Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.254 Themen, 105.641 Beiträge

News: Seagate feiert Jubiläum

Eine Milliarde Festplatten verkauft

Redaktion / 31 Antworten / Baumansicht Nickles

Einer der Festplatten-Hersteller der "ersten Stunde" ist Seagate, der seit 1979 Platten produziert. Jetzt feiert Seagate ein stolzes Jubiläum: laut eigenen Angaben hat Seagate als erster Plattenhersteller inzwischen eine Milliarde Laufwerke verkauft. Die erste Milliarde hat zwar fast 29 Jahre gedauert, aufgrund der wachsenden Nachfrage nach Laufwerken geht Seagate allerdings davon aus, die nächste Milliarde Platten bereits binnen der kommenden fünf Jahre zu verkaufen.

Ein Video zum Jubiläum mit geschichtlichen Backgrounds zum Siegeszug der Festplatten gibt's hier: Seagate - Celebrating One Billion Hard Drives.

Michael Nickles meint: Herzlichen Glückwunsch, Seagate. Bei meinem ersten PC ca 1986 hatte ich eine Weile nur zwei Diskettenlaufwerke drinnen. Die erste Platte war dann eine Seagate mit 20 MByte, die ich mir bei Vobis in München für ca 700 Mark leistete.

bei Antwort benachrichtigen
ChrE Redaktion

„Eine Milliarde Festplatten verkauft“

Optionen

Hallo!

Ja, von mir auch herzliche Glückwünsche.

Meine Seagate ist leider schon etwas älter (ST-251) und hat auch ein bischen Staub angesetzt.



Gruss

ChrE

bei Antwort benachrichtigen
Phoenix.Computer Redaktion

„Eine Milliarde Festplatten verkauft“

Optionen

Ja, Seagate ist mometnan auch mein absoluter Favorit. Sie sind leiser geworden, sauber im Zugriff, hatte bis her auch noch nie Probleme mit Seagate (aufholzklopf). Und ich werde auch weiterhin Seagate treu bleiben ;)

MFG

Phoenix.Computer
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Phoenix.Computer

„Auch von mir Herzlichen Glückwunsch“

Optionen

Ehrlich gesagt keine Ahnung wieso viele auf Seagate schwoeren. Klar bei mein ersten x86 Pc.
Ein Compaq Presario 9538. Pentium 90 Mhz, 8 Mb Speicher, 1.2 Gb HDD Quantum und ein 2 x Cd Rom Laufwerk. Die Platte hat einiges mitgemacht.

Nur ich hatte immer nur stress mit die Seagate Platte. Deswegen bin ich immer auf WD gefahren und ehrich gesagt noch nie ein Montagsproblem gehabt. Ich habe sogar noch eine WD Caviar 250 Gb Platte mit nur von Images vollgestopft. Die Platte nehme ich immer mit, ohne ein Pack/Case Zeug. Die hat einiges mit erlebt. funzt aber immer noch.

Vor ein paar Monate da habe ich ein PC verkauft. E6750 2.66 Ghz 2 Gb Speicher. Zum ersten mal habe ich eine Seagate 400Gb Platte mitverbaut. Wahnsinn du hoerst foermlich wie die Platte schreit, wenn ich dazu noch Programme am laufen habe, merke und sehe ich wie die Platte, die Kiste Lahmt. Klar es kann sein das ich eine Montagsplatte kriegte, oder war ein Restposten vom vertreiber. Nur buaahhh, noch nie hatte ich solchen stress mit eine Platte.

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Redaktion

„Eine Milliarde Festplatten verkauft“

Optionen

Ich nehm seit Jahren lieber Samsung...

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Redaktion

„Eine Milliarde Festplatten verkauft“

Optionen

Egal ob man nun auf Seagate schwört oder nicht - einen fetten Glückwunsch haben die sich allemal verdient für das Durchbrechen dieser "Schallmauer". Mit durchweg mieser Qualität hätte man das sicher nie geschafft. Früher oder später trifft es jeden Festplattenhersteller, dass ihm eine misslungene Charge "herausrutscht". IBM, Western Digital, Maxtor, Hitachi - niemand war oder ist dagegen gefeit.

@Mike, nur zum Vergleich: Mein erster Rechner war ein Atari 1040 ST/F, ohne Festplatte und mit nur einem(!) Diskettenlaufwerk... das erste festplatten-ähnliche Gebilde bei mir zuhaus war vier Jahre später eine 44-MB-SyQuest-Wechselplatte. Übrigens, 700 DM sind gar nicht so teuer - 20 MByte, das war 1986 noch so richtig viel :-))

Greetz
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Olaf19

„Sie geht - oder sea gate nicht :-)“

Optionen

Lach, Olaf, Ich meinte meinen ersten PC! Mein erster eigener Rechner war ein C64 ohne Datenspeicher - für den Kauf des Datasetten-Kassettenrecorders fehlte mir die Kohle. Ich lies das Ding also immer eingeschaltet und hoffte, dass der Strom nicht ausfällt. Ein halbes Jahr später hatte ich dann die Kohle für den Kassettenrecorder zusammen.
Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
brain04 Michael Nickles

„Sie geht - oder sea gate nicht :-)“

Optionen

mein erster rechner war ein 486 DX-25 MHz mit Win95, satten 16 MB RAM und eine 213 MB (müsste stimmen) HDD von SEAGATE :-)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
bei Antwort benachrichtigen
Borlander brain04

„mein erster rechner war ein 486 DX-25 MHz mit Win95, satten 16 MB RAM und eine...“

Optionen
mein erster rechner war ein 486 DX-25 MHz
Bist Du Dir ganz sicher, daß das ein DX war und kein SX? Schon der DX-33 war eher selten, das es einen DX-25 gab wäre mir neu. Wobei 16MB RAM für damalige Verhältnisse verdammt viel war. Standard waren 4MB...
bei Antwort benachrichtigen
jueki Michael Nickles

„Sie geht - oder sea gate nicht :-)“

Optionen
Ein halbes Jahr später hatte ich dann die Kohle für den Kassettenrecorder zusammen

Ein gutes Beispiel dafür, das jeder Minioliär oder wie das heißt mal klein angefangen hat...

Seagate: Ich hab ganz gezielt meine PCs auf Seagate umgerüstet. Leise, schnell, zuverlässig.
Und 5 Jahre Direkt- Garantie. Find ich Spitze!

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Michael Nickles

„Sie geht - oder sea gate nicht :-)“

Optionen

Nachtrag Michael,

warst nicht der einzige, habe mir noch damals das "Tape Laufwerk" besorgt fuer den C64. Damals war ich noch in die Lehre als Koch.

Man hat mir so zusammen gestaucht, weil ich im Weihnachts Verzehr, mehr die Freizeit genommen habe, um das Teil zu besorgen.

Gruss
Sascha

P.S. Besonders das schoene Keyboard Monster am Fernseher und PAC MAN zu spielen. Ein Lieber Gerhard Furggler hat mir dann gezeigt wie man an eine Amiga 1500, Spiele Programmiert.



Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
brain04 Prosseco

„Nachtrag Michael, warst nicht der einzige, habe mir noch damals das Tape...“

Optionen

@Borlander Es war WIRKLICH ein DX-25 und satte 16 MB RAM. :-) Da lief Doom richtig gut

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
bei Antwort benachrichtigen
weka1 brain04

„@Borlander Es war WIRKLICH ein DX-25 und satte 16 MB RAM. :- Da lief Doom...“

Optionen

ich kenne in dieser Leistungsklasse einen SX 25 ohne Coprozessor und einen DX mit Coprozessor.

Gruss weka

Auch mein Rechner kommt aus China !
bei Antwort benachrichtigen
Xdata weka1

„ich kenne in dieser Leistungsklasse einen SX 25 ohne Coprozessor und einen DX...“

Optionen

Wer kennt es noch?
Mit Geoworks konnte man einen 386DX 25Mhz! ohne Coprozessor in eine Rakete verwandeln.
Eine ganz sonderbare Cpu, einen Cyrix mit 40Mhz konnte man -- turbo ausgeschaltet, auf läppische Mhz untertakten.
Sebst damit konnte man Geoworks nicht beeindrucken. -- Fette Banner in Riesenschrift wurden noch flink aufgebaut.
Gut, -- nur 256 Farben, aber immerhin mit Gui. War aber auch in feinstem Assembler programmiert.

Die am effiziensten Programmierten sind wohl die Amigas und auch die Ataris. (68000er Cpu)
-- Atari Basic ausgeschlossen.
Die 8 BitLer (Basic oder das gute LOGO im ROMmodul) waren auch nicht schlecht.

Festplatten soll es für die 68000er auch gegeben haben, aber - zu welchem Preis?
-- Hab ich verdrängt;-)


bei Antwort benachrichtigen
Xdata

Nachtrag zu: „Wer kennt es noch? Mit Geoworks konnte man einen 386DX 25Mhz! ohne Coprozessor...“

Optionen

Huch, läppische 4Mhz waren gemeint, damit lief Geoworks noch schnell.

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Xdata

„Huch, läppische 4Mhz waren gemeint, damit lief Geoworks noch schnell.“

Optionen

Dann will ich lieber meine 2,6 mhz haben um Donkey kong zu spielen.


Gruesse
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Prosseco

„Dann will ich lieber meine 2,6 mhz haben um Donkey kong zu spielen. Gruesse Sascha“

Optionen

Gibt es noch ältere Spiele?

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Xdata

„Gibt es noch ältere Spiele?“

Optionen

Tja,

Ping Pong, Murmeln, oder das Abacus-

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
brain04 Prosseco

„Tja, Ping Pong, Murmeln, oder das Abacus- Gruss Sascha“

Optionen

ich hatte für den VC-20 so en komisches spiel gehabt, wo einer per tastendrucken die stufen zum Henbkerseil gegangen ist und sich erhängt hatte :-D

und diese Mega-Module hatten damals en Arsch voll Geld gekostet

PS: weiß aber net wie alt des war aber Donkey Kong gab´s für den C64 und läuft ja mit 0,9 MhZ aber der VC-20 war ja noch älter ;-)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
bei Antwort benachrichtigen
greisman4 brain04

„ich hatte für den VC-20 so en komisches spiel gehabt, wo einer per...“

Optionen

sorry, ne bitte, wer klärt mich auf? hier wird viel von einem pc und einem rechner gesprochen. was ist denn der unterschied zwischen einem pc und einem rechner? dachte immer, es wäre das gleiche gemeint. danke im voraus!

bei Antwort benachrichtigen
jueki greisman4

„sorry, ne bitte, wer klärt mich auf? hier wird viel von einem pc und einem...“

Optionen

da gibt es keinen Unterschied.
Auch wenn Du mal das Wort "Rechenknecht" liest, ist ein PC ist ein Rechner gemeint.
Und für den tragbaren Rechner kann man auch Laptop kann man auch Notebook sagen.
Und der jüki sagt sogar Schlepptop oder Schleppi dazu...
Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
greisman4 jueki

„da gibt es keinen Unterschied. Auch wenn Du mal das Wort Rechenknecht liest, ist...“

Optionen

danke yüki! aber oben der beitrag von Michael Nickles - Am: 23.04.2008, 19:17“ hat mich irritiert gehabt. jaaaaa, jaaaaa der Michael.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander greisman4

„sorry, ne bitte, wer klärt mich auf? hier wird viel von einem pc und einem...“

Optionen

Der Begriff Rechner ist allgmeiner als die Bezeichnung PC (= Personal-Computer). Großrechner oder Rechencluster sind beispielsweise Rechner, aber keine PCs...

bei Antwort benachrichtigen
Marcus Kosek Redaktion

„Eine Milliarde Festplatten verkauft“

Optionen

test von mk

bei Antwort benachrichtigen
Anonym Redaktion

„Eine Milliarde Festplatten verkauft“

Optionen

test landvogth

bei Antwort benachrichtigen
Anonym Redaktion

„Eine Milliarde Festplatten verkauft“

Optionen

test

bei Antwort benachrichtigen
Marcus Kosek Redaktion

„Eine Milliarde Festplatten verkauft“

Optionen

test ohne javascript

bei Antwort benachrichtigen
brain04 Marcus Kosek

„test ohne javascript“

Optionen

darf ich mal fragen was des für en TEST-KACK ist?!?

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
bei Antwort benachrichtigen
Marcus Kosek brain04

„darf ich mal fragen was des für en TEST-KACK ist?!?“

Optionen

wenn ein redaktions-mitglied oder sein allseits bekannter
alias testposting am sonntag bei so einem kaiserwetter macht?

richtig, nach arbeit!

vg mk
bei Antwort benachrichtigen
Marcus Kosek Redaktion

„Eine Milliarde Festplatten verkauft“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
brain04 Marcus Kosek

„jetzt aber“

Optionen

aha - verstehe wer will aber ich net ;-) bin halt schon alt....(und in 2 wochen noch älter)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
bei Antwort benachrichtigen
Marcus Kosek Redaktion

„Eine Milliarde Festplatten verkauft“

Optionen

test eeee

bei Antwort benachrichtigen