Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.289 Themen, 35.210 Beiträge

News: Neue Funktionen zur Fußball-WM

Das Erste App gestattet jetzt Rückspulen in Livestreams

Michael Nickles / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Mit Start der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien, hat das Erste seine App in modernisierter Version rausgelassen. Die neue Version hat praktische neue Funktionen, die nicht nur für  Fußballfans interessant sind.

Die neue "Das Erste" App.

Die App liefert unter anderem den Livestream des Ersten rund um die Uhr. Als Neuerung wurde eine Rückspul-Funktion eingebaut.

Im Livestream kann bist zu 30 Minuten zurückgespult werden - interessant, wenn mal der Start einer Sendung verpasst wurde. Interessant ist das Rückspulen natürlich auch für Fußballfans, die das letzte Tor schnell noch mal sehen wollen.

Komplett versäumte Sendungen lassen sich größtenteils über die App auch nachträglich angucken - darunter auch alle WM-Spiele. Das Stöbern im verfügbaren Sendungsbestand, soll durch neue Themenzugänge erleichtert werden.

Weiter gibt es eine Programmvorschau, die über das Angebot der kommenden vier Wochen informiert. Erhältlich ist die neue App ab sofort in den Stores von Apple und Google/Android. Und erstmals gibt es die App auch für Windows Phone und Windows 8. Zu finden ist die App in den Stores einfach durch Suche nach "das erste".

Michael Nickles meint:

Bei mir funktioniert der Livestream in der App trotz verfügbarer 30 MBit/s Bandbreite leider nur grottig, quasi unbrauchbar lahm oder gar nicht - wie auch auf dem PC in Browsern. Ich behandle das Thema in Kürze in einem Blog-Beitrag.

Zur "Das Erste" App bemerke ich mal, dass sich mir der Sinn und Zweck dieser App nicht ganz erschließt. Denn: es gibt schließlich auch die "ARD Mediathek"-App, die teilweise (oder gar komplett?) das gleiche tut.

App-Wahn der öffentlich rechtlichen Sender.

Ärgerlich ist auch, dass Bundesbürger nicht nur zum Zahlen von Beiträgen gezwungen werden, sondern auch noch zig verschiedene Empfangsgeräte (Apps) brauchen um die öffentlich rechtlichen Sender via Internet gucken zu können. Brauchen ARD, deren Regionalsender und das ZDF denn wirklich verschiedene Apps und Mediatheken?

Überhaupt ist eine Suche nach "ard" in App-Stores sehr lustig: anscheinend hat jeder Regionalsender seine eigene App.

Und Tagesschau, Sportschau und Heute brauchen auch noch alle eigene Apps. Anscheinend muss hier mir aller Gewalt das Geld verbrannt werden, dass durch die Zwangsgebühr eingetrieben wird.

 

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Michael Nickles

„Das Erste App gestattet jetzt Rückspulen in Livestreams“

Optionen

Hi!

Überhaupt ist eine Suche nach "ard" in App-Stores sehr lustig: anscheinend hat jeder Regionalsender seine eigene App

Ich hab das immer auf den auf Grund von kartelrechtlichen Bedenken abgesagten gemeinsamen VoD-Dienst geschoben: "Germany's Gold"

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/ard-und-zdf-beerdigen-onlinevideothek-germany-s-gold-a-922475.html

Eine vergleichbare Initiative der Privaten wurde ja dann auch abgeblasen: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Gericht-bestaetigt-Verbot-der-Videoplattform-der-Privatsender-1663117.html

OK, da ging es um Bezahlangebote, aber ich fürchte das ist auch mit der Grund für die ganze heutige "App-Stückelung".

Aber auf der anderen Seite darf man schon fragen, warum es keine offizielle übergreifende App für ARD, ZDF&Co gibt. Naja, dann ist vielleicht Platz für Drittanbieter.
Ich überlege im Moment, ob ich mir mal Horizon.tv antun soll, dass zu meinem Unitymedia-Vertrag gehört und ja auch Streaming bietet.

Bis dann
Andreas

Kommentare zur Gefaehrlichkeit der Cloudspeicherung, Nutzung eines MS-Accounts und allgemein ablehnende Meinungen zur Nutzung von Smartphones und Mobilfunk bitte hier anfuegen.
bei Antwort benachrichtigen