Allgemeines 21.707 Themen, 143.084 Beiträge

News: Kampf gegen Kinderpornos ist nicht genug

Forderung zur Ausweitung der Internet-Zensur

Redaktion / 29 Antworten / Baumansicht Nickles

Bereits als die Internet-Zensur zum Kampf gegen Kinderpornografie noch diskutiert wurde, brachten die Kritiker den entscheidenden Punkt auf den Tisch: die Gefahr ist zu groß, dass ein Zensurmechanismus, sobald er installiert ist, dazu verlocken wird, ihn auch für andere Zwecke einzusetzen.

Und genau das passiert jetzt auch schon. Der Zentralrat der Sinti und Roma drängt jetzt dazu, dass die Internetzensur auch auf Seiten mit rassistischen und extremistischen Inhalten ausgedehnt wird.

Ein Bericht zur Sache gibt es hier auf taz.de: Sinti und Roma für Internetsperren.

bei Antwort benachrichtigen
REPI Redaktion

„Forderung zur Ausweitung der Internet-Zensur“

Optionen

Das war klar, wenn die Technologie erst einmal vorhanden und erlaubt ist, dann werden die Begehrlichkeiten schnell gößer.
Von den sicherlich berechtigten Forderungen der Sinti und Roma bezüglich Rassismus abgesehen, kann aber nicht die Zensur eines Informationsmediums, besonders des Internets dafür herhalten müssen.
Hier wird faktisch der Teufel mit dem Belzebub ausgetrieben.


Nein, wie im Falle von Kipo müssen hier andere Maßnahmen getroffen werden.
Hinsichtlich des Punktes Rassismus, ist das wohl noch komplizierter als bei Kipo, da je nach politischer Grundeinstellung durchaus sehr unterschiedlich und auch teilweise diametral geurteilt wird, was dazu zählt.

Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 REPI

„Das war klar, wenn die Technologie erst einmal vorhanden und erlaubt ist, dann...“

Optionen

Gut gesagt, REPI! - Dem ist praktisch nichts hinzu zu fügen!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot Redaktion

„Forderung zur Ausweitung der Internet-Zensur“

Optionen

Dass das Ganze ein Fass ohne Boden wird, war ja von Anfang an klar. Jetzt wo dieser untaugliche Quatsch beschlossen ist, kommt Einer nach dem Anderen und spielt sich auf, von wegen diese und jene Seiten müssen gesperrt werden - aus was für Gründen auch immer.

Statt sich mit Problemen auseinanderzusetzen und sie wirklich zu bekämpfen, sollen sie lieber unter den Teppich gekehrt werden. Man muss wohl Politiker sein, um zu glauben dass man Probleme lösen kann, indem man sie ignoriert. Was für ein Schwachsinn...

Ich hoffe nur dass die Klagen gegen die Netzsperren erfolgreich sind, sonst geht das Internet wegen paar populistischen, ahnungs- und rückgratlosen Politikern vor die Hunde.

PS: Nix gegen die Sinti und Roma - aber was soll das bezwecken? Glauben die dass deswegen auch nur ein rechter Schwachmat weniger herumläuft?

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 InvisibleBot

„Dass das Ganze ein Fass ohne Boden wird, war ja von Anfang an klar. Jetzt wo...“

Optionen

Die Sinti und Roma sind eben nicht besser und nicht schlechter informiert als andere informationstechnische Laien auch. Ihr Anliegen ist genau so verständlich wie der Kampf gegen Kinderpornografie - die technischen Mittel dagegen nur leider auch genau so untauglich.

Man muss wohl Politiker sein, um zu glauben dass man Probleme lösen kann, indem man sie ignoriert.

Eben das ist den Politikern gar nicht klar. Die meinen ja, sie tun was, wenn sie die Zensurmechanismen durchgesetzt bekommen.

So viel Inkompetenz ist schon erdrückend. Ich erwarte ja gar nicht, dass sich jeder Abgeordnete mit neuen Technologien gut auskennt, speziell von den älteren nicht. Aber dann muss man sich die Fachkompetenz eben ins Haus holen - für jeden Schwachsinn gibt es heutzutage Berater und Beauftragte und Wasweißichnichtalles. Hierfür anscheinend nicht, oder man schlägt deren Ratschläge in den Wind. Furchtbar...

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
dalai Olaf19

„Die Sinti und Roma sind eben nicht besser und nicht schlechter informiert als...“

Optionen
Aber dann muss man sich die Fachkompetenz eben ins Haus holen
Das tun sie ja oder besser gesagt, die Berater kommen freiwillig, nur sind das eben die falschen, also die mit Geld und eigenen Interessen, die es durchzusetzen gilt.

Die Politik macht das doch nicht allein von sich aus, diese Zensur durchzudrücken; da stehen wie immer Geld- und Machtinteressen dahinter. Typischer Lobbyismus eben.

Und natürlich war das vorher klar, dass jetzt neue Begehrlichkeiten auftauchen. Das Argument wurde ja im Vorfeld immer wieder vorgebracht von den Kritikern. Aber sowas interessiert die Politik ja nicht. Hauptsache, man tut etwas *augenroll*.

Im Ernst: Tauss hat tatsächlich aus Gesprächen mit einigen SPDlern genau diesen Eindruck: einige SPDler haben den Internetsperren zugestimmt, unter der Annahme, man würde etwas für die Kinder tun. Bei soviel Starrsinn, Sturheit und Lernresistenz (anders kann ich das nicht bezeichnen) fällt mir nix mehr ein.

MfG Dalai
Echte Hilfe kann´s nur bei Rückmeldungen geben.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 dalai

„ Das tun sie ja oder besser gesagt, die Berater kommen freiwillig, nur sind das...“

Optionen

So ganz verstehe ich eure Einwände nicht.

Welche Geld- und Machtinteressen stehen hinter den Internetsperren? Was hat die Musik- und Filmindustrie davon, wenn KiPo-Seiten dilettantisch und unter Aushebelung jeglicher Rechtsstaatlichkeit blockiert werden?

Tut mir leid, finde ich aber ein bisschen hergesucht.

Für mich ist und bleibt das ein Fall von Inkompetenz, gepaart mit populistischem Wahlkampfgerassel.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
dalai Olaf19

„So ganz verstehe ich eure Einwände nicht. Welche Geld- und Machtinteressen...“

Optionen

Es gibt genügend Hersteller von Filtersoft-/hardware, die Interesse an solchem Unfug haben. Von Vodafone ist es z.B. bekannt, dass sie in Großbritannien an solchen Systemen beteiligt sind. Ich empfehle in diesem Zusammenhang
Chaos Radio Express 124: http://chaosradio.ccc.de/cre124.html
und
Chaos Radio 145: http://chaosradio.ccc.de/cr145.html
In einer der beiden Sendungen wird das erwähnt.

Es ist genau wie beim biometrischen ePass und ePA: auch dort standen und stehen entsprechende wirtschaftliche Interessen dahinter. Oder warum sonst hat Schily das so vehement durchgedrückt und sitzt nun im Aufsichtsrat von diversen Firmen, die Biometrietechnik verkaufen?
Das wird in diesem Fall nicht anders sein; Vodafone wird da kein Einzelbeispiel sein, es gibt da sicher noch mehr.

Ich erinnere mich auch, dass die Frau von "Wirtschaftsminister" Guttenberg bei "Innocence in Danger" mitarbeitet oder dem sogar vorsteht. Die machen das sicher auch nicht nur aus Sorge um die Kinder.

Die Inkompetenz seitens der Politik kommt natürlich - wie immer - noch dazu, das ist keine Frage.

MfG Dalai

Echte Hilfe kann´s nur bei Rückmeldungen geben.
bei Antwort benachrichtigen
kongking Olaf19

„So ganz verstehe ich eure Einwände nicht. Welche Geld- und Machtinteressen...“

Optionen

Hallo Olaf,

welche Machtinteressen standen hinter der Einführung der neuen E-Reisepässe?
O-Ton Schäuble bei der offiziellen Vorstellung: "Und so sind unsere deutschen Biometrieprodukte inzwischen auch weltweit ein Erfolg geworden". Link:

http://www.youtube.com/watch?v=Q5F2H28VGOM&feature=PlayList&p=C7DF06A0792B27FF&playnext=1&playnext_from=PL&index=1

Ähnlich ist es hier. Es geht hier um den Aufbau einer technischen Infrastruktur um Inhalte zu filtern.
Noch dilettantisch. Noch. Wir Deutschen wollen doch auch hier ganz vorn dabeisein, oder?
Von den Interessengruppen, die davon profitieren könnten brauche gar nicht zu reden.

Gruß - Kongking
------------------

Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert aehnliches jeden Tag auf Twitter. Moechten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye kongking

„Hallo Olaf, welche Machtinteressen standen hinter der Einführung der neuen...“

Optionen
Ähnlich ist es hier. Es geht hier um den Aufbau einer technischen Infrastruktur um Inhalte zu filtern.
Noch dilettantisch. Noch. Wir Deutschen wollen doch auch hier ganz vorn dabeisein, oder?
Von den Interessengruppen, die davon profitieren könnten brauche gar nicht zu reden.


jetzt bin ich gespannt, die Biometriepässe wurden staatlich "entwickelt" da die Firmen da ordentlich Fördergelder bekommen haben. Diese Entwicklung können sie auf den Weltmarkt anbieten und nochmal gutes geld verdienen.

Die Internetprovider müssen auf eigene Kosten eine Sperrinfrastruktur bauen und Unterhalten -> wenn es dafür einen markt gibt haben sie dadurch höchstens einen Praxistest als Wettbewerbsvorteil. Da dadurch vermutlich eh nur eine bearbeiitung einesDNS servers gesschieht fehlt dort auch die technische Innovation und auch das Skript dafür ist schnell/günstig selber gebastelt so das third party produkte wegfallen die vermutlich eh aus Finnland/australien kommen würden.
bei Antwort benachrichtigen
kongking Crazy Eye

„ jetzt bin ich gespannt, die Biometriepässe wurden staatlich entwickelt da die...“

Optionen

Hallo crazy,

die Betonung lag auf "noch", mehr als zwei mal wollte ich das Wort aber nicht schreiben ;-)
Dalai hat weiter unten schon das geschrieben, was ich meine.
Es wird dabei nicht bleiben, irgendwann steht ein ferngesteuerter Parteiguru da und sagt:
"Eigentlich sind diese Sperren Unfug, sie funktionieren nicht richtig. Wir brauchen etwas besseres."
Ob dann noch die Provider bluten müssen oder sich Firmen mit "effektivem" content blocking
beschäftigen und wie das dann verkauft wird...

Gruß - Kongking
---------------------

Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert aehnliches jeden Tag auf Twitter. Moechten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
Ganoven Ede Olaf19

„Die Sinti und Roma sind eben nicht besser und nicht schlechter informiert als...“

Optionen

.......Aber dann muss man sich die Fachkompetenz eben ins Haus holen........

Jaja...das macht die Zypries auch, wenn Sie mal wieder eine Tagung anberaumt zum Thema Urheberrecht.

Die Sache hat aber einen Haken, zumindest aus Konsumersicht. Die Berater kommen aus der MuFi Branche und haben vermutlich ein Köfferchen dabei.
Irgendwie eine einseitige Sache, kein fair use.

Also iss nix mit Beratung.

Wenn Luegen kurze Beine haben, wundert es mich, dass manche maennliche Politiker nicht auf ihren Eiern umherrollen!
bei Antwort benachrichtigen
burhan Redaktion

„Forderung zur Ausweitung der Internet-Zensur“

Optionen

Wenn sie glauben, dadurch beliebter in der Bevölkerung zu werden... nur zu.

bei Antwort benachrichtigen
nervier burhan

„Wenn sie glauben, dadurch beliebter in der Bevölkerung zu werden... nur zu.“

Optionen

Wer seinen Souverän entmündigt und damit verärgert, sollte auf keinen Fall nach der nächsten Wahl sagen: damit haben wir nicht gerechnet!

bei Antwort benachrichtigen
nettineu nervier

„Wer seinen Souverän entmündigt und damit verärgert, sollte auf keinen Fall...“

Optionen

Zu anderen Themen der Politik habe ich schon immer gesagt: "wer wählt wen und warum"? Irgendwie scheinen die deutschen Wähler und auch politiker Dershalb so zu sein, voher hui, hinterher pfui, oft ohne Sinn und Verstand. Eine Internetzensur ist völlig sinnlos, würde vermeintliche Themen doch noch interessanter machen.

@ Olaf, nicht immer sind Berater kompetent und korrekt, auch diese sind in Abhängigkeit des Honorars und der Interessen der Auftraggeber. Beispiel Versicherungs- und Finanzberater. Aus eigener Erfahrung möchte ich behaupten, das besonders in der IT-Branche extrem viele selbsternannte Fachleute tummeln. In meinem Bereich benötige ich Beratung, wie so oft bekomme ich nur soviel, wie ich selbst mit wenig Aufwand auch über google erhalte. Peinlich. Ich bin klein Fachmann!

Beispiel, soll ein Foto (aktuell2009) im Internet gesperrt werden, das einen Parrer auf der Kanzel während der Predigt abbildet, die Kanzel hat vorn gut sichtbar einen Reichsadler aus dem 3.Reich. DiesemFoto kann man mit sehr unterschidlichen Texten unterlegen, unglaublich, was man alles dazu schreiben und mißdeuten kann. Kontrollierter Journalismus , bzw. Internetzensur?

Ein Großteil des heutigem Jornalismus unterliegt bereits der Verpflichtung "auftragsgemäß" zu berichten.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 burhan

„Wenn sie glauben, dadurch beliebter in der Bevölkerung zu werden... nur zu.“

Optionen

Ja burhan - genau das glauben sie. Und mit recht!

Die 92% Zustimmung oder wie viel das neulich gewesen sein sollen, mögen ja noch durch die suggestive Art der Fragestellung noch gepusht gewesen sein. Aber weit weg davon liegt die Realität IMHO nicht. Es entsteht im ersten Moment der Eindruck, unser Staat tut etwas gegen Kinderpornografie - und das zieht. Die Zusammenhänge sind nur den wenigsten klar.

Ein Großteil der Bevölkerung wäre damit intellektuell zudem überfordert... sorry, aber es ist so.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
burhan Olaf19

„Ja burhan - genau das glauben sie. Und mit recht! Die 92 Zustimmung oder wie...“

Optionen
Olaf19: Ja burhan - genau das glauben sie. Und mit recht!

Als nächstes kommt die jüdische Gemeinde, dann die Katholiken, dann die Homosexuellenverbände, der türkische Kulturbund, die Film/Musikindustrie...
Alle wollen gewisse Seiten wegzensieren. Dann können wir das Internet ja gleich abschalten.
Es wird in der Tat so kommen, dass das Argument Kinderporno als erster Vorwand für eine Massenzensurwelle herhalten musste. Demnächst wir massig zensiert - auch Nickles.de wird dann mit einem STOPP-Schild belegt.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 burhan

„ Als nächstes kommt die jüdische Gemeinde, dann die Katholiken, dann die...“

Optionen

Sehe ich auch so, dass es so kommt.

Noch macht das Internet einigermaßen Spaß, sofern man sich damit begnügt, sich dort passiv zu verhalten, also keine eigene Website zu betreiben. Sobald man eigene Inhalte online stellt, muss man höllisch aufpassen, wen man sich zum Feind macht, sonst macht es keinen Spaß mehr.

Alles in allem eine traurige Entwicklung. In seinen Anfangstagen war das Internet ein völlig unregulierter rechtsfreier Raum - das war sicherlich auch nicht gut. Jetzt gibt es bald keinen Ort mehr, der so lückenlos überwacht wird wie das Web, Digitaltechnik macht's möglich.

Gerade der Siegeszug dieses vergleichsweise jungen Medium hat die Aufmerksamkeit und in Folge Begehrlichkeiten von Interessenverbänden erst geweckt - auf der anderen Seite sind weite Teile der Bevölkerung trotz all dem immer reichlich unbedarft bis unaufgeklärt.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
burhan Olaf19

„Sehe ich auch so, dass es so kommt. Noch macht das Internet einigermaßen Spaß,...“

Optionen

Wir wissen dass Politiker und Beamte duurchaus käuflich sind.

Mike schreibt dauernd, der IE ist doof, saudumm... Nun kommt der Hersteller des IE und kauft sich paar Politiker und schon ist Nickles aufm Index.

Der Macher vonn www.gez-abschaffen.de wird dann auch geSTOPPt, die GEZ lässt ihn auf den Index setzen.

Wer eine Seite mit kritischen Texten zu Ebay betreibt, wird auch verschwinden.

KiPo war erst der Anfang.

Ich wette, dasss trotzdem kein einziges Kind (statistisch) weniger zu leiden hat, evt. sogar mehr, da sich die Kranken statt Bilder aus dem www dann welche selber machen (wollen). Aber das interessiert nicht, die Zensurwelle wird kommen.

CU

bei Antwort benachrichtigen
agtino Redaktion

„Forderung zur Ausweitung der Internet-Zensur“

Optionen

Hi Leute
das ist ja das dilemma, wir geben denen das werkzeug in der hand und wundern uns das sie es dann benutzen.
für mich war es klar, sie werden das gesetz durchbringen weil es denen sehr gut nutzt und dann geht es schlag auf schlag.
Ja haben denn nur die nicki forum mitglieder den durchblick.
Handy mit grps,umts,navigation usw.auto mit navi, bei jedem forum muss man sich registrieren, im pc, ip adr. und spyware. bei der krankenkasse erhält man mit "einer" vollmacht, sämtliche daten einer person, wo, wann gearbeitet, wie lange und welche krankheit, wohnsitze, vergangenheit/gegenwart und usw.Daten die durchaus 30Jahre und älter sein können, ich spräche aus erfahrung und vieles, vieles mehr.
Dann wundert man sich das man so nach und nach entmündigt wird? vorgeführt wird? Viel spaß in unserem ach so freies privatem leben.
mfg agtino

bei Antwort benachrichtigen
Mike9 agtino

„Hi Leute das ist ja das dilemma, wir geben denen das werkzeug in der hand und...“

Optionen

1984 lässt grüßen.

bei Antwort benachrichtigen
neanderix Mike9

„1984 lässt grüßen.“

Optionen

Orwell würde sich nicht in seinem Grabe herumdrehen - er würde rotieren, wenn er mitbekäme, was hier abgeht.

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
Hugo20 Redaktion

„Forderung zur Ausweitung der Internet-Zensur“

Optionen

Olaf: >So viel Inkompetenz ist schon erdrückend. Ich erwarte ja gar nicht, dass sich jeder Abgeordnete mit neuen Technologien gut auskennt, speziell von den älteren nicht.Man muss wohl Politiker sein, um zu glauben dass man Probleme lösen kann, indem man sie ignoriert."Ich habe kein Programm, keine Visionen", hat er einmal gesagt. Ein andermal: "Ich habe nie gesagt, dass ich die Welt verbessern will."Es gibt wohl keinen Politiker, der sich so schamlos zu seiner Inhaltsleere und seinen Machtträumen bekennt wie Philipp Mißfelder. Er ist Spezialist für Kommunikation, für nichts anderes. Inhalte sind seiner Ansicht nach für hinterbänklerische Spezialisten, für Beamte. Diese Arbeitsteilung gibt es schon länger, in Mißfelder findet sie ihre Zuspitzung.

„Autovertreter verkaufen Autos. Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen. Und Volksvertreter?“(Stanislav Teroylec, polnischer Aphoristiker)
bei Antwort benachrichtigen
Hugo20

Nachtrag zu: „Olaf: So viel Inkompetenz ist schon erdrückend. Ich erwarte ja gar nicht, dass...“

Optionen

Mal ne Frage...gibt es jetzt eigentlich schon Zensur in Nickles?

Vor wenigen Minuten hab ich hier nen Beitrag eingestellt mit einem Link zu einem Spiegel-Artikel und nem Kommentar dazu.
Der steht aber so nicht hier drin 10.07.09 22:31
Wie geht das denn?????

„Autovertreter verkaufen Autos. Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen. Und Volksvertreter?“(Stanislav Teroylec, polnischer Aphoristiker)
bei Antwort benachrichtigen
Hugo20

Nachtrag zu: „Mal ne Frage...gibt es jetzt eigentlich schon Zensur in Nickles? Vor wenigen...“

Optionen

Also gut neuer Versuch vergesst das Ding von "10.07.2009, 22:31"

Wer wissen will, wie unsere Politiker heutzutage ticken, sollte sich diesen Link mal reinziehen:

http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/dokument.html?titel=Der+Schattenmann&id=65489970&top=SPIEGEL

Vielleicht klappt´s ja diesmal etwas besser ;)

„Autovertreter verkaufen Autos. Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen. Und Volksvertreter?“(Stanislav Teroylec, polnischer Aphoristiker)
bei Antwort benachrichtigen
jonnyswiss Hugo20

„Also gut neuer Versuch vergesst das Ding von 10.07.2009, 22:31 Wer wissen will,...“

Optionen

und der nächste Schritt wir dann die Forderung zur Abschaffung des Internet sein...

Kapieren die eigentlich nicht dass diejenigen, die das wollen auch durch verschlüsselte Verbindungen immer noch alles sehen können was dann doch nie blockiert werden kann?

Nur Dummheit glaubt, dass sich eine Zensur nicht doch noch umgehen lässt! China beweist dies doch immer wieder - aber um dies auch zu merken, zu glauben oder gar verstehen zu können sind die Politiker offensichtlich viel zu blöde!

Betroffen sind bei solchen Forderunge, resp. Gesetzen schlussendlich ja immer diejenigen, die nichts dafür können!

bei Antwort benachrichtigen
dalai jonnyswiss

„...“

Optionen
Kapieren die eigentlich nicht dass diejenigen, die das wollen auch durch verschlüsselte Verbindungen immer noch alles sehen können was dann doch nie blockiert werden kann?
Sorry, aber das Argument zieht nicht. Das mag jetzt noch gehen, aber auch dafür werden sich Wege finden lassen, sowas zu unterbinden oder zumindest zu erschweren. Das Gesetz ist ja technikneutral formuliert, auch wenn es DNS-Sperren erwähnt. Es geht aber im Allgemeinen um Techniken, die den Zugang erschweren, ob das nun per DNS, IP oder über Deep Packet Inspection geht, ist doch völlig egal. Und letzteres wird kommen, das kann ich jetzt schon sagen.

Da wird dann von der Politik das Argument kommen, dass die bisherigen Maßnahmen nicht effektiv genug sind und was neues her muss, also wird das schon existierende Gesetz geändert (sowas geht ja schneller als ein neues zu machen) und schon geht die Leier von vorn los.

MfG Dalai
Echte Hilfe kann´s nur bei Rückmeldungen geben.
bei Antwort benachrichtigen
jonnyswiss dalai

„ Sorry, aber das Argument zieht nicht. Das mag jetzt noch gehen, aber auch...“

Optionen

Kommen wird es schon - aberr treffen tut es nur die normalen "Bürger"
Klar, wenn jemand etwas glauben will, dann zieht auch kein Argument!
Das erste was schon zensiert wurde war ja ein ellenlanger Beitrag - aber der wurde ja schon vor der Einführung des Gesetzes Zensiert, weil es zu viele politische Lügen aufgedeckt hatte. Einen grossen Teil konnte ich lesen, überprüfen leider nichts mehr weil die Bedörden da schneller waren...

Nun ja, gegen Glaube komme ich mit Argumenten natürlich nicht an...

bei Antwort benachrichtigen
david17 jonnyswiss

„Kommen wird es schon - aberr treffen tut es nur die normalen Bürger Klar, wenn...“

Optionen

Es wird erst Ruhe sein, wenn das Internet das Niveau von anderen Medien hat. Zensur, Angst vor Repressalien oder Duckmäuserei, machen Fernsehen und Zeitung zu stumpfsinnigen, verlogenen Informationsquellen. Man hat schon mit einem enormen Würgreitz zu kämpfen, wenn man sich doch mal entschließt, den Medienmüll zu konsumieren. Selbst das kleinste Wurstblatt welches ich kenne, eine kostenlose Dorfzeitung mit Namen "Der Blick" , begründen sehr genau, warum "Killerspiele" im I-net so gefährlich sind, und das sie statistisch seit zehn Jahren gestiegen sind. ...und das Bauer Lehmann seinen Lattenzaun jetzt doch blau gestrichen hat, ...der Bürgermeister nun doch bestätigen kann, das alles besser wird, ...wie schon vermutet, der gestohlene Briefkasten einer rechtsradikalen Gruppe zuzuordnen ist, da man diesen als Wurfgeschoss bei einer Demo einsetzen wird......
Wieviele Beiträge würden wohl bei einer Zensur von Nickles verschwinden? ...oder Nickles als Ganzes aus dem Netz gelöscht, bzw gesperrt? Gefüllt wird dann die Lücke mit:" The NEXT ANGELA MERKEL, Deutschland sucht den Superpolitiker"
Gruss D17

bei Antwort benachrichtigen
Gerhard Redaktion

„Forderung zur Ausweitung der Internet-Zensur“

Optionen

Tja, wenn die Büchse der Pandora erstmal geöffnet ist....

bei Antwort benachrichtigen