Viren, Spyware, Datenschutz 11.021 Themen, 91.073 Beiträge

News: Änderung der Richtlinien

Facebook-Nutzer dürfen für getarnte Werbung verkauft werden

Michael Nickles / 33 Antworten / Baumansicht Nickles

Facebook-Nutzer kriegen aktuell eine lesenwerte Email-Benachrichtigung. Darin wird darauf hingewiesen, dass Facebook seine Datenverwendungsrichtlinien und seine Erklärung der Rechte und Pflichten überarbeitet hat.

Die Aktualisierungen sollen eine bessere Verständlichkeit der Facebook-Grundsätze vermitteln, erklärt Facebooks Datenschutz-Zuständige Erin Egan.

Wer mag, kann auf der Service-Seite Facebook Site Governance in den kommenden sieben Tagen seine Meinung zu den Neuerungen mitteilen.

Und das tun inzwischen eine ganze Menge erboste Nutzer, über 9.200 Kommentare gibt es bereits. Grundsätzlich geht es Facebook bei den Neuerungen seine eigenen Rechte (Datenmissbrauchsrechte) zu stärken. Das kriegt allerdings nur mit, wer sich durch die Textänderungen wühlt.

Markant ist beispielsweise Abschnitt 10.1 der Erklärung der Rechte und Pflichten. Dort steht unter anderem im Klartext:

"Du erteilst uns deine Erlaubnis zur Nutzung deines Namens, Profilbilds, deiner Inhalte und Informationen im Zusammenhang mit kommerziellen, gesponserten oder verwandten Inhalten (z. B. eine Marke, die dir gefällt), die von uns zur Verfügung gestellt oder aufgewertet werden. Dies bedeutet beispielsweise, dass du einem Unternehmen bzw. einer sonstigen Organisation die Erlaubnis erteilst, uns dafür zu bezahlen, deinen Namen und/oder dein Profilbild zusammen mit deinen Inhalten oder Informationen ohne irgendeine Entlohnung für dich zu veröffentlichen."

Facebook-Nutzer räumen Facebook jetzt also das Recht ein, dass ihre persönlichen Daten wie Name, Profilbild und Inhalte an Werbetreibende verkauft werden können - und dass Facebook dafür kassieren darf und nichts bezahlen muss. Dieses Recht hat sich Facebook bereits in der vorherigen Version der Bestimmungen eingeräumt, jetzt wird aber klarer herausgestellt, was gemeint ist.

Lesenswert ist gewiss auch Abschnitt 10.3 der Neuerungen:

 "Du verstehst, dass wir bezahlte Dienstleistungen und Kommunikationen möglicherweise nicht immer als solche kennzeichnen."

Michael Nickles meint:

Respekt - Mark Zuckerberg macht es richtig! Er weiß genau, dass sich zwar ein paar "Zerquetsche" aufregen werden, die Masse seiner Nutzer aber gewiss zu blöd ist zu schnallen, was da eigentlich abgeht. Und jetzt bitte hier den "Gefällt mir"-Button drücken - Danke!

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Facebook-Nutzer dürfen für getarnte Werbung verkauft werden“

Optionen
Und jetzt bitte hier den "Gefällt mir"-Button drücken - Danke!
Na hab ich mal glatt gemacht
Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva Michael Nickles

„Facebook-Nutzer dürfen für getarnte Werbung verkauft werden“

Optionen

Hallo,

ich bin zwar nicht bei FB aber es gibt wohl doch etliche die das System durchschaut haben. Aber die Gerichte verschleppen und der "Irische Gerichtshof " hat Urlaub bis Oktober. Denn der Sitz in Europa für FB liegt wohl in Irland. Da FB wohl eng mit der NSA arbeitet traut sich auch wohl kaum ein Gericht dort mit Verboten ran. Der Datenschutz wird wohl fast weltweit von der USA ausgehebelt und kein Land (NATO eh nicht) traut sich es mit der USA auf einen Streit einzugehen. Der "Zuckerberg" hat nen Riecher fürs Große Geld gehabt.
Aber wer eben FB nutzt ist etwas selber schuldig, es gibt andere Foren wo es nicht so stinkt.

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Ma_neva

„Hallo,ich bin zwar nicht bei FB aber es gibt wohl doch ...“

Optionen

Ach so wild ist es garnicht.
Als jahrelanger FB-Verweigerer habe ich mich vor 2-3 Monaten angemeldet. Und ich weiß zwar nicht wieso, aber FB hat meinen Account deaktiviert, und ich bekomme keine Aktivierungmail.
Naja ist mir auch egal, aber wenigsten weiß ich jetzt wie Facebook auf 1.000.000.000+ Nutzer kommt :))

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Borlander torsten40

„Ach so wild ist es garnicht.Als jahrelanger FB-Verweigerer ...“

Optionen
aber FB hat meinen Account deaktiviert, und ich bekomme keine Aktivierungmail. Naja ist mir auch egal, aber wenigsten weiß ich jetzt wie Facebook auf 1.000.000.000+ Nutzer kommt :))

1Mrd ist die Anzahl der User die sich mindestens einmal im Monat eingeloggt haben. Ohne erfolgte Aktivierung würdest Du da also nicht mal mitzählen…

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Borlander

„1Mrd ist die Anzahl der User die sich mindestens einmal im ...“

Optionen

Mein Account war aktiviert, also zählte der dazu. In die Benutzerverwaltung komm ich rein, das wars aber auch. Änderungen oder den Account löschen ist nicht möglich, weil der erst erneut aktiviert werden muss.
Ich weiß nicht warum, der Account ist jetzt deaktiviert ist, warum weiß der Geier, und einen neuen Aktivierungslink bekomm ich nicht.
(Komm jetzt nicht -stimmt den auch die E-Mail, oder hast du im Spam Ordner geguckt-) :))
Bis man sich dann durch den Support geklickt hat, kommt am ende nur, wir können Ihnen da nicht helfen, melde dich man neu an.

der ganze Spam von FB kommt an, wenn jemand auch irgendwo furzt, schick FB mir eine E-Mail, und die Aktivierungsmail eben nicht. Und mit diesem Problem bin ich da nicht alleine.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 torsten40

„Mein Account war aktiviert, also zählte der dazu. In die ...“

Optionen
Änderungen oder den Account löschen ist nicht möglich, weil der erst erneut aktiviert werden muss.

Account löschen ist bei Facebook sowieso nicht möglich. Du kannst ihn allenfalls für dich und andere "unsichtbar" machen. Für Facebook sind alle personenbezogenen Daten und Äußerungen von dir weiterhin einsehbar und werden fröhlich weitergenutzt, gern auch über den Tod des Nutzers hinaus.

Ich weiß nicht warum, der Account ist jetzt deaktiviert ist, warum weiß der Geier, und einen neuen Aktivierungslink bekomm ich nicht.
"wir können Ihnen da nicht helfen, melde dich man neu an."
Krank.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Olaf19

„Account löschen ist bei Facebook sowieso nicht möglich. ...“

Optionen

Doch Account löschen ist möglich, über 1000 Wege, aber es geht.
https://www.facebook.com/help/delete_account <- die Kurzfassung
zumindest wird es einen vorgegaukelt. Nach dem Link, und den Eigeben der erforderlichen Daten, hat man 2 Wochen Zeit seinen Account zu reaktivieren. (Sofern auch eine Bestätigungsemail kommt)

Irgendwie hat da jeder Hansel seine eigene Verkaufsgruppe, in denen jeder seinen Haushalt verkauft. In einigen Gruppen kann man schon das ein oder andere Schnäppchen machen.
Was mich auch letztens endlich dazu bewogen hat, mich dort anzumelden.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 torsten40

„Doch Account löschen ist möglich, über 1000 Wege, aber es ...“

Optionen
Doch Account löschen ist möglich, über 1000 Wege, aber es geht.
zumindest wird es einen vorgegaukelt.

Genau das meine ich - es wird dir nur vorgegaukelt. In Wirklichkeit ist der Account unlöschbar.

Nach dem Link, und den Eigeben der erforderlichen Daten, hat man 2 Wochen Zeit seinen Account zu reaktivieren.

Was natürlich nur bedeutet, dass du nach Ablauf der zwei Wochen nichts mehr reaktivieren kannst. FB hingegen kann fröhlich weiter damit arbeiten.

Irgendwie hat da jeder Hansel seine eigene Verkaufsgruppe, in denen jeder seinen Haushalt verkauft. In einigen Gruppen kann man schon das ein oder andere Schnäppchen machen.Was mich auch letztens endlich dazu bewogen hat, mich dort anzumelden.
Ach du scheiße... das wäre nun das letzte gewesen, was ich bei einer Anmeldung im Sinn gehabt hätte. Aber wenigstens mal ein origineller Grund, um bei FB zu sein :-) *SCNR*

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Olaf19

„Genau das meine ich - es wird dir nur vorgegaukelt. In ...“

Optionen

ebay braucht man ja garnicht mehr gucken. Schnäppchen sind da nur noch sehr sehr selten zu machen. Wenn man aber mal Neuteile (für KFZ o.Ä. sucht ok) und auch ebay kleinanzeigen wird schon Regionalen Händlern überlaufen, die ihre sachen für 1€ reinstellen, damit es bloß oben ist.

Bei FB hab ich letzten noch ein 24teiliges gebrauchtes AMC Topfset für unter 50€ bekommen, und der Zustand war 1A. (ich glaub die Frau hat es nie benutzt) Das waren irgendwelche "Bonzen" die haben sich das "Update" geholt, und die Frau wollt das Alte loswerden. Bei sowas darf man dann nicht lange überlegen.
Meine alten Töpfe hab ich da wieder 40€ verkauft, und somit das Set für 10€ bekommen :))

Was FB mit den Daten macht, ok, dadrüber muss man sich natürlich im Klaren sein. Deswegen sind Dinge wie Handynummer, familärer Status, usw usf ein Tabu. Auch wenn Freunde und Familie Fotos von mir schießen, so respektieren die es eigendlich auch schon seit Jahren, dass die nicht bei FB hochgeladen werden.
Generell mag ich keine Fotos von mir. Doch hier bei nickles.de hab ich mir gedacht, jetzt biste fast 10 Jahre hier, da kannst auch mal Gesicht zeigen :)

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 torsten40

„ebay braucht man ja garnicht mehr gucken. Schnäppchen sind ...“

Optionen

Was FB mit den Daten macht, ok, dadrüber muss man sich natürlich im Klaren sein. Deswegen sind Dinge wie Handynummer, familärer Status, usw usf ein Tabu.

Kann ich nur unterstreichen - das ist das mindeste.

Auch wenn Freunde und Familie Fotos von mir schießen, so respektieren die es eigendlich auch schon seit Jahren, dass die nicht bei FB hochgeladen werden.

Das ist sehr anständig von diesen Leuten, aber andererseits finde ich es schon gespenstisch, dass man auf den Goodwill seiner Mitmenschen derart angewiesen ist. Ich finde es einigermaßen gruselig, dass Leute nach Herzenslust meine Daten oder Fotos von mir auf Facebook streuen können, und als Nicht-Mitglied bekomme ich noch nicht einmal etwas davon mit.

Fairerweise muss man einräumen - das ist kein facebook-spezifisches oder gar -exklusives Problem. Das ist ein generelles "Feature" unseres Internets.

Generell mag ich keine Fotos von mir. Doch hier bei nickles.de hab ich mir gedacht, jetzt biste fast 10 Jahre hier, da kannst auch mal Gesicht zeigen :)

Finde ich gut. Zumal das Verkaufen von Gesichtern und dazugehörigen personenbezogenen Daten nicht zum Geschäftsmodell von Mike Nickles zählt ;-)

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Loopi© Olaf19

„Kann ich nur unterstreichen - das ist das mindeste. Das ist ...“

Optionen

Vorname, Nachname - wenn man nicht gegen die AGB verstoßen will und ein Geburtsdatum, das einen älter als 13 macht sowie eine (wegwerf)-Mailadresse reichen. 
Lt. AGB muss man dbzgl. wahre Angaben machen.
Quelle: https://www.facebook.com/legal/proposedsrr/de

Bei meinem Konto ist auch alles andere leer. 
Ich hatte Fotoalben dort, die ich gelöscht habe. Zwar mag Herr Zuckerberg gelöschte Daten weiter vorhalten, aber das ist mir egal, ich lade nichts wichtiges dort hoch. 
Kritisch sehe ich die Handynutzer, die (egal welches OS) der FB-App den Zugriff auf das Adressbuch erlauben. Dadurch bekommt Herr Zuckerberg immer mehr Daten, auch von Leuten die mit ihm nichts zu tun haben möchten. 

Beste Grüße
André

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Loopi©

„Vorname, Nachname - wenn man nicht gegen die AGB verstoßen ...“

Optionen
Zwar mag Herr Zuckerberg gelöschte Daten weiter vorhalten, aber das ist mir egal, ich lade nichts wichtiges dort hoch. 

Du gehörst aber auch zu den sehr gut informierten Usern. Die große Masse dürfte sich um all diese Dinge eher wenige Gedanken machen, und selbst wenn - spätestens nach einer Löschung der Daten dürften die meisten der Ansicht sein, dass diese Daten sich nun im Nirwana befinden.

Kritisch sehe ich die Handynutzer, die (egal welches OS) der FB-App den Zugriff auf das Adressbuch erlauben. Dadurch bekommt Herr Zuckerberg immer mehr Daten, auch von Leuten die mit ihm nichts zu tun haben möchten. 
Das finde ich fast schon kriminell. Genaugenommen ist es bereits unanständig, mit Daten herumzuhuren, die von arglosen, wenig erfahrenen Usern im guten Glauben über sich selbst herausgegeben werden. Sich Daten von anderen verschaffen, die dazu nicht gefragt wurden, ja nicht einmal wissen, was da hinter ihrem Rücken vorgeht, finde ich schon schäbig.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander torsten40

„Mein Account war aktiviert, also zählte der dazu. In die ...“

Optionen
Mein Account war aktiviert, also zählte der dazu.

Allerdings nur kurzfristig. Bei der Mehrzahl der User scheint das allerdings tatsächlich zu funktionieren wenn sie mitmachen wollen…

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Facebook-Nutzer dürfen für getarnte Werbung verkauft werden“

Optionen
Dies bedeutet beispielsweise, dass du einem Unternehmen bzw. einer sonstigen Organisation die Erlaubnis erteilst, uns dafür zu bezahlen, deinen Namen und/oder dein Profilbild zusammen mit deinen Inhalten oder Informationen ohne irgendeine Entlohnung für dich zu veröffentlichen.
 

Das klingt so unfassbar dreist, dass es fast schon wieder lustig ist. Facebook hat es geschafft, seine User derart anzufixen, sie in einem Maße abhängig von und süchtig nach Facebook zu machen, dass sie zu allem Ja sagen, was "von oben" kommt.

Fehlt nur noch als Neuerung "du sollst keine Götter neben Facebook haben" - binnen 24 Stunden mit Like-Button zu bestätigen, sonst ist man seine Mitgliedschaft los. In der Kirche nennt man das "exkommuniziert".

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Hewal Olaf19

„Das klingt so unfassbar dreist, dass es fast schon wieder ...“

Optionen

Ich bin zwar auch bei Facebook, aber schaue dort im Monat höchsten 2 - 4 mal drauf. Ich verstehe gar nicht, wie man danach süchtig sein kann und wie viele Leute ständig auf Ihr Handy schauen, was sich bei Facebook getan hat...

Der Facebook Hipe geht echt total an mir vorbei. 

Einzig, weil ich es spannend fand, wieder mit Leute aus der Jugend- und Schulzeit in Kotakt zu treten, hatte ich mich vor 2 oder 3 Jahren bei FB angemeldet.

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Hewal

„Ich bin zwar auch bei Facebook, aber schaue dort im Monat ...“

Optionen
Einzig, weil ich es spannend fand, wieder mit Leute aus der Jugend- und Schulzeit in Kotakt zu treten, hatte ich mich vor 2 oder 3 Jahren bei FB angemeldet.

Diese Motivation kann ich verstehen, und vor ca. drei, vier Jahren habe ich aus ähnlichen Erwägungen heraus ebenfalls eine zeitlang überlegt, ob ich mich nicht bei facebook anmelde. Inzwischen bin ich aber froh, dass ich der Verlockung widerstehen konnte.

Die für mich wirklich interessanten Leute finde ich eher bei XING.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
RW1 Olaf19

„Diese Motivation kann ich verstehen, und vor ca. drei, vier ...“

Optionen

Mein FB Account enthält ein Profilbild, Namen, ein gefaktes Geburtsdatum und ne Mailadresse über einen Freemailer das wars. Warum dann? Na ganz einfach, weil es mittlerweile (leider) "in" ist nur bzw. hauptsächlich per FB Infos zu verteilen. Sei es Gewerkschaften, Parteien ja selbst mein Arbeitgeber verteilt über FB Infos, die so im firmeneigenen Intarnet zwar vorhanden sind, aber nur irgendwo unter diversen technischen und kaufmännischen Mitteilungen.

Wer da kein FB Account hat sieht alt aus! Ich finde das ziemlich besch...!

Gruß
Ralf

P.S. Morgen muss ich wieder zur Arbeit. Urlaub vorbei... :-((
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 RW1

„Mein FB Account enthält ein Profilbild, Namen, ein gefaktes ...“

Optionen
weil es mittlerweile (leider) "in" ist nur bzw. hauptsächlich per FB Infos zu verteilen.

Mein Eindruck war in letzter Zeit, dass diese Riesen-Unsitte schon wieder auf dem Rückzug ist - weil es inzwischen so viel Vernunft vom Himmel geregnet hat, dass eigentlich allen klar sein müsste, dass es so nicht geht...

Wer da kein FB Account hat sieht alt aus! Ich finde das ziemlich besch...!
Ich auch! Ob sich jemand einen Facebook-Account einrichtet oder nicht, ob er das toll findet oder strikt ablehnt, sollte immer noch seine Sache sein. Dieses einfach so vorauszusetzen, gerade so, als ob es ein Briefkasten oder Telefonanschluss wäre, ist einfach nur dreist.

Greetz
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Loopi© Hewal

„Ich bin zwar auch bei Facebook, aber schaue dort im Monat ...“

Optionen

Meine Mitschüler waren bei Stayfriends. Aber weil da für eine Vollmitgliedschaft Geld verlangt wird, sind alle zu FB gewechselt. Auch habe ich durch FB Jugendfreunde wieder gefunden (im Ausland) die ich ansonsten nicht so schnell gefunden hätte. Das hat also auch Vorteile. Wie ich oben schrieb, man teilt nur das mit, was man muss. Name, Geb.Datum, Mailadresse (Bestätigungslink).
Ein falscher Name ist bescheuert, da man dann nicht gefunden wird. Welche Mitschülerin sucht schon nach Axel Schweiß wenn er in echt Peter Silie heißt? ;-)

Beste Grüße
André

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Loopi©

„Meine Mitschüler waren bei Stayfriends. Aber weil da für ...“

Optionen
Welche Mitschülerin sucht schon nach Axel Schweiß wenn er in echt Peter Silie heißt? ;-)

Wenn es sich bei der Mitschülerin um Rosa Schlüpfer oder Claire Grube handelt, wäre das durchaus möglich :-))

Cheers
Cord Hose

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
sea Michael Nickles

„Facebook-Nutzer dürfen für getarnte Werbung verkauft werden“

Optionen

Ich nicke nur zähneknirschend was ab, wenn es gar nicht anders geht. Z.B. die Aktivierung bei Windows. Nie käme es mir in den Sinn, eine Software mit Knebelverträgen zu installieren, beispielsweise eine online-Aktivierung beim Hersteller, welche einen Weiterverkauf der DVD unmöglich macht. Oder meine Daten einer Cloud anzuvertrauen. Oder eben Facebook. Nicht, weil ich eine Datenschutzphobie hätte sondern aus grundsätzlichen Überlegungen.

Gruss
sea

bei Antwort benachrichtigen
alex179 Michael Nickles

„Facebook-Nutzer dürfen für getarnte Werbung verkauft werden“

Optionen

Die Facebook-Nutzer, die sich wundern, warum bei Ihrer Party plötzlich 1000 wildfremde Besucher vor der Tür stehen oder warum alle Bewerbungen für Jobs nach den letzten peinlichen Party-Bildern bei FB im Sande verlaufen, lesen sicher nicht diese AGBs durch.
Anscheinend sind von 1 Mrd. FB-Nutzern nur ca. 9200 noch bei klaren Verstand.

Wenn ich sehe, wie Hr. Zuckerberg die Nutzer seines sozialen Netzwerks im Grunde verachtet bzw. verspottet, kann ich auf einen FB-Accout gerne verzichten.
Am meisten nerven mich Webseiten und Programme/Apps, die mich beim Start ständig daran erinnern, mich mit meinen nicht vorhandenen Facebook-Account einzuloggen.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 alex179

„Die Facebook-Nutzer, die sich wundern, warum bei Ihrer Party ...“

Optionen
Die Facebook-Nutzer, die sich wundern, warum bei Ihrer Party plötzlich 1000 wildfremde Besucher vor der Tür stehen [...], lesen sicher nicht diese AGBs durch.
Auch wenn ich ansonsten aber auch so gar kein Facebook-Verteidiger bin, hier muss ich diese Plattform ein wenig in Schutz nehmen - ausnahmsweise ;-)

Denn das von dir beschriebene Phänomen hat mit den Facebook-AGBs absolut nichts zu tun, sondern ausschließlich damit, ob man seine Veranstaltungen als privat oder öffentlich markiert. Vertut man sich dabei, dann - tja... kleine Ursache, große Wirkung:

http://www.sueddeutsche.de/panorama/facebook-party-in-hamburg-gaeste-elf-festnahmen-drei-anzeigen-1.1105389
http://www.stern.de/digital/online/facebook-fans-stuermen-geburtstagsparty-im-vorgarten-von-thessa-1692209.html
http://www.express.de/panorama/ein-jahr-danach-facebook-thessa---es-war-ein-schock-,2192,16098370.html

Wenn ich sehe, wie Hr. Zuckerberg die Nutzer seines sozialen Netzwerks im Grunde verachtet bzw. verspottet, kann ich auf einen FB-Accout gerne verzichte

Sehe ich genauso, vor allem, wie man ständig versucht wird zu "vereinnahmen", wenn man sich ganz bewusst gegen einen Account entschieden hat.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Olaf19

„Auch wenn ich ansonsten aber auch so gar kein ...“

Optionen
ob man seine Veranstaltungen als privat oder öffentlich markiert. Vertut man sich dabei, dann - tja... kleine Ursache, große Wirkung:

Facebook hat allerdings schon einen Einfluss darauf wie leicht ein solches Vertun möglich ist. Von der AGB ist das Problem aber in der Tat unabhängig.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Borlander

„Facebook hat allerdings schon einen Einfluss darauf wie ...“

Optionen
Facebook hat allerdings schon einen Einfluss darauf wie leicht ein solches Vertun möglich ist.

Einverstanden, wobei ich aus eigener Anschauung nicht beurteilen kann, wie gut oder schlecht das gelöst ist. Mir ging es wirklich nur um den Punkt, dass eine Änderung der AGBs hierfür keine Lösung brächte.

Ich glaube, es gab auch schon Facebook-Partys, wo dieses wilde Ausufern mit einer unberechenbar großen Zahl wildfremder Leute vom Veranstalter absichtlich so geplant war. Natürlich nicht, wenn es bei ihm zuhause stattfand :-)

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Olaf19

„Einverstanden, wobei ich aus eigener Anschauung nicht ...“

Optionen
Ich glaube, es gab auch schon Facebook-Partys, wo dieses wilde Ausufern mit einer unberechenbar großen Zahl wildfremder Leute vom Veranstalter absichtlich so geplant war.

Ja. Es gab da einen Fall in dem der "Veranstalter" die Einladung mit dem Vorsatz veröffentlicht hatte die größte illegale Facebook-Party zu veranstalten. Da bestand dann von staatlicher Seite anschließend der Wunsch ihm 200K€ für den Polizeigroßeinsatz in Rechnung zu stellen. Habe allerdings keine Ahnung was draus geworden ist.

Die meisten Partys waren aber wohl eher ein unbeabsichtigtes Versehen, u.U. als Folge einer ungünstigen Voreinstellung…

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Borlander

„Ja. Es gab da einen Fall in dem der Veranstalter die ...“

Optionen
Es gab da einen Fall in dem der "Veranstalter" die Einladung mit dem Vorsatz veröffentlicht hatte die größte illegale Facebook-Party zu veranstalten. Da bestand dann von staatlicher Seite anschließend der Wunsch ihm 200K€ für den Polizeigroßeinsatz in Rechnung zu stellen. Habe allerdings keine Ahnung was draus geworden ist.

Genau daran dachte ich:
http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Umfrage-200-000-Euro-Strafe-fuer-illegale-Facebook-Party-ueberzogen-oder-konsequent;art6066,935375

- schade, ein Gerichtsurteil zu dem Fall habe ich aber auch nicht finden können. Ob die Sache am Ende im Sande verlaufen ist?!

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva Olaf19

„Auch wenn ich ansonsten aber auch so gar kein ...“

Optionen

Hallo,

geht nicht nur an Dich Olaf sondern an alle die eine Meinung zu FB haben.
Ich finde es eigentlich unerhört das man bei den ÖR Sendern (egal ob Rundfunk oder T) man immer aufgefordert wird sich über FB das und das anzusehen oder dort seine Meinung zu sagen zu einer Sendung oder um auch an bestimmten Sachen (Meinungen zu Themen) nur über FB teilnehmen kann finde ich es mehr als unanständig oder dreist. Denn die ÖR werden ja von uns allen finanziert und da sollte man schon ohne FB teilnehmen könnenStirnrunzelnd. Wer dazu über ÖR gezwungen wird sollte einfach von den Gebühren befreit werden können. "Gehen sie auf unsere FB und schreiben sie dort" oder "sehen sie sich auf FB unsere Seite an mit den Bildern dazu" grrr mir wird übel dabei und das mit Geldern aus jedem Haushalt, da sollte s wohl auch ohne FB gehen. Diese Vorgehensweise stützt und fördert so einen Zuckerberg in unerhörter Weise.

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Ma_neva

„Hallo,geht nicht nur an Dich Olaf sondern an alle die eine ...“

Optionen
Denn die ÖR werden ja von uns allen finanziert und da sollte man schon ohne FB teilnehmen können

Nö. Wenn die schon von Internetnutzern Geld verlangen, dann müssen sie das durch eine "stilechte" Internetpräsenz auch irgendwie rechtfertigen. Da kommt der Facebook-Zwang gerade recht *SCNR*.

Der Sinn dessen leuchtet allerdings auch mir nicht ein. Jeder Rundfunksender, wie auch die ARD als Ganzes haben doch eigene Seiten im Web. Dann kann man multimediale Inhalte doch auch dort ablegen. Warum zum Henker muss das über Facebook gehen?

Greetz
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
cbt81 Olaf19

„Nö. Wenn die schon von Internetnutzern Geld verlangen, ...“

Optionen
Jeder Rundfunksender, wie auch die ARD als Ganzes haben doch eigene Seiten im Web. Dann kann man multimediale Inhalte doch auch dort ablegen. Warum zum Henker muss das über Facebook gehen?

Meine Vermutung wäre, dass die dadurch Traffic sparen wollen. Vielleicht haben die einen Volumentarif und so eine Möglichkeit, Inhalte auszulagern. Das Geld, das die dabei sparen, können die dann z.B. dem Gottschalk in den allerwertesten blasen, damit er seine noch vorhandenen 5 Zuschauer mit irgendeinem Scheiß quälen kann, den keiner sehen will.

LG Chris

bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva cbt81

„Meine Vermutung wäre, dass die dadurch Traffic sparen ...“

Optionen

Hallo,

Meine Vermutung wäre, dass die dadurch Traffic sparen wollen. Vielleicht haben die einen Volumentarif und so eine Möglichkeit, Inhalte auszulagern.

Nur man kann ja auch kostenlos bei NDR 1 anrufen und dort Kritik üben oder sich durchschalten lassen ins Studio. Habe beide Varianten wohl so 3-4 x versucht, keine Reaktion, bei Nennung meines Problems (Anliegen) wurde ich auf eine Box geleitet, dort habe ich mir dann den Kummer mit FB von der Seele gequasselt, leider ohne je eine Antwort erhalten zu habenUnentschlossen.

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Ma_neva

„Hallo, Nur man kann ja auch kostenlos bei NDR 1 anrufen und ...“

Optionen
bei Nennung meines Problems (Anliegen) wurde ich auf eine Box geleitet


Puuh... na, das geht ja noch. Ich dachte schon, jetzt schreibst du: bei Nennung meines Namens wurde ich auf eine Box geleitet, so nach dem Motto: ach du scheiße, der Manne schon wieder... :-D

Cheers
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva Olaf19

„Puuh... na, das geht ja noch. Ich dachte schon, jetzt ...“

Optionen

Hi,

richtig lesen Olaf Zwinkernd, "bei Nennung meines Problems" hatte ich geschrieben. Dort rufen täglich hunderte Leute, Musikmarathon, Lotterie, Blitzer melden usw. So selten wie ich mal in 1 Jahr micht dabei beteilige kennen die sicherlich nicht meinen Namen. Es ging dabei um die Nennung meines Anliegen. Manchmal hört man auch das Leute direkt ins Studio vermittelt werden um dort über ihr Anliegen zu reden. Doch zu FB noch nie was gehört, daher wollte ich mich eben darüber beschwerenZwinkernd, leider erfolglos, bis heute keine AntwortÜberrascht.

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen