Allgemeines 21.707 Themen, 143.084 Beiträge

News: Verrückter Workshop

Eigenes Gehirn als Barcode-Scanner

Michael Nickles / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Im September sorgte ein 16jähriger US-Student für Schlagzeilen. Er schaffte es Barcodes mit Code39 Methode" (die alte mit senkrechten Strichen) in jeweils 15 Sekunden ohne Hilfsmittel zu entschlüsseln.

Wired.com hat die Story jetzt noch mal ausgebuddelt und einen Workshop veröffentlicht jeder jedermann erklärt, wie er sein Gehirn als Barcode-Scanner einsetzen kann.

Geheimnisvoll ist der Code39 generell nicht. Er wurde bereits in den 70er Jahren erfunden und verwendet keine Verschlüsselung - Zahlen werden halt durch Folgen von Strichen dargestellt. Relevant ist dabei die Dicke der Striche und der Abstände dazwischen, die es jeweils in zwei Varianten gibt. Im Prinzip kann also jeder lernen, wie Barcodes gelesen werden.

Alle Details dazu hier auf Wired.com: Read a Barcode.

bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster Michael Nickles

„Eigenes Gehirn als Barcode-Scanner“

Optionen

Ich glaub es nicht!

Haben die denn nichts sinnvollles zu tun?
Unfassbar -> ab ins Fernsehen :-(

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Michael Nickles

„Eigenes Gehirn als Barcode-Scanner“

Optionen

Wircklich es ist nichts neues. In meine Videotheken Betreiber Zeit nutzten wir auch fuer jeden Film ein Barcode. Nummern eintippen und das Proggy druckten Code aus.

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen