Archiv Spielkonsolen 499 Themen, 2.498 Beiträge

News: Sega Dreamcast

Flop-Konsole feiert zehnten Geburtstag

Michael Nickles / 12 Antworten / Baumansicht Nickles

Vor zehn Jahren brachte Sega die Spielkonsole Dreamcast raus. Anlässlich des Geburtstags würdigt slashdot.org die "Flop-Konsole" mit einem Beitrag. Laut Slashdot war die Dreamcast-Konsole ihrer Zeit damals weit voraus: Online-Tauglichkeit, Internet-Browser, ein Controller, der als Vorreiter des Xbox 360 "Joysticks" betrachtet werden kann und zudem erstaunliche Spiele.

Auch war die Konsole eine der ersten, für die es "Homebrew"-Zeugs gab, also Sachen, die Tüftler selbst programmierten. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums, hat ein Publisher sogar noch mal ein Spiel für den "Konsolengreis" veröffentlicht: Rush Rush Rally Racing. Laut Wikipedia bracht die Dreamcast 1999 in den USA sämtliche Verkaufsrekorde, es soll über 600.000 Vorbestellungen gegeben haben, binnen weniger Wochen wurden eine Million Konsolen verkauft.

Dennoch konnte die Konsole keine breite Käuferschicht erreichen. Der Wikimedia-Bericht vermutet, dass es am zu großen Konkurrenzdruck lag und Sega eigentlich "nur" ein Videospielkonzern war. Als die Dreamcast sich am Markt bemühte gab es wohl schon zu viele Berichte über die kommende Sony Playstation 2, die unter anderem mit einem "eingebauten DVD-Player" glänzte. Die Sega Dreamcast war die letzte Spielkonsole, die Sega jemals produziert hat. Happy Birthday!

Michael Nickles meint: Es ist schon erstaunlich, wie geniale Ideen mit großer technischer Überlegenheit, dennoch scheitern können. Wenn ich Sega höre, dann denke ich erstmal an die geniale Spielhallen-Maschine "Space Harrier". Und eines meiner Lieblingsspiele auf der alten Microsoft Xbox ist immer noch Sega's "House Of The Dead".

Natürlich lebt die alte Dreamcast wie fast alle Konsolen auch heute noch als "Emulator" weiter. Denke ich werde mich die Tage mal nach diesen Emulatoren umgucken. Es soll einige geben, die ordentlich funktionieren.

Olaf19 Michael Nickles

„Flop-Konsole feiert zehnten Geburtstag“

Optionen
binnen weniger Wochen wurden eine Million Konsolen verkauft.

Und so etwas zählt trotzdem als kommerzieller Flop?! Kaum zu glauben...

CU
Olaf
Synthetic_codes Olaf19

„ Und so etwas zählt trotzdem als kommerzieller Flop?! Kaum zu glauben... CU Olaf“

Optionen

Du musst dabei bedenken, dass ein Hersteller an der Konsole allein kaum bis nix verdient. Schau dir die Hardware zb in der Xbox an. Das zeugs ist vom Wert her weit über dem Preis angesiedelt. Die wirkliche kasse macht man mit den Spielen für die Konsole, deren Lizensierung für die entsprechende Plattform dem Hersteller der Konsole auch nochmal kohle einbringt. Wenn ich mich recht entsinne hat Microsoft sogar zugegeben, dass die XBox allein ein Verlustgeschäft ist. Dazu musst du dann aber golems archiv bemühen...

Dementsprechend wird es mit der Dreamcast nicht anders gewesen sein..

chrissv2 Synthetic_codes

„Du musst dabei bedenken, dass ein Hersteller an der Konsole allein kaum bis nix...“

Optionen

Die PS3 wäre ein besseres Beispiel, 2006 hatte sony laut angaben von isupply mit jeder Konsole 240$ minus gemacht. In 1,1/2 Jahen Hat die PS3 einen Verlust von 3,3 Milliarden Dollar eingefahren.

http://www.tomshardware.com/de/Verlust-PS3-Sony-Konsole,news-241308.html

Zur Anfangszeit der Xbox 360 sollen es auch -300$ pro Konsole gewesen sein, jedoch hat Microsoft das Problem wohl wesentlich früher in den griff bekommen und konnte die Produktionskosten senken.

mfg
chris

Olaf19 chrissv2

„Die PS3 wäre ein besseres Beispiel, 2006 hatte sony laut angaben von isupply...“

Optionen

Danke ihr beiden - das hatte ich nicht gewusst!

Es war mir natürlich klar, dass mit dem Verkauf der Software, also den Spielen für die Konsolen auch viel Geld verdient wird, nicht aber dass die Konsole vom Hersteller quasi "teil-gesponsert" wird. D.h. wenn jemand eine Konsole kauft und diese ungenutzt in der Ecke verschimmeln lässt, dann hat nicht nur er selbst ein schlechtes Geschäft gemacht, sondern auch der Hersteller - nicht schlecht!

Wenn man die VK-Zahl für sich betrachtet liest, ist man natürlich zunächst beeindruckt...

CU
Olaf

chrissv2 Michael Nickles

„Flop-Konsole feiert zehnten Geburtstag“

Optionen

Nichts geht über eine echte Konsole, mit etwas Glück findet man solche schätze günstig auf Flohmärkten. So stammt ein Großteil meiner Sammlung vom Flohmarkt. Die Dreamcast hat mich mit Zubehör 15€ gekostet und der Letzte Konsolenfang ist ein Saturn.

Wenn man sich den Wikipedia-Artikel durchliest gibt es noch ne ganze Menge Zeugs das audprobiert werden will. Da fehlt nur Zeit und ein großer Monitor mit allen möglichen eingängen.

mich persönlich freut es das auch mal positiv gehaltenen "News" möglich ist, ohne nörgeln, bashing und unterste Schublade. Aber die Überschrift....

mfg
chris

Michael Nickles chrissv2

„Nichts geht über eine echte Konsole, mit etwas Glück findet man solche...“

Optionen

Unterste Schublade... zzzzzzz

Blind Michael Nickles

„Flop-Konsole feiert zehnten Geburtstag“

Optionen

Gibt leider keine wirklich gut laufenden Emulatoren dafür - die Zeit danach zu suchen kannst du dir also getrost ersparen - der einzig halbwegs funktionierende war chankcast und der wurde soweit ich weiss auch nie großartig weiterentwickelt, d.h. es laufen zwar einige Titel aber ich würd mal vorsichtig eher holprig sagen - da kommt kein echtes Feeling auf - besser gleich Konsole gebraucht günstig ersteigern, als sich damit rumzuärgern

Aber nen Blick ist die Konsole auf alle Fälle wert -war seinerzeit der Konkurenz weit voraus und gibt paar recht nette Games dazu

PaoloP Michael Nickles

„Flop-Konsole feiert zehnten Geburtstag“

Optionen

Ich hatte ein Sega Master System II mit AlexKid+Sonic und Bubble Bobble.
Absoluter Oberkult. Und die Dinger werden bei Ebay sogar wieder teurer.
Ich kenn jemanden der noch so ein Teil hat und es mir alle Nase lang vorhält
und ich werd dann immer ganz neidisch.

Hellspawn Michael Nickles

„Flop-Konsole feiert zehnten Geburtstag“

Optionen

Naja, auch wenn die Konsole komerziell floppte - unter Videospielfans gilt die Dreamcast als eine sehr gute Konsole. Das liegt vor allem an vielen exklusiven Arcade umsetzungen wie z.B. Street Fighter 3rd Strike, Garou Mark of the Wolves usw.

Übrigens ist die Dreamcast nicht unbedingt am Markt "getötet" worden, sondern in einem Konferenzraum von Sega. Die Verkaufszahlen waren, vor allem in den USA, gar nicht mal so übel. Aber in anbetracht des schwachen japanischen Marktes, und des durchschlagenen Erfolgs der Sony PS2, wurde entschieden die Dreamcast einzustellen - somit überlebte zumindest SEGA als Softwarehersteller, und liefert heute Spieltitel für alle 3 Big Player des Konsolengeschäfts.

andi19831 Hellspawn

„Naja, auch wenn die Konsole komerziell floppte - unter Videospielfans gilt die...“

Optionen

Wurde die Konsole nicht nur deshalb ein "Flop" weil man einfach die Spiele Kopieren konnte und sie dann ohne Chip Umbau spielen konnte ?

SirHenrythe3rd andi19831

„Wurde die Konsole nicht nur deshalb ein Flop weil man einfach die Spiele...“

Optionen

Mag ein Aspekt sein - aber auch der umgekehrte Weg ist ja etabliert.
SONYS PS1-Verkaufszahlen gingen mit der Möglichkeit der MOD-Chios auch noch mal deutlich nach oben.
Hardware kann man halt nicht kopieren.

Bei SEGA gab es aber zusätzlich ein weiteres traditionelles Problem : schlechtes bis kein Marketing.
Genial war noch die Kampagne der US-MegaDrive (Genesis) : "SEGA does what Ninten´dont" - danach war nichts mehr.

Ich habe mir vor drei Jahren eine kleine DC-Sammlung aufgebaut, als Neugeräte für 50EUR bei eBay zu haben waren.
Viele Spiele und Zubehör waren da deutlich teurer zu bekommen.
Viele meiner Freund fragten dann "Dream..was ?".
Bei Playstation oder XBOX undenkbar, aber das Marketing hier in EUR war so schlecht das viele die Konsole in der Tat nicht einmal vom Namen kennen.

PaoloP SirHenrythe3rd

„Mag ein Aspekt sein - aber auch der umgekehrte Weg ist ja etabliert. SONYS...“

Optionen

Ja stimmt schon.
Nintendo hat sich die Mühe gemacht ca 80% der Spiele zu lokalisieren.
Gerade für RPG's etc sehr hilfreich.
Sie haben aktiv an einer Comunity geschraubt mit Zeitung Hotline usw.
und letztlich waren viele Spiele einfach besser.