Spiele - Konsolen, PC, online, mobil 8.900 Themen, 41.990 Beiträge

News: Traurige Bilder und Hoffnung

Duke Nukem kämpft um Kohle

Redaktion / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Vor wenigen Tagen schockierte weltweit die Meldung, dass es aus und vorbei mit der Fortsetzung des Kultspiels "Duke Nukem" ist (siehe Duke Nukem ist pleite). Viele Fans wollen es einfach nicht wahr haben, dass nach zwölf Jahren Entwicklungszeit endgültig Schluss sein soll.

Das Entwicklungsteam von Duke Nukem Forever sitzt inzwischen "auf der Strasse", hat allerdings einige Abschiedsgeschenke an die Fans hinterlassen. So wurde auf Youtube beispielsweise ein Video veröffentlicht, das Game-Play-Ausschnitte aus dem unfertigen Spiel zeigt:

Auch wurden inzwischen viele Skizzen und Demo-Bilder aus der Spielentwicklung veröffentlicht. Auf der offiziellen Webseite von 3D Realms sagen die Duke Nukem "Macher" mit einem finalen Gruppenfoto "Goodbye":

Im Hinblick auf den ehemals enormen Erfolg von Duke Nukem und die hohen Einnahmen, die eine Fortsetzung gewiss bringen würde, häufen sich jetzt natürlich die Gerüchte, dass es unmöglich aus und vorbei sein kann. Angeblich verhandelt 3D-Realms-Chef George Broussard inzwischen mit mehreren Firmen um doch noch eine Weiterfinanzierung zu ermöglichen.

Vielversprechend ist unter anderem auch ein Twitter-Beitrag vom Geschäftsführer der Spieleschmiede Apogee Software. Terry Nagy teilt darin mit, dass es in Kürze eine Pressemitteilung bezüglich Duke Nukem geben wird. Apogee Software ist unter anderem für die Entwicklung der Duke Nukem Trilogie zuständig, die auf den portablen Konsolen Sony PSP und Nintendo DS erscheinen soll (und wohl auch wird).

Michael Nickles meint: Ich bin mir sicher, dass wir noch viel von Duke Nukem Forever hören werden. Es wäre schlichtweg verrückt, dieses Projekt hinzuschmeißen. Unglaublich ist natürlich nach wie vor, wie ein Entwicklunsteam zwölf Jahre verplempern kann, ohne dass dabei was rauskommt.

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Redaktion

„Duke Nukem kämpft um Kohle“

Optionen
Unglaublich ist natürlich nach wie vor, wie ein Entwicklunsteam zwölf Jahre verplempern kann, ohne dass dabei was rauskommt.

das kommt davon, wenn man als arbeitgeber unzureichende mittel einsetzt, um Pornos zu filtern.

aber zum Topic... die entwicklungskosten für 12 Jahre nixtun wären sowieso niemals wieder reingekommen...
'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Anonym Redaktion

„Duke Nukem kämpft um Kohle“

Optionen

Bullshit
so was beklopptes
logisch das nach 12 Jahren Kohle aus geht
und das Videos: sorry, da gibt es schon Games, die sind diesem 100 Jahre vorraus
alles Verarsche!
aber nette verarsche - is ja irgendwo witzig.. ;)

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Redaktion

„Duke Nukem kämpft um Kohle“

Optionen

"Es wäre schlichtweg verrückt, dieses Projekt hinzuschmeißen." Ja klar und zu dieser Einschätzung kommst du aufgrund der offiziellen Duke Nukem Forever Website, hunderter Screenshots, der genauen Gamebeschreibung und den stundenlangen Gameplayvideos und den umfassenden Betatests des fast fertigen Spiels ...

Ende
bei Antwort benachrichtigen