Laptops, Tablets, Convertibles 11.587 Themen, 53.779 Beiträge

News: Nächster Versuch

Erstes Chrombook von Samsung kostet 450 Euro

Michael Nickles / 34 Antworten / Baumansicht Nickles

Alle Experimente Apples Tablet-PC Marktführung zu brechen sind gescheitert. Inzwischen gibt es zwar (mit erheblicher Verzögerung) einige Android-basierte Modelle, die gegenüber einem Ipad 2 allerdings weder funktionell noch preislich einen nennenswerten Vorteil haben - wenn man mal davon absieht, dass es halt "Nicht-Apple"-Geräte sind.

Laut einem Bericht von , macht sich unter den Apple-Konkurrenten zunehmend Frust breit. Die Verkaufszahlen der Tablets mit ARM-CPU-Architektur und Android bleibt wohl deutlich hinter den Erwartungen zurück.

Als Gründe geben die Hersteller unter anderem an, dass Android wohl nicht stabil genug und der Prestigefaktor bei Apple einfach zu hoch ist. Drum hoffen sie jetzt wohl drauf, dass Intel und Microsoft helfen das Wunder zu vollbringen, Apple zu knacken.

Das meint konkret Warten auf das Gespann aus einer extrem stromsparsamen Intel-CPU für mobile Geräte, die weniger als 5 Watt frisst und dazu Windows 8 - Microsofts erstes Betriebssystem, dass wirklich auch für Tablet-PCs konzipiert wird und nicht nur ein "Not-Gefrickel" ist.

Während in der Android-Ecke also Ohnmacht angesagt ist, probiert Samsung es mit dem anderen Google-Dingsbums: Chrome OS. Im Juli 2009 kündigte Google an, mit Chrome OS ein eigenes Betriebssystem zu basteln, das vor allem für mobile Geräte gedacht ist.

Im Mai wurde klar, dass es bald soweit ist und die ersten Chromebooks kommen (siehe Leiten Chromebooks das Ende von Microsoft ein?). Von Anfang an hatte Google damit geworben, dass Chroms OS ein "Cloud-basiertes" Betriebssystem wird, Daten und Anwendungen also übers Internet abgewickelt werden und sich mobile Geräte mit Chrome OS dadurch sehr preisgünstig bauen lassen.

Jetzt liegt der erste Brocken Wahrheit mit dem ersten Chromebook auf dem Tisch, das von Samsung stammt. Ab Juli soll es das Chromebook Series 5 im Handel geben und der Spiegel hat das Ding bereits in die Finger gekriegt.

Die Eckdaten: als Rechenwerk ist eine Intel Atom Doppelkern-CPU mit 1,66 GHz drinnen, 2 GByte Arbeitsspeicher und eine 16 GByte "große" (mickrige) SSD. Das 12,1 Zoll Display hat eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixel und das Gerät wiegt rund 1.500 Gramm. Preis: 450 Euro.

Michael Nickles meint: Tonne auf, rein damit, fertig. Beim Preis von 450 Euro habe ich einfach keinen Bock irgendwas Tiefgehendes über das Ding zu berichten. Inzwischen gibt es "Netbooks" für wenig Kohle bis zum Absaufen und beim Samsung Chromebook sehe ich einfach keinerlei Kracher.

Okay - das Ding soll in rund 9 Sekunden booten - aber dafür bleche ich keine 450 Euro. Zudem zahlt man auch den Preis, dass dieses Dingsbumms eigentlich ausnahmslos bei bestehendem Internet nutzbar ist.

Und laut Bericht des Spiegel kann man nicht mal eine Bilddatei auf einen angesteckten USB-Stick speichern - Bilder lassen sich nur bei Googles Online-Bilderdienst Picasa speichern. Der Flop dieses Geräts ist vorprogrammiert.

bei Antwort benachrichtigen
cacare Michael Nickles

„Erstes Chrombook von Samsung kostet 450 Euro“

Optionen

Schade eigentlich, es scheint so als würden die Apple Erfolge weitergehen.
Ich habe seit einem Monat den Samsung galaxy Tab und bin sehr zufrieden, bis jetzt.

bei Antwort benachrichtigen
soppiy cacare

„Schade eigentlich, es scheint so als würden die Apple Erfolge weitergehen. Ich...“

Optionen

Chrome OS ist nicht anderes wie ein abgespecktes Linux als Zugang zum Cloud, denke das Ding wird eine Todgeburt.

Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.(http://www.z-mj.de)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 cacare

„Schade eigentlich, es scheint so als würden die Apple Erfolge weitergehen. Ich...“

Optionen
Ich habe seit einem Monat den Samsung galaxy Tab und bin sehr zufrieden, bis jetzt.

Sehr schön. Aber dann brauchen dich dieApple Erfolge doch nicht weiter zu stören ;-))

Mich stören sie schon, aber eher aus einem anderen Grund - weil Apple über all dem Schickimicki-Consumer-Gedöns seine ursprüngliche Kernkompetenz - Mac OS X und Mac Pro - zunehmend aus den Augen verliert. Aber das ist ein anderes Thema.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Maybe Michael Nickles

„Erstes Chrombook von Samsung kostet 450 Euro“

Optionen

Moin,

450 Euro? Sorry, die Kalkulation würde mich echt mal interessieren. Wenn ich das mit meinem Subnotebook vergleiche, inzwischen deutlich günstiger und in allen Bereichen deutlich mehr Leistung und Speicher.

Um in den Netbook Markt einzudringen, sollte man auch diese Preisspanne in Angriff nehmen, und das geht bei 250-300 Euro los. Die 16GByte SSD sind ein nettes Feature, wenn ich aber in ein 300 Euro Netbook eine 60 GB SSD einbaue, habe ich wesentlich mehr, fürs gleiche Geld.

Rein "Cloud-basiert" ist definitiv noch zu früh, wie ich finde, dafür ist diese ganze Technologie noch nicht ausgereift und stabil genug. Wie schaut es überhaupt mit der Anbindung aus.

WLAN?
UMTS?
evtl. schon LTE?

Gruß
Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
elvis2 Michael Nickles

„Erstes Chrombook von Samsung kostet 450 Euro“

Optionen

Bei den Dingern, wie heissen die noch? ähm, ach ja Tablet PCs, ist es nicht möglich zum Beispiel Videochat zu machen. Ist wohl noch nict ausgereift. Bei Windows Tabs wird das wohl gehen. Daher habe ich mein Dings Tablet, na wie hie0ß das Betriebssystem, ja Android, wieder verkauft. Und das Tippen war auch Nervig. Und wenn kein w-Lan war dann war das Thethering auch Problematisch, Verbindungsabrüche. Habe jetzt ein Netbook und bin voll zufrieden. Die Tastatur weiß man dann zu schätzen.

bei Antwort benachrichtigen
soppiy elvis2

„Bei den Dingern, wie heissen die noch? ähm, ach ja Tablet PCs, ist es nicht...“

Optionen

Richtig bin auch lieber mit einem Netbook unterwegs als mit so einen flachen Ding.
Ich finde ein Netbook um einiges praktischer als diese flachen Statusmodelle. Ich ziehe eine Tastatur einem beschmierten Touchscreen in jedem Fall vor und ich kann das Gerät auch mal Offline nutzen.

Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.(http://www.z-mj.de)
bei Antwort benachrichtigen
Loopi© soppiy

„Richtig bin auch lieber mit einem Netbook unterwegs als mit so einen flachen...“

Optionen
Ich ziehe eine Tastatur einem beschmierten Touchscreen in jedem Fall vor und ich kann das Gerät auch mal Offline nutzen.

Ein iPad kann man nicht offline nutzen?
Aha, war mir neu.
bei Antwort benachrichtigen
elvis2 Loopi©

„ Ein iPad kann man nicht offline nutzen? Aha, war mir neu.“

Optionen

Scön für das Ipad. Kann man mit dem überteuertem Ding den Videochat machen? Mit MSN Messenger oder Skype?

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 elvis2

„Scön für das Ipad. Kann man mit dem überteuertem Ding den Videochat machen?...“

Optionen

Warum findest du das iPad überteuert? Wie man in der Überschrift schon lesen kann, ist die Konkurrenz auch nicht günstiger.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
soppiy Loopi©

„ Ein iPad kann man nicht offline nutzen? Aha, war mir neu.“

Optionen

Mag ja sein das es Offline geht, aber ich benutze mein Netbook zu arbeiten und nicht zum Posen vor Leuten um zu zeigen wie "cool" ich doch bin.

Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.(http://www.z-mj.de)
bei Antwort benachrichtigen
Maybe elvis2

„Bei den Dingern, wie heissen die noch? ähm, ach ja Tablet PCs, ist es nicht...“

Optionen
Die Tastatur weiß man dann zu schätzen.

Das sehe ich genauso. Für die gelegentliche Nutzung unterwegs sind Tablets durchaus praktisch, aber z.B. ein langes Anschreiben, oder eine größere Tabelle zu bearbeiten, finde ich sie, ohne externe Tastatur, ungeeignet. Das trifft aber genauso auf AIO mit Touchscreens zu. Ein Convertible ist da eine gute Lösung, wie ich finde, z.B.

http://www.heise.de/mobil/meldung/Robustes-Convertible-Notebook-mit-zwei-Akku-Schaechten-946645.html

Mir geht es aber auch bei meinem Smartphone so, dass meine Finger dafür wohl ungeeignet sind. Mir fehlt das mechanische Feedback einer Tastatur.

Gruß
Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
elvis2 Maybe

„ Das sehe ich genauso. Für die gelegentliche Nutzung unterwegs sind Tablets...“

Optionen

Bei Android 2.2 war zum Beispiel das Umschalten von Buchstaben zu zahlen und zurrück beschissen. Und es kam manchmal vor das man ausversehen am Bildschirm streicht und des Gerät reagiert darauf und dann muss man das wieder Rückgängig machen. Auf Dauer und zu intensiveren Arbeiten/Schreiben ist so ein Tablet meiner Meinung nach nicht geeignet.
Daher Denke ich das nach der ersten Euphorie der Markt nicht mehr gut laufen wird.
Euphorie ist bestimmt falsch geschrieben, aber egal jetzt.

bei Antwort benachrichtigen
Maybe elvis2

„Bei Android 2.2 war zum Beispiel das Umschalten von Buchstaben zu zahlen und...“

Optionen
Euphorie ist bestimmt falsch geschrieben, aber egal jetzt.

is richtig!

Als Ergänzung sind die Dinger durchaus praktisch zu nutzen, um z.B. mal eben Nachrichten zu schauen, RSS etc. Oder aber dem Außendienstler mal eben die neuen Auftragsinfos zu Übermitteln. Aber eben eher lesende Tätigkeiten, als wirklich produktiv.

Als "Must-Have-Item" und solange Apple am Ball bleibt, wird es wohl noch eine Weile so weitergehen, aber irgendwann ist jeder Trend vorbei und die erste Marktsättigung ist auch schon zu erkennen.

Für mich kommt nur ein Gerät in Frage, dass sich auch in heterogene Netzwerke einbinden lässt, ohne spezielle Apps und viel Trickserei. Und genau damit könnte MS punkten, wenn sie es denn machen. Wenn Windows 8 aber auch so ausgelegt ist, wie es momentan bei Windows Phone 7 ist, dann bleiben die Dinger eigentlich nur Spielzeuge, die man als Abgeordneter, auf Kosten des Steuerzahlers, gestellt bekommt.......!

Gruß
Maybe
"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Erstes Chrombook von Samsung kostet 450 Euro“

Optionen

450 € für eine Kiste die nichts anderes kann als einen Webbrowser laufen zu lassen....
Ich lach mich tot. :-))))

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
kongking mi~we

„450 € für eine Kiste die nichts anderes kann als einen Webbrowser laufen zu...“

Optionen

Traurig, es wird kaufende Deppen geben.

Gruß - Kongking

Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert aehnliches jeden Tag auf Twitter. Moechten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
Vagabund Michael Nickles

„Erstes Chrombook von Samsung kostet 450 Euro“

Optionen

Ich habe das mal geliked ;-)

Tonne auf, rein damit, fertig.
Man erwähne, dass fast alle Features die angekündigt wurden fehlen. Außerdem reichen 16GB SSD doch wenn man sein Hab und Gut in Googles hochsicherere, anonyme Cloud legt ;-)

bei Antwort benachrichtigen
Alekom Vagabund

„Ich habe das mal geliked - Man erwähne, dass fast alle Features die...“

Optionen

ich frag mich wer die leute sind die solche produkte entwickeln?

hauptschüler?

sorry, ich dachte immer produktentwickler wissen was die leute wollen*gg*

naja wers kaufen mag ...

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
kongking Vagabund

„Ich habe das mal geliked - Man erwähne, dass fast alle Features die...“

Optionen
Ich habe das mal geliked ;-)

Like you nach wie vor. Hoffe you like me ohne Button ;-)

Gruß - Kongking
Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert aehnliches jeden Tag auf Twitter. Moechten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Erstes Chrombook von Samsung kostet 450 Euro“

Optionen
Tonne auf, rein damit, fertig. keinesfalls - man sollte4 die tonen noch shcließen . sonst zerpflücken krähen den müll und es wird grausam stinken.

-nebenbei - warum sollte man eine derartige CPU und SSD in ein scheiß klotz reinkleben, dass eh nur ein browser laufen kann?
da bietet es sich doch gerade an, eine mikrige cpu und 120mb rom zum booten reinzudrücken, um das ganze unter 200€ anbieten zu können. was soll man bei inem reinen cloud-rechner mit 16GB speicher?

ah so - chrome braucht so viel elsiteung? nah dann hätten die das system auf Opera aufbauen sollen :P
bei Antwort benachrichtigen
soppiy reader

„ keinesfalls - man sollte4 die tonen noch shcließen . sonst zerpflücken...“

Optionen

Von Preis/Leistungsverhältnis kan man bei diesem Elektroschrott ja auch nicht sprechen. Da kann ich mir für knappe 250€ ein Netbook was wesentlich mehr zu bieten hat oder für noch weniger ein internetfähiges Handy und komme besser damit weg.

Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.(http://www.z-mj.de)
bei Antwort benachrichtigen
MetaIIica soppiy

„Von Preis/Leistungsverhältnis kan man bei diesem Elektroschrott ja auch nicht...“

Optionen

ich würde ein Netbook einem Ipad oder anderem Tablet-PCs genauso vorziehen weil da habe ich alles was ich benötige und dort funktioniert auch Videochat und alle anderen wichtigen Anwendungen zuverlässig

ich hab ein Asus EEE-PC und es hat mir schon in vielen Situationen geholfen.
Klar ich bin auch ein Apple-Fan und besitze ein Iphone von dem ich begeistert bin... Und das einzige was mich aber stört ist dieser nervige Film der nach ner Weile anfällt wenn man dies eine Weile nutzt

Von Android oder CHrome-Geräten kann ich und will ich nichts sagen weil ich diese Dinger noch nicht richtig in der Hand hatte und ich urteile nicht über was, wo ich nicht kenne.

Hier urteilen auch viele über Dinge wo sie höchstenfalls in der Werbung oder durch Berichterstattungen gesehen haben. ABer genutzt haben es die wenigsten.

wir leben in einer Demokratie und haben das Recht auf freie Meinungsäußerung, also halt's Maul!
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 MetaIIica

„ich würde ein Netbook einem Ipad oder anderem Tablet-PCs genauso vorziehen weil...“

Optionen
Und das einzige was mich aber stört ist dieser nervige Film der nach ner Weile anfällt wenn man dies eine Weile nutzt

Was ist denn das für ein Film? Und nach wie langer Nutzung wird der gezeigt? Davon habe ich noch nie gehört.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
MetaIIica Olaf19

„ Was ist denn das für ein Film? Und nach wie langer Nutzung wird der gezeigt?...“

Optionen

ich meine den durch Schweiß oder Fingerabdrücke verursachten Film...

wir leben in einer Demokratie und haben das Recht auf freie Meinungsäußerung, also halt's Maul!
bei Antwort benachrichtigen
soppiy MetaIIica

„ich meine den durch Schweiß oder Fingerabdrücke verursachten Film... “

Optionen

Das haben Touchscreen so an sich, das sie ständig befingert werden, klarer Nachteil dieser Technologie oder immer mit Handschuhen bedienen.

Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.(http://www.z-mj.de)
bei Antwort benachrichtigen
MetaIIica soppiy

„Das haben Touchscreen so an sich, das sie ständig befingert werden, klarer...“

Optionen

wenn du es schaffst ein Iphone mit dem handschuh zu bedienen dann geb ich einen aus :D

wir leben in einer Demokratie und haben das Recht auf freie Meinungsäußerung, also halt's Maul!
bei Antwort benachrichtigen
soppiy MetaIIica

„wenn du es schaffst ein Iphone mit dem handschuh zu bedienen dann geb ich einen...“

Optionen

Na beim Iphone wohl ein Ding der Unmöglichkeit, oder man hat Spielzeugfinger. Dachte da eher an's Ipad.

Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.(http://www.z-mj.de)
bei Antwort benachrichtigen
MetaIIica soppiy

„Na beim Iphone wohl ein Ding der Unmöglichkeit, oder man hat Spielzeugfinger....“

Optionen

Ja und ein Ipad nutzt eine andere Technologie??

wir leben in einer Demokratie und haben das Recht auf freie Meinungsäußerung, also halt's Maul!
bei Antwort benachrichtigen
soppiy MetaIIica

„Ja und ein Ipad nutzt eine andere Technologie??“

Optionen

Ne, aber durch den größern Bildschirm besser zu bedienen. Ich meinte mit Handschuhen ja auch nicht die dicken Dinger aus Leder, es gibt ganz dünne Dinger aus Stoff damit müßte es gehen.

Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.(http://www.z-mj.de)
bei Antwort benachrichtigen
Maybe MetaIIica

„Ja und ein Ipad nutzt eine andere Technologie??“

Optionen

Das dürfte auf alle Geräte mit einem kapazitiven Touchscreen zutreffen. Auch ein Grund, bei meinem Omnia zu bleiben, mit resitivem Touchscreen. Nachteil, deutlich lahmer.

http://de.wikipedia.org/wiki/Touchscreen#Kapazitive_Touchscreens

Gruß
Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
soppiy Maybe

„Das dürfte auf alle Geräte mit einem kapazitiven Touchscreen zutreffen. Auch...“

Optionen

Na, dann muß man halt mit dem "Film" leben wenn man so ein Ding besitzen will.

Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.(http://www.z-mj.de)
bei Antwort benachrichtigen
Maybe MetaIIica

„wenn du es schaffst ein Iphone mit dem handschuh zu bedienen dann geb ich einen...“

Optionen
wenn du es schaffst ein Iphone mit dem handschuh zu bedienen dann geb ich einen aus :D

Zählt das generell, oder ist das Angebot schon zurückgezogen? ;)

Im Ernst, durch Zufall gefunden:
http://www.amazon.de/mumbi-Touchscreen-Handschuhe-Gr%C3%B6sse-Navigationsger%C3%A4t/dp/B004D3L87O/ref=sr_1_17?ie=UTF8&qid=1310130150&sr=8-17

Gruß
Maybe
"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
Maybe soppiy

„Das haben Touchscreen so an sich, das sie ständig befingert werden, klarer...“

Optionen

Sowas lasse ich mir da schon eher gefallen:
http://www.focus.de/digital/computer/netbook/acer-iconia-tab-w500-tablet-computer-mit-stecktastatur_aid_623406.html

Klar, per Bluetooth, oder USB geht das auch mit anderen Tablets, aber die Kombi finde ich gut. Ein richtiges Convertible ist sicherlich noch besser, aber auch schwerer, für unterwegs.

Gruß
Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
soppiy Maybe

„Sowas lasse ich mir da schon eher gefallen:...“

Optionen

Ja das wäre eine Alternative zum reinen Ipad, nur Windows 7 ist beim Touchscreen nicht die optimale Lösung, würde da mehr zum Android-System tendieren.

Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.(http://www.z-mj.de)
bei Antwort benachrichtigen
soppiy MetaIIica

„ich würde ein Netbook einem Ipad oder anderem Tablet-PCs genauso vorziehen weil...“

Optionen

Arbeite auch mit einem Asus und bin hochzufrieden damit, möchte mit nichtsanderen tauschen. Da kann ich meine tägliche Zeitung lesen ohne eine blöde App kaufen zu müssen, bekomme mein Zeitung nämlich gratis aus dem Netz.

Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.(http://www.z-mj.de)
bei Antwort benachrichtigen