Viren, Spyware, Datenschutz 11.081 Themen, 91.898 Beiträge

News: Prozess gegen Militär-Mega-Hacker

Gary McKinnon drohen 70 Jahre Knast für angebliche UFO-Suche

Redaktion / 16 Antworten / Baumansicht Nickles

Der 40jährige britische Hacker Gary McKinnon hat soweit bislang bekannt, fast 100 Computersysteme von Nasa, Pentagon und US-Militär gehackt und sich damit den Ruf des bislang größten US-Militär-Hackes eingeholt.

Die angebliche Suche nach geheimen Informationen über UFOs kann Gary McKinnon teuer zu stehen kommen: ihm drohen bis zu 70 Jahre Haft, wenn er in die USA ausgeliefert wird. Ob der Hacker in die USA ausgeliefert wird, wollte ein britisches Gericht bereits am kommenden Mittwoch entscheiden.

Die Entscheidung wurde jetzt auf den 10. Mai 2006 verschoben. Gary hat inzwischen eine eigene Fan-Website, die sich für ihn stark macht: freegary.org.uk.

Michael Nickles meint: Ob UFO-Suche eine Ausrede ist, kann natürlich diskutiert werden. So weit bekannt, hat Gary McKinnon allerdings keinen wirklich bösartigen Schaden angerichtet. Laut Heise.de Archiv vom 13.11.2002 hat er im Rahmen seiner Aktionen allerdings 1.000 Passwörter geklaut und bei einer Attacke auf einen Rechner in Washington, drei Tage lang den Email-Verkehr für 2.000 Leute gelyncht.

Dennoch: die sollten den lieber als Sicherheitsexperten anstellen, statt ihn in den Knast zu stecken. Oder will die USA tatsächlich ein Exempel statuieren, um geheimes UFO-Wissen vor künftigen Hacker-Attacken zu schützen? Also zumindest jede Menge Stoff für alle Verschwörungs-Theoretiker.

bei Antwort benachrichtigen
wlaner Redaktion

„Gary McKinnon drohen 70 Jahre Knast für angebliche UFO-Suche“

Optionen
... drohen 70 Jahre Knast...
und
bis zu 60 Jahre Haft
Wie geht das? ,-)
WL
bei Antwort benachrichtigen
ErichV wlaner

„ und Wie geht das? ,- WL“

Optionen

Den Typen sollte man wirklich als Sicherheitsexperten anstellen, bessere Leute für solch einen Job wird man kaum finden! ;-)

bei Antwort benachrichtigen
pco Redaktion

„Gary McKinnon drohen 70 Jahre Knast für angebliche UFO-Suche“

Optionen

Hallo Mike,

was denn nun? 60 oder 70 Jahre?

Sagt Dir der Name Frank Abagnale was?
Erst wird der Mann für x-Jahre eingelocht. Irgendwann, so nach ein paar Wochen im Knast ist er gefügig genug, nur zum Preis seiner Freiheit zu arbeiten.

Man stelle sich vor, jeder Hacker würde bei seiner Jobsuche Netzwerke der Regierung angreifen...

"... wenn Sie Government-Security-Expert werden möchten, schicken sie ihren Hack bitte an www.whitehouse.gov oder jede andere öffentliche Einrichtung..."

PCO

bei Antwort benachrichtigen
Kokosbaer Redaktion

„Gary McKinnon drohen 70 Jahre Knast für angebliche UFO-Suche“

Optionen

Solche Experten sind doch nicht einmal mit Gold aufzuwiegen!
Da wird sich bestimmt ganz plötzlich noch eine andere Lösung finden.

bei Antwort benachrichtigen
Scott10 Kokosbaer

„Gary McKinnon drohen 70 Jahre Knast für angebliche UFO-Suche“

Optionen
"...nach ein paar Wochen im Knast ist er gefügig genug, nur zum Preis seiner Freiheit zu arbeiten."

Ich trau den Amis alles zu, wenn es darum geht sich "preisgünstig" Spezialisten zu besorgen.
Siehe: v.Braun, Oppenheimer etc. - ohne die wären sie nicht bis zum Mond gekommen.
(zumindest nicht so schnell)

Gruss Scott10
Gruss Scott
bei Antwort benachrichtigen
Vagabund Redaktion

„Gary McKinnon drohen 70 Jahre Knast für angebliche UFO-Suche“

Optionen

Ich meine,d er Kerl is mal eben so in NASA-Rechenr usw. eingedrungen und irgenwie haben die es erst so spät gecheckt.
Ihn als Spezi einzusetzen wäre wirklich nützlich, vorallem wenn M$ sich den Herren angelt ;-)

Ich glaube, dass der Typ zeigt, wie Nutzlos eigentlich Firewall und Virenprogramme sind, wenn sie dem "Homeuser" zugeschnitten sind.
Ich meine, haben die annährend so ne Sicherheit wie NASA und Co.?
Einfach mal genial...

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Vagabund

„Ich meine,d er Kerl is mal eben so in NASA-Rechenr usw. eingedrungen und...“

Optionen

Ganz ehrlich... es war doch gut dass sich die amis braun und co geschnappt haben. was hatte den unser achso toller führer mit deren wissen gemacht?
vielleicht bomben auf den rest der welt verteilt, aber eine deutsche mondlandung hätte es garantiert erstmal nicht gegeben(zumindest nich bevor der rest der welt nich auch kackbraun gewesen wäre)

ich stimme im übrigen der mienung zu dass ein solcher experte nicht mit gold aufwiegen kann. dass er seinen job versteht hat er ja wohl eindeutig bewiesen. und wenn er in den knast kommt, kann er ja da die automatische zellenverriegelung hacken

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Ventox Synthetic_codes

„Ganz ehrlich... es war doch gut dass sich die amis braun und co geschnappt...“

Optionen

"und wenn er in den knast kommt, kann er ja da die automatische zellenverriegelung hacken"

Oder das Gemüsebeet. ;-))
Ich würde so einem Menschen keine sicherheitsrelevanten Bereiche in einer Firma oder bei einer Behörde in seine Obhut geben.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Ventox

„ und wenn er in den knast kommt, kann er ja da die automatische...“

Optionen

grade sojemandem. Schau dir doch nur mal diese Ganzen Viren/Würmerprogrammierer an die geschnappt wurden... viele von denen haben jetzt gut bezahlte Jobs bei Sicherheitsfirmen

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Imase Ventox

„ und wenn er in den knast kommt, kann er ja da die automatische...“

Optionen

Naja da denke ich anders!

Guckt euch mal das Beispiel Kevin Mitnick an, der hat auch einige Gonverment-Server gehackt ob mit Netzwerkwissen oder Social Engineering. Und jetzt hat der einen tollen Job und ist regelmäßig bei dem IT-Sicherheits "Verein" (ich glaube secure thinking oder so). Solche Leute sind wirklich nicht mit Gold aufzuwiegen. Ich meine für das Wissen, was der jetzt schon hat, bräuchte ein Harvard- oder Princeton-Heini jahrzehnte!!!

Gebt dem man einen Job, Geld und was zu Essen und ihr werdet sehen es wird gut.

MFG

imase

http://www.imase-online.de.ms
bei Antwort benachrichtigen
Apu_Nahasapemapetilan Redaktion

„Gary McKinnon drohen 70 Jahre Knast für angebliche UFO-Suche“

Optionen

"Oder will die USA tatsächlich ein Exempel statuieren..."
Anders---> "Oder will die Vereinigten Staaten von Amerika ein Exampel statuieren..."


....

bei Antwort benachrichtigen
Ventox Apu_Nahasapemapetilan

„ Oder will die USA tatsächlich ein Exempel statuieren... Anders--- Oder will...“

Optionen

Apu_Nahasapemapetilan , was möchtest Du uns damit sagen?

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
Markus Klümper Apu_Nahasapemapetilan

„ Oder will die USA tatsächlich ein Exempel statuieren... Anders--- Oder will...“

Optionen

Erstens muß es dann heißen "...wollen die Vereinigten...

USA ist die Abkürzung von United States of America. Was heißt das wohl auf Deutsch? Oder hast Du in den Nachrichten schon mal was von den VSA gehört??

bei Antwort benachrichtigen
Heinz41 Redaktion

„Gary McKinnon drohen 70 Jahre Knast für angebliche UFO-Suche“

Optionen

Wenn jemand in ein Netzwerk hackt, dann ist dass grundsätzlich nur möglich bei offenen Systemen. Bei geschlossenen Systemen, in welchen wichtige Daten gespeichert werden, besteht keine elektronische und keine elektromagnetische Verbindung zur Aussenwelt. Wenn also Daten von Geheimdiensten gehackt werden, dann sind das ausschließlich Daten welche eine geringere Klassifizierung haben. Daten über geheime Transportsysteme und deren Technologie können nur ansatzweise gehackt werden, durch Daten die über Datenträger oder per manueller Eingabe in ein offenes System übertragen werden, aber niemals deren umfassenden technischen und physikalischen Grundlagen. Anders ist es bei der Kommunikation der weltweit umfassenden Geheimdieste. Diese ist für einen guten Hacker zugängig und kann mit entsprechenden technischen und mathmatischen Mitteln entschlüsselt werden. Deshalb stecken die Geheimdienste soviel Geld in die Verschlüsselungstechnologie.
Nun ich denke niemals wird ein Land einen Hacker ausliefern, der ein solches Wissen besitzt. Denn er ist viel zu wertvoll für dieses Land um an riesige Mengen von geheimen Daten zu kommen.

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Heinz41

„Wenn jemand in ein Netzwerk hackt, dann ist dass grundsätzlich nur möglich bei...“

Optionen

theoretisch ist es aber zb auch möglich daten aus der strahlung eines Monitors durch eine Betonwand durch zu rekonstruieren. Deswegen haben nämlich viele Militärische Kommandozentralen auch Stahlabschirmungen, mal abgesehen davon dass eine Stahlabschirmung wanzen stört

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Imase Synthetic_codes

„theoretisch ist es aber zb auch möglich daten aus der strahlung eines Monitors...“

Optionen

Das ist mir neu! Finde ich aber irgendwie lustig. Man stelle sich nur mal vor hinte einer Wand sitzt ein 007 mit einer Art riesen Lausche um die Strahlung aufzufangen, allein schon der Gedanke *lach*.

MFG

imase

http://www.imase-online.de.ms
bei Antwort benachrichtigen