Soziale Netzwerke 217 Themen, 2.564 Beiträge

News: Fotos mit Selbstzerstörung

Drei Milliarden von Facebook sind Snapchat-Gründer nicht genug

Michael Nickles / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

3 Milliarden Dollar hat der 23jährige Chef des Chat-Dienstes Snapchat abgelehnt, die Facebook angeblich für die Übernahme seines Unternehmens geboten hat. Die Idee bei Snapchat ist generell simpel. Bilder die per App an Freunde verschickt werden, löschen sich ein paar Sekunden nach dem Angucken automatisch.

Snapchat ist also das exakte Gegenteil von sozialen Netzwerken wie Facebook, bei denen Nutzer eingestellte Inhalte quasi für die Ewigkeit im Internet abrufbereit machen. Während Facebook soweit bekannt gerade bei den jüngeren Generationen in den USA einen Nutzerschwund erleidet, geht es bei Snapchat rasant aufwärts. Snapchat wurde 2011 gegründet.

Inzwischen werden täglich bereits rund 350 Millionen "Foto-Nachrichen", auch "Snaps" genannt, verschickt. Auch kursiert das Gerücht, dass Google bereits 4 Milliarden Dollar für das Unternehmen geboten haben soll.

Michael Nickles meint:

Es ist einfach umwerfend, mit welchen simplen Ideen man heute in kurzer Zeit Milliarden schwer werden kann. Irgendwie erinnert mich das aber an die uralte "Kettenbrief-Nummer", die Letzten beißen die Hunde. Zig alte und neue soziale Netzwerke kämpfen um Nutzer, aber irgendwo ist die Zahl der Menschen beschränkt und der Tag hat einfach nur 24 Stunden. Facebook, Google+, Twitter, Instagram, Tumblr, Snapchat - wie viel von dem Zeugs verkraftet der Planet noch?

Zu Snapchat: bei uns ist der Dienst glaub noch nicht so verbreitet und bekannt, drum ein paar Infos dazu. Zu aller erst mal ist Snapchat wohl ein sogenannter "Sexting"-Dienst. Dabei knipsen Leute erotische Bilder von sich selbst und verschicken/tauschen sie dann als "Kurznachrichten".

Bei Snapchat wiegen sich viele dabei wohl in Sicherheit, weil sie glauben, dass pikantes Bildmaterial nach ein paar Sekunden (ich glaube maximal 10) sich automatisch selbst zerstört. Diese Annahme ist natürlich Schwachsinn. Aus dem Bauch raus behaupte ich mal, dass vermeintlich gelöschte Dateien sich gewiss noch aus dem Smartphone-Speicher rausholen lassen.

Oder "Snaps" werden einfach mit einem Screenshot-Tool abgeknipst, bevor sie verschwunden sind. Wenn man es dumm anstellt, dann kriegt der Versender eines Snaps es mit, wenn ein Screenshot durchgeführt wurde. Im Netz gibt es inzwischen allerdings genug Anleitungen, wie es richtig (heimlich) gemacht wird. Garantiert heimlich ist natürlich auch die billige (wenn auch qualitativ schlechte Lösung), den Bildschirm des Smartphones einfach mit einer Digitalkamera (oder einem zweiten Smartphone) abzufotografieren.

Weiter gilt, dass Snaps natürlich erstmal in der Cloud von Snapchat landen. Laut Snapchat-Erklärung werden Snaps von den Servern gelöscht, sobald die Empfänger sie abgeholt haben (und sie vermutlich von der NSA für die Ewigkeit gespeichert wurden).

Eine von vielen Snapchat-Fanseiten, auf denen Screenshots veröffentlicht werden.
Wie immer man es dreht: es ist närrisch zu glauben, dass Fotos die per Snapchat verschickt werden, garantiert nach Sekunden für immer verschwinden.

Inzwischen gibt es auch eine "Fangemeinde", die sich drauf spezialisiert hat, erotische Snapchat-Bilder zu sammeln und im Internet zu veröffentlichen.

Eine kurze Suche auf Tumblr bringt zahlreiche Screenshots von Snapchat-Bildern jeder Geschmacksrichtung. Wer sich mit Tumblr nicht auskennt, hier die passenden Tipps dazu:

Tipp: Tumblr - Bilder und Videos aller Geschmacksrichtungen finden

Tipp: Tumblr - alle Bilder von Blogs komplett downloaden

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Drei Milliarden von Facebook sind Snapchat-Gründer nicht genug“

Optionen
Aus dem Bauch raus behaupte ich mal, dass vermeintlich gelöschte Dateien sich gewiss noch aus dem Smartphone-Speicher rausholen lassen.

http://www.chip.de/news/Snapchat-Sexting-App-loescht-Videos-nicht_63702600.html

Die App ist also schon zu blöd, die Bilder/Videos auf dem Smartphone selbst zu löschen. Sehr Vertrauen erweckend.

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Michael Nickles

„Drei Milliarden von Facebook sind Snapchat-Gründer nicht genug“

Optionen
Aus dem Bauch raus behaupte ich mal, dass vermeintlich gelöschte Dateien sich gewiss noch aus dem Smartphone-Speicher rausholen lassen.

Dein Bauchgefühl ist zutreffend!

http://www.chip.de/news/Snapchat-Sexting-App-loescht-Videos-nicht_63702600.html

siehe auch hier:

http://www.nickles.de/forum/telefonieren-mit-und-ohne-internet/2013/dummfang-3-0-539030536.html

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
marinierter Michael Nickles

„Drei Milliarden von Facebook sind Snapchat-Gründer nicht genug“

Optionen

3 Mrd $ nicht genug? Gier frisst Hirn?

Selbst mit 50 bis 100 Mio bräuchte man den Rest seines Lebens keinen Handschlag mehr tun.

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Drei Milliarden von Facebook sind Snapchat-Gründer nicht genug“

Optionen

Snapchat wird viel von Minderjährigen benutzt.

http://www.wallstreet-online.de/nachricht/5114201-schueler-sex-bilder-snapchat

http://www.badische-zeitung.de/panorama/lehrer-warnen-eltern-vor-sexting-trend--76745940.html

Inzwischen gibt es auch eine "Fangemeinde",

Will garnicht wissen, wer diese "Fangemeinde" ist.

Ob jetzt 3 oder 4 Milliarden macht auch keinen Unterschied mehr, ich hätte es verkauft. Blöde nur, die sind zu zweit, da muss man teilen. Dann doch lieber für jeden 3 Milliarden.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 torsten40

„Snapchat wird viel von Minderjährigen benutzt. ...“

Optionen
Dann doch lieber für jeden 3 Milliarden.

Mit 1,5 MRD. haste jeden Roooobert Geiss um Längen abgehängt. Und am Hungertuch muss der auch nicht nagen, fährt Rolls, Bently und wenn der Ascher voll is gibts n neuen Porsche  und Carmen kauft immer noch im Dutzend  Schuhe, weils dann Rabatt gibt.

 

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 gelöscht_103956

„Mit 1,5 MRD. haste jeden Roooobert Geiss um Längen ...“

Optionen

3 Mrd sind besser als 1,5Mrd :)

Die beiden sollten nur nicht zulange warten, denn morgen kann schon was neues kommen, und Snapchat ist nichts mehr Wert.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Michael Nickles

„Drei Milliarden von Facebook sind Snapchat-Gründer nicht genug“

Optionen

Das Böse hat einen Namen: GIER

Ende
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 Michael Nickles

„Drei Milliarden von Facebook sind Snapchat-Gründer nicht genug“

Optionen
täglich bereits rund 350 Millionen "Foto-Nachrichen"

ich möchte mal gerne wissen, wie die NSA diese Mengen (an Müll)   neben den Rest noch bewältigen und verarbeiten will???

 

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 gelöscht_103956

„ich möchte mal gerne wissen, wie die NSA diese Mengen an ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag wurde entfernt weil er vermutlich rechtlich bedenklich ist und dem Nickles-Teilnehmer Ärger bereiten könnte (Beispiel: Bezeichnung einer Firma als "Betrüger" obwohl noch kein Gerichtsurteil wegen Betrugsvorfalls gefällt wurde). Entfernt werden auch Hinweise und Anfragen bezüglich illegaler Dinge (Beispiel: Hinweise zu Raubkopien oder Mechanismen zum Umgehen eines Kopierschutzes). Ebenfalls entfernt werden Beiträge, die das Urheberrecht verletzen (beispielsweise Kopieren von Texten anderer Internetseiten).
BastetFurry Michael Nickles

„Drei Milliarden von Facebook sind Snapchat-Gründer nicht genug“

Optionen
Wie immer man es dreht: es ist närrisch zu glauben, dass Fotos die per Snapchat verschickt werden, garantiert nach Sekunden für immer verschwinden.

Das.Und wenn ich einfach ein Programm schreibe was den Cache-Ordner überwacht und alle JPEGs und PNGs erst mal wegspeichert.

bei Antwort benachrichtigen
tucsonico Michael Nickles

„Drei Milliarden von Facebook sind Snapchat-Gründer nicht genug“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Werbung ist in den Nickles-Foren unerwünscht und wird deshalb entfernt.