Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.444 Themen, 35.904 Beiträge

News: 45,4 Prozent pfeifen auf Microsoft

Firefox zerbröckelt IE in Deutschland

Michael Nickles / 30 Antworten / Baumansicht Nickles

Microsofts Internet Explorer ist der weltweit am meisten genutzte Browser. Alle IE-Versionen zusammengerechnet, ergibt sich ein Marktanteil von rund 64 Prozent. Die weltweite Nummer 2 ist Firefox mit rund 25 Prozent Anteil.

Analysten haben längst ausgerechnet, dass die Tage des Internet Explorers gezählt sind, wenn dessen Schrumpfen wie bislang weitergeht. Und bislang hat Microsoft es nicht geschafft, den Abwärtstrend zu bremsen. In Deutschland hat es der Firefox jetzt schon mal geschafft, den Internet Explorer zu überholen.

Gemäß einer Marktuntersuchung von Fittkau & Maaß Consulting bringt es Firefox 3.n hierzulande auf einen Marktanteil von 44,2 Prozent. Microsofts aktueller Internet Explorer 8 schafft nur 25,5 Prozent.

Und auch wenn man alle anderen IE-Versionen dazuzählt ergibt sich nur noch ein Marktanteil von 44,5. Damit hätten alle IE-Versionen zusammen die Nase noch um 0,3 Prozent vorne, aber man muss noch die 1,2 Prozent der Anwender dazurechnen, die noch mit dem alten Firefox 2.n surfen.

Macht also 45,4 Prozent für alle Firefox-Versionen und 44,5 Prozent für alle IE-Versionen. Die restlichen 10 Prozent vom Kuchen teilen sich die "Sonstigen" (Chrome, Opera, Safari).

bei Antwort benachrichtigen
chrissv2 Michael Nickles

„Firefox zerbröckelt IE in Deutschland“

Optionen

Da doch eine ganze Menge Macuser den FireFox nutzen, nehme ich an, dass zum Safari auch der Mobile Safari zählt. Denn dafür gibt es ja keine wirkliche Alternative. Kann das jemand bestätigen?



btw: nutzt hier jemand noch echte alternativen wie Seamonkey oder SRWare Iron?

mfg
chris

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes chrissv2

„Da doch eine ganze Menge Macuser den FireFox nutzen, nehme ich an, dass zum...“

Optionen

sind dir lynx, elinks und links2 alternativ genug?
elinks ist mein persönlicher favorit, gerade da ich viel an terminals arbeite, aber mit nickles.de hat er doch probleme. Dann kommt links² zum einsatz. Aber für nur ma kurz was googlen taugt lynx vollkommen

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
chrissv2 Synthetic_codes

„sind dir lynx, elinks und links2 alternativ genug? elinks ist mein persönlicher...“

Optionen

Ja sind sie ;-) Allerdings könnte ich mir nicht vorstellen einen textbasierenden Browser zu nutzen. Gerade bei einigen Fragen hier im Forum hilft die Google Bildersuche enorm.

Ich bin dann eher für alternative System als für alternative Browser*g*.


mfg
chris

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Michael Nickles

„Firefox zerbröckelt IE in Deutschland“

Optionen

Der Firefox läuft deshalb so gut, weil sich damit diese elende Werbung besser ausschalten lässt!!

Ansonsten läuft nämlich der IE ausgezeichnet....

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
zombie2 luttyy

„Der Firefox läuft deshalb so gut, weil sich damit diese elende Werbung besser...“

Optionen

Ich habe bis vor kurzem auch den IE benutzt.
Nun wollte ich auf meinem Mediacenter den Adobe Flashplayer für Vista 64 Bit installieren.
Ich wollte nur einen Videoclip im Netz sehen.
Nach mehreren versuchen hab ich es gelassen.
Download Firefox, Start, fertig.
Mit Firefox lief es ( er ) in 3 min.
Pech für den IE.

bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Firefox zerbröckelt IE in Deutschland“

Optionen

ist die Statistik denn ebenso fragwürdig wie all die Anderen?
Wie wurde es ermittelt?
Besucher einer bestimmten Seite? Wurde Maskieren berücksichtigt? Zu Arbeit oder "Freizeit"zeiten?
Viele solche Sachen wurden schon 1000 mal angesprochen und ich kenne keine Statistic die all das berücksichtigen würde.

Ich glaube da lieber Churchill und ignoriere die Statistiken komplett - denn die Zahlen sind so sinnvoll wie Produktivitätsvergleich von Bäcker und Friseur anhand Abfallgewicht.

bei Antwort benachrichtigen
Hesperus Michael Nickles

„Firefox zerbröckelt IE in Deutschland“

Optionen

Na, wen wundert es?
Ich meine IE frisst resourcen wie blöde:
4 Registerjkarten im IE macht laut Task-Manager beim IE 4 Prozesse mit 60.000, 40.000, 30.000 und 21.000 K Speicherauslastung, zusammen also 151.000 K

Firefox mit 4 Tabs = 1 Prozess mit 91.000 K

Und - gerade eben wollte ich gucken, wa ein neues Fenster bei beiden "kostet" - stürzt der IE ab - festgefahren!
der Firefox geht noch - glücklicherweise schreib ich den Beitrag hier im FOX ;-)

Noch Fragen??

Ach ja -IE 8 ...

Hiawatha von Hesperus
bei Antwort benachrichtigen
Bayernfranz Michael Nickles

„Firefox zerbröckelt IE in Deutschland“

Optionen

Von Ratgebern, Forenschreibern, Computer-Dozenten, Microsoft-Bashern usw. wird ja den kleinen Usern seit vielen Jahren eingehämmert, daß der Internet Explorer der böse Browser ist und Firefox der gute. Und wer daran glaubt, hämmert es wiederum anderen ein um sich schlau zu zeigen.
Wer den Windows-Standard-Browser nimmt gilt als uncool. Und wer was anderes nimmt als "cool". Das muß ja irgendwann größere Wirkung haben
Vielleicht muß sich derjenige, der seinen geliebten Internet Explorer einsetzen will, bald verschämt mit seinem PC im Keller einschließen um sich vor Häme, Spott und den oszillierenden Besserwisserzeigefingern der Mitwelt zu schützen :-/

bei Antwort benachrichtigen
reader Bayernfranz

„Von Ratgebern, Forenschreibern, Computer-Dozenten, Microsoft-Bashern usw. wird...“

Optionen

nö - IE8 ist sicherer als FF, daher ist es wieder cool ihn zu nutzen ^^
aber ich bin ja hardcore OperaFan - interessanter wird der Browser total unterschätzt - zu viele haben den Standartmäßig als FF getartn (wegen all den tollen FF-only webseiten, die damals als protest gegen iEonlyseiten gedacht waren)

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes reader

„nö - IE8 ist sicherer als FF, daher ist es wieder cool ihn zu nutzen aber ich...“

Optionen
IE8 ist sicherer als FF, daher ist es wieder cool ihn zu nutzen ^^
Wie kommst du darauf? hast du nen Link oder ne quelle dafür? Fakt ist, ich kenne mindestens 4 Lücken im aktuellen IE8, die die einschleusung von Schadcode erlauben oder XSS erst möglich machen, die seit mindestens 12 Monaten public sind und immer noch nicht geschlossen wurden
'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Bayernfranz

„Von Ratgebern, Forenschreibern, Computer-Dozenten, Microsoft-Bashern usw. wird...“

Optionen

Schon allein Active X reicht aus um den ie alls "Vollbrowser" zu deklassieren. Er ist zumindest mit Active x der böse Browser .
Es handelt sich also nicht um Microsoft-Basher oder ie Basher.


Der Firefox ist der Einzige mit vernünftigen Rss Feeds,
womit die Vorschau in kleinen Icons gemeint ist.
Bei allen anderen Browsern muß man für die Feeds quasi ein ganzes neues Fenster öffnen, wo gleich der ganze Text dabei ist
und man daher viel weniger sehen kann.

Du siehst, alle anderen Browser werden auch kritisiert.


Den ie 8 setze ich gelegentlich auch ein - ohne Active X natürlich.. dann hat er default weniger Werbung als Firefox.
Und verstecke mich mit meinem Rechner nicht im keller;-)
Nichtmal beim Iron, einem Chrome ableger.

Bei der Seite Kmshop.de versagt der ie 8 aber, einige Grafiken werden regelrecht verschluckt.

Mein Fazit:
"Es kann nur viele geben"
Firefox, Iron, Opera, Safari, ja und auch der ie sind auf den meisten meiner Rechner alle drauf und nach Bedarf im Einsatz.

Aktuell gar auf einer alten 2.5GB Platte mit Xp, nur 256MB RAM,
von der sich eine Unichrome Onboard noch bis zu 96MB abzweigt.
Geht weitgehend erstaunlich gut.
Dies nur am Rande.
(Die RAM Preise haben momentan richtig angezogen);-)


bei Antwort benachrichtigen
Bayernfranz Xdata

„Schon allein Active X reicht aus um den ie alls Vollbrowser zu deklassieren. Er...“

Optionen

Das Active X wird ungerecht verteufelt. Bekanntlich ist es unersetzlich, wenn übers Internet der Rechner eines Users bearbeitet werden soll (Installationen, Virenjagd...). Und bei bedenklichen Aktionen fragt bekanntlich der Browser vorher. Allgemein kann ich das Sicherheitsgejammer bei Browsern echt nicht mehr hören, da man als aufgeklärter User schließlich seine Images hat und nicht seine größten Geheimnisse (TANs...) ungeschützt auf Platte speichert.
Und die Erwartung, daß ein moderner Hochleistungsbrowser auf undiskutabel veralteteten Kisten noch prima Performance zeigt, ist auch etwas daneben.
Es gibt noch andere Spezialfunktionen, z.B. Remote-Installationen im Netzwerk, die nur der IE beherrscht.
Würde ich an die Arbeitsplätze meiner Kollegen treten und sagen: der IE muß jetzt raus, ihr müßt jetzt mit dem Firefox arbeiten - da würde ich nur wütende Proteste und Unverständnis ernten. Der IE bietet ein schönes Surfen und ich meine, daß Unerfahrene damit schneller das Wesentliche beherrschen als mit anderen Browsern. Und wenn ein anderer Browser 1 Sekunde mehr Performance hat, juckt das keinen in der ganzen Firma.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Bayernfranz

„Das Active X wird ungerecht verteufelt. Bekanntlich ist es unersetzlich, wenn...“

Optionen

So ist ganz genau.

Dieses Nachgeplappere kann man manchmal nicht mehr lesen.

Mal ein Beispiel: Die Fa. Abus-Security vertreibt WEB-IP-Kameras zur Objekt-Überwachung. Dort ist der IE zwingend vorgeschrieben und Akitive X muss explizit für diese Kameras aktiviert sein.

Zig-tausende dieser Kameras sind im Einsatz und bis jetzt hat sich niemand über den IE beschwert...

Ich arbeite seit Anbeginn mit dem IE und hatte noch Probleme.

Von der Geschwindigkeit her, zieht der 8.0 den neuen FF 3.5.5 locker ab!

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Bayernfranz

Nachtrag zu: „Das Active X wird ungerecht verteufelt. Bekanntlich ist es unersetzlich, wenn...“

Optionen

Danke @ Lutty.
Wer kennt das nicht: Ein "gesunder Halbwisser" wird an den PC eines hilfebedürftigen Freundes gerufen. Und dort trumpft er natürlich auf:
"Gut, daß Du mich gerufen hast! Also, als erstes muß der IE raus, denn der ist lebensgefährlich (der hat so Gemeinheiten wie Active X und Microsoft-Produkte sind eh immer Teufelswerk...).
Und dann schalten wir Javascript ab. Und dann kommt noch ein zweiter Virenscanner drauf und die ultimative Firewall und ein Surf-User und ein Registry-Wächter und ein Seitenwarner.
Und dann bist Du der glücklichste User. (Spende 100 Eu wäre ganz nett, danke)."

Jeder soll das Auto kaufen, das ihm gefällt und den Browser, den er für richtig hält. Vieles ist "Geschmackssache". Ich mag nur kein unfaires "Heruntersetzen" und keine Schaumschlägerei wie im Beispiel.

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Bayernfranz

„Das Active X wird ungerecht verteufelt. Bekanntlich ist es unersetzlich, wenn...“

Optionen
Das Active X wird ungerecht verteufelt.
Finde ich jetzt nicht. Ganz im gegenteil
Bekanntlich ist es unersetzlich, wenn übers Internet der Rechner eines Users bearbeitet werden soll (Installationen, Virenjagd...).
Oder auch bei der Installation neuer Viren/Würmer - Übrigens beweisen Browser wie Safari und Firefox, dass man für einen Online-scan kein ActiveX benötigt.

Allgemein kann ich das Sicherheitsgejammer bei Browsern echt nicht mehr hören, da man als aufgeklärter User schließlich seine Images hat und nicht seine größten Geheimnisse (TANs...) ungeschützt auf Platte speichert.

Das ist nicht das problem. Das problem ist vielmehr, wenn dein Browser dank einem Malicious Active X Object bei der Eingabe der TAN dynamisch die Zielkontonummer ändert und ähnliches - und nein, das gibts wirklich.

Und die Erwartung, daß ein moderner Hochleistungsbrowser auf undiskutabel veralteteten Kisten noch prima Performance zeigt, ist auch etwas daneben.
Dafür gibts von mir ein ACK
Es gibt noch andere Spezialfunktionen, z.B. Remote-Installationen im Netzwerk, die nur der IE beherrscht.
Ja, das ist genauso ein Alptraum wie ActiveX - Mal ganz im ernst, ist dir nicht mal ein kleines bisschen unwohl bei dem Gedanken, dass eine Fremde Website einfach so vollzugriff auf dein System haben kann?

der IE muß jetzt raus, ihr müßt jetzt mit dem Firefox arbeiten - da würde ich nur wütende Proteste und Unverständnis ernten
Vielleicht solltest du deine Arbeitskollegen mal in punkto sicherheit schulen? Die US-Regierung hat dafür extra eine eigene Seite mit einem Trainingsprogramm aufgezogen, welches Jeder mitarbeiter einmal im Jahr absolvieren muss. Wenn ich den Link finde, füge ich ihn ein

Der IE bietet ein schönes Surfen und ich meine, daß Unerfahrene damit schneller das Wesentliche beherrschen als mit anderen Browsern.
Sofern Website-ersteller lust haben, extra eine Version für den Internetexplorer bereitzustellen. Wenn nicht, dann ist das surfen mit dem IE alles andere als schön

und ich meine, daß Unerfahrene damit schneller das Wesentliche beherrschen als mit anderen Browsern.
Ich meine, dass sich die bedienkonzepte und Oberflächen der Modernen Browser so wenig unterscheiden, dass man dieses Argument nicht zulassen kann.

Und wenn ein anderer Browser 1 Sekunde mehr Performance hat, juckt das keinen in der ganzen Firma.

Wart mal bis echte Webapps standart werden
'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Bayernfranz Synthetic_codes

„ Finde ich jetzt nicht. Ganz im gegenteil Oder auch bei der Installation neuer...“

Optionen

Bei mir kannst Du kein "Geschäft mit der Angst" machen.
Ich bin seit vielen vielen Jahren täglicher "Praktiker" und weiß genau was läuft. Daher bleibe ich bei meiner Darstellung.

bei Antwort benachrichtigen
hellrobin Michael Nickles

„Firefox zerbröckelt IE in Deutschland“

Optionen

Und das, obwohl der IE bei allen Windows- versionen ZWANGSINSTALLIERT IST!!!
Was wäre, wenn Firefox automatisch installiert würde? Ich bin auch schon länger mit Firefox sehr zufrieden. Beim IE sucht man verzweifelt nach Dateien, die man irgendwann mal downgeladen hat usw.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy hellrobin

„Und das, obwohl der IE bei allen Windows- versionen ZWANGSINSTALLIERT IST!!! Was...“

Optionen

Wenn man vernünftige Ordner anlegt, braucht man auch nichts zu suchen...

bei Antwort benachrichtigen
jueki hellrobin

„Und das, obwohl der IE bei allen Windows- versionen ZWANGSINSTALLIERT IST!!! Was...“

Optionen

Mit einem solchen registry- Eintrag weiß man immer, wo die downgeloadeten dateien sind:

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer]

"Download Directory"="F:\\Download\InternetExplorer" (Fett: Zielpfad)
"DownloadUI"="{FEC76531-D69B-448D-840F-AD7865DD9F7B}"

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Mike9 Michael Nickles

„Firefox zerbröckelt IE in Deutschland“

Optionen

IE sucks!
Firefox rules!

:-D

bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Michael Nickles

„Firefox zerbröckelt IE in Deutschland“

Optionen

Wenn die großen Konzerne mit Ihrem IE6 nicht wären, dann würde es noch katastrophaler aussehen.

bei Antwort benachrichtigen
Mike9 Conqueror

„Wenn die großen Konzerne mit Ihrem IE6 nicht wären, dann würde es noch...“

Optionen

Welche Konzerne? Was sähe denn dann noch katastrophaler aus, als was?

bei Antwort benachrichtigen
chrissv2 Mike9

„Welche Konzerne? Was sähe denn dann noch katastrophaler aus, als was?“

Optionen

Es sähe noch schlechter für den Internet Explorer aus, wenn in größeren Firmen jeden seinen bevorzugten Browser installieren könnte. Das wird aber in der Regel unterbunden.

mfg
chris

bei Antwort benachrichtigen
Bayernfranz Conqueror

„Wenn die großen Konzerne mit Ihrem IE6 nicht wären, dann würde es noch...“

Optionen

Eine "Katastophe" betreffs Browser ist nirgends erkennbar.
Nicht mal Microsoft wird sich riesig aufregen, wenn der IE-Einsatz deutlich zurückgeht. Denn kurioserweise werden ja die gängigen Browser kostenlos abgegeben - somit kein entgangener Gewinn.

Und daß "große Konzerne" heute noch überwiegend mit dem IE6 arbeiten stimmt nach meiner Erfahrung nicht. Jeder kennt vereinzelte Beispiele, aber ich habe einigen Einblick dort - und danach ist die Masse zumindest auf IE 7 umgestiegen.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Bayernfranz

„Eine Katastophe betreffs Browser ist nirgends erkennbar. Nicht mal Microsoft...“

Optionen

Ein aktuelles Beispiel, von einer Userin mit einem relativ neuen Laptop und Vista 32.
-- kurz bevor Vista rauskam

Da war nach fast 3 Monaten keine Malware drin.
Firefox als Hauptbrowser.

Bis sie "einmal" zwangsläufig wegen einer Sache bei einer öffentlichen Bücherei, Aktive X einschalten mußte.

Ein paar Tage später ein Anruf, der Virenscanner hatte angeschlagen und eine Maleware gemeldet.
Die hat sich zwar mit a-sqared enfernen lassen.

So unsicher hinterlasse aber aus Prinzip keinen Rechner.
-- Vista neu eingespielt - viel Arbeit..
da es jetzt anscheinend in Mode ist, nichtmal eine vernünftige Recovery CD für ein paar Cent beizulegen.

Die Aktion hatte wenigstens einen Vorteil:
Der ganze Müll der so drauf war, ist weg und Vista läuft in ungewohnter Frische.

Zugegeben, es muß nicht zwingend an Active X gelegen haben.
Die Wahrscheinlichkeit ist aber offensichtlich.

Ein Ratespiel.

-- Ein ur Xp ohne Servicepack, mit Firefox oder Opera betrieben.
-- Ein absolut aktuelles Xp mit neuesten Servicepack aber permanent mit eingeschalteten Active X betrieben.

Wo ist zuerst der Wurm, Trojaner ein Virus oder andere Maleware drin?

Einfach testen und dann beurteilen ob Active X sicher zu bekommen ist.

Ich habe nichts gegen den ie, setze ihn auch ein.
Ab un zu wenigstens, habe aber einen tranzendenten Horror gegen Active X.

Jahrelang gab es Seiten die nur damit richtig funktioniert haben.
Gewisse Dinge scheinen selbst heute nicht ohne zu gehen..

bei Antwort benachrichtigen
angelpage Michael Nickles

„Firefox zerbröckelt IE in Deutschland“

Optionen

Tatsächlich ist Mozilla (u.a. Firefox ...) für viele eine Alternative und verdrängt auch Anteile des Internet Explorer. Jedem sein Pläsierchen halt.

Ich bevorzuge allerdings nach wie vor IE (aktuell IE8) und empfehle ihn auch immer. 64,5% der User (lt. webhits.de) aber wohl auch...

bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster Michael Nickles

„Firefox zerbröckelt IE in Deutschland“

Optionen
bislang hat Microsoft es nicht geschafft, den Abwärtstrend zu bremsen

Das ist auch guuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuut so, forever.

Niemand braucht ZwangsBrowser!

SoulMaster
bei Antwort benachrichtigen
rolfblank Michael Nickles

„Firefox zerbröckelt IE in Deutschland“

Optionen

Bei all dem Techy-Talk: Was mich betrifft gefällt mit der Firefox einfach besser und ich komme besser mit ihm zurecht. Dies ist meine Bgründung. Das reicht doch.

bei Antwort benachrichtigen
burhan Michael Nickles

„Firefox zerbröckelt IE in Deutschland“

Optionen
Macht also 45,4 Prozent für alle Firefox-Versionen

Das ergibt ja bald eine marktbeherrschende Stellung.
Opera sollte unverzüglich bei der EU gegen FF klagen.

Grüße von Burhan
bei Antwort benachrichtigen
torritt Michael Nickles

„Firefox zerbröckelt IE in Deutschland“

Optionen

So, ich habe heute den IE auf meinem Rechner endgültig beerdigt.
Ich war bis zuletzt Fan vom IE 7 ( unter XP ), für mich lange die beste und stabilste Version.
Mit dem jungen IE 8 hatte ich sofort Performanceprobleme, daher wieder Downgrade auf den 7.
Seit ein paar Tagen habe ich aber extreme Ladezeiten, als wenn die Leitung blockiert wäre.
DSL Speedtest gemacht, alles O.B.
Den IE 7 neu installiert, dann ging es plötzlich paar Tage, heute wieder fast Stillstand.
Nochmal mit dem IE 8 versucht , keine Besserung.
FF 3.5.6. runtergeladen, das System rennt sowas von ( sogar schneller als in besten IE 7 Zeiten ), voll begeistert.
Obwohl ich ehrlich sagen muss, das das Schriftbild und die Pics vom IE 7 doch noch einen Tick schärfer bzw. detaillerter dargestellt werden...........
Aber man kann nicht Alles haben, Hauptsache schnell und stabil.

bei Antwort benachrichtigen