Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.405 Themen, 35.582 Beiträge

News: Pocket, Leseansicht, Hello

Firefox 38.0.5 - neue Funktionen und Erweiterungen im Überblick

Michael Nickles / 18 Antworten / Baumansicht Nickles
Mozilla bewirbt die neue Firefox-Version mit dem Slogan "Von unseren Händen in Ihre". (Foto: Mozilla)

Der Firefox-Browser hat die neue Version 38.0.5 erreicht, die recht aufdringlich auf sich aufmerksam macht. Bei Start des Browers öffnet sich automatisch eine Informationsseite mit einem Videofenster und der Aufforderung "Sehen Sie sich das Video an".

Den Tipp kann man sich schenken, denn das etwas über eine Minute lange Video ist lediglich eine langweilige Image-Eigenwerbung für Firefox, hat keinen nennenswerten Inhalte. Wir sollen halt lernen, dass der neue Firefox nicht irgendein Browser ist, sondern einer der aus Überzeugung geschaffen wurde. Das Video endet mit dem geistreichen Hinweis "Willkommen bei Firefox". Generell bringt der Firefox 38.0.5 drei Neuerungen:

Pocket wird über das neue Symbol in der Firefox-Befehlsleiste aufgerufen.

Pocket: Erst nach Verschwinden des Videofensters wird klar, dass die Mozilla-Leute ein Dingsbums namens "Pocket" (Tasche) eingebaut haben. Damit lassen sich Web-Inhalte, Links, Webseiten, Videos mit anderen Geräten synchronisieren die dann auch offline angeguckt werden können. Neu ist Pocket nicht.

Es war bei früheren Firefox-Versionen als Addon installierbar. Ab Firefox 38.0.5 kriegt jeder diesen Synchronisations-Mechanismus verpasst, egal ob er ihn haben will oder nicht. "Pocket" erscheint oben in der Firefox-Befehlsleiste als Symbol.

Solche Syncronistations-Tools funktionieren generell nur über einen Cloud-Mechanismus. Im Fall von Pocket ist ein Registrieren bei Firefox nötig, also ein Firefox-Konto. Alternativ ist ein Anmelden mit Email-Adresse und Passwort nötig.

Der neue Mechanismus "Reader View" (Leseansicht) wird oben in der URL-Zeile als Bildsymbol angeboten. Einstellungen sind über eine Leiste am linken Browser-Rand erreichbar.

Leseansicht: Dieser neue Mechanismus soll die Lesbarkeit von Webseiten verbessern. Bislang gab es diesen Modus nur für mobile Firefox-Versionen oder als Addon. Der neue Modus "Leseansicht" versucht überflüssige Elemente von Webseiten zu entfernen, nur den "Artikel" anzuzeigen.

Die Verbesserung per "Leseansicht" funktioniert je nach Webseite selbsterklärend nur begrenzt, ist Geschmackssache.

Artikel von Nickles.de werden dadurch beispielsweise mit größerer Schrift dargestellt und es werden Elemente wie das Seitenlogo entfernt. Gleichzeitig geht aber die Darstellung der Kommentare zu einem Beitrag praktisch kaputt. Die "Leseansicht" also eine arge Geschmackssache.

Hello gestattet unter anderem kostenlose Videochats direkt im Browser.

Hello: Bereits seit der Firefox-Version 34 ist das Kommunikations-/Messenger-Tool "Hello" direkt integriert und oben in der Befehlsleiste abrufbar.

Hello wurde bei Firefox 38.0.5 dahingehend erweitert, dass auch Webseiten geteilt werden können.

Auch Hello fordert zur Nutzung natürlich ein Registrieren bei Mozilla, ein Firefox-Konto.

Auch wurden bei Firefox 38.0.5 ein paar Fehler beseitigt, die in den Firefox Notes beschrieben sind.

Michael Nickles meint:

Von mir dreimal ein klares "Nein Danke". Für die Idee einer Leseansicht habe ich vielleicht noch Verständnis, ihre aktuelle Brauchbarkeit ist aber eher begrenzt. Das Pocket-Tool ist gewiss praktisch, aber ich habe hier keinen Bock auf eine Insel-Lösung, die nur mit Firefox funktioniert.

Auf meinem Android-Smartphone habe ich keinen Firefox. Auch habe ich kein Interesse daran über eine Firefox-Cloud zu synchronisieren. So Blödsinn wie "Pocket" macht unter anderem klar, dass Microsoft mit Windows 10 und seinem "für alle Geräte"-Konzept die Nase vorn hat. Wer Wolken-Dienste haben will kann alles komplett über Microsoft erledigen.

Ein kostenloser Videodienst ist natürlich schön aber dafür nutze ich bereits andere Messenger und brauche nicht noch einen weiteren. Was bei Firefox 38.0.5 ärgert: alle drei Neuerungen müssten nicht direkt drinnen sein. Die freie Wahl sie als Addons installieren zu können, hätte gereicht. Der Browser ist jetzt schon fett genug und ein Speicherfresser.

Tipp: Wer den neuen Krempel nicht haben will, findet hier die nötigen Hinweise zu seiner Enfernung: Firefox 38 entschlacken - neuen Funktionsballast entrümpeln

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Michael Nickles

„Firefox 38.0.5 - neue Funktionen und Erweiterungen im Überblick“

Optionen

Kann man auch hier ohne Premium lesen...

http://stadt-bremerhaven.de/mozilla-firefox-pocket-entfernen/

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles luttyy

„Kann man auch hier ohne Premium lesen... ...“

Optionen

Pocket ist nur eine der Neuerungen. Es fehlen noch die Entfernungshinweise zu den anderen neuen Mechanismen. Eventuell könntest Du hierzu auch noch Links veröffentlichen, damit Dein Tipp komplett wird.

Ein paar Links zu Hintergrundinfos, was die Neuerungen im Firefox so anstellen, welche Auswirkungen sie so haben wären auch nicht schlecht um die Sache rund zu machen.

Aber lass mich raten: dazu hast Du vermutlich keine Lust. :-)

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Michael Nickles

„Pocket ist nur eine der Neuerungen. Es fehlen noch die ...“

Optionen
Aber lass mich raten: dazu hast Du vermutlich keine Lust. :-)

Belassen wir das dabei...

Mit ein bisschen "Suchen" im Netz findet man auch noch den Rest!

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 luttyy

„Belassen wir das dabei... Mit ein bisschen Suchen im Netz findet ...“

Optionen
Mit ein bisschen "Suchen" im Netz findet man auch noch den Rest!

Da findet man alles...Cool -wenn man die Suche richtig beherrscht.Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
Frank2010 luttyy

„Kann man auch hier ohne Premium lesen... ...“

Optionen

Hallo!

Konnte Pocket zwar entfernen, aber unter Lesezeichen steht noch was von "Pocket-Liste anzeigen".

Wie kann ich das noch entfernen?

Danke

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Frank2010

„Hallo! Konnte Pocket zwar entfernen, aber unter Lesezeichen steht ...“

Optionen

1). about:config... “browser.toolbarbuttons.introduced.pocket-button” false

2). about:config... “browser.uiCustomization.state”  nur den Part \”pocket-button\”

herauslöschen.

Danach ist Pocket aus meinem Lesezeichenmenü verschwunden

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
mi~we luttyy

„1 . about:config... ...“

Optionen

Danke, funktioniert!

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy mi~we

„Danke, funktioniert!“

Optionen

War klar...;-))

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Frank2010 luttyy

„1 . about:config... ...“

Optionen

Perfekt! Lächelnd

Vielen Dank.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 luttyy

„1 . about:config... ...“

Optionen

Danke auch! Lachend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
luttyy winnigorny1

„Danke auch!“

Optionen

Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
peterdeutzmann Michael Nickles

„Firefox 38.0.5 - neue Funktionen und Erweiterungen im Überblick“

Optionen

Hallo Hay Michael!

Habe auch mit Kopfschütteln das SUPER günstige Pocket schnell weg gedrückt!
Habe dann Pocket und Leseansicht wie beschrieben geschlossen, dachte FF würde  ein bischen kleiner, aber NIX!
Bei mir verbraucht, der FF 254,8MB immer noch an Arbeitsspeicher, Chrom 35,4MB,                 IE 191,2MB, mit den gleichen offenen Tabs und mit den gleichen ADDons,
laut Taskmanager!
Was machen die FireFoxen da wohl falsch, können die nicht mehr programmieren, oder haben die nichts anderes zu tun als den so voll zu packen, bis ein 512MB Arbeitsspeicher XP nix mehr mit dem anfangen kann?

Gruß, Peter

Wer anderen eine GRUBE gräbt, soll sehen das er sein GELD bekommt!!! © "Gehirn" Anno 2014 - D. J. P. P. ©
bei Antwort benachrichtigen
hanshh peterdeutzmann

„Hallo Hay Michael! Habe auch mit Kopfschütteln das SUPER ...“

Optionen

"Logjam" ist zudem auch noch

bei Antwort benachrichtigen
Hewal Michael Nickles

„Firefox 38.0.5 - neue Funktionen und Erweiterungen im Überblick“

Optionen

Achja, ich bin mit dem derzeitigen Browser Geschehen auch nicht sehr glücklich.

Firefox: Extrem unperformant. Manche Seiten ruckeln beim Scrollen, und insgesamt läuft der einfach nicht so rund. Flash stürzt dort oft ab.

Chrome: Eigentlich der beste Browser, aber: Warum bringt es google nicht fertig, in den Browser ein "Öffnen mit..." einzufügen? Ein PDF Dokument nicht erst "herunterladen" zu müssen, sondern gleich öffnen zu können, hat schon sehr viel für sich.

IE: über den braucht man aktuell gar nicht zu disutieren = Müll!

Firefox mit der Performance von Chrome wäre toll, oder aber Chrome mit der "Öffnen mit..." Funktion von Firefox noch besser...

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
hanshh Hewal

„Achja, ich bin mit dem derzeitigen Browser Geschehen auch nicht ...“

Optionen

Meine Frage: Ist Chrome tatsächlich besser als der FF ?

bei Antwort benachrichtigen
giana0212 hanshh

„Meine Frage: Ist Chrome tatsächlich besser als der FF ?“

Optionen

Das kann man mit einem Satz nicht beantworten. Neben Benchmarkvergleichen, SIcherheitsvergleichen und weiteren Streitigkeiten der Browser ist es letztendlich eine Frage des persönlichen Geschmacks. Welcher Browser gefällt Dir von der Bedienung her oder kannst Du am leichtesten bedienen? Mit welchem kommst Du am Besten zurecht? Der ist für Dich vielleicht der Beste. Und es schadet nicht, mehrere Browser zu installieren und alle halbe Jahre mal einen Seitenblick zu riskieren.

Wenn ich schreibe: "Der Chrome-Browser ist der beste Browser!", dann hilft Dir das nicht wirklich weiter.

Ich bevorzuge den Firefox (jedenfalls im Moment). Das ist allerdings nur meine persönliche Vorliebe und keine Aussage über die Qualität der Browser.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
hanshh giana0212

„Das kann man mit einem Satz nicht beantworten. Neben ...“

Optionen

Wegen dieser Überladung des FF, die hier diskutiert wird, bin ich seit heute zum Chrome gewechselt mit den Add-ons, die ich brauche: jedenfalls ist er spürbar schneller als FF.

bei Antwort benachrichtigen
Hewal hanshh

„Wegen dieser Überladung des FF, die hier diskutiert wird, bin ich ...“

Optionen

Wenn es um Performance geht, gibt es nichts zu diskutieren: Der Chrome ist derzeit wohl der schnellste Browser.

Auch sonst ist der Chrome ein spitzen Browser. Generell sind nahezu alle Browser wirklich gut. Wenn man meckern kann, dann auf hohem Niveau und im Detail.

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen