Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.323 Themen, 28.508 Beiträge

News: Handy, PDA, Smartphone

Galaxy S4 auf dem Times Square, NYC - Samsung lässt es krachen

Olaf19 / 10 Antworten / Baumansicht Nickles


Am 14. März lädt Samsung zur "Enthüllung" des neuen Galaxy S4 auf den Times Square in New York City ein. Ich nehme jetzt einmal stark an, dass man an der "Launch Party" auch teilnehmen kann, wenn man nicht Facebookmitglied ist, die Einladung richtet sich jedenfalls an die diesem Sozialnetzwerk angehörenden "Fans" von Samsung.

Bis dahin hüllt man sich offiziell in Schweigen, was technische Details angeht. Im Netzwelt-Artikel wird aber noch einmal alles zusammengefasst, vom Bedienstift bis zum 8-Kern-Prozessor.

Olaf19 meint:

Was für ein Riesen-Bohey... die sind ja schon fast so schlimm wie Apple Verschlossen

Hinweis: Vielen Dank an Olaf19 für das Verfassen der News. Diese News stammt von einem Nickles.de-Teilnehmer. Die Nickles.de Redaktion übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit dieser News.

Bei Nickles.de kann übrigens jeder mitmachen und News schreiben. Dazu wird einfach in einem Forum ein neues Thema begonnen und im Editor die Option "News" gewählt.

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
dirk42799 Olaf19

„Galaxy S4 auf dem Times Square, NYC - Samsung lässt es krachen“

Optionen

...und wie gewohnt wird wieder das unsäglich Android auf dem Hardware-Hammer drauf sein.
Wann kommt die Wahloption wie beim Stand-alone-PC, wo man sich Hardware und Software separat aussuchen kann?
Treibersupport dürfte kein Thema sein, da sicherlich dieselben Komponenten für Android wie für WP8 benutzt werden.

Was mich in dem Zusammenhang nochmal interessiert:
wieviel Daten/Infos funkt Android mittlerweile noch "nach Hause"?

Gruß,
Dirk

ja, ich schreibe absichtlich nach den alten Rechtschreibregeln!
bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon dirk42799

„...und wie gewohnt wird wieder das unsäglich Android auf ...“

Optionen
Wann kommt die Wahloption wie beim Stand-alone-PC, wo man sich Hardware und Software separat aussuchen kann?
Gibt es doch. Das Galaxy S3 kannst du mit Windows Phone8 oder Android haben.
Mehr Auswahl an Betriebssystemen für Smartphones ist halt nicht.
Apple wird sein iOs für andere Geräte wohl kaum frei geben.

http://www.computerbase.de/artikel/handys/2013/test-samsung-ativ-s/

swift
bei Antwort benachrichtigen
dirk42799 swiftgoon

„Gibt es doch. Das Galaxy S3 kannst du mit Windows Phone8 ...“

Optionen

das ist aber - soweit ich das aktuell überblicke - das einzige Gerät.
Und auch hier gibt es optische Differenzen im Gerät, und auch namentliche: das eine heißt S3, das andere ATIV... :-/

D.

ja, ich schreibe absichtlich nach den alten Rechtschreibregeln!
bei Antwort benachrichtigen
OlliLage dirk42799

„das ist aber - soweit ich das aktuell überblicke - das ...“

Optionen

Das "unsägliche" Android ist nicht ohne Grund so erfolgreich...und wäre ich Gerätehersteller, ich würde mich auch nicht von Microsoft melken lassen.

Du willst sagen, dass Dich beim ATIV stört, dass es nicht S3 heisst? Und anders, wenn auch gut, aussieht? Im Ernst?

bei Antwort benachrichtigen
dirk42799 OlliLage

„Das "unsägliche" Android ist nicht ohne Grund so ...“

Optionen

Hallo Olli, mich stört das zunächst nicht, sofern mit Leichtigkeit erkennbar ist, daß identische Hardware verbaut ist. Das wäre dann aber marketingtechnisch völliger Unfug, da es beim Verbraucher nur zu unnötigen Verwirrungen führt. Schließlich heißt der Golf als Diesel auch nicht Schwurbel, sondern eben Golf Diesel... "wäre ich Gerätehersteller, ich würde mich auch nicht von Microsoft melken lassen" Wieso? Hier wird dem Verbraucher die Wahlmöglichkeit vorenthalten. Schließlich kann es Menschen - wie mich z.B. - geben, die sagen: durch die anfänglichen Datenschutz-Verletzungen und den offensiven Datenklau, den Google in Android eingebaut hat, bin ich sehr skeptisch und lege eine sehr hohe Offenlegungshürde vor Android als Handy-OS, weshalb für mich weitestgehend nur Eigen-OS (wie Bada) oder eben MS WP8 in Frage kommt. Das ist dann auch meine Antwort an Olaf (Hallo erstmal): Android hat unwissentlich für den User in seinen Anfängen Unmengen an User-Daten ausgespäht und übertragen. Sicherlich ist seitdem einige Zeit ins Land gegangen; allerdings vermisse ich - Herstellerübergreifend - Infos dazu, wie es mit dem aktuellen Datenschutz der Betriebssysteme an sich aussieht. Damit meine ich eben keine Lücken in WhatsApp (selber Schuld), sondern eben eine Überprüfung, ob + welche Inhalte (Adressbücher, Kontaktlisten, Bewegungs-/Ortsdaten, etc.) an die Hersteller übertragen werden. Gruß, Dirk

ja, ich schreibe absichtlich nach den alten Rechtschreibregeln!
bei Antwort benachrichtigen
OlliLage dirk42799

„Hallo Olli, mich stört das zunächst nicht, sofern mit ...“

Optionen

Moin Dirk, 

meine Argumentation ist genau andersherum - in der Smartphonewelt kaufen die Leute ein Gerät als Einheit aus Hardware und Software - würde man die Wahl des Betriebssystems zum "Haken im Konfigurator" degradieren, würde wirklich kein Ottonormalkunde mehr durchblicken und Reklamationen sowie Unzufriedenheit wären vorprogrammiert.

Warum ich mich von Microsoft nicht melken lassen würde? Weil ich sagen wir mal mit deren Unternehmensprinzipien und Geschäftspraktiken nicht einverstanden bin (auch wenn was gutes dabei rauskommt, wie z.B. Visual Studio). Eine genauere Argumentation würde hier zu weit führen, aber sagen wir selbst wenn ich damit einverstanden wäre, würde ich das Geld lieber in bessere Hardware stecken und höheren Gewinn einfahren - rein wirtschaftlich betrachtet. 

Die Wahlmöglichkeit wird dem Kunden nicht vorenthalten, der Kunde hat schon längst gewählt! Das ist der Grund, warum es dem armen Nokia im Moment eher schlecht geht, obwohl sie gute Hardware bauen. Microsoft war schon vor Android und Apple in diesem Markt und konnte ihn auch damals nicht für sich gewinnen. Es liegt nicht an den Bösen Herstellern, sondern an der Software. 

Anfängliche Datenschutzverletzungen und offensiver Datenklau? Darüber musst Du mich mal aufklären. In meiner Android-Zeit (seit 1.5) ist das nicht vorgekommen. Ich denke Du verwechselst das mit der Carrier IQ Geschichte. Ein properitäres System ist übrigens keineswegs sicherer als ein offenes - das ist zigfach durch die Praxis bewiesen und auch anschaulich logisch. 

Zum Thema Adressbücher, Kontaktlisten und Co. sei gesagt: Mittlerweile gibt es meistens ein OptOut aus den Cloud Diensten. Aber es stellt sich natürlich die Frage, ob Du z.B. auch Deinen eigenen Mailserver zuhause hast und wenn nicht, warum es für Dich kritisch ist, Deine Kontakte auf einem fremden Server zu speichern, Du aber kein Problem hast mit den Kontakten und der gesamten Korrespondenz auf dem Mailserver Deines Anbieters.

Google is not evil. Du stimmst nirgends zu, dass Deine Kontakte verkauft oder zu Werbezwecken angeschrieben/simst werden dürfen und ich kenne auch keinen Fall, wo dies nachweislich passiert wäre. Natürlich will Google verdienen, aber in erster Linie in dem Sie DIR personalisierte Werbung und Dienste anbieten. Cloud Services bieten übrigens alle (auch Apple und MS) und um den Bogen zurück zu schlagen ist auch ein Mailkonto ein Cloud Service. 


bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 dirk42799

„Hallo Olli, mich stört das zunächst nicht, sofern mit ...“

Optionen

Moin Dirk,

Warum sollte ausgerechnet Microsoft harmloser sein als alle anderen? Symbian hat den Ruf, was das Respektieren der Privatsphäre angeht, sehr nutzerfreundlich zu sein - ansonsten ist es aber mausetot.

Dem Patienten Bada geht es nicht viel besser, und außerdem wüsste ich auch nicht, warum dieses System weniger Spionage-intensiv" sein sollte, nur weil es von Samsung für Samsung hergestellt wird (ich nehme an, das meintest du mit "Eigen-OS"). Samsung ist ein Weltkonzern, die wollen Kohle scheffeln wie andere auch, und das kann man dummerweise am leichtesten und billigsten durch das Ausspähen persönlicher Nutzerdaten (was ich übrigens immer wieder erstaunlich finde - als ob man mit verrauschtem Datenschrott die Weltbevölkerung ernähren könnte - aber das ist wieder ein anderes Thema).

Mein Fazit: Wer all dem aus dem Weg gehen will, sollte um Smartphones einen Riesenbogen machen. Genau genommen um alle Handys. Kompromisslösung: restriktive Handhabung von Ortungsdaten, so wie ich es mit meinem iPhone mache, wobei - wenn man zu viel einschränkt, relativiert sich der Sinn einer solchen Anschaffung.

CU
Olaf

P.S. @Olli Lage, lese jetzt erst deinen Beitrag und kann eigentlich allem nur zustimmen. "Eigentlich" deswegen, weil ich nicht alles beurteilen kann; bin erst ein knappes Vierteljahr beim Smartphone dabei.

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
OlliLage dirk42799

„das ist aber - soweit ich das aktuell überblicke - das ...“

Optionen

///OT///

^^Entschuldigt das 3-fach Posting. Bedienungsfehler oder Bug? Bekomme beim Posten ein Popup mit der Frage, ob ich die Seite Verlassen will...klicke ich "Nein", wird gepostet und ich verbleibe trotzdem im offenen Editor...

Mike? 

bei Antwort benachrichtigen
Gerhardus dirk42799

„das ist aber - soweit ich das aktuell überblicke - das ...“

Optionen

Also ich habe ein HP Touchpad mit WEBOS meiner Meinung nach das beste OS zur smartphone oder Tabletbedienung und fahre im Dualboot auch mit Android, womit ich den Zugang zum Androidmarket habe. Wäre für mich die ideale Lösung auch für ein Smartphone oder ein leichteres Tablet.

G.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 dirk42799

„...und wie gewohnt wird wieder das unsäglich Android auf ...“

Optionen
...und wie gewohnt wird wieder das unsäglich Android auf dem Hardware-Hammer drauf sein.

Was findest du denn so "unsäglich" an Android...? Diverse Arbeitskollegen von mir haben das Galaxy und schwören u.a. deswegen darauf, gerade weil Android drauf ist. Welches andere OS wäre dir denn lieber?

Wann kommt die Wahloption wie beim Stand-alone-PC, wo man sich Hardware und Software separat aussuchen kann?

Je kleiner und kompakter ein Gerät gebaut ist, desto schwieriger wird das - sieht man ja schon bei Notebooks.

wieviel Daten/Infos funkt Android mittlerweile noch "nach Hause"?

Diese Frage kann ich nur für iOS beantworten: da kannst du die sog. Ortungsdienste komplett abschalten. Oder aber, elegantere Möglichkeit: du schaltest sie zwar ein, jedoch nur für diejenigen der installierten Apps, von denen du möchtest, dass sie sich orten. Ich z.B. habe Ortungsdienst nur für das Kompass-App eingeschaltet, und das benutze ich so gut wie gar nicht.

Wann immer eine Ortungsdienstfunktion aktiv wird - z.B. wenn ich meine SIM-Karte entsperre - erscheint oben rechts im Display, gleich links neben der Akku-Füllstandszeige, ein Symbol, das aussieht, wie ein Mittelding aus Kompassnadel und Papierschwalbe. Nur dann, wenn dieses Symbol zu sehen ist, besteht die Möglichkeit, dass Ortungsdaten gesendet werden.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen