Download-Dienste und Tauschbörsen 2.593 Themen, 14.667 Beiträge

News: GEMA feiert Durchbruch

Daumenschrauben für Rapidshare

Redaktion / 34 Antworten / Baumansicht Nickles

Seit die Medienindustrie klassische Tauschbörsen wie Emule und Bittorrent scharf überwacht, verwenden viele Download-Dienste wie Rapidshare, sogenannte "Sharehoster". Die argumentieren mit dem gleichen Konzept wie die Usenet-Anbieter: man stelle lediglich das Instrument zur Verfügung mit denen Menschen Daten tauschen können, hat selbst allerdings keine Einflussmöglichkeit darauf, was getauscht wird.

Seit Anfang Mai fühlen sich die Nutzer solcher moderner Tauschbörsen allerdings nicht mehr wirklich sicher. Da kam raus, dass das Schweizer Unternehmen angeblich die IP-Daten eines Uploaders zwecks Strafverfolgung an die Behörden rausgerückt hat. Richtig dumm verplappert hat sich Rapidshare dann schließlich in einer Pressemitteilung, mit der die Sache eigentlich "gerade gebogen" werden sollte (siehe Rapidshare warnt vor sich selbst). Seit dem dürften die Userzahlen bei Rapidshare wohl eher schrumpfen.

Seit heute hat Rapidshare allerdings ein viel größeres Problem. Am 12. Juni untersagte das Hamburger Landgericht Rapidshare die Bereitstellung von 5.000 Musikdateien. Die GEMA feiert den Gerichtsentscheid in einer aktuellen Pressemitteilung als "Durchbruch im Kampf gehen die Online-Piraterie" und spricht von einem Gegenstandswert in Höhe von 24 Millionen Euro.

Jetzt müssen die Rapidshare-Betreiber dafür sorgen, dass die 5.000 aufgelisteten Musiktitel nicht mehr über ihren Dienst getauscht werden. Aus Sicht der GEMA stellt das Hamburger Urteil klar, dass das Argument der Sharehoster, ihre Dienste seien nicht kontrollierbar, keinen Bestand hat. Aussage der GEMA: "Wenn wir es schaffen gezielt Urheberrechtsverletzungen bei Sharehosting-Diensten zu finden, dann können das die Betreiber auch".

Jetzt hat die GEMA prinzipiell freie Fahrt, auch gegen andere Sharehoster vorzugehen. Eine Urteilsbegründung sowie eine Stellungsnahme von Rapidshare gibt es bislang noch nicht.

bei Antwort benachrichtigen
Chaos3 Redaktion

„Daumenschrauben für Rapidshare“

Optionen

Wie ich schon einmal schrieb - die Hamburger Richter sind für ihre absolut aberwitzigen Urteile, die völlig weltfremd (zumindest verstehen diese Leute nichts von der "Endlichkeit der Möglichkeiten") sind, berüchtigt. Das ist so, als ob sie entschieden hätten, daß die Elefanten fliegen lernen sollen - und das auf der Stelle. Wie und ob das möglich sei, interessiert sie garnicht. Wie kleine, verzogene Kinder. Tyrannen. Ich will, daß es so ist und Punkt. Diese Leute sollte man wohl in die Rente schicken und ins Altesheim einsperren, denn ich vermute hier die totale - und für die Gesellschaft leider nicht ungefährliche - Vergreisung der Protagonisten.

@ Rapidshare
Wer sich an illegallen DLs bereichert und dann noch seine Kundschaft verkauft, der darf sich nicht wundern, wenn er abgesetzt wird. Aber die Ausstiege sollen schon vorher, vor den "Verrat", angefangen haben. Und zwar als Rapitshare Ende letzten / Anfang dieses Jahres die Preise um 400% erhöhte.

bei Antwort benachrichtigen
Jokeman Chaos3

„Wie ich schon einmal schrieb - die Hamburger Richter sind für ihre absolut...“

Optionen

Halli Hallo.
eMule stellt ja nichts zur Verfügung sondern liefert nur die Möglichkeit, auf private Comps zuzugreifen. Die Ordner "Incoming und Temp" sind wie eine kleine Homepage, auf die jedermann Zugriff hat. Wie soll dieser Zugriff verhindert werden? Da muß schon das ganze eMule Programm verboten werden.
Oder irre ich mich da?
Gruß Jogi

Wenn alle Politiker das täten, was sie mich könnten, käme ich den ganzen Tag nicht zum sitzen
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Jokeman

„Halli Hallo. eMule stellt ja nichts zur Verfügung sondern liefert nur die...“

Optionen

http://www.focus.de/digital/internet/pirate-bay-gerichtsvorladung-ueber-twitter_aid_411101.html


WOW, jetzt wird Twitter auch noch "angeblich" rechtskraeftig.

Was kommt noch alles auf uns zu. Werde wohl meine Scheidungspapiere in ein klitze kleine 140 Chinesisches-Zeichen-Scan-Format, an meine Frau Twittern.

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
Petermann391 Prosseco

„http://www.focus.de/digital/internet/pirate-bay-gerichtsvorladung-ueber-twitter_...“

Optionen

hallo,
ich hab' mal 'ne Frage und hoffe, dass ich nicht gegen die Foren-Regeln verstosse:

warum greift eigentlich niemand ueber einen Proxy auf emule u.gergl. zu?

Wenn die einzelnen Proxies ueber mehrere Laender verteilt sind, dann duerfte dies doch wohl so ziehmlich unmoeglich sein, die IP festzustellen - oder taeusche ich mich?

Neues Motto von mir: Es wird niemals so heiss gegessen, wie es gekocht wurde. (Mal sehen, ob ich es selbst beherzigen kann/werde -- Ich werde mir aber Muehe geben ).
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Petermann391

„hallo, ich hab mal ne Frage und hoffe, dass ich nicht gegen die Foren-Regeln...“

Optionen

Hi Petermann,

Ich denke, das hat einfach nur mit der Performance zu tun. Ganze Kinofilme über Emule zu saugen dauert Stunden (oder sogar die ganze Nacht, je nach Leistungsfähigkeit der DSL-Verbindung) - nicht auszudenken, wenn man nun noch einen Proxy-Server dazwischenschaltete...

Davon ab, die ganz perfekte Anonymität erreicht man auch damit nicht, nicht einmal mit TOR oder JAP. Man kann den "Ermittlern" allenfalls das Leben etwas schwerer machen.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Petermann391 Olaf19

„Emule über Proxy“

Optionen

Olaf,
JAP finde ich ja auch die bessere Loesung - allerdings muss ich sagen, dass jemand der saugen will, ZEIT aufwenden muss, bis er alles "beieinander" hat.
Ich verbringe viel Zeit, Filme zu saugen, da meine Mutter 86 J. alt, bei mir in China lebt und deswegen gerne deutsche Filme sehen will, da sie mit englisch oder gar chinesisch leider nicht viel anfangen kann.

Ich gebe Dir allerdings Recht, dass es weitus laenger dauern wird, bis ein Film vollstaendig gesaugt wurde.

Es war halt nur so eine Idee von mir.
Und "schwerer machen" ist besser als "garnichts machen."

Im Uebrigen, "Google" ist hier momentan nicht freigeschaltet .

Peter

Neues Motto von mir: Es wird niemals so heiss gegessen, wie es gekocht wurde. (Mal sehen, ob ich es selbst beherzigen kann/werde -- Ich werde mir aber Muehe geben ).
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Petermann391

„Olaf, JAP finde ich ja auch die bessere Loesung - allerdings muss ich sagen,...“

Optionen

Bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis die Chinesen Bing "für sich entdecken" :-(

Greetz
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Petermann391 Olaf19

„Bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis die Chinesen Bing für sich entdecken...“

Optionen

Leider kann ich es nicht nachvollziehen, ob sie "Bing" entdeckt haben oder nicht. Die einschlaegigen Foren sind mir unbekannt. Ausserdem gibt es hier so etwas wie das "Stop"Zeichen, sollte man auf "abwegige" Seiten gelangen. Und schon ist man registriert. Oder man wird einfach nicht weitergeleitet. ( siehe Google von heute. Gib nur mal in D den Begriff "google, china, Sperre " ein.

Peter

Neues Motto von mir: Es wird niemals so heiss gegessen, wie es gekocht wurde. (Mal sehen, ob ich es selbst beherzigen kann/werde -- Ich werde mir aber Muehe geben ).
bei Antwort benachrichtigen
Jokeman Petermann391

„Olaf, JAP finde ich ja auch die bessere Loesung - allerdings muss ich sagen,...“

Optionen

Hallo Peter.
Wenn du Jap benutzt, dann kann ich dir als Zusatzprogramm "Peer Guardian" sehr empfehlen. wenn du jetzt zB. über eMule am saugen bist Heinz Rühmann, oder so, dann geht das ja über einen Server. Hängt jetzt bei dem Lieferant ein Programm was deine IP. aufschreibt, dann erkennt Peer Guardian dieses Programm und bricht sofort die Verbindung ab, bevor etwas gesaugt wird, also schon vorher. Das Programm funzt einwandfrei. Öffne ich zB. eMule dann stehen in der Serverliste 248 Server, plötzlich werden etliche von diesen Servern inaktiv, also hellgrau und in Peer G. hagelt es Blockhinweise. Also die Server die dann benutzt werden gehen tatsächlich nur auf Privatcomps ohne "Honigtopf"
Gruß Jogi

Wenn alle Politiker das täten, was sie mich könnten, käme ich den ganzen Tag nicht zum sitzen
bei Antwort benachrichtigen
Petermann391 Jokeman

„Hallo Peter. Wenn du Jap benutzt, dann kann ich dir als Zusatzprogramm Peer...“

Optionen

Stark !! Jokeman

Ich bedanke mich bei Dir sehr.

Werde das Programm auch mal testen.
Muss irgendetwas noch zusaetzlich installiert resp. beachtet werden?

Danke

Peter

Neues Motto von mir: Es wird niemals so heiss gegessen, wie es gekocht wurde. (Mal sehen, ob ich es selbst beherzigen kann/werde -- Ich werde mir aber Muehe geben ).
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Jokeman

„Hallo Peter. Wenn du Jap benutzt, dann kann ich dir als Zusatzprogramm Peer...“

Optionen
Hängt jetzt bei dem Lieferant ein Programm was deine IP aufschreibt, dann
erkennt Peer Guardian dieses Programm und bricht sofort die Verbindung ab

Wird die IP-Adresse nicht sowieso immer registriert und gespeichert? Geht mir gerade durch den Sinn und irritiert mich ein wenig.

THX
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Jokeman Olaf19

„ Wird die IP-Adresse nicht sowieso immer registriert und gespeichert? Geht mir...“

Optionen

Hi Olaf.
Wird die IP-Adresse nicht sowieso immer registriert und gespeichert? Geht mir gerade durch den Sinn und irritiert mich ein wenig.
Mag ja sein, dass deine Frage berechtigt ist. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass auf privaten Comps jeder ein ein Programm hat, was die IP eines Besuchers aufschreibt. Oder hast du das? Wenn irgend ein "Anwalt" so einen Cache hat, dann wird der Server geblockt. Bei Saugbörsen gehst du aber auf Private Comps.

@Peter. Sieht so aus, als hättest du Erfolg gehabt. was das schöne daran ist, das Programm verbraucht kaum Resourcen. Bei mir 0,8%
Gruß Jogi

Wenn alle Politiker das täten, was sie mich könnten, käme ich den ganzen Tag nicht zum sitzen
bei Antwort benachrichtigen
Petermann391 Jokeman

„Hi Olaf. Mag ja sein, dass deine Frage berechtigt ist. Ich kann mir aber nicht...“

Optionen

war eine gute Idee von Dir, nur frag ich mich, ob das Blocken bemerkt wird?
Peter

Neues Motto von mir: Es wird niemals so heiss gegessen, wie es gekocht wurde. (Mal sehen, ob ich es selbst beherzigen kann/werde -- Ich werde mir aber Muehe geben ).
bei Antwort benachrichtigen
Petermann391

Nachtrag zu: „war eine gute Idee von Dir, nur frag ich mich, ob das Blocken bemerkt wird? Peter“

Optionen

Nochmals:

kann das Blocken ueber PeerGuardian registriert werden?

Peter

Neues Motto von mir: Es wird niemals so heiss gegessen, wie es gekocht wurde. (Mal sehen, ob ich es selbst beherzigen kann/werde -- Ich werde mir aber Muehe geben ).
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Jokeman

„Hi Olaf. Mag ja sein, dass deine Frage berechtigt ist. Ich kann mir aber nicht...“

Optionen

Ich hab sowas schon mal gar nicht, weil ich keine eigene Homepage betreibe :-)

Darum geht es aber auch weniger. Du als Betreiber deiner eigenen Website bist ja nur das letzte Glied in einer langen Kette - dein Webhoster könnte z.B. auch die Zugriffe auf Seiten der Kunden loggen. Letztlich ist alles, was irgendwie irgendwo in der digitalen Welt geschieht speicherbar. Und was möglich ist, wird auch gemacht... leider bin ich kein Webentwickler, deswegen muss ich es bei diesen sehr allgemein gehaltenen Betrachtungen bewenden lassen, hätte es gern differenzierter erklärt.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Jokeman Olaf19

„Ich hab sowas schon mal gar nicht, weil ich keine eigene Homepage betreibe :-...“

Optionen

Hallo erst einmal.
@Olaf
Du als Betreiber deiner eigenen Website bist ja nur das letzte Glied in einer langen Kette

Olaf ich habe keine eigene Website. Wenn du ein peer to peer Programm installierst, nehmen wir eMule, dann werden auch zwei Programmordner mitinstalliert. Der eine heißt "incoming", in dem anderen stehen die Temp-Dateien. In die Temp, wird der vortschreitende Download eingetragen und in Incoming, der fertige Download. Saugt jetzt mein Programm bei einem schrägen Lieferant, stoppt Peer Guardian die Anfrage, bevor der Download beginnen kann. Hätte ich jetzt auf meinem Comp ein Program was anfragende IPs speichert, dann würde die Anfrage von außen gestoppt, wenn der Fragende, Peer Guardian nutzen würde. Wenn ich jetzt im Suchmodus bei eMule etwas suche, werden jeh nach Anfrage immer mehrere Angebote angezeigt. Ich aktiviere dann immer drei bis vier, falls ein, oder zwei Server gestoppt werden.
Jap wiederum zerteilt die Anfrage in mehrere Pakete und jedes Paket läuft über einen anderen Datenstrom und teilt sich diese Leitungen noch mit tausend anderen Usern. Also kann mitten in der Leitung keiner etwas aufzeichnen, wird ja gerne in Hosts gemacht. Dein Provider kann auch nur sagen, du warst von dann bis dann im Netz, aber nicht was du gemacht hast. Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt. Ich weiß 100% Sicherheit gibt es nicht, aber wo gibt es das schon?
@Peter. die Vorgehensweise von Peer Guardian hast du mit deinem Screenshot dokumentiert. Hatte ich dir ja geschrieben, dass in eMule die gestoppten Server inaktiv werden.
Gruß Jogi

Gruß Jogi

Wenn alle Politiker das täten, was sie mich könnten, käme ich den ganzen Tag nicht zum sitzen
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Jokeman

„Hallo erst einmal. @Olaf Olaf ich habe keine eigene Website. Wenn du ein peer to...“

Optionen

Hi Jokeman,

So gut hat das hier noch keiner erklärt - Chapeau! Jedenfalls nicht in den Beiträgen, die ich so mitgelesen habe. Die Daten werden also zu einem Puzzle-Spiel verhackstückt... clever!

THX
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Petermann391 Olaf19

„Kompliment!“

Optionen

@Jogi

Ich schliesse mich da auch gerne an.

Ich wuerde auch meinen Chapeau ziehen - aber ausser einer kurzen Sommerhose, habe ich momentan nichts an.

Ich glaube ausserdem, dass Du auf den Anblick meines
nackt-erotsch-64-jaehrigen-Adoniskoerpers verzichtest.

Bin halt doch kein 18 jaehriges "Bing"-Model.

(Spass muss sein.)

Aber nochmals danke fuer die gute Aufklaerung.

Peter

Neues Motto von mir: Es wird niemals so heiss gegessen, wie es gekocht wurde. (Mal sehen, ob ich es selbst beherzigen kann/werde -- Ich werde mir aber Muehe geben ).
bei Antwort benachrichtigen
Petermann391 Jokeman

„Hallo erst einmal. @Olaf Olaf ich habe keine eigene Website. Wenn du ein peer to...“

Optionen

Ja Jogi,
das hast Du geschrieben.

Was mir aber aufgefallen ist, dass viele IP's im Minutentakt "Anfragen" stellen. Ich war der Meinung, dass diese ja ein-fuer-alle mal - geblockt waeren, und nicht mehr erscheinen.
Die IP's sind nicht alle gleich - OK, aber die gleichen IP's dachte ich, erscheinen dann nicht mehr.
Letztendlich aber auch egal - die Hauptsache es wird abgeblockt.
Danke Dir

Peter ( wir haben heute 39 Grad (aetsch!)

Neues Motto von mir: Es wird niemals so heiss gegessen, wie es gekocht wurde. (Mal sehen, ob ich es selbst beherzigen kann/werde -- Ich werde mir aber Muehe geben ).
bei Antwort benachrichtigen
Petermann391 Jokeman

„Hallo Peter. Wenn du Jap benutzt, dann kann ich dir als Zusatzprogramm Peer...“

Optionen

Jogi,
ich hab' Dir hier mal einen Ausdruck ueber die geblockten IP's angehaengt.
Sehr Interessant

http://www.nickles.de/user/images/261821/geblockte.jpg

Peter

Neues Motto von mir: Es wird niemals so heiss gegessen, wie es gekocht wurde. (Mal sehen, ob ich es selbst beherzigen kann/werde -- Ich werde mir aber Muehe geben ).
bei Antwort benachrichtigen
Foghiker Redaktion

„Daumenschrauben für Rapidshare“

Optionen

Im Gegensatz zu Rapids. als kommerzieller Anbieter ist dieser sehr wohl nach geltendem Recht für Inhalt und Angebot verantwortlich!

Anders ist es bei eMule:
denn eMule selbst als Peer to Peer Proggi ist nicht illegal, auch wenn man das gerne so propagiert!
Man kann damit stinknormale Informationen tauschen, Bilder, Briefe, Texte, alles was legal ist, und ABER auch alles, was ILLEGAL ist, und genau an DIESER Stelle sollten Diskussionen beginnen!

bei Antwort benachrichtigen
Petermann391 Foghiker

„Im Gegensatz zu Rapids. als kommerzieller Anbieter ist dieser sehr wohl nach...“

Optionen

Foghiker,
ich gebe Dir (bedingt ) Recht.
Es ist nun mal aber so, dass legal und illegal "subjektiv" ist.
Was der Eine noch als Legal sieht, ist beim Anderen schon was Illegales.

Einen alten Johannes Heesters Film oder eine Operette runterladen (fuer den Privatgebrauch ) ist trotzdem was Illegales, da man hierbei die Urheberrechte verletzt. ( Ich fass mich aber auch ganz schnell an meine eigene Nase )

Genauso ist dies bei Porno-Filmen (ist nicht mein Ding, deswegen kann ich auch mit der einen oder anderen Wortwahl daneben liegen - Sorry schon 'mal )

Pornos sollen ja was "Anregendes" sein. Soweit so gut, solange es sich um Privataufnahmen handelt, sehe ich nichts Verwerfliches dabei, dies aus dem Internet zu saugen ( wie passend - hihi ).

Ist dies allerdings ein kommerziell hergestellter Film, dann tritt hier wieder das Urheberrecht in Kraft.

Ganz anders ist es allerdings mit extremer Hardcore ( Gewalt, Snuff, Tiere oder Kinder ) - hier hoert bei mir die Freundschaft auf.
So etwas hat nichts im Internet zu suchen - nochdazu frei abrufbar fuer jedermann.

Wer das sucht, will oder haben muss, der soll gefaelligst dies teuer kaufen muessen unter Angabe der Kreditkarten-Daten und/oder der Postadresse, an die es gesendet wird. So kann man diesen Leuten das Handwerk legen, denn wenn irgendwann keiner mehr kauft, wird auch irgendwann die Herstellung und Verbreitung ausbleiben.

Ich will damit sagen, soetwas gehoert strikt geahndet und hart bestraft.

Vielleicht habe ich mich nicht "fachmaennisch" ausgedrueckt, aber ich habe es halt so geschrieben, wie ich denke.

Peter

Neues Motto von mir: Es wird niemals so heiss gegessen, wie es gekocht wurde. (Mal sehen, ob ich es selbst beherzigen kann/werde -- Ich werde mir aber Muehe geben ).
bei Antwort benachrichtigen
Foghiker Petermann391

„Foghiker, ich gebe Dir bedingt Recht. Es ist nun mal aber so, dass legal und...“

Optionen

Was dann subjektiv ist oder legal/illegal bestimmt die Justiz.
Aber es ist absoluter Unfug zu behaupten, Tauschbörsennutzer seien "Straftäter" und die Software illegal. Das ist der Krähenfuß bei der gesamten Diskussion.
Und in alle dem Terz geht dabei das ware Potenzial der PeerToPeer Variante unter, nämlich der weltweite "freie" Austausch von Informationen.

Und wenn heute verständlicher weisse "( Gewalt, Snuff, Tiere oder Kinder )" illegal sind, und jeder auch aus meiner Sicht gestört, der dafür die Tauschbörsen "mißbraucht", so werden es in ca. 15-20 Jahren Informationen über fremde Religionen, "systemkritische" Inhalte sein, die als illegal eingestuft werden.

Wie auch immer, es gibt einen defintiven Unterschied zwischen Tauschbörsen und Hostern!
Und beide OHNE Differenzierung in EINEN Topf zu hauen, ist defintiv Propaganda!

bei Antwort benachrichtigen
Petermann391 Foghiker

„Was dann subjektiv ist oder legal/illegal bestimmt die Justiz. Aber es ist...“

Optionen

OK, Foghiker

Ich habe Deine Ansicht zur Kenntnis genommen.

Ich sage nur Eines:

Ich bin nicht der liebe Gott - und weiss heute schon was uebermorgen ist.
Mit Vermutungen "es koennte vielleicht" oder "moeglich waere eventuell dass, dass...." - kommen wir nicht weiter ( meine ich ).

Drum merke:
Totale Freiheit ist solange gut, solange der Mensch weiss wie er damit umzugehen hat.
(Aber der Mensch ist noch nicht soweit !!!!!! - deswegen gehoeren bei verschiedenen Links - lieber heute wie morgen - Sperren gesetzt).

Damit ist dieses Thema fuer mich abgeschlossen.
Es wird von mir DAZU keinen weiteren Kommentar geben.

Peter

Neues Motto von mir: Es wird niemals so heiss gegessen, wie es gekocht wurde. (Mal sehen, ob ich es selbst beherzigen kann/werde -- Ich werde mir aber Muehe geben ).
bei Antwort benachrichtigen
Foghiker Petermann391

„OK, Foghiker Ich habe Deine Ansicht zur Kenntnis genommen. Ich sage nur Eines:...“

Optionen

Das ganze ist ein riesiger Honigkuchen, mit dem man sich ohne Sinn und Verstand "wohlstandsgemäß" den Wanst vollstopft, ohne sich zu fragen, ob man es überhaupt brauch!
Ich selbst kenne zig Leute die sich jeden Monat neue Festplatten kaufen, nur um alles was sie sich jemals gesaugt haben, zu "archivieren" und letztlich evtl. nur 1x im Jahr drauf zugreifen.

Im gesamten System des "Wohlstandskonsumsmarktes", das sich selbst schneller entwertet, als "bewertet" ist nun mal leider zu viel Platz für alle möglichen Mißbräuche und Spekulationen.

Was wäre denn, wenn die Preise, nicht nur in der IT, NICHT so schnell fallen würden?

Internet noch so teuer wäre, wie vor 20 Jahren? Hardware noch so teuer wäre wie 20 Jahren, man sich nicht wirklich jeden Plunder leisten könnte?
Würde man dann soviel saugen?
Hätte man evtl. mehr Zeit für sich selbst und essentielle Dinge?
Würde man evtl. sein Eigentum und alles rundherum evtl. auch mehr "wertschätzen"?!
Ist dir noch der Begriff "Wegwerfgesellschaft" geläufig?

Richtig: wir leben in einer Gesellschaft, die nahzu alles "weg wirft"!

Also der Teufelskreis "Ursache und Wirkung".

Und in diesem Spiel wiederrum will eben jeder ohne Sinn und Verstand mitspielen, jeder muss will und soll der beste sein.

Vola.

Und schon entsteht ein völlig verworrenes und konfuses Gebilde, was man nur noch und ausschlisslich mit immer härteren Gesetzen in den Griff bekommen kann oder könnte.

Denn wie du selbst schon sagtest: "Aber der Mensch ist noch nicht soweit !!!!!!"

Und in diesem Atemzug "vernichtet" "Mensch" alles, was einstens teuer und lieb war!

Sperren, Kontrollen, Zensuren sind nur der Anfang.
Aber keiner will sehen, worin das enden wird, obwohl alle schon zig mal die Konsequenz direkt vor Augen hatten.

Und wenn ich mir schon in Zukunft "Anonymitätssoftware" zulegen muss, um nicht bei meinen politischen Recherchen über Systemstrategien und politische Interessenvertretungen "erwischt" zu werden, kann ich mir die "erkämpfte" Demokratie in mein fettiges Haar schmieren.

Und wie schon gesagt, in diesem Spiel spielt "blind" nahezu jeder mit: Monopolindustrie, Arbeitnehmer, normaler Bürger, Anwälte, Gerichte, Justiz.

Aber: wessen Spiel?

Und wie schön wäre die Welt, wenn nicht nahzu jeder eine für ihn passende "Psychose" findet oder eingepflanzt bekommt.
Sondern einfach alle NORMAL kommunizieren könnten, und nicht im wie z.B. im Netz "Psydodefintionen" leben und erleben würden, Bänker und Manger nicht über dem Fakehimmel schweben würden, deren Politik sie selber gestalten, und der normale Bürger allen und jedem in dem Arsch kriecht, der gut reden und blenden kann!

Wenn das alles so wäre, wie ich es mir wünschte, gäbe es defintiv auch weniger Platz und Entwicklungsraum für psychologische Verwirrungen, deren Dimensionen sich auch in "gesponsorte" "ausufernden" "sexuellen Vorlieben" zeigt!

Also KANN man nur den 4. Schritt vorm 2. tun, da der 3. schon vorm ersten getan wurde.

Ohne WIRKLICH nach zu denken.

Und während eine "Systempolitik" alles verpennt, geht eine andere eben resoluter und schneller voran!

Und der Interessenkoflikt dazwischen schürt sich weiter. (Wir philosphieren immer noch über Demokratie, während andere versuchen sie zu "entwirren"!

Und das Netz ist nur ein winziger Teil. Und alle regen sich über ein banales Stopschild auf, und fahren trotzdem Proletenautos mit mit eingebauter Vorfahrt und Blinkern ohne Funktion, und kennen nicht mal die Grundregeln der STVO!

Wieviele Schilder braucht "Mensch" denn noch, um endlich mal zu "Vernunft" zu kommen?

P.S. und eines Tages bricht das gesamte Netz nur einen einzigen Tag zusammen! WAS DANN!

Während wir uns gemütlich einen Abend bei Kerzenschein in die Arme unseres Liebsten kuscheln, und staunen, wie lange wir das evtl. schon ersehnt haben, nur nie greifen konnten, laufen n paar Pedofiele auf der Strasse amok, und das gesamte Welwirtschaftssystem bricht zusammen, und verschreibt noch mal mal zig Milliardenverluste.

An einem einzigen Tag ändert sich das gesamte Gefüge!

Und man wird sich die Frage stellen müssen, was "Geld" und eine WIRKLICH intakte Gesellschaftstruktur wert ist oder sein müsste!

Und während das alles passiert, führt EINE bestimmte politisch millittärische Großmacht, isoliert vom gemeinem Volk den ultimativen "Erstschlag"!

Und DAS ist keine Science Fiction, sondern gemessen am derzeitigen Stand der Dinge MÖGLICH!

Und genau deswegen noch mal:


Wie VIEL Stopschilder braucht der Mensch?












bei Antwort benachrichtigen
Jokeman Redaktion

„Daumenschrauben für Rapidshare“

Optionen

Hi Peter.
Ich hatte eine Seite gefunden auf der die ganzen Programme, wie thor, Jap und Peer Guardian downloadfertig verlinkt waren. Bei Jap hast du mehr Arbeit den in Mozilla einzubinden. Peer gesaugt installiert gestartet, fertig. Trägt sich auch in den Autostart ein. Im Gegensatz zu Jap, das Programm mußt du ja immer neu starten. Jap verhindert nur, dass du "unterwegs" gekrallt wirst, weil deine Anfrage über mehrere Leitungen geht. Am Zielort aber ist deine IP zu lesen.
Ich weiß nicht, ob ich gegen Bordregeln verstoße, wenn ich die URL bekannt gebe auf der die ganzen Anonymprogramme drauf sind.
Gruß Jogi

Wenn alle Politiker das täten, was sie mich könnten, käme ich den ganzen Tag nicht zum sitzen
bei Antwort benachrichtigen
Jokeman Redaktion

„Daumenschrauben für Rapidshare“

Optionen

Hallo in die Runde.
Ich habe die URL für die oben genannte Seite nicht mehr.
Sorry.
@Peter. gebe in Google peer Gardian ein und es gibt viele Treffer. Aber du sagst ja dass in China "Google" gesperrt ist. Wirst aber doch irgendwie an dieses Programm herankommen.
Gruß Jogi

Wenn alle Politiker das täten, was sie mich könnten, käme ich den ganzen Tag nicht zum sitzen
bei Antwort benachrichtigen
Petermann391 Jokeman

„Hallo in die Runde. Ich habe die URL für die oben genannte Seite nicht mehr....“

Optionen

Jokeman,
danke, dass Du Dir viel Muehe gemacht hast.
Uber JP ist Google zu erreichen.
Habe PG.
Ich werde mich morgen naeher damit befassen.
Danke 'mal vorab
Peter

Neues Motto von mir: Es wird niemals so heiss gegessen, wie es gekocht wurde. (Mal sehen, ob ich es selbst beherzigen kann/werde -- Ich werde mir aber Muehe geben ).
bei Antwort benachrichtigen
Jokeman Redaktion

„Daumenschrauben für Rapidshare“

Optionen

Hallo Peter
Nichts zu danken ist doch selbstverständlich unter Nicklesianer.
Gruß Jogi

Wenn alle Politiker das täten, was sie mich könnten, käme ich den ganzen Tag nicht zum sitzen
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Jokeman

„Hallo Peter Nichts zu danken ist doch selbstverständlich unter Nicklesianer....“

Optionen

Hi Jogi, eine grundsätzliche Sache:

Ich weiß nicht, ob ich gegen Bordregeln verstoße, wenn ich die URL
bekannt gebe auf der die ganzen Anonymprogramme drauf sind

Also von mir aus ein ganz klares Nein - also Feuer frei für Anonymisierungssoftware!

Denn abgesehen davon, dass es eine perfekte Anonymität im Internet nie geben kann, weil dies rein prinzipbedingt nicht zu bewerkstelligen ist - es spricht nichts, aber auch gar nichts dagegen, dass jeder einzelne von uns seine Privatsphäre im Web so gut schützt wie nur irgend möglich!

(...und wäre dem nicht so, könnten wir unser Diskussionsboard "Viren, Spyware, Datenschutz" gleich ganz dichtmachen...)

THX
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Jokeman Redaktion

„Daumenschrauben für Rapidshare“

Optionen

Hi Peter.
Sollte Nickles deine IP speichern und Peer Guardian das bemerken hättest du Probleme mit der Verbindung mit Nickles
Meine Vermutung. Wenn du jetzt etwas bei eMule saugen willst, geht dein Comp zu der Anbieterseite, PG stellt fest dass deine IP notiert werden würde und stoppt diesen Server ab. Dann ist zwar der Download futsch, aber du bekommst auch keine Post vom "Anwalt" Mehr, wie weiter oben, kann ich auch nicht dazu sagen.
Gruß Jogi

Wenn alle Politiker das täten, was sie mich könnten, käme ich den ganzen Tag nicht zum sitzen
bei Antwort benachrichtigen
Petermann391 Jokeman

„Hi Peter. Sollte Nickles deine IP speichern und Peer Guardian das bemerken...“

Optionen

Jogi,
gut, damit kann ich 'was anfangen.

Danke fuer die Muehe, einen Laien aufzuklaeren.

Du machst es wirklich gut.

Peter

Neues Motto von mir: Es wird niemals so heiss gegessen, wie es gekocht wurde. (Mal sehen, ob ich es selbst beherzigen kann/werde -- Ich werde mir aber Muehe geben ).
bei Antwort benachrichtigen
Jokeman Petermann391

„Jogi, gut, damit kann ich was anfangen. Danke fuer die Muehe, einen Laien...“

Optionen

Hi Peter
Habe die HTTP doch noch gefunden, ich hatte in den falschen Favos. nachgeschaut. Da kannst du dir etwas aussuchen. Aber ich glaube mit dem P.G. bist du gut bedient.
http://meineipadresse.de/html/anonym_surfen_2.php
Grüße nach China

PS: Habe den Link gerade überprüft und festgestellt P.G. ist da gar nicht mehr aufgeführt.
Jo

Wenn alle Politiker das täten, was sie mich könnten, käme ich den ganzen Tag nicht zum sitzen
bei Antwort benachrichtigen
Chaos3 Redaktion

„Daumenschrauben für Rapidshare“

Optionen

Hieß Google in China nicht "Guge" oder so? Natürlich Zensur inklusive.

bei Antwort benachrichtigen