Klatsch, Fakten, News, Betas 5.087 Themen, 27.850 Beiträge

News: Pauschale Netzabgabe gefordert

Der einzige Weg: Musik-Flat

Redaktion / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Der einzige Weg, von den illegalen MP3-Kopierern überhaupt Geld zu sehen, sei eine Musik-Flat, andernfalls gibts eben überhaupt nichts, das meint Medienexperte Gerd Leonhard.

Das soll so ablaufen wie beim Radio, also zu einem geringen Preis (1 Euro pro Woche), so dass es nicht weiter weh tut.

Der jetzige Weg, nämlich die User totzuklagen, sei der falsche, P2P sei auch nur die Spitze des Eisbergs.

Heute gehe es darum, die Aufmerksamkeit der User zu bekommen, dann könne man später auch etwas an sie verkaufen - später nicht vorher. Um die Kontrolle der Vertriebswege gehe es nicht mehr. Die MI hätte die Chance, 3 Milliarden User zu erreichen, bisher nicht genutzt.

Online-Shops hält er für Flopps: Zu teuer und mit DRM verrammelt, das kauft halt keiner. Amazon könnte aber bald mit seinen DRM-freien MP3s der größte Online-Musikhändler sein.

Quelle: futurezone

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Redaktion

„Der einzige Weg: Musik-Flat“

Optionen

Letztlich ist es wieder die gleiche Chose wie mit den GEZ-Zwangsabgaben auf Computer: Man wird genötigt, eine "Leistung" bezahlen, ohne vorher gefragt zu werden, ob man die überhaupt haben will. Ich z.B. hätte vorläufig kein Interesse daran, für Downloads zu bezahlen - ich lade mir nichts herunter, ich brauche das nicht.

Und jetzt soll mir keiner kommen mit "ist ja nur 1 €" - hier ein Euro, da ein Euro, hier eine Verteuerung, da eine Erhöhung - Kleinvieh macht auch Mist! Da es hier nicht um Einmal-, sondern um regelmäßige Zahlungen geht, stört mich jeder Cent, der hier abgezogen werden soll.

Ich möchte über mein sauer verdientes Geld schon ganz gern selber verfügen können und mir nicht von anderen vorschreiben lassen, wo mein Nettogehalt hinzuwandern hat. Dafür, dass andere Leute sich irgendein Geplärre aus dem Netz herunterladen, möchte ich nicht schon wieder mitbezahlen müssen.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
systemratgeber Olaf19

„Finde ich überhaupt nicht gut :-(“

Optionen

Bin ich ganz deiner Meinung.

Das Leben ist schön!
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Olaf19

„Finde ich überhaupt nicht gut :-(“

Optionen

Ganz genau, das ist nämlich in meinen Augen sowieso Diebstahl. - Die nehmen mir Geld weg und bekomme nichts dafür, denn der Müll, der da angeboten wird, interessiert mich ohnehin nicht. - Ich kann doch nicht zum Kauf von Sachen gezwungen werden, die ich nicht mag und wenn ich sie nicht mag, dann noch zur Strafe für meinen Geschmack mit Bezahlen bestraft werden!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Blackbird716 Olaf19

„Finde ich überhaupt nicht gut :-(“

Optionen

Also ich finde es gut, WENN man z.B. ein Abo kauft. Dies ist z.B. 3/6/12Monate für ein Preis von X.
52€ finde ich gut im Jahr.
Dies darf aber nicht zu überteuert sein und soll schon was bieten.

Nun ist auch die Frage, machen dies alle zusammen oder jede Musikfirma für sich selber. Dies würde dann zu teuer und die auswahl wäre zu niedrig.

Achja das man aber auch auf Cd´s, Mp3 oder aber auch auf PC´s abspielen kann und die Qualität min. 168-192kps muss es schon haben.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Blackbird716

„Finde ich gut“

Optionen

...wenn die Download-Interessierten die Möglichkeit bekämen, sich so ein Abo zu kaufen und dann keine Konflikte mehr mit dem Gesetz befürchten müssten. Nur, das ist ja leider nicht die Intention der Musik-Flatrate-Befürworter - wenn man den Artikel liest, kann man ihn eigentlich nur so verstehen, dass wieder mal alle zahlen sollen, ohne Rücksicht auf die Interessenlage des einzelnen.

Und wenn ich ehrlich bin: Anders würde es auch gar nicht funktionieren - da würde kein Mensch zahlen. Wer nicht saugt, würde nicht zahlen, weil ihm die Gegenleistung fehlt. Und die Sauger haben in der Vergangenheit oft genug bewiesen, dass sie kein Interesse daran haben, eine Gegenleistung zu erbringen :-/

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
ThaQuanwyn Blackbird716

„Finde ich gut“

Optionen

@ Blackbird716

... du hast wohl ein wenig zu tief ins Glas geschaut, oder?

Mich interessiert der ganze MP3-Mist nicht, den man über diverse Download-Portale bekommen kann, und ich bin ganz bestimmt nicht bereit, für irgendetwas zu bezahlen, das ich ablehne und schon aus Qualitätsgründen nie nutzen würde...

bei Antwort benachrichtigen
Starfly Redaktion

„Der einzige Weg: Musik-Flat“

Optionen
Das soll so ablaufen wie beim Radio, also zu einem geringen Preis (1 Euro pro Woche), so dass es nicht weiter weh tut.
muhar, ich hau mich weg :-D Wie fings bei den GEZ-Gebühren noch gleich an ? Die paar Pfennig störten damals auch nicht den Geldbeutel, und wie ists heute? 20-30 Euro im Monat gehen (gingen) mir als Azubi eindeutig zu weit.

"Musik-Flat",.. ich höre nahezu nie Musik und soll jetzt jeden 08/15 Popstars-Dreck mitfinanzieren? Ich werd nicht mehr!
Ist doch nur eine Frage der Zeit bis aus diesem "Nur 1 Euro pro Woche" wie bei der GEZ eine gesetzlich verankerte Mafiaeinrichtung wird, die sich mit ihrem Milliarden-Honigpott jeden Existenzzweifel totkaufen kann. Die GEZ abzuschaffen ist doch heutzutage kaum noch möglich, wie solls denn erst bei einer Abzocke werden die auch noch die ganze MI-Lobby hinter sich hat?
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Starfly

„ muhar, ich hau mich weg :-D Wie fings bei den GEZ-Gebühren noch gleich an ?...“

Optionen
> 20-30 Euro im Monat gehen (gingen) mir als Azubi eindeutig zu weit.

Moment - wenn du Radio und Fernsehen hast, bist du mit 17 € im Monat dabei, nicht 20-30!

Ansonsten FULL ACK... mir wird schlecht bei dem Gedanken, auch nur mit einem einzigen lumpigen Euro in der Woche so fragwürdige Institutionen wie "Deutschland sucht den Suppenkaspar" mitzufinanzieren. Von meinem Geld keinen Cent für Dieter Bohlen!!

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen