Viren, Spyware, Datenschutz 11.012 Themen, 90.994 Beiträge

News: Nickles.de ausspioniert?

Facebook unter Phising-Verdacht

jueki / 82 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich bekam grad zwei Mails, die mein SSPK schon als Pishing ausfilterte.
Bei "von"
- klar und deutlich der Name eines Freundes.
Im Betreff
- "Schau dir meine Fotos auf Facebook an - von dir ist bestimmt auch eins dabei"
Nun ist es das Dumme, der Freund befindet ich grad zur Kur weit weg, hat sicher grad was andres zu tun, als von einem Internet- Caffee aus ein facebook- Konto einzurichten und würde außerdem niemals so etwas machen, ohne mich zuvor zu befragen.
Ich habe mir die Mail im Betrachter des SSPK angeschaut (da wird nichts auf den PC geladen) - und siehe, bekannte Gesichter:

http://www.juekirs.de/Foren/nickles/face-01.jpg

- soweit ich weiß, VIPs von Nickles.
Wie geht sowas?
Bekomme ich diese Mails von kompromittierten PC? Wie werden die Bilder und Namen in Zusammehang gebracht?
Ich hab sie mit Sicherheit nicht auf meinem PC.
Etwas verwirrend das Ganze.
Habt Ihr eine Erklärung?

Jürgen Hinweis: Vielen Dank dem Verfasser der News. Diese News stammt von einem Nickles.de-Teilnehmer. Die Nickles.de Redaktion übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit dieser News.

Bei Nickles.de kann übrigens jeder mitmachen und News schreiben. Aktuell befindet sich dieser Mechanismus noch im Alpha-Stadium.

Wer eine News schreiben mag, kann das einfach in einem passenden Nickles-Forum tun. Danach einfach eine Mail an mn@nickles.de mit Betreff "News für Nickles.de" schicken und den Link zum Foren-Beitrag mitteilen, damit er als News für die Startseite freigeschaltet werden kann.

Hinweis: Vielen Dank an jueki für das Verfassen der News. Diese News stammt von einem Nickles.de-Teilnehmer. Die Nickles.de Redaktion übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit dieser News.

Bei Nickles.de kann übrigens jeder mitmachen und News schreiben. Dazu wird einfach in einem Forum ein neues Thema begonnen und im Editor die Option "News" gewählt.

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Bergi2002 jueki

„Facebook unter Phising-Verdacht“

Optionen

Servus Jüki,

du hast Recht, das erste Bild links ist AmenophisIV(einer von uns VIP's) - das mit der Mail scheint aber kein Phishing Angriff zu sein, das ist wohl wirklich eine Funktionalität von Facebook: http://www.antispam.de/forum/showthread.php?27507-Sieh-dir-meine-Fotos-auf-Facebook-an&p=254591&viewfull=1#post254591 - aber eine, die mich schaudern lässt....

BG,

Bergi2002

Life* - *available for a limited time only. Limit one (1) per person. Subject to change without notice. Provided "as is" without any warranties. Nontransferable and is the sole responsibility of the recipient. May incur damages arising from use or misuse. Additional parts sold seperately. Your mileage may vary. Subject to all applicable fees and taxes. Terms and conditions apply. Other restrictions apply. (c) Cheezburger.com
bei Antwort benachrichtigen
jueki Bergi2002

„Servus Jüki, du hast Recht, das erste Bild links ist AmenophisIV einer von uns...“

Optionen

Mein SSPK bezeichnet Mails als Pishing, wo der Text des Hyperlinks nicht mit dem Link selbst übereinstimmt.
Und hier wurde außerdem vom SSPK behauptet, das der wirkliche Link auf eine als attackierend bekannte Webseite führen soll.
Ich hab auf jeden Fall meine Bekannten davor gewarnt, sie sollen sich nicht durch meinen Namen täuschen lassen - ich wars nicht!

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Bergi2002 jueki

„Mein SSPK bezeichnet Mails als Pishing, wo der Text des Hyperlinks nicht mit dem...“

Optionen

Sers,

gerade das hier gelesen: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,690913,00.html - das konterkariert meine Aussage vorhin zwar, aber ich würde es hier generell auch lieber wie du halten "Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste".

BG,

Bergi2002

Life* - *available for a limited time only. Limit one (1) per person. Subject to change without notice. Provided "as is" without any warranties. Nontransferable and is the sole responsibility of the recipient. May incur damages arising from use or misuse. Additional parts sold seperately. Your mileage may vary. Subject to all applicable fees and taxes. Terms and conditions apply. Other restrictions apply. (c) Cheezburger.com
bei Antwort benachrichtigen
Bergi2002

Nachtrag zu: „Sers, gerade das hier gelesen:...“

Optionen

Nachtrag - ich hab anscheinend den Grund für diese personalisierte Mail gefunden: http://netzwertig.com/2010/04/23/facebook-die-geister-die-es-rief/ - ich denke, dein Kumpel ist "Opfer" der neuen Features von Facebook geworden...

BG,

Bergi2002

Life* - *available for a limited time only. Limit one (1) per person. Subject to change without notice. Provided "as is" without any warranties. Nontransferable and is the sole responsibility of the recipient. May incur damages arising from use or misuse. Additional parts sold seperately. Your mileage may vary. Subject to all applicable fees and taxes. Terms and conditions apply. Other restrictions apply. (c) Cheezburger.com
bei Antwort benachrichtigen
jueki Bergi2002

„Sers, gerade das hier gelesen:...“

Optionen

Ich nehme einmal an, das mein Spamkillier mit dem Hinweis auf den falschen Hyperlink genau das gemeint hat:

"...Was der Katzenfreund nicht ahnt: Der "Like"-Button ist gar nicht mit der Katzenseite verknüpft, sondern mit einer ganz anderen. Beispielsweise einer Website, die im Drive-by-Verfahren versucht, Trojaner auf schlecht abgesicherten Computern zu platzieren. Oder mit einer Abzockseite, die einem im Kleingedruckten ein teures, völlig nutzloses Abo unterjubelt. Oder mit einer Pornoseite, die dringend ein bisschen neues Publikum braucht. Mit einem Klick hat der Katzenfreund unabsichtlich seinem gesamten Netz-Freundeskreis gegenüber unwissentlich für Pornos, Viren oder Trickbetrug geworben. Wenn einer, der die Empfehlung sieht, auf den entsprechenden Link klickte, würde er direkt dorthin umgeleitet - und sich dort beispielsweise eben einen Trojaner einfangen."

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
RedRed2x jueki

„Ich nehme einmal an, das mein Spamkillier mit dem Hinweis auf den falschen...“

Optionen

Dürft ich mal erfahren, woher dein fettgeschriebener Text stammt? Nur mal so zur Info und Recherche.

Über die gefährlichkeit des Like-Buttons hatte ich schon spekuliert.
hier--> http://www.nickles.de/thread_cache/538680462.html#_pc

bei Antwort benachrichtigen
jueki RedRed2x

„Dürft ich mal erfahren, woher dein fettgeschriebener Text stammt? Nur mal so...“

Optionen

Der fettgeschriebene Text stammt von da:

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,690913,00.html

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
RedRed2x jueki

„Der fettgeschriebene Text stammt von da:...“

Optionen

Danke

Und ich lag mit meiner Vermutung wohl richtig.
Ich weiß schon, warum ich mit meinen Daten vorsichtig umgehe.
Hoffe, andere tun dies (mit meinen Daten) auch.

redred2x

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles jueki

„Facebook unter Phising-Verdacht“

Optionen

Hallo Jürgen,

ich weiß nicht was sich da für eine Sauerrei abspielt. Ich kann auf jeden Fall versichern, dass Nickles.de keine Daten an irgendwen weitergibt.

Facebook treibt meines Erachtens nach ein ziemlich mieses Spiel. Die grasen quasi alles hintenrum ab, was sie von irgendwelchen Leuten kriegen (oder ihnen entlocken) und verschicken dann anscheinend "willkürlich" Emails in denen man angeblich von Freunden eingeladen wird.

Ich selbst habe mich mal testweise bei Facebook angemeldet. Ich kriegte SOFORT als Freunde Leute vorgeschlagen, mit denen ich seit 20 Jahren keinen Kontakt mehr hatte, früher mal mit denen Zusammengearbeitet habe in einer Zeit, wo wir alle noch gar kein Internet hatten.

Ich habe dann recherchiert und bin auf diese Seite gestoßen: http://www.kultboy.com/index.php?site=red. Das ist ein "Nostalgie-Fan", der die Namen aller bekannten Redakteure gesammelt hat. Diese Seite hat Facebook wohl ausgewertet und mich "Michael Nickles" dann automatisch mit allen anderen dort aufgelisteten Leuten als "Freund" in Zusammenhang gebracht.

Bei Facebook hatte ich sofort bei Anmeldung einen weiteren Vorfall. Es kam die Meldung "Markus Kosek" hat Dich eingeladen sein Freund zu werden. Ich telefonierte mit Markus und der bestätigte, dass er mir NIEMALS (zumindest nicht bewusst) diese Einladung geschickt hat.

Kurzum: die hohen Benutzerzahlen von Facebook scheinen wohl dadurch zusammenzukommen, dass die per "Spam-Mails" einfach beliebig Leute zu Freunden machen und die dann halt bei Facebook gucken wer das ist, was das soll.

Ich mach aus Deinem Beitrag mal eine News - vielleicht melden sich weitere, die von solchen Vorfällen berichten, damit wir der Sache besser auf den Grund gehen können.

Nochmals: Nickles.de hat noch niemals Nutzerdaten weitergegeben und wird das auch niemals tun!

bei Antwort benachrichtigen
jueki Michael Nickles

„Hallo Jürgen, ich weiß nicht was sich da für eine Sauerrei abspielt. Ich kann...“

Optionen
Ich kann auf jeden Fall versichern, dass Nickles.de keine Daten an irgendwen weitergibt.

Ich kann Dir versichern, Michael, das ich nicht einmal auch nur andeutungsweise in die Nähe eines solchen Gedankes kam.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles jueki

„ Ich kann Dir versichern, Michael, das ich nicht einmal auch nur andeutungsweise...“

Optionen

Hi Jürgen,
ist mir klar - ich wollte das nur noch mal betonen, dass andere nicht auf diesen Gedanken kommen.

bei Antwort benachrichtigen
digitalray Michael Nickles

„Hallo Jürgen, ich weiß nicht was sich da für eine Sauerrei abspielt. Ich kann...“

Optionen

genau deswegen hatte ich vor einigen wochen einen neuen thread gestartet, als mein automechaniker über 100 km weiter weg in den favoriten auftauchte.

ich bin nirgends im netz befreundet und hatte bisher nur 3 mal eine email an ihn geschrieben und ihn einige male angerufen auf dem festnetz telefon.

DAS kam mir erst komisch vor.

und ich kanns mir bis heute nicht erklären.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles jueki

„Facebook unter Phising-Verdacht“

Optionen

Klar. Die Frage ist ja, WIE und WOHER Facebook diese Personenverbindung herstellen konnte. Auf Nickles.de (zumindest laut Suche) gibt es bei Suche nach "Klaus Auler" kein Fundergebnis.

bei Antwort benachrichtigen
Quax04 Michael Nickles

„Klar. Die Frage ist ja, WIE und WOHER Facebook diese Personenverbindung...“

Optionen

Das frage ich mich auch.
Auch ich hab solche Mails bekommen, allerdings mit chinesischen Schriftzeichen drin. Von einem "Frank Wong". Den kenn ich gar nicht. Aber in der Mail waren 3 Leute drin die ich kenne.
Aber ich selbst hab überhaupt keinen Facebook-Account. Und zwei von den Leuten haben auch meine Email-Adresse definitiv nicht bei Facebook hinterlegt.
K.a. wie das geht...?
Einer von den dreien hat aber meine Mailadresse bei aol hinterlegt, und Facebook kann wohl das aol-Adressbuch auslesen.
Daher sind sie wohl an meine Mailadresse gekommen.

Facebook = die schlimmste Datenkrake aller! Ganz, ganz übel.
Ich fasse es nicht, das ist einfach ohne Worte!

:-(

Ich hoffe nur, daß die früher oder später so richtig eins übergebraten bekommen...entweder von den Gesetzeshütern oder vom Markt...

bei Antwort benachrichtigen
scissor Michael Nickles

„Klar. Die Frage ist ja, WIE und WOHER Facebook diese Personenverbindung...“

Optionen

wenn ich bei Google "Klaus Auler" eingebe, ist der 5. Eintrag der Link zu diesem Thread

bei Antwort benachrichtigen
out-freyn scissor

„wenn ich bei Google Klaus Auler eingebe, ist der 5. Eintrag der Link zu diesem...“

Optionen

Nur kann ja Facebook schlecht auf diesen Thread gestoßen sein, _bevor_ Jüki diese Einladung bekommen hat.

The conspiracy theory of society [...] comes from abandoning God and then asking: »Who is in his place?« (Sir Karl Popper, Conjectures and Refutations, 1963)
bei Antwort benachrichtigen
Hibbing jueki

„Facebook unter Phising-Verdacht“

Optionen

Ich bekomme auch ständig solche Mails von Facebook. Da haben Freunde von mir einen Account. Ich werde mir aber Facebook nicht antun, und diese Mails (ist jetzt schon die 4. Aufforderung mich bei Facebook anzumelden!?!) einfach löschen. Habe das meinem befreundeten Ehepaar auch gesagt. Ich denke, dass die bei Facebook durch solche Aktionen einfach User anlocken und dann diese Daten wie bei einem Schneeballsystem in die ganze (Internet)welt weiterverbreiten.

Gruß HB

bei Antwort benachrichtigen
jueki

Nachtrag zu: „Facebook unter Phising-Verdacht“

Optionen

Das andere Bild, "Nicolas Rotermund" ist, wie ich mich eben erinnere, einer der beiden Geschäftsführer des Forums www.computerhilfen.de , in dem ich seit Jahren mitarbeite.
Das ich da nicht gleich drauf kam...

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
jueki

Nachtrag zu: „Das andere Bild, Nicolas Rotermund ist, wie ich mich eben erinnere, einer der...“

Optionen
einer der beiden Geschäftsführer des Forums www.computerhilfen.de , in dem ich seit Jahren mitarbeite
Hier:
http://www.computerhilfen.de/

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
mcintyre jueki

„Facebook unter Phising-Verdacht“

Optionen

Ich habe mal testweise ein wenig herumgespielt bei Facebook und folgendes herausgefunden (sorry, falls das schon weitläufig bekannt sein sollte):

Melde ich mich mit Account A an und suche mit diesem Account nach einem Bekannten B der noch nicht bei Facebook registriert ist, so wird diese "Suchanfrage" (vor allem, wenn ich nach eMail-Adresse suche, da einmalig) gespeichert. Registriert sich dann mein Bekannter B irgendwann doch bei Facebook an, so werden ihm automatisch alle Personen als "Kennst du schon?" vorgeschlagen, welche nach ihm gesucht haben (oder bei großer Anzahl "Suchender" eben eine Auswahl derer) - in diesem Fall mein Account A.

Das ist im Grunde ein interessantes Spiel, da sich die eMail-Adressen von mir über die Jahre geändert haben (anderer Provider, andere Nicknames, andere Pseudonyme, usw.). So kann man direkt sehen, wer nach wem recherchiert hat und auf diese Art kommen (unter anderem) die kuriosen Vorschläge von Freunden zusammen, welche man gar nicht mit Facebook in Verbindung bringen möchte. Problematisch finde ich das, da diese Speicherung wohl keine oder eine sehr hohe Speichergrenze zu haben scheint. Sprich: Alles was man sucht und tut bei Facebook wird gespeichert. Aber gut, dass ALLES, was man dort hinterlässt in deren geistiges Eigentum übergeht, akzeptiert man ja bei der Registrierung...

Für mich als Datenschützer dahingehend ekelhaft, weil man in dem Fall nicht mehr Herr der Lage ist: ICH kann so viel aufpassen, wie ich will - wenn meine ganzen Bekannten bei Facebook ständig Suchanfragen bezüglich meinem richtigen Namen rausschicken, so hat das Netzwerk irgendwann meinen Freundeskreis analysiert. Und das, obwohl ich gar nicht bei Facebook registriert bin. Mir schaudert es!

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 mcintyre

„Ich habe mal testweise ein wenig herumgespielt bei Facebook und folgendes...“

Optionen

100% ACK!!

Für mich als Datenschützer dahingehend ekelhaft, weil man in dem Fall nicht mehr Herr der Lage ist: ICH kann so viel aufpassen, wie ich will - wenn meine ganzen Bekannten bei Facebook ständig Suchanfragen bezüglich meinem richtigen Namen rausschicken, so hat das Netzwerk irgendwann meinen Freundeskreis analysiert. Und das, obwohl ich gar nicht bei Facebook registriert bin. Mir schaudert es!

Zeig mir deine Freunde, und ich weiß wer du bist - genial, man braucht sich gar nicht selber anzumelden, Facebook weiß auch so Bescheid.

"Ekelhaft" trifft es ziemlich genau.

Zu diesem speziellen Fall, vielleicht denke ich da etwas zu simpel, aber - könnte es nicht sein, dass Jüki und AmenophisIV in ihren Facebook-Profilen beide "nickles.de" als Interesse angegeben hat und deswegen der eine für den jeweils anderen von Facebook als "interessant" klassifiziert wird?

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
mcintyre Olaf19

„100 ACK!! Zeig mir deine Freunde, und ich weiß wer du bist - genial, man...“

Optionen
Zu diesem speziellen Fall, vielleicht denke ich da etwas zu simpel, aber - könnte es nicht sein, dass Jüki und AmenophisIV in ihren Facebook-Profilen beide "nickles.de" als Interesse angegeben hat und deswegen der eine für den jeweils anderen von Facebook als "interessant" klassifiziert wird?

Ist durchaus möglich. Mein oben beschriebener Test bezog sich auf die Perversion von Facebook VOR der Like-Button-Geschichte. Möglicherweise kann das aber auch mit Domainnamen funktionieren, wobei dann aber Leute, die z.B. GMX mögen, theoretisch viele "fremde Freunde" vorgeschlagen bekommen. Kann es ggf. sein, dass Jüki von den beiden Bekannten per Suchfunktion gesucht wurden?

Zeig mir deine Freunde, und ich weiß wer du bist - genial, man braucht sich gar nicht selber anzumelden, Facebook weiß auch so Bescheid.

Ich denke, das Verheerende ist, dass Facebook sogar noch besser Bescheid weiß, als du selbst... Stell dir vor, eine Person meldet sich nicht bei Facebook an, wird aber über Jahre hinweg von allen möglichen Leuten gesucht. Es bildet sich eine lange Liste an Leuten, die er irgendwie und irgendwo mal kennen gelernt hat. Z.B. auch im Kindergarten. In Zeiten der wahnhaften anti-Terrorismus-Kampagnen wird es sicher irgendwo eine arme Sau geben, die - z.B. in der Schulzeit - Kontakt zu so einer Person hatte. Dann interessiert sich vermutlich nicht nur Facebook, sondern auch die ein oder andere Ermittlungsbehörde für den Freundeskreis...


Edit: Verwechslung, wer wen gesucht haben könnte, berichtigt :-)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 mcintyre

„ Ist durchaus möglich. Mein oben beschriebener Test bezog sich auf die...“

Optionen
In Zeiten der wahnhaften anti-Terrorismus-Kampagnen wird es sicher irgendwo eine arme Sau geben, die - z.B. in der Schulzeit - Kontakt zu so einer Person hatte. Dann interessiert sich vermutlich nicht nur Facebook, sondern auch die ein oder andere Ermittlungsbehörde für den Freundeskreis...

Einerseits ja. Andererseits, wenn der Begriff "Freundeskreis" dank Facebook derart gestreckt und gedehnt und in die absolute Beliebigkeit gestreut wird, dann relativiert sich diese Sorge schon wieder. Dann müssten die Ermittlungsbehörden nämlich bald gegen jeden einzelnen von uns ermitteln.

Trotzdem mehr als unschön, das Ganze; deinem Tenor stimme ich durchaus zu.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
jueki Olaf19

„100 ACK!! Zeig mir deine Freunde, und ich weiß wer du bist - genial, man...“

Optionen
...könnte es nicht sein, dass Jüki und AmenophisIV in ihren Facebook-Profilen beide "nickles.de" als Interesse angegeben hat...

Nein. Das kann nicht sein.
Ich habe mir fakebook, sorry, facebook nicht einmal auch nur angeschaut.
Ich möchte mit derlei Dingen nichts zu tun haben.
Und ich bezweifle stark, das mein Freund, dessen Namen und Mailadresse in diesen Mails enthalten war, so etwas gemacht hat.
(Ich habe mir auf einem eigens für solche und ähnliche Zwecke vorgesehenem PC eine solche mail vom Server geholt und den Quelltext analysiert)

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 jueki

„ Nein. Das kann nicht sein. Ich habe mir fakebook, sorry, facebook nicht einmal...“

Optionen
Ich habe mir fakebook, sorry, facebook nicht einmal auch nur angeschaut.
Ich möchte mit derlei Dingen nichts zu tun haben.


Ehrlich gesagt: Genau so hatte ich dich auch eingeschätzt. Den Pharao übrigens auch. Es hätte mich eher gewundert, wenn ihr dort angemeldet seid.

Das macht die Sache dann allerdings um so rätselhafter und somit auch beunruhigender. Evtl. gibt es hier eine 3. Person als Link - jemand, der bei Nickles aktiv ist und sowohl deine als auch Pharaos Beiträge schätzt und euch beide in seinem Facebook-Profil erwähnt. Und der mit den Realnamen anderer nicht allzu pfleglich umgeht :-/

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
jueki Olaf19

„ Ehrlich gesagt: Genau so hatte ich dich auch eingeschätzt. Den Pharao...“

Optionen
Das macht die Sache dann allerdings um so rätselhafter und somit auch beunruhigender

Es gibt da zwei Möglichkeiten. In der Hauptsache jedenfalls.

Die unangenehmste:
- Mein Freund hat tatsächlich dort gestöbert. Das er einen Account eingerichtet hat, bezweifle ich.
Das zu klären wird ein Gespräch ergeben, wenn er wieder da ist - und er wird mich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht belügen.

Die Mögliche:
- ich habe eine Reihe von Aufsätzen geschrieben, die unerwartet oft abgerufen werden. Dort habe ich zum Teil auch mit meinem Klarnamen unterschrieben. Es besteht nun die Möglichkeit, das einer nach mir suchte - und da kam er dann zwangsläufig auf meine Verbindung zu den beiden Foren, in denen ich hauptsächlich aktiv bin.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 jueki

„ Es gibt da zwei Möglichkeiten. In der Hauptsache jedenfalls. Die...“

Optionen

Da tippe ich eher auf die zweite Variante, also die "Mögliche". Deine Artikel zum Thema Windows-Neuinstallation, Systemeinrichtung, Datenpflege etc. pp. wurden hier in der Tat sehr häufig verlinkt. Möglicherweise wurde mit Hilfe deines Realnamens hier eine Verknüpfung hergestellt.

Wie und wo AmenophisIV dabei ins Spiel kommt, bleibt allerdings ungeklärt...

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
JABO100 Olaf19

„ Ehrlich gesagt: Genau so hatte ich dich auch eingeschätzt. Den Pharao...“

Optionen
Ich habe mir fakebook, sorry, facebook nicht einmal auch nur angeschaut.
Ich möchte mit derlei Dingen nichts zu tun haben.

Ehrlich gesagt: Genau so hatte ich dich auch eingeschätzt. Den Pharao übrigens auch. Es hätte mich eher gewundert, wenn ihr dort angemeldet seid.


Da wäre ich mir nicht so sicher. Ich erinnere mal an das Eingangsbildchen des Themenstarters.
Zu dem Zeitpunkt waren offensichtlich beide Accounts existent bei Facebook.
Der Pharao hat wohl diesen Thread hier in der Zwischenzeit gelesen und seinen Account dort gelöscht. Den finde ich nicht mehr. Der andere allerdings existiert unverändert mit eben diesem Bildchen.

...Und der mit den Realnamen anderer nicht allzu pfleglich umgeht..

Seit ich im Internet unterwegs bin habe ich grundsätzlich immer nur mit Nicks gearbeitet. Es existiert nicht ein einziger Eintrag mit meinem Realnamen. Facebook nutze ich nur um Bildchen mit weiter entfernter Verwandtschaft auszutauschen. Aber auch diese nutzen nur irgendwelche Nicks, die mir dann eben per Mail oder Gephone mitgeteilt werden.
Fotoalben dürfen ausschließlich Freunde ansehen. Sonst niemand.
Die dort hinterlegte Mailaddi ist auch nur eine Fake-Addi bei gmx.
Wenn dort mal eine Facebook-Mail eingeht kenne ich eigentlich nur einen Knopf auf meiner Tastatur. Was auch immer die bewirkt, es steht "Entf" drauf.

Also sehe ich dieses Thema eher ziemlich gelassen.
bei Antwort benachrichtigen
Affe auf Toast jueki

„Facebook unter Phising-Verdacht“

Optionen

Falls es jemand noch nich gesehen hat, kann ich euch nur die Southpark Folge 4 der 14. Staffel ans Herz legen. "You have 0 friends".

Da gehts um Facebook und die Frage "Who is more powerful? The user or the profile?"

Da möchte man eigentlich schon gar nich mehr drüber lachen....

bei Antwort benachrichtigen
jueki

Nachtrag zu: „Facebook unter Phising-Verdacht“

Optionen

Passend dazu -
Steht heut in meiner Tageszeitung - Chemnitzer Morgenpost:

"Ein Hacker Namens "Kirllos" bietet im Internet 1,5 Millionen Zugngsdaten für Facebook zum Verkauf an.
Für 1000 Konten zwischen 25 und 45 Dollar.
Angeblich soll dieser Cyberdieb schon 700.000 dieser Facebook- Profile veräußert haben.
"

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
jueki

Nachtrag zu: „Facebook unter Phising-Verdacht“

Optionen

http://www.computerbase.de/artikel/sonstiges/2010/anleitung_facebook/
"Wie die meisten Netzwerke seiner Art erhebt Facebook keine Mitgliederbeiträge, sondern finanziert sich über personalisierte Werbung.
.
Für maximalen Profit erschwert man die Einflussnahme durch den Benutzer auf den Umgang mit den eigenen persönlichen Daten.
"


Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster jueki

„http://www.computerbase.de/artikel/sonstiges/2010/anleitung_facebook/ Wie die...“

Optionen

Erschreckende Meldungen.

Also hilft es auch nicht, dass ich weder facebook noch youtube etc. jemals besuchen werde um anonym zu bleiben?

Sauerei das.

SoulMaster

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken jueki

„Facebook unter Phising-Verdacht“

Optionen

.
Ich bekam auch so'n Ding!
Bei Facebook habe ich nur ein Konto mit gefaketen persönlichen Daten.
Sonst absolut NICHTS.
Trotzdem eine Einladung von einer attraktiven Lady.

Klar: Da geht was Schmutziges ab.
Email sofort gelöscht. Basta.
.

bei Antwort benachrichtigen
scissor jueki

„Facebook unter Phising-Verdacht“

Optionen

Über eine Freundin bei Facebook bin auf diesen Thread aufmerksam geworden, also hab ich mich hier mal angemeldet.

Als erstes: meine Anmeldedaten landeten im Junk-Ordner. Aha.

Ganz ehrlich - was soll das hier?

Was passiert im "realen" Leben, wenn man umzieht?

Die erste Post kommt garantiert von der GEZ. Das Einwohnermeldeamt hat einen mit REALEM Namen erfasst. Man bekommt Werbepost. Man ist polizeilich gemeldet. Autonummer ist gespeichert. Man betreibt Onlinebanking (oder rennt ihr alle mit händisch ausgefüllten Überweisungssscheinen zur Bank?!?! Oder gebt ihr es da in die Terminals ein?) Glaubt hier wirklich einer, das Telefonate NICHT abgehört werden?

Ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Wenn jemand die Suchfunktion (über E-mail Adresse suchen) jemanden anderes sucht, ist doch klar, dass diese Suchanfrage gespeichert wird, das ist doch bei JEDEM Google-Suchbegriff auch so! Google also auch nicht mehr nutzen? Was ist mit geschäftlichen Netzwerken wie Xing? Da werden mir auch andauernd Leute vorgeschlagen, die ich zwar nicht kenne, die aber in derselben Branche arbeiten, oder Leute kennen, die Leute kennen, die ich kenne...

PS.: Was habt ihr denn zu verbergen? Oder was glaubt ihr zu verlieren? Und warum legt man sich ein Facebook-Konto mit gefaktem Namen zu?

Fragen über Fragen... Ich warte gespannt

bei Antwort benachrichtigen
jueki scissor

„Über eine Freundin bei Facebook bin auf diesen Thread aufmerksam geworden, also...“

Optionen
Was habt ihr denn zu verbergen?
Unser Privatleben.
Weshalb hast Du Gardinen am Fenster und eine Wohnungstür?
Also hast Du etwas zu verbergen.
Ist so ziemlich die dümmlichste, oberflächlichste und leichtfertigste Frage, die man zu diesem Thema stellen kann.
Übrigens - wieviel verdienst Du konkret bei Deinem jetzigen Arbeitgeber? Genau aufgeschlüsselte Summe, Name und Adresse bitte.

Oder was glaubt ihr zu verlieren?
Unser Ich.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
mcintyre scissor

„Über eine Freundin bei Facebook bin auf diesen Thread aufmerksam geworden, also...“

Optionen
PS.: Was habt ihr denn zu verbergen? Oder was glaubt ihr zu verlieren? Und warum legt man sich ein Facebook-Konto mit gefaktem Namen zu?

Mit der Frage hast du dich ohnehin von Anfang an disqualifiziert. Die Frage, was einzelne Personen zu verbergen haben, wird seit etlichen Jahren diskutiert und ist nicht Gegenstand der Diskussion hier.
Es geht einzig und allein darum, dass ich nicht will, dass meine Daten in der Form verarbeitet werden, wie es Facebook tut. Mach dich bitte erstmal schlau, was genau da passiert.

Dass meine Bank meine Daten hat, ist von mir durchaus gewünscht und diese werden nicht für Werbepost verwendet. Evtl. solltest du deine Bank wechseln...
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 scissor

„Über eine Freundin bei Facebook bin auf diesen Thread aufmerksam geworden, also...“

Optionen
Glaubt hier wirklich einer, das Telefonate NICHT abgehört werden?

Glaubst du denn, dass ALLE Telefonate abgehört werden?

Sind richterliche Abhörgenehmigungen nur Kasperle-Theater um den schönen Schein zu wahren?

Nicht dass ich unserem Staat 100% über den Weg traue, aber wenn man schon solche rhetorischen Fragen aufwirft, sollte man das auch begründen können.

Die erste Post kommt garantiert von der GEZ.

Das habe ich bei meinem Umzug 2002 auch gedacht - es kam aber jahrelang niemand, zu meiner großen Überraschung. Erst als die Zwangsgebühr für Computer kurz bevorstand, war jemand da. Wobei ich jetzt nur vermute, dass es damit zu tun hatte, gefragt habe ich ihn nicht.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
scissor jueki

„Facebook unter Phising-Verdacht“

Optionen

getroffenen Hunde bellen... und hier anscheinend sehr laut.

Ist so ziemlich die dümmlichste, oberflächlichste und leichtfertigste Frage, die man zu diesem Thema stellen kann.

Danke für die Einstufung. Eine Antwort auf eine der Fragen wäre mir lieber gewesen. Man verliert sein "ich" nicht, wenn man weiß, wie man mit Werbeanzeigen oder Freundschaftsvorschlägen in sozialen Netzwerken umzugehen hat.

Übrigens - wieviel verdienst Du konkret bei Deinem jetzigen Arbeitgeber? Genau aufgeschlüsselte Summe, Name und Adresse bitte.

Was hat DAS mit Facebook zu tun? *kopfschüttel*

Es geht einzig und allein darum, dass ich nicht will, dass meine Daten in der Form verarbeitet werden, wie es Facebook tut. Mach dich bitte erstmal schlau, was genau da passiert.

Klär mich doch einfach mal auf! WAS passiert denn da? Kann jemand "entstandene Schäden" benennen? Ist jemand auf meine GEZ- oder Google-Anmerkung eingegangen? Wahrscheinlich wird das hier auch als "dümmlich" eingestuft und wegignoriert.

Meine Daten (oder Statusmeldungen bei FB) sind für immer und ewig im Internet zu finden. Na und? Ich bekomme solche Mails wie ihr nicht, und garantiert würde keiner meiner FB-Freunde (die ich übrigens auch alle kenne) solche bekloppten Nachrichten schreiben: "Hallo! Ich habe mir ein FB-Profil erstellt, wo ich ...bla bla bla...posten kann...und möchte Dich als FreundIn hinzufügen, DAMIT Du diese sehen kannst"

Facebook soll dahinter stecken? Auf welchen Grundlagen basieren solche Vermutungen? Weil offensichtlich jemand das FB-Layout missbraucht, ist also auch automatisch FB mit im Boot?

Dass meine Bank meine Daten hat, ist von mir durchaus gewünscht und diese werden nicht für Werbepost verwendet. Evtl. solltest du deine Bank wechseln...

ich bin bei der Sparkasse, und bekomme gerne mal Post von easy credit. Was sagt das über meine finanzielle Situation aus? Stimmt das mit der tatsächlichen Situation überein?

bei Antwort benachrichtigen
T.KL. scissor

„getroffenen Hunde bellen... und hier anscheinend sehr laut. Danke für die...“

Optionen

Hallo scisor,

ohne dir zu Nahe zu treten: Wenn du der Meinung bist, dass bestimmte Dinge, die du bei Facebook (FB) oder in sonstigen Netzwerken einstellst, öffentlich sein sollen, so ist das deine Sache.
Es gibt jedoch auch Menschen, die das NICHT wollen. Punkt. Aus.

So wie jüki eine solche Mail bekommen hat, habe ich auch schon mal eine von FB bekommen. Als Absender wurde ein ehemaliger Schulfreund benannt. Komischerweise war unten auch so ein Bereich mit 'Personen, die du vielleicht auch kennst' benannt. Und ja: die vorgeschlagene Person kannte ich.
Nun frage ich mich genauso: Wie kann es sein, dass beide in FB mehr oder weniger aktive Personen eine Verbindung über mich (der in FB noch NIE aktiv war, weder aktiv noch passiv) herstellen können. Nochmals: beide Personen haben überhaupt keinen gemeinsamen Anhaltspunkt (außer vielleicht den, meine Mail-Adresse zu haben).

Und ja: der Absender war FB, keine untergeschobene Webseite.

Dir dürfte vielleicht bekannt sein, dass z.B. auch Personalabteilungen in Netzwerken prüfen, ob die Person, die sich im Unternehmen/der Firma bewirbt, dort registriert ist. Vielleicht hat sie ja ein außer-/ungewöhnliches Hobby, eine (so öffentlich gemachte) politische Einstellung oder Lebensansicht, die einen Rückschluss auf bestimmte potentielle Verhaltensweisen zeigt...
Und wenn mir als Personaler das nicht passt, habe ich einen guten Grund, diesen Menschen (sei er auch noch so qualifiziert) nicht mal zu einem Vorstellungsgespräch zu laden.

Nun zu deinen Vergleichen mit GEZ und dem Einwohnermeldeamt. Im Gegensatz zum Internet hat nicht jeder auf diese Daten Zugriff.

Seitdem ich einmal von FB diese Mail bekommen habe, meide ich ähnlich geartete Netzwerke wie die Pest (mit einer Ausnahme, die ich allerdings hier nicht nenne).

Gruß Thomas

bei Antwort benachrichtigen
mcintyre scissor

„getroffenen Hunde bellen... und hier anscheinend sehr laut. Danke für die...“

Optionen
Klär mich doch einfach mal auf! WAS passiert denn da?

Das wurde hier mitlerweile hundertfach in diesem und anderen Artikeln beschrieben und ständig stehen Leute wie du auf, die alles nochmals hören wollen.

Zur GEZ: Das ist im RundfunkSTAATSvertrag geregelt. Daher ist das etwas anderes. Wenn es dir nicht passt, dann wandere aus. Facebook ist international und speichert deine Daten, obwohl du NICHT angemeldet bist. Und da kannst du auf kein opt out bestehen...

ich bin bei der Sparkasse, und bekomme gerne mal Post von easy credit. Was sagt das über meine finanzielle Situation aus? Stimmt das mit der tatsächlichen Situation überein?

Und was hat das mit dem Thema zu tun?
bei Antwort benachrichtigen
scissor jueki

„Facebook unter Phising-Verdacht“

Optionen

Hallo Thomas,

danke für Deine Antwort.

Nun frage ich mich genauso: Wie kann es sein, dass beide in FB mehr oder weniger aktive Personen eine Verbindung über mich (der in FB noch NIE aktiv war, weder aktiv noch passiv) herstellen können.

Facebook versendet solche Mails, wenn jemand Dich anhand Deine E-Mail-Adresse gesucht hat, auch, wenn er Dich nicht unbedingt eingeladen hat. Diese Mails unterscheiden sich dennoch von solchen, wie im ersten Beitrag als Beispiel angegeben wurde.

Dir dürfte vielleicht bekannt sein, dass z.B. auch Personalabteilungen in Netzwerken prüfen, ob die Person, die sich im Unternehmen/der Firma bewirbt, dort registriert ist. Vielleicht hat sie ja ein außer-/ungewöhnliches Hobby, eine (so öffentlich gemachte) politische Einstellung oder Lebensansicht, die einen Rückschluss auf bestimmte potentielle Verhaltensweisen zeigt...

Das ist mir bekannt. Deswegen kann man auch seine Profileinstellung so vornehmen, dass "nur Freunde" die eigenen Angaben sehen können. Sollten Hobbies oder Lebensanschauungen dazu führen, eine Stelle nicht zu bekommen, dann liegt das nicht an Facebook, sondern an den jeweiligen Chefs o.ä., welche Stellen vergeben. Sollten die Auffassungen eines einzelnen jedoch in Extreme rutschen, dann ist derjenige selber schuld, wenn er es herausposaunt. Und wenn er das bei FB macht, dann auch anderswo. Leute, die bei FB mit ihren Chefs verlinkt sind und dann über selbige hetzen, sind dumm und brauchen sich ob der Konsequenzen nicht zu wundern.

Nun zu deinen Vergleichen mit GEZ und dem Einwohnermeldeamt. Im Gegensatz zum Internet hat nicht jeder auf diese Daten Zugriff.

Das ist so nicht ganz richtig und war so auch nicht gemeint. Die GEZ weiß automatisch - da eine Vernetzung (online oder nicht) mit dem Einwohnermeldeamt besteht, wo Du wohnst. Und wenn man umzieht, weiß das auch die GEZ und schickt sofort ihre Briefchen los. Anfragen beim Einwohnermeldeamt kann man, auch mit Hausfrauenverstand, über jeden stellen.

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken scissor

„Hallo Thomas, danke für Deine Antwort. Facebook versendet solche Mails, wenn...“

Optionen

.
@ Scissor (Schere, etwas Teilendes, das auch als "Entzweiendes" bezeichnet werden mag!),
Du hast Dich schlicht verlaufen, bist hier in der falschen Abteilung.
Gehe zurück aus LOS, ziehe keine Belohnung ein und versuche Deine Scherenschnitte woanders.
.

bei Antwort benachrichtigen
T.KL. scissor

„Hallo Thomas, danke für Deine Antwort. Facebook versendet solche Mails, wenn...“

Optionen

Hallo scissor,

Facebook versendet solche Mails, wenn jemand Dich anhand Deine E-Mail-Adresse gesucht hat, auch, wenn er Dich nicht unbedingt eingeladen hat. Diese Mails unterscheiden sich dennoch von solchen, wie im ersten Beitrag als Beispiel angegeben wurde.

genau das stimmt eben NICHT. Die Mail, die ich von FB bekommen habe, hat sinngemäß genau mit den gleichen Einstellungen geworben ('Schau dir meine Fotos an' usw.). Es war kein Unterschied dabei.

Sollten Hobbies oder Lebensanschauungen dazu führen, eine Stelle nicht zu bekommen, dann liegt das nicht an Facebook, sondern an den jeweiligen Chefs o.ä., welche Stellen vergeben

Sicherlich liegt es an den Personalern und nicht an FB (schließlich stellt FB ja keine Leute ein). Es muss ja nicht mal was 'Extremes' sein. Wenn ich z.B. Metal- oder Gothic-Fan bin und der Personaler das partout nicht mag (keine martialischen Typen etc), die aber irrelevant für eine Stelle ist: Klar, dann habe ich eine Absage, die überhaupt nicht mit den fachlichen Kriterien zu tun hat. Toll.

Das ist so nicht ganz richtig und war so auch nicht gemeint. Die GEZ weiß automatisch - da eine Vernetzung (online oder nicht) mit dem Einwohnermeldeamt besteht, wo Du wohnst

Klar läuft eine Vernetzung zwischen EWA und GEZ. Was ich meinte: Nicht jeder 'Externe' kann auf diese Daten zugreifen.

Zu guter Letzt: Was ich als gefährlich ansehe, ist die Tatsache, dass FB im Nachinein die Nutzungsbedingungen zu Ungunsten seiner Mitglieder ändern kann. Es gab mal vor nicht allzu langer Zeit dieses Bestreben. Irgendwo in den Tiefen von Nickles wurde es mal genannt. Plötzlich werden ungefragt Daten an Dritte herausgegeben, wofür ich überhaupt kein Verständnis habe. Wie du selber geschrieben hast: Daten, die erst einmal irgendwo in den Tiefen des Netzes hängen, sind schwer wieder zu löschen.

Nicht nur FB betreibt Data-Mining, die Unternehmen, die mit diesen Daten von FB gefüttert werden ebenso. Und dann versuche mal das wieder rückgängig zu machen.

Gruß Thomas

bei Antwort benachrichtigen
T.KL.

Nachtrag zu: „Hallo scissor, genau das stimmt eben NICHT. Die Mail, die ich von FB bekommen...“

Optionen

Noch eine Ergänzung:

Anfragen beim Einwohnermeldeamt kann man, auch mit Hausfrauenverstand, über jeden stellen

Das stimmt, ich habe das vor Jahren auch schon einmal gemacht (habe versucht, jemanden zwecks Klassentreffen ausfindig zu machen).
Dabei gibt es jedoch 2 Dinge zu beachten:
1) Es kostet was.
2) Ich muss neben dem Grund auch meine persönlichen Angaben dalassen (Ausweis).
Im Internet brauche ich das nicht. Und ob jeder die o.g. 'Hemmschwellen' überwinden will, muss jeder mit sich selbst ausmachen.

Gruß Thomas

bei Antwort benachrichtigen
scissor T.KL.

„Hallo scissor, genau das stimmt eben NICHT. Die Mail, die ich von FB bekommen...“

Optionen

Hat irgendjemand eine Mail von FB bekommen, in der ein Freund angegeben wird, der NICHT bei FB ist, um so für FB zu werben? Also ein Nicht-Mitglied missbraucht, um ein weiteres Nicht-Mitglied zu werben? Wenn die Freunde die E-Mail-Adressen eingeben, dann werden die eben wie bei jeder Onlinesuchmaschine gespeichert.

Ist bei Amazon genauso! Da bekommt man auch Vorschläge, welche sich an gesuchten Begriffen orientieren. Bei Google auch - die Werbung wird anhand Deiner IP angepasst - und auf einmal weiß Google, wo ich lebe.

Wenn ich z.B. Metal- oder Gothic-Fan bin und der Personaler das partout nicht mag

genau das ist es ja... was die Personalabteilungen daraus machen ist schlimm, und jeder ist selbst dafür verantwortlich, was er bei FB reinstellt. Wenn er seine Kontoeinstellungen richtig vornimmt, haben auch Personalabteilungen keine Chance, das zu sehen. Sollte FB eng mit Personalabteilungen zusammenarbeiten und meine Daten weitergeben, dann wüßte ich das gerne mit belegbaren Beispielen!

Nicht nur FB betreibt Data-Mining, die Unternehmen, die mit diesen Daten von FB gefüttert werden ebenso. Und dann versuche mal das wieder rückgängig zu machen.

Welche Daten gibt FB denn weiter? Meine E-Mail-Adresse?

Meine Meinung: wenn jemand im Internet kriminell sein will, dann braucht er dafür kein FB. Und FB ist da weder förderlich noch hindernd...

bei Antwort benachrichtigen
scissor

Nachtrag zu: „Hat irgendjemand eine Mail von FB bekommen, in der ein Freund angegeben wird,...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
T.KL. scissor

„Hat irgendjemand eine Mail von FB bekommen, in der ein Freund angegeben wird,...“

Optionen
Hat irgendjemand eine Mail von FB bekommen, in der ein Freund angegeben wird, der NICHT bei FB ist, um so für FB zu werben? Also ein Nicht-Mitglied missbraucht, um ein weiteres Nicht-Mitglied zu werben?
Nun, in meinem Fall waren beide FB-Mitglieder und ich nicht. Trotzdem hat es mir gereicht, dass auf Grund der Frage bzgl. 'Kennst du...' meine Alarmglocken schrillten.

Google-Werbung ist für mich irrelevant: Ich surfe nur im Privat-Modus.

Welche Daten gibt FB denn weiter? Meine E-Mail-Adresse?

Keine Ahnung. Ich werde mich jedoch hüten, dies durch einen FB-Account meinerseits herauszufinden...

bei Antwort benachrichtigen
digitalray T.KL.

„ Nun, in meinem Fall waren beide FB-Mitglieder und ich nicht. Trotzdem hat es...“

Optionen

bei mir waren auch alle mitglieder..

bei Antwort benachrichtigen
scissor jueki

„Facebook unter Phising-Verdacht“

Optionen
@ Scissor (Schere, etwas Teilendes, das auch als "Entzweiendes" bezeichnet werden mag!),
Du hast Dich schlicht verlaufen, bist hier in der falschen Abteilung.
Gehe zurück aus LOS, ziehe keine Belohnung ein und versuche Deine Scherenschnitte woanders.


man schmeißt mich raus, weil ich eine andere Meinung habe und mir "dümmlich" attestiert wird? Tolle Hilfeseite! Tolles Forum!
bei Antwort benachrichtigen
jueki scissor

„ man schmeißt mich raus, weil ich eine andere Meinung habe und mir dümmlich...“

Optionen
Getroffene Hunde bellen

Richtig. da ich belle, wie ein getroffener Hund, wird es wohl so sein, das ich dieses und jenes zu verbergen habe...

In Deinem allerersten Posting in diesem Forum stelltest Du die Frage:
"Was habt ihr denn zu verbergen?"
Und eine solche Frage beinhaltet schon einen Verdacht.
Nicht etwa "warum seid Ihr dagegen?" Nein. Ihr habt etwas zu verbergen. Was also?
Da Du eine konkrete Frage, Deinen privaten Bereich betreffend -die nach Deinem Gehalt- nicht beantwortet hast:
Was hast Du zu verbergen?
Damit das ganz klar ist, Du Verfechter der Offenlegung des Privaten:
Weder ich noch mein Freund -siehe Startposting- haben uns bei Farcebook angemeldet, dort irgendwelche Daten eingegeben!
Und trotzdem Mails erhalten, die mein (vollkommen unparteiischer) SSPk als Pishing bezeichnet hat...
Wenn Du nichts dabei findest, Deine privaten Daten offen zu legen, dann ist das Deine Sache.
Die allermeisten hier mögen das allerdings nicht.

Tolle Hilfeseite!
Ist es. das fachlich beste Forum, das ich kenne.
Allerdings ein PC- Fachforum. Keines, welches im Dienste der Wünsche eines Herrn Schäuble steht - Totale Offenlegung des Privatesten.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
scissor jueki

„Facebook unter Phising-Verdacht“

Optionen
Nicht etwa "warum seid Ihr dagegen?" Nein. Ihr habt etwas zu verbergen. Was also?

aus dem Zusammenhang herausgerissen liest sich das ganz anders. Es folgte nämlich auch die Frage, was man zu verlieren hätte. Das deutete darauf hin, dass die vorangestellte Frage an FB-User gerichtet war. Jeder ist selbst für das, was er oder sie da reinstellt, verantwortlich. Wenn ich etwas nicht über´s Internet teilen möchte, dann stelle ich es nicht zur Verfügung.

Da Du eine konkrete Frage, Deinen privaten Bereich betreffend -die nach Deinem Gehalt- nicht beantwortet hast:
Was hast Du zu verbergen?


nichts, was ich bei FB reinstelle, habe ich zu verbergen.

Weder ich noch mein Freund -siehe Startposting- haben uns bei Farcebook angemeldet, dort irgendwelche Daten eingegeben!

das klang nicht nach einer Tatsache, sondern nach einer Vermutung:

der Freund befindet ich grad zur Kur weit weg, hat sicher grad was andres zu tun, als von einem Internet- Caffee aus ein facebook- Konto einzurichten und würde außerdem niemals so etwas machen, ohne mich zuvor zu befragen.

es besteht durchaus die Möglichkeit, dass einer der VIP´s auch ein FB-Profil hat

Wenn Du nichts dabei findest, Deine privaten Daten offen zu legen, dann ist das Deine Sache.
Die allermeisten hier mögen das allerdings nicht.


es muss ja auch keiner von "den meisten hier" tun. Interessant wäre allerdings, wie viele Nutzer von FB sich den Tatsachen NICHT bewußt sind, oder wer nicht in der Lage ist, sein Profil dementsprechend einzustellen. Der richtige Haken an der richtigen Stelle kann so einiges verhindern.

das fachlich beste Forum, das ich kenne.
Allerdings ein PC- Fachforum. Keines, welches im Dienste der Wünsche eines Herrn Schäuble steht - Totale Offenlegung des Privatesten.


Was soll mir das sagen? Fachleute dürfen anders denkenden nahelegen, sich woanders umzuschauen? Vergleiche mit der Politik eines Herrn Schäuble verletzen meine Persönlichkeitsrechte, sind irrelevant und haben in einem "Fachforum" keinen Beitrag zur Problembehandlung.
bei Antwort benachrichtigen
jueki scissor

„ aus dem Zusammenhang herausgerissen liest sich das ganz anders. Es folgte...“

Optionen
Fachleute dürfen anders denkenden nahelegen...
Ein Einzelner hat Dir das nahegelegt - und nicht das Forum.
Einen fachlichen beitrag von Dir vermisse ich bisher.
Nur ein Plädoyer für eine sehr fragwürdige, aus den USA stammende Internetseite konnte ich bisher erkennen.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
scissor jueki

„Facebook unter Phising-Verdacht“

Optionen

Lieber Jürgen

Ein Einzelner hat Dir das nahegelegt - und nicht das Forum.

mit dem User "schuerhaken" sind es schon 2

Einen fachlichen beitrag von Dir vermisse ich bisher.

fachliche Lösungen habe ich hier leider auch noch nicht gefunden, lediglich eine grundsätzliche Antihaltung gegenüber einer "sehr fragwürdigen, aus den USA stammenden Internetseite"

Weiter oben habe ich einen Link gepostet, der Benutzern von sozialen Netzwerken Antworten gibt und Anweisungen, sich bestmöglich zu schützen. Ich hätte es auch als mein geistiges Eigentum ausgeben können, dennoch finde ich, dass dies ein fachlicher Beitrag ist

bei Antwort benachrichtigen
T.KL. scissor

„Lieber Jürgen mit dem User schuerhaken sind es schon 2 fachliche Lösungen habe...“

Optionen

Hallo scissor,

Weiter oben habe ich einen Link gepostet, der Benutzern von sozialen Netzwerken Antworten gibt und Anweisungen, sich bestmöglich zu schützen.

ich habe mir den Link angesehen und mich in meiner Meinung bestätigt gesehen:

fachliche Lösungen habe ich hier leider auch noch nicht gefunden, lediglich eine grundsätzliche Antihaltung gegenüber einer "sehr fragwürdigen, aus den USA stammenden Internetseite"

Fragwürdig ist es. Wenn dort steht, dass FB die Adressbücher seiner Mitglieder durchforstet, zusammenbringt (-> Data-Mining) und als Ergebnis ich daraufhin mit einer 'Einladung' bedacht werde, dann sage ich: Niente, never. Das will ich nicht!
Und ein paar Absätze später: Auf die Frage, welche Möglichkeit ich habe, als Nichtmitglied von FB darauf zu bestehen, nicht mehr mit solchem Müll behelligt zu werden, als Antwort kommt "Ich fürchte, man hat keinerlei Einfluss darauf", dann kann ich nur sagen: So nicht!!
DAS ist vorsichtig formuliert: fragwürdig.

Und wenn sich die AGBs ändern: Dann hat verdammt nochmal der Anbieter einer Bringschuld. Und nicht ich eine Holschuld.

Nochmal: wenn jemand seine Trinkerbilder und Tagebücher der letzten Sauftour in FB (oder sonstwo) reinstellt, dann ist demjenigen auch nicht zu helfen. Aber ICH will als Nichtmitglied von solchen 'Akquisen' verschont bleiben.

Gruß Thomas

bei Antwort benachrichtigen
jueki T.KL.

„Hallo scissor, ich habe mir den Link angesehen und mich in meiner Meinung...“

Optionen
...als Nichtmitglied von solchen 'Akquisen' verschont bleiben.
Richtig.
Und vor solchen von Fakebook künstlich zusammengestellten Beziehungs- Konstruktionen.
Wie ich mit einem Nickles- VIP, mit dem ich noch nie im Leben auch nur eine Zeile gewechselt habe oder mein Freund Klaus mit den Geschäftsführer eines anderen Forums in Zusammenhang gebracht werde - und dabei suggeriert wird, es bestünden dicke Freundschaften.
Was da an Zusammenhängen suggeriert - und von User scissor vertreten wird - ist schlicht und einfach Betrug. Fast schon Verleumdung.
Noch einmal zur Klarstellung,, werter scissor:
Über das, was über mich in die Öffentlichkeit gelangt, entscheide ganz allein ich.
Und nicht eine x-beliebige Internetseite.
Auch keine US- amerikanische.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
scissor jueki

„ Richtig. Und vor solchen von Fakebook künstlich zusammengestellten Beziehungs-...“

Optionen
Was da an Zusammenhängen suggeriert - und von User scissor vertreten wird - ist schlicht und einfach Betrug. Fast schon Verleumdung.

die Zusammenhänge bestehen doch bereits! ohne diese bestehenden Zusammenhänge - FB nennt das "Freunde" - hätte diese Mail ganz anders ausgesehen (ohne Fotos etc.)

Ich möchte gerne sachlich diskutieren und darum bitten, beim Thema zu bleiben. Bloß weil ich nicht grundsätzlich gegen soziale Netzwerke bin, heißt das nicht, dass ich Betrug und "fast Verleumdung" vertrete. Danke.

Über das, was über mich in die Öffentlichkeit gelangt, entscheide ganz allein ich.

es wurde nichts verwendet, was es nicht schön in der virtuellen Öffentlichkeit gibt.

Da FB anscheinend die Nickles-Daten weiterverwendet hat, wurde offensichtlich Nickles "ausspioniert", wie es oben genannt wird. Also ist die Sicherheitslücke bei Nickles, oder? Ob FB als Betreiber dahinter steckt, wäre zu beweisen...
bei Antwort benachrichtigen
scissor jueki

„Facebook unter Phising-Verdacht“

Optionen
Wenn dort steht, dass FB die Adressbücher seiner Mitglieder durchforstet, zusammenbringt (-> Data-Mining) und als Ergebnis ich daraufhin mit einer 'Einladung' bedacht werde, dann sage ich: Niente, never. Das will ich nicht!

FB durchforstet doch das Adressbuch des FB-Accounts, nicht das eigentliche Adressbuch der E-Mail-Adresse. Oder? Wenn Deine E-Mail-Adresse zu FB gelangt, dann doch durch Freunde, die Dich per E-Mail dort suchen. Oder?

Auf die Frage, welche Möglichkeit ich habe, als Nichtmitglied von FB darauf zu bestehen, nicht mehr mit solchem Müll behelligt zu werden, als Antwort kommt "Ich fürchte, man hat keinerlei Einfluss darauf", dann kann ich nur sagen: So nicht!!

Okay, da stimme ich Dir zu. Mir ist dennoch nicht klar, wie Deine E-Mail-Adresse zu FB gekommen ist.

Und wenn sich die AGBs ändern: Dann hat verdammt nochmal der Anbieter einer Bringschuld. Und nicht ich eine Holschuld.

Wenn sich die AGB´s bei FB ändern, wird das auf der Startseite vermerkt.

Aber ICH will als Nichtmitglied von solchen 'Akquisen' verschont bleiben.

Das kann ich verstehen. Akquise kann nerven. Werbepost im "echten" Briefkasten wandern direkt in den Müll. Diese Option hat man bei Mails auch. Und wie FB an diese Daten kommt, hängt vom Verhalten der User ab. Dann müsste man die "Suche per E-Mail-Adresse" abschaffen. Das würde ich auch begrüßen.

Sobald ich meinen PC einschalte und online gehe, bin ich angreifbar. Da ich jedoch zwischen Akquise und Phishing unterscheide, unterstreiche ich den Aspekt der Belästigung, sehe aber keinen Grund, soziale Netzwerke zu verteufeln. Wenn man es dennoch nutzen möchte, dann legt man sich bei irgendeinem Anbieter eine Adresse an, die in keinem Zusammenhang mit anderen Adressen steht (z.B. die gleiche Adresse, mit der ich online einkaufe o.ä.).
bei Antwort benachrichtigen
jueki scissor

„ FB durchforstet doch das Adressbuch des FB-Accounts, nicht das eigentliche...“

Optionen
Da ich jedoch zwischen Akquise und Phishing unterscheide...
Dann lese das:
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,690913,00.html

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
scissor jueki

„ Dann lese das: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,690913,00.html Jürgen“

Optionen

Interessanter Artikel, danke.

Dieser "like"-button befindet sich jedoch nicht auf der sogenannten FB-Pinnwand, wo man den Status o.ä. kommentiert, sondern rechts in der Leiste unter "Werbung". Solche Werbeeinträge kann man melden, und sogar den Grund dafür angeben. Verbergen kann man sie auch.

Dass Kinder und Jugendliche vor so etwas geschützt werden müssen, ist selbstverständlich, aber:

Auf Seiten wie z.B. ehem. Arcor, GMX, Freenet, Hotmail etc pp bekomme ich auch während eines Logins oder auch nach der Abmeldung immer wieder Werbung (ich bin der mögliche Gewinner von... usw), also ist dies kein FB-spezifisches Problem. FB wird als Plattform mitunter missbraucht, was ich sehr schade finde. Ich denke jedoch nicht, dass FB als Betreiber die Plattform für Missbrauch geschaffen hat, sondern um Profit zu machen.


bei Antwort benachrichtigen
jueki scissor

„Interessanter Artikel, danke. Dieser like -button befindet sich jedoch nicht auf...“

Optionen
...sondern um Profit zu machen.
Da sind wir auf einer Linie.
Nicht, um unverstandenen Seelen die Hölle der Vereinsamung zu ersparen, sondern um Profit zu machen. Soviel, wie möglich und mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln. Gleichgültig, welcher Art.
Genau deshalb warne ich in meinem (nicht unbeträchtlichem) Bekanntenkreis davor, auch nur in die Nähe dieser Seite zu kommen.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
scissor jueki

„ Da sind wir auf einer Linie. Nicht, um unverstandenen Seelen die Hölle der...“

Optionen
Nicht, um unverstandenen Seelen die Hölle der Vereinsamung zu ersparen,

Jürgen, ich verstehe, wenn jemand solche Plattformen nicht mag, dennoch macht das die Nutzer selbiger nicht zu vereinsamten Seelen. Das ist mir zu pauschal.

deshalb warne ich in meinem (nicht unbeträchtlichem) Bekanntenkreis davor, auch nur in die Nähe dieser Seite zu kommen.

FB hat mich bisher kein Geld gekostet, sollte sich das ändern, melde ich mich dort ab. Ich sehe dennoch eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass sich jemand bei meiner Bank einhackt als dass mir über FB ein Schaden entsteht (außer dass ich Werbung bekomme, die ich wie im realen Leben in den Müll befördere)

Off Topic, als Denkanstoß:
Was passiert bei Messengern (MSN, Yahoo etc), Amazon, Ebay, Google etc? Einträge im Telefonbuch, eigene Internetseite, Mitgliedschaften in Vereinen? Es gibt immer und überall die Möglichkeit, Schindluder mit Daten anderer zu treiben, auch weit weg vom Internet. Wenn Du jemandem, mit dem Du mal gut befreundet warst, sprichwörtlich ans Bein pinkelst, kann dieser mit Deiner Telefonnummer (die er NUR von Dir hatte) eine Kleinanzeige aufgeben, die Dir z.B. Beziehungsprobleme beschaffen könnte. Datenmissbrauch in kleinem Maße.

zurück zum Thema: bezogen auf den Titel des Threads vertrete ich die Ansicht, dass nicht FB dahinter steckt, sondern Hacker, die FB nutzen. Hier gehts um Akquise, wie Thomas so schön gesagt hat.
bei Antwort benachrichtigen
T.KL. scissor

„ FB durchforstet doch das Adressbuch des FB-Accounts, nicht das eigentliche...“

Optionen
FB durchforstet doch das Adressbuch des FB-Accounts, nicht das eigentliche Adressbuch der E-Mail-Adresse. Oder? Wenn Deine E-Mail-Adresse zu FB gelangt, dann doch durch Freunde, die Dich per E-Mail dort suchen. Oder?

Es kann gut sein, dass die beiden 'FB-Verknüpfungspunkte' meine Mail-Adresse in FB hinterlegt haben. Ich weiß es nicht. Nötig wäre es nicht: sie haben beide vorher (!) meine Mailadresse auf anderem Wege bekommen.
Aber genau das ist es: Es sind zwei private Kontakte, und ich habe nicht immer Einfluss darauf, wo meine Adresse noch hinterlegt wird.

Es ist keine Paranoia, wenn ich dir sage, dass ich sehr wohl mehrere Mail-Adressen und -Accounts habe, die ich unterschiedlich nutze. Ich habe 'saubere' Accounts und auch einen 'Schmutz'-Account.
Es kann jedoch nicht sein, dass ich auch für private Kontakte meinen 'Schmutz'-Account rausgeben muss, weil ich nicht sicher sein kann, inwiefern er sonst für Internet-basierte Adressbücher oder Social-Networks genutzt wird (FB, Google etc.).

Gruß Thomas
bei Antwort benachrichtigen
scissor jueki

„Facebook unter Phising-Verdacht“

Optionen
Es kann jedoch nicht sein, dass ich auch für private Kontakte meinen 'Schmutz'-Account rausgeben muss, weil ich nicht sicher sein kann, inwiefern er sonst für Internet-basierte Adressbücher oder Social-Networks genutzt wird (FB, Google etc.).

stimmt. die Verbreitung Deiner E-Mail-Adresse wurde - berichtige mich bitte, wenn ich da falsch liege - von einem Deiner privaten Kontakte losgetreten. Das kann sowohl bei FB, als auch bei Google oder sonstigen Onlinesuchmaschinen passieren.

Das das alles nicht ganz koscher ist, ist mir schon klar. Ich vertrete dennoch die Meinung, dass es - wie bereits erwähnt - kein FB-spezifisches Problem ist.

PS.: Wohin verschwinden eigentlich "ganz normale Mails", wenn das Postfach des Empfängers voll ist?
(Das soll jetzt kein neues Thema werden, sondern nur als Beispiel dafür stehen, dass auch normaler E-Mail-Verkehr Angriffsflächen bietet)
bei Antwort benachrichtigen
T.KL. scissor

„ stimmt. die Verbreitung Deiner E-Mail-Adresse wurde - berichtige mich bitte,...“

Optionen
stimmt. die Verbreitung Deiner E-Mail-Adresse wurde - berichtige mich bitte, wenn ich da falsch liege - von einem Deiner privaten Kontakte losgetreten. Das kann sowohl bei FB, als auch bei Google oder sonstigen Onlinesuchmaschinen passieren.
Das das alles nicht ganz koscher ist, ist mir schon klar. Ich vertrete dennoch die Meinung, dass es - wie bereits erwähnt - kein FB-spezifisches Problem ist.


Es ist insofern ein FB-spezifisches Problem, dass in FB gelandete Mail-Adressen (wie auch immer) schamlos von FB für so etwas ausgenutzt werden. Inwiefern andere Suchmaschinen, soziale Netzwerke (SN) oder Online-Händler (Amazon) das ebenfalls machen, entzieht sich meiner Kenntnis.
Mir ist klar, dass auch Google kein 'Engel' in diesem Fall ist.

Ich gehe sehr wohl im Rahmen des Möglichen mit meinen persönlichen Daten (wozu auch Mail-Adressen gehören) sparsam um. Ich habe jedoch nur bedingten Einfluss darauf, wo Menschen aus meinem mehr oder weniger persönlichen Umfeld ihre Adressbücher und Mails verwalten (Lokal vs. Online-Server-basiert, POP3-Account vs. Web-Access).
Um dir ein Beispiel zu nennen: Ich habe einen Freund, der mal ganz gerne Rundmails mit Scherzen verschickt. Alle Adressaten waren sichtbar. Ich habe ihn dann darum gebeten, für mich einen meiner 'Schmutz-Accounts' zu verwenden oder aber zumindest mich als BCC zu setzen. Er hat meinen Rat befolgt.

Sicher ist nur eines: nur von FB bin ich bisher mit so 'nem Sch... belästigt worden!
Wenn sich soetwas nur innerhalb eines SNs abspielt, okay. Aber nach außerhalb ist es mehr als fragwürdig.

Gruß Thomas
bei Antwort benachrichtigen
scissor T.KL.

„ Es ist insofern ein FB-spezifisches Problem, dass in FB gelandete Mail-Adressen...“

Optionen
Es ist insofern ein FB-spezifisches Problem, dass in FB gelandete Mail-Adressen (wie auch immer) schamlos von FB für so etwas ausgenutzt werden.

im echten Leben sieht es doch so aus:

vertreibt eine Firma (=FB) ein Produkt (=www.facebook.com), dass sie selbst toll findet, und ein Abnehmer (=Dein Freund) dieses Produktes fragt bei der Firma, ob ein Freund (=Du) dieses Produkt auch hat (weil er es selbst gekauft hat, zufrieden ist und denkt, das könne seinen Freund auch interessieren), dann wird sich die Firma mit Werbung (= Mail) an diesen Freund wenden, sollte sie von dem Freund die Kontaktdaten (=Suche per Mailadresse) bekommen haben. Schamlos. Ohne Internet.

bei Antwort benachrichtigen
jueki

Nachtrag zu: „Facebook unter Phising-Verdacht“

Optionen

Sagt mal - merkt Ihr denn nicht, wie das Thema auf gute, alte Politikerart verwässert wird?
Am Ende kommt es noch dazu, das facebook heilig gesprochen wird.
Es ist eine Tatsache -und die ist mit nichts aus der Welt zu schaffen- das facebook mit allen denkbaren Mitteln alles an Daten sammelt, bis hin in den privatesten Bereich, was es über den Einzelnen erhalten kann. Und diese profitabel verwertet.
Das es da Leute gibt, Menschen, denen das egal ist und solche, die das sogar begrüßen - das sind wir doch schon seit undenklichen Zeiten gewohnt, oder?
Facebook ist eine gefährliche Datenkrake, die aber ich nicht mit einer einzigen Millisekunde an das Wohl der Menschheit denkt. Nur an ihren Profit, den diese Krake mit allen nur denkbaren Mitteln zu maximieren will.
Und dazu, nur dazu sammelt diese Krake Daten, die von ach so hochintelligenten Menschen geliefert werden.
Bereitwillig geliefert werden - eigene und die andere.
Darüber gibt es keine Diskussion - das muß bekämpft werden mit den Mitteln, die uns zur Verfügung stehen.
So, wie die staatliche Schnüffelei, die da mal beabsichtigt wurde, bekämpft wurde.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
mcintyre jueki

„Sagt mal - merkt Ihr denn nicht, wie das Thema auf gute, alte Politikerart...“

Optionen
Am Ende kommt es noch dazu, das facebook heilig gesprochen wird.

Wird es doch schon von all den Leuten, die keine Ahnung haben und meinen, dass andere Leute unbegründet ihr Privatleben zu verbergen haben...

Darüber gibt es keine Diskussion - das muß bekämpft werden mit den Mitteln, die uns zur Verfügung stehen.
So, wie die staatliche Schnüffelei, die da mal beabsichtigt wurde, bekämpft wurde.


Ich stimme vollkommen zu! Nur bring' das mal in das Hirn derer hinein, denen jetzt alles egal ist und wenn sie dann mal 30 oder 40 sind bemerken, dass diverse Informationen im Netz sind, die ihre Karriere/ihr Leben in irgend einer Art und Weise behindern...
bei Antwort benachrichtigen
scissor mcintyre

„ Wird es doch schon von all den Leuten, die keine Ahnung haben und meinen, dass...“

Optionen

ich geh jetzt - mit meinen über 30 Jahren - mit der Datenkrake spielen.

Noch nie wurde ich von ihr - im Gegensatz zu hier - so persönlich angegriffen, beleidigt und musste mich derart vielen Unterstellungen rumplagen.

Sollte sich jemand doch einmal, gerne auch mit Fakeprofil, die Einstellungen der Privatssphäre bei FB anschauen, dann können wir weiterreden. Keiner hat ein Profil da, aber alle befürchten das Schlimmste.

Die User, die dort E-Mail-Adressen eingeben, wissen, dass diese Daten weiterverwendet werden, basta.

In dem von mir geposteten Link werden SN aufgeführt, die das noch schlimmer betreiben als FB.

Und noch mal für alle zum Mitschreiben: Ich bin NICHT dafür, dass Daten weiterverwendet werden. Aber ich bin mir bewusst, dass alles, was ich bei FB poste, verwendet werden kann. Deswegen werde ich NIEMANDEN per E-Mail-Eingabe dort suchen, um meine Kontakte vor Akquise zu schützen.

Klärt doch bitte Eure Kontakte auch auf, dann werdet ihr auch von Akquise-Mails verschont!

bei Antwort benachrichtigen
mcintyre scissor

„ich geh jetzt - mit meinen über 30 Jahren - mit der Datenkrake spielen. Noch...“

Optionen

Oh je...

Du scheinst wirklich diesen Beitrag hier nicht verfolgt zu haben, sonst wüsstest du, dass ich A in der IT-Sicherheit arbeite und B einen FB-Account zu eben diesen Testzwecken verwende. Aber Hauptsache erstmal Wind gemacht...

Mein Tipp an dich (nochmals): Bitte erst die Diskussion verfolgen, dann Fachwissen aneignen und dann reagieren. Dein Unwissen, bzw. deine Vermutungen tragen hier nichts zum Beitrag bei, sondern erzeugen nur schlechte Stimmung. Nur weil du keine Ahnung von Facebook, bzw. der technischen Möglichkeiten und Umsetzung dieser Community hast, heißt das nicht, dass andere Leute ebenso unwissend sind.

By the way: "Beleidigung" ist ein juristischer Ausdruck, der - bei Unterstellung - rechtliche Konsequenzen mit sich bringen kann. Scheinbar ist aber auch das eine Sprache, die du nicht verstehst/sprichst.

Die Diskussion mit dir als über 30-Jährigen ist hiermit beendet, da ich keine Lust habe, hier gegen eine Wand zu reden/schreiben. Mach was immer du willst, du weißt ja ohnehin alles besser. Erfahrungsgemäß sind es aber Leute wie du, die am Ende dann heulen.

bei Antwort benachrichtigen
scissor mcintyre

„Oh je... Du scheinst wirklich diesen Beitrag hier nicht verfolgt zu haben, sonst...“

Optionen

okay, verklag mich. Da ich Jurist bin, kenne ich meine Chancen und freue mich auf das Schreiben.

bei Antwort benachrichtigen
mcintyre scissor

„okay, verklag mich. Da ich Jurist bin, kenne ich meine Chancen und freue mich...“

Optionen

Du bist kein Jurist, du bist ein Besserwisser. Und damit auch auf meiner Blacklist.

Lass bitte deinen Papa wieder an seinen PC...

bei Antwort benachrichtigen
scissor mcintyre

„Du bist kein Jurist, du bist ein Besserwisser. Und damit auch auf meiner...“

Optionen

anscheinend bist Du dein - und ich zitiere - Besserwisser, da Du besser als ich weißt, was ich beruflich mache.

Es ist eine Möglichkeit, Nutzer von SN zu warnen, und eine andere, selbige mit Aussagen wie "dümmlich" oder "vereinsamte Seelen" zu beschreiben. Das ist - juristisch gesehen - eine Beleidigung.

Ich verabschiede mich ebenfalls.

bei Antwort benachrichtigen
T.KL. jueki

„Sagt mal - merkt Ihr denn nicht, wie das Thema auf gute, alte Politikerart...“

Optionen

Hallo jüki,


Sagt mal - merkt Ihr denn nicht, wie das Thema auf gute, alte Politikerart verwässert wird?


ich fürchte, du hast Recht. Denke, du hast gesehen, dass du da bei mir auch offene Türen einrennst. War ja genauso betroffen wie du. Das Schlimme ist, dass scissor ja selber auf einen Link verwiesen hat, wo die Gefährlichkeit schwarz auf weiß steht, aber ein Einsehen nicht vorhanden ist.
Wenn du Pech hast, bekommst du noch 2-3 Mal eine 'FB-Erinnerungsmail', danach sollte es vorbei sein. Zumindest war es bei mir so.

@scissor:
Ich halte mich jetzt raus und werde dir nicht mehr antworten. Nur noch soviel: Ich habe nichts gegen SNs, aber wer so lax mit fremden Daten umgeht wie FB, muss (siehe jüki) mit allen Mitteln an den Pranger gestellt werden.

In diesem Sinne allen Beteiligten einen schönen Abend.

Gruß Thomas

bei Antwort benachrichtigen
Xdata jueki

„Facebook unter Phising-Verdacht“

Optionen

"Wer weiß, dass er nichts weiß, weiß mehr als der, der nicht weiß, dass er nichts weiß."

An alle naiven " ich habe nichts zu verbergen " Ideologen und Ideologien.

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken jueki

„Facebook unter Phising-Verdacht“

Optionen

.
@ "Scissor" (die Schere, der Teiler und Entzweier) hat geschafft, was er anscheinend nur wollte:
Zoff anstiften.
Und wer fiel drauf rein, anstatt sich nur zu denken, dass sich da jemand verlaufen hat?
.

bei Antwort benachrichtigen
out-freyn jueki

„Facebook unter Phising-Verdacht“

Optionen

So, und jetzt könnt ihr - jüki, schuerhaken, T.KL. und mcintyre - Euch an den Händen nehmen und Ringelreihen tanzen. Schließlich seid Ihr Euch ja ganz doll einig, dass Facebook der große amerikanische Satan ist.

Nur fürchte ich, wird das nicht ausreichen, um FB in seinen Grundfesten zu erschüttern. Außerdem - siehe Eröffnungsposting - muss man FB gar nicht mal nahegekommen sein, um solche Mails zu erhalten (darum ging es ja ursprünglich, wenn mir nichts entgangen ist).

Also: Im Internet muss man GRUNDSÄTZLICH Vorsicht walten lassen, welche Informationen man über sich preisgibt.
Zum Beispiel muss ich nur ein paar Postings von jüki hier auf nickles.de ansehen, dann kenne ich seine Homepage und via DeNIC seinen Klarnamen und Postadresse.
JEDER von uns hinterlässt Tag für Tag Spuren im Internet. Das lässt sich nicht verhindern. Aber: ICH SELBST entscheide, welche Daten ich im Zusammenhang mit meinem Account (z.B. hier bei nickles) offenlege. Was ich nicht veröffentliche, kann jemand anders auch nicht abgreifen. Und ich muss mir dessen bewusst sein, dass ich etwas, was einmal veröffentlicht wurde, nie mehr "einfangen" können werde. Das hängt u.a. mit der dezentralen Struktur des Internets zusammen.
Wer jetzt nur schreit "Facebook ist schuld", macht es sich imho sehr einfach.

Übrigens habe ich noch nie solche oder ähnliche oder überhaupt irgendwelche eMails von FB bekommen.

Und zur Erkenntnis, Facebook (und andere) seien nur an Profit interessiert: Niemand arbeitet gerne umsonst. Niemand wird einen kostenlosen Dienst anbieten, wenn er nicht auf die eine oder andere Weise zumindest seine Unkosten wieder reinbekommt. Das ist bei Facebook nicht anders als bei nickles oder anderen Internetprojekten.

So, dann könnt ihr jetzt auf mir herumtrampeln. Viel Spaß.

The conspiracy theory of society [...] comes from abandoning God and then asking: »Who is in his place?« (Sir Karl Popper, Conjectures and Refutations, 1963)
bei Antwort benachrichtigen
mcintyre out-freyn

„So, und jetzt könnt ihr - jüki, schuerhaken, T.KL. und mcintyre - Euch an den...“

Optionen
Schließlich seid Ihr Euch ja ganz doll einig, dass Facebook der große amerikanische Satan ist.

Ich meine mich zu erinnern, dass ich die Datenschutzideologie angeprangert habe, nicht den religiösen Hintergrund der Community...

Außerdem - siehe Eröffnungsposting - muss man FB gar nicht mal nahegekommen sein, um solche Mails zu erhalten (darum ging es ja ursprünglich, wenn mir nichts entgangen ist).

Genau darum ging es mir. Ich schrieb, dass sogar nicht-angemeldete Personen quasi gespeichert werden.

Übrigens habe ich noch nie solche oder ähnliche oder überhaupt irgendwelche eMails von FB bekommen.

Ich schon, und wie es scheint, etliche andere auch.

Niemand arbeitet gerne umsonst.

Stimme ich voll und ganz zu. Dennoch behandle ich die Daten meiner Klienten angemessen und speichere nichts, was über deren Fälle hinaus geht.

So, dann könnt ihr jetzt auf mir herumtrampeln. Viel Spaß.

Darfst du gerne alleine tun. Mir ging es darum, diverse Naivlinge aufzuklären, dass FB nicht nur Sonnenschein ist...
bei Antwort benachrichtigen
T.KL. out-freyn

„So, und jetzt könnt ihr - jüki, schuerhaken, T.KL. und mcintyre - Euch an den...“

Optionen

Hallo out-freyn,

???
So, und jetzt könnt ihr - jüki, schuerhaken, T.KL. und mcintyre - Euch an den Händen nehmen und Ringelreihen tanzen.

Was hast du denn geraucht (Kopfschüttel...)?

Also: Im Internet muss man GRUNDSÄTZLICH Vorsicht walten lassen, welche Informationen man über sich preisgibt.

Welch weise Erkenntnis.

JEDER von uns hinterlässt Tag für Tag Spuren im Internet. Das lässt sich nicht verhindern. Aber: ICH SELBST entscheide, welche Daten ich im Zusammenhang mit meinem Account (z.B. hier bei nickles) offenlege. Was ich nicht veröffentliche, kann jemand anders auch nicht abgreifen.

Die Daten, die ich bisher in Foren (z.B. auch hier) veröffentliche, sind kein Geheimnis. Z.B. ist der Inhalt meiner ViKa mit meinem 'inneren Ich' abgesprochen. Wohl wissend, dass diese Daten u.U. von 'kriminellen Subjekten' missbraucht werden können. Dies betrifft ebenso den Inhalt von mir erstellter bzw. kommentierter Threads.

Worauf ich jedoch keinen Einfluss habe, ist z.B. inwiefern Freunde und Bekannte im privaten Umfeld Mail-Adressen serverbasiert abspeichern. Und wenn sie sich jetzt in irgend einem SN anmelden (XING, FB, Stayfriends oder sonstwo) und es gibt einen Dienst, der beim Import von Mail-Adressen aus einem dieser Adressbücher 'behilflich' ist, habe ich auch keinen Einfluss mehr darauf.
Gut, bisher kann ich noch damit leben.

Wenn aber jetzt per Data-Mining ein Abgleich der Adressdaten der Benutzer dieses SNs stattfindet und als Ergebnis dessen eine Spam-Schleuder a la FB angeworfen wird, um eine 'Zwangsbeglückung' aller Nicht-Mitglieder dieses SNs zu erreichen, dann habe ich ein Problem damit. Und ich glaube, dass hat das Posting gezeigt, nicht nur ich!

Mir persönlich ist bisher kein anderer Fall als der hier geschilderte untergekommen, wo dermaßen der Datenschutz mit Füßen getreten wird.
Entweder liegt es daran, dass sich meine Mitgliedschaft in Foren oder SNs in engen Grenzen hält, die von mir genutzten Institutionen zumindest einen Hauch von Datenschutz gewährleisten oder aber ich bisher auch sparsam mit meinen Daten umgegangen bin.

Übrigens habe ich noch nie solche oder ähnliche oder überhaupt irgendwelche eMails von FB bekommen.

Dann hast du Glück gehabt. Aber was nicht ist, kann ja noch werden (nicht falsch verstehen: Ich wünsche es dir nicht!)

Und zur Erkenntnis, Facebook (und andere) seien nur an Profit interessiert: Niemand arbeitet gerne umsonst. Niemand wird einen kostenlosen Dienst anbieten, wenn er nicht auf die eine oder andere Weise zumindest seine Unkosten wieder reinbekommt. Das ist bei Facebook nicht anders als bei nickles oder anderen Internetprojekten.

Solange sich diese Art des Geldverdienen-Wollens ausschließlich auf die Mitglieder des entsprechenden Forums/SNs beschränkt, habe auch ich kein Problem damit.

So, dann könnt ihr jetzt auf mir herumtrampeln. Viel Spaß

Glaube mir, ich habe andere Hobbys

Gruß Thomas

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 out-freyn

„So, und jetzt könnt ihr - jüki, schuerhaken, T.KL. und mcintyre - Euch an den...“

Optionen
Wer jetzt nur schreit "Facebook ist schuld", macht es sich imho sehr einfach.

Es geht ja nicht darum, dass NUR Facebook ALLEIN schuld ist an allem. Dass Datenschutz dort anscheinend nicht sonderlich groß geschrieben wird, ist das eine - dass in diese Schlampereien aber auch Leute mit hineingezogen werden, die dort noch nicht einmal registriert sind, geht eindeutig ein paar Grade zu weit.

Was nützt es mir da noch, wenn ich bei der Preisgabe meiner Daten im Internet allgemein Vorsicht walten lasse, wenn andere damit ohne mein Einverständnis in der Gegend herumstreuen?

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz jueki

„Facebook unter Phising-Verdacht“

Optionen

...um gegen Google vorzugehen.

Steigen die Windows-User jetzt auf Linux um? Mickysoft gehört ja demzufolge (wenn man manche Kommentare von sogenannten "eingefleischten" Windows-Nutzern liest, für welche FB sozusagen schon mit dem Teufel gleichzusetzen ist) nun auch zu den Bösen. Oder wird da großzügig drüber hinweg gesehen, weil die Firma aus Redmond ja über jeden Zweifel erhaben ist und Geld ja auch nicht stinkt... :-))

Bericht gibt es hier: http://feedproxy.google.com/~r/DatenwachschutzBlog/~3/QphvBnMFOL8/

Gruß
K.-H.

„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
jueki King-Heinz

„Microsoft macht gemeinsame Sache mit Facebook...“

Optionen
Steigen die Windows-User jetzt auf Linux um?
Mit Sicherheit. Alle.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz jueki

„ Mit Sicherheit. Alle. Jürgen“

Optionen
Mit Sicherheit. Alle.

Schön. Ist ja auch die logische Konsequenz, wenn sich der Teufel mit dem Beelzebub verbündet.

Gruß
K.-H.
„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen