Grafikkarten und Monitore 26.037 Themen, 113.890 Beiträge

News: Nvidia schockt seine Fans

Fatales Testergebnis für neue Nvidia-Grafikkarten

Michael Nickles / 46 Antworten / Baumansicht Nickles

Extrem-Gamer, die maximale Grafikkarten-Leistung wollen, stecken seit einiger Zeit brutal in der Klemme. Wer die aktuellste DirectX 11 Qualität haben will, hat im Moment keine Wahl. Das gibt es aktuell nur bei AMD/ATI-Grafikarten. Nvidia hat DirectX 11 erstmal "davonlaufen" lassen beziehungsweise musste das, weil es mit den ersten Nvidia-Karten für DirectX 11 wohl Fertigungsschwierigkeiten gab.

Seit Vorstellung seiner ersten DirectX 11 Karten Ende September 2009 (siehe Erste DirectX 11 Grafikkarten verfügbar) hat AMD/ATI inzwischen weitere Modelle nachgeschoben. "DirectX 11" gibt es bei AMD/ATI inzwischen bereits für rund 80 Euro, wobei in der Mittelklasse allerdings enormes Fehlkauf-Potential besteht (siehe 40 Prozent mehr Leistung für 5 Euro).

Mangels Konkurrenz durch Nvidia, konnte AMD/ATI seine DirectX 11 Luxus-Modelle, die richtig Gas geben, preislich bislang sehr hoch halten. Eine HD5870 kostet rund 400 Euro, eine HD5970 über 600 Euro dürfte so ziemlich jedes Sparschwein restlos schlachten. Aus gutem Grund warten viele Extrem-Games gierig drauf, dass es endlich eine DirectX 11 Baureihe von Nvidia gibt, die den Markt preislich aufmischt.

Seit Wochen versucht Nvidia seine potentiellen Kunden bei der Stange zu halten und immer wieder "bröckenweise" Details zu seinen neuen "Fermi"-Karten rausgelassen (siehe Nvidia lässt DirectX11-Fans weiter schmoren). Heise.de ist es jetzt gelungen, an exklusive erste Benchmark-Werte einer Vorabversion der GeForce GTX 470 zu gelangen.

Die Kollegen weisen deutlich darauf hin, dass es sich um die Testresultate einer Testkarte handelt, deren Spezifikationen noch nicht final sind. Allerdings gehen sie davon aus, dass bei der gemessenen 3D-Leistung keine großen Veränderungen mehr zu erwarten sind. Das Testresultat ist auf den Punkt gebracht fatal.

Je nach Benchmark rumpelt die GTX 470 zwischen der aktuellen AMD/ATI-Mittelklasse und -Luxusklasse rum. Den erhofften sensationellen Speedkracher gibt es also nicht. Das finale Wort wird allerdings erst Ende des Monats auszusprechen sein, wenn die ersten GTX 470 offiziell rauskommen und eine enorme Benchmarke-Orgie über sich ergehen lassen müssen.

Michael Nickles meint: Kurzum: Bad News für Gamer. Einen neuen Leistungsmaßstab wird Nvidia mit seinen ersten neuen Fermi-Modellen wohl nicht setzen. Gehofft werden kann momentan nur noch auf einen außergewöhnlichen Kampfpreis.

Ob der realisierbar ist, scheint allerdings fraglich. Oder wird Nvidia vielleicht ein "Stromsparwunder" schaffen um sich von der Konkurrenz abzuheben?

bei Antwort benachrichtigen
digitalray Michael Nickles

„Fatales Testergebnis für neue Nvidia-Grafikkarten“

Optionen

naaaja. :) es soll ja auch noch die gtx 480 rauskommen und fps sind ja nicht alles...
wie ich das gehört hab soll die fermi ja eine komplett andere struktur haben, so dass viele effekte sehr flüssig laufen wie physx, wasser, etc.. solange sie in der normalen grafik bei mind. 60 fps mithalten kann, reicht mir das locker :) mal sehen wie amd/ati dann bei diesen neuen effekten abschneidet.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_15325 Michael Nickles

„Fatales Testergebnis für neue Nvidia-Grafikkarten“

Optionen

Die Frage ist doch, welche Extrem Gamer benötigen diese Performance denn überhaupt, und wozu?

Gibt doch zurzeit nicht wirklich viele Spiele, die HighEnd Grafikkarten restlos fordern.

Seit mindestens 4 Jahren sind die GPU Hersteller da den Spieleherstellern im Kampf "verfügbare Leistung vs. geforderte Leistung" tendentiell vorraus.


Von daher kann ich mit Fermi gut leben. Mit DX11 sowieso, denn bis das sinnvoll genutzt wird vergehen eh noch Jahre. DX10 ist doch jetzt gerademal soweit, dass erste Hersteller DX10 only Games bringen. Warum sollte DX11 also ein Manko für Käufer heute sein? Ist es noch lange nicht...

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Fatales Testergebnis für neue Nvidia-Grafikkarten“

Optionen

.
Jaja, die armen Gamer.
Vernichten ihre Lebenszeit mit Illusionen aus Bits und Bytes.
Und jetzt das Debakel mit NVIDIA.
Na, sowas auch, welch ein Skandal, welch eine Enttäuschung.
Dabei hängen doch soooo viele Arbeitsplätze davon ab.
Und dann die armen Couch Potatoes: Müssen sie doch endlos mehr Chips in sich hinein stopfen, weil alles sooooo langsam läuft.
Schlimm, wirklich schlimm, erst recht für die Ballermänner, die mit dem Tötungstraining nicht nachkommen, weil ihnen die Sicht behindert wird.
Welch ein Elend!
.

bei Antwort benachrichtigen
torritt Michael Nickles

„Fatales Testergebnis für neue Nvidia-Grafikkarten“

Optionen

Teuerste High End Karten sind regelmäßig rausgeworfenes Geld.
Ich halte es seit Jahren so, dass ich mir obere Mittelklasse ( 250 - 300 € ) anschaffe, wo ich gut 2 - 3 Jahre mit spielen kann.
Auf die neuesten Effekte kann ich auch verzichten.
Die Karte muss einfach nur schnell genug takten um die Frames im flüssigen Bereich ( über 35 ) zu halten.
Meine letzte Karte war ne NV 8800 GTS 320, die ich 15 % übertaktet habe und die hat mit XP und deshalb nur DX 9 bis heute Alles gezogen, natürlich nicht in Maximalqualitäten bzw. Höchstauflösungen.
Seit kurzem habe ich die ATI HD 5850 mit Win7 und hab damit Bioshock 2 auf Anschlag in DX10 gespielt, auch keine Probleme.
Damals war Nvidia führend, heute wieder ATI und ich kaufe genau nur nach diesem Preis/ Leistungsverhältnis.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Michael Nickles

„Fatales Testergebnis für neue Nvidia-Grafikkarten“

Optionen

Jetzt klärt mich doch mal einer auf!

Warum kaufen sich diese Gamer, die so viel Geld ausgeben, nicht eine Playstation mit einem großen Bildschirm?

Denke ich da verkehrt?

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
digitalray luttyy

„Jetzt klärt mich doch mal einer auf! Warum kaufen sich diese Gamer, die so viel...“

Optionen

ganz einfach, weil ein pc oft besser ist von der grafik als eine playstation und man den pc auch noch für viele andere sachen nutzen kann..

alles hat seine vor und nachteile..

wenn ich die wahl hätte zwischen ps3 und pc würde ich persönlich den pc nehmen, anderen reicht eine ps3 mit internetbrowser.

mein pc ist übrigens über hdmi an einem 50zoll fernseher mit 720p angeschlossen, spielen tu ich ich 1080p :)

bei Antwort benachrichtigen
Conqueror digitalray

„ganz einfach, weil ein pc oft besser ist von der grafik als eine playstation und...“

Optionen

Das glaube ich nicht, wenn Du eine PC UND eine Playstation hättest. Denn für eine Playstation kann ein Programmierer genau auf die Hardware die er zur Verfügung hat, programmieren. Das Ergebnis ist besser als auf einem PC.
Ausnahme: Das Spiel ist schon länger auf dem Markt hat einige Bufixes hiner sich und der Graphikkartenhersteller hat auch schon gepatscht.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_15325 Conqueror

„Das glaube ich nicht, wenn Du eine PC UND eine Playstation hättest. Denn für...“

Optionen

Das ist in Zeiten von Crossplattform Titeln doch Käse.
Da wird ein Spiel auf der Wii genauso vermarktet wie auf der PSIII oder XBOX360, als auch auf dem PC.

Sicherlich werden je nach Plattform (Wii z.B.) noch weitere Zugeständnisse gemacht, aber ans Limit des Möglichen einer Plattform gehen da wenn überhaupt dann nur die Exklusivtitel für eine Plattform.

Und bzgl. der verfügbaren Rechenleistung und somit des Möglichen haben die Konsolen mittlerweile im Vergleich zu den PCs wieder das nachsehen.
Das ändert jedoch in der Praxis wenig daran, dass es Blockbuster eben meistens nicht als PC only gibt, sondern stets auch für Konsolen entwickelt wird, mit dem Resultat, dass es auf dem PC eben nicht optimal aussieht. Oder anders herum, man möchte möglichst alle Plattformen abdecken, einigt sich auf den kleinsten Nenner und steckt in der Regel nur sehr wenig Anstrengungen in plattformspezifische Optimierungen...

bei Antwort benachrichtigen
digitalray Conqueror

„Das glaube ich nicht, wenn Du eine PC UND eine Playstation hättest. Denn für...“

Optionen

naja, also das hinkt sehr hinterher.. ich hab directx 9 und c++ durchgemacht von anfang bis ende und drei spiele-programmierungsbücher (dicke) durchgemacht... man kann mit directx SEHR genau auf die hardware zugreifen und ich bezweifle dass ein ps3 grafikchip "groß" anders funktioniert.

man macht matrizen für vexelberchnungen und hat in einem grafikchip üblicherweise drei pipelines (heute mehr shader einheiten für effekte) durch die man die matrizen schickt und neue werte für position, scaling und rotation bekommt.

da greift man z.b. direkt drauf zu.

auch alle directx effekte lassen sich genau nachvollziehen und basieren viel auf 2d berechnungen..

ich weiss, dass die games auf der playstation flüssiger wirken, aber das passiert eigtl. nur dadurch, dass die texturen runtergefahren werden und viel weggenommen wird, bis es erst flüssig wird.

das wird bei der playstation gemacht, da hast du recht..

am pc wird aber nichts gekürzt an texturen und oft sogar deutlich höhere texturen, mehr detailreichtum und bombigere effekte eingesetzt, da man die hardware ja am pc selber erweitern kann und einstellen kann, in welcher detailstufe man spielen will.

deswegen ist ein pc im "grund" schon besser bei spielen von der grafik her, wenn man die entsprechende leistung hat und das entsprechend bezahlen kann.

vom gameplay her, z.b. mit dem dualshock controller, das kann man nicht mit maus und keyboard vergleichen..


ps: übrigens ruckelt heavy rain ziemlich an manchen stellen, das wär am pc mit entsprechender hardware nicht passiert..

bei Antwort benachrichtigen
ThaQuanwyn Conqueror

„Das glaube ich nicht, wenn Du eine PC UND eine Playstation hättest. Denn für...“

Optionen

... definitiv falsch, da die Konsolenportierungen für den PC in den allermeisten Fällen eindeutig hochwertigere Texturen benutzen und die Möglichkeit von hohen AA & AF Einstellungen auf der Konsole einfach nicht gegeben sind ...

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Conqueror

„Das glaube ich nicht, wenn Du eine PC UND eine Playstation hättest. Denn für...“

Optionen

Der Grafikchip der PS3 ist etwa mit dieser Kartenserie vergleichbar:
http://de.wikipedia.org/wiki/Nvidia-GeForce-7-Serie

Ein Mittelklasse PC hat heute sowas:
http://de.wikipedia.org/wiki/Nvidia-Geforce-200-Serie

Das Ergebnis ist besser als auf einem PC.
Ja, wenn deine Grafikkarte 4 Jahre alt ist.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Acader digitalray

„ganz einfach, weil ein pc oft besser ist von der grafik als eine playstation und...“

Optionen

Hallo Forumsteilnehmer !

weil ein pc oft besser ist von der grafik als eine playstation und man den pc auch noch für viele andere sachen nutzen kann

Na ja, das muß man differenziert betrachten. Der PC ist doch nur dann besser zum Spielen geeignet als eine PS3, wenn da auch eine sehr aktuelle Graka unter einem schnellen System unter der Haube ist.
Sinnvoller wäre es in meinen Augen ohnehin wenn man da "Beides" hat, denn ein richtiger Gamer PC ist nicht gerade preiswert.
Das was der Durchschnitt der User an PC Arbeiten verrichtet, da reichen Rechner um die 500 € völlig aus.
Ich verstehe sowie nicht, warum so viele erwachsene Menschen ihre kostbare Zeit mit "Spielen" am PC verbringen. Es gibt doch im Leben weiß Gott wichtigere Dinge zu tun.
Spiele sind etwas für Kinder und Jugendliche und da reicht eine PS3 allemal.
Aber da Geld in unserer Welt bei vielen Usern wohl keine Rolle spielt, ist meine Ansicht wohl doch eher verwerflich und nicht im Sinne des Produzenten.
Von mir hätten meine Kinder früher jedenfalls keinen Gamer-PC von vielleicht ca. 3000 € bekommen.
Aber wie gesagt.................



MfG Acader



bei Antwort benachrichtigen
digitalray Acader

„Hallo Forumsteilnehmer ! Na ja, das muß man differenziert betrachten. Der PC...“

Optionen

nur ne kleine anmerkung meinerseits:

spiele sind für mich medien wie bücher, romane, philosophie..

für ein kind kann das nicht nur seine koordination, geschicklichkeit, denkvermögen und phantasie fördern, sondern auch erfolgserlebnisse vermitteln und ethik.

es gibt nicht nur ballerspiele, sondern auch viele andere..

ich persönlich bin 31 und sehe videospiele als kunst an, medienkunst. wie ein gut gemachter film, der gefühle fördert, einen zum denken über die welt, soziale komponenten und sich selbst anregt und dazu grafisch durchaus oft ins künstlerische geht und stimmungen hervorruft, was begeistern kann wie ein theaterbesuch.

dazu ist es interaktiv und versetzte einen, wie ein buch, in eine fiktionswelt, die durchaus unrealistisch sein kann, wie ein traum, in dem man mal alles machen kann was man will, und die folgen virtuell vermittelt bekommt.

only my 2 cents..

denk mal drüber nach.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy digitalray

„nur ne kleine anmerkung meinerseits: spiele sind für mich medien wie bücher,...“

Optionen

Es soll aber nicht gerade wenig Leute geben, die aus solchen Welten nicht mehr raus kommen und zwischen Realität und Fiktivem nicht mehr unterscheiden können.

Sollte man mal darüber Nachdenken.

bei Antwort benachrichtigen
digitalray luttyy

„Es soll aber nicht gerade wenig Leute geben, die aus solchen Welten nicht mehr...“

Optionen

also so ein blödsinn.. es gibt immer dumme leute, überall auf der welt..

ich denke wirklich, dass computerspiele auch solche leute eher fördern als verdummen.

leute "die aus solchen welten nicht mehr raus kommen"...

ich kann mir gerade nichts drunter vorstellen.. meinst du damit 15 jährige die sich ein gewehr kaufen und dann nicht mehr aus der "spiele"-welt rauskommen und draussen rumlaufen und leute abknallen wollen ??

ich denke eher, dass medien, egal welcher natur, ob buch, film, theater, kino oder computerspiel oft einen eindruck hinterlassen und noch lange zum denken anregen, weil in kurzer zeit sehr viel passiert, was auch mit starken eindrücken verbunden ist.

solche aussagen wie du sie machst, sind für mich aussagen von jemandem, der sich nie damit auseinandergesetzt hat oder nicht damit umgehen kann.

deswegen sollten eltern kinder auch mit diesem hintergrund an medien heranführen und sie nicht 12 stunden am tag vor den fernseher oder ballerspiele setzen, für die sie in ihrem alter noch keine kritikfähigkeit haben.

davon abgesehen, was ist realität ?

ist das die welt die du täglich aus deiner person siehst ?

oder ist realität vielleicht mehr ?

medien regen menschen an, situationen aus anderen blickwinkeln zu betrachten und sich dadurch zu bereichern..

ob man das möchte, muss jeder für sich entscheiden.

mehr kann ich dazu nicht sagen, ausser dass dein kommentar einfach nur eine opposition darstellen wollte zu dem was ich geschrieben habe, wahrscheinlich ohne jegliche erfahrung dazu..

denk darüber mal nach..

ich finde input jeglicher art wichtig und lebensbereichernd.

menn man nicht fähig ist, zwischen phantasie und realer welt unterscheiden zu können, und nicht ein denken aus der fiktiven welt mit der realen in einklang zu bringen und für sich was positives draus zu machen, sollte man die finger davon lassen, da hast du recht.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy digitalray

„also so ein blödsinn.. es gibt immer dumme leute, überall auf der welt.. ich...“

Optionen

Danke für deine netten Worte....

Ich habe zwar nur 3 Kinder (heute 25-40) groß gezogen, und gerade der jüngste war sehr involviert!

Macht heute Dank mir ein Ingenieurstudium...

Du weißt das natürlich allse viel besser mit deiner Lebenserfahrung und ich spende dir Beifall!

bei Antwort benachrichtigen
digitalray luttyy

„Danke für deine netten Worte.... Ich habe zwar nur 3 Kinder heute 25-40 groß...“

Optionen

ich bin damit aufgewachsen und hab mit 7 jahren mein erstes spiel programmiert am selbstgebauten computer meines vaters mit basic.

mit 9 meinen c64 bekommen.

ich hab von all dem was du schreibst nichts mitbekommen und hab mich eher daran erfreut, die gefühle und erinnerung an z.b. bubble bobble, damals mit in die schule nehmen zu können. ich habe sehr viel mehr von der welt kennengelernt als ich es ohne die spiele hätte können, natürlich gehört dazu auch geballer mit kriegsspielen, aber die waren immer mit echten kriegen in der welt verbunden.. da fragt man sich dann als jugendlicher natürlich, was war das für ein krieg, was hat amerika damit zu tun, identifiziert sich amerika damit in irgendeiner weise oder nur die army, etc.

also gedankenanstösse.

ich kann bis heute absolut nichts schädliches an computerspielen sehen..

ich sehe nur ab und zu familien, die nicht viel aus ihrem leben machen, und wo sich die kinder dann an den pc setzen und ewig lang strategie spiele spielen um sich die zeit zu vertreiben...

ich wollte dich auch nicht persönlich blöd anmachen mit meiner antwort, sondern den satz den du geschrieben hattest kritisieren.

erzähl doch mal, welche erfahrungen du mit deinem sohn und computerspielen gemacht hast, evtl. kann man das im nachhinein nicht nur auf computerspiele zurückführen.

viele kinder oder jugendliche brauchen phasen für sich, manchmal einige jahre, das gehirn und die realitätswahrnehmung entwickelt sich bei jedem menschen zeitlich sehr unterschiedlich, was nichts mit der intelligenz oder sozialen strukturen zu tun hat.

ich hab auch in der schule lange eine phase gehabt, in der ich nicht mitgekommen bin und die lust daran verloren hatte, bis ich die schule und damit die lehrer gewechselt habe.

mit einem nachhilfe lehrer hab ich es in 3 wochen von einer 5 bis 6 auf eine 2+ in physik geschafft und endlich mal verstanden worum es da geht und was sinus und cosinus eigtl. bedeutet.

ich würde das nicht auf die computerspiele zurückführen bei deinem sohn, ich glaube eher, sie waren eine ablenkung, bis er selber soweit war, sein leben in die hand zu nehmen und mehr daraus zu machen, falls ich das soweit richtig interpretiert habe.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy digitalray

„ich bin damit aufgewachsen und hab mit 7 jahren mein erstes spiel programmiert...“

Optionen

Aha,

ein Freak, der Spiele programmiert und jemand ist anderer Meinung!

Na, du weißt das sicherlich alles ganz genau. Du würdest und du weißt und du kannst und überhaupt.

Bringe deine Weisheiten mal weiter unter die Leute und die Willigen glauben dir aufs Wort!

Bei mir bist du an der verkehrten Adresse, denn Heilsbringer und Gurus wie du haben schon viel Schaden angerichtet!

Ich habe absolut nichts gegen Gamer und deren Spiele, aber es gibt auch eine andere Seite...

Fazit: Jeder große Märklinbaukasten hat mehr fürs Leben zu bieten!

Für mich ist damit eine weitere Diskussion mit dir ausgeschlossen!

bei Antwort benachrichtigen
digitalray luttyy

„Aha, ein Freak, der Spiele programmiert und jemand ist anderer Meinung! Na, du...“

Optionen

ja da sist eben das was ich meinte..

man muss leute richtig an medien heranführen, und den umgang damit lehren..

für mich sind videospiele nicht gross was anderes als bücher, die eine geschichte erzählen, zum nachdenken anregen und dabei kunst darstellen.

auch ich habe oftmals gar keine lust zu spielen, oder höre nach einer stunde wieder auf, weil es wichtigeres im leben gibt und meine energie auch nicht länger dafür ausreicht.

ich bin also KEIN gamer, fan oder fanatischer vertreter wie du meinst.

ich hab das in meiner generation nur anders kennengelernt. für mich war das damals eine normale entwicklung MIT dieser technik aufzuwachsen.

es gibt immer leute, die sich in phantasiewelten flüchten, seien es computerspiele, hobbys wie autos, ferngesteuerte flugzeuge, bücher, oder eigens ausgedachte phantasiewelten.

diese leute machen eine phase durch, weil sie oft erstmal vieles verarbeiten müssen bevor sie sich mit der normalen welt oder neuem befassen können.. mehr ist da nicht dran meiner ansicht nach.

ich sehe auch schon dass unsere diskussion abdriftet und wir langsam aber sicher aneinander vorbei reden.

sicher kann man wie du anderer meinung sein und damit auch recht haben für sich.

aber du verrtrittst deine ansicht ja genauso, weil due eben anders aufgewachsen bist damals und in den anfängen der technik gesehen hast, dass es da noch keine grenzen und keine soziale kompetenz zu dem thema gab.

sicher sehe ich das alles auch "nur" aus meiner sicht in gewisser weise, da meine eltern auf der einen seite die hippie zeit mit ihren neu-pädagogischen ansätzen und der neuen freieren erziehung, und auf der anderen seite mein vater als doktor der elektrotechnik sowieso eine sehr differenzierte sichtweise hatte, und mir diese beiden seiten zusammen vermittelt wurden als kind. für meine eltern war es eine herausforderung, mich entsprechend zu erziehen, ohne mir diese "welt" wie du es nennst, vorzuenthalten, und ich denke es hat gut geklappt.

ich vertrete aber auch deswegen meine sicht, weil ich sie für die richtige halte.

man kann und sollte medien nicht aus dem weg gehen, aus angst oder aus fanatismus-vorstellungen, sondern lernen differenziert damit umzugehen und es "mal" geniessen zu können, wie ein gutes essen oder einen film.

zu viel ist nie gut, die dosis machts..

ich denke es kommt immer auf einen selber an, mit was man sich beschäftigen sollte.

auf der anderen seite haben ältere generationen wie du auch wieder recht damit, dass es wichtigeres im leben und in der welt gibt, was vielen der heutigen generationen nicht mehr so deutlich vor augen sichtbar ist, weil sich aber auch die welt um einen herum drastisch verändert hat. zumindest in der großstadt und im kommerziellen zeitalter.

ich könnte deine antwort auch als trotzreaktion und ausweichen sehen, aber das wäre unsinnig, weil die realität eines jeden komplett anders ist. das habe ich übrigens auch durch videospiele gelernt.

es reicht wenn man den anderen aus seiner sicht verstehen kann und demjenigen trotzdem positiv gesinnt ist und seine weisheiten näher bringen kann.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy digitalray

„ja da sist eben das was ich meinte.. man muss leute richtig an medien...“

Optionen

Kann ich mir doch nicht verkneifen,

wenn du jetzt noch damit Aufhörst, andere Leute Meinung als Blödsinn abzuwerten , könnte man über deine Aussagen mal Nachdenken.

So aber nicht...

bei Antwort benachrichtigen
digitalray luttyy

„Kann ich mir doch nicht verkneifen, wenn du jetzt noch damit Aufhörst, andere...“

Optionen

ich find deine aussage "als reaktion" auf meinen kommentar blödsinn.

die aussage ist für mich persönlich auch blödsinn, ich hoffe du verstehst warum, deswegen haben wir ja auch überhaupt erst das diskutieren angefangen und sind zu dem ergebnis gekommen.

wenn man jetzt wieder von vorne anfängt, macht das keinen sinn.

in dem zusammenhang den wir inzwischen erörter haben kann ich das verstehen und stemplle es auch nicht allgemein als blödsinn ab.

hoffe man kann sich darauf einigen.

bei Antwort benachrichtigen
Acader digitalray

„nur ne kleine anmerkung meinerseits: spiele sind für mich medien wie bücher,...“

Optionen
denk mal drüber nach

Hallo digitalray,

von deinen hier dargelegten Ausführungen bzw. Ansichten zum Thema Spiele für Erwachsene bin ich weit entfernt und vertrete dazu einen ganz klaren anderen Standpunkt.
Was jedoch Spiele für Kinder und Jugendliche anbelangt, so können diese in gewisser Weise auch durchaus zu einer positiven geistigen Entwicklung jener beitragen. "Ballermanspiele" sowie unrealistisches "Zeugs" hingegen sollte man verbieten, weil es einfach nur Zeitverschwendung ist, bzw sich gar negativ auswirkt.
Hier regiert aber eben wieder Geld die Welt.
Diese sinnlos verschwendete Zeit sollte besser für sinnvolle Tätigkeiten genutzt werden.



MfG Acader


bei Antwort benachrichtigen
hulk 8150 Acader

„ Hallo digitalray, von deinen hier dargelegten Ausführungen bzw. Ansichten zum...“

Optionen
Diese sinnlos verschwendete Zeit sollte besser für sinnvolle Tätigkeiten genutzt werden.

Zum Beispiel in solch hochwissenschaftlichen Threads.
h...
bei Antwort benachrichtigen
Acader hulk 8150

„ Zum Beispiel in solch hochwissenschaftlichen Threads.“

Optionen
Zum Beispiel in solch hochwissenschaftlichen Threads

Diese Art zu antworten machen die Schreiber bei ihren Arbeiten am PC meistens nebenbei.
Man kann es allerdings auch lassen, da gebe ich dir recht !


MfG Acader


bei Antwort benachrichtigen
black_lion Acader

„ Hallo digitalray, von deinen hier dargelegten Ausführungen bzw. Ansichten zum...“

Optionen

Hallo,

ich habe sehr interessiert euere Diskussion gelesen und kann beide Seiten gut verstehen!
Ich bin selbst mit Pc´s groß geworden, wenn mann das damals den schon so nennen durfte:)
Mein erster Rechner war der C64, dann der Amiga500, hab damals auch Basic programmiert!
Bin dann aber doch den Weg des Anwenders (auch Gamer) gegangen, da mir die Programmiersprachen erlich gesagt zu kompliziert wurden!
Heute mache ich so ziemlich alles was mann als Anwender am PC machen kann.
Ich bin aber auch Vater von zwei Jungs (5 und 6 Jahre), die in einer Welt aufwachsen in der Elektronik zu Alltag gerhört, und wache immer argwönisch darüber was meine Kinder am PC oder der Konsole spielen aber ohne sie dabei einzuschränken!
Ich rede offen mit Ihnen darüber, warum ich es nicht erlaube das sie gerade dieses Spiel spielen!
Gleichzeitig versuche ich Ihnen auch ein gutes Rechtsbewusstsein zu vermitteln und da helfen mir PC-Spiele ungemein!
Hier bekommen sie vor Augen geführt, was für Auswirkungen ihr Handeln (ob nun gut oder böse) auf ihr Leben hätte, ohne das dabei jemanden zu schaden kommt:)
Dabei achte ich auch darauf das der Inhalt sie geistig nicht überfordert, also nur was ihre jungen Gehirne auch verarbeiten können!
Ich denke wenn man seinen Kinder einen gesunden Umgang mit der Technik von heute u. morgen ermöglicht, wappnet man Sie für die Zukunft!
Denn auch die Menscheit soll sich ja weiterentwickeln und da gehören meiner Meinung nach Computerspiele auch mit dazu!

mfg
Robin

bei Antwort benachrichtigen
Acader black_lion

„Hallo, ich habe sehr interessiert euere Diskussion gelesen und kann beide Seiten...“

Optionen
Denn auch die Menscheit soll sich ja weiterentwickeln und da gehören meiner Meinung nach Computerspiele auch mit dazu!

Hallo black_lion,

gegen angemessene Spiele für Kinder und Jugendliche welche der geistigen Weiterentwicklung dienlich sind, dagegen ist überhaupt nichts einzuwenden.
Ich denke, so wie du es mit deinen Kindern handhabst ist das auch voll in Ordnung wenn alles unter Kontrolle ist.
Nur leider ist das eben nicht die Normalität. Das erleben gerade Lehrer und Ausbilder in den verschiedensten Institutionen jeden Tag.
Spielen am PC kann auch ganz schnell zur Sucht werden, was sich dann meistens bis hin ins erwachsenen Alter überträgt. Durch diese investierte Zeit werden dann viele sinnvollen und vorallem wichtigen Dinge dadurch im Leben vernachlässigt.
"Spiele am PC" ein heikles Thema, leider der falsche Thread hier um darüber zu diskutieren.


MfG Acader



bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Acader

„Hallo Forumsteilnehmer ! Na ja, das muß man differenziert betrachten. Der PC...“

Optionen

Ein guter Gamer-PC kostet keine 1000€.

Spiele sind etwas für Kinder und Jugendliche"

Also Glücksspiele sind erst ab 18 Jahre und wenn ich dann über weitere Spiele wie Schach, Skat und Poker... nachdenke, dann sind das auch keine Kinder- und Jugendspiele.

Irgendwas an deiner Theorie über das Spielen kann also nicht stimmen!?

Es gibt doch im Leben weiß Gott wichtigere Dinge zu tun.

Ja, Shoppen, Kaffeeklatsch, mit den Kumpels am Tresen sitzen und saufen, am Auto rumschrauben, Stunden vorm TV herumhängen, in den Urlaub fahren, am Strand liegen ...
Ich sags mal so: Jeder schlägt die Zeit, bis er in die Kiste fällt, auf seine Weise tot.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Acader The Wasp

„Ein guter Gamer-PC kostet keine 1000€. Also Glücksspiele sind erst ab 18...“

Optionen
Ein guter Gamer-PC kostet keine 1000€

Das kommt darauf an welche Anforderungen du stellst.
Klar kann man auch einen PC für ca 900 € zusammen bauen.
Für ein Top-Gerät wirst du damit aber kaum auskommen.
(Bitte keine Beispiele jetzt bringen, habe von den "Dingern" schon zu Genüge selbst gebaut und weiß was so was kostet)

Also Glücksspiele sind erst ab 18 Jahre und wenn ich dann über weitere Spiele wie Schach, Skat und Poker.......

Von Glücksspielen am PC habe ich auch nichts geschrieben. Diese sollte man übrigens übers Internet verbieten. Schach ist dabei allerdings eine Ausnahme, weil kein Glücksspiel und der Computer bietet dabei gerade bei der Partievorbereitung und Analyse eine gute Hilfe. Auch das sogenannte Online-Schach ist dabei wohl eine Ausnahme.

Irgendwas an deiner Theorie über das Spielen kann also nicht stimmen

Es geht hier nicht um meine Theorie über die Spiele sondern um meine Einstellung zu Spielen für erwachsene Menschen am PC generell. (bis auf gewisse Ausnahmen)

Jeder schlägt die Zeit, bis er in die Kiste fällt, auf seine Weise tot

Menschen mit so einer Einstellung tun mir echt leid und sollten unbedingt eine Therapie machen, um nicht vom Weg ab zukommen und dabei den Sinn des Lebens verlieren.



MfG Acader


bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Acader

„ Das kommt darauf an welche Anforderungen du stellst. Klar kann man auch einen...“

Optionen
Bitte keine Beispiele jetzt bringen, habe von den "Dingern" schon zu Genüge selbst gebaut und weiß was so was kostet.

Hier zwei Beispiele, wie unsachlich du argumentierst:

http://www.chip.de/artikel/Spielend-sparen-Der-perfekte-Gamer-PC-fuer-500-Euro_34674130.html
http://www.hi-tech.at/PC-Systeme/PCs-fuer-Gamer/GAMER-PC-EPIC.html

Ein Spiele-PC kostet nur soviel, wie man dafür auszugeben bereit ist und für 1000€ bekommt man inzwischen Rechenleistung, die kaum noch Wünsche offen lässt.

Menschen mit so einer Einstellung tun mir echt leid...

Wieso? Weil sie dir Angst macht?
Wenn du den Sinn des Lebens gefunden hast, schreib ein Buch, du wärst nämlich der erste...
Ende
bei Antwort benachrichtigen
Acader The Wasp

„ Hier zwei Beispiele, wie unsachlich du argumentierst:...“

Optionen
Hier zwei Beispiele, wie unsachlich du argumentierst

Folgendes: Niemand argumentiert hier unsachlich, merke dir das bitte !
Ich habe lediglich meine Ansicht darüber geäußert und zwar ganz sachlich.
Ich habe auch geschrieben das die Hardware von gewissen Ansprüchen und Anforderungen abhängig ist. Natürlich kann man auch preiswerte PC's kaufen oder bauen und wenn dich die "Kiste" für 690 Euronen befriedigt ist das ja auch in Ordnung. Die Gamer welche ich kenne stellen andere Anforderungen und da hätte ich mindestens diesen Link erwartet.


Wenn du den Sinn des Lebens gefunden hast, schreib ein Buch, du wärst nämlich der erste

So ? Nein natürlich nicht, denn das haben schon eine ganze Menge andere vor mir getan.
Und wenn du nicht so viel spielst kommst du vielleicht auch auf die Lösung.


E N D E


bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Acader

„ Folgendes: Niemand argumentiert hier unsachlich, merke dir das bitte ! Ich habe...“

Optionen

"Folgendes: Niemand argumentiert hier unsachlich, merke dir das bitte !"
Ist das jetzt ein Befehl, eine Bitte oder ein Postulat?

"Nein natürlich nicht, denn das haben schon eine ganze Menge andere vor mir getan."
Jetzt fehlt nur noch der sachliche Beweis, sprich ein Autor und ein anerkanntes Werk. Da du ja eine ganze Menge kennst, wird dir es nicht schwerfallen, diese zwei Belege zu erbringen.

"Und wenn du nicht so viel spielst ..."
Also wenn du einen Hellseher dafür bezahlt hast, um herauszufinden, wie viel ich spiele, dann solltest du dein Geld zurückverlangen.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp luttyy

„Jetzt klärt mich doch mal einer auf! Warum kaufen sich diese Gamer, die so viel...“

Optionen

Du vergleichst hier zwei völlig unterschiedliche Konzepte.

Die meisten Hardcore-Zocker, die sich teure PC-Hardware leisten, haben meist auch eine oder mehrere Konsolen zuhause, um die Spiele zu spielen, die man für den PC nicht bekommt. Wirklich freiwillig ist das aber selten.

Konsolen sind Verarsche. Statt einen Standard für alle, macht jeder Hersteller, was er will, nichts ist untereinander kompatibel, wer Super Mario spielen will, muss Nintendo kaufen, wer Uncharted spielen will, wird zur PS gezwungen und wer Halo zocken will, braucht die Xbox.
Rechnet man das alles zusammen, ist selbst ein guter Mittelklasse-PC ein wahres Schnäppchen.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes luttyy

„Jetzt klärt mich doch mal einer auf! Warum kaufen sich diese Gamer, die so viel...“

Optionen

naja, so ne graka kauft man ja nicht zum zocken, dafür wär sie doch viel zu schade?
Und auf ner Konsole kannste damit eben nicht rechnen. CUDA ist und bleibt was feines!

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Michael Nickles

„Fatales Testergebnis für neue Nvidia-Grafikkarten“

Optionen

Auch die Spielhersteller richten sich nach dem was die "Masse" an Gamer benutzen, und dies sind keine Extremgraphikkarten, und welches Spiel unterstützt schon DirectX11. Gerade wird DirectX10 gängig.
Wegen den paar Hansel die die teuersten Karten kaufen, programmiert kein Spielehersteller, es lohnt sich schlichtweg nicht.

bei Antwort benachrichtigen
david17 Michael Nickles

„Fatales Testergebnis für neue Nvidia-Grafikkarten“

Optionen
Gibt doch zurzeit nicht wirklich viele Spiele, die HighEnd Grafikkarten restlos fordern.

Wegen den paar Hansel die die teuersten Karten kaufen, programmiert kein Spielehersteller, es lohnt sich schlichtweg nicht.
Dem ist nicht so, kurz : Stalker3 , CRYSIS, Metro 2033 , C.Warhead usw. Nicht mit der schnellsten Karte auf höchst-Einstellung spielbar. Crysis wird 3 Jahre !
Dabei geht es nicht um " ....die paar Hansel..." es geht um die Krone, welche in der Geldeinbringenden Mittelklasse die Käufer-Masse mit sich zieht. Erst 2.-Rangig geht es um die High-End-Gamer, welche aus dem Spiel jedes Detail in spielbare FPS herausholen wollen.
.
Schlimm, wirklich schlimm, erst recht für die Ballermänner, die mit dem Tötungstraining nicht nachkommen, weil ihnen die Sicht behindert wird.Welch ein Elend! Dazu kein Kommentar......
.
@the Wasp - genau so, wer glaubt das Konsolen eine bessere Grafik zu Stande bringen, der kann auch stundenlang argumentiere, dass gerade sein Ford Fiesta das ideale Auto der Welt ist, welches ja sooowas von ausreicht, ihn selbstverständlich von A nach B bringt.....
.
@Conqueror ....guten Morgen in der Gegenwart...
Google mal nach " spiel directx 11" von den 6 Mio Einträgen findet man sicher zeitgemäße Berichte... http://www.gamestar.de/hardware/praxis/2310592/directx_11_spiele.html , z.B.
.
@luttyy
Hat The Wasp gut beantwortet.
Außer das es für jedes System unterschiedliche Spiele gibt, ist die Grafik UND die PhysX für den PC (eben für Karten der Oberklasse) ohne Gleichen. Dazu kommt meist eine höhere Bilddichte der PC-Monitoren im Vergleich zu den Fernsehgeräten welche in den Wohnstuben stehen.
Wer bei Crysis (System Oberklasse) aus einem Wasserfall heraustritt, weiß was ich meine.
Luttyy, glaub mir, fantastisch. Wie das Wasser abperlt, das sprühende Wasser einen Regenbogen projiziert, Licht durch Baumkronen dichter Wälder strahlt, einfach gigantisch, aber eben nur mit Systemen machbar, oberhalb wohlwollendem Lächelns bis (leider auch) unwissender Phrasen-Argumentation.
Schau mal bei "Metro 2033" welch Detailgenauigkeit, was für eine Leistung der Spielemacher.
.
Freiheit ist auch die Freiheit des anders-kaufenden.

D17
bei Antwort benachrichtigen
luttyy david17

„ Dem ist nicht so, kurz : Stalker3 , CRYSIS, Metro 2033 , C.Warhead usw. Nicht...“

Optionen

Das war mal ein gute Auskunft für einen nicht absoluten Nichtgamer :)

Mein Verständnis für solche Leute hat sich jetzt geändert, wobei das aber trotzdem ganz schön auf die Dauer ins Geld gehen kann, wenn man dann immer in der ersten Liga spielen will!

Ich bin da eher ein Technikfreak, der lieber Zange und Schraubenzieher in der Hand hat, Kisten baut und sich ausgiebig mit OS und sonstiger Software befasst.

Ich bin mir aber sicher, 40 Jahre jünger und ich würde da voll mitmischen..:))

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
Conqueror david17

„ Dem ist nicht so, kurz : Stalker3 , CRYSIS, Metro 2033 , C.Warhead usw. Nicht...“

Optionen

Zitat:
Bereits zwei Spiele auf dem Markt unterstützen DirectX 11.

bei Antwort benachrichtigen
david17 Conqueror

„Der Witz war gut“

Optionen

Da es nicht zu mehr als den ersten Satz aus dem Beitrag gereicht hat, glaube ich nicht annähernd an dem Erkennen des Sinns dieses Artikels.
Bereits zwei Spiele auf dem Markt unterstützen DirectX 11. Dazu sind viele weitere angekündigt, ebenso Updates für bereits erschienene Spiele. Wir geben einen Überblick. (Diese 2 anschließenden Sätze sind eigentlich gut erkennbar)
Stand Nov.2009 .
Gern erkläre ich, falls die Zeit oder Fähigkeit/Fertigkeit unzureichend sind, in Kurzfassung den beschriebenen Stellenwert von DirectX 11 in dem Beitrag von Wieselberger.
_____________________________________________________________________________________________________
Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinlänglich erklärbar ist.

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Fatales Testergebnis für neue Nvidia-Grafikkarten“

Optionen

.
Genauer um einen evtl. fehlerhaften Treiber?
Ja, und um Spiele natürlich, die ordentlich Dampf brauchen, für den eine Karte schon mal abbrennt.

Mal so dahin:
Fest steht, dass der, welcher ein unbalanciertes Aggressionspotential mit sich schleppt, auf Spiele mit Aggressionspotential besonders abfährt und seine wachsende "gespielte" Hemmungslosigkeit (die zum "Siegen" unabdingbar notwendig wird) mit in die reale Welt hinein nimmt.
Zigtausendfach bewiesen.
(Kümmert Euch um die wissenschaftliche Literatur, und Ihr könnt es nachvollziehen.)
Was in der realen Welt aufregt und nicht passt, wird "weggeballert" (mit Fäusten und Füssen).
Es ist mittlerweile so, dass die Forensik verschweigt, wer von den Gewalttätigen, die exploriert wurden, im realen Leben auch am Monitor "ballerte". Es genügt wohl, wenn es als "möglicherweise" strafverschärfend in den Akten auftaucht.

Nichts ist voll schwarz und nichts voll weiss, aber dazwischen ist eine Menge, die man als negativ für die weitere Entwicklung einer sozialen Gesellschaft ansehen sollte, falls man diese als eine Solidargemeinschaft ähnlich einer intakten Familie begreifen möchte. Einer für alle und alle für einen schließt ja auch ein, dass der Supererfolgreiche zwar zu enormen ("verpflichtenden") Reichtümern gelangen kann, diese aber innerhalb seiner Solidargemeinschaft mit den anderen zu deren Wohlergehen teilt. Fragt sich nur, wem er sie zuvor auf welche Weise abgewonnen hat. Strategiespiele nach einem erweiterten MONOPOLY-Prinzip können durchaus die Flexibilität einer Bewegung im sozialen Umfeld, das Analyse- und Urteilsvermögen fördern, aber was Ballerspiele fördern sollen, die nichts anderes verlangen, als Gegner zu töten und nicht versehentlich auch Kameraden umzulegen, erschliesst sich mir nicht - es sei denn, es geht um Kadavergehorsam gegenüber "Regeln" (Obrigkeit, die gerade Befehlsgewalt hat) und um die Vernichtung von allem, was als gegnerisch deklariert ist.

Sortiert selbst. Was weiter oben alles zur Verteidigung von "Spielen" angeführt ist, klingt weitgehend sehr arm, überzeugt mich nicht.

Wenn man es als Katastrophe betrachtet, sobald die "Mutter Natur" durch Erdbeben und Unwetter Zerstörung und Tod verbreitet, wonach sich die Welt bündelt, um anschließend zu helfen, welch eine Katastrophe ist es dann, wenn Menschen sich in Simulationen darauf trainieren, durch ihre persönliche Handlungsweise anderen Menschen Schrecken, Zerstörung und Tod anzutun?
.


bei Antwort benachrichtigen
luttyy schuerhaken

„Ging es um ein Testergebnis für neue Nvidia-Grafikkarten?“

Optionen

Kreisch...

Wie kannst du so gegen Hardcore-Gamer argumentieren?

Aber, im richtigen Leben bekommst du gleich eins auf die Fresse, wenn du schief guckst!

In Märchenspielen findest du solche Vorlagen natürlich nicht, woher die das nur haben? http://luttyy.de/gruebel.gif

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
david17 Michael Nickles

„Fatales Testergebnis für neue Nvidia-Grafikkarten“

Optionen

Moin Luttyy
wobei das aber trotzdem ganz schön auf die Dauer ins Geld gehen kann, wenn man dann immer in der ersten Liga spielen will!
seh es mal so; meine Grafikkarte (seit langem die 1. ATI, wo wir mal wieder kurz am o.g.Thema sind) ist eine 5970er.
Kostete 600 Euro, aber für meine GTX295 bekam ich noch 400 Euro. Macht 200 Euro, ca. 1 x im Jahr, mal etwas mehr, mal weniger.
Die Karten werden nicht aufgebraucht ;o)
Dazu kommt, Wissen spart Geld UND (klar)
Ich bin da eher ein Technikfreak, der lieber Zange und Schraubenzieher in der Hand hat
dito, kein PC von der Stange, jedes kleinste Teil extra ausgesucht.
Was viele nicht wissen (oder übersehen) Spiele sind n i c h t 4-Kern optimiert (alter Streitpunkt/Lüge). Die schnellsten 2-Kerner sind da geeigneter als 4-Kerner (wir wollen mal 1000Euro-CPU´s rauslassen), dazu lassen sie sich weit besser übertakten und wenn man die gefürchtete V-Core-Erhöhung nicht mitmacht. Incl. Übertaktung brachte der i5 670 das beste Ergebnis, also ein CPU für 245 Euro (!). Läuft bei mir mit 4,69 GHz im vorgegebenem Herstellerbereich V-core (Record 7GHZ). Zwei Jahre Ruhe.
Ja, WIESO müssen DIE immer Übertakten....? Der Schwachpunkt (Flaschenhals) ist bei den GraKa die Versorgung mit Daten, eine ATI5970 will mit ihren 2 Gpu´s "gefüttert" sein, sonst ist sie absolut sinnlos.
Netzteile habe ich zwei. Statt (vor 3 Jahren) ein 1200 Watt für 300 Euro, lieber 2 x 650 Watt für je 70 Euro.
Wieder mit "Schraubenzieher", trotz Oberklasse, gespart. Tower, NT, HDD (Raid-0), Laufwerke, nahm ich schon und nehme ich sicher wieder ins nächste System....
Lange Rede .....will damit sagen, wenn man erst mal in der Oberklasse ist, hält man es finanziell aus.

Ich bin mir aber sicher, 40 Jahre jünger und ich würde da voll mitmischen..:))
Luttyy, in unserem PC-Verein (ja...Clan) mehrere über 45 Jahre und 68 Jahre der Älteste. ca 40 Mitglieder aus 3 Länder.
Seit Jahren wird 1x im Jahr ein Wochenend-Treff irgend wo in Deutschland gemacht. Klar, Hotel ohne PC und von einer kleinen Gruppe super vorbereitet, kulturelle Umrahmung, Wissenswettbewerb mit Preisen, Reden bis zum Morgen.....ohne Gewalt ;o) und das seit Jahren....echt gute Truppe.

@schürhaken

aber dazwischen ist eine Menge, die man als negativ für die weitere Entwicklung einer sozialen Gesellschaft ansehen sollte, falls man diese als eine Solidargemeinschaft ähnlich einer intakten Familie begreifen möchte
Wieviel Beispiele möchtest Du, daß dieser Staat überhaupt nicht an einer Solidargemeinschaft interessiert ist, ja sogar Angst vor Zusammenhalt hat.
Glaube mir, die wahren Probleme zum Ausbau einer sozialen Gesellschaft sind nicht ansatzweise die BALLERSPIELE.
Es würde hier den Rahmen sprengen, über Lügen, volks-verblödente Medien, Schaffung und Ausspielung von Gruppierungen, ablenkende Panikmache oder über korrupte Eliten zu diskutieren.
Eins ist klar, mit den "Auswirkungen von Ballerspielen" lassen sich doch so schön wahre Fehler der Politik verdrehen und als Hebel für neue Maßnahmen ansetzen.

D17
____________________________________________________________________________________________________
Der Kapitalismus basiert auf der merkwürdigen Überzeugung, dass widerwärtige Menschen aus widerwärtigen Motiven irgendwie für das allgemeine Wohl sorgen werden.
John Maynard Keynes

bei Antwort benachrichtigen
hulk 8150 david17

„Moin Luttyy seh es mal so meine Grafikkarte seit langem die 1. ATI, wo wir mal...“

Optionen
Eins ist klar, mit den "Auswirkungen von Ballerspielen" lassen sich doch so schön wahre Fehler der Politik verdrehen und als Hebel für neue Maßnahmen ansetzen.


Exakt, auf der Ebene wo Terror- Stories noch nicht greifen müssen Ballerspiele ran, um mittels Klischee-Agitation an den Freiheiten der wenig geschätzten Mitbürger herumzusägen...
h...
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken hulk 8150

„ Exakt, auf der Ebene wo Terror- Stories noch nicht greifen müssen Ballerspiele...“

Optionen

.
Da gebe ich Euch beiden Recht!

Allerdings habe ich mich an anderer Stelle darüber schon ausführlich verbreitet und will es nicht noch einmal wiederholen.
Insofern (z.B. durch das Verwahrlosen des Schulsystems) legt der "Staat" (wer also?) selbst den Grundstein für "Haltlose", sich Selbstbestätigungen und "Erfolge" zu verschaffen.
Muss das aber über Ballerspiele geschehen?

Hingucken. Ich bin Teil einer ehrenamtlichen Betreuungsgruppe, die sich "verwahrloster" Jugendlicher angenommen und grosse Erfolge erzielt hat. Uns werden laufend Steine von Ämtern in die Wege gelegt, weil nämlich die amtlichen "Fachleute" (Psychologen, Psychiater, "Sozial"arbeiter, "Schreibtischtäter") nur vergleichsweise verschwindend geringe Erfolge vorzuweisen haben. Sie mögen uns nicht.
Auch das gehört mit in die Betrachtung.

Also: Ihr habt durchaus Recht. Nur wiegt das nicht auf, dass Ballerspiele in den Händen "unbalacierter" junger Menschen nichts zu suchen haben.
.

bei Antwort benachrichtigen
hulk 8150 schuerhaken

„Da habt Ihr Recht“

Optionen
Nur wiegt das nicht auf, dass Ballerspiele in den Händen "unbalacierter" junger Menschen nichts zu suchen haben.

Wie auch nicht Alkohol oder Drogen, Waffen oder übermotorisierte Fahrzeuge, usw.., willst du alles verbieten?
Kannst du doch gar nicht, bringt ja auch nichts...
h...
bei Antwort benachrichtigen
david17 Michael Nickles

„Fatales Testergebnis für neue Nvidia-Grafikkarten“

Optionen

@schürhaken
"verwahrloster" Jugendliche
= sich selbst überlassene Jugend=Jugend ohne Perspektive = Jugend welche systematisch verdummt wird und denen falsche Wertvorstellungen suggeriert werden=
gehe ich voll mit dir mit....
der, welcher vom Elternhaus nicht mediengetrennt erzogen wurde.......kaum eine Chance...sind wir uns einig, denk ich.
Schau hier ab 5.Minute, guter Mann, der Georg Schramm...
http://www.youtube.com/watch?v=RkNddCXSLvM

Gruss D17
___________________________________________________________________________________________________
Notwendige Teile der Erziehung heutiger junger Generationen, sind die Vermittlung von Fähigkeiten der Informationsfindung im Lügenwald der Politiker.
Ähnlich der in der Urzeit vermittelten Überlebenslehre von essbaren und giftigen Pflanzen. (D.O.)

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Fatales Testergebnis für neue Nvidia-Grafikkarten“

Optionen

.
Ab verschiedener Stellen habe ich mich nur noch gekringelt.
Warum?
Weil es jeweils unter der Überschrift "Re: Fatales Testergebnis für neue Nvidia-Grafikkarten" weiterging.
Ist ja nichts Neues, ähnlich wie mit den Würmern. Würmer können so ähnlich aussehen wie relativ kurze, aber ganz dicke Wollfäden, wobei Wolle heute auch nicht mehr ist, was man unter diesem Begriff vermuten mag, denn sie stammt oft statt von Tieren aus Retorten, wobei die Retorten heute im Gegensatz zu früher in den Anfangszeiten der Chemie nahezu alles und damit auch sehr Unheilvolles hervorbringen können, das dann auch eine Rolle spielen mag bei den grausamen Kriegen, die Menschen gegen Menschen führen, ohne dass Ethik und Moral und selbst international geltende Konventionen noch mit gebührendem Respekt beachtet werden, was aber nicht verwundern muss, denn die Menschen sind insbesonderen in den stark technisierten und vom Kapitalismus dominierten Regionen dieser Welt immer mehr in schieren Egoismus abgeglitten, was jedoch nicht ihre einzige Abwendung von einer funktionierenden Solidargemeinschaft ist, sondern mit einer Verarmung zusammenhängen mag, die den Menschen vor allem nur noch als Konsumenten betrachtet, der die Wirtschaft antreibt, die ihrerseits wiederum die menschliche Arbeitskraft immer mehr nur noch als reinen "Kostenfaktor" wertet und die sozialen Errungenschaften, die auch den Menschen mit all seinen Empfindungen berücksichtigten, zu beseitigen trachtet, als seien sie nur unappetitliche Würmer in ansonsten schmackhaften Äpfeln...
Apropos Würmer: ....
.

bei Antwort benachrichtigen