Allgemeines 21.707 Themen, 143.082 Beiträge

News: Europe versus Facebook

Facebook muss EG-Bürgern Daten lückenlos herausgeben

Michael Nickles / 27 Antworten / Baumansicht Nickles

Längst ist bekannt, dass Facebook wie verrückt Daten sammelt, aber welche genau und was damit passiert ist unbekannt. Seit Facebook kürzlich seine neue Timeline-Funktion vorgestellt hat, bei der Nutzer ihr "komplettes Leben" auf Facebook archivieren/präsentieren können, ist die Diskussion um den Datenschutz des Unternehmens erneut entbrannt.

Und es gibt viele Fragen. Was speichert Facebook alles, wie lange, wie wird man es los (kann man das überhaupt?) und vor allem: was weiß Facebook schon über einen selbst? Diesen Fragen geht beispielsweise die Wiener Initiative Europe VERSUS facebook nach, die der "sozialen Datenkrake" den Kampf angesagt hat.

Dort wird unter anderem jeder aufgefordert, bei Facebook seine Daten zu verlangen. Und genau das ist für Bürger der EG möglich. Aufgrund der Datenschutzrichtlinie " Art. 12 Directive 95/46/EG" sind Unternehmen die Daten speichern verpflichtet, Menschen auf Antrag kostenlos vollständige Auskunft zu erteilen, welche Daten von ihnen erfasst wurden, vorhanden sind.

Und Unternehmen die Daten von Menschen speichern, müssen denen auch diese Möglichkeit einräumen. Aus den Nutzungsbedingungen von Facebook geht hervor, dass unter anderem für Deutschland die Facebook-Niederlassung in Irland zuständig ist.

Und damit greift die oben besagte Datenschutzrichtline. Und tatsächlich existiert im deutschsprachigen Facebook, auch ein (wenn auch wohl gut verstecktes) Formular, mit dem man seine Daten bei Facebook anfordern kann: Antrag auf Herausgabe persönlicher Daten..


Das Antragsformular von Facebook ist nur scheinbar einfach auszufüllen, konkrete Hilfe dazu gibt es bei Europe VERSUS facebook. Man sollte beispielsweise unbedingt drauf achten, dass das auf Facebook eingetragene Geburtdatum richtig ist. Außerdem besteht Facebook in einem Feld darauf, dass man das Gesetz zitiert aufgrund dessen man die Daten beansprucht - da muss "Art. 12 Directive 95/46/EG" rein.

Laut Bericht von Europe VERSUS facebook ist es mit dem Abschicken des Formulars nicht getan - Facebook versucht den Antrag per Email abzuwimmeln oder schickt nur bruchstückhaft Daten. Zum Ziel kommt wohl nur, wer mit einer Anzeige bei der irischen Datenschutzkommission droht.

Wenn Facebook nachgibt, kriegt man die Daten wohl auf CD per Postweg - für einen Email-Versand ist die Datenmasse in den meisten Fällen wohl zu groß. Geliefert wird wohl eine PDF-Datei, die mehrere 100 MByte groß sein kann und eventuell über 1.000 Seiten umfasst.

Auf Europe VERSUS facebook wurden inzwischen mehrere Beispiel-PDFs veröffentlicht. Auf einer Unterseite listet die Initiative auf, welche Daten Facebook nachweislich speichert. Im Kurzformat: praktisch ALLES was zu kriegen ist, alles was der jeweilige Nutzer auf Facebook jemals getan hat (Kommentare, Chat-Inhalte).

Europe VERSUS facebook macht allerdings darauf aufmerksam, dass das gelieferte Datenmaterial keineswegs vollständig ist - Facebook weiß noch mehr. Dinge wie die Nutzung des "Gefällt mir"-Buttons, Verfolgung besuchter Webseiten werden nicht aufgeführt.

Ziel der Aktivisten ist es, Facebook zu der Transparenz zu zwingen, die es auch von seinen Mitgliedern haben will.

Auf jeden Fall hat sich das mit der Auskunftspflicht wohl rasch rumgesprochen und Facebook hat jetzt ein echtes Problem. Denn: laut Gesetz müssen angeforderte Daten binnen 40 Tagen geliefert werden. Laut Pressemitteilung der Initiative teilt Facebook inzwischen per Email mit, dass man aufgrund der unerwartet vielen Anfragen, die 40-Tages-Frist nicht einhalten könne und es zu erheblichen Verzögerungen käme.

Eventuell will Facebook auch nur Zeit gewinnen und man tüftelt dort panisch an einem Plan, wie man den Hals aus der Datenschutz-Schlinge kriegt. Aktuell haben die Aktivisten nach eigenen Angaben bereits 22 Anzeigen gegen Facebook erstattet.

Michael Nickles meint: Eine schöne - und sinnlose - Initiative. Was juckt Facebook Europa? Zuckerberg hat sich bestimmt schon in den Arsch gebissen, dass er die Niederlassung in Irland überhaupt eröffnet hat - denn nur die Präsenz dort lässt ja das Datenschutzgesetz der EG überhaupt greifen.

Was jetzt passiert ist logisch. Die Auskunftsanfragenden werden erstmal eine "Ewigkeit" hingehalten und dann wird die Niederlassung in Ireland dicht gemacht. Mit einer Änderung der Nutzungsbedingungen ist die Sache dann vom Tisch.

Auf jeden Fall ist jeder der Auskunft über seine Daten haben will für Facebook ein großer Gewinn. Denn: man muss dabei ja seine reale Anschrift angeben und ein Foto seines Personalausweises übertragen. Das macht die gesammelten Daten noch kostbarer.

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Facebook muss EG-Bürgern Daten lückenlos herausgeben“

Optionen

Besonders gefällt mir, daß man da ein IRISCHES Gesetz zitieren muss. Jeder Europäer kennt sich ja mit den irischen Gesetzen aus :-)
Auf jeden Fall ist jeder der Auskunft über seine Daten haben will für Facebook ein großer Gewinn. Denn: man muss dabei ja seine reale Anschrift angeben und ein Foto seines Personalausweises übertragen. Das macht die gesammelten Daten noch kostbarer.
Was du wieder hast! In dem Antragsformular verspricht Facebook doch, die Kopie des Persos wieder zu löschen, nachdem deine Identität überprüft wurde. Wie kann man nur so misstrauisch sein.

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
Murdock09 Michael Nickles

„Facebook muss EG-Bürgern Daten lückenlos herausgeben“

Optionen

KLASSE BEITRAG!!
Solche Infos brauchen wir wirklich - find ich gut (abgesehen davon das es mom. wenig bringt)!
Mehr von solchen Infos, find es Super das man so den Bürger Mündig macht und ihm seine Möglichkeit zur Durchsetzung seines persönlichen Willens Rechtsmittel-werkzeug in die Hand gibt!

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Murdock09

„KLASSE BEITRAG!! Solche Infos brauchen wir wirklich - find ich gut abgesehen...“

Optionen

Am Datensammeln wird Facebook dadurch aber nicht gehindert, ebenso wenig bedeutet dieser Antrag, dass deine Daten bei Facebook gelöscht werden. Mann kann sich halt das "Elend" nur mal ansehen.

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
saheinknabeinroesleinstehn Murdock09

„KLASSE BEITRAG!! Solche Infos brauchen wir wirklich - find ich gut abgesehen...“

Optionen

Nix für Ungut, aber man muss schon blind sein um zur Zeit nicht über so einen Artikel zu stolpern, sogar die Nachrichten im TV sind voll davon.

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Murdock09

„KLASSE BEITRAG!! Solche Infos brauchen wir wirklich - find ich gut abgesehen...“

Optionen
Rechtsmittelwerkzeug in die Hand gibt!
Ansonsten geht es Euer Weisheit noch gut?
bei Antwort benachrichtigen
saheinknabeinroesleinstehn Michael Nickles

„Facebook muss EG-Bürgern Daten lückenlos herausgeben“

Optionen

Der hier http://www.bild.de/digital/internet/facebook/student-deckt-auf-was-wirklich-mit-den-daten-passiert-20203562.bild.html
hat die Sache ins Rollen gebracht. Eben haben sie in den Nachrichten gezeigt was da alles gespeichert wird. Also für mich ist Facebook & Co völlig gestorben.

Auf jeden Fall ist jeder der Auskunft über seine Daten haben will für Facebook ein großer Gewinn. Denn: man muss dabei ja seine reale Anschrift angeben und ein Foto seines Personalausweises übertragen. Das macht die gesammelten Daten noch kostbarer.

Sehr geiler Gedanke!!!

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Michael Nickles

„Facebook muss EG-Bürgern Daten lückenlos herausgeben“

Optionen

Wie wird eigentlich verhindert, dass wirklich nur der tatsächliche Besitzer des FB-Profils die Daten zugeschickt bekommt und nicht jemand völlig anderes?

Gerade bei Fake-Accounts hat Facebook doch überhaupt keine Kontrolle, ob der, dessen Ausweiskopie (Kopfschüttel...) sie vorliegen haben, wirklich der Besitzer des jeweiligen Profils ist.

Ich finde, neben dem bisherigen Datenschutz-GAU, den Facebook ja quasi zum Geschäftsmodell erhoben hat, ist dieses Verfahren nun der nächste GAU, der jeglichen Spinnern Tür und Tor öffnet, an fremde (und bisher nur Facebook zugängliche) Daten zu kommen.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
DarthY mawe2

„Wie wird eigentlich verhindert, dass wirklich nur der tatsächliche Besitzer des...“

Optionen

Man, man, man. Kann man nicht die Bilddatei irgendwie mit nem kleinen Programm bestücken, das dann abcheckt ob die Datei kopiert, gelöscht etc. wird? Facebook nimmt immer mehr den Platz des unbeliebtesten Wesens der Erde ein. Leider ists fürn Stecker ziehen zu spät....

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 DarthY

„Man, man, man. Kann man nicht die Bilddatei irgendwie mit nem kleinen Programm...“

Optionen
Bilddatei irgendwie mit nem kleinen Programm bestücken

Das dürfte schwierig werden.

Aber die Frage, wie man mit dem Problem umgeht, dass FB die gelöschten Daten nicht wirklich löscht sondern irgendwo archiviert, hat mich auch schon beschäftigt.

Wenn ich bei FB wäre und dort Daten hätte, die ich löschen möchte, würde ich sie jedenfalls nicht einfach nur löschen sondern besser durch andere Dummydaten überschreiben. Gern auch mehrfach. Hundertfach. Oder mehr.

Was wird nun passieren?

Evtl. sind die ursprünglichen Inhalte sind damit wirklich weg (was ich ja wollte).

Sollte FB jedoch alle diese Inhalte auch noch archivieren, hätten sie hunderte Varianten desselben Datensatzes. Wer will da noch entscheiden, welcher dieser Datensätze die Wirklichkeit abbilden?

Also wenn da ursprünglich mein Realname stand und ich habe den inzwischen durch hundert andere Namen immer wieder überschrieben, dann kann FB meinetwegen an den Inhalten ersticken!

Gruß, mawe2
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 mawe2

„ Das dürfte schwierig werden. Aber die Frage, wie man mit dem Problem umgeht,...“

Optionen
Sollte FB jedoch alle diese Inhalte auch noch archivieren, hätten sie hunderte Varianten desselben Datensatzes. Wer will da noch entscheiden, welcher dieser Datensätze die Wirklichkeit abbilden?

Vermutlich der allererste, unter dem sich der User monate-, wenn nicht jahrelang bei Facebook herumgetrieben hat. Es ist relativ offensichtlich, dass alle folgenden Änderungen nur die Funktion einer Nebelkerze hatten.

Ist also die Frage, ob Facebook neben der Archivierung der kompletten Versionshistorie auch noch eine Bewertung nach Chronologie der Datensätze sowie der Dauerhaftigkeit ihres Bestandes durchführt. Zutrauen würde ich denen das alles.

Außerdem ist dein Verfahren für den User recht aufwändig.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Joerg69 Michael Nickles

„Facebook muss EG-Bürgern Daten lückenlos herausgeben“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
In den Nickles.de-Foren wird Wert auf einen anständigen Umgangston gelegt. Beiträge die andere beleidigen oder denunzieren werden deshalb entfernt. Wir bitten um Verständnis, dass die Beurteilung von Umgangston in manchen Fällen schwierig ist, da bei Texten Gestik und Mimik fehlen. Es kann daher leicht zu Missverständnissen kommen. Mehr Information warum das Posting gelöscht wurde, gibt es hier.
schuerhaken Michael Nickles

„Facebook muss EG-Bürgern Daten lückenlos herausgeben“

Optionen
Auf jeden Fall ist jeder der Auskunft über seine Daten haben will für Facebook ein großer Gewinn. Denn: man muss dabei ja seine reale Anschrift angeben und ein Foto seines Personalausweises übertragen. Das macht die gesammelten Daten noch kostbarer.
Was sind das bloß für Trottel, die den Braten nicht riechen???
Ich drehe durch: In was für eine Irrenanstalt hat sich "Old Germany" verwandelt?
Aber alles wächst eben...
Wachstumsgesellschaft: Aus "Made in Gemany" wurde "Wurm in Germany".

Und die Wurmfortsätze wollen noch was?
Lasst uns laut lachen!!!
bei Antwort benachrichtigen
PaoloProssi Michael Nickles

„Facebook muss EG-Bürgern Daten lückenlos herausgeben“

Optionen

Wenn das alles so schlimm ist, wieso hast Du den "Gefällt mir" -Button auf Deinen Seiten? Warum machst Du bei diesem Mist mit? Auch wenn jeder User für sich selbst verantwortlich ist könnte es doch sein, dass die Unerfahrenen (oder jüngeren User) auf die Idee verfallen könnten, alles sei halb so wild, der Michael macht ja auch mit.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 PaoloProssi

„Wenn das alles so schlimm ist, wieso hast Du den Gefällt mir -Button auf Deinen...“

Optionen
Wenn das alles so schlimm ist, wieso hast Du den "Gefällt mir" -Button auf Deinen Seiten?
Bei mir nicht.
Was mache ich falsch?
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 gelöscht_305164

„ Bei mir nicht. Was mache ich falsch?“

Optionen

Du hast wahrscheinlich irgendwelche Werbeblocker installiert, oder No Script oder hast Facebook in deiner Hosts-Datei verewigt...

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Facebook muss EG-Bürgern Daten lückenlos herausgeben“

Optionen

das problem sind nicht die doofen hirten, die schafe sind halt inzestgeschädigt.
Der Vorschlag: http://bash.org/?4753
soltle auch da greifen - wer so blöd ist sich bei FB anzumelden, soll doch.was juckt es die anderen?

bei Antwort benachrichtigen
äffchen2000 Michael Nickles

„Facebook muss EG-Bürgern Daten lückenlos herausgeben“

Optionen

hmm,

ich warte noch auf den ersten Antrag von NICHT-facebook-Mitgliedern auf Übersendung der über sie (von facebook'lern) gespeicherten Daten.

Was da alles schon an gefischten EMailaccounts, getaggten Bildern, Meinung und Verleumdungen in facebook erfaßt ist...

Hier könnte eine ähnliche Regelung wie im Stasi-Unterlagengesetz greifen, die erlaubt ja auch BRD'lern/ Nicht-Stasiangehörigen eine Auskunft zu erlangen.

p.s.
Könnte man facebook nicht sogar als Sekte auffassen?

seit '83 am baschdeln
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Michael Nickles

„Facebook muss EG-Bürgern Daten lückenlos herausgeben“

Optionen

Was sind EU Buerger.

ALT eingessene alte Menschen, wo meinen, das sie was zu melden haben.

Sonst nichts. AUS und basta. Was ich laecherlich finde.

Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
reader Prosseco

„Was sind EU Buerger. ALT eingessene alte Menschen, wo meinen, das sie was zu...“

Optionen

du bevorzugst wohl junge, dynamische, bewafnete menschen die ihre stimmen auf penetrantere art der 9mm durchsetzen? klar - was zu melden haben "sterbliche" nicht, aber das ist ein problem, kein misstand.

bei Antwort benachrichtigen
i.fass reader

„du bevorzugst wohl junge, dynamische, bewafnete menschen die ihre stimmen auf...“

Optionen
auf penetrantere art der 9mm
7,62 mm finde ich irgendwie überzeugender, 5,45 geht aber auch ;)
Low Orbit Ion Cannon
bei Antwort benachrichtigen
taste1984 Michael Nickles

„Facebook muss EG-Bürgern Daten lückenlos herausgeben“

Optionen

was für ein mist
ich schicke da meine ausweisdaten ja auch noch hin
selten so gelacht

bei Antwort benachrichtigen
DarthY taste1984

„was für ein mist ich schicke da meine ausweisdaten ja auch noch hin selten so...“

Optionen

Mal was anderes... Kann man bei Facebook nicht auch ne weltweite Razzia machen, wie auch bei Kino.to? Ich meine ich weiß jetzt nicht genau gegen wie viele internationale Gesetze Facebook verstößt, aber rein theoretisch müssten die doch allen Leuten alle Daten zugänglich machen bzw. den Menschen möglich machen zu löschen. Und damit das gewährleistet ist kann man doch einfach mal die größte Razzia der Weltgeschichte machen und alle Serverfarmen beschlagnahmen :-P.

Geizt nicht mit den mm... 120X530mm dürfens schon werden ;). Ich weiß das klingt ähnlich verschwörerisch wie Neuschwabenland und all die Märchen. Aber überlegt mal welche Macht Facebook hat. Theoretisch können die doch alle möglichen Konten hacken, Unwahrheiten verbreiten und das totale Chaos verursachen. Zuckerberg aufm Weg zur Weltherrschaft?

Ich weiß nicht so recht. Aber alles ist auf der Welt so reguliert, dass ein Normalsterblicher ne Chance hat zu bestehen. Aber in Sachen Facebook herrscht eine Monopolstellung, an der es bis jetzt noch keine Politik der Welt versucht hat das so zu regulieren, dass der normale Mensch auch nur den Hauch einer Chance hat seine Daten zu schützen. Selbst Menschen, die nicht bei Facebook sind, sind wahrscheinlich schon irgendwie drin - aufgrund der Bilderkennung, den Bildern, die Freunde hochgeladen haben etc...

Mir gefällt das einfach nicht. Vor allem macht niemand was dagegen... Außer ein kleiner Student ^^.

bei Antwort benachrichtigen
Bernds1 Michael Nickles

„Facebook muss EG-Bürgern Daten lückenlos herausgeben“

Optionen

Hallo Michale,

was würdest Du schreiben, wenn jeder ohne Dokumente, Auskunft bekommt. Außerdem würden die Datenschützer zur Höchstform auflaufen.

Bei Google hast Du auch mal was intelligentes abgelassen. Verbotene Werbung! Die US Verbraucher haben profitiert!

Erst denken, dann Tastatur quälen!

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Frenchie Michael Nickles

„Facebook muss EG-Bürgern Daten lückenlos herausgeben“

Optionen

Was'n Sturm im H2O-Glas. Jeder weis doch was Facebook sammelt (alles) und das diese Daten auch passend ausgewertet werden. Warum geht dann doch jeder hin? Und mal ehrlich: was für einen Sch.... die Leute meinen der Welt mitteilen zu müssen. Warum sich aufregen daß das gespeichert wird? Steht doch eh auf der Seite und "jeder" kann es lesen. Andere professionelle Datensammler (Erpresser, Kidnapper, Einbrecher usw) können sich bei manchen Nutzern doch schon fast die Pläne der Alarmanlage runterladen, zusammen mit Anschrift und Anwesenheitszeiten.

Allein der Gefällt mir Knopf ist doch eine Einladung mich mit passender Werbung zu bombardieren.

Mich haben schon Dutzende als "Freund" eingeladen, diese Mails landen einfach im Papierkorb. Wer kann mir garantieren daß meine Antworten nicht sonstwem unter die Augen kommen?

Frenchie

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Frenchie

„Was n Sturm im H2O-Glas. Jeder weis doch was Facebook sammelt alles und das...“

Optionen
Warum sich aufregen daß das gespeichert wird? Steht doch eh auf der Seite und "jeder" kann es lesen.

Hi Frenchie, prinzipiell hast du damit natürlich recht.

Was aber würdest du sagen, wenn jemand nach, sagen wir z.B. 2 Jahren Facebook-Mitgliedschaft auch auf diesen Trichter kommt und dem Spuk ein Ende setzen will? Immerhin, bei manchen dauert es eben etwas länger ;-)

Ich meine schon, dass es die Pflicht und Schuldigkeit des Anbieters ist, diesem Anliegen dann auch stattzugeben und die Daten gründlich auszuradieren, anstatt sie nur für die Allgemeinheit unsichtbar zu machen und klammheimlich im Hintergrund weiterhin Datamining damit zu treiben.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Frenchie Olaf19

„ Hi Frenchie, prinzipiell hast du damit natürlich recht. Was aber würdest du...“

Optionen

Hallo Olaf,

klar wäre es toll wenn man das nach ein paar Jahren löschen lassen könnte. Aber selbst wenn Gesichtsbuch das täte - durch das ganze hin und herverlinken und was da noch alles geht steht das eh auf irgendeinem Server weil ein "Freund" das da mal hingestellt hat.

Das Web vergißt nichts - nur die User vergessen daß das Web nichts vergißt

Mein Foto findet sich - trotz versuchter Nötigung durch Chefe - nicht mal im Intranet. Um so weniger im Internet. Und das wird so lange so bleiben bis mein Fahndungsfoto mal rauskommt.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Frenchie

„Hallo Olaf, klar wäre es toll wenn man das nach ein paar Jahren löschen lassen...“

Optionen
Das Web vergißt nichts - nur die User vergessen daß das Web nichts vergißt

Da hast du absolut recht, allerdings war das auch schon vor der großen Facebook-Welle so: Wenn ich Inhalte ins Web stelle, die ich später bereue, kann ich sie jederzeit wieder entfernen, muss aber damit rechnen, dass andere sie vorher schon gespeichert und bei sich archiviert hatten.

Nur - wenn ich eigene Inhalte ins Web stelle, "ermächtige" (was für ein Wort!) ich damit weder Facebook noch sonstwen, diese auszuwerten und "Datamining" damit zu betreiben. Insofern hat Facebook noch eine ganz andere Qualität, zumal die Reichweite dieses Mediums ganz erheblich ist.

Generell halte ich deine eher vorsichtige Haltung für mehr als angebracht und kann dich nur darin bestärken, dabei zu bleiben.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen