Viren, Spyware, Datenschutz 11.014 Themen, 90.997 Beiträge

News: Neue Optik, alte Masche

Erpresser-Trojaner mit angeblicher BKA-Meldung ist wieder da

Michael Nickles / 47 Antworten / Baumansicht Nickles

Der verhasste Erpresser-Trojaner ist wieder da. Laut Meldung des Bundeskriminalamts arbeitet die Schad-Software nach dem bekannten Prinzip. Nach der Infizierung erscheint ein Sperrbildschirm und der Rechner kann nicht mehr genutzt werden, auch nach einem Neustart erscheint sofort wieder die Sperrmeldung:

 

Neue Optik, altes Geleier. Auch diesmal täuscht der Trojaner vor, die Sperrung des Rechners sei durch das Bundeskriminalamt erfolgt, weil angeblich "unbefugte Netzaktivitäten" entdeckt wurden. Selbstverständlich ist das Bundeskriminalamt nicht der Urheber dieser Meldung. (Foto: Bundeskriminalamt)

Typisch für Erpressungs-Software (Ransomware): für die Entsperrung des Rechners werden  100 Euro gefordert, damit der Rechner angeblich wieder zugänglich gemacht wird. Das Bundeskriminalamt rät dazu, den geforderten Betrag auf keinen Fall zu zahlen.

Es ist davon auszugehen, dass der Rechner auch nach einer Zahlung nicht entsperrt wird. Und wenn, dann beleibt er höchstwahrscheinlich weiterhin infiziert und es kann irgendwann alles Mögliche passieren. Auch soll man sich nicht von dem Text einschüchtern lassen, dass die Wiedergabe von pornografischen Inhalten mit Minderjährigen festgestellt worden sei.

Um die Einschüchterung zu verstärken, werden auf der Meldungsseite auch entsprechende pornografische Bilder eingeblendet - die sind im obigen Bildschirmfoto des Bundeskriminalamts eingeschwärzt.

Wer sich die neue Variante des Trojaners einfängt, ist laut Bundeskriminalamt Opfer einer digitalen Erpressung, einer Straftat geworden. Und läuft dabei auch auf Gefahr, selbst ein Straftäter zu werden!

Das Bundeskriminalamt weist in seiner Pressemitteilung darauf hin, dass die Sicherung der enthaltenen jugendpornografischen Abbildung eine Straftat darstellt: Besitzverschaffung beziehungsweise strafbarer Besitz von Jugendpornografie.

Tipp: Wie man einen gesperrten Rechner mit Bordmitteln zumindest wieder frei kriegt, habe ich hier beschrieben: Bundespolizei-Trojaner schnell entfernen

Michael Nickles meint:

Also: da hat eine arme Sau ohne technische Ahnung plötzlich diese Erpressermeldung mit "jugendpornografischen" Bildern auf dem Schirm. Speichern wird sie die Bilder kaum können - weil der Rechner blockiert ist. Ein Foto vom Bildschirm knipsen (zwecks Beweisaufnahme), ist auch verboten.

Braucht es auch nicht, weil sie auf dem Rechner bereits drauf sind - auch beim nächsten Einschalten wieder erscheinen. Der Rechner ist zu einem "Datenträger" mit verbotener Pornografie geworden.

Konkret bleibt also eigentlich nur, den Rechner schnellstmöglich zu zertrümmern, zu verbrennen oder sonst wie zu killen, damit man nicht zum Straftäter wird. Irgendwie ist das ziemlich idiotisch.
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 Michael Nickles

„Erpresser-Trojaner mit angeblicher BKA-Meldung ist wieder da“

Optionen
: Wie man einen gesperrten Rechner mit Bordmitteln zumindest wieder frei kriegt,

Und was bringt das dem Opfer? Warum musst du immer wieder solchen Kram schreiben? Wenn es darum geht, Daten zu retten, macht man das über ein Linux-Live-System und nicht über das möglicherweise mehrfach infizierte und bereits nachweislich kompromittierte System. Also ist dieses "Entsperren" völlig unnötig und sogar gefährlich, wenn externe Medien angeschlossen werden.

Konkret bleibt also eigentlich nur, den Rechner schnellstmöglich zu zertrümmern, zu verbrennen oder sonst wie zu killen, damit man nicht zum Straftäter wird. Irgendwie ist das ziemlich idiotisch.

Das ist sinnfreie, resignierende Polemik ohne jeden Nutzwert für Betroffene.

Wie man seinen Rechner von Viren befreit

Diese Malware konnte sich installieren, weil die Browser-Plugins wie Java, Flash oder Adobe Reader veraltet bzw. unsicher sind. Dadurch gelingt eine Drive-by-Infektion .
Weder ein Benutzerkontenwechsel noch Systemwiederherstellung oder Abgesicherter Modus samt Herumpfriemeln in der Registry sind als Gegenmaßnahme gute Ideen.

Das System ist komplett neu aufzusetzen, da mit Parallel- und Folge-Infektionen über dieselbe Sicherheitslücke zu rechnen ist.


Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles IRON67

„Und was bringt das dem Opfer Warum musst du immer wieder ...“

Optionen

Hallo Iron,

Es war mir klar, dass das jetzt wieder kommt. Ich habe es Dir neulich schon mal lange und ausführlich erklärt und ich bin zu faul dazu, das jetzt wieder zu suchen (vielleicht findet es jemand und postet den Link hier). Natürlich ist ein Linux Live System die beste Lösung. Aber es gibt auch Menschen, die nicht in der Lage sind, so ein Linux Live System zu bedienen - oder sie haben nicht mal eins und kriegen auf die schnelle keins bei. Kapier also endlich, dass meine Lösung eine Notlösung ist. An einer weiteren Diskussion mit Dir habe ich kein Interessse.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
IRON67 Michael Nickles

„Hallo Iron, Es war mir klar, dass das jetzt wieder kommt. ...“

Optionen
Kapier also endlich, dass meine Lösung eine Notlösung ist.

Nein, es ist keine Notlösung. Es ist gar keine Lösung, weil das Problem nicht behoben wird (sondern sich ggf. auf weitere PCs im Haushalt ausweitet) und weil auch an den Ursachen für das Problem nicht gearbeitet wird, was weitere Probleme dieser Art in Zukunft vermeidbar machen würde.

An einer weiteren Diskussion mit Dir habe ich kein Interessse.

Das macht nichts.

BTW: ...und unabhängig von dieser Diskussion hier: Lies und beantworte mal deine PNs
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Michael Nickles

„Hallo Iron, Es war mir klar, dass das jetzt wieder kommt. ...“

Optionen

Hallo Michael,
da kannst Du genauso an eine Betonwand reden, Iron hat sein vorgefrtigte Meinung, da weicht der keinen Milimeter ab.
Auf gut deutsch es ist sinnlos mit Ihm darüber eine Diskussion anzufangen.

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher IRON67

„Und was bringt das dem Opfer Warum musst du immer wieder ...“

Optionen
Das System ist komplett neu aufzusetzen, da mit Parallel- und Folge-Infektionen über dieselbe Sicherheitslücke zu rechnen ist.

Vielleicht liest Du rein spaßeshalber nochmal den Link vom Mike.

Falls nicht, ich zitiere hier die entscheidenen Stellen:

"Der richtige Rat bei derlei Fällen lautet typischerweise das System platt machen, Windows neu installieren. Dieser Rat IST richtig, aber in der Praxis für "Normalanwender" oft nicht sofort umsetzbar. Wie kriegt man das Ding also auf die Schnelle weg?"

Muß das nochmal übersetzt werden?

"Natürlich ist ein auf diese Weise "gerettetes" System nicht unbedingt sauber. Man weiß nie, was ein Trojaner angestellt hat, wo er überall drinnen hockt. Der einzige sichere Weg ist deshalb eine Neuinstallation des Betriebsystems."


Also, was schreibt der Mike jetzt eigentlich, was Deinen Zorn erregt hat?

M.E. schreibt er ja genau das, was Du behauptest,. es sei der einzig gangbare Weg.


PS: Eine dumme Frage kann ich jetzt einfach nicht lassen:

Läuft der Trojaner auch unter Linux?  Zunge raus
Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 Systemcrasher

„Vielleicht liest Du rein spaßeshalber nochmal den Link vom ...“

Optionen
Muß das nochmal übersetzt werden?

Nein, aber kommentiert, weil nämlich in der Praxis für "Normalanwender" oft nicht sofort umsetzbar nicht stimmt. Es gibt tatsächlich Foren, in denen diese wirklich völlig ahnungslosen Normalanwender angeleitet werden, wo man es ihnen in aller Ruhe Schritt für Schritt erklärt. "Sofort" bedeutet idR. unüberlegte Hektik und Panik und daraus resultierende Fehler.

was Deinen Zorn erregt hat?

Nichts hat meinen Zorn erregt.
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
WVB-38 IRON67

„Und was bringt das dem Opfer Warum musst du immer wieder ...“

Optionen

@ IRON,

du bist wohl der "Hochwohlgeboren" , der unendlich Mittel zur Verfügung hat und alles was nicht mehr 100% funktioniert in die Tonne klappen kan um neues zu kaufen...
Ich zitiere: 
"konkret bleibt also eigentlich nur, den Rechner schnellstmöglich zu zertrümmern, zu vernichten oder sonst wie zu killen".
.. So, wie Deutschland nach (während) dem 2. Weltkrig zertrümmert wurde..
- Dass es damals die "Trümmerfrauen" gab, die das was wir heute leben, (die Demoktatie erst möglich gemacht haben) interessiet die nicht....Du bist wohl als "Perfektion in live", vom Himmel gefallen...
-

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 WVB-38

„@ IRON, du bist wohl der Hochwohlgeboren , der unendlich ...“

Optionen

Wir hatten schon vor dem 2ten Weltkrieg eine Demokratie!
Da ist erstmal 1848 ein gravirendes Datum, und dann 1919

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 WVB-38

„@ IRON, du bist wohl der Hochwohlgeboren , der unendlich ...“

Optionen

Aua, du bist ja sowas von unsachlich. Wohl beleidigt, weil du nicht die Antwort bekommen hast, die du lesen wolltest?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Erpresser-Trojaner mit angeblicher BKA-Meldung ist wieder da“

Optionen
Der Rechner ist zu einem "Datenträger" mit verbotener Pornografie geworden.
[Sarkasmus an] Der Rechner wurde also völlig zu Recht gesperrt! [Sarkasmus aus]
"....Gehen Sie zur nächsten Polizeidienststelle und erstatten Sie Anzeige.“, rät Kriminalhauptkommissar Witgar Neumaier, Experte für Internet-Kriminalität bei der Kripo Rosenheim.
http://www.rosenheim24.de/news/netzwelt/vorsicht-trojaner-bka-sicher-surfen-entfernen-netzwelt-rosenheim24-1529440.html
Wenn jetzt also jemand mit so einer versifften Kiste zur Polizei geht um Anzeige zu erstatten, dann...?
"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 mi~we

„Sarkasmus an Der Rechner wurde also völlig zu Recht ...“

Optionen
Wenn jetzt also jemand mit so einer versifften Kiste zur Polizei geht um Anzeige zu erstatten, dann...?

....kann er einem leid tun. Als ob die Polizei da auch nur den Hauch einer Chance hätte, irgendwas zu erreichen. Ganz zu schweigen davon, dass die Wichtigeres zu tun haben, als sich um infizierte PCs zu kümmern.

Es läuft wie immer und wie seit zwei Jahren: Die meisten jagen irgendwelche Tools drüber oder benutzen fatalerweise die Systemwiederherstellung oder lassen das von einem Bekannten machen, der auch kaum Ahnung hat oder von einem professionellen Pfuscher in seiner PC-Service-Werkstatt und wenn dann die Symptome nicht mehr zu sehen sind, sind alle glücklich - bis zum nächsten Desaster.
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
Conqueror IRON67

„....kann er einem leid tun. Als ob die Polizei da auch nur ...“

Optionen

Und Du glaubst wirklich daran, dass wenn Du den PC neu installiert hättest, dass dann alles in Butter ist.
Wer sagt Dir denn, dass es nicht bereits eine Drive by Infection Lücke in den neuesten Versionen vom Abobe Reader, Flash Player oder sonstiges gibt, welches bereits von den Jungs köstlich umgesetzt wird, weil die näher am Code sind, als es den Programmierern von Adobe, oder Oracle lieb ist.

bei Antwort benachrichtigen
IRON67 Conqueror

„Und Du glaubst wirklich daran, dass wenn Du den PC neu ...“

Optionen
Wer sagt Dir denn, dass es nicht bereits eine Drive by Infection Lücke in den neuesten Versionen vom Abobe Reader, Flash Player oder sonstiges gibt

Du meinst wohl eher, dass es nicht bereits ein 0-day-Exploit für aktuelle Pluginversionen gibt...

Niemand. Und niemand zwingt mich dazu, Adobe Reader zu installieren und Flashinhalte automatisch aus beliebigen Quellen und insb. als "eingebettete Objekte" innerhalb von IFRAMES laden zu lassen, wie es bei einer Drive-by-Infektion üblicherweise geschieht.

Man kann seinen Browser durchaus so konfigurieren, dass eine Drive-by-Infektion technisch unmöglich wird. Davon abgesehen stehen hier zwei Vorgehensweisen zur Diskussion, von denen eine hochgradig unzuverlässig ist und eine deutlich sicherer und plausibler. Es ist also müßig, darauf hinzuweisen oder anzudeuten, dass eine endgültige Sicherheit nicht erreicht werden kann. Aber man muss es den Kriminellen ja nicht extra leicht machen, nicht wahr?
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
Conqueror IRON67

„Du meinst wohl eher, dass es nicht bereits ein ...“

Optionen

Wer außer Dir kann den Browser so einstellen-----> Ein ALDI PC oder Laptop Besitzer wohl nicht.

Und niemand zwingt mich dazu, Adobe Reader zu installieren
Niemand, und die anderen Tools sind besser oder sicherer ?
Da die Rechnung meist als PDF versand werden, verwendest Du dann ein Tool welches die PDF in ein Word Dokument umwandelt ? 
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 Conqueror

„Wer außer Dir kann den Browser so einstellen----- Ein ALDI ...“

Optionen
Ein ALDI PC oder Laptop Besitzer wohl nicht.

Ist deiner von ALDI?

und die anderen Tools sind besser oder sicherer ?

Mit ihnen funktionieren nicht die Adobe Reader Exploits. Das ist doch schon mal was, da sie den "Exploit-Markt" dominieren.

Und wir wollen ja mal nicht vergessen, wie ein Exploit funktioniert. Überwiegend im Browser via Drive-by. Auf diesem Weg aber würde ich keine Rechnungen öffnen. Und dann gibts ja auch noch die Frage der Plausibilität der Rechnung. Und all das weißt du doch genau so gut wie ich, also warum fragst du das überhaupt?
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Conqueror

„Wer außer Dir kann den Browser so einstellen----- Ein ALDI ...“

Optionen
Wer außer Dir kann den Browser so einstellen

Ich!!!!  - Und verglichen mit Iron bin ich ein Dummie auf dem Gebiet. - Ach ja, mittlerweile meine ganze Famlilie, Freundes- und Bekanntenkreis. Meine bescheidene Meinung: Wer ein Werkzeug nutzt, sollte es kennen. Wer es nicht kennt, muss mit den Folgen leben oder sterben...

.... PDF versand werden, verwendest Du dann ein Tool welches die PDF in ein Word Dokument umwandelt ?

Unnötig. Es gibt alternative Reader!
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
R.R mi~we

„Sarkasmus an Der Rechner wurde also völlig zu Recht ...“

Optionen

Hi mi~we,

die Behörden sind nun mal "sehr" flexibel!

Einer hat sich Kinderpernos runtergeladen und die mit Internetadresse zur Polizei gebracht. Einige Tage später lag ein "netter" Brief der Staatsanwaltschaft im Briefkasten. Gegen den Zeugen haben die V... ein Verfahren eingeleitet.

MfG

"Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen." Aristoteles - griechischer Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Erpresser-Trojaner mit angeblicher BKA-Meldung ist wieder da“

Optionen

Das wird wieder gut, ich hol schon mal Popcorn und genieße die Show.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 torsten40

„Das wird wieder gut, ich hol schon mal Popcorn und genieße ...“

Optionen

Nimm die kleine Tüte. Ich habe nicht die Absicht, mich mit Mike darüber weiter zu streiten.

Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz torsten40

„Das wird wieder gut, ich hol schon mal Popcorn und genieße ...“

Optionen
und genieße die Show
Was kann man an den andauernden Wiederholungen eigentlich noch genießen? Ist doch schlimmer, als das deutsche Fernsehen, da gibt es auch ständig Wiederholungen, die niemand sehen will....

Gruß
K.-H. (not really amused)
„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher King-Heinz

„Was kann man an den andauernden Wiederholungen eigentlich ...“

Optionen
Was kann man an den andauernden Wiederholungen eigentlich noch genießen? Ist doch schlimmer, als das deutsche Fernsehen, da gibt es auch ständig Wiederholungen, die niemand sehen will....

Hier sind die wenigstens noch lustig und authentisch. :D
Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
aldebuedel Systemcrasher

„Hier sind die wenigstens noch lustig und authentisch. :D“

Optionen
Hier sind die wenigstens noch lustig und authentisch. :D

Nein. Ständige Wiederholungen und Termini wie "Otto Normaluser" langweilen mich schon.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 aldebuedel

„Nein. Ständige Wiederholungen und Termini wie Otto ...“

Optionen

Zwingt dich doch keiner, das hier zu lesen! Wenn's nervt, einfach mal offline gehen. Zunge raus

Ist leider meistens so, dass Wahrheiten die Menschen langweilen.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
aldebuedel winnigorny1

„Zwingt dich doch keiner, das hier zu lesen Wenn s nervt, ...“

Optionen

Ich hab dich auch vermisst.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 aldebuedel

„Ich hab dich auch vermisst.“

Optionen

Wie schön.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
aldebuedel winnigorny1

„Wie schön.....“

Optionen

... zu hören.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 aldebuedel

„... zu hören.“

Optionen

.... zu lesen! Zunge raus

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
aldebuedel winnigorny1

„.... zu lesen“

Optionen

Du hast gewonnen!

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 aldebuedel

„Du hast gewonnen“

Optionen

Wie immer! Cool

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
aldebuedel winnigorny1

„Wie immer“

Optionen

Gratuliere.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 aldebuedel

„Gratuliere.“

Optionen

Amen.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Erpresser-Trojaner mit angeblicher BKA-Meldung ist wieder da“

Optionen

Man kann die "bösen Bilder" mit einem Tesa oder Kreppband abkleben, dann Foto machen und anschließend das zeug killen. Aber wozu? Bei sowas grundsätzlich mit Formatierung der Festplatte anzufangen ist keine schlechte Idee. Live-LinuxCD rein, Daten sichern, Platte formatieren.

Schlimmer sind Trojaner die Daten in MyDocumetns verschlüsseln.

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher reader

„Man kann die bösen Bilder mit einem Tesa oder Kreppband ...“

Optionen
Live-LinuxCD rein, Daten sichern, Platte formatieren.

Das ist für Leute wie uns kein Problem.

Aber wie viele Otto-Normal-User haben grad mal eine Linux-Live-CD zur Hand?

Und falls zufällig doch (z.B. durch einen Zeitschriftenkauf "die 100 besten Tricks" u.ä.), heißt das noch lange nicht, daß Ottonormaluser überhaupt weiß, wo seine Daten liegen.

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 Systemcrasher

„Das ist für Leute wie uns kein Problem. Aber wie viele ...“

Optionen
Aber wie viele Otto-Normal-User haben grad mal eine Linux-Live-CD zur Hand?

Und woran liegt das? Daran, dass sie nicht wissen, was das ist und wozu das gut sein könnte. Aber sie haben einen Virenscanner zur Hand, weil sie zu wissen glauben, dass der ihnen hilft - weil es wieder und wieder behauptet wird. Und sie benutzen die Systemwiederherstellung, weil wieder und wieder behauptet wird, die Sache so wieder hinbiegen zu können.
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
nettermensch Systemcrasher

„Das ist für Leute wie uns kein Problem. Aber wie viele ...“

Optionen

Hallo zusammen,
das passt ja prima, ich bin so einer der nicht so die Ahnung hat. Und aus Scham noch nicht fragen wollte nun habe ich mich überwunden und frage Euch höflich
Habe hier schon öfters über Live-CD  Linux und Knoppix gelesen aber noch nicht raus gefunden wie die Anwendung funktioniert.

Habe eine Knoppix V7.0.4 DVD gebrannt und es ist eine ISO-Datei. Und ich habe ein USB SkanDisk Flash mit Knoppix drauf.

Mein Problem fängt dann gleich am Anfang an, USB angeschlossen, öffnen und es sind 2 Ordner da „boot“ und „Knoppix“ sind die Namen,  öffne sie dann  und weiß nicht weiter.

 

Bei der CD ist eine Anleitung dabei

 

Starten von KNOPPIX

Um von CD, DVD oder USB-Flashdisk zu starten, stellen Sie bitte im BIOS-Setup oder dem Boot-Auswahlmenü Ihres Rechners ein, dass dieser vom gewählten Medium bootet. Alles weitere geht (meistens) automatisch.

Was oder wie mache ich das mit dem Bios-Setup und wenn, muss man es danach wieder zurückstellen.

Kann man mir da auf die Sprünge helfen ich habe XP Serverpack 3  (  puh ich hab’s gewagt zu fragen wie peinlich)

Danke im voraus…………..nettermensch

Wenn man was will findet man einen Weg , wenn man was NICHTwill, findet man eine Ausrede
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 nettermensch

„Hallo zusammen, das passt ja prima, ich bin so einer der ...“

Optionen

Eine ausgezeichnete, umfassende bebilderte Anleitung für die Erstellung und den Umgang mit so einem Live-System (Xubuntu 12.04.2 (Precise Pangolin)) findest du im Forum von chip.de. Gucks dir mal an.

Wie du ins BIOS kommst, verrät dir neben der Bootanzeige beim Einschalten des PCs (z.B. Press <DEL> to ENTER CMOS SETUP o.ä.) das Handbuch deines Motherboards.

Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
nettermensch IRON67

„Eine ausgezeichnete, umfassende bebilderte Anleitung für ...“

Optionen

Danke IRON67,  werde ich so machen

Wenn man was will findet man einen Weg , wenn man was NICHTwill, findet man eine Ausrede
bei Antwort benachrichtigen
nettermensch IRON67

„Eine ausgezeichnete, umfassende bebilderte Anleitung für ...“

Optionen

hallo IRON67,
wollte  nur meldem, das alles geklappt hat

danke noch mal........nettermensch

Wenn man was will findet man einen Weg , wenn man was NICHTwill, findet man eine Ausrede
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 nettermensch

„hallo IRON67, wollte nur meldem, das alles geklappt hat ...“

Optionen

Prima, freut mich.

Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher nettermensch

„Hallo zusammen, das passt ja prima, ich bin so einer der ...“

Optionen
 puh ich hab’s gewagt zu fragen wie peinlich


Was ist daran peinlich?

Peinlich wäre es, Du hättest nicht gefragt.

Oder um es mit den guten alten Chinesen zu halten.

"Wer dumm fragt, ist ein Narr - Für fünf Minuten.
Wer gar nicht fragt, bleibt ein Narr fürs Leben."

Ist übrigens für mich so eine Art Mantra. :D

Abgesehen davon war Deine Frage alles andere als dumm.

Du hast Deine Frage so gestellt, daß Dir sofort erfolgreich geholfen werden konnte. Iron war mal wieder der Schnellste :D


Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
nettermensch Systemcrasher

„Was ist daran peinlich Peinlich wäre es, Du hättest nicht ...“

Optionen

Dank Euch fürs kümmern und den netten Worten

frohe Ostern........................nettermensch

Wenn man was will findet man einen Weg , wenn man was NICHTwill, findet man eine Ausrede
bei Antwort benachrichtigen
Nevergrey Michael Nickles

„Erpresser-Trojaner mit angeblicher BKA-Meldung ist wieder da“

Optionen

Ich bezweifle stark, daß irgendein Richter einen User wegen des Besitzes von ein paar Bildchen KiPo verurteilt, wenn das starke Indiz besteht, daß diese Bilder über einen Trojaner auf dem Rechner abgelegt wurden. Zumal, wenn sich dann halt auch nirgends Datenträger mit noch mehr KiPo finden und die Person auch bisher in dieser Richtung nicht strafrechtlich in Erscheinung trat. Etwas mehr gesunden Menschenverstand darfst Du der deutschen Justiz schon zugestehen.

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Nevergrey

„Ich bezweifle stark, daß irgendein Richter einen User wegen ...“

Optionen
Ich bezweifle stark, daß irgendein Richter einen User wegen des Besitzes von ein paar Bildchen KiPo verurteilt, wenn das starke Indiz besteht, daß diese Bilder über einen Trojaner auf dem Rechner abgelegt wurden.
Etwas mehr gesunden Menschenverstand darfst Du der deutschen Justiz schon zugestehen.

Aber erst den höheren Instanzen - wenn überhaupt.

Du glaubst gar nicht, was in der untersten Instanz da z.T. für einen Schwachsinn zusammengeurteilt wird. Nicht selten ohne die Möglichkeit einer höheren Instanz (wegen Geringfügigkeit). Ich könnte da ganze Nickles-dicke Bücher schreiben, z.T. sogar aus eigener Erfahrung.

Und Richter, die von der technischen Materie Null Ahnung haben, aber trotzdem Urteile fällen, gibt es ohnehin genug.

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
Nevergrey Systemcrasher

„Aber erst den höheren Instanzen - wenn überhaupt. Du ...“

Optionen

Da heißt es dann Beweissicherung. Trojanerfenster ploppt auf - mit Digitalkamera knipsen. Die entsprechenden Pornobildchen sind ja dann auch mit fotografiert. Da muß ein Richter dann nicht viel Ahnung von Computern haben - die Vorlage der Fotos aus der Kamera in Verbindung mit einem Ausdruck der  Infoseite des BKA (wo exakt dieses Trojanerfenster gezeigt wird) dürfte selbst merkbefreite Richter zumindest ins Grübeln bringen.

bei Antwort benachrichtigen
cbt81 Michael Nickles

„Erpresser-Trojaner mit angeblicher BKA-Meldung ist wieder da“

Optionen

Ein bekannter von mir hat den Trojaner auch letzte Woche gehabt. Trotzdem konnte er mit einem kleinen Trick seinen PC weiterhin benutzen. Er hat Windows über den Task-Manager gesagt, dass es herunterfahren soll. Als die Meldung kam, dass auf das Beenden von Prozessen gewartet wird, hat er einfach auf Abbrechen geklickt und landete auf seinem normalen Desktop. Bis zum nächsten Neustart konnte er mit dem PC ganz normal arbeiten. 

Komisch fand ich nur, dass er mir gesagt hat, dass er nichts davon gewusst hätte, sich was eingefangen zu haben. Er hat sich nur darüber gewundert, dass der PC total langsam gewesen ist und woher der Begrüßungsbildschirm mit dem BKA-Trojaner käme, konnte er mir auch nicht sagen. Jedenfalls habe ich die Kiste komplett neu installiert und jetzt freut er sich, dass der PC auf einmal so schnell ist.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles cbt81

„Ein bekannter von mir hat den Trojaner auch letzte Woche ...“

Optionen

Ich habe mir das Ding vor ca einem Jahr auch mal geholt. Es war schlagartig da, ich wüsste nicht, dass ich auf einer besonderen Webseite gewesen bin. Viren-/Malware-Scanner haben auch nicht davor geschützt. Ich befürchte, dass man gegen Trojaner einfach keinerlei Chance hat. Diese Dinger können sich zig "Jahre" im System und auf Datenträgern verstecken, bis sie irgendwann aktiv werden.

bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Michael Nickles

„Erpresser-Trojaner mit angeblicher BKA-Meldung ist wieder da“

Optionen
Es ist davon auszugehen, dass der Rechner auch nach einer Zahlung nicht entsperrt wird.
Wären die ja auch blöde, dann hätte man ja den asynchronen Schlüssel.......
Nein, ich kann mir nicht auch nur einen einzigen Fall vorstellen bei dem ein PC entaperrt worden wäre. 
bei Antwort benachrichtigen