Optionen

nanana,was höre ich denn da, hier zahlt jemand seine gebühren nicht, für das ach so tolle programm der öffentlich-rechtlichen?!
wer sieht sie denn nicht gerne, die verfilmungen von rosettenwunder pilcher oder wetten das...? wo für 4863486367€ in jeder sendung 414 stars auf ner teuren couch rumsitzen und sich gegeseitig nicht verstehen!
also ich werde auch in zukunft meine gebühren ordentlich bezahlen >müll,abwasser,strom.....!nur für eine tagesschau am wochenende zu sehen halte ich 17€ für bissl euer,da doch lieber ein pemiere abo,wo es doch zur zeit so dunke ist auf dem freien kartenmarkt..;-)!
und schmeit mir eure tv-zeitschrift nicht in die tonne,da gibt es ratten:-)!

der orbit

bei Antwort benachrichtigen
TAsitO orbit1

„AHA, hier wird offensichtlich nicht GEZ-zahlt!!!!!“

Optionen

Hallo.
1. Warum zahlen ? Wenn Radio ja schon bezahlt ist ! *FG*
2. Wer sie gerne sieht ? Weiss ich nicht - ICH nicht *FG*
3. Vielleicht wird fürs Handy bezahlt - wenn Mitnahme. Wer kontrolliert das und wie ?
4. Neenee , sicher nicht in die Tonne - da verderben sich ja die liebsten Tiere den Magen !
Ditsch !
Grinsegruss.

http://www.talk-about.org/leben-ist-mehr/default.asp
bei Antwort benachrichtigen
fritzthetomcat Redaktion

„GEZ für Internet-PCs kommt“

Optionen

OK - alles klar.
Dann beantrage ich jetzt für 10 Kinder das Kindergeld!! Ich habe zwar keine Kinder, aber das Epfangsgerät ist da und funktionsfähig.
Ellithefox

bei Antwort benachrichtigen
rudi_pe Redaktion

„GEZ für Internet-PCs kommt“

Optionen

Verehrte empörte Gemeinde,
hier wird getan als wäre es etwas ganz Neues. Ich bin auch gegen Alles was sich um die GEZ rankt. Aber der gültige Staatsvertrag (RGebStV) ist aus dem Jahre 2004 (Der achte Änderungsstaatsvertrag vom 8.10./ zum Staatsvertrag im vereinten Deutschland regelt in Art. 4, § 11 Abs. 2 die Frage der Gebührenpflicht von Internet-PCs.). Es wurde dort lediglich eine Übergangsfrist bis zum eingeräumt(§ 11, Abs. 2), in der die Rechner - wie es dort heißt - von der Gebührenpflicht ausgenommen sind. Wenn man sich den § 5, Abs. 3 mal ansieht, sollte man sich etwas entspannen. Es trifft lediglich die jenige Nutzer, die bisher kein Gerät bei der GEZ angemeldet haben. Auch Firmen brauchen bei internetfähigen PC nicht in Panik ausbrechen, wenn sie bereits für anderere Geräte Gebühren zahlen. Leider ist es auch bei der GEZ so, dass das reine bereithalten einer Empfangsmöglichkeit schon den Tatbestand der Gebührenpflicht erfüllt, man brauch es noch nicht einmal nutzen. Wir als Verbraucher haben wohl fasst 2 Jahre geschlafen und sind nicht auf die Barrikaden gegangen. Das man jetzt auch internetfähige Handy auch als Rechner ansieht wundert mich nicht mehr.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 rudi_pe

„Verehrte empörte Gemeinde, hier wird getan als wäre es etwas ganz Neues. Ich...“

Optionen

> Es trifft lediglich die jenige Nutzer, die bisher kein Gerät bei der GEZ angemeldet haben.

Und genau die sind es, die allen Grund haben sich zu ärgern. Nicht weil das eine Neuigkeit wäre - ursprünglich war eine GEZ-Gebühr in voller TV-Höhe für PCs vorgesehen, und das bereits ab 2005! - sondern weil der Zeitpunkt näherrückt, dass die Zahlungen fällig werden. Dass die Verbraucher geschlafen haben kann man so auch nicht sagen (Gründung einer Vereinigung der Rundfunkgebührenzahler, Verfassungsbeschwerde, Unterschriftensammlung).

> Das man jetzt auch internetfähige Handy auch als Rechner ansieht wundert mich nicht mehr.

Nicht als Rechner... als Rundfunkgerät ;-)

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Blackbird716 Olaf19

„ Es trifft lediglich die jenige Nutzer, die bisher kein Gerät bei der GEZ...“

Optionen

Ihr wist bestimmt nicht das aller schärfste, habe mal gehört das wenn man defekte Geräte hat z.B. CD Player mit Radio und man stellt auf dem Söller muss man auch GEZ zahlen.
Oder man hat sich ein neues Radio oder TV gekauft und stellt den auf dem Söller, muss man GEZ zahlen.

Noch krasser finde ich wenn man Sammler ist (z.B. Radio). Pro Teil GEZ LOL.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Blackbird716

„Ihr wist bestimmt nicht das aller schärfste, habe mal gehört das wenn man...“

Optionen

> Noch krasser finde ich wenn man Sammler ist (z.B. Radio). Pro Teil GEZ LOL.

Du zahlst aber doch als Privatmann genau 1 Gebühr pro Haushalt - egal wie viele Geräte du hast. Das wäre ja sonst überhaupt nicht auszudenken...

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Blackbird716 Olaf19

„ Noch krasser finde ich wenn man Sammler ist z.B. Radio . Pro Teil GEZ LOL. Du...“

Optionen

Habe im Fernsehn gesehen, das man jedes Gerät anmelden muss.
Habe auch den Schein gesehen. Da stand auch wieviel Geräte sie haben.
Bestimmt je mehr Geräte desto günstiger, aber eine Frechheit.

Ach da hatte ein Fernsehrverkäufer auch mal Prob. mit denen gehabt.
Er hatte ein paar TV geräte nicht ausgezeichnet.
Ein Tüp von der GEZ hat dies gesehen und hat dem Verkäufer eine Rechnung zugeschickt,
weil die TVGeräte nicht zu verkaufen waren (laut GEZ).

Ich zahle auch keine GEZ und in meinem Auto habe ich eine sicht schutz Blende.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Blackbird716

„Habe im Fernsehn gesehen, das man jedes Gerät anmelden muss. Habe auch den...“

Optionen

Ja, das ist schon möglich, dass nach der Anzahl der Geräte gefragt wird - das heißt aber definitiv nicht, dass du "pro Gerät" zahlst. Normalerweise gilt: 1 Haushalt - 1 Anmeldung (wobei eine WG afaik nicht als 1 Haushalt zählt, aber da bin ich nicht sicher).

Es gibt natürlich wie überall im Leben etliche Ausnahmen, wenn man z.B. ein Arbeitszimmer steuerlich geltend macht und dort Fernseher stehen hat, muss der extra angemeldet werden; oder ein Fernseher im Kinderzimmer, wenn die Kinder schon groß sind und eigenes Geld verdienen. Ein Autoradio hingegen muss nicht zusätzlich angemeldet werden, sofern das Auto nicht geschäftlich genutzt wird - sonst zählt es mit zum Haushalt. Rundfunkgeräte in einer Ferienwohnung hingegen schon.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
TAsitO rudi_pe

„Verehrte empörte Gemeinde, hier wird getan als wäre es etwas ganz Neues. Ich...“

Optionen

Hallo.
Handys -
tschja ; aber was ist , wenn ich gar keinen brauchbaren Vertrag habe , der mir TV-Möglichkeit o.ä. auf Handy gibt ??
Ok ; viele Handys haben ja schon Radio - das ist aber bezahlt !
Und wenn ich es mitnehme - na , ist doch schon bezahlt !
Grmpf.
Gruss.

http://www.talk-about.org/leben-ist-mehr/default.asp
bei Antwort benachrichtigen
elvis2 Redaktion

„GEZ für Internet-PCs kommt“

Optionen

Eine Gebühr für tragbare Radios wäre auch zu machen.Also GEZ,ran an den Speck.

bei Antwort benachrichtigen
wolfram10 Redaktion

„GEZ für Internet-PCs kommt“

Optionen

Also so macht man richtig Geld.Man stellt einen Dienst ins Internet den eigentlich keiner will oder braucht und nach einer Schamfrist kassiert man dafür Gebühren.Klasse!
Warum werden Internetabzocker eigentlich verfolgt? Die öffentliche Hand macht doch vor wie es geht und - der Bürger war schon immer lernfähig.Allerdings- dann ist es Abzocke.

bei Antwort benachrichtigen
alltiger Redaktion

„GEZ für Internet-PCs kommt“

Optionen

Somit sehen wir wieder mal, daß die ganzen, vorher gelaufenen Diskussionen u. Ereiferungen umsonst waren. Es gibt ja Leute, die am Liebsten gleich Vorschuß gezahlt hätten (s. Diskuss.Beiträge!). Ich bin zwar immer noch geg. die Zwangsgebühr, aber sie ist doch nur noch 1/3 vom ursprünglich genannten Preis, für Normalverbraucher.

bei Antwort benachrichtigen
TAsitO alltiger

„Somit sehen wir wieder mal, daß die ganzen, vorher gelaufenen Diskussionen u....“

Optionen

Hallo.
Wären die Diskussionen nicht / wäre dieser Kampf nicht -
würde die Regierung mit uns machen was sie immer von sich aus und nicht fürs Wohl des Volkes wollen .
Wobei das insgesamt gesehen . . naja .
Leute die gleich Vorschuss gezahlt hätten ??? Ts.
Gruss.

http://www.talk-about.org/leben-ist-mehr/default.asp
bei Antwort benachrichtigen
Achilles1 TAsitO

„Hallo. Wären die Diskussionen nicht / wäre dieser Kampf nicht - würde die...“

Optionen

Ach das passt ja wieder für dieses Verbrechersyndikat. Eigentlich haben die doch eh nur den Auftrag soviel Geld einzukassieren wie sie für ihr Programm benötigen oder so ähnlich, aber statt dessen rauben die einen regelrecht aus.
Noch schlimmer ist es das man inzwischen auch bei der ARD und der ZDF Werbung und Schleichwerbung findet, Werbung mit dehnen sich eigentlich nur die privaten Sender finanzieren, DAS ist eine echte Sauerei.
Da hilft nur noch dem GEZ Halunken die Tür vor der Nase zuzuschlagen wenn sie einen besuchen kommen

bei Antwort benachrichtigen
bimex1 Redaktion

„GEZ für Internet-PCs kommt“

Optionen

Headline notiert, aber GEZ-Filter kommt auch ...

bei Antwort benachrichtigen
TAsitO bimex1

„Headline notiert, aber GEZ-Filter kommt auch ...“

Optionen

GEZ-Filter ;
betrifft ja nur den Personenkreis; der GarKeine Gebühren bezahlt.
Gruss.

http://www.talk-about.org/leben-ist-mehr/default.asp
bei Antwort benachrichtigen