Spiele - Konsolen, PC, online, mobil 8.901 Themen, 41.993 Beiträge

News: Wer hat an der Uhr gedreht?

Gears of War startet nicht mehr

Redaktion / 13 Antworten / Baumansicht Nickles

Gears of War ist ein beliebtes Taktik-Ballerspiel von Epic Games, das Ende 2006 zunächst für die Spielkonsolen Xbox 360 und Playstation 3 veröffentlicht wurde. Eine PC-Version kam Ende 2007 raus. In Deutschland wurde das Spiel bereits vor einiger Zeit von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien indiziert.

Seit gestern gucken Gears of War Spieler weltweit dumm aus der Wäsche: das Game lässt sich nicht mehr starten. Dabei kommt lediglich eine schwammige Fehlermeldung, dass die Programmdatei aufgrund einer Modifikation nicht mehr ausgeführt werden kann. Wer sich die Mühe macht das Spiel neu zu installieren, stellt allerdings fest, dass das nichts bringt.

Tatsächlich hat das Spiel ein "Verfallsdatum" erreicht, das offensichtlich auf den 28. Januar 2009 festgelegt wurde. Epic Games hat inzwischen auf die heftigen Beschwerden der Spieler im Support-Forum reagiert und erklärt sich selbst überrascht vom Auftritt dieses Problems. An einer Lösung wird aktuell gearbeitet.

Vermutlich liegt das Problem am Safedisc-Kopierschutz, der bei Gears of War verwendet wird und bei dem versehentlich das frühzeitige Verfallsdatum reingewurstelt wurde. Dieser Verdacht erhärtet sich zumindest durch die Tatsache, dass Nutzer von Raubkopien des Spiels bei denen Safedisc ausgetrickst wird, vom Ausfallproblem nicht betroffen sind.

In Internet-Foren haben betroffene Spiele inzwischen zumindest einen Workaround gefunden. Wer nicht warten will, bis Epic Games einen Patch fertig hat, kann die Systemuhr seines Rechners einfach auf einen Zeitpunkt vor 28. Januar 2009 zurückstellen.

Michael Nickles meint: Sicher nur eine kleine Panne, hinter der keine böse Absicht steckt. Ärgerlich ist auf jeden Fall, dass ein Kopierschutz wieder mal dafür sorgt, dass ehrliche Kunden die dummen sind und jetzt den Spott der Raubkopie-Nutzer über sich ergehen lassen müssen.

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Redaktion

„Gears of War startet nicht mehr“

Optionen

wie immer hat sich gezeigt, dass raubkopieren wesentlich einfacher und problemloser geht als kaufen. Dass man sich als hersteller dann noch wundert, wenn die Verkaufszahlen einbrechen ...

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Size Synthetic_codes

„wie immer hat sich gezeigt, dass raubkopieren wesentlich einfacher und...“

Optionen

Warum wie immer? Erklär mal bitte.

Raubkopieren ist NICHT einfacher: Irrsinn!

Raubkopieren ist umständlicher als in den laden gehen und kaufen.

Um eine Vernünftige Raubkopie zu erstellen braucht man zunächst eine original-software, dann gute Hardware und einen qualitativ hochwertigen Rohling, die dementsprechende Brenn/Crack-software die auch auf dem stand sein muss also up-to-date....und zeit um das ganze spielchen durchzuführen.
Wo ist raubkopieren jetzt einfacher als in laden gehen und geld hinlegen spiel mitnehmen etc?
So ein sülz....

Das manche hersteller sich Wunder dass die verkaufszahlen einbrechen liegt an solchen Software piraten wie "Synthetic codes" die soetwas gut heissen, und propagieren, und wahrscheinlich auch selber machen könnten.
Ich habe alle DEINE aussagen wiederlegt, nachvollziehbar und unerschütterlich.
Du hast nur falsches zeug geschrieben, glaubst aber selber dran...ein fall für sich!


ICh habe nur original spiele mit rechnung, und das bleibt auch so, denn ich möchte in zukunft auch weiterhin gute teure spiele spielen, die von mehr oder weniger zufriedenen programmierern geschrieben wurden, und auch dementsprechend spielbar sind.
Ein gutes spiel kostet nicht umsonst mindestens 60 euro, das ist mir ein gutes spiel richtig wert.

Alles hat seinen preis, und leute die raubkopieren erstellen oder benutzen haben wir Ehrliche es auch zu verdanken wenn die spiele teuerer aber nicht besser werden, wenn sich jeder asi eine raubkopie zieht....

So geht das nicht, diebstahl ist asozial.

Raubkopierer sind asozial, weil sie der gemeinschaft schaden.
Ich werde auch in zukunft meine spiele im laden GANZ EINFACH kaufen, sollte jeder tun der ein bischen verstand hat, dann bleiben spiele wenigstens bezahlbar, und das gewissen wenn man eines hat bleibt auch nur mit dem nötigsten belastet xD

l.g. SIze

bei Antwort benachrichtigen
mod-darkstar Size

„Warum wie immer? Erklär mal bitte. Raubkopieren ist NICHT einfacher: Irrsinn!...“

Optionen

@Size: Ich glaube, dass Synthetic_Codes "Raubkopieren ist wesentlich einfacher als kaufen" eher von Konsumenten- als den weniger von Crackerseite aus meinte...Dass das für den Cracker 'n Haufen Aufwand bedeutet, ist ja klar - aber das Loaden von Raubkopien ist sogar um einiges entspannter als die Software im Laden kaufen zu müssen...

mfg
mod-darkstar

http://sig.sysprofile.de/quicksys/sysp-74354.png
bei Antwort benachrichtigen
Size mod-darkstar

„@Size: Ich glaube, dass Synthetic_Codes Raubkopieren ist wesentlich einfacher...“

Optionen

@mod-darkstar

Ist richtig.
Dass es so einfach ist, sich eine raubkopie zu " saugen " wie er es bschrieben hat, hab ich nicht geahnt, ich bin vom oldschool-fall ausgegangen.....xD

bei Antwort benachrichtigen
dr.repthill Size

„Warum wie immer? Erklär mal bitte. Raubkopieren ist NICHT einfacher: Irrsinn!...“

Optionen

Noch einer der schreit, dass die bösen Raubmordkopierer an all den schlechten und überteuerten Spielen Schuld haben. Führen wir den Scheiterhaufen wieder ein und begeben uns zurück in das tiefste Mittelalter und Ich schlage Size als obersten Inquisitor vor.

mfG doc

Mein Vater war ein großartiger Künstler, bis jemand Ihm sagte, mit Kunst könne man Geld verdienen.
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Size

„Warum wie immer? Erklär mal bitte. Raubkopieren ist NICHT einfacher: Irrsinn!...“

Optionen

Um eine Vernünftige Raubkopie zu erstellen braucht man zunächst eine original-software, dann gute Hardware und einen qualitativ hochwertigen Rohling, die dementsprechende Brenn/Crack-software die auch auf dem stand sein muss also up-to-date....und zeit um das ganze spielchen durchzuführen.
Wo ist raubkopieren jetzt einfacher als in laden gehen und geld hinlegen spiel mitnehmen etc?
So ein sülz....


wie wärs mit image ziehen, mit einem der vielen mounter laden, installieren, crack drüberhauen zocken?
Dauert ~ 30 min. In den 30 min wäre ich grade mal auf dem halben weg zum laden

Das manche hersteller sich Wunder dass die verkaufszahlen einbrechen liegt an solchen Software piraten wie "Synthetic codes" die soetwas gut heissen, und propagieren, und wahrscheinlich auch selber machen könnten.
Ich habe alle DEINE aussagen wiederlegt, nachvollziehbar und unerschütterlich.
Du hast nur falsches zeug geschrieben, glaubst aber selber dran...ein fall für sich!


Diese diffamierung habe ich jetzt mal gemeldet. WO habe ich in meinem Post geschrieben dass ich raubkopien verwende. Klar habe ich mein Betriebssystem runtergeladen. Dafür bietet es der hersteller ja auch zum runterladen an. Widerlegt hast du gar nichts. Es ist nunmal einfacher und schneller ein spiel aus dem internet zu laden, als in den laden zu gehen und es zu kaufen. Und solche probleme wie: Der kopierschutz versaut mir den tag gibt es dann auch nicht.

Zu deinem Punkt: JA ich verwende Cracks, auf meine LEGAL GEKAUFTE Software, und zwar aus dem einfachen grund, dass ich Silberscheiben genug habe, und zwar in einem Umfang der dir wahrscheinlich unbegreiflich sein dürfte /*so um die 10.000 DVDs werden es wohl sein*/ Da muss ich mitnichten auch noch nach irgendwelchen spielen wühlen möchten. Stattdessen empfiehlt es sich viel mehr, ein image zu erstellen, den crack zu laden und dann ohne CD zu spielen.

ICh habe nur original spiele mit rechnung, und das bleibt auch so, denn ich möchte in zukunft auch weiterhin gute teure spiele spielen, die von mehr oder weniger zufriedenen programmierern geschrieben wurden, und auch dementsprechend spielbar sind.
Ein gutes spiel kostet nicht umsonst mindestens 60 euro, das ist mir ein gutes spiel richtig wert.


Schön wäre es, wenn der ganze müll, der heutzutage auf den markt geworfen wird auch spielbar wäre. Schauen wir uns die jüngere Vergangenheit an, so íst zb das neue GTA ein paradebeispiel dafür, warum eine raubkopie problemloser ist.

So geht das nicht, diebstahl ist asozial.
So ziemlich der einzige Aspekt, in dem ich dir zustimmen kann

Raubkopierer sind asozial, weil sie der gemeinschaft schaden.
Ich werde auch in zukunft meine spiele im laden GANZ EINFACH kaufen, sollte jeder tun der ein bischen verstand hat, dann bleiben spiele wenigstens bezahlbar, und das gewissen wenn man eines hat bleibt auch nur mit dem nötigsten belastet xD


Jaja die raubkopierer sind die fiesen terrors oder was? Ich wette selbst du hast irgendeine raubkopie auf deinem rechner, so wie schätzungsweise 90% aller Computernutzer. Und wenn es nur ein abgelaufenes WinRAR ist. Und spiele waren mal bezahlbar, als sie noch 40DM gekostet haben. Mittlerweile 60€uronen, da kann ich nur sagen, das zeugs hat eine Teuerungsrate, die die von Zigaretten weit übersteigt.

@Size: Ich hoffe du wirst dieses jahr schon 13 und lässt dir dann mal ein Gehirn wachsen
'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
mod-darkstar Synthetic_codes

„ wie wärs mit image ziehen, mit einem der vielen mounter laden, installieren,...“

Optionen
Raubkopierer sind asozial, weil sie der gemeinschaft schaden.
Ich werde auch in zukunft meine spiele im laden GANZ EINFACH kaufen, sollte jeder tun der ein bischen verstand hat, dann bleiben spiele wenigstens bezahlbar, und das gewissen wenn man eines hat bleibt auch nur mit dem nötigsten belastet


Mal ironisch betrachtet: Irgendwer muss ja noch Spiele kaufen, sonst würde auch die Raubkopiermöglichkeit früher oder später mangels Spielangebot ausbleiben..xD

Aber mal im Ernst: Natürlich ist Diebstahl asozial, keine Frage - aber ist ein solch kundenfeindlicher Kopierschutz wie z.B. SecuROM (der ja bei den Kopien meistens schon netterweise entfernt wird) nicht genau so asozial? Wenn ich als ehrlicher Kunde so stark in meinen Rechten eingeschränkt werde, greif' ich doch irgendwann zwangsläufig zu Raubkopien...Das ist dann nämlich einfacher als dieser ganze Aktivierungsmüll, ich spar obendrein noch Platz (zumindest physikalischen im Regal/Schrank/whatever) und schone die Umwelt, DVDs sind ja schließlich auch bloß aus Kunststoff...

Und noch eine Sache an Size: Wäre sehr sozial, wenn du deinen Beitrag nicht einfach jedes Mal editieren, sondern 'ne neue Antwort schreiben würdest - dann gäb's wenigstens eine Benachrichtigung...

mfg
mod-darkstar
http://sig.sysprofile.de/quicksys/sysp-74354.png
bei Antwort benachrichtigen
Size Synthetic_codes

„ wie wärs mit image ziehen, mit einem der vielen mounter laden, installieren,...“

Optionen

Scheint ja als wenn hier doch mehr derer " raubkopiere " freunde sind... na na na was ist den hier los bei nickles? Schon der 2. der das ehrliche kaufen nscheinend ablehnt... ja sowas!

Gecrackts spiel saugen...na super. Saugste 30 minuten 3gb?
Aha.....was ist mit fall out 3?

Ein sensationelles spiel das sein geld wert ist. Oder nicht?

27 dieses jahr. Den letzten armen satz hätteste dir sparen können, aber wenns dir was bringt leuten anzuraten raubkopieren zu nutzen und mir dan sagst ich solle mir gehirn wachsen lassen, dann spricht das klar für sich. Zudem denk ich das du erwachsen bist, und solche sprüche nicht nötig sind um den inhalt deiner aussagen zu unterstreichen, oder isses doch so, wer weis.....

Zu Diffarmieren...Wo habe ich geschrieben dass du welche verwendest...ich habe geschrieben du könntest sie wahrscheinlich verwenden, damit bin ich raus, alles koregt formuliert Tz tz tz...

GTA IV:
Auf dem PC gehts soviel ich gehört hab total beschissen, und worin liegt jetzt der vorteil gta als gecrackte version zu zocken, ist die software des spiels umgeschrieben, oder wurden nur die registrierungszwänge entfernt=?

Die software probleme im spiel sind durch den crack ja nicht weg, oder ?

Ausserdem kauf ich mir auch nicht jedes spiel was es gibt, ich lese erstmal erfahrungsberichte probiere es bei einem kollegen der es hat, und dann ganz gemächlich ran an die sache.

Ansonsten bleib ich dabei das das nutzen und dadurch das fördern von raubkopien asozial ist, und gute spiele kaum noch chancen haben.

Zu guter letzt, WÜRDIGST und ACHTEST du in irgendeiner weise die arbeit der programmierer, die die spiele herstellen????

Ja oder Nein?

bei Antwort benachrichtigen
|dukat| Size

„Scheint ja als wenn hier doch mehr derer raubkopiere freunde sind... na na na...“

Optionen

Für den Anwender ist ein gecracktes Spiel wesentlich einfacher in der Handhabung. Wenn man die üblichen Hilfsmittel verwendet, dann spart man da eine Menge Zeit und nerven. Das geht soweit, dass ich Titel nicht spiele, für die ich keinen Workaround habe, weil mir das regelmässige Suchen und Einlegen der Silberscheiben zu mühsam ist. Das ist nicht unbedingt bewußt geplant oder durchgeführt, sondern diese Einschätzung basiert auf Erfahrungswerten.

bei Antwort benachrichtigen
Nickeline |dukat|

„Für den Anwender ist ein gecracktes Spiel wesentlich einfacher in der...“

Optionen

Ich gehe noch einen Schritt weiter. Securom und solch ein Scheiß kommt bei mir erst gar nicht auf den Rechner. Eher werfe ich das Geld direkt in die Tonne, als daß ich als ehrlicher Kunde auch noch so etwas unterstützte, wobei sich der Raupkopierer totlacht, aber der ehrliche Kunde auf der Strecke bleibt.

Eure NiNe

Satiren, die der Zensor versteht, werden zu Recht verboten (Karl Kraus)
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Nickeline

„Ich gehe noch einen Schritt weiter. Securom und solch ein Scheiß kommt bei mir...“

Optionen
liegt an solchen Software piraten wie "Synthetic codes"

@Size, da steht es.

Für mich implementiert diese Formulierung 1. Dass ich raubkopien herstellen soll deiner meinung nach, und 2. dass ich sie verwenden würde


Zu guter letzt, WÜRDIGST und ACHTEST du in irgendeiner weise die arbeit der programmierer, die die spiele herstellen????

Ganz klares NEIN. Das liegt aber auch daran dass mein PC zum arbeiten und nicht zum Spielen benutzt wird. Und da mein Codezeilen output für dieses Jahr garantiert über dem deinen liegt, spreche ich dir da jetzt einfach mal das mitspracherecht ab.

Ich finde es ja schön und gut, dass du deine software kaufst, meine einzige aussage war aber NUR dass eine Raubkopie einfacher zu: erhalten, installieren und betreiben ist als eine originalkopie. mit dieser These habe ich in diesem Thread denke ich auch genügend zustimmung bekommen.
'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Blind Size

„Warum wie immer? Erklär mal bitte. Raubkopieren ist NICHT einfacher: Irrsinn!...“

Optionen

@Size: du glaubst doch wohl selbst nicht, das selbst wenn es gar keine raubkopien mehr gäbe, dadurch ein produkt auch nur einen cent günstiger würde - ich behaupte eher teurer weils dann gar keinen grund mehr gäbe einigermaßen moderate preise zu machen(das ist genauso schwachsinnig wie die aussage von raubkopierern die immer wieder kommt, das wenn der ganze sicherheitswahn nicht wäre würde ich es ja kaufen)

ne andre sache ist die rechtslage - es ist mitlerweile so ziemlich alles verboten was früher stellenweise ganz normal erlaubt war - kein wunder, das da dann das rechtsempfinden vieler(nicht unsre gesetze) damit gewisse probleme hat wenn du mich fragst

es ist so ne sache mit geistigem eigentum - einerseits seh ich es auch als schützenswert an, die leute haben schließlich auch was dafür geleistet(mal ausklammern welcher schwachsinn mitlerweile patentiert werden darf) - allerdings, ob man deswegen ne ganze industrie mitfinanzieren muss naja (aber hängen ja arbeitsplätze dran bla bla)

von der industrie selbst wird in manchmal nicht geringem maß voneinander kopiert - gelegentlich kommts zu prozessen, in der mehrheit der fälle wird es aber so geschickt gemacht, das man damit davonkommt(im grunde ändert man einfach die verpackung)- anderst wäre man gar nicht konkurenzfähig mit neuen innovativen produkten

für mich stellt sich die problematik im moment zum glück nimmer weil ich schon vor jahren auf open source umgestiegen bin und meine interressen auch andre sind

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Blind

„@Size: du glaubst doch wohl selbst nicht, das selbst wenn es gar keine...“

Optionen

hmm, ich denke dass die preise auch ohne raubkopien auf diesem level stehen bleiben würden. Dass was der hersteller vorher für den Kopierschutz ausgegeben hat, wird dann einfach als erweiterung der gewinnmarge herangezogen.

von der industrie selbst wird in manchmal nicht geringem maß voneinander kopiert - gelegentlich kommts zu prozessen, in der mehrheit der fälle wird es aber so geschickt gemacht, das man damit davonkommt(im grunde ändert man einfach die verpackung)- anderst wäre man gar nicht konkurenzfähig mit neuen innovativen produkten

interessant ist daran zb, dass die Medienindustrie in Deutschland diesen werbespot im Fernsehen brachte mit der Familie die Happy Birthday für den Familienvater singt, der im Knast sitzt. Erst im Nachhinein wurde bekannt, dass Die Macher des spots keine Lizenzgebühren an den Eigentümer von "Happy Birthday" abgedrückt haben. Schon dumm wenn man mit raubkopien gegen raubkopien werbung macht xD

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen