Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.241 Themen, 77.662 Beiträge

News: Software-Verteilung

Freundliche Würmer

Redaktion / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Würmer verteilen nicht nur Malware, sondern sie könnten auch nützliche Software wie Updates verbreiten. Forscher suchen deswegen nach dem perfekten Wurm.

Der perfekte Wurm reduziert die Last auf einzelnen Servern, hilft gegen die Verbreitung böser Würmer und senkt die Netzlast. Dazu müssen die Forscher wissen, wie sich ein Wurm möglichst effektiv verbreitet.

Ein einfacher Ansatz funktioniert so: Zuerst sucht der Wurm zufällig einen Computer in einem Subnetz. In diesem Netz sucht er sich weitere Opfer. Je mehr nicht infizierte Computer der Wurm dort findet, desto erfolgreicher kann er sie infizieren, also bleibt er eine Weile dort und sucht. Das ist effektiver, als einfach nur per Zufall zu suchen.

Findet er nicht genügend Opfer, sucht er in einem anderen, zufällig ausgewähltem Netz weiter. Das soll ziemlich effektiv sein, sagen die Forscher.

Ein Beispiel für einen bösen Wurm, der sich so verhalten hat, soll der Blaster gewesen sein. Er hat versucht, sich möglichst lokal zu verbreiten.

Die Wurmforschung ist noch am Anfang. Für die Zukunft erwarten die Experten ausgefeiltere Techniken der Verbreitung als solche einfachen Ansätze.

Quelle: New Scientist

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Redaktion

„Freundliche Würmer“

Optionen

Blaster kann man zum Testen nehmen ob bestimmte Dienste an gewissen Ports laufen.
Xp erzeugt dann die NT-autorität die den Rechner runterfährt.

Bei einem völlig ungeptatchten Xp der ersten Stunde, bei welchen aber die richtigen Dienste aus sind kommt er garnicht rauf.

Beim Verschleiern der Ports mit Desktopwalls hinter die die ungepatchten Dienste noch aktiv sind kann er noch durchkommen. die Xp interne hat den aber völlig aufgehalten - vorausgesetzt das sie eingeschaltet und nicht
durch irgendein Tool wieser aus war. (Einwahltools zur 56K Modemzeit für günstige Call by Call Einwahl)




bei Antwort benachrichtigen