Allgemeines 21.702 Themen, 142.821 Beiträge

News: Kostenloser PreisHai 4.1 verfügbar

Ebay-Suchtool für Schnäppchenjäger

Redaktion / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

PreisHai ist ein kostenloses Tool, das seit 2003 beim Aufstöbern von Schnäppchen in Ebay hillft. Jetzt ist die Software in der neuen Version 4.1 erhältlich. Sie sucht ab sofort gezielt auch nach eBay Sonderangeboten. Über 50.000 von ihnen stehen Tag für Tag auf dem eBay-Marktplatz zur Verfügung. Beim Geld sparen hilft auch die neue Nachtsuche. Sie listet eBay-Angebote, deren Bietphase mitten in der kommenden Nacht ausläuft.

Beide Neuerungen haben echtes Schnäppchenpotenzial. Was viele nicht wissen: Tag für Tag gehen bei eBay über 50.000 echte Sonderangebote online. Auf der eBay-Plattform suchen die potenziellen Käufer allerdings vergeblich nach einer Möglichkeit, gezielt nach eben diesen Sonderangeboten zu fahnden. Der PreisHai tritt deswegen in der neuen Version 4.1 an, um diese Lücke trickreich zu schließen.

Eine von den PreisHai-Entwicklern selbst durchgeführte Statistik kommt zu dem Ergebnis, dass in der Nacht die wenigsten Gebote für eBay-Artikel abgegeben werden. Das bedeutet, dass es in den Nachtstunden am ehesten möglich ist, ein echtes Schnäppchen bei eBay zu landen.

Aus diesem Grund bietet der PreisHai 4.1 ab sofort eine Nachtsuche an. Sie listet alle Auktionen, die in der kommenden Nacht zwischen 0 und 6 Uhr auslaufen werden. Während die ganze Nation schläft und aus diesem Grund keine Gebote abgeben kann, weiß der PreisHai-Anwender somit schon im Vorfeld, welche nächtlichen Angebote für ihn von Interesse sind - und kann ein entsprechendes Schnäppchen-Gebot abgeben.

Weitere Details zum neuen PreisHai und Downloadmöglichkeit gibt es hier: www.preishai-online.de

bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz Redaktion

„Ebay-Suchtool für Schnäppchenjäger“

Optionen
Während die ganze Nation schläft und aus diesem Grund keine Gebote abgeben kann

Was für ein Quatsch. Man kann doch sein Höchstgebot bei eBay eingeben, bis zu welchem man mitbieten will. Danach kann man getrost den Rechner ausschalten, es wird trotzdem bis zu diesem Gebot mitgeboten.

Gruß
K.-H.
„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
Schachi2008 King-Heinz

„ Was für ein Quatsch. Man kann doch sein Höchstgebot bei eBay eingeben, bis zu...“

Optionen

>> Man kann doch sein Höchstgebot bei eBay eingeben, bis zu welchem man mitbieten will.

Dazu muss man den Artikel aber erst mal finden! Das Tool ist ja nicht zum Bieten gedacht, sondern zum Aufspüren! Wie man dann später bietet (über eBays Gebotsassistent oder mit einem Sniper) ist doch eine ganze andere Frage.

CU
Schachi

bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz Schachi2008

„ Man kann doch sein Höchstgebot bei eBay eingeben, bis zu welchem man mitbieten...“

Optionen
Dazu muss man den Artikel aber erst mal finden!

Ich weiß ja nicht, wie oder was du bei eBay erst finden musst. Ich suche z.B. immer nur Sachen, welche ich gerade brauche. Ich gehe nicht auf die eBay-Seiten, um zu schauen, was es da alles so gibt und kaufe dann irgendwelches Zeug, nur weil es billig ist, welches ich aber überhaupt nicht benötige....

Wenn ich Sachen suche, dann stelle ich die Suche so ein, dass "bald endende Auktionen" zuerst angezeigt werden, somit habe ich die Möglichkeit, nachzusehen, wann was angeboten wird, und da geht es in der Anzeige der Artikel eben in der Reihenfolge von morgens über mittags und abends bis in die Nacht und bis zum nächsten Morgen. Da kann man die nachts endenden Angebote doch gar nicht übersehen. Und wenn ich mir ein Limit setze und diesen Preis bei eBay eingebe, dann kann doch gar nichts passieren. Wenn ich das Teil dann in dieser Nacht nicht zu dem Preis bekomme, dann schaue ich halt am nächsten Tag wieder, ob möglicherweise in der kommenden Nacht ebenfalls ein solcher Artikel angeboten wird. Mein mir selbst gesetztes Limit überschreite ich auf gar keinen Fall, egal, zu welcher Tageszeit die Teile bei eBay angeboten werden....

Von daher finde ich die Möglichkeit, dass man sein Höchstgebot dort eingeben kann, vollkommen ausreichend.

Gruß
K.-H.
„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
Pumbo King-Heinz

„ Was für ein Quatsch. Man kann doch sein Höchstgebot bei eBay eingeben, bis zu...“

Optionen

Korrekt @KH.
Ist eh ehernes Gesetz bei Auktionen ausschließlich bis zu einem definierten Limit zu bieten, da man sonst in seiner Gier subjektiv resp. objektiv zu viel bietet. Wenn man aber mal bei Auktionen war, kann man über manche nur noch den Kopf schütteln - so, wie bei ebay.

bei Antwort benachrichtigen
maestro0812 Redaktion

„Ebay-Suchtool für Schnäppchenjäger“

Optionen
Sie sucht ab sofort gezielt auch nach eBay Sonderangeboten.
Was genau sind "eBay Sonderangebote"?
bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz maestro0812

„ Was genau sind eBay Sonderangebote ?“

Optionen

Das frage ich mich auch schon die ganze Zeit.

Gruß
K.-H.

„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
Schachi2008 King-Heinz

„Das frage ich mich auch schon die ganze Zeit. Gruß K.-H.“

Optionen

>> Was genau sind "eBay Sonderangebote"?
>>> Das frage ich mich auch schon die ganze Zeit.

Einfach mal auf die Seite des Toolanbieters gehen, da wirds besser erklärt:

"Bei eBay können Verkäufer sogenannte "Sonderaktionen" veranstalten. Dabei können Angebote mit einem Preisnachlass von bis zu 50% versehen werden. Das ganze ist an einige Auflagen gebunden, damit die Rabatt-Funktion nicht für plumpe Marketingzwecke missbraucht wird. So kann der Preis erst reduziert werden, wenn der Artikel mindestens eine Woche zum regulären Preis angeboten wurde. Auf der eBay Webseite sucht man allerdings vergebens nach einer Möglichkeit, speziell nach diesen reduzierten Angeboten zu fahnden. Hier setzt PreisHai an und bietet als erstes Windows Tool die Möglichkeit, nach mehr als 50.000 Rabattartikeln zu suchen! ..."

CU
Schachi

bei Antwort benachrichtigen
Nickeline Schachi2008

„ Was genau sind eBay Sonderangebote ? Das frage ich mich auch schon die ganze...“

Optionen

Wenn ich also einen Artikel erst einmal zu einem Wucherpreis für eine Woche einstelle und den Preis anschließend für 150% des Ladenpreises anbiete, dann ist das also ein Schnäppchen. Meines Erachtens ist das ganze nur ein neuer Marktingtrick, sonst nichts.

Eure NiNe

Satiren, die der Zensor versteht, werden zu Recht verboten (Karl Kraus)
bei Antwort benachrichtigen
Schachi2008 Nickeline

„Wenn ich also einen Artikel erst einmal zu einem Wucherpreis für eine Woche...“

Optionen

>> Wenn ich also einen Artikel erst einmal zu einem Wucherpreis für eine Woche einstelle und den Preis anschließend für 150% des Ladenpreises anbiete, dann ist das also ein Schnäppchen

Im stationären Einzelhandel kann man auch Rabatte vorgaukeln, jedoch mit dem Unterschied, daß der Verkäufer vorher nicht erst zum Wucherpreis anbieten muss; das wäre nämlich ein Problem! Bei eBay gibt es wenigstens die Regelung, daß der Artikel eine Woche lang zum regulären Preis verfügbar sein muss. Wenn ein Verkäufer den Preis künstlich nach oben treibt, riskiert er natürlich auch seinen "Namen". Wer kauft schon gern bei einem Shop mit überhöhten Preisen?

CU
Schachi

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Schachi2008

„ Wenn ich also einen Artikel erst einmal zu einem Wucherpreis für eine Woche...“

Optionen
> Bei eBay gibt es wenigstens die Regelung, daß der Artikel
> eine Woche lang zum regulären Preis verfügbar sein muss.


Wobei es wiederum der Verkäufer ist, der festlegt, wie hoch der "reguläre" Preis ist :-) Ich glaube, darauf wollte Nickeline heraus.

Du hast schon recht, das ist kein ebay-Phänomen, das gibt es im Einzelhandel überall. Und im Grunde ist mir das auch egal. Ich schau mir die Preise an, und wenn ich den Eindruck habe, dass sie in Ordnung sind, greife ich zu, sonst eben nicht. Ob da nun 20 oder 50% Rabatt draufliegen, ist mir lax... wenn ich eine Ware als maßlos überteuert empfinde, die Hälfte des Preises aber als angemessen, dann müsste ich bei 50% Rabatt zugreifen, sie ansonsten eben liegenlassen.

Die meisten von uns kaufen sowieso viel zu viel, glaube ich - mich eingeschlossen *g*.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
maestro0812 Schachi2008

„ Was genau sind eBay Sonderangebote ? Das frage ich mich auch schon die ganze...“

Optionen

Danke für die Erklärung. Dann weiß ich, daß ich das Tool nicht brauche.

bei Antwort benachrichtigen
Anonym maestro0812

„Danke für die Erklärung. Dann weiß ich, daß ich das Tool nicht brauche.“

Optionen

Das Tool ist schlicht überflüssig. Egal welcher Artikel wann zu welchen Preis auch immer und an wen auch immer verkauft wird, der Verkäufer bekommt grundsätzlich den Marktgegebenheiten und Zeit entsprechend den höchstmöglichen Preis. Der tatsächliche Käufer bekommt den Artikel immer nur zu dem höchstmöglichen Preis, das ist grundsätzlich kein Schnäppchen. Erst wenn man Gebühren, Gewinnmarge, Nebenkosten, Versandgebühren usw. abziehen würde, erst dann könnte man unter Umständen von einem Schnäppchen reden. Ebay ist klar auf Maximalpreis struckturiert und einen "dummen" Käufer wird es immer unter den tausenden "Schnäppchenjägern" geben. Passt doch. Tool überflüssig. Verwunderlich ist eher, warum Suchergebnisse sehr unterschiedlich sind, z.B. Suche mit "a" alle Artikel innerhalb 25km oder Suche mit "e"innerhalb 25km. In allen Ebay-Auktionen ist garantiert ein "a" oder ein "e" drin!Dennoch sind angezeigte Rubriken sehr unterschiedlich, auch die Anzahl der gefundenen Artikel sind unterschiedlich! Ebay ist da sehr ungenau. Einige Artikel finde ich tatsächlich nicht. Das Tool aber auch nicht. Warum?

bei Antwort benachrichtigen
hellboy Anonym

„Das Tool ist schlicht überflüssig. Egal welcher Artikel wann zu welchen Preis...“

Optionen

@Ronald13:

Der tatsächliche Käufer bekommt den Artikel immer nur zu dem höchstmöglichen Preis, das ist grundsätzlich kein Schnäppchen.
Wer sagt das? Bei Auktionen gewinnt das höchste Gebot. Das kann durchaus unter dem UVP oder sogar EK liegen! Ist alles eine Frage von Angebot und Nachfrage. Beispiele dafür habe ich hier genug bei mir zu Hause.

Verwunderlich ist eher, warum Suchergebnisse sehr unterschiedlich sind, z.B. Suche mit "a" alle Artikel innerhalb 25km oder Suche mit "e"innerhalb 25km. In allen Ebay-Auktionen ist garantiert ein "a" oder ein "e" drin!Dennoch sind angezeigte Rubriken sehr unterschiedlich, auch die Anzahl der gefundenen Artikel sind unterschiedlich! Ebay ist da sehr ungenau. Einige Artikel finde ich tatsächlich nicht. Das Tool aber auch nicht. Warum?
Dann schau Dir die Ebay Suchfunktionen mal näher an! Eine Suche nach "a" oder "e" liefert nur Angebote, in denen dieser Buchstabe einzeln (oder mit Satzzeichen) steht, z.b. "V.A." oder "A/B". Bei Ebay nach "allem" zu suchen, was "a" im Titel enthält, geht nicht. Da müsste man schon mit Joker arbeiten, jedoch geht das erst ab 2 Zeichen, z.B. "an*" liefert alles, was mit "an" beginnt, z.B. "Anfang", "Angebot", etc.

Vielleicht solltest du deine Fragen direkt bei Ebay oder beim Preishai stellen. Aber von "überflüssig" von sprechen, ohne rechte Ahnung zu haben, ist noch sehr viel mehr überflüssig!

MFG
HellBoy

bei Antwort benachrichtigen
Anonym hellboy

„@Ronald13: Wer sagt das? Bei Auktionen gewinnt das höchste Gebot. Das kann...“

Optionen

Hallo Hellboy,

danke für Deine Erklärungen...
... genau, das höchste Gebot gewinnt. Ob das nun ein Schnäppchen oder nicht ist, das liegt natürlich in der Käuferbetrachtung. Ok. Dennoch finde ich kaum einen neuen Artikel, außer alte Sammlerschätzchen, die ich auf dem freien Markt außerhalb ebay nicht noch günstiger kaufen könnte. Ob Festplatten, Möbel, Autoteile, Fotokameras usw. alles kaufe ich nicht über ebay, da zu teuer. Selbst bei Gebrauchtwaren muß man beim Preis genau hinschauen, da sehr oft völlig überteuert geboten wird, aber das ist ja bekannt.

Das mit der Suchfunktion "a" oder "e" schafft der Preishai auch nicht. Deshalb Dank an Dich. Nun versuche ich es mal mit "an". Gilt auch hier der * als Ersatz?

Hast Du noch einen Tip, wie ich alle, ja alle Artikel im Umkreis von 25 km finde? Bin ein Selbstabholer... aber der Preishai findet das aber auch nicht, oder sehe ich das falsch?



bei Antwort benachrichtigen
hellboy Anonym

„Hallo Hellboy, danke für Deine Erklärungen... ... genau, das höchste Gebot...“

Optionen

@Ronald13:

versuche ich es mal mit "an". Gilt auch hier der * als Ersatz?
Wie ich schon sagte: "an*" sucht nach allem, was mit "an" anfängt. "an" ohne Sternchen findet nur alleinstehende AN's, also z.B. "an der Riviera".

Hast Du noch einen Tip, wie ich alle, ja alle Artikel im Umkreis von 25 km finde? Bin ein Selbstabholer... aber der Preishai findet das aber auch nicht, oder sehe ich das falsch
Wenn kein Suchtext eingegeben wird, musst Du mindestens eine Unterkategorie (nicht Hauptkategorie!) auswählen, also z.b. "Computer --> Festplatten".

MFG
Hellboy

bei Antwort benachrichtigen