Allgemeines 21.707 Themen, 143.084 Beiträge

News: 53 Prozent mit falscher Identität unterwegs

Deutsche sind in sozialen Netzwerken am verlogensten

Michael Nickles / 29 Antworten / Baumansicht Nickles

Die Deutschen sind im Internet ein "verlogenes Pack". Bereits im Januar führte der Bitkom eine Umfrage durch, aus der sich hochrechnen ließ, dass rund 12 Millionen Deutsche im Internet schon mal gelogen haben (siehe 12 Millionen Deutsche lügen im Internet).

Gemeint sind beispielsweise Falschangaben beim Ausfüllen von "Datensammel-Formularen" auf Webseiten. Das Bekenntnis zum Lügen ist verständlich. Viele haben halt (berechtigt) Angst, dass ihre Daten für Werbung und Spam missbraucht werden.

Eine jetzt von Symantec veröffentlichte Studie belegt jetzt, dass die Zahl der verlogenen Deutschen im Internet noch viel höher ist, als sich anhand der Bitkom-Studie erahnen lässt. Symantec hat für die Studie weltweit 7.066 Erwachsene befragen lassen.

Über die Hälfte der befragten Deutschen gestand ein, online schon mal gelogen, falsche Angaben gemacht zu haben. Und viele der Befragten halten das auch nicht für unmoralisch. Konkret teilte rund ein Viertel der "Lügner" mit, dabei keinerlei Skrupel gehabt zu haben.

Auch Symantec verteidigt das Rumgelüge damit, dass Leute halt Sicherheitsbedenken, Angst vor Online-Kriminellen haben. Beim Lügen in sozialen Netzwerken wie Facebook haben die Deutschen im weltweiten Vergleich wohl den geringsten Skrupel.

53 Prozent gestanden ein, sich im Internet eine neue Identität geschaffen zu haben. Im weltweiten Vergleich machen nur 33 Prozent so was.

Michael Nickles meint: Zur Studie ist anzumerken, dass quasi nur volljährige Personen befragt wurden. Ein dominierender Anteil in sozialen Netzwerken sind vermutlich Jugendliche und es wäre interessant zu wissen, ob die mit ihren persönlichen Daten gleichermaßen sinnvoll vorgehen.

Ich halte "Lügen" im Internet für überaus sinnvoll und habe volles Verständnis dafür. Google Chef Eric Schmidt äußerte ja kürzlich die "verrückte" Idee, dass Personen mit Erreichen der Volljährigkeit ihren Namen wechseln sollten, um "Jugendsünden" im Internet wegzuwaschen (siehe Google-Chef empfiehlt bei Volljährigkeit Namenswechsel).

Da halt ich es für sinnvoller, den richtigen Namens bereits im Jugendalter erst gar nicht im Internet zu präsentieren.

bei Antwort benachrichtigen
ofbmuc Michael Nickles

„Deutsche sind in sozialen Netzwerken am verlogensten“

Optionen

Ja, ja die Deutschen mal wieder, Weltmeister im Lügen. Muss hier Herrn Nickles recht geben dass man es verstehen kann wenn im Internet gelogen wird dass sich die Balken biegen. Irgend wie muss man sich ja schützen. Auf einer Seite will auf jeder zweiten Webseite der Betreiber alles über einen wissen und überall soll und kann man sich anmelden und es wird verlangt dass man sich bis auf das Unterhemd aus zieht. Dann wird man mit Werbung und Anrufen bombardiert. Also wird gelogen was ich als reinen Selbstschutz an sehe und auch für richtig halte. Nur bei bestimmten Angelegenheiten sollte man bei der Wahrheit bleiben.
Ich glaube aber auch dass sich viele im Internet eine zweite Identität aufbauen und sich oft in ihrem Netz aus Lügen und Märchen verfangen.
Lügen im Internet ja aber mit Vorbehalt und nur bei bestimmten Webseiten. Am besten ist es nun mal dass man sich bei nur wenigen Websites anmeldet um so weniger muss gelogen werden.
Also doch schön bei der Wahrheit bleiben.
Mit ehrlichen Grüssen an alle in diesem Forum
ofbmuc

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 ofbmuc

„Ja, ja die Deutschen mal wieder, Weltmeister im Lügen. Muss hier Herrn Nickles...“

Optionen

Ich will jetzt hier nicht den Moralapostel raushängen lassen, aber...

...dass man es verstehen kann wenn im Internet gelogen wird dass sich die Balken biegen. Irgend wie muss man sich ja schützen.

Ich halte eine Lüge nur für den zweitbesten Schutz.

Den besten Schutz würde ich gern mit dem berühmten Dieter-Nuhr-Zitat beschreiben: "Einfach mal Schnauze halten!"

Man muss doch nicht überall seinen Senf dazu geben, muss sich doch nicht überall anmelden, wenn man die Informationen eigentlich lieber nicht rausgeben will. Statt mich von einem halbseidenen Webdienst zum Lügen nötigen zu lassen, würde ich den betreffenden Dienst lieben meiden.

überall soll und kann man sich anmelden und es wird verlangt dass man sich bis auf das Unterhemd aus zieht.

Wer sagt, dass man das soll?

Nur bei bestimmten Angelegenheiten sollte man bei der Wahrheit bleiben.

Ich würde mich bei solchen Aussagen immer davon leiten lassen, ob ich mein Verhalten auch als Vorbild für meine Kinder darstellen könnte. Und das könnte ich natürlich nicht, wenn ich erklären müsste, warum ich "nur bei bestimmten Angelegenheiten" die Wahrheit sage.

Tut mir leid: Wenn man immer wieder so pauschal das Urteil hört, dass das Internet die Menschheit verdirbt, dann sind wohl solche Verhaltensweisen genau der beste Beweis dafür!

Am besten ist es nun mal dass man sich bei nur wenigen Websites anmeldet um so weniger muss gelogen werden.

Ich weiß jetzt immer noch nicht, wo diese Lügen unbedingt sein MÜSSEN? Was im Web ist für mich so wichtig, dass ich meine gute Kinderstube vergesse? Welchen Quatsch machen denn die Leute noch alles mit?

Also nochmal: Eine kleine Notlüge hat sicher jeder irgendwann schonmal gebraucht. Aber gerade im Web habe ich alle Möglichkeiten, ganz auf Lügen zu verzichten. Warum muss ich einen Dienst (welchen?) nutzen, der mich zum Lügen verleitet?

Gruß, mawe2

PS:

@M.N. Wie viel Prozent Deiner freiwilligen Informationen hier auf nickles.de sind denn nun Wahrheit und wieviel Lüge? Ich bin völlig verunsichert...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles mawe2

„Ich will jetzt hier nicht den Moralapostel raushängen lassen, aber... Ich halte...“

Optionen
@M.N. Wie viel Prozent Deiner freiwilligen Informationen hier auf nickles.de sind denn nun Wahrheit und wieviel Lüge? Ich bin völlig verunsichert...

Hi Mawe2,

meine Informationen hier auf Nickles.de und persönliche Angaben sind ausnahmslos Wahrheit. Es gibt für mich keinen Grund hier auf meiner eigenen Seite rumzulügen.

Grüße,
Mike
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Michael Nickles

„ Hi Mawe2, meine Informationen hier auf Nickles.de und persönliche Angaben sind...“

Optionen

Der Einwurf war ja auch ein bisschen provokant gemeint... :-)

Trotzdem bleibt meine Frage (an alle): Warum Lügen, wenn man auch Schweigen kann?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
T.KL. mawe2

„Der Einwurf war ja auch ein bisschen provokant gemeint... :- Trotzdem bleibt...“

Optionen

Genau.

Außerdem: Es gibt immer noch einen Unterschied zwischen Ehrlichkeit und Offenheit.

Z.B. die in meiner ViKa einsehbare Mailadresse ist 'ehrlich' (d.h. wer mich darüber anmailt, erreicht mich und kann i.d.R. auch eine Antwort erwarten (außer Spammer ;-)), sofern latürnich ein halbwegs gepflegter Umgangston vorhanden ist).
Ich bin jedoch nicht so 'offen', dass ich hier meine anderen Kontaktdaten ausposaune oder mein Leben ausbreite. Für das Nickles-Gemeindeleben reicht es auch.
Deshalb muss ich nicht lügen, sondern schweige darüber.

Und: Ich kann immer noch selbst entscheiden, ob ich auf diversen Web-Seiten mehr als notwendig eingebe. Wer hinter seinem in der Öffentlichkeit vorgespieltem Geschäftsmodell noch ein anderes heimliches pflegt, braucht mich nicht als Kunde. Und ich ihn auch nicht als 'Lieferanten'.

Gruß Thomas

bei Antwort benachrichtigen
groggyman Michael Nickles

„Deutsche sind in sozialen Netzwerken am verlogensten“

Optionen

Hallo mawe2
wenn man auch Schweigen kann?
Nur wenige haben genügend Ausstrahlung sich durch Schweigen von der Masse abzuheben:-))

-groggyman-

bei Antwort benachrichtigen
kongking Michael Nickles

„Deutsche sind in sozialen Netzwerken am verlogensten“

Optionen
Symantec hat für die Studie weltweit 7.066 Erwachsene befragen lassen.

StrategyOne führte eine Online-Befragung unter 7.066 Erwachsenen im Alter ab 18 Jahren in 14 Ländern durch (Australien, Brasilien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Indien, Italien, Japan, Neuseeland, Spanien, Schweden, Großbritannien, USA).

Ich liege gleich vor Lachen unter dem Tisch.

Da hat man pro Land gerade mal 505 Leute ONLINE befragt.
Das ist kein Report oder gar eine Statistik, sondern ein Witz.

Neulich bei einem Kumpel am Fernseher:

Videotext eingeschaltet, um zu sehen, was nach dem Film kommt.
Da bekommt man ja auch andere Einblendungen wie zum Beispiel TED Umfragen.
Mal draufgezappt, weil es um eine für uns interessante Sache ging.

Schema: Ich bin dafür, ich bin dagegen, weiss nicht.

20 Personen haben für 25 Cent aus dem Festnetz mit "weiss nicht" geantwortet.

Ich gehe jetzt schlafen...

Gruß - Kongking
Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert aehnliches jeden Tag auf Twitter. Moechten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Michael Nickles

„Deutsche sind in sozialen Netzwerken am verlogensten“

Optionen

Weiss jemand wie Eric Schmidt früher hiess ?

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
ChrE PaoloP

„Weiss jemand wie Eric Schmidt früher hiess ?“

Optionen

Hallo,

> Weiss jemand wie Eric Schmidt früher hiess ?

Nikolai Gogol

bei Antwort benachrichtigen
angelpage Michael Nickles

„Deutsche sind in sozialen Netzwerken am verlogensten“

Optionen

"Die Deutschen sind im Internet ein "verlogenes Pack". " - wie kommt Hr. Nickles darauf, dass es im realen Leben anders wäre?

Nee, mittlerweile wird gelogen, geheuchelt, gemauert, unterschlagen, ... ohne rot zu werden.

Und das beginnt bei Politikern, geht über Banker, andere Wirtschaftsbosse, über Beamte und Pfarrer bis zur Notlüge des Harzt-IV- Empängers, um überleben zu können ...

Die Verlogenheit des Internet spiegelt lediglich die Realität wieder.

Aktuell: Bewertungen 20 Jahre deutsche "Einheit" (bisher gescheitert), Lehren aus der Finanzkrise (wer wurde zur Rechenschaft gezogen), Achtung aller Religionen (aber Auszeichnungen durch Merkel und Pfarrer Gauck, wenn der Islam verunglimpft wird), "Du sollst nicht töten" (außer diejenigen, die sich nicht unterwerfen wollen) usw. usf.

Und das soll lustig sein?

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_268748 Michael Nickles

„Deutsche sind in sozialen Netzwerken am verlogensten“

Optionen
. Auf einer Seite will auf jeder zweiten Webseite der Betreiber alles über einen wissen und überall soll und kann man sich anmelden und es wird verlangt dass man sich bis auf das Unterhemd aus zieht. D

Und darum werden auch so viele Falschangaben gemacht, Hat auch Vorteile, man gratuliert mir mehrmals im Jahr zum Geburtstag.
Ich kann auch nicht einsehen das bei unwichtigen Seiten, Adresse, Geb. usw. abgefragt werden, da bleibt bei mir nur als Erklärung, Datensammlerei
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 gelöscht_268748

„ Und darum werden auch so viele Falschangaben gemacht, Hat auch Vorteile, man...“

Optionen
Ich kann auch nicht einsehen das bei unwichtigen Seiten, Adresse, Geb. usw. abgefragt werden, da bleibt bei mir nur als Erklärung, Datensammlerei

Welche unwichtigen Seiten meinst Du?

Für mich gibt's bei unwichtigen Seiten eigentlich keinen Grund, mich überhaupt anzumelden. Egal ob mit echten oder gefälschten Daten.

Welche unwichtige Seite ist dennoch so wichtig, dass man auf sie nicht verzichten kann?

Gruß, mawe2
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
ofbmuc gelöscht_268748

„ Und darum werden auch so viele Falschangaben gemacht, Hat auch Vorteile, man...“

Optionen

"Die Deutschen sind im Internet ein "verlogenes Pack".
Sieht doch wirklich so aus. Natürlich sollte man auf solchen Seiten wie hier seine wahre Identität angeben. Alles andere wäre Witzlos.
Ich glaube dass in erster Linie bei Seiten in denen es um Anbahnung geht, am meisten gelogen wird. Bei anderen Seiten bringt es doch nichts, oder es wird einfach aus Jux und Dollerei gelogen und geheuchelt.
Normal sollte die Lügerei ja was bezwecken denn ohne Gewinn ist es doch Sinnlos. Bei Seiten die nichts bringen brauche ich mich doch nicht an zu melden. Und in Foren sollte man schon mit seiner wirklichen Identität anmelden. Zumindest ich melde mich grundsätzlich mit meinem wahren Ich an. Das soll es gewesen sein.Denn ich selbst habe keinen Grund nicht ehrlich zu sein.
Grüsse ofbmuc.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 ofbmuc

„ Die Deutschen sind im Internet ein verlogenes Pack . Sieht doch wirklich so...“

Optionen
Ich glaube dass in erster Linie bei Seiten in denen es um Anbahnung geht, am meisten gelogen wird.

Meinst Du mit "Anbahnung" die Anbahnung einer Beziehung / Partnerschaft / Ehe?

Na, das wäre das Letzte, wo ich lügen würde...

Man muss sich mal vorstellen: Unter Vortäuschung einer falschen Identität finde ich meine Traumfrau, die ich unbedingt heiraten will. Jetzt habe ich aber wochenlang / monatelang gelogen... Keine gute Basis für eine Ehe!

Irgendwann muss ich mich entscheiden:
Entweder dauerhaft weiterlügen (wie widerlich!) oder ich muss mich mit meinen Lügen outen (sehr peinlich)!

Vor allem wäre dann das Vertrauensverhältnis von vornheierein gestört. Sowas machen nur (sorry) Idioten!

Gruß, mawe2
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 Michael Nickles

„Deutsche sind in sozialen Netzwerken am verlogensten“

Optionen

Hallo Forum,

diesen thread verstehe ich nun überhaupt nicht.

Lügen, ja warum sollte man denn lügen? Lügen ist doch nur etwas für ertappte Kids oder so. Aber erwachsene Menschen??? Nein, die lügen doch nicht, sind alles ehrliche Häute, na ja, bis auf Politiker, die sollten wir vielleicht doch besser mal ausklammern.

Einzig und allein Statistiken werden wohl von Lügnern erstellt oder besser gesagt gebaut, sie werden quasi von Lügen getragen. Weltweit, von Griechenland bis Island, von Westerwelle bis Sarrazin. Alle arbeiten sie mit ihren verlogenen Statistiken.

Und im www? Hier ist lügen ausdrücklich erlaubt, der eigenen Sicherheit wegen. Es wäre ja auch noch schöner, wenn irgendeine Lügensuchmaschine meine in vielen Foren schwer erlogenen Daten zusammentragen könnte! Wie würde ich denn dastehen? Als Lügnerin???


MfG.
violetta




bei Antwort benachrichtigen
shrek3 violetta7388

„Hallo Forum, diesen thread verstehe ich nun überhaupt nicht. Lügen, ja warum...“

Optionen
Wie würde ich denn dastehen? Als Lügnerin???

Au weia - jetzt zementierst du aber die Vermutung, eine Frau zu sein... ;-)

Gruß
Shrek3
Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 shrek3

„ Au weia - jetzt zementierst du aber die Vermutung, eine Frau zu sein... - Gruß...“

Optionen

Hallo Shrek3,

ja, in aller Herrgottsnamen, was denkst denn Du von mir.

MfG.
violetta

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 violetta7388

„Hallo Shrek3, ja, in aller Herrgottsnamen, was denkst denn Du von mir. MfG....“

Optionen

Och, im Moment denke ich, dass du ein Geheimnis aus deiner Geschlechtszugehörigkeit machst. :-))

Ob es dir außerdem irgendwo in einer Ecke deines Herzens Spaß bereitet, die Antwort darauf offen zu lassen - wer weiß, wer weiß...

Auf jeden Fall sorgst du für Rätselraten mit deinem weiblichen Nick.

http://www.baby-vornamen.de/Maedchen/V/Vi/Violetta/

Sollte das beabsichtigt gewesen sein, dann ist es dir richtig gut gelungen - mein Kompliment.

Wirst du das Geheimnis lüften oder uns dumm sterben lassen?

Augenzwinkernde und neugierige Grüße
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
jürgen81 Michael Nickles

„Deutsche sind in sozialen Netzwerken am verlogensten“

Optionen

Ich gestehe ein einer der größten Lügner, was meine Identität angeht, zu sein. Ich wechsle meinen Namen und Geburtsdatum laufend. Nur einmal wäre es beinahe aufgeflogen, ich schrieb Achen als Wohnort. Den Aachenern ist es aufgefallen.
Und damit nicht genug, mit Default User Agent ändere ich auch noch meine Browserkennung. Die anderen Sachen wie Skript Unterdrückung sind ja selbstverständlich.
Ich benutze immer die gleiche Rechtschreibprüfung und schreibe nie mehr als 300 - 400 Wörter.
Warum das alles? Ich verstecke mich auch nicht vor der Polizei. Ich bin einfach davon überzeugt das irgendwann alle Daten zusammengeführt werden. Nicht einfach so das wird per Gesetz verboten werden. Nein durch Firmenfusionen. Der eine kauft den anderen auf.
Nickles.de hat eine von meinen über 100 Mailadressen. Wie ist das gekommen? In den Foren gibt es Zeitgenossen die sammeln Beiträge. Und wenn sie nicht wissen was sie schreiben sollen such sie verzweifelt nach Stoff. So finden sie auch Fragen (Beiträge) die in anderen Foren geschrieben oder gestellt wurden und das meckern sie an. Das brauch ich nicht.
Dazu kommt das bestimmte Sachen wie Links nur für angemeldete gezeigt werden. Also Mailadresse generieren und anmelden. Einmal hatte ich schon Spam auf so eine Adresse ohne sie benutzt zu haben außer der Anmeldung.

Ich kann nur jedem empfehlen es auch so zu machen.

Sven Alias Georg Alias Jürgen Alias Bernd Alias Carolin Alias Simone ...

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 jürgen81

„Ich gestehe ein einer der größten Lügner, was meine Identität angeht, zu...“

Optionen
Ich gestehe ein einer der größten Lügner, was meine Identität angeht, zu sein. Ich wechsle meinen Namen und Geburtsdatum laufend.

Und welchen Vorteil versprichst Du Dir davon?

So finden sie auch Fragen (Beiträge) die in anderen Foren geschrieben oder gestellt wurden und das meckern sie an. Das brauch ich nicht.

Deine Sorgen möchte ich haben!

Einmal hatte ich schon Spam auf so eine Adresse ohne sie benutzt zu haben außer der Anmeldung.

Das kann mit der Anmeldung zu tun haben, kann aber auch Zufall sein. Empfängeradressen für Spam werden auch zufällig generiert.

Gruß, mawe2
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_268748 jürgen81

„Ich gestehe ein einer der größten Lügner, was meine Identität angeht, zu...“

Optionen
nicht.
Dazu kommt das bestimmte Sachen wie Links nur für angemeldete gezeigt werden. Also Mailadresse generieren und anmelden. Einmal hatte ich schon Spam auf so eine Adresse ohne sie benutzt zu haben außer der Anmeldung.


eben,das kenne ich auch, und ich will nicht einsehen, daß wenn ich mich schon mal für ein Programm registriere, das dies Leute auch noch meine Schuhgröße wissen müßen. Da ich leider des öffteren die Erfahrung gemacht habe, daß danach der Spam steigt kommt im Extremfall eine Spambog.com Adresse rein.
bei Antwort benachrichtigen
macy Michael Nickles

„Deutsche sind in sozialen Netzwerken am verlogensten“

Optionen

Die Deutsches sind überall ein verlogenes Pack, nicht nur im Internet!
Politik ist ja das bessere Beispiel! Da ist das Internet nen Witz!

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_301121 macy

„Die Deutsches sind überall ein verlogenes Pack, nicht nur im Internet! Politik...“

Optionen

Hallo,

ich glaube nicht, daß die Deutschen verlogener sind als andere Nationen / Völker !! Und was das anmelden auf Webseiten betrifft:

Ich melde mich nur auf wirklich seriösen und für mich wichtigen Seiten mit meiner richtigen Identität und Mailadresse an. Diese Mailadresse verwende ich seit 11 Jahren und bisher so gut wie kein Spam. Falls mich wirklich mal ein Programm etc. interessiert, verwende ich eine Wegwerf-Maildresse.

http://trashmail.net/

Obwohl kein Preusse gilt für mich der alte preussische Wahlspruch:

"Mehr Sein als Scheinen"

Grüsse
Michael

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 gelöscht_301121

„Hallo, ich glaube nicht, daß die Deutschen verlogener sind als andere Nationen...“

Optionen

Hallo Michael,

genau so mache ich es auch. Ich freue mich, dass sich mal ein Gleichgesinnter meldet!

Ich bin schon ziemlich erschüttert, wie in diesem Thread die Deutschen pauschal als Lügner dargestellt werden (immer mit dem blödsinnigen Querverweis zu irgendwelchen Politikern).

Noch mehr erschüttert bin ich darüber, wie hier fast alle freimütig und stolz verkünden, wie sie doch selbst immer wieder lügen, weil "böse" oder "unwichtige" Websites sie dazu zwingen...

Das ist für mich schon ein ziemlich kindisches Verhalten.

Und obwohl ich schon drei mal nachgefragt habe, konnte mir bisher niemand auch nur eine Seite nennen, auf der man sich unbedingt anmelden müsste, obwohl sie mit ihren übertriebenen Fragestellungen eigentlich zum Lügen animiert.

Naja, das muss letztendlich jeder selber wissen, wie er sich diesbezüglich verhält.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_301121 mawe2

„Hallo Michael, genau so mache ich es auch. Ich freue mich, dass sich mal ein...“

Optionen

Hallo mawe2,

"Reden ist Silber, Schweigen ist Gold"
"Si tacuisses philosophus mansisses"

Hat sich nicht nur fürs Internet bewährt. Und wenn eine Seite mehr von mir wissen will als einen Namen und Mailadresse (außer meiner Bank, Versicherungen und seriöse Onlinehändler) und diese Seite kein Zertifikat hat und kein https ist sie für mich gestorben.

Nochmals: Die (wir) Deutschen sind nicht verlogener als andere Nationen, ich glaube sogar eher weniger. Ich bin bei meinen Einsätzen bei "Ärzte ohne Grenzen" in vielen Ländern gewesen und glaube daher, dies beurteilen zu können.

Wobei ich für "Notlügen" = Lügen aus wirklicher Not, noch Verständnis aufbringen kann.

Grüsse
Michael

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_268748 gelöscht_301121

„Hallo, ich glaube nicht, daß die Deutschen verlogener sind als andere Nationen...“

Optionen

Ich melde mich nur auf wirklich seriösen und für mich wichtigen Seiten mit meiner richtigen Identität und Mailadresse an

Muß mich doch nochmal melden.
Beispiel: Die Firma Ashampoo ist doch seriös ?
Diese bieten mir nonstop Vorgängerversionen, auch oft auf Heft CD`s von Programmen an.
Nehme ich in Anspruch( testweise) kann ich ziehen, kein Problem.
Jetzt kommt fordern Sie denn kostenlosen Freischaltcode an.
Dann komplette Angaben natürlich ehrlich, Haken raus bei Newsletter,
Ergebnis: mindestens einmal die Woche Newsletter und Mail`s auf neue Programmversionen.
dies nur ein Beispiel , weshalb in Zweifelfällen jetzt nur noch Wegwerfmails benutzt werden.
Derselbe Quatsch passiert auch oft bei Toolbars, da kann man auch den Haken raus nehmen und trotzdem ist anschliesend eine Toolbar inst. Man wird manchmal gezwungen irgentwelche Haken zu schlagen.
Dies bedeutet doch jetzt nicht, daß deshalb Leute allgemein unehrlich sind,
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 gelöscht_268748

„ Muß mich doch nochmal melden. Beispiel: Die Firma Ashampoo ist doch seriös ?...“

Optionen
Haken raus bei Newsletter,
Ergebnis: mindestens einmal die Woche Newsletter und Mail`s auf neue Programmversionen.


Wie kommst Du dann drauf, dass die serös wären??

Weil die Software auf jeder zweiten PC-Zeitschrift drauf ist?

Genau das Verhalten, das Du schilderst, ist für mich unseriös.

weshalb in Zweifelfällen jetzt nur noch Wegwerfmails benutzt werden.

Gegen Wegwerfmails hat ja auch niemand was. Aber gegen eine offene Lüge.

Was will denn Ashampoo alles wissen?

Derselbe Quatsch passiert auch oft bei Toolbars, da kann man auch den Haken raus nehmen und trotzdem ist anschliesend eine Toolbar inst.

Bei welcher Toolbar / bei welcher Gelegenheit?

Die Sache mit den Toolbars nervt mich auch. Ständig wird bei irgendwelchen Downloads völlig abwegigerweise davon ausgegangen, dass man ein Toolbar benötigen würde.

So oft ich dann das Häkchen weggeklickt habe, war's aber auch erledigt. Dass mir dennoch die Toolbar installiert wurde, obwohl ich es abgelehnt habe, ist mir noch nicht passiert.

Das hat aber auch noch nichts mit offenen Lügen zu tun!
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Heliotrop Michael Nickles

„Deutsche sind in sozialen Netzwerken am verlogensten“

Optionen

Hallo,

z.B. bei hardwareversand.de (und nicht nur die) muss man seine Telefonnummer angeben, wenn man etwas bestellen möchte ('Pflichtfeld'). Wozu brauchen die meine Telefonnummer?
Bei solchen Unverschämtheiten gebe ich z.B. an 01111 1111111 und gut isses. Damit lasse ich (so sehe ich das) das Feld eigentlich 'leer', andere würden vielleicht sagen, ich lüge.
Und bei Wegwerfadressen ist es doch ähnlich. Man lügt nicht, sondern lässt das entsprechende Feld 'leer'.
Mit dem Geburtsdatum habe ich Schwierigkeiten, seitdem mir bekant wurde, dass sich jeder in meinem Namen z.B. bei ebay ein Konto zulegen kann. Stimmt dabei das Geburtsdatum, kann ICH bei Schwierigkeiten belangt werden. (Ich weiss allerdings nicht, ob das heute immer noch so ist.)
Über das Geburtsdatum wird man ja auch beim Arzt am Telefon identifiziert.
Auch wenn der Betreiber der Webseite vielleicht seriös ist, kann trotzdem seine Seite gehackt werden und meine Daten in die falschen Hände gelangen.
Das alles ist für mich Grund genug, mit meinen persönlichen Daten sehr vorsichtig zu sein und möglichst wenig über mich preiszugeben, mit Lügen hat das doch erstmal nichts zu tun.
Verschafft man sich auf diese Weise eine vollkommen neue Identität (z.B. in Foren und sozialen Netzwerken) kommt es schon auf die Zielrichtung an. Ich belüge hier bei Nickles ja keinen, wenn ich einen Nickname verwende, jeder weiß das und akzeptiert es ja auch.
Würde ich allerdings einen 'richtigen' falschen Namen verwenden und dazu in meinem Profil alle möglichen falschen Angaben machen, dann LÜGE ich tatsächlich.


heliotrop

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Michael Nickles

„Deutsche sind in sozialen Netzwerken am verlogensten“

Optionen

Hallo an alle.

die verlogenheit, basiert nur aus einen grund.

Menschen aus zu nutzen. Weil man sich selber, nicht ehrlich ist.

Gruesse
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen