Laptops, Tablets, Convertibles 11.572 Themen, 53.493 Beiträge

News: Enorme Begeisterung

Drei Millionen Deutsche gierig auf Tablet-PC

Michael Nickles / 22 Antworten / Baumansicht Nickles

Das Apple Ipad ist nur der Startschuss für eine neue PC-Generation, an der gemäß einer aktuellen Studie enormes Interesse besteht. Laut Bericht der Bitkom sollen alleine in Deutschland 2010 schätzungsweise 500.000 "Tablet-PCs" verkauft werden.

Im vergangenen Jahr waren es nur 20.000 Stück (was wenig verwundert, da es da ja noch keine nennenswert brauchbaren gab). Der Absatz wird sich also um den Faktor 25 vermehren. Aus einer von Forsa durchgeführten Umfrage soll hervorgehen, dass drei Millionen Deutsche erwägen, in absehbarer Zeit einen Tablet-PC zu kaufen.

Größtes Interesse sollen Jugendliche zeigen, jeder zwölfte Schüler und Student will angeblich so ein Ding haben. Bei den Senioren über 65 Jahre interessieren sich anscheinend drei Prozent für einen Tablet-PC - das sind immerhin hochgerechnet 630.000 Personen.

Um die aufregenden Zahlen zu ermitteln, hat die "Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analyse mbH" (Forsa) 1.003 zufällig ausgewählte deutschsprachige Personen ab 14 Jahren telefonisch belästigt.

bei Antwort benachrichtigen
schnaffke Michael Nickles

„Drei Millionen Deutsche gierig auf Tablet-PC“

Optionen

"Größtes Interesse sollen Jugendliche zeigen, jeder zwölfte Schüler und Student will angeblich so ein Ding haben"

Das kann ich mir gut vorstellen. Meine Tochter auch. Sie schleppt jetzt in der 12. Klasse täglich zwischen 20kg und 23kg zur Schule, das ist kein Witz... Wäre das ein Traum, wenn es die ganzen Dictionaries und Wörterbücher oder auch Atlanten als E-Book gäbe.. Aber das werden wir wohl bis zum Abi nächstes Jahr nicht mehr erleben. Na ja, vielleicht dann später im Studium...
Schnaffke

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles schnaffke

„ Größtes Interesse sollen Jugendliche zeigen, jeder zwölfte Schüler und...“

Optionen

Oh Schnaffke,

Jetzt wird es echt böse! *lach
So ab der 10. Klasse hab ich praktisch garnix mehr in die Schule geschleppt, weil ich kaum noch dort war. Meine Bücher hab ich alle unter der Schulbank liegen lassen. Mitgeschrieben hab ich auch nicht mehr.

Ich hatte nur ein einziges Din A4 Heft (karriert), das mir heilig war und das ich IMMER bei mir hatte. Da hab ich während den Schulstunden meine Computer-Progamm-Listings reingekritzelt, damit ich nicht einschlafe vor Langeweile - und damit hab ich meine erste Kohle verdient und mir die Grundlage geschaffen, EDV-Journalist zu werden.

Nicht umsonst wollten sie mich zig Male von der Schule schmeißen, weil ich als hoffnungslose Null galt - die hatten ja keinen Peil, dass Computertechnik die Zukunft ist. Dass ich das Abitur trotzdem gepackt habe, ist ein Wunder. Wohl gemerkt: ich bin da gewiss ein Ausnahmefall.

Aber wenn ich mir den Scheissdreck an Stundenplan so angucke, der an meinem alten Gymnasium heute noch quasi der gleiche wie vor 30 Jahren ist, dann wird mir elend schlecht: http://hsgerlenbach.de. Das nennt sich wohlgemerkt ein "naturwissenschaflich-technologisches Gymnasium". Von "Technik" sehe ich da allerdings nix.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Michael Nickles

„Drei Millionen Deutsche gierig auf Tablet-PC“

Optionen

Iranische Version gefällig?

http://www.dnews.de/nachrichten/netzwelt/221220/apples-nippelverbot-zwingt-modezeitschriften-zensur.html

Und da gibt es noch mehr Einschränkungen.

Da regt sich Gott und die Welt über MS wegen einer Gültigkeitsprüfung auf!

Da kennt ihr aber Apple noch nicht. Die zeigen euch, was ihr dürft und was ihr nicht dürft.


In die Tonne mit dem Ding...

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
andreas245 luttyy

„Iranische Version gefällig?...“

Optionen

Und dein Rechner kann dieses Programm ausführen? Kann es sein das du als relevante Zielperson nicht mal in Frage kommst? Warst du mal im Kino? Da gibt es auch entschärfte Fassungen oder Altersbeschränkungen.
Du darfst dir gern sexuelle Höchstleistungen mit dem Ding angucken. Jederzeit und überall, niemand hindert dich. Du solltest das Teil kennen mit dem das Ganze möglich ist. Nennt sich Browser. Soll es sogar ausserhalb der Applewelt geben. Diese "Applikations" sind nichts weiter als Client / Serververbindungen. Und hier geht es mitnichten um Internet. Es findet zwar im Internet statt, das Übertragungsprotokoll wäre hier aber sogar wählbar. Es mag für Deutschland zwar prüde erscheinen, aber in Amerika gelten andere Bestimmungen. Würdest du hier in Deutschland akzeptieren, das deine Kinder mit Nazipropaganda als Programmversionen zugemüllt werden? Der Aufschrei wäre riesig, in Amerika gehört das Alles selbstverständlich zur Demokratie. Meinungs- und Redefreiheit ist sogar die Grundlage der Demokratie. In Deutschland wird diese Einschränkung der Grundrechte einfach so hingenommen. Niemand regt sich auf, die Holocaustleugner werden sogar verurteilt. Soviel zum Thema Meinungs- und Redefreiheit.
Ich würde in Deutschland beim Thema Zensur auf keinen anderen Staat, Land oder in diesen Fall eine Firma zeigen. Denk an Frau v. d. Leyen. Und dabei ging es sogar um Einschränkungen im Internet.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy andreas245

„Und dein Rechner kann dieses Programm ausführen? Kann es sein das du als...“

Optionen

Das war nur ein Beispiel von dieser Kiste.

Es gibt noch viel mehr Einschränkungen von Web-Sides, die das Ding nicht zulässt. Kannst dir ja mal die ätzende Kritik von TV-Sendungen (Fachbereich und OR ) ansehen.

Die rosarote Brille sollte man absetzen!

bei Antwort benachrichtigen
andreas245 luttyy

„Das war nur ein Beispiel von dieser Kiste. Es gibt noch viel mehr...“

Optionen

Willkommen in der Cloud, das ist sie nämlich wirklich. Genauso sehen nämlich klassische Client / Serververbindungen aus. Der Anbieter kontrolliert den Content, genau wie ein Rundfunkrat, Zeitungsverleger und so weiter. Auch ein Anbieter wie Google verhält sich genauso, zensiert, nach dem was bekannt ist, nur nach den Aufforderungen von Regierungen.
Jetzt werden jede Menge Sprechblasen abgelassen. Diesen Damen und Herren schwimmen die Gewinne im Internet davon, die Meinungshoheit des Fernsehens ist schon länger flöten gegangen. Jetzt kommt jemand dazu, der Direktvermarktung nur zu prüden amerikanischen Bedingungen zulässt. Jeder dieser Damen und Herren muss sich einem gnadenlosen Wettbewerb im Internet um Werbekohle stellen. Die Zeiten der Selbstbedienung an der dicken Kohle sind für diese Damen und Herren vorbei, sie akzeptieren das nur noch nicht. Es ist vollkommen egal, ob Google es Wurst ist, was diese Damen und Herren vermarkten. Der Appserver bei Google wird mittelfristig den Weg der Shareware unter Windows gehen. Denn Freiheit bedeutet meist auch Selbstbedienung mit x Jahren Testzeit. Mittelfristig wird unter Google nur mit Werbung Geld verdient, dieses muss der Anbieter mit Google teilen. Anders als mit Werbung wird seit Jahren kein Geld mehr im Internet verdient. Wieviel Bezahlcontent im Internet kennst du noch? Das Jammern dieser Damen und Herren nimmst du ernst? Freien und frei erreichbaren Content wird es genauso weiterhin geben, für alles Andere wird Geld an Google, Yahoo, Microsoft, Apple und viele andere Anbieter abgedrückt werden müssen.
Und jetzt meine ganz persönliche Meinung, zu den diesen Leuten. Sie lassen sich seit vielen Jahren vor jeden Propagandakarren spannen. Siehe zuletzt die Vorratsdatenspeicherung im Internet. Ihnen ist deine und meine Freiheit komplett Wurst, ihnen ist das Grundgesetz Wurst. Sie haben genau nichts getan, um die Menschen über das verfassungswidrige Gesetz korrekt zu informieren. Stattdessen eine Kinderpornokampagne der Regierung unterstützt, obwohl sie genau wussten, das es eine Lüge war.
Deswegen ist mir die Meinung einer Interessenpartei ziemlich egal, es gibt ja noch die Freiheit bei Google. Die dicke Kohle zwar nicht, aber darauf kommt es ja eine guten Journalisten nicht an.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy andreas245

„Und dein Rechner kann dieses Programm ausführen? Kann es sein das du als...“

Optionen

Es gibt da noch mehr Einschränkungen, dass dieses Ding intus hat!

Die ätzende Kritiken in TV (Fachbeiträge und OR) reißen nicht ab.

Von der mickrigen Hardwareausstattung gar nicht zu reden.

Aber jedem seine rosarote Brille...

bei Antwort benachrichtigen
voenix Michael Nickles

„Drei Millionen Deutsche gierig auf Tablet-PC“

Optionen

Ich wage mal eine kühne Prognose:

Das, was uns jetzt unser Handy ist, mit all seinen multimedialen Fähigkeiten, wird auf absehbare Zeit durch den Tablet-PC ersetzt werden.

Das Handy wird dann nur noch die Funktion eines Notbehelfs, bzw., Ersatzgeräts haben, das man dann bei sich trägt, wenn ein Tablet-PC zu sperrig ist. Wie z.B. bei sportlichen Aktivitäten, Ausgehen, usw..

mfg :)

Die Wahrheit ist haesslich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 voenix

„Ich wage mal eine kühne Prognose: Das, was uns jetzt unser Handy ist, mit all...“

Optionen
Das Handy wird dann nur noch die Funktion eines Notbehelfs, bzw., Ersatzgeräts haben, das man dann bei sich trägt, wenn ein Tablet-PC zu sperrig ist. Wie z.B. bei sportlichen Aktivitäten, Ausgehen, usw..

Ach. Und wenn ich nicht Sport mache oder ins Theater gehe werde ich selbstverständlich mit dem Tablet-PC telefonieren?? Unbedingt. Darauf haben wir doch alle gewartet!

Oder bin ich da zu altmodisch? Nimmt man eine Handy heute überhaupt noch zum telefonieren?

Ich finde die Gesichter der Handyverkäufer immer ganz lustig, wenn man sich zum Handykauf beraten lässt. Die fragen dann immer ganz lehrbuchgerecht, was man damit machen will und sind immer ganz irritiert, wenn ich denen sage, dass ich damit telefonieren will!
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
voenix mawe2

„ Ach. Und wenn ich nicht Sport mache oder ins Theater gehe werde ich...“

Optionen
Ach. Und wenn ich nicht Sport mache oder ins Theater gehe werde ich selbstverständlich mit dem Tablet-PC telefonieren??

Halte ich gar nicht für soo abwegig. Ist ja schon heute keine Seltenheit mehr, dass sich Leute zum telefonieren nur noch so ein Bluetooth-Teil ans Ohr stecken, während das Handy in der Tasche bleibt.

Wäre das ein Traum, wenn es die ganzen Dictionaries und Wörterbücher oder auch Atlanten als E-Book gäbe.

Genau in diese Richtung wird es gehen. Das glaube ich und das hoffe ich.

mfg :)
Die Wahrheit ist haesslich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles voenix

„Ich wage mal eine kühne Prognose: Das, was uns jetzt unser Handy ist, mit all...“

Optionen

Hi voenix,

ich habe vermutlich einen an der Klatsche. Seit geraumer Zeit hab ich kein Handy mehr bei mir, weil ich zu faul bin alle Weile den Akku aufzuladen. Und wenn ich es dann mal unterwegs brauchen könnte, ist er leer. Einen Tablet-PC werde ich außerhalb der Wohung auch garantiert niemals mit mir rumschleppen.

Als ich kürzlich Nachts von Düsseldorf nach München geflogen bin, hat es mich erschreckt, wieviele Leute beim Warten auf den Flieger mit einem Notebook rumgehockt sind,

Ich nutze solche "Pausen" lieber damit, mit Menschen zu kommunizieren. Aber das wird immer schwieriger, weil die in ihr mobiles technisches Zeugs vertieft sind.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
voenix Michael Nickles

„Hi voenix, ich habe vermutlich einen an der Klatsche. Seit geraumer Zeit hab ich...“

Optionen

Hallo Michael

Was hast du eigentlich für ein Handy? Vemutlich noch eins, mit dem man nur telefonieren kann ;)

Dass die kleinen Dinger mittlerweile zu eierlegenden Wollmilchsäuen mutiert sind, wo das Telefon lediglich eine Applikation unter vielen ist, muss ich dir, als IT-Papst, vermutlich nicht erklären :)

Dass du in geeigneten Situationen, einen Impuls zur Kommunikation mit deinen Mitmenschen verspürst, finde ich positiv und sympathisch.

Was meine Prognose weiter oben betrifft, so möchte ich darauf hinweisen, dass mir mein Handy noch für laange Zeit genug sein wird und ich mir fühstens die 2., eher noch die 3. Generation der Tablet-PCs näher anschauen werde.

Meine Prognose bezog sich also nicht auf mich persönlich.

mfg :)

PS: Find ich witzig, dass dir in deinem eigenen Forum das passiert ist, was in der Regel nur Neulingen passiert: Ein Doppelposting! :))


Die Wahrheit ist haesslich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Michael Nickles

„Drei Millionen Deutsche gierig auf Tablet-PC“

Optionen

Ihr vergisst eins nur. Die Jugend. Die will naemlich alles haben was die Industrie rausschmeisst. Ich meine was hat man den alles gekauft. iPod hier mit iPhone dort. Der Desktop der verstaubt, weil man ein Notebook oder Netbook hat. Dann kommt den iPad und voila. Somit geht alles den schoenen Gang weiter.

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
voenix Michael Nickles

„Drei Millionen Deutsche gierig auf Tablet-PC“

Optionen
Die will naemlich alles haben was die Industrie rausschmeisst

Alles, würde ich nun gerade nicht sagen, aber wenn ein Produkt den Nerv trifft, ist der run natürlich gross.

mfg :)
Die Wahrheit ist haesslich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Michael Nickles

„Drei Millionen Deutsche gierig auf Tablet-PC“

Optionen
Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
ubakthelinuxer Michael Nickles

„Drei Millionen Deutsche gierig auf Tablet-PC“

Optionen

Schon mal darüber nachgedacht, was diese Diskussion bringt?
Nichts!!!! Vor Jahren als die ersten PC's herausgekommen sind, wurde auch rumgemeckert...brauchen wir nicht, wird sich eh nicht durchsetzen..und Heute?
Oder, gehen wir noch ein paar Jahre früher an den Anfang der Unterhaltungselektronik...hat angeblich auch niemand gebraucht. Wurde aber "komischerweise" massenhaft verkauft. Irgendwie wurde immer alles totgeredet, und später waren es genau diese Leute, die nicht schnell genug in den Laden sprinten konnten. Alles hat irgendwie seine Daseinsberechtigung, ob es sich letztendlich durchsetzt, bleibt abzuwarten. Wenn der erste Hype vorüber ist, wird sich der Nutzen oder Unnutzen solcher Geräte zeigen.

Der Geist ist leuchtend, er strahlt, er ist die Erkenntnis selbst

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco ubakthelinuxer

„Schon mal darüber nachgedacht, was diese Diskussion bringt? Nichts!!!! Vor...“

Optionen
hat angeblich auch niemand gebraucht.

Viele Sachen braucht man wircklich nicht. Oder finde jemand der den iPad wircklich braucht. Nur Menschen wollen immer was haben was anders ist.

Gruss
Sascha
Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
mcintyre Prosseco

„ Viele Sachen braucht man wircklich nicht. Oder finde jemand der den iPad...“

Optionen
Viele Sachen braucht man wircklich nicht. Oder finde jemand der den iPad wircklich braucht

Sehr richtig. Dazu möchte ich auch das Fazit von Spiegel Online zitieren: "Aber wer braucht denn nun wirklich ein iPad? Die klare Antwort: Ein iPad braucht kein Mensch.". Siehe http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,696802,00.html

Es ist mit Sicherheit eine nette Spielerei, muss im Vergleich zu anderer Hardware aber deutlich Federn lassen. Wobei ich mich sicherlich mit einem der neuartigen Tablet-PCs anfreunden könnte, wenn ich sie zum Nachrichten lesen im Zug oder bei Vorträgen zur schnellen Informationsbeschaffung nutzen kann. Dann aber bitte mit Stift und gesteigerter Benutzerfreundlichkeit.

"Schüler" hingegen haben sicher keinen direkten Primärnutzen im Sinne der "geschäftlichen Verwendung", da das Benutzen im Unterricht sicher nicht gern gesehen wird. Hier wird das aber eher den "Tamagotchi-Charakter" haben, sprich: Statussymbol.
bei Antwort benachrichtigen
ubakthelinuxer mcintyre

„ Sehr richtig. Dazu möchte ich auch das Fazit von Spiegel Online zitieren: Aber...“

Optionen

Ich denke das sagt im Moment mal alles.

http://www.stern.de/digital/computer/ipad-verkaufsstart-der-grosse-inerv-1569891.html

Aber wie ich schon sagte, warten wir ab was draus wird. Im Endeffekt wird die ElectronikIndustrie und somit auch die Hersteller von Pc Systemen nicht umher kommen, und auf den Zug aufspringen. Ich hoffe jedoch, das diese Geräte nicht an solche Restriktionen gebunden sein werden wie das iPad. Ich kann mir nicht vorstellen das den großen Herstellern nicht gelingen sollte ein alltagstaugliches Gerät herzustellen, und wie fishermans-friend schon sagte, Quelloffen.

Folge einem Esel und du kommst in ein Dorf.
Folge einer Ziege und du stürzt in den Abgrund

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco ubakthelinuxer

„Ich denke das sagt im Moment mal alles....“

Optionen

Das Problem an sich ist, das der Mensch sich zu schnell langweilt. Naja nicht alle, aber viele. Diese viele sind es wo der die Industrie sagen: "Man braucht was neues."

Ich habe hier in Mexiko so oft gesehen, das die Jugend nur fuer das neueste arbeiten. Quasi man hat ein neues Handy, aber schon will man das neuere. Vielleicht ist es hier noch krasser als in Europa.

Dazu noch was ganz anderes. Es gibt Menschen die haben das neueste, aber wollen mehr. Zahlen auch viel und gernzugig. Andere Sparen halt. Aber bis sie endlich das zusammen gespart haben ist schon was neueres auf dem Markt.

Ich bin der gleichen meinung wie Michael. Schaut ich war immer Nokia Fan seit 1995. Seit dem bis zu dem Nokia N95 habe ich immer das neueste gekauft. Klar jedes Handy hatte ein 4 Jahres durchschnitt bei mir. Aber als ich den N85 hatte, noe, den schenckte ich meine Frau. Ich habe das Teil von oben bis unten benutzt. Fazit: Zu viel Unterhaltung fuer nichts. Zu viel Schnick Schnack. Mich stresste das Teil zum Schluss. Es geht aber nicht das ich aelter werde und nicht klar komme mit das teil. Ja auch wenn es das S60 system hat. Nur fuer was brauche ich ein Handy.

Zum Telefonieren. Sonst nichts. So fuer das iPad, es hat kein verwendungszeck in die realitaet. Das ist Punckt und facto. Es sei denn wie viele, die zahlen fuer die Zeitungs Apps und sonst den schnick schnack. Wollen es als E Reader benutzen. Es soll das wichtigste sofort liefern.

Das einzige warum es so ein Wert hat damit Leute affengeil sind. Weil es Apple ist. Weil es Internet hat. Somit kann man alles abrufen, weil in ein Handy oder PDA sind die Bildschirme zu klein. Da muss man zu viel scrollen oder die Taste gedrueckt halten, damit man sehen kann was die ganze Seite anzeigt. Es ist sicherlich richtig was die Industrie versucht und es ist auch richtig. Technik und fortschritt kann man nicht aufhalten. Nur so ein Himmelsklau wie Apple es macht. Noe danke. Aber wie ich es immer sage. Jedem das seine.

Das noch groessere. Ein Mensch der eine Arbeiter Ameise ist, der muss immer dem folgen wo angeblich, das wissen hat. Wenn einer meint, Steve Jobs ist ein Guru, dann folgen ihn viele hinterher. Viele Menschen haben von Technik oder funktionen keine ahnung. Somit verlassen sie sich was die Medien und Industrie vorraus sagt. Glaube keum das einer es im allein gang schafft. Weil dazu ist die Industrie zu viel verzweigt. Jemand hat Aktien von andere Firmen. Viele haben Mergers oder vereinbarungen. Viele sind teilhaber von andere Firmen. Nur ob jeder ein VERSCHWIEGENHEITSKLAUSEL nimmt.

Das ist was anderes. Heute in dieser Zeit kenn alleine fast nicht mehr leben. Sicherlich will jeder die Nummer eins sein. Nur man magt gerne die Leute ueber die Nase vorschleichen.

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
mcintyre ubakthelinuxer

„Schon mal darüber nachgedacht, was diese Diskussion bringt? Nichts!!!! Vor...“

Optionen
Schon mal darüber nachgedacht, was diese Diskussion bringt?
Nichts!!!! Vor Jahren als die ersten PC's herausgekommen sind, wurde auch rumgemeckert...brauchen wir nicht, wird sich eh nicht durchsetzen..und Heute?


Der PC war aber per se kein Apple-Produkt sondern eine ganze Technologie für sich. Ich brauche definitiv kein iPad, da ich mich nicht einschränken lassen will. Einen Tablet PC hätte ich aber sicher gerne irgendwann in Händen, einfach um die Vorteile des Geräts nutzen zu können (schnell mal etwas nachschauen im UMTS-Internet, "Zeitung" lesen im Zug, usw.).

Das Zitat: "640 kB sollten eigentlich genug für jeden sein.", welches Bill Gates immer irrtümlich in den Mund gelegt wird, konnte ich damals schon nicht nachvollziehen. Sicherlich muss man weltoffen sein und darf nichts ausschließen, aber hier ein Fass aufzumachen und das iPad als Nonplusultra darzustellen, finde ich genauso anmaßend wie das iPhone als konkurrenzloses Produkt zu bewerben.
bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend Michael Nickles

„Drei Millionen Deutsche gierig auf Tablet-PC“

Optionen

Sehe den "iPAD" Hype ähnlich wie viele Poster hier. Momentan könnte ich mir nicht vorstellen, was ich mit dem Ding anstellen könnte. Mal abwarten, was die anderen Hersteller in Zukunft auf dem Markt bringen. Sollte jemand ein Gerät mit zur Zeit üblichen Anschlüssen, ebenso mit einer SSD und einem vernüftigen Preis (imho Notebook Mittelklasse) rausbringen, könnte ich mir schon was sinnvolles vorstellen. Ich denke an den Servicebereich wie KFZ-Werkstätten, Werksservices (Bsp. Heizungssysteme, allgem. SPS Steuerungen), medizinischen Bereich u.v.a, ebenso dort wo ein Notebook zu "unhandlich" ist.
Traumvorstellung quelloffene Stuktur für OS jedlicher Art.

Schönes WE an Alle

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen