Anwendungs-Software und Apps 14.126 Themen, 69.397 Beiträge

News: ArchiCrypt fordert zum Test

Die Rückkehr der RAM-Disk

Redaktion / 23 Antworten / Baumansicht Nickles

Es gab eine Zeit, da waren RAM-Disks voll im Trend. Viele glaubten damals, dass sich Windows durch eine RAM-Disk enorm beschleunigen lässt, weil Systemdateien von dort schneller geladen werden können. Die Sache wurde immer heftig diskutiert.

Denn: Windows legt im RAM selbstständig einen "Cache" an um häufig benötigte Systemdateien schneller zu laden. Reduziert man den Arbeitsspeicher durch eine RAM-Disk, dann hat Windows weniger Speicher zum Einrichten des Caches, kann weniger auslagern. Der Entwickler Patric Remus verspricht jetzt mit "ArchiCrypt" Ultimate RAM-Disk 1.0 die Software-Innovation des Jahres und will damit einen Geschwindigkeits-Boost der Extraklasse erzielen.

Bei Windows vor XP war die RAM-Disk auf maximal 32 MByte Größe limitiert, seit XP gibt es gar keine mehr. Diese Marktlücke will "ArchiCrypt" stopfen. RAM-Disks können hier bis zu 1,5 GByte groß sein und werden optional beim Runterfahren des Rechners auf Platte gespeichert, damit sie ihre Daten beim nächsten Systemstart wieder haben. Optional können RAM-Disks auch mit AES-256 Bit verschlüsselt werden.

Die Platten im Speicher kriegen wie echte Platten einen beliebigen Laufwerkbuchstaben, auch Programme können wie gewohnt darin installiert werden. Aktuell funktioniert ArchiCrypt nur mit den 32-Bit Versionen von Windows XP, 2003, Vista und Windows 7. Das ist eigentlich schade, denn erst ab 64-Bit kann Windows mehr als rund 3,5 GByte Arbeitsspeicher nutzen. ArchiCrypt kostet 25 Euro, auf der Seite des Herstellers kann eine Testversion runtergeladen werden, mit der RAM-Disks bis zu 50 MByte Kapazität angelegt werden können.

Eine Datenverschlüsselung ist bei der Testversion nicht möglich. Infos zu ArchiCrypt und Download-Link der Testversion gibt es hier: ArchiCrypt Ultimate RAM-Disk.

Michael Nickles meint: "Die Software-Innovation des Jahres". Hm. Mir fällt spontan kein Anwendungsfall ein, wo mich ich eine RAM-Disk interessieren würde. Aber vielleicht irre ich ja und es gibt tatsächlich geniale Einsatzmöglichkeiten. Was meint Ihr?

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Redaktion

„Die Rückkehr der RAM-Disk“

Optionen

Es gibt auch andere Einsatzmöglichkeiten.

Meine RAM-Disk ist unter XP 650 MB groß! Der gesamte Cache des IE und des FF inkl. Cookies werden darauf ausgelagert. Gleichzeitig sämtliche Temp!

Beim nächsten booten alles im Nirwana....

Kleiner Nachteil, bei Giganten wie Nero bei der Neuinstallation langt dies RAM-Disk nicht aus und ich muss in den Umgebungsvariablen die Einstellung ändern. Aber wann kommt das schon mal vor..

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 luttyy

„Es gibt auch andere Einsatzmöglichkeiten. Meine RAM-Disk ist unter XP 650 MB...“

Optionen

Mache ich genaus so wie luttyy. Meine Ram-Disk hat 767 MB (willkürlich gewählt) auf Laufwerk "B", verwendet ja sonst niemand;-).


Gruß
hatterchen45
___________________________________________________________________
Ein Optimist ist, eine Person, der nicht alle Informationen zu Verfügung stehen...
(John B. Priestley (1894-1984), engl. Schriftsteller)

bei Antwort benachrichtigen
Borlander luttyy

„Es gibt auch andere Einsatzmöglichkeiten. Meine RAM-Disk ist unter XP 650 MB...“

Optionen
Beim nächsten booten alles im Nirwana...
Bei Temp definitiv ein sinnvolles verhalten (wobei es dazu keine RAM-Disk braucht), für Browser-Caches halte ich das allerdings für denkbar ungünstig. Festplatten sind immer noch schneller als eine Internetverbindung
bei Antwort benachrichtigen
digitalray Redaktion

„Die Rückkehr der RAM-Disk“

Optionen

:) ich kann mich noch erinnern, als es ramdisk für dos gab.. das hat damals auch einiges gebracht :) obwohl man nur ein paar kb an com dateien usw draufgelagert hatte.. aber grade das mit dem lesekopf hin und her, verzeichnis suchen in der diskstruktur etc. hat schon einiges an zeit gekostet, das wird heute immer noch das selbe sein, also wieso sollte es nichts bringen, grade bei windows, wo viel auf der platte gerattert wird. wundert mich eigtl. dass das alles in vergessenheit geraten ist die letzten jahre..

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes digitalray

„: ich kann mich noch erinnern, als es ramdisk für dos gab.. das hat damals auch...“

Optionen

das liegt mitunter daran, dass heutige festplatten eine Leseleistung / sekunde haben, die ein vielfaches der damaligen Plattenkapazitäten darstellt. Und im Vergleich zu heutigen Festplattengrössen ist die Grösse der Anwendungen nicht Proportional gestiegen.

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
digitalray Synthetic_codes

„das liegt mitunter daran, dass heutige festplatten eine Leseleistung / sekunde...“

Optionen

ich dachte die platten haben früher auch schon 5600 umdrehungen gehabt, gut, heute hat man sata mit 7200 und eben einen höheren datendurchsatz, aber ram ist doch trotzdem nochmal um ein vielfaches schneller.

meintest du dass die grösse der anwendungen proportional oder "nicht" proportional gestiegen ist ? also windows vista als os mit ein paar gb daten ist schon mehr als damals dos was auf zwei oder drei kleine disketten gepasst hat..

bei Antwort benachrichtigen
Vanwegen Redaktion

„Die Rückkehr der RAM-Disk“

Optionen

Tja, über die og genannten Anwendungsmöglichkeiten hatte ich auch schon etwas vor längerer Zeit gelesen. Aber was bringt es tatsächlich, das sollte doch auch mal mitbeantwortet werden. Evt. einen weiterführenden Link dazu oder ein Erfahrungsbericht wie wow seit dem ich das habe gehts bei mir mit Win 98 oder was auch immer ,ab ,wie haste nich gesehen. Somit kann man (ich) dem Herrn Nickles erstmal recht geben.

vanwegen

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Vanwegen

„Tja, über die og genannten Anwendungsmöglichkeiten hatte ich auch schon etwas...“

Optionen

Also mein lieber vanwegen, wenn ich nicht wüsste das luttyy und ich die Anwendungsmöglichkeiten, gleich zu Anfang beschrieben hätten, würde ich Dir zustimmen.
Und wer erwartet das durch solche Programme gar Win 98 noch Beine bekommt, sollte zu einem anderen BS wechseln.

"wie wow seit dem ich das habe" (vanwegen)

"Beim nächsten booten alles im Nirwana...." (luttyy)


Gruß
hatterchen45
___________________________________________________________________
Ein Optimist ist, eine Person, der nicht alle Informationen zu Verfügung stehen...
(John B. Priestley (1894-1984), engl. Schriftsteller)

bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Redaktion

„Die Rückkehr der RAM-Disk“

Optionen

Ich habe auch eine RAM Disk der Größe ich selbst vorgeben kann. Somit ist dieses käuflich zu erwerbende Tool für mich die überflüssigste Innovation des Jahres.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Conqueror

„Ich habe auch eine RAM Disk der Größe ich selbst vorgeben kann. Somit ist...“

Optionen

Zumindest ich rede hier von einem kostenlosen Programm mit dem Namen "Ramdisk.Exe",
mehr zu erfahren bei Tante Google.

Gruß
hatterchen45
___________________________________________________________________
Ein Optimist ist, eine Person, der nicht alle Informationen zu Verfügung stehen...
(John B. Priestley (1894-1984), engl. Schriftsteller)

bei Antwort benachrichtigen
peterson Conqueror

„Ich habe auch eine RAM Disk der Größe ich selbst vorgeben kann. Somit ist...“

Optionen

Aber Deine RAM-Disk wird nicht optional gespeichert.
*lol*

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 peterson

„Jaaaaaaaaaa“

Optionen

Ist das wohl der Sinn der Sache *lol*lol*lol*

bei Antwort benachrichtigen
chrissv2 gelöscht_238890

„Ist das wohl der Sinn der Sache lol lol lol “

Optionen

*lol*

Nein der Sinn der sache ist den Datenträger (HDD, SSD, CF Card, USB Stick) zu entlasten indem beim Start alles auf die Ramdisk geschoben wird und und beim beenden zurück auf den Datenträger.

Mir würde es zum betrieb einer Ramdisk schon reichen wenn die Daten automatisch zurückgeschrieben werden. Zu oft sind die berechneten Daten damals im Nirwana gelandet. Dafür ist die Rechenzeit dann doch zu schade.

mfg
chris

bei Antwort benachrichtigen
luttyy chrissv2

„ lol Nein der Sinn der sache ist den Datenträger HDD, SSD, CF Card, USB Stick...“

Optionen

Das geht auch!

Beim booten werden die Daten automatisch in die Disk zurückgeschrieben.

Ich muss das Programm suchen, verzögert natürlich den Bootvorgang....

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
Fernando2 Redaktion

„Die Rückkehr der RAM-Disk“

Optionen

Nach Jahrzehnten der RAM-Knappheit ist RAM heute endlich in Riesengrößen billig verfügbar und ein riesiger RAM (4 GB und aufwärts) zieht wegen der allgemeinen RAM-Verehrung stark als Kaufargument.
Aber dann sitzt man da mit seinem Giga-RAM und kann ihn kaum sinnvoll nutzen.
Also muß die RAMdisk her zur Befriedigung der Leere.
Gewiß gibt es spezielle Anwendersituationen, wo eine RAMdisk eine gute Sache ist. Aber der breiten Masse der Normalanwender bringt sie wohl kaum spürbare Beschleunigung der PC-Arbeit. Bei den modernen PCs ist eh der User vor der Mattscheibe der langsamste Faktor :-).

Man sollte mal Vergleichsgruppen Aufgaben lösen lassen - die eine Gruppe hat RAM-Disk, die andere nicht. Wer ist schneller fertig?? Die RAM-Disk-Gruppe ist sicher nicht schneller.

Wenn ich massig RAM habe dann kann ich ja die Anwendungsfenster, mit denen ich ständig arbeite (Word 2007, Nero 9, Internet, Excel usw.) den ganzen Tag geöffnet halten und habe dann auch eine elegante und flexible RAMdisk :-)

sic transit gloria mundi
bei Antwort benachrichtigen
trilliput Redaktion

„Die Rückkehr der RAM-Disk“

Optionen

Manches Spiel ist schon HDD-limitiert, S.T.A.L.K.E.R etwa stockt gerne durch das Nachladen (auch wenn man hier sicherlich besser programmieren könnte.

Also, mit 8GB ist man dann dabei, 5,5 GB für die Installation und 2,5 GB für den Rest, das wäre es doch.

bei Antwort benachrichtigen
Fernando2 trilliput

„Das wäre was für Gamer“

Optionen

Ich hatte mit meinem Beitrag natürlich die Businesscomputer im Blick. Den Hardcore-Gamern, die meiner Welt sehr fern liegen, mag eine RAM-Disk sinnvoll erscheinen. Mir fällt dazu eigentlich nur ein, wie riesig viel Zeit die Hardcore-Gamer sparen würden, wenn sie weniger spielen würden...

sic transit gloria mundi
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Fernando2

„Ich hatte mit meinem Beitrag natürlich die Businesscomputer im Blick. Den...“

Optionen

Leider ist der User - wie langsam er auch sei,
nicht der Langsamste vor dem Schirm.

Es gibt ja soo viel Bloatware..
Der RAM ist ja meist garnicht der limitierende Faktor.

Flash, lahme Scripte , usw. bringen oft mittlere bis gute Rechner ins Delay und verzögern.

Was da an Rechenleistung Verdunstet...


bei Antwort benachrichtigen
Xdata

Nachtrag zu: „Leider ist der User - wie langsam er auch sei, nicht der Langsamste vor dem...“

Optionen

Wie Fernando2 es gesagt hat.
Es ist nicht immer der Mangel an RAM schuld.

Oft ist da noch viel frei und der Rechner ist dennoch nicht soo schnell.

bei Antwort benachrichtigen
burhan Redaktion

„Die Rückkehr der RAM-Disk“

Optionen

Ich habe eine RAM-Disk für den Internetcache und Temp-Ordner. Im Falle des Falles soll der Rollstuhlfahrer meinen Cache nicht angucken können, da sich im Cache ja böse Daten befinden können.

bei Antwort benachrichtigen
Fernando2 burhan

„Ich habe eine RAM-Disk für den Internetcache und Temp-Ordner. Im Falle des...“

Optionen

Indem man den Cache in die Ramdisk haut, verliert man die hauptsächlichen Vorteile, die der Cache bietet - nach jedem Neustart ist er leer.
Damit Schäuble in den Cache schauen kann, müßten erst mal Staatsagenten in Wohnung und Computer einbrechen und dort einen Bundestrojaner installieren.

Und so eine Aktion bliebe selten unbemerkt...
Solche Ausspähung wird höchstens gemacht wenn jemand im dringenden Verdacht schwerer Straftaten steht auf richterliche Anordnung.
Und den Besuch der allermeisten Seiten (wenn es nicht gerade Kinderporno oder Terror ist) kann nicht mal Paranoja-Schäuble bestrafen - weil es schlicht nicht strafbar ist.
Daher würde ich den Cache nicht in die Ramdisk legen. Und zum Löschen des Caches genügt bekanntlich ein Mausclick in ccleaner.

sic transit gloria mundi
bei Antwort benachrichtigen
Borlander burhan

„Ich habe eine RAM-Disk für den Internetcache und Temp-Ordner. Im Falle des...“

Optionen

Man könnte natürlich auch einfach den Plattencache abschalten. Aber warum einfach wenn es auch schwierig geht ;-)

Gegen den "Bundestrojaner" würde das ganze übrigens auch nicht helfen...

bei Antwort benachrichtigen
kybi Redaktion

„Die Rückkehr der RAM-Disk“

Optionen

>Mir fällt spontan kein Anwendungsfall ein, wo mich ich eine RAM-Disk interessieren würde

Hallo,
eine Anwendung habe ich vor kurzen schon unter

http://www.nickles.de/static_cache/538554576.html

diskutiert.
Gruß
kybi

bei Antwort benachrichtigen