Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.371 Themen, 28.931 Beiträge

News: Android Developers Challenge

Geldregen für die genialsten Android-Entwickler

Michael Nickles / 0 Antworten / Baumansicht Nickles

Anwendungen für Smartphones sind längst ein Massenmarkt geworden, mit dem viel Kohle verdient wird. Bereits ein pfiffiges Spielchen für das Apple Iphone kann seinen Entwickler reich machen. Inzwischen gibt es unzählige Anwendungen und man fragt sich, was überhaupt noch Sinnvolles erfunden werden kann.

Um Entwickler für sein Android-Handy-Betriebssystem zu gewinnen, hat Google vor einigen Monaten wieder mal einen Wettbewerb veranstaltet: die Android Developers Challenge. Zugelassen waren Programme für verschiedene Kategorien wie Social Networking, Spiele, Produktivität, Unterhaltung und "Sonstiges" - also praktisch alles Erdenkliche.

Lumpen hat sich Google dabei nicht lassen. Für jede der 10 Kategorien gab es für die Plätze 1-3 100.000 Dollar, 50.000 Dollar und 25.000 Dollar. Für die besten drei Anwendungen aus allen Kategorien zusammen, legt Google jeweils noch mal 100.000 Dollar drauf. Jetzt wurden die Gewinner bekannt gegeben. Den Höchstpreis von jeweils 250.000 Dollar kassierten drei Applikationen aus den Kategorien Lifestyle, Produktivität und Puzzle.

Eine davon ist SweetDreams, die generell einem extrem simplen aber enorm praktischen Zweck dient: dem Kampf gehen Ruhestörung. Man teilt dem Tool einfach seinen "Schlafzeitraum" mit und es sorgt dann dafür, dass niemand mehr stört, Anrufer werden beispielsweise automatisch auf den Anrufbeantworter umgeleitet.

Ebenfalls 250.000 Dollar kassierte ein Entwickler in der Kategorie Produktivität für sein Sicherheitstool "WaveSecure". Das Tool überwacht beispielsweise, wo sich ein Android-Smartphone gerade befindet und ob es benutzt wird. Per Telefonanruf kann das Handy deaktiviert werden und ist für einen Dieb dann wertlos. Auch kann man seine Daten "löschen" lassen und sie reaktivieren, falls man ein "geklautes" Handy wieder kriegt.

Die dritten 250.000 Dollar war Google schließlich ein "Puzzlespiel" wert: "What the Doodle!?". Das Konzept ist uralt, beispielsweise aus dem deutschen "Kinderfernsehen" bekannt. Eine Person malt ein Bild zu einem Begriff und die Spieler müssen ihn rausfinden. Die Besonderheit bei der Android-Adaption ist, dass es sich um ein Echtzeit-Multiplayer-Puzzle handelt.

Eine Auflistung alle Anwendungen, die gewonnen haben, gibt es hier: ADC 2 Overall Winners.

bei Antwort benachrichtigen