Archiv Navigation und GPS 414 Themen, 1.797 Beiträge

News: Navigation und GPS

Erstmal nur für Android: Google Maps demnächst auch offline nutzbar

Olaf19 / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Die Idee der Offline-Nutzung besteht darin, beliebig groß gewählte Ausschnitte aus dem Kartenmaterial herunterzuladen, so dass es in Folge auch ohne Internetverbindung genutzt werden kann.

Der Begriff "Ausschnitt" ist hierbei weit gefasst, das kann ein Grundstück sein, ein Dorf oder eine ganze Stadt. Auf den Karten kann navigiert werden, spezielle Funktionen wie Points of Interest (POI) sind ebenfalls dabei. Mehr dazu im Heise-Artikel.

Quelle: www.heise.de

Olaf19 meint: À propos offline: ich schwöre ja seit über einem Jahr auf CityMaps2Go. Damit ist man nur offline unterwegs, d.h. man lädt sich die gewünschten Stadtpläne so herunter, als würde man sie sich im Laden kaufen: wenn ich nach München fahre, besorge ich mir eben den Plan von München, natürlich kostenlos. Gibt es für Android und iOS.

Hinweis: Vielen Dank an Olaf19 für das Verfassen der News. Diese News stammt von einem Nickles.de-Teilnehmer. Die Nickles.de Redaktion übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit dieser News.

Bei Nickles.de kann übrigens jeder mitmachen und News schreiben. Dazu wird einfach in einem Forum ein neues Thema begonnen und im Editor die Option "News" gewählt.

bechri Olaf19

„Erstmal nur für Android: Google Maps demnächst auch offline nutzbar“

Optionen

Das einzige, wofür Google wirklich gut zu brauchen ist, wenn man schnell irgendwo hin will und wissen will, wie aktuell der Verkehr ist.

Natürlich hat OSMAND etc. deutlich mehr Funktionen, aber Google Maps spielt seine Vorteile gerade darin aus, dass man quasi Live-Daten hat.

Dass man jetzt Traffic sparen kann, indem man die Karten runterläd ist super! Früher war regelmäßig nach 1 Woche Google-Maps das Monatskontingent für Internet aufgebraucht :)

Bin gespannt wie sich das jetzt verhält...

Olaf19 bechri

„Das einzige, wofür Google wirklich gut zu brauchen ist, wenn man ...“

Optionen
Früher war regelmäßig nach 1 Woche Google-Maps das Monatskontingent für Internet aufgebraucht :)

Watt?? Was war'n des für'n Vertrach!? – Nee, ich weiß schon was du meinst. Mit 200 MB im Monat kann man keine großen Sprünge machen. Inzwischen habe ich 250 MB pro Woche(!), für nur unwesentlich mehr Geld. Da hat man schon deutlich mehr Spielraum beim Traffic, ca. Faktor 5,5. Und dennoch:

Dass man jetzt Traffic sparen kann, indem man die Karten runterläd ist super!

Definitiv, denn manchmal hat man einfach schlechten Empfang und wenig "Saft". Da kann es nicht schaden, sich ein wenig unabhängig zu machen vom Internet.

CU, Olaf