Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.414 Themen, 35.652 Beiträge

News: Daten löschen funktioniert nicht

Firefox-Browser: Fieses Problem ruiniert Schutz der Privatsphäre

Michael Nickles / 34 Antworten / Baumansicht Nickles
(Foto: Pixabay)

Der Firefox-Browser schleppt seit 8 Jahren ein übles Sicherheitsproblem mit sich rum, das die Privatsphäre der Nutzer verletzt. Webseiten können laut Bericht von Heise problemlos auf Daten zugreifen, die zuvor vom Browser gespeichert wurden.

Fatal dabei: auch das Löschen der Firefox-Chronik nützt nichts. Die Daten werden in einer internen "Datenbank" namens Indexed.db abgelegt und lassen sich dort nur eher aufwändig und mit entsprechender Sachkenntnis entfernen.

Auch andere Browser verwenden so einen Datenbankmechanismus, machen es laut Heise aber besser als Firefox.  Chrome und Opera berücksichtigen beim Löschen von Nutzerdaten auch die Datenbankeinträge, beim Surfen im privaten Modus verschwinden sie automatisch. Auch dem Microsoft Browser Edge bescheinigt Heise korrekte Vorgehensweise.

Michael Nickles meint:

Ist es ein echtes Problem oder nur viel Wind um eine Banalität? Betroffen sind gewiss nur Nutzer, die ihre Daten im Firefox-Browser regelmäßig manuell entrümpeln und dabei drauf hoffen, dass der Browser dann tatsächlich alles vergessen hat. Um das Problem beziehungsweise seine Auswirkung zu verstehen lohnt es sich einen Blick auf die Diskussion auf superuser.com zu werfen, die dem Bericht von Heise zugrunde liegt.

Dort wird klar: eine Webseite kann einen Besucher auch dann wieder erkennen, wenn er zuvor alle seine Daten im Browser mit den üblichen manuellen Methoden (Cache/Cookies, Verlauf löschen) gelöscht hat. Alle aktuellen Abhilfemaßnahmen sind für Normalsterbliche eher müheselig. Es bleibt nur zu hoffen, dass eine kommende Version des Firefox-Browsers das Problem beseitigt. Oder: auf den Firefox-Browser pfeifen.

Ein Blick auf die aktuelle Browser-Verbreitung zeigt, dass Chrome inzwischen einen Marktanteil von fast 60 Prozent hat - und das auf Desktop-Rechnern wohlgemerkt! Firefox dümpelt inzwischen nur noch bei rund 12 Prozent rum. Irgendwas macht Google beim Chrome wohl richtig.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Michael Nickles

„Firefox-Browser: Fieses Problem ruiniert Schutz der Privatsphäre“

Optionen
Firefox dümpelt inzwischen nur noch bei rund 12 Prozent rum. Irgendwas macht Google beim Chrome wohl richtig.

Ich habe den Eindruck, dass vor allem Mozilla einiges falsch macht.

Die sind inzwischen doch nur noch damit beschäftigt irgendwelches neue Zeugs in den Browser einzubauen das keinen User interessiert und kümmen sich gefühlt einen Scheissdreck darum was die (noch) vorhandene Userbasis wünscht :-(

bei Antwort benachrichtigen
Max Payne Michael Nickles

„Firefox-Browser: Fieses Problem ruiniert Schutz der Privatsphäre“

Optionen
Firefox dümpelt inzwischen nur noch bei rund 12 Prozent rum. Irgendwas macht Google beim Chrome wohl richtig.

Ich benutze beide Browser, jeweils mit jeder Menge offener Tabs. Der Unterschied: Firefox belegt immer mehr Speicher und wird immer träger, je länger er läuft. Bei 2 GB belegtem Arbeitsspeicher ist dann i.d.R. ein Neustart fällig.

Chrome ist da irgendwie intelligenter programmiert. Die Speicherauslastung liegt bei mir selten über 200 MB und noch "nach Tagen" läuft der Browser wie in der ersten Minute.

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
Randa-Michi Max Payne

„Ich benutze beide Browser, jeweils mit jeder Menge offener Tabs. Der Unterschied: Firefox belegt immer mehr Speicher und ...“

Optionen

Hi,

ich kenne das Problem auch und setze deshalb folgende AddOns ein:

RAMBack (gibt nicht benutzten RAM wieder frei)

OneTab

Leider werden beide ab Version 57 nicht mehr unterstützt.

Schauen wir mal, ob es eine neue Version geben wird.

Grüße

Michi

bei Antwort benachrichtigen
Randa-Michi Michael Nickles

„Firefox-Browser: Fieses Problem ruiniert Schutz der Privatsphäre“

Optionen

Ich denke, dass Chrome deshalb von so vielen eingesetzt wird, weil jeder Scheiß spontan läuft, weil das Ding standardmäßig offen ist wie ein Scheunentor. Im Umkehrschluss ist es beim FF leider so, dass sich manche Videos um verrecken nicht abspielen lassen, egal ob mit Flash, oder HMTL5.

Was ich am FF mag, ist, dass man ihn gut zuschrauben kann und es viele nützliche AddOns gibt.

bei Antwort benachrichtigen
softoldie Michael Nickles

„Firefox-Browser: Fieses Problem ruiniert Schutz der Privatsphäre“

Optionen

Vielleicht läßt sich das Problem mit dem CCleaner beheben. War ich lange mit FF im Netz und ich lösche die Chronik, dann lassen sich danach über einen neuen Tab die Fenster der besuchten Seiten immer noch anzeigen, die ich jetzt mit Click löschen kann. Allerdings... wenn ich jetzt den CCleaner zum Löschen starte, zeigt er mir bei 'Firefox' an, was es da noch alles wegzuputzen gibt und er tuts auch. Nach dem Löschen sehe ich dann nochmals das Ergebnis in CCleaner. Eine Datei namens 'Indexed.db' läßt sich im Explorer nicht finden, auch wenn ich in den Einstellungen das Häckchen aus der Option 'Geschützte Systemdateien ausblenden' entferne und die Option 'Ausgeblendete Dateien... anzeigen' setze.

bei Antwort benachrichtigen
Randa-Michi softoldie

„Vielleicht läßt sich das Problem mit dem CCleaner beheben. War ich lange mit FF im Netz und ich lösche die Chronik, dann ...“

Optionen

Ich habe die Datei auch nicht gefunden, jedoch zwei Verzeichnisse die mit "IndexDB" beginnen. Der Inhalt ist minimal 48 KB...

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Randa-Michi

„Ich habe die Datei auch nicht gefunden, jedoch zwei Verzeichnisse die mit IndexDB beginnen. Der Inhalt ist minimal 48 KB...“

Optionen
Verzeichnisse die mit "IndexDB"

Das kann auch mit idb abgekürzt werden.
Einfach mal die Angaben aus dem heise-Beitrag ansehen und unter den profiles usw. von Firefox nachsehen.
Dort findet sich am Ende eine Liste von Ordnern für einige web-Seiten.

Aber es scheint nicht so dramatisch zu sein, nicht jede Web-Seite speichert hier anscheinend extra-Informationen.

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
andy11 Michael Nickles

„Firefox-Browser: Fieses Problem ruiniert Schutz der Privatsphäre“

Optionen
Fleisch macht stark, Fisch macht jung, Scharf macht dich schlank aber Zucker macht dumm. v.m.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 andy11

„Na denn, Geht doch: ...“

Optionen
Geht doch:

Na dann: Ich habe auf der verlinkten Seite gerade gelesen, dass zwar Desktop-Version und Version für Android beide an dieser Krankheit leiden, nicht jedoch der private Modus diese beiden Varianten.

Also im Prinzip: "Much ado about nothing!" - Wie Shakespear sagen würde. Einfach im privaten Modus surfen. - Ich mache seit jeher nichts anderes.

Wer den FF nutzt und die Speicherungen als problematisch ansieht, muss also nur den privaten Modus aktivieren, wenn ich das richtig verstanden habe......

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
andy11 winnigorny1

„Na dann: Ich habe auf der verlinkten Seite gerade gelesen, dass zwar Desktop-Version und Version für Android beide an ...“

Optionen

So hab ich das auch verstanden.

Was ich denen aber nicht abkaufe ist die Tatsache, das dieser

"Fehler" über die Jahre unbemerkt geblieben ist. Manchmal hege

ich den Verdacht, das da Absicht dahinter steckt. Andy

Fleisch macht stark, Fisch macht jung, Scharf macht dich schlank aber Zucker macht dumm. v.m.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 andy11

„So hab ich das auch verstanden. Was ich denen aber nicht abkaufe ist die Tatsache, das dieser Fehler über die Jahre ...“

Optionen
Manchmal hege ich den Verdacht, das da Absicht dahinter steckt.

Tja - der Verdacht liegt nicht fern. - Monetäre Interessen? Sind ja irgendwie verständlich. Über Jahrzehnte hat fast jeder Hans und Franz den FF genutzt. - Aber wieviele haben denn mal ne Spende für die Mozillas getätigt? - Wieviele, die den FF kommerziell nutzten haben diese Alternative zum blöden IE genutzt, ohne je freiwillig ne Lizenzgebühr abgedrückt zu haben.

So wie ich es z.B. mache. Ich nutze auch "Shareware" wie das Libre Office für meine Büroarbeiten und ich drücke dafür ab. Das bißchen, dass die Libre-Office-Macher für kommerzielle Nutzung erbeten (fast schon peinlich preiswert) macht mir schon ein schlechtes Gewissen und ich sattle einen Hunni drauf.

Würde die Mozilla-Foundation von allen Nutzern hin und wieder mal ne Spende erhalten, würden deren weiter reichenden monetären Interessen auch nicht dafür sorgen, dass ein "Bug" fast ein Jahrzehnt stillschweigend durchgeschleppt wird......

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Borlander winnigorny1

„Tja - der Verdacht liegt nicht fern. - Monetäre Interessen? Sind ja irgendwie verständlich. Über Jahrzehnte hat fast ...“

Optionen

Mozilla hat keine Geldprobleme.

Die haben mehr als reichlich Geld und beschäftigen sogar rund 1000 Mitarbeiter:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mozilla_Foundation#Finanzierung

Wenn die sich Einnahmen innerhalb von 10 Jahren verzehnfacht haben, dann kann das wohl kaum die Ursache dafür sein, dass Bugs nicht gefixt werden während gleichzeitig dauernd neu Features entwickelt werden die man später mangels Nutzern wieder weg wirft.

Leider schaut es eher so aus als hätte man da den falschen Leuten zu viel Budget in die Hand gedrückt :-(

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Borlander

„Mozilla hat keine Geldprobleme. Die haben mehr als reichlich Geld und beschäftigen sogar rund 1000 Mitarbeiter: ...“

Optionen
Die haben mehr als reichlich Geld und beschäftigen sogar rund 1000 Mitarbeiter:

Oooooops!

Leider schaut es eher so aus als hätte man da den falschen Leuten zu viel Budget in die Hand gedrückt :-(

.... Leider hast du da wohl Recht!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hanshh winnigorny1

„Na dann: Ich habe auf der verlinkten Seite gerade gelesen, dass zwar Desktop-Version und Version für Android beide an ...“

Optionen
Wer den FF nutzt und die Speicherungen als problematisch ansieht, muss also nur den privaten Modus aktivieren, wenn ich das richtig verstanden habe......

Wozu sollte Mozilla dann seinen FF ändern, wie M.Nickles hofft ?

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 hanshh

„Wozu sollte Mozilla dann seinen FF ändern, wie M.Nickles hofft ?“

Optionen
Wozu sollte Mozilla dann seinen FF ändern

Die Frage verstehe ich nicht. Der FF wird ständig geändert.

Es ist kaum vorstellbar, dass es den Entwicklern egal ist, was für Urteile von anderen Entwicklern und den Nutzern zu dem Produkt ihrer Arbeit abgegeben werden.
In Firefox sind bereits eine Reihe von Tools für Datenschutz und Sicherheit implementiert.

Und mit den privaten Fenstern ist (angeblich) die Möglichkeit vorhanden, ohne gespeicherte Einträge von web-Seiten im Firefox zu surfen.
Warum also dann nicht generell übernehmen, dass diese Einträge genau wie Cookies mit dem Verlauf gelöscht werden können?

Anbei habe ich bei mir nur wenige Seiten gefunden, die anscheinend diese Möglichkeit nutzen.
Aber natürlich kann ich die mit den derzeitigen Kenntnissen die Einträge in den Verzeichnissen, über die von Michael verlinkten Beitrag  nicht lesen und gut interpretieren.
Aber immerhin finden sich bei den AppData zu Firefox im aktuell benutzten Profil unter storage/default einige Verzeichnisse von web-Seiten, bei denen ich mich irgendwann einmal eingeloggt hatte.

Es ist ein spannendes Thema zur Datensicherheit.

Leider habe ich bei grade noch mehr unangenehme Sachen dazu bei heise gelesen wie

Aber das gehört nicht zu dem Thema oben und ist fast noch mehr beunruhigend. Vor allem weil "Hardwaretrojaner" wie aus dem ersten Beitrag mit dem IoT mehr Verbreitung finden und  und  und

Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
hanshh Anne0709

„Die Frage verstehe ich nicht. Der FF wird ständig geändert. Es ist kaum vorstellbar, dass es den Entwicklern egal ist, ...“

Optionen
Die Frage verstehe ich nicht. Der FF wird ständig geändert.

Ist schon recht.

Ich meinte nur, wenn der private Modus aktiviert ist (winnigorny1), so ist das hier angesprochene Problem beim FF ja schon gelöst.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander hanshh

„Ist schon recht. Ich meinte nur, wenn der private Modus aktiviert ist winnigorny1 , so ist das hier angesprochene Problem ...“

Optionen
wenn der private Modus aktiviert ist (winnigorny1), so ist das hier angesprochene Problem beim FF ja schon gelöst.

Aber nur wenn Du auf Dinge wie die Browser-History verzichten kannst. Also in der Praxis eher nicht bei Dauereinsatz.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Borlander

„Aber nur wenn Du auf Dinge wie die Browser-History verzichten kannst. Also in der Praxis eher nicht bei Dauereinsatz.“

Optionen
... nur wenn Du auf Dinge wie die Browser-History verzichten kannst.

Das bin ich eben nicht, ich glücklicher. So verschieden sind eben die User-Ansprüche. Der eine braucht den Datenlmüll nicht und der andere kommt ohne nicht aus. Da wird dir wohl nur der Wechsel zu einem anderen Browser bleiben.

Spätestens, wenn für mich wirklich wichtige Addons nicht mehr funzen, werde auch ich wechseln. - Wahrscheinlich zu Crome - brrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Borlander winnigorny1

„Das bin ich eben nicht, ich glücklicher. So verschieden sind eben die User-Ansprüche. Der eine braucht den Datenlmüll ...“

Optionen

Die History ist neben Bookmarks (und offener Tabs) die Basis für die Awesomebar-Autovervollständigung.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Borlander

„Die History ist neben Bookmarks und offener Tabs die Basis für die Awesomebar-Autovervollständigung.“

Optionen

Schon klalr. - Ist aber eh nicht mein Bier.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Anne0709

„Die Frage verstehe ich nicht. Der FF wird ständig geändert. Es ist kaum vorstellbar, dass es den Entwicklern egal ist, ...“

Optionen
Es ist kaum vorstellbar, dass es den Entwicklern egal ist, was für Urteile von anderen Entwicklern und den Nutzern zu dem Produkt ihrer Arbeit abgegeben werden.

Wie es den Entwicklern geht ist aber nach außen leider nicht sichtbar. Die sichtbare Produktpolitik zeigt inzwischen aber nur noch ganz deutlich, dass Ihnen das Urteil der User Scheissegal ist. Früher gab es mal auf https://input.mozilla.org ein öffentlich sichtbares (und auswertbares Feedback: http://web.archive.org/web/20140906185700/https://input.mozilla.org/en-US/

Wurde abgeschaltet und inzwischen wirst Du auf eine Seite weitergeleitet auf der noch kackendreist behauptet wird, dass die die eingegebenen Kommentare öffentlich wären.

In Firefox sind bereits eine Reihe von Tools für Datenschutz und Sicherheit implementiert.

Das letzte Tool was in Firefox integriert wurde ist "Firefox Screenshots". Tauchte ohne Nachfrage plötzlich auf und wollte mich beim ersten Klick erst mal zur Zustimmung zu irgendwelchen Cloud-Nutzungsbedingungen zwingen. Für den Use-Case bräuchte man keine zwingende Cloud-Integration. Insgesamt passt dieses Vorgehen nicht zu dem was ich mir unter Datenschutz und Sicherheit vorstelle.

Anbei habe ich bei mir nur wenige Seiten gefunden, die anscheinend diese Möglichkeit nutzen.

Es reicht ja bereits aus, dass die Möglichkeit jederzeit besteht.

bei Antwort benachrichtigen
neanderix Michael Nickles

„Firefox-Browser: Fieses Problem ruiniert Schutz der Privatsphäre“

Optionen

Irgendwas macht Google beim Chrome wohl richtig.

Stimmt, der Chrome ist auf Deppen zugeschnitten, die sich mit nichts beschäftigen wollen und die bbei dem Ausdruck "Privatsphäre" nur halbintelligent fragen "Was'n das'n?"

Ich hab nie verstanden warum die Masse hier Google wie die lemminge hinterherrennt - mir jedenfalls taugt er nicht und kommt mir deswegn auch nicht auf die platte (der FF allerdings auch nicht mehr)

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 neanderix

„Irgendwas macht Google beim Chrome wohl richtig. Stimmt, der Chrome ist auf Deppen zugeschnitten, die sich mit nichts ...“

Optionen

Grüß dich Neanderix,

Was hältst du von dem Iron-Browser?
http://www.srware.net/software_srware_iron_faq.php

Der geistert nun schon seit einigen Jahren durch die Netzgemeinde und wird als "die" Chrome-Alternative gehandelt: gleiche Funktionalität, aber eben nicht von Google – mit allen Folgen für die Privatsphäre.

der Chrome ist auf Deppen zugeschnitten, die sich mit nichts beschäftigen wollen

Finde ich ein bisschen – "hart". Es gibt eben Menschen, die ein Produkt wollen, das "einfach nur funktioniert", weil sie ihre kostbare Zeit anderen Dingen widmen wollen, die ihnen mehr am Herz liegen als das Innenleben ihres Browsers.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Olaf19

„Grüß dich Neanderix, Was hältst du von dem Iron-Browser?http://www.srware.net/software_srware_iron_faq.php Der geistert ...“

Optionen

Interessant, Olaf! - Klingt vielversprechend. - Danke für den Link. Habe mir das Teil gleich mal gesaugt.Bin schon mal neugierig, ob das jetzt das Ende meiner FF-Zeit ist......

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hanshh Olaf19

„Grüß dich Neanderix, Was hältst du von dem Iron-Browser?http://www.srware.net/software_srware_iron_faq.php Der geistert ...“

Optionen

Iron und Chrome stammen anscheinend aus derselben Schmiede ?!

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hanshh

„Iron und Chrome stammen anscheinend aus derselben Schmiede ?!“

Optionen
Iron und Chrome stammen anscheinend aus derselben Schmiede ?!

Ja. unterm Iron tickt Chromium. Sieht übrigens nett und fix aus..... Könnte meinen Abschied vom vom FF sein.

Bin nur noch etwas ungeübt damit. habe mir den Adblocker "Fair Adblocker" draufgemacht. - Nach dem Einrichten klickt man dann auf "Weiter" und dann soll man für die Aktivierung folgendes machen: "Please click on the "Add-button" on the popup above.

Und genau da beginnen die Problem - da ist nirgends ein PopUp. - Auch das löschen aller Browser-Einträge ist etwas umständlich....

Und den privaten Modus, hier "incognito-modus" genannt, kann man nur über Umwege aktivieren. Dazu muss man auf die Eigenschaften der Verknüpfung klicken und dort unter Ziel am Ende ein Leerzeichen eingeben und dann (ohne Anführungsstriche) "-incognito" dranhängen. - Erinnert mich irgendwie an Spielecheats, LOL!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hanshh winnigorny1

„Ja. unterm Iron tickt Chromium. Sieht übrigens nett und fix aus..... Könnte meinen Abschied vom vom FF sein. Bin nur ...“

Optionen

Warum dann nicht gleich Chrome ?

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hanshh

„Warum dann nicht gleich Chrome ?“

Optionen
Warum dann nicht gleich Chrome ?

Weil Chrome ne Datenschleuder ist und Google damit sammelt wie blöde. Und das kann man ihm auch nicht wirklich abgewöhnen. - Der Iron läuft nur auf der Chromium-Engine und ist diskret.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hanshh

„Iron und Chrome stammen anscheinend aus derselben Schmiede ?!“

Optionen

Jein, aber so ähnlich. Beide basieren auf einem Chromium-Unterbau, nur kommt Chrome von Google und Iron von SR-Software.

Da Chromium auf Opensource-Quelltext beruht, sind solche Eigenentwicklungen von Drittanbietern möglich.

CU, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Olaf19

„Jein, aber so ähnlich. Beide basieren auf einem Chromium-Unterbau, nur kommt Chrome von Google und Iron von SR-Software. ...“

Optionen

Danke für die freundliche Korrektur meines Postings. Mal was Anderes:

Hast de nen Tipp welchen Adblocker man da nehmen sollte? - Adblock plus mag ich aus bestimmten Gründen nicht mehr. Ich habe mal den Fair Adblocker genommen, aber der lasst sich nicht aktivieren. Wenn ich auf "aktivieren" wird eine dunkelgraue Maske über das Einstellungsmenue gelegt und es kommt die Aufforderung, auf das PopUp oben zu klicken.

Nur dass ich nirgends ein PopUp entdecken kann.......

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1

„Danke für die freundliche Korrektur meines Postings. Mal was Anderes: Hast de nen Tipp welchen Adblocker man da nehmen ...“

Optionen
Hast de nen Tipp welchen Adblocker man da nehmen sollte?

FF? AdBlocker Ultimate; UBlock origin.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1

„FF? AdBlocker Ultimate UBlock origin.“

Optionen

Nööööö - für IRON.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 winnigorny1

„Nööööö - für IRON.“

Optionen

Hey Winny, schau mal hier:

http://iron-extensions.com/de/

Greetz, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1

„FF? AdBlocker Ultimate UBlock origin.“

Optionen
AdBlocker Ultimate; UBlock origin.

Danke - der bringt es! - Nur ist der für FF (und da habe ich ihn, seit sich der Adblock jplus bei mir unbeliebt machte) und ich suchte nach einem für den Iron-Browser.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen