Viren, Spyware, Datenschutz 11.021 Themen, 91.073 Beiträge

News: Sprengstoff auch für Laien

Enthüllt: die zehn größten Gefahren im Internet

Michael Nickles / 96 Antworten / Baumansicht Nickles

Der Bitkom stellt fest, dass "Cybergangster immer raffinierter agieren" und hat die zehn größten Gefahren aufgelistet, die aktuell im Internet lauern. Ermittelt wurde die Liste anhand eines Berichts der European Network and Information Security Agency.

Platz 1 nehmen "Drive-by-Downloads" ein. Das sind schädliche Programme, die man sich beim Besuch einer manipulierten Webseite einfangen kann. Auf Platz 2 finden sich Trojaner und "Würmer". Platz 3 sind Attacken auf Datenbanken und Webseiten - also eine "indirekte" Gefahr für Internetnutzer.

Eine besonders böse Sache sind die Viren-Baukästen (Platz 4). Damit kann quasi jeder Trottel individuelle schädliche Software zusammenklicken, ohne selbst einen blassen Dunst von Programmierung haben zu müssen.

Hier die weiteren Gefahren auf einen Blick als Diagramm:

 
(Foto: Bitkom)

Bei den meisten Bedrohungen gibt es eine zunehmende Tendenz, nur "Spam" (unerwünschte Werbe-Mail) soll rückläufig sein.

Michael Nickles meint:

Die Qualität des Berichts ist diskussionswürdig. Dazu gilt erstmal zu wissen, dass beim Bericht mit der Überschrift "Gefahren" auch "Verbrechen" gemeint sind. "Spam" beispielsweise ist halt keine wirkliche Gefahr, sondern ganz einfach nur ärgerlich. Dass es hier einen Abwärtstrend geben soll, ist mir leider noch nicht aufgefallen.

Mit Datenverluste (Platz 8) ist unter anderem auch Datenklau gemeint. Also, dass Hacker beispielsweise Webseiten knacken und dort persönliche Daten und Kreditkartendaten von Kunden klauen und missbrauchen.

Die größte Internetgefahr wurde meines Erachtens in der Liste allerdings vergessen: der - pardon - "Trottel" vor dem Bildschirm. Es gibt einfach immer total ahnungslose Menschen, die im Internet rumsurfen oder Email machen.

Und wenn in einer Email ein Anhang namens "kostenlos.jpg.exe" kommt, dann wird halt draufgedrückt. Und wenn es dann kracht? Egal. Dann wird es der liebe Bekannte, der sich mit Computern auskennt, bestimmt schon irgendwie richten.

bei Antwort benachrichtigen
IRON67 Michael Nickles

„Enthüllt: die zehn größten Gefahren im Internet“

Optionen
Platz 1 nehmen "Drive-by-Downloads" ein. Das sind schädliche Programme, die man sich beim Besuch einer manipulierten Webseite einfangen kann. Auf Platz 2 finden sich Trojaner und "Würmer".

Lustigerweise läuft das aufs Selbe hinaus bzw. eine Trennung dieser beiden Dinge ist witzlos. Drive-by-Downloads beschreibt ja lediglich den Infektionsweg.

Mithilfe einer solchen Drive-by-Infektion werden aber Trojaner und Würmer, Rootkits, Rogue- und Scareware installiert und Botnetze etabliert sowie Spam von den infizierten PCs aus verschickt.

Datenverluste auf Platz 8 hängen unmittelbar mit Rogue- und Scareware wie dem Verschlüsselungstrojaner zusammen und natürlich mit planlosem Löschen durch die Malwareopfer, die mal wieder kein Backup hatten.

Mit Datenverluste (Platz 8) ist unter anderem auch Datenklau gemeint. Also, dass Hacker beispielsweise Webseiten knacken und dort persönliche Daten und Kreditkartendaten von Kunden klauen und missbrauchen.

Das wiederum hängt unmittelbar mit Phishing auf Platz 7 zusammen und natürlich ebenso mit Platz 2 und 5.

Mein Fazit: Diese Liste ist wertlos.
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Enthüllt: die zehn größten Gefahren im Internet“

Optionen

Zumindest eines kann man an dieser Studie bejahen:
„Die Cybergangster agieren immer raffinierter“
Für jemanden mit genügend krimineller Energie ist das Internet (leider) die reinste Goldgrube. Es wird in Zukunft wohl eher schlimmer als besser werden.

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Enthüllt: die zehn größten Gefahren im Internet“

Optionen

Dazu passt noch prima diese Meldung:
"Jeder Zweite war bereits Opfer von Netzkriminalität"
http://heise.de/-1796735

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 Michael Nickles

„Enthüllt: die zehn größten Gefahren im Internet“

Optionen
„Die Cybergangster agieren immer raffinierter“

Der Witz ist, dass es gar keine "Cybergangster" gibt. Die kriminellen Banden, mit denen man es zu tun hat, leben ja nicht in der "Matrix". Die Worthülse "Cybergangster" ist doch eigentlich nur geschaffen worden, um den Politikern und der Wirtschaft ein Argument für mehr Netzkontrolle zu liefern.
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
cacare Michael Nickles

„Enthüllt: die zehn größten Gefahren im Internet“

Optionen

Der ist gut-

Der liebe Bekannte wird es schon irgendwie richten...

Hört sich zwar lustig an, ist aber Tatsache.

Ist mir auch schon, meine Freundin ist so ein Fall...

bei Antwort benachrichtigen
Maybe cacare

„Der ist gut- Der liebe Bekannte wird es schon irgendwie ...“

Optionen
Der ist gut- Der liebe Bekannte wird es schon irgendwie richten... Hört sich zwar lustig an, ist aber Tatsache. Ist mir auch schon, meine Freundin ist so ein Fall...
Ja, der gute alte Bekannte, der sich auskennt. Wenn er sich denn wirklich auskennt, ist es eigentlich kein Problem. Nur, dann braucht man ihn eigentlich nicht, weil es auf eine Neuinstallation oder Recovery zurückläuft, die man auch selber vornehmen kann, mit geringen notwendigen Kenntnissen.

Es kann durchaus Sinn machen, ein System wieder lauffähig zu machen, um z.B. noch Daten sichern zu können. Das ist aber immer nur eine Übergangslösung.

Jobtechnisch sind Image-Sicherungen leider kontraproduktiv. Warum den Service-Techniker noch rufen, wenn man einfach das wöchentliche Backup zurückspielen kann und damit wahrscheinlich auch noch besser fährt?

Gruß
Maybe
"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Maybe

„Ja, der gute alte Bekannte, der sich auskennt. Wenn er sich ...“

Optionen
weil es auf eine Neuinstallation oder Recovery zurückläuft, die man auch selber vornehmen kann, mit geringen notwendigen Kenntnissen.

Es gibt aber noch sehr viele Nutzer, die nicht mal über diese geringen Kenntnisse verfügen!

Und dakommt der gute Bekannte dann doch ganz gelegen... :-)

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Maybe

Nachtrag zu: „Ja, der gute alte Bekannte, der sich auskennt. Wenn er sich ...“

Optionen

Ah, ich seh schon, Du hast auch so ein Shirt :-)?


Im Ernst, ist es nicht nervig, wenn man eben dieser "Bekannte" ist?

Gruß
Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Maybe

„Ah, ich seh schon, Du hast auch so ein Shirt :-)? Im Ernst, ...“

Optionen

Nein, so ein Shirt habe ich noch nicht. Muss ich mir mal besorgen.

Ist ja sehr hübsch!

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
cacare

Nachtrag zu: „Der ist gut- Der liebe Bekannte wird es schon irgendwie ...“

Optionen

Stimmt auch wieder-

Gruss c.

bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva Michael Nickles

„Enthüllt: die zehn größten Gefahren im Internet“

Optionen

Hi Mike,

Und wenn in einer Email ein Anhang namens "kostenlos.jpg.exe" kommt, dann wird halt draufgedrückt. Und wenn es dann kracht? Egal. Dann wird es der liebe Bekannte, der sich mit Computern auskennt, bestimmt schon irgendwie richten.
aber dabei wird oft vergessen das immer mehr ältere Menschen einen PC (aufgezwungen) bekommen und nach Install usw. , nie echte Hilfe beseite steht! Kann man nicht TV über Antenne gleich stellen, da wurde die Antenne gerichtet und der TV bekam das Signal und es lief.
Klar gibt es auch jüngere leichtsinnige Leute, doch ich denke einfach das es die "Ältere Generation" ist die einfach so einen PC aufs Auge gedrückt bekommen!
Aber ich glaube das ich mit dieser Meinung wohl nicht so im Trend liege.

Schönen Gruß
Manfred
Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Ma_neva

„Hi Mike, aber dabei wird oft vergessen das immer mehr ...“

Optionen
dabei wird oft vergessen das immer mehr ältere Menschen einen PC (aufgezwungen) bekommen

Wer bekommt denn einen PC "aufgezwungen"?

Natürlich weiß ich selbst, dass gerade Leute aus den reiferen Jahrgängen noch anfangen, sich mit dem PC zu beschäftigen. Und das ist ja auch völlig OK.

Aber "aufgezwungen"? Wer im fortgeschrittenen Alter nicht souverän über sich und seine Interessen bestimmen kann und sich sowas aufzwingen lässt, ist selber Schuld. Ein klares "Nein" an die Adresse der potentiellen Missionare sollte reichen, um das Thema abzuhaken.

Aber ich glaube das ich mit dieser Meinung wohl nicht so im Trend liege.

Das glaube ich auch. Vor allem macht sich aber bei mir die Befürchtung breit, dass Du dieses "aufzwingen" eines PCs aus eigenem Erleben kennst, dass es Dir möglicherweise selbst so gegangen ist?

Ich habe vor 20 Jahren versucht, meinen Vater an die Thematik heranzuführen. Er hat das damals abgelehnt und für mich war die Sache damit erledigt. Ich habe später noch öfter den Eindruck gehabt, dass ein PC und ein Internet-Zugang für ihn sicher ganz nützlich gewesen wäre. Aber als permanente Nervensäge wollte ich dann doch nicht auftreten!

Gruß, mawe2
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva mawe2

„Wer bekommt denn einen PC "aufgezwungen"? Natürlich weiß ...“

Optionen

Hi,

Ich habe vor 20 Jahren versucht, meinen Vater an die Thematik heranzuführen. Er hat das damals abgelehnt und für mich war die Sache damit erledigt. Ich habe später noch öfter den Eindruck gehabt, dass ein PC und ein Internet-Zugang für ihn sicher ganz nützlich gewesen wäre.
So ergeht  es zig  tausende Menschen, die bekommen dann als Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk mit fast 70 Jahren so ein Dingens aufs Auge gedrückt (und Oma ich helfe Dir da schon, so haßt Du aber ne Aufgabe wo nicht am TV gebunden bistReingefallen!)Für Menschen die mit PC gewachsen sind sicherlich ne gute Sache, doch aus dem "Nichts" da rein ? Ich denke das es immer wieder zu stark bemängelt wird (und dann fast nix mehr an Hilfe da istVerlegen), die angebliche NAIVE !

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken Ma_neva

„Hi, So ergeht es zig tausende Menschen, die bekommen dann ...“

Optionen
Für Menschen die mit PC gewachsen sind sicherlich ne gute Sache, doch aus dem "Nichts" da rein ?

Hallo Manfred,

die meisten privaten Anwender fangen mit "Nichts" an, egal wie alt, und müssen sich fast alles selbst beibringen. Oder glaubst du die machen alle vorher einen Lehrgang? Aller Anfang ist schwer, macht aber auch nichts und hält die Masse unter der Dunstkiepe fit. Zwinkernd

Gruß
knoeppken
Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
jueki Ma_neva

„Hi, So ergeht es zig tausende Menschen, die bekommen dann ...“

Optionen
...doch aus dem "Nichts" da rein ?
Ich hab mir, als die Rente drohte, einen PC mit ME (Millenium- Edition, hört sich gut an, muß bestimmt das beste sein!) einen PC angeschafft, daheim hingestellt, und eingeschaltet.
Hm, die vielen Tasten?
Also ein paar Bücher gekauft, Tag für Tag bis in die Nacht hinein gelernt  - und ins Internet gegangen.
Mit nem 56k- Modem.
Mann, war ich stolz auf mich, als das klappte!
Nickles war das erste Forum, was ich fand.
Und habe mich mit -fast ausschließlich mit nervigen (ich sehe es ja ein) Fragen hier weitergebildet.
Itze bin ich 70 und kann anderen helfen.
Was will ich sagen?
Lernen kann man bis hin zur secheckigen Kiste. Wenn man will und Spaß dran hat.
Aller Anfang ist schwer, macht aber auch nichts und hält die Masse unter der Dunstkiepe fit
Genau.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 jueki

„Ich hab mir, als die Rente drohte, einen PC mit ME ...“

Optionen

einen PC mit ME (Millenium- Edition,
Das war ja schon Windows hoch zwei.

Ich habe mir meinen Ersten in den 80er Jahren gekauft, einen Schneider 1640 mit 2! Diskettenlaufwerken.
Dazu einen 14" RGB Monitor (also bunt, Wahnsinn) und einen 9 Nadeldrucker.
Helfen konnte mir damals keiner, alle hielten mich für bescheuert -wie ihr wisst hat sich daran nicht viel geändert.Überrascht

Damals habe ich gelernt, die Programme die es gab für meine Bedürfnisse anzupassen und zu verändern.
Es gab ja schon Spiele und einfache Schreib- und Rechenprogramme. Ich habe sogar gelernt selber etwas zu programmieren, das hat Spaß gemacht.
Betriebssysteme und Programme verbiegen kann ich heute noch, ist aber fast schon witzlos.

Aber auch wenn man sich schon über 30 Jahren mit den Kisten befasst, man hat den kleinen Teufel der darin werkelt bis heute nicht ganz durchschaut.
Du schaltes morgens die Kiste ein und nichts ist mehr wie gestern. S c h e i s s e !!!Lächelnd
bei Antwort benachrichtigen
jueki gelöscht_238890

„Das war ja schon Windows hoch zwei. Ich habe mir meinen ...“

Optionen
alle hielten mich für bescheuert -wie ihr wisst hat sich daran nicht viel geändert
Die Höflichkeit verlangt von mir, da zu widersprechen.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 jueki

„Die Höflichkeit verlangt von mir, da zu widersprechen. Jürgen“

Optionen

Da hatte ich jetzt gar nicht dran gedacht, aber liest sich ja auch wie "fishing for compliments"VerlegenZwinkernd

Jürgen ich danke Dir.
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva gelöscht_238890

„Das war ja schon Windows hoch zwei. Ich habe mir meinen ...“

Optionen

Hi hatterchen,

Helfen konnte mir damals keiner, alle hielten mich für bescheuert -wie ihr wisst hat sich daran nicht viel geändert.
das Du es in bestimmten Sinne nicht bist brauchst Du eigentlich nicht herausfordernLachend.Jedoch ein klein wenig
bescheuert
ist doch nix Negatives,man muß ja nicht immer mit den Wölfen heulen oder? Jedoch finde ich es, ohne Schadenfreude, echt gut das es auch Euch so ergeht:"
Du schaltest morgens die Kiste ein und nichts ist mehr wie gestern. S c h e i s s e !!
(habe das "t" rein gemogeltZwinkernd)

Schönen Gruß
Manfred
Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva jueki

„Ich hab mir, als die Rente drohte, einen PC mit ME ...“

Optionen

Hallo,

Lernen kann man bis hin zur secheckigen Kiste. Wenn man will und Spaß dran hat.
leider schlägt da oftmals zu früh "Negatives" rein, manche sagen "Demenz" dazuÜberrascht, die verhindert so einen
Spaß
dann. Diese sehr blöde Krankheit hat aber derart stark zugenommen, man glaubt es nicht, es geht schon in den 50ern nun verstärkt los, früher sagte ab 70, ist lange nicht mehr so.
Da hoffe das wenigstens ich und meine Frau recht lange davor verschont (besser nie) werdenZwinkernd.
Aber man muß auch sagen das es viele Menschen ohne Studium gibt, die eben mit "selbst anlesen" nicht zurecht kommen und nicht immer ein "Nickles" finden zur Hilfe.
Denen kann man nicht nicht einfach sagen :"Wo ein Wille ist auch ein Gebüsch!"Zwinkernd

Gruß
Manfred
Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Ma_neva

„Hallo, leider schlägt da oftmals zu früh "Negatives" rein, ...“

Optionen

Hi,

Denen kann man nicht nicht einfach sagen :"Wo ein Wille ist auch ein Gebüsch!"

nein, das muss man denen auch nicht sagen, wenn die auch sonst nichts Wissen, aber wo das Gebüsch ist, das Wissen sie.
bei Antwort benachrichtigen
Maybe Ma_neva

„Hallo, leider schlägt da oftmals zu früh "Negatives" rein, ...“

Optionen

Moin Manfred,

es ist doch nun so, dass es Interesse voraussetzt, sich für etwas zu interessieren. Und wenn da für jemanden bei moderner Elektronik kein persönlicher Mehrwert entsteht, so ist dieses Interesse meist kaum vorhanden. Bei vielen mir bekannten Senioren, die einen PC aufs Auge gedrückt bekommen haben, dient dieser meist nur als Staubfänger.

Klar, neue Aufgaben halten das Gehirn fit, aber eben nur, wenn derjenige es auch wirklich will. Nach einem Leben voller Arbeit haben aber auch viele nicht mehr die Lust, sich in neue Aufgaben reinzufinden und sind zufrieden mit dem, was sie haben.

Der PC ist leider nicht wie ein Fernseher oder der alte Videorecorder, mit dem ja viele schon überfordert waren. Der PC ist kein statisches Instrument, sondern erfordert häufig ständige Fortbildung. Die, die ihn beruflich nutzen müssen, wissen um den Segen, die Kiste auch einfach mal auslassen zu können.

Gruß
Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva Maybe

„Moin Manfred, es ist doch nun so, dass es Interesse ...“

Optionen

Hallo,

Der PC ist leider nicht wie ein Fernseher oder der alte Videorecorder, mit dem ja viele schon überfordert waren. Der PC ist kein statisches Instrument, sondern erfordert häufig ständige Fortbildung
da gebe ich Dir uneingeschränkt Zustimmung!
IN meiner Verwandtschaft sind sogar jüngere schon beim TV mit Receiver überfordert. (Meine damit aber nicht ganz junge Leute sondern auch schon Rentner geworden). Wer echt nie mit Technik zu tun hatte, alles eingerichtet gekauft hat und zuvor nur handwerklich tätig war, da ist es noch schwieriger als bei mir.
Aber davon abgesehen, es gibt auch da Leute die den PC auf´s Auge gedrückt bekamen und lassen ihn "unbeachtet" stehen! Nur wenn Einkauf oder suchen bei ebay!  Updates usw. ist da ein Fremdwort!
Ich versuche manchmal per Tel. an Patchday zu erinnern, na da wir weit getrennt wohnen ist das eben nur die letzte Möglichkeit.

Gruß
Manfred
Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Enthüllt: die zehn größten Gefahren im Internet“

Optionen

Und noch was zum Thema:
http://www.golem.de/news/cisco-security-report-87-prozent-der-web-exploits-greifen-java-an-1302-97439.html

"Tatsächlich erfolgen die meisten Begegnungen mit Schadsoftware auf populären Webseiten, wenn die Anwender sich sicher fühlen.  
Cyberkriminelle.... haben sich sehr genau angeschaut, wie sich die Internetnutzer im Internet bewegen. Sie .... machen sich zunutze, dass diese Nutzergruppe regulären Webseiten vertraut."

"Auf dem zweiten Platz ist mit 16,8 Prozent Werbung als Verteilung von Angriffen."

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
chris_otto Michael Nickles

„Enthüllt: die zehn größten Gefahren im Internet“

Optionen
Dann wird es der liebe Bekannte, der sich mit Computern auskennt, bestimmt schon irgendwie richten.
Ich habe nichts dagegen, wenn die Bekannten weiblich sind. Da springen immer ein paar extra Stunden heraus.Zwinkernd Oder mit etwas anderes. LachendSorry, sorry könnte mir es nicht verkneifen.Unschuldig


Wie scheint, bin ich der einzige der mit einen Kurs angefangen hat. Das war 1991 auf der Berufschule, dort habe zum ersten Mal einen Computer gesehen. So wurde ich angesteckt und wollte mehr am Computer können und habe mir dann noch mehr bei gebracht. Auch einige Kurse besucht.Lächelnd
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva chris_otto

„Ich habe nichts dagegen, wenn die Bekannten weiblich sind. ...“

Optionen

Hi,

Das war 1991 auf der Berufschule, dort habe zum ersten Mal einen Computer gesehen. So wurde ich angesteckt und wollte mehr am Computer können und habe mir dann noch mehr bei gebracht. Auch einige Kurse besucht.
wer so jung beim PC einsteigt hat selbstredend ganz andere Voraussetzungen! (Berufsschule)
Da stiegen ja auch gleich Betriebe in PC ein und es gab "Bildungen" dafür, doch da war ich schon Rentner!

Gruß
Manfred
Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 Ma_neva

„Hi, wer so jung beim PC einsteigt hat selbstredend ganz ...“

Optionen
wer so jung beim PC einsteigt hat selbstredend ganz andere Voraussetzungen!

Nicht wirklich. Wenn man sich die heutigen Jungspunde und ihr Halbwissen anschaut, könnte man heulen.
Ich bekam ebenfalls 1990 meinen ersten Computer (noch keinen IBM-kompatiblen PC) in die Finger. Ich nahm zwar auch an einem kleinen Kurs teil, aber der hat nicht wirklich was gebracht. Ich habe seither alles, was ich heute weiß, in Eigenregie gelernt - aus freien Stücken und ohne echte (z.B. berufliche) Notwendigkeit.

Das Einzige, was DIR im Weg steht, ist evtl. deine altersgemäße geringere Belastbarkeit und ein langsameres Lerntempo. Wenn ich mir aber so deine Äußerungen zum Thema PC durchlese, ist wohl etwas anderes bei dir ausschlaggebend, nämlich ein gewisser Pessimismus und Fatalismus.
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva IRON67

„Nicht wirklich. Wenn man sich die heutigen Jungspunde und ...“

Optionen

Hi IRON,

wohl etwas anderes bei dir ausschlaggebend, nämlich ein gewisser Pessimismus und Fatalismus.
wobei ich nix wirklich "dagegen" sagen möchte! Doch beim "Fatalismus" möchte ein wenig widersprechen! Aber da man den "genialen Aristoteles" nicht mehr in PC übertragen kann Aristoteles nicht dazu heran gezogen werden. Ansonsten kann ich Dir zustimmen!
Mein Pessimismus ist echt schon für mich selber ein Horror! Aber keiner kann gegen seine Natur, das da Unwissend eine entscheidende Rolle spielt brauche ich wohl nicht erwähnen?

Gruß
Manfred
Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 Ma_neva

„Hi IRON, wobei ich nix wirklich "dagegen" sagen möchte! ...“

Optionen
Aber da man den "genialen Aristoteles" nicht mehr in PC übertragen kann Aristoteles nicht dazu heran gezogen werden.

Hä? Was meinst du damit?
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva IRON67

„Hä? Was meinst du damit?“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag wurde entfernt weil er vermutlich rechtlich bedenklich ist und dem Nickles-Teilnehmer Ärger bereiten könnte (Beispiel: Bezeichnung einer Firma als "Betrüger" obwohl noch kein Gerichtsurteil wegen Betrugsvorfalls gefällt wurde). Entfernt werden auch Hinweise und Anfragen bezüglich illegaler Dinge (Beispiel: Hinweise zu Raubkopien oder Mechanismen zum Umgehen eines Kopierschutzes). Ebenfalls entfernt werden Beiträge, die das Urheberrecht verletzen (beispielsweise Kopieren von Texten anderer Internetseiten).
IRON67 Ma_neva

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen
Du hattest doch Fatalismus angesprochen

Und ich habe durch mein Zitat klar gemacht, dass dein "genialer Aristoteles" und der verwendete Satzbau für mich unverständlich in diesem Zusammenhang waren. Du brauchst mir nicht zu erklären und schon gar nicht kopieren, was man unter Fatalismus zu verstehen hat.
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva IRON67

„Und ich habe durch mein Zitat klar gemacht, dass dein ...“

Optionen

Hi IRON,

Du brauchst mir nicht zu erklären und schon gar nicht kopieren, was man unter Fatalismus zu verstehen hat.
Aua, Du bist aber seehr sensibel! Deine Kenntnisse hatte und habe ich nie in Frage gestellt! Doch wenn ein User  mal "unkorrekt" antwortet fühlst Du Dich gleich persönlich angegriffen? Man, entschuldige bitte bitte meine Ausdrucksweise,Verlegen, so eine Mimose kann man doch nicht sein wenn man erkennt das es kein Angriff ist? Ich habe immer wieder betont das ich nix gegen Deine fachliche Kompetenz habe, entgegen sogar, ich schätze sie hoch ein, doch es wird jedes Wort von Dir auf die Goldwaage gelegt! Klar unterlaufen bei Antworten da manchmal Fehler, doch man sollte erkennen wer da mal nicht korrekt antwortet!
 Wäre ich damals im Beruf so penibel gewesen?
Ich habe da lieber Bauleiter per Taxi nach Hause geschickt und alleine weiter gebaut bevor ich im Knast lande!

Gruß
Manfred
Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 Ma_neva

„Hi IRON, Aua, Du bist aber seehr sensibel! Deine Kenntnisse ...“

Optionen
Herrgott, Manne, was schreibst du bloß zusammen?! Ich wollte einfach nur wissen, was es mit dem genialen Aristoteles auf sich hat! Kannst du darauf nicht einfach mal kurz und bündig antworten, statt hier vom Hundertsten ins Tausendste zu kommen?

Ich habe mich weder angegriffen gefühlt noch bin ich penibel gewesen. Ich wollte eine Antwort auf eine Frage.
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva IRON67

„Herrgott, Manne, was schreibst du bloß zusammen?! Ich ...“

Optionen

Hi IRON67,

da ich Dir in Bezug Pessimismus uneingeschränkte Zustimmung gab, jedoch gegen Fatalismus Einspruch erhob hatte ich eben den Begriff "Fatalismus" dargelegt, der trifft eben so nicht zu auf mich , daher habe ich "Aristoteles zitiert" was der schon zum Fatalismus schrieb. Also daher meine Antwort auf Deine Behauptung/Annahme ich :
"Wenn ich mir aber so deine Äußerungen zum Thema PC durchlese, ist wohl etwas anderes bei dir ausschlaggebend, nämlich ein gewisser Pessimismus und Fatalismus."

leide unter Fatalismus.
Weiter war darunter nix zu verstehen und nx anderes habe ich geschrieben oder gemeint!

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 Ma_neva

„Hi IRON67, da ich Dir in Bezug Pessimismus uneingeschränkte ...“

Optionen
daher habe ich "Aristoteles zitiert" was der schon zum Fatalismus schrieb.

Der schrieb etwas zum LOGISCHEN Fatalismus und das hat mit dem, was man heute unter Fatalismus versteht, nicht viel zu tun. Insbesondere nicht damit, sich mit der Komplexheit von Computern und ihrer vermeintlichen Undurchschaubarkeit abzufinden, wenn man erstmal alt genug ist und spät genug damit konfrontiert wurde.

Die von Aristoteles formulierte Gegenposition lautet: Es muss zwischen einer absoluten und einer bedingten Notwendigkeit unterschieden werden. Nur für das Zeitunabhängige gilt, dass der Unterschied zwischen Möglichem und Tatsächlichem aufgehoben ist....

Was ich meinte, bedeutet „schicksalhaft“, „unabwendbar“ (gewöhnlich im Sinn von „unheilvoll“) und findet sich im Englischen erstmals 1678 bei Ralph Cudworth, der in seiner Schrift The True Intellectual System of the Universe verschiedene Arten von fatalists unterscheidet.

Quelle: Wikipedia.
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva IRON67

„Der schrieb etwas zum LOGISCHEN Fatalismus und das hat mit ...“

Optionen

Hi IRON67,

trotz dieses Ausspruchs, den ich mir auch vorher angeschaut hatte,  bleibe ich bei meiner Einstellung das ich echt unter Pessimismus leide jedoch nicht unter "Fatalismus".
Aber nun ist es mir schon egal, magst Du auch damit Recht behalten.

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
aldigator IRON67

„Nicht wirklich. Wenn man sich die heutigen Jungspunde und ...“

Optionen

Hallo an alle hier
1989 hat mein Arbeitgeber uns alle mit PC's ausgestattet, nen kleinen 1-tägigen Crashkurs PC Wissen beigebracht und uns dann in's kalte Wasser geworfen. Damals war ich 36.  Zum Glück gab's nen Bekannten, der mir damals weiter geholfen hat. Ich hab allerdings ziemlich schnell Spaß an der Sache gefunden und mir schon bald den 1. eigenen Rechner zugelegt (schon damit es keinen Knatsch mit dem firmeneigenen Schlepptopp gab. An dieser Kiste hab ich mich nach Herzenslust ausgetobt (dabei auch so manches Lehrgeld in Form abgerauchter Hardware bezahlt Zwinkernd).
Meinen Kids hinke ich in Sachen Spiele natürlich hoffnungslos hinterher (das war schon vor 15 Jahren so), Bin aber immer noch Ansprechpartner in Sachen Hardware, weil ich mich ständig damit beschäftigt habe.
PC Kurse hab ich außerhalb meiner Firma nie belegt und die firmeninternen hab ich mitgemacht, weil es Pflicht war, daran teilzunehmen.
So viel zum Thema aufgezwungen. Es ist mit den PC's so wie mit allen Dingen bei der Arbeit oder überhaupt im täglichen Leben. Es gab und gibt ja ständig Umstrukturierungen. Wenn man sich da ständig dagegen stemmt, ist man irgendwann außen vor.
Schönen Gruß aus dem verschneiten Vogelsberg

Felix, qui potuit rerum cognoscere causas. (Vergil, Georgica, 2, 490)
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 aldigator

„Hallo an alle hier 1989 hat mein Arbeitgeber uns alle mit ...“

Optionen
Wenn man sich da ständig dagegen stemmt, ist man irgendwann außen vor.

Nicht nur irgendwann, sondern ganz schnell. Und man muss sich gar nicht stemmen. Es reicht schon die übliche Faulheit, Desinteresse und die Einstellung, man brauche doch nicht alles bis ins letzte zu verstehen.
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
aldigator IRON67

„Nicht nur irgendwann, sondern ganz schnell. Und man muss ...“

Optionen

Wer rastet, der rostet, gilt auch hier. Man muss aber auch nicht jeden Quatsch mitmachen. Um beim Thema zu bleiben, sollte man m.E. seine Kiste(n) aktuell und vor allem sauber halten (was bei 10 PC's bei mir im Haus nicht immer einfach ist Zwinkernd) und da stell ich bei den Jungspunden erstaunliche Defizite fest.

Ich hab meine Geräte ziemlich gut abgeschottet gg. die meiner Söhne, so dass ich deren Gewürm nicht auch noch bei mir im Netzt rumgeistern habe. Ist klar, für nen gut gestrickten Fiesling ist es wahrscheinlich kein Problem auch meine Barrieren aus Passwörtern zu überststeigen.
Müssen meine Kerle mal wieder ihren PC neu aufsetzen, ist bei mir angesagt, per Linux CD's mal meine Rechner zu checken. Also toi, toi, toi, bislang ist bei mir nur "Kleinviech" aufgetaucht.

Felix, qui potuit rerum cognoscere causas. (Vergil, Georgica, 2, 490)
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 aldigator

„Wer rastet, der rostet, gilt auch hier. Man muss aber auch ...“

Optionen
bislang ist bei mir nur "Kleinviech" aufgetaucht.
Kleinvieh macht auch Mist und ist der PC erstmal kompromittiert, spielt die "Größe" des Viehs keine Rolle mehr.
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
aldigator IRON67

„Kleinvieh macht auch Mist und ist der PC erstmal ...“

Optionen

Konnte die Viecher aber bisher immer wirksam vernichten, soll heißen, dass ich wirksame Schutzmaßnahmen  eingebaut habe. Am wichtigsten scheint mir, für z.B Homebanking nen PC zu benutzen, der  unter Linux läuft und nicht mit dem Heimnetz verbunden ist. Sollte doch eigentlich ganz einfach sein.
Dazu noch 1 bisschen gesunder Menschenverstand beim Lesen von e-mails, mehr braucht's imho nicht, um sich das Schlimmste zu ersparen. Wer das nicht umsetzt und vielleicht auch noch einen PC für alles einsetzt, der lässt auch seine Geldbörse beim Einkaufen obenbauf liegen

Felix, qui potuit rerum cognoscere causas. (Vergil, Georgica, 2, 490)
bei Antwort benachrichtigen
Alter68er aldigator

„Konnte die Viecher aber bisher immer wirksam vernichten, ...“

Optionen

Zitat: Konnte die Viecher aber bisher immer wirksam vernichten!
:respekt:
Ein guter Witz

bei Antwort benachrichtigen
jueki aldigator

„Konnte die Viecher aber bisher immer wirksam vernichten, ...“

Optionen
Konnte die Viecher aber bisher immer wirksam vernichten, soll heißen, dass ich wirksame Schutzmaßnahmen  eingebaut habe
Schon zum Patent angemeldet?
Würde ich machen. Ist erstmalig und einmalig bisher.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 aldigator

„Konnte die Viecher aber bisher immer wirksam vernichten, ...“

Optionen
Konnte die Viecher aber bisher immer wirksam vernichten

Wie kamen sie denn drauf, OBWOHL du ...

wirksame Schutzmaßnahmen  eingebaut
 
...hast? Das ist doch ein Widerspruch in sich. Oder waren das alles misslungene Drive-by-Infektionen, denen mangels vorhandener Lücken in deinen Plugins die technische Voraussetzung für eine Infektion fehlte? Da würde ich jetzt schon gerne ein paar Details hören/lesen.
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 aldigator

„Konnte die Viecher aber bisher immer wirksam vernichten, ...“

Optionen
Am wichtigsten scheint mir, für z.B Homebanking nen PC zu benutzen, der  unter Linux läuft und nicht mit dem Heimnetz verbunden ist.

Welche Bedrohungen erwartest Du denn aus Deinem eigenen Heimnetz?

Gruß, mawe2
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
aldigator mawe2

„Welche Bedrohungen erwartest Du denn aus Deinem eigenen ...“

Optionen

Hab mir tatsächlich schon mal die eine oder andere Drive  by Infektion eingefangen.  Symantec hatangeschlagen und den Fiesling gelöscht. Dann Linux DVD rein, pC dami neugestartet, kaspersky laufen gelassen, nix gefunden. So einfach ist das (kein Witz).

Felix, qui potuit rerum cognoscere causas. (Vergil, Georgica, 2, 490)
bei Antwort benachrichtigen
jueki aldigator

„Hab mir tatsächlich schon mal die eine oder andere Drive by ...“

Optionen
So einfach ist das
Das ist ein Witz.
Übrigens, es wird zusätzlich zu den Zaubertools empfohlen, Pin 7 und 13 der Netzwerkkarte mit Alraunewurzelsaft einzureiben...

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
aldigator jueki

„Das ist ein Witz. Übrigens, es wird zusätzlich zu den ...“

Optionen

Mal ganz im Ernst. Sowas wie1 Präser für'n Pc ist noch nicht erfunden worden. (und auch sowas soll ja nicht 100%ig schützen. :-)). Soll heißen, dass man mit nem gewissen Restrisiko wohl leben muss. Ist doch wie im richtigen Leben. Wenn du Angst hast, dir ne Grippe einzufangen, dann bleib zu Hause, wenn du Angst vor computerviren hast, denn verzichte auf das Internet. NoRisk no Fun.

Felix, qui potuit rerum cognoscere causas. (Vergil, Georgica, 2, 490)
bei Antwort benachrichtigen
jueki aldigator

„Mal ganz im Ernst. Sowas wie1 Präser für'n Pc ist noch ...“

Optionen
wenn du Angst vor computerviren hast, denn verzichte auf das Internet
Nein.
Nur verhalte ich mich entsprechend.
Indem ich mich nach besten Wissen und Gewissen (letzteres ist maßgeblich) gegen Infektionen schütze und, sollte mein PC aller Vorsicht zum Trotz infiziert worden sein, mich keinesfalls auf laienhaftes Hexenwerk einlasse und dieses Unwissen auch noch stolz propagiere.
Ich erstelle mein garantiert sauberes Image zurück.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
aldigator jueki

„Nein. Nur verhalte ich mich entsprechend. Indem ich mich ...“

Optionen

Und wer sagt, dass das Image nicht auch schon verseucht war?

Felix, qui potuit rerum cognoscere causas. (Vergil, Georgica, 2, 490)
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 aldigator

„Und wer sagt, dass das Image nicht auch schon verseucht war?“

Optionen

Wer soll das wohl sagen? Bei der PC-Sicherheit rechnet man sowieso nur mit Wahrscheinlichkeiten. Glücklicherweise gibts aber auch noch sowas wie Plausibilität.

Wenn jueki einigermaßen diszipliniert sein Konzept befolgt, seine Software aktuell hält und damit der lauernden Malware die TECHNISCHEN VORAUSSETZUNGEN für eine Infektion entzieht, ist eine solche Infektion sehr unwahrscheinlich. Und da Malware idR. Passwörter klaut, Accounts übernimmt und den infizierten PC in ein Botnet einbindet, um ihn Spam verschicken zu lassen, würde sowas jemandem wie jueki wohl irgendwann mal auffallen. Und spätestens dann wüsste er, welche Images er in die Tonne treten kann.

Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 aldigator

„Hab mir tatsächlich schon mal die eine oder andere Drive by ...“

Optionen
Hab mir tatsächlich schon mal die eine oder andere Drive  by Infektion eingefangen.

Aus dem Heimnetz??

Du betriebst also in Deinem eigenen Heimnetz (z.B.) einen Intranet-WebServer, rufst dort eine Seite auf und die infiziert Deinen aktuell benutzen Rechner?

Das wäre in der Tat ein beängstigendes Szenario!

Gruß, mawe2
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
aldigator mawe2

„Aus dem Heimnetz?? Du betriebst also in Deinem eigenen ...“

Optionen

Nee, da hast du mich falsch verstanden (vielleicht hab ich mich auch nicht klar ausgedrückt).
Zu meinem Heimnetz gehören auch die PC's meiner erwachsenen Söhne und da weiß ich nicht immer, was die sich runter geladen haben (will ich auch nicht wirklich wissen ;-)).
Also da kann ich nicht ganz ausschließen, dass sich da mal was einschleicht.
Wenn ich mich auf AV Software (von DVD unter Linux gestartet) nicht verlassen kann, dann war's das.
Übrigens auch ich ziehe 1x/Monat 1 Image.

Felix, qui potuit rerum cognoscere causas. (Vergil, Georgica, 2, 490)
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 aldigator

„Nee, da hast du mich falsch verstanden (vielleicht hab ich ...“

Optionen
Wenn ich mich auf AV Software (von DVD unter Linux gestartet) nicht verlassen kann, dann war's das.

Allerdings. Das wars. Ohne "WENN".

Dein Sicherheitskonzept hat eine Lücke so groß wie ein Scheunentor und du zweifelst andere Leute an. Passt nicht zusammen.

gehören auch die PC's meiner erwachsenen Söhne und da weiß ich nicht immer, was die sich runter geladen haben (will ich auch nicht wirklich wissen

Solltest du mal ändern.
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
Alter68er aldigator

„Hab mir tatsächlich schon mal die eine oder andere Drive by ...“

Optionen

Schon mehrmals eine Drive by Infektion eingefangen?
Dann solltest Du mal über Dein Updateverhalten nachdenken. Der PC wird wohl auch Java-Versionen aus der Steinzeit haben.
Dein "Gottvertrauen" in die AV-Programme ist schon mehr als erstaunlich.
Die Kiste gehört unbedingt flachgemacht u. daß OS neu installiert.

bei Antwort benachrichtigen
aldigator Alter68er

„Schon mehrmals eine Drive by Infektion eingefangen? Dann ...“

Optionen

Quatsch. Java wird beinahe täglich upgedatet. Zumindest jedes mal, wenn ich online bin.
Weißt du, ob deine Kiste sauber ist? Ich leiste keinen Eid auf die Reinheit meiner Rechner, obwohl - wie gesagt - ne ernste Infektion hatte ich noch nie.
Aber du setzt wahrscheinlich jeden 2. Tag dein OS neu auf!?
Wenn man sich auf AV Software nicht mehr verlassen kann, dann muss man eben das beste aus der Situation machen und schaun, dass man die Infektionen  in Grenzen hält. Wie gesagt, ist wie im richtigen Leben ;-)

Felix, qui potuit rerum cognoscere causas. (Vergil, Georgica, 2, 490)
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 aldigator

„Quatsch. Java wird beinahe täglich upgedatet. Zumindest ...“

Optionen
Java wird beinahe täglich upgedatet. Zumindest jedes mal, wenn ich online bin.

Falsch. Es mag ja sein, dass dein Updater täglich nach Updates SUCHT, aber es gibt welche in einigermaßen regelmäßigen Intervallen.

Hier mal die letzten paar...

  • 7 Update 1, 2011-10-18
  • 7 Update 2, 2011-12-12
  • 7 Update 3, 2012-02-14
  • 7 Update 4, 2012-04-26
  • 7 Update 5, 2012-06-12
  • 7 Update 6, 2012-08-14
  • 7 Update 7, 2012-08-30
  • 7 Update 9, 2012-10-16
  • 7 Update 10, 2012-12-12
  • 7 Update 11, 2013-01-13
  • 7 Update 13, 2013-02-01

Die Art, wie du dich hier äußerst, lässt darauf schließen, dass du noch einiges zu lernen hast, mein sehr junger Padawan.
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
aldigator IRON67

„Falsch. Es mag ja sein, dass dein Updater täglich nach ...“

Optionen

Immerhin beschäftige ich mich seit 89 mit Computern. Hab mir alles selbst beigebracht und zum Glück auch noch nicht all zu viel Lehrgeld bezahlen müssen (s.o.) Ich bin bescheiden genug anzu erkennen, dass es trotzdem hier im Forum Leute gibt, die mehr Ahnung haben als ich, vielleicht weil sie sich täglich von Berufs wg. mit der Sache beschäftigen. Wenn ich die Super Ahnung hätte, wär ich nicht hier bei M.Nickles.

Da ich - wie gesagt - mich nur in meiner Freizeit mit PC's und drumherum beschäftige, hat mein Wissen naturgemäß Lücken. Ich bin gerne bereit, mir diese Lücken von dir, Großer Obi Wan beseitigen zu lassen.

Felix, qui potuit rerum cognoscere causas. (Vergil, Georgica, 2, 490)
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 aldigator

„Immerhin beschäftige ich mich seit 89 mit Computern. Hab ...“

Optionen
Immerhin beschäftige ich mich seit 89 mit Computern.

Dafür kommen aber reichlich viele Fehleinschätzungen von dir. Übrigens fing ich 1990 mit der Computerei an und bin ebenfalls Autodidakt, was das betrifft. Lehrgeld musste ich keines zahlen. Allerdings bin auch ich in den ersten Jahren auf die Marketing-Lügen der AV-Hersteller reingefallen. Das war dann aber spätestens vor 10-12 Jahren vorbei.
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
aldigator IRON67

„Dafür kommen aber reichlich viele Fehleinschätzungen von ...“

Optionen

Du hast mich komplett missverstanden oder nicht alles gelesen.
Ich trau den MAchern von AV Software ja auch nicht, aber was soll ich denn anderes machen? Ich hab mein Netz hinter ner Hardware Firewall, surfe nicht jedem Scheiß hinterher (s.o.), mache Backup's, Images und halte meine OS'se + Programme automatisch up to date. Mehr geht doch IMHO nicht, oder?
Ich stimme Euch ja zu, dass ich mir nicht sicher sein kann, doch etwas eingefangen zu haben. Aber meine Kisten laufen unauffällig. Beschwerden von meinen Bekannten/Kunden über Spam habe ich auch noch nie gekriegt.
Also kann mein Konzept so falsch doch nicht sein.

Felix, qui potuit rerum cognoscere causas. (Vergil, Georgica, 2, 490)
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 aldigator

„Du hast mich komplett missverstanden oder nicht alles ...“

Optionen
Du hast mich komplett missverstanden oder nicht alles gelesen.

Weder noch. Ich verstehe sehr wohl.

aber was soll ich denn anderes machen?

Dich schlau lesen. Verstehen, wie Malware überhaupt auf den PC gelangen kann (zu ca. 60% über eine Drive-by-Infektion und bei diesen wiederum zu 87% über das angreifbare Java-Plugin), unseriöse Downloadquellen meiden, JavaScript standardmäßig verbieten, im Browser das Laden von IFRAME-Inhalten verbieten, auf die Installation unnötiger und potenziell fehlerhafter "Software-Schnäppchen" und Tuning-Tools verzichten, Mails nur als Reintext anzeigen lassen, unangeforderte Anhänge nicht öffnen...usw. usf.. Das alles und vieles mehr gehört zu einem Sicherheitskonzept.

Also kann mein Konzept so falsch doch nicht sein.

Doch. Da fehlt so einiges.
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva IRON67

„Weder noch. Ich verstehe sehr wohl. Dich schlau lesen. ...“

Optionen

Hallo.

über eine Drive-by-Infektion und bei diesen wiederum zu 87% über das angreifbare Java-Plugin),
welches und ja hinlänglich bekannt ist. Doch ich gerade gestern wieder bei Anfragen (ebay und Zugverbindungen) leere kleine Fenster, wo ich aufgefordert wurde meinen Browser zu akzualisieren und Java zuzustimmen! Also da ist irgendwo ist der Wurm drin, denn derzeit scheint FF "Alles" zu blocken!

Gruß
Manfred
Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 Ma_neva

„Hallo. welches und ja hinlänglich bekannt ist. Doch ich ...“

Optionen
Doch ich gerade gestern wieder bei Anfragen (ebay und Zugverbindungen) leere kleine Fenster, wo ich aufgefordert wurde meinen Browser zu akzualisieren und Java zuzustimmen!

Bist du sicher? JavaScript vielleicht. Und wenn eine Seite nur funktioniert, wenn das Java-Plugin läuft, dann sollte man sich von dieser Seite fernhalten. So einfach ist das. Die einzige Seite, wo das schwierig werden dürfte (wenn auch nicht unmöglich): Elster-Online und der Steuerkrempel.

Also da ist irgendwo ist der Wurm drin, denn derzeit scheint FF "Alles" zu blocken!

Ich glaub, der Wurm heißt mit Vornamen Manfred.
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
aldebuedel IRON67

„Bist du sicher? JavaScript vielleicht. Und wenn eine Seite ...“

Optionen

Wird hier nicht zum wiederholten Mal Java Script mit Java verwechselt?

Edit: Sorry, deinen Hinweis auf JavaScript hab ich übersehen.

bei Antwort benachrichtigen
IRON67 aldebuedel

„Wird hier nicht zum wiederholten Mal Java Script mit Java ...“

Optionen
Sorry, deinen Hinweis auf JavaScript hab ich übersehen.

Jaja... Zwinkernd Und so wirds Manne beim Lesen der Meldungen wohl auch gehen. Ich hatte dieser Tage im PCW-Forum auch so eine Person, die ums Verrecken nicht den Unterschied zw. Java und JavaScript kapierte und mir immer wieder erzählen wollte, dass man für ein flashplayer-Update Java brauche und der Browser das blockiere, obwohl es installiert sei....
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
jueki IRON67

„Jaja... Und so wirds Manne beim Lesen der Meldungen wohl ...“

Optionen
Und so wirds Manne beim Lesen der Meldungen wohl auch gehen
Warum denn nicht? Auch Manfred lernt. Wie auch ich lernen mußte. Das da sollte helfen, den Unterschied zu verstehen:

http://www.webmaster-eye.de/JavaScript-versus-Java-Der-Unterschied.359.artikel.html

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 jueki

„Warum denn nicht? Auch Manfred lernt. Wie auch ich lernen ...“

Optionen
Das da sollte helfen, den Unterschied zu verstehen

Hihi...und Manne wird das jetzt lesen...

Ich glaube, dass das Hauptproblem nicht darin besteht, den Unterschied zu verstehen, sondern überhaupt wahrzunehmen, dass es da einen Unterschied GIBT.
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
aldebuedel jueki

„Warum denn nicht? Auch Manfred lernt. Wie auch ich lernen ...“

Optionen

Man sollte bis zum Lebensende dazulernen.

bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva jueki

„Warum denn nicht? Auch Manfred lernt. Wie auch ich lernen ...“

Optionen

Hi Jürgen,

aber auch dieser Link verdeutlicht mir (in meiner Unkenntnis) nicht ganz klar den Unterschied zwischen diesen beiden Java! Dazu muß man wohl echt ein wenig tiefer in die gesamte Materie einsteigen?
Ich wollte eigentlich nur eine weit voraus liegende Zugverbindung (Juni) haben, doch mit ganz speziellen
Abfragen geht es so nicht  (ohne eine Java Version, egal welche, hatte ich mir echt nicht gemerkt).

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 Ma_neva

„Hi Jürgen, aber auch dieser Link verdeutlicht mir (in ...“

Optionen

Noch mal ganz einfach ohne Link:

JavaScript wird vom Browser ohne irgendwelche Zusätze verstanden. In einem Script stehen Befehle, die der Browser von sich aus versteht.

Java ist eine komplette Programmiersprache und es ist egal, auf welchem Betriebssystem sie läuft. Aber damit der Browser damit umgehen kann, braucht er ein Plugin. Java und JavaScript sind wie Gummi und Gummibärchen. Beide haben praktisch nichts gemeinsam, außer dass beides weich ist.

Du musst einfach nur genau hinschauen, was dir gemeldet wird. WIRKLICH genau und nicht nur ungefähr irgendwie so ähnlich...blabla....

Genauso wichtig wäre es, wenn du hier Links zu den Problemseiten (Zugauskunft, Ebay) nennen würdest. Dann könnte man dir nämlich genau sagen, was nun Sache ist.

Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
jueki Ma_neva

„Hi Jürgen, aber auch dieser Link verdeutlicht mir (in ...“

Optionen
aber auch dieser Link verdeutlicht mir (in meiner Unkenntnis) nicht ganz klar den Unterschied zwischen diesen beiden Java!

Mal ganz stark vereinfacht:

Java Script sind einfache, fast mechanisch betätigte Schalter. Eine Einflußnahme von außen ist kaum möglich.
Java hingegen ist ein Programm, welches durch Impulse (=Bytes) von außen, zum Beispiel per Internet, beeinflußt werden kann.

Jürgen

PS: Fahrpläne rufe ich hiermit ab:
http://www.bahn.de/p/view/index.shtml
- da wurde noch niemals ein Java benötigt.

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 jueki

„Warum denn nicht? Auch Manfred lernt. Wie auch ich lernen ...“

Optionen
Man sieht wieder mal, wie eine völlig sinnfreie Namensgebung für permanente Verwirrung bei einem ganz großen Teil der Nutzer sorgen kann.

Schon damals, als Netscape seine Scriptsprache "JavaScript" nannte, dachte ich, dass das irgendwas mit "Java" zu tun haben müsse...

Die Idee war naheliegend: "Visual Basic Script" hat ja schließlich auch was mit "Visual Basic" zu tun - wieso sollte das bei "Java Script" und "Java" anders sein??

Dass "JavaScript" eben doch nichts mit "Java" zu tun hat, wurde mir damals jedoch recht schnell klar. Und ich habe mich damals schon gefragt: "Wie doof ist Netscape eigentlich, dass sie hier ohne Not zu einer solch blöden Bezeichnung gegriffen haben?"

Nun: Solange beides funktioniert hat und beides wenig Probleme aufwarf, hat es eigentlich auch kaum jemanden gestört, dass es diese Namensähnlichkeit gab. Irgend so ein "Java"-Dingsbums macht dieses oder jenes, sorgt für mehr Interaktivität im Web oder für plattformübergreifendes Arbeiten - wunderbar.

Als dann aber die Gefährdungen, die durch beide Technologien verursacht wurden, überdeutlich wurden, musste man schon näher hinsehen, welches von beidem nun an dem jeweiligen Problem der Hauptschuldige war. Und seit dem ist die Verwirrung perfekt: Die jeweiligen Fehler-Meldungen werden halbherzig gelesen, ob Java oder JavaScript ein Problem verursacht hat, wird oft durcheinander geworfen.

Ich möchte gern mal wissen, wie viele Nutzer aufgrund einer JavaScript-Fehlermeldung (ohne Not) schon Java auf ihrem an sich sicheren System installiert haben, weil sie dachten, das JavaScript-Problem damit in den Griff zu kriegen... Stattdessen fingen die Probleme nun erst richtig an!

Es waren "Marketinggründe", die zu der Namensgebung geführt haben! Das kommt also raus, wenn man der Marketingabteilung den Vorrang gegenüber den Entwicklern einer Technologie gibt!

Gruß, mawe2
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva mawe2

„Man sieht wieder mal, wie eine völlig sinnfreie ...“

Optionen

Hi,

Ich möchte gern mal wissen, wie viele Nutzer aufgrund einer JavaScript-Fehlermeldung (ohne Not) schon Java auf ihrem an sich sicheren System installiert haben, weil sie dachten, das JavaScript-Problem damit in den Griff zu kriegen... Stattdessen fingen die Probleme nun erst richtig an!
Da stimme ich voll zu! Wie kann man (wenn es so ist) wirklich derart unterschiedliche Programme noch unter einem "Namen" laufen lassen? Wo es doch schon um einen "Apfel" als Eierkocher mit nem PC gerichtlichen Streit gibt. Dieser JAVA-UNTERSCHIED wird doch nur n Foren versucht zu erklären!
Doch zu verstehen ist es nur bei viel Anlesung!
Jeder Apfel klagt und jedes Ei will oval sein, doch hier, bei drastischer Verwechslung wird nix gemacht!
Wie viele der Leute die im Internet zugange sind kennen einen solchen Unterschied? Und wer kennt auch Foren wo es Erklärungen gibt? Ich glaube (persönlich) sehr wenige!

Gruß
Manfred
Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 Ma_neva

„Hi, Da stimme ich voll zu! Wie kann man (wenn es so ist) ...“

Optionen
derart unterschiedliche Programme noch unter einem "Namen" laufen lassen?

Wieso unter einem Namen? Das eine heißt Java, das andere ist JavaScript. Hältst du Erdbeeren und Erde oder Holzwurm und Holz auch für dasselbe?

Das Wieso ist recht einfach erklärt. Java hatte seinerzeit einen recht guten Start und war in aller Munde. Man hielt es für eine gute Idee bei Netscape, als Trittbrettfahrer vom positiven Image zu profitieren.

Dasselbe Prinzip wird auch heute in der Werbung genutzt.

doch hier, bei drastischer Verwechslung wird nix gemacht!

Na sei mal ehrlich - eine echte Verwechslung ist es doch nicht. Der Irrtum beruht auf oberflächlichem Lesen und einem Mangel an Information bzw. Unlust, sich diese zu beschaffen.
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 IRON67

„Wieso unter einem Namen? Das eine heißt Java, das andere ...“

Optionen
Java hatte seinerzeit einen recht guten Start und war in aller Munde. Man hielt es für eine gute Idee bei Netscape, als Trittbrettfahrer vom positiven Image zu profitieren.

Und genau das ist das Unverständliche! Normalerweise hätte Sun die Verwendung dieses Namens gerichtlich unterbinden lassen müssen. Und anders, als in vielen anderen Streigkeiten um Namensähnlichkeiten wäre es hier sogar sinnvoll gewesen.

Der Irrtum beruht auf oberflächlichem Lesen

Sicher. Das findet aber millionenfach statt. Klare Namen ohne Verwechslungsmöglichkeit würden auch bei oberflächlichem Lesen weniger Verwirrung stiften.
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 mawe2

„Und genau das ist das Unverständliche! Normalerweise ...“

Optionen
Normalerweise hätte Sun die Verwendung dieses Namens gerichtlich unterbinden lassen müssen.
Nun ja, damals - also vor 15 oder vor 20 Jahren (oder wie lange ist das nun tatsächlich her?) - war man noch nicht so streitsüchtig... :-)

Gruß
K.-H.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 gelöscht_84526

„Nun ja, damals - also vor 15 oder vor 20 Jahren (oder wie ...“

Optionen
oder wie lange ist das nun tatsächlich her?

Netscape hat angeblich 1996 sein "LiveScript" in "JavaScript" umgetauft. Dein Zeitrahmen ist also korrekt.

war man noch nicht so streitsüchtig

Naja: Es ist ein Unterschied, ob man aus purer Streitsucht die Vewendung eines bestimmten Namens gerichtlich anfechtet oder ob man eine gewisse Klarheit und Abgrenzung bei den Namen aus sachlichen Gründen herbeiführen will.

Dass Apple einem Eierbecherhersteller die Bezeichung "Ei-Pott" untersagt, ist pure Streitsucht. Eine Verwechslung des Eierbechers mit dem überteuerten MP3-Player ist vollkommen ausgeschlossen.

Bei "Java" und "JavaScript" dagegen gibt es permanente Verwechslungen. Beides liegt inhaltlich so nah beieinander (wird ja beides im Browser benutzt), dass eine Vermeidung der Namensähnlichkeit für alle Beteiligten wünschenwert gewesen wäre. Sowohl für Netscape als auch für Sun!
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
aldebuedel gelöscht_84526

„Nun ja, damals - also vor 15 oder vor 20 Jahren (oder wie ...“

Optionen

Zitat aus der Wikipedia:
JavaScript wurde von Netscape Communications entwickelt, hieß früher LiveScript und wurde im Zuge einer Kooperation zwischen Netscape und Sun Microsystems in JavaScript umbenannt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Java_%28Programmiersprache%29

war man noch nicht so streitsüchtig... :-)


Früher ist man wohl einvernehmlicher miteinander umgegangen. Und ganz ohne Patent-Trolle.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 aldebuedel

„Zitat aus der Wikipedia: JavaScript wurde von Netscape ...“

Optionen
Und ganz ohne Patent-Trolle.
Genau das wollte ich mit meinem Posting sagen.

Gruß
K.-H.
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 mawe2

„Und genau das ist das Unverständliche! Normalerweise ...“

Optionen
Klare Namen ohne Verwechslungsmöglichkeit

Du, die Leute bringen auch Java und Flash durcheinander und jede Menge anderer Sachen im PC-Bereich. Die Leute verwechseln auch Formatieren und Defragmentieren. Dagegen ist kein Kraut gewachsen.
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva IRON67

„Du, die Leute bringen auch Java und Flash durcheinander und ...“

Optionen

Hi IRON67,

Du, die Leute bringen auch Java und Flash durcheinander
sicher weil immer Java da drin steht!
Es ist fast so wie bei den Kartoffeln, viele schauen nicht ob es da die Sorten."mehlig, festkochend oder
vorwiegend festkochend"  gibt, je nach Verwendungszweck
und sind beim Eintopf verwundert  (bei Verwendung von Festkochenden) das die cremige Substanz fehlt. So gibt es ebenfalls verschiedene Mehltypen, die nicht jedermann unterscheiden kann, da ist Mehl eben Mehl! Diese Liste könnte man endlos fortführen aus Lebensmittelbereich und Technik. Wenn man so verwechselnd ähnliche "Namen" benutzt verwendet ohne einen ausdrücklichen Verweis oder Hinweis auf Ähnlichkeiten kann es eben zu solcher Verwechslung führen.

Gruß
Manfred
Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
jueki Ma_neva

„Hi IRON67, sicher weil immer Java da drin steht! Es ist fast ...“

Optionen
ohne einen ausdrücklichen Verweis oder Hinweis auf Ähnlichkeiten kann es eben zu solcher Verwechslung führen.
Genau.
Auf diese Art kann es ja auch zu Verwechslungen eines Eierbechers mit einen Apple- Computer kommen, so ähnlich sind die sich.


Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 jueki

„Genau. Auf diese Art kann es ja auch zu Verwechslungen ...“

Optionen

Und einen Flaschenzug kann man auch sehr leicht mit einem Personenzug verwechseln. In beiden Wörtern kommt schließlich der Begriff "Zug" vor....

Gruß
K.-H.

bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva gelöscht_84526

„Und einen Flaschenzug kann man auch sehr leicht mit einem ...“

Optionen

HiWeinend,

etwas unpassend finde ich, eher könnte man einen D.Zug  mit P-Zug verwechseln! Aber beide Arten gibt es derzeit bei der DB nicht mehrVerlegen! Nur IC; ICE und RE, für viele Nutzer auch schwer durchschaubar! Denn in sehr vielen Gemeinden und Städten gibt es gar keinen Fahrschalter mehr!

Flaschenzug kann man auch sehr leicht mit einem Personenzug verwechseln.
Das ist natürlich Unsinn! Das gehört schon aus der Grundschule gelernt! Dazu gehört kein Studium!

Gruß
Manfred
Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken Ma_neva

„Hi, etwas unpassend finde ich, eher könnte man einen D.Zug ...“

Optionen

Hallo Manfred,

dann bleiben wir doch einfach im Computerbereich. Was ist denn z.B. der Unterschied zwischen Clonezilla und FileZilla? Wenn das viele User nicht wissen, dann können sie Google nutzen, wird doch sonst für jeden Käse angeworfen, dafür braucht man kein Studium, lesen sollte man aber schon können, Bilderchen helfen nicht immer weiter. Zwinkernd

Gleiches gilt für viele andere Programme oder Dinge rund um den PC, soll da jetzt jede Firma einen Hinweis auf eventuelle Namensgleichheiten geben? Die ganze Aufregung verstehe ich nun wirklich nicht, den Unterschied kennst du doch nun, du verbeißt dich da unnötig.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 Ma_neva

„Hi IRON67, sicher weil immer Java da drin steht! Es ist fast ...“

Optionen
sicher weil immer Java da drin steht!

Bitte? Wo steht denn, wenn es um Flash geht, Java "drin"? Wodrin überhaupt? Mir gehts mit meiner Aussage darum, dass einfach viele nicht wissen, was genau Flashplayer und Java nun im Browser zu tun haben. Ob da der Name unterschiedlich ist oder ähnlich, spielt dann keine Rolle mehr. Wer sich für die Details nicht interessiert und nur will, dass alles "FUNZT", der wird immer ziemlich hilflos sein und alles vermengen und verwechseln.

Genauso verwechseln die Leute die Begriffe Browser-Plugins und Browser-Erweiterungen. Habe ich gerade wieder erlebt bei einem mies geschriebenen Artikel der PC-Welt. Wenn die Schreiberlinge die Unterschiede nicht deutlich herausarbeiten und den Leser dadurch verwirren, muss man sich über nichts mehr wundern.
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva IRON67

„Bitte? Wo steht denn, wenn es um Flash geht, Java "drin"? ...“

Optionen

Hi.

bei einem mies geschriebenen Artikel der PC-Welt. Wenn die Schreiberlinge die Unterschiede nicht deutlich herausarbeiten und den Leser dadurch verwirren, muss man sich über nichts mehr wundern.
ist das nicht wirklich traurig? Da kommen jeden Tag  paar Tausend neu ins Internet und die werden da (fast ) ins kalte Wasser gestoßen. Wie schon gesagt, wer nicht oft selber mal in der Küche unterwegs ist kennt die Mehltypen auch nicht!
Aber da gerade Java sehr mit Vorsicht zu behandeln ist sollte es schon mal einen Hinweis auf Oracle oder sonst geben.

Gruß
Manfred
Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
Max Payne mawe2

„Und genau das ist das Unverständliche! Normalerweise ...“

Optionen
Normalerweise hätte Sun die Verwendung dieses Namens gerichtlich unterbinden lassen müssen.

Wozu? Sun (bzw. Oracle als Rechtsnachfolger) hält bis heute die Markenrechte an JavaScript.
The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Max Payne

„Wozu? Sun (bzw. Oracle als Rechtsnachfolger) hält bis ...“

Optionen
Sun (bzw. Oracle als Rechtsnachfolger) hält bis heute die Markenrechte an JavaScript.

Das war mir nicht (mehr) bewusst. Für mich war Java Script eine Netscape-Entwicklung; dass Sun da die Finger mit im Spiel hatte, hatte ich wohl über die Jahre verdrängt.

Es stellt sich dann natürlich die Frage, wieso die beiden Technologien so wenige Gemeinsamkeiten haben?

Sun hätte genau so gut den Namen "Java" auch für andere Technologien, die nichts damit zu tun haben, verwenden können. Das haben sie aber wohl dann doch nicht getan.
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Max Payne IRON67

„Wieso unter einem Namen? Das eine heißt Java, das andere ...“

Optionen
Man hielt es für eine gute Idee bei Netscape, als Trittbrettfahrer vom positiven Image zu profitieren.

Zu der Zeit hieß das aber afair noch LiveScript. Zu JavaScript wurde es erst, nachdem es in Zusammenarbeit mit Sun weiterentwickelt wurde. Afaik hat Sun (bzw. jetzt Oracle) auch die Markenrechte an JavaScript.
The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 Max Payne

„Zu der Zeit hieß das aber afair noch LiveScript. Zu ...“

Optionen
Zu der Zeit hieß das aber afair noch LiveScript.

Wenn ich davon sprach, dass Netscape vom Image zu profitieren gedachte, dann meine ich natürlichen den Moment, in dem der Name zu JavaScript geändert wurde. Ist doch logisch, oder?
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
Max Payne IRON67

„Wenn ich davon sprach, dass Netscape vom Image zu ...“

Optionen
Ist doch logisch, oder?

Ist es. Aber wie gesagt, Sun saß zum Zeitpunkt dieser Umbenennung bereits mit Netscape im Boot. Vermutlich gedachte nicht nur Netscape von der Namensähnlichkeit zu Java zu profitieren...
The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Max Payne

„Ist es. Aber wie gesagt, Sun saß zum Zeitpunkt dieser ...“

Optionen
Sun saß zum Zeitpunkt dieser Umbenennung bereits mit Netscape im Boot. Vermutlich gedachte nicht nur Netscape von der Namensähnlichkeit zu Java zu profitieren.

OK, dann ist es klar, dass Sun der "Schuldige" ist. Das war mir nicht (mehr) bewusst.

(Nur gut, dass die dann nicht noch ihr Office "Java Office" oder ihren Virtualisierer "Java Virtual Box" genannt haben...)
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
dddoc1 Michael Nickles

„Enthüllt: die zehn größten Gefahren im Internet“

Optionen

Die Liste ist nicht wertlos. Für die, die die Gefahren kennen, schon, aber viele, die sie nicht kennen, werden durch die Liste auf die Gefahren hingewiesen und kümmern sich vielleicht darum.

bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Michael Nickles

„Enthüllt: die zehn größten Gefahren im Internet“

Optionen
Damit kann quasi jeder Trottel individuelle schädliche Software zusammenklicken, ohne selbst einen blassen Dunst von Programmierung haben zu müssen.

Diese werden aber meist erwischt......nur wird dies nicht veröffentlicht, eben weil diese keine Ahnung von der Materie haben..
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Michael Nickles

„Enthüllt: die zehn größten Gefahren im Internet“

Optionen

Also vorweg, was Bitkom mitunter als Studie bezeichnet ist von der Umsetzungsqualität und Menge eigentlich keine seriöse Studie aber das hat sich, so denke  ich, ja inzwischen rumgesprochen.

Nun ist das mit den Gefahren so eine Sache, je nachdem ob ich 0815 Privatanwender bin oder eine Internetpräsenz betreibe, gibts nochmal ganz eigene Gefahren. Das was da als Punkt 6 aufelistet ist dürfte wohl keine Gefahr im eigentlichen Sinne für Privatanwender darstellen, bestenfalls ein Ärgerniss.

Platz 1 ist ein echtes Problem, allerdings wenn JavaScript z.B. mittels Addons wie NoScript reglementiert wird ist man praktisch schon auf der sicheren Seite. Man kanns nicht oft genug sagen. JavaScript ist das was die Ratten im Mittelalter waren - der ultimative Pestüberträger.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen