Allgemeines 21.720 Themen, 143.290 Beiträge

News: Paypal wird zwangsverordnet

Ebay ändert Zahlungs-Spielregeln

Redaktion / 31 Antworten / Baumansicht Nickles

Wenn Ebay seine Regeln ändert, dann passiert das in der Regel schnell und überraschend. In den USA kommt jetzt die Paypal-Zwangsverordnung. Bereits Ende 2008 wird Ebay es nicht mehr akzeptieren, dass Kunden gekaufte Waren per Scheck oder Banküberweisung bezahlen.

Ebay-Kunden werden damit quasi zur Nutzung von Ebays eigenem Bezahlsystem Paypal gezwungen. Ein paar Ausnahmen wird es allerdings noch geben. Die Bezahlung per Kreditkarte bleibt erst mal zulässig, auch Barzahlung bei Selbstabholung bleibt möglich.

Ebay begründet seine Entscheidung damit, dass die Kaufabwicklung über Paypal sicherer ist und im Fall eines Streits zwischen Käufer und Verkäufer besser geregelt werden kann.

Ob der Paypal-Zwang auch in Deutschland eingeführt wird, ist noch unklar.

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Redaktion

„Ebay ändert Zahlungs-Spielregeln“

Optionen

das ist ja wohl mal das allerletzte.
dann hol ich mir lieber ne kreditkarte.

gründet jemand mit mir die anti-paypal-foundation ?

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
peterson Redaktion

„Ebay ändert Zahlungs-Spielregeln“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
MHA peterson

„Was Aktuelles dazu und Genaueres“

Optionen

Dann, Ebay, leck A....!

bei Antwort benachrichtigen
dl7awl Redaktion

„Ebay ändert Zahlungs-Spielregeln“

Optionen

°
Es ist schon klar, dass Ebay zielstrebig auf sowas hin arbeitet, bereits die Auslagerung jener "Käuferschutz" genannten Mogelpackung zu PayPal ließ Schlimmes ahnen.

Ich kann PayPal - nach allem, was von dort über windige und schlitzohrige Willkürmaßnahmen bekannt geworden ist - nicht für eine seriöse Bank*) halten, sorry. Sollte ich ich zu deren Verwendung gezwungen werden, würde mich das zur sofortigen Beendigung meiner Ebay-Mitgliedschaft veranlassen. Soviel Abzocke, Bevormundung, Kundenverachtung und die ohnehin schon beängstigende Monopolstellung des Übervaters Ebay gingen mir dann entschieden zu weit. Wäre hierzulande evtl. sogar ein Fall für das Kartellamt.

Ich kann nur hoffen, dass in diesem Fall massenhaft mit den Füßen abgestimmt wird und vielleicht auch ernstzunehmende Alternativ-Plattformen entstehen (aber bitte nicht von Google!).

Gruß, Manfred

*) ...falls das nicht sowieso ein Widerspruch in sich ist. Vgl. aktuelle Ereignisse sowie auch Bertolt Brecht: "Was ist der Einbruch in eine Bank gegen die Gründung einer Bank?"

bei Antwort benachrichtigen
Size dl7awl

„ Es ist schon klar, dass Ebay zielstrebig auf sowas hin arbeitet, bereits die...“

Optionen

Ich würde auch ebay verlassen, zumal ich meine schlechten erfahrungen dort nur mit nicht-deutschen gemacht habe, ausschliesslich.
Wenn mich ebay zu paypal zwingt, dann geh ich zu hood.de oder ähnlich!
Wir sollten eine liste mit anderen in gleicher weise funktionierenden auktionshäusern anfangen damit man schonmal den weg bereitet den wir so oder so gehen werden müssen!

1. hood.de

bei Antwort benachrichtigen
Onkel_Alois dl7awl

„ Es ist schon klar, dass Ebay zielstrebig auf sowas hin arbeitet, bereits die...“

Optionen

Ich kann PayPal - nach allem, was von dort über windige und schlitzohrige Willkürmaßnahmen bekannt geworden ist - nicht für eine seriöse Bank*) halten, sorry


Genau deswegen habe ich mich vor Monaten von Paypal abgemeldet.

Auch wenns weht tut, sollte eBay das auch bei uns durchziehen, würde ich auch auf eBay verzichten.



Gruß Alois

Mir scheint, als sei der IQ mancher User umgekehrt proportional zur Versionsnummer des verwendeten Betriebssystemes
bei Antwort benachrichtigen
KS-2003 Redaktion

„Ebay ändert Zahlungs-Spielregeln“

Optionen

Finde ich für den Käufer gut! Abwicklung geht schneller und unkomplizierter!

K.S.

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes KS-2003

„Finde ich für den Käufer gut! Abwicklung geht schneller und unkomplizierter! K.S.“

Optionen

Ebay wird sich was dabei gedacht haben.
Zum Beispiel:

Warum einmal kassieren wenns auch 2x geht. Schliesslich verdient paypal und damit ebay an jeder transaktion mit

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
dl7awl Synthetic_codes

„Ebay wird sich was dabei gedacht haben. Zum Beispiel: Warum einmal kassieren...“

Optionen

°
Warum einmal kassieren wenns auch 2x geht.

2mal?? Falsch, 3mal! Immerhin lässt Ebay/PayPal ja auch noch fremdes Geld systematisch für sich arbeiten. Und das manchmal seeehr lange. Denn:

...dass die Kaufabwicklung [...] im Fall eines Streits zwischen Käufer und Verkäufer besser geregelt werden kann.

Besser? Für wen? Wir wissen ja, wie das in der Praxis aussieht: Wenn es auch nur den Hauch einer Unklarheit gibt, manchmal sogar ganz ohne die, einfach als "Stichprobe", hält PayPal die Zahlung erstmal "sicherheitshalber" zurück und verlangt wochenlang immer wieder neue Nachweise und Verrenkungen als Vorbedingung zur Aus- oder Rückzahlung. Das scheint Methode zu haben.

Nur ein paar Beispiele:

http://www.123recht.net/Paypal-Konto-grundlos-eingefroren-!!!__f65128.html
http://www.123recht.net/forum_topic.asp?topic_id=66058
http://www.macuser.de/forum/archive/index.php/t-311417.html
http://www.mich-tipps.de/News-sid-Rettet-euer-Geld-vor-Paypal--553.html
http://www.wcm.at/forum/showthread.php?t=229286

"Windig" nenne ich das, zumal es auch anscheinend vor allem Zahlungsempfänger trifft - wohingegen man jenen, von denen das Geld stammt, nicht annähernd soviel Misstrauen entgegen bringt. Ganz klar: Die Quelle muss sprudeln, der Abfluss wird "gestaut" - das sorgt für hohe Pegel.

Gruß, Manfred

bei Antwort benachrichtigen
Sje2006_no2 Redaktion

„Ebay ändert Zahlungs-Spielregeln“

Optionen

Falls ebay mit einem PayPalzwang ankommt, bin ich weg von ebay !
PayPal is eh nur ein grosser Haufen Scheisse !
Dann gucke ich lieber nach Alternativen wie Hood.de und Co.

Nur die harten kommen in den Garten. Mein Hauptrechner: http://www.sysprofile.de/id24669
bei Antwort benachrichtigen
Scotty7 Redaktion

„Ebay ändert Zahlungs-Spielregeln“

Optionen

Für Verkäufer schon schlecht.

gens inculta nimis vehitur crepitante colossa.
bei Antwort benachrichtigen
hannes43 Scotty7

„Für Verkäufer schon schlecht.“

Optionen

na hoffentlich begreifen dann auch die letzten ebay Patrioten was sie für Schei....laden treu bleiben und hauen da endlich mal ab.
Wie einer hier schon sagte, so kann man gleich zweimal abzocken!

Gibt so schöne andere Auktionshäuser. Dieser Abzockerverein soll endlich in Grund und Boden gestampft werden.

bei Antwort benachrichtigen
the_mic Redaktion

„Ebay ändert Zahlungs-Spielregeln“

Optionen

Lustig, diese Reflexe. Kaum kommt eine Meldung mit "Ebay + Einschränkung", schon kommen nur Antworten im Stil "Ebay == böse".

Das Problem am Zahlungsmarkt USA ist, dass die Leute dort ALLES mit Schecks bezahlen. Tolle Idee, Ebay-Zahlungen mit Schecks vorzunehmen... Dagegen ist sogar Paypal bequem und sicher. Manche muss man halt zu ihrem Glück zwingen. Und wer sich nicht zwingen lassen will, nun ja, es gibt ja Alternativen. Daher ist das halb so wild.

Da in Deutschland (bzw Europa allgemein) der Scheck wohl eher ein absolutes Nischendasein führt, wird der Paypal-Zwang in Europa vermutlich nicht so bald kommen.

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
weka1 the_mic

„Lustig, diese Reflexe. Kaum kommt eine Meldung mit Ebay Einschränkung , schon...“

Optionen

und der Paypal-Zwang kommt auch in D..Nur etwas später, wie alle "Neuerungen" aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten.

Gruss weka

Auch mein Rechner kommt aus China !
bei Antwort benachrichtigen
buechner08 weka1

„und der Paypal-Zwang kommt auch in D..Nur etwas später, wie alle Neuerungen aus...“

Optionen

Hallo Leute,

nun mal ganz ruhig!

Wie the mic schon schrieb:
Das Problem am Zahlungsmarkt USA ist, dass die Leute dort ALLES mit Schecks bezahlen. Tolle Idee, Ebay-Zahlungen mit Schecks vorzunehmen...
Ein umfassendes Banküberweisungssystem gibt es in den USA übrigens nicht!
Von daher kann ich die Idee von eBay-USA schon nachvollziehen. (Das ich mal eBay verteidige, hätt ich auch nicht gedacht)

Der Versuch, Paypal zwangsweise in Australien (oder war es Neuseeland?) einzuführen, ist per Gerichtsurteil abgeschmettert worden! So stelle ich mir das auch in Deutschland vor.

Zum Schluss: Wenn sie es hier versuchen sollten oder noch weitere Verschlechterungen für private Verkäufer einführen, bin ich allerdings weg.

Aber wohin? hood z.B. finde ich nach einigen Auktionen einfach nur ätzend!

Gruß
Frank

bei Antwort benachrichtigen
Jonny 9 the_mic

„Lustig, diese Reflexe. Kaum kommt eine Meldung mit Ebay Einschränkung , schon...“

Optionen

Ist doch alles vorhanden. Verkauft wird wo man kostenlos einstellen kann.
So halte ich es zumeisst. Für meine Auktionen mit Festpreisoption nutze ich zwei weitere Verkäufshäuser und die "Schnäppchen" von überall, unter Mithilfe der speziellen Suchfunktionen.

Ist natürlich nichts für Monopolliebhaber. ;-)




Andere Auktionshäuser im Internet

* Atrada
* Ricardo
* Untern-Hammer
* Yahoo
* Zuschlag24
* Fanto
* Feininger
* Hood
* Ameise2000
* Auxion
* Beste Auktion

Außerdem gibt es spezielle Suchmaschinen für Auktionen:

* Agent-X
* Alle Auktionen
* Atat
* Auktionsindex

bei Antwort benachrichtigen
weka1 Jonny 9

„Ist doch alles vorhanden. Verkauft wird wo man kostenlos einstellen kann. So...“

Optionen

tolle Aufstellung, schon gespeichert!

Gruss weka

Auch mein Rechner kommt aus China !
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Jonny 9

„Ist doch alles vorhanden. Verkauft wird wo man kostenlos einstellen kann. So...“

Optionen

Naja. Andere Auktionshäuse sind durch den extern hohen Bekanntheitsgrad von eBay nur bedingt interessant. Als wirtschaftlich denkender Verkäufer muß man sich überlegen was am Ende rauskommt. Ist Endpreis(eBay)-Gebühren(eBay)-Gebühren(Paypal)>Endpreis(konstenloser_Konkurrent), dann ist eBay trotz der Gebühren noch interessanter :-\

bei Antwort benachrichtigen
Borlander the_mic

„Lustig, diese Reflexe. Kaum kommt eine Meldung mit Ebay Einschränkung , schon...“

Optionen

War auch mein erster Gedanke. In den USA kann man teilweise nicht einmal (oder nur mit exorbitant hohen Zusatzgebühren) seine Steuern per Überweisung zahlen - wohl aber mit Kreditkarte (in Deutschland unverstellbar). Scheck und Kreditkarte sind da leider die einzigen weithin anerkannten Zahlungsmittel für Beträge die ein paar Dollar überschreiten oder eben nicht Bar übergeben werden können :-\

bei Antwort benachrichtigen
Chaos3 Redaktion

„Ebay ändert Zahlungs-Spielregeln“

Optionen

Für die Käufer ist es eine absolute Bereicherung. Viel sicherer und schneller als Zahlung per Überweisung. Für die Verkäufer allerdings belastend - da PayPal viel zuviel kassiert.

bei Antwort benachrichtigen
buechner08 Chaos3

„Für die Käufer ist es eine absolute Bereicherung. Viel sicherer und schneller...“

Optionen

Hallo,

Für die Käufer ist es eine absolute Bereicherung

Schönes Wortspiel - oder nicht so gemeint?

Paypal macht, was es will; ist absolut intransparent und wohl kaum justitiabel in Deutschland. Einfach nur bullshit!

Ich bin übrigens Käufer und Verkäufer (privat, mehr Käufer) und sehe daher beide Seiten. eBay ist einfach nur noch ein US-Konzern zur Profitmaximierung von wenigen Bankern und Fondsmanagern. Das muss man halt überlegen und dann entscheiden, ob man noch mitmacht oder nicht!

Gruß
Frank

bei Antwort benachrichtigen
softdiskjockey buechner08

„Hallo, Schönes Wortspiel - oder nicht so gemeint? Paypal macht, was es will ist...“

Optionen

Ich kaufe nichts mehr bei ebay, schon seit 2 Jahren.

Normale online-Händler sind vertrauenswürdiger.

Und die hein-doof-typen nehmen gleich 15 euro für den versand, ohne garantie.

Ebay ist out, mega out.

bei Antwort benachrichtigen
buechner08 softdiskjockey

„Ich kaufe nichts mehr bei ebay, schon seit 2 Jahren. Normale online-Händler...“

Optionen

Hallo

Und die hein-doof-typen nehmen gleich 15 euro für den versand, ohne garantie.

Die hab ich bisher als Verkäufer nicht gesehen und ich selbst nehme für Versand: Porto + Luftpolsterumschlag + ~ 10 cent Fahrtkosten für Umweg zur Post.

Heutige Käufer bewerten mich dann schon nur mit 3 oder 4 und ich kann nicht mal groß zurückschreiben.

Wenn ich das schon höre. "hein-doof-Typen".

Die kenne ich als Käufer bei mir eher, als dass ich Probleme mit solchen Verkäufern gehabt hätte!

Gut, dass Du nichts mehr bei eBay kaufst, musst Du auch nicht auf meine "Gift-Liste" ;-)

Gruß
Frank

bei Antwort benachrichtigen
softdiskjockey

Nachtrag zu: „Ich kaufe nichts mehr bei ebay, schon seit 2 Jahren. Normale online-Händler...“

Optionen

Genau, hein-doof-typen.

99% haben nischt gerlernt und machen auf kaufmann, wenn um das bgb geht, werfen die den riemen runter und machen auf prolljes, wie man bei uns pfälzern sagt.

Isch bin selbständig.

Ich kaufe lieber alternate und conrad, da weiß ich wat ik hab.

bei Antwort benachrichtigen
Chaos3 softdiskjockey

„Genau, hein-doof-typen. 99 haben nischt gerlernt und machen auf kaufmann, wenn...“

Optionen

Denkst Du wirklich, daß nur Leute die nix gelernt haben bei Ebay handeln? Schon mal darüber nachgedacht, daß viele Leute sich so was dazu verdiennen müssen weil sie in ihren Jobs schlecht bezahlt werden und die Jobs die sie machen sind weit unter dem was sie gelernt haben? Aber trotzdem besser wie Arbeitslos? Also ehrlich - nicht gleich alle über ein Kamm scheren. Das zeugt eher davon, daß man nix gelernt hat. Sieh dich doch mal um - heute hat man nicht sehr viele Möglichkeiten sein Budget aufzufrischen wenn man nicht gerade Gangster oder Politiker ist.

bei Antwort benachrichtigen
Chaos3 buechner08

„Hallo, Schönes Wortspiel - oder nicht so gemeint? Paypal macht, was es will ist...“

Optionen

Ist wirklich so gemeint. Zumindest kann ich sichergehen, daß mich ein Ken Lee oder Bruce Lee nicht über den Tisch zieht. Ich habe kein Bock meinem Geld bis nach Guangdong nachzulaufen. Und da ich bei Ebay fast nur so Sachen bis 30 Euro Wert kaufe (meist PC Zubehör etc.) gibt es auch viele Betrüger die genau darauf abzielen - daß es sich nicht lohnt wegen den 6.50 Euro auszurasten. Und mich als Käufer interessiert es kaum was hinter den Kulissen von PayPal passiert solange sie mein Konto nicht plündern oder mein Geld verschluddern. Es ist besser, schneller und sicherer für einen Käufer PayPal zu benutzen. Eine Überweisung die bei einer Bank abgeschickt wird kann kaum noch zurückgeholt werden nach einigen Stunden. Bei PayPal hast Du dafür glaube ich 15 Tage. Und das ganz schnell und umstandslos. Das einzige was da natürlich auch negativ sein wird ist die Verlockung - wie bei einer Kreditkarte übrigens - das Geld gleich Eimerweise auszugeben.

Für die Verkäufer wirds allerdings teuer. Viel zu teuer wenn ihr mich fragt.

bei Antwort benachrichtigen
Anonym Chaos3

„Ist wirklich so gemeint. Zumindest kann ich sichergehen, daß mich ein Ken Lee...“

Optionen

schon mal überlegt, warum paypal in den USA zwangsgebühren einstreichen will? Thema Bankenkriese? Siehe:

http://www.zeit.de/themen/wirtschaft/maerkte/marktturbulenzen/index?wt_mc=bmm_5_1_8&wt_kw=bankenkrise

Wenn schon 700000000000 Dollar (Anzahl der Nullen richtig? = 7 Mrd.) Zuschuß vom Bush aus dem Staatfond nicht reichen sollten, ebay und paypal wird es schon richten. Amis waren schon immer erfinderisch Kohle, Öl und Dollars aus dem Ausland zu bekommen.

bei Antwort benachrichtigen
Chaos3 Anonym

„schon mal überlegt, warum paypal in den USA zwangsgebühren einstreichen will?...“

Optionen

Wie gesagt - für Verkäufer ist das eine schlimme Sache. Aber nicht für KÄUFER. Du überlegst nur aus der Sicht eines Verkäufers. Als Käufer interessiert mich das nicht da ich dafür NICHTS blechen brauche. Dafür bin ich aber geschützt.

bei Antwort benachrichtigen
Anonym Chaos3

„Wie gesagt - für Verkäufer ist das eine schlimme Sache. Aber nicht für...“

Optionen

Geschützt wird da garkeiner!

In meinem Bekanntenkreis haben einige versucht, paypal als "sicheren" Zahlungsverkeht zu nutzen. Nicht in einem einzigen Fall ist die Abwicklung reibungslos und zügig von statten gegangen. Paypal verzögert mit Absicht vorallem die Auszahlung von Geldern an die Verkäufer. Schon mal was von Zinsen und Zinseszins gehört? Der Sinn von Paypal ist ausschließlich mit fremden Geldern Gewinne zu machen. Wieviel Millionen dabei heraushommen ist wohl klar. Alles ohne wirkliche Gegenleistung. Bei kriminellem Potential hebelt man eh alle Sicherheitsvorkehrungen von Ebay und paypal mit Leichtigkeit aus. Da kann man nicht glauben, das paypal was nützt.

Vorallem, das ebay und paypal in jedem Verkäufer gleich einen Betrüger implizieren, das ist bedenklich. Wir fahren doch alle Auto. Da ist doch bei einem Unfall auch nicht jeder ein Versicherungsbetrüger.

Paypal nein Danke.

bei Antwort benachrichtigen
S.L. Anonym

„Geschützt wird da garkeiner! In meinem Bekanntenkreis haben einige versucht,...“

Optionen

PayPal und Ebay machen doch nur das, was in beinahe allen anderen Wirtschaftszweigen die Regel ist. Kleine Beispiele gefällig?

- größere Firmen räumen die Guthaben Ihrer Konten bei Geschäftsschluss ab, transferieren dieses auf den anderen Teil der Welt als "Tagesgeld" und holen es am nächsten Tag bei Geschäftsbeginn wieder zurück

- Rechnungen werden bei Fälligkeit vom Firmenkonto abgebucht, aber noch lange nicht dem Rechnungssteller gutgeschrieben sondern angelegt, und vielleicht nach der 2. Mahnung (oder auch kurz vor Erwirkung eines Mahnbescheids) erst angewiesen.

usw.......

Was man dabei mit den Einnahmen steuerrechtlich oder finanztechnisch anstellen kann, darauf will ich gar nicht eingehen, ist jedem seiner Phantasie überlassen.

Deswegen ist es schon richtig, dass auf diesem Weg 3. mal kassiert wird, indirekt sogar 4 mal.....

Ansonsten, ob ich mich dann bei Ebay abmelde, ich weis nicht. Ich kaufe ohnehin nicht die Menge und außerdem liegt mein persönliches Limit hier bei höchstens 200,00 €. So einen Verlust, auch wenn es trotzdem weh tut, kann man immer noch verkraften.

bei Antwort benachrichtigen
Anonym S.L.

„PayPal und Ebay machen doch nur das, was in beinahe allen anderen...“

Optionen

super S.L. , endlich jemand, der Klartext spricht. Was machen denn Politiker dagegen? Sonntag ist in Bayern Wahl. Haben wir nichts aus Erfahrung gelernt?

Beispiel Ebay Deutschland ist rechtlich eine Lachnummer. Siehe http://pages.ebay.de/aboutebay/contact.html Das Geld bleibt nicht mal in Deutschland. Also will ebay durch langsame Zwangseinführung mehrfach Geld aus dem Ausland scheffeln.

bei Antwort benachrichtigen