Allgemeines 21.702 Themen, 142.821 Beiträge

News: Drucksensor misst Sprungleistung

Computerschuhe für Basketballer ab Sommer erhältlich

Michael Nickles / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Seit 2006 kooperiert der Sportprodukte-Hersteller Nike mit Apple, wobei die Hightech-Produktreihe Nike+ entstanden ist. Bereits für 40 Euro gibt es beispielsweise ein "Nike+ Sportband". Mitgeliefert wird ein Sensor, der in einen Nike+ kompatiblen Sportschuh eingelegt wird.

Der Sensor kommuniziert mit einem Armband, das Läufe aufzeichnet, Dauer, Tempo und verbrannte Kalorien ermittelt. Zuhause kann das Armband dann per USB an einen PC angeschlossen werden um die Trainingsdaten zu archivieren und auszuwerten.

Obgleich alles durch eine Kooperation mit Apple begonnen hat, gibt es längst auch Software für Windows-PCs. Weiter gibt es für rund 200 Euro auch eine "Sportwatch", eine Uhr mit eingebautem GPS-Empfänger mit der sich Trainingsrunden aufzeichnen und auswerten lassen.

Jetzt hat Nike Erweiterungen der Nike+ Produktreihe angekündigt, die sich Nike+ Training und Nike+ Basketball nennen. Damit ist vor allem ein neuer Schuh-Sensor gemeint. Der hat unter anderem einen Drucksensor drinnen wodurch sich beispielsweise die Höhe eines Sprungs messen lassen soll.

Die vom Sensor ermittelten Daten können drahtlos an ein Smartphone gesendet werden. Tiefgehende technische Details nennt Nike noch nicht. Als Erscheinungstermin wird Sommer 2012 genannt.

Michael Nickles meint: Nike ist nicht der einzige Hersteller von solchen "Computer-Sportschuhen", auch Adidas hat inzwischen "Sensoren" für Schuhe im Programm. Für ambitionierte Sportler ist dieses Technikzeugs bestimmt eine tolle Sache.

Die Technik soll ja vor allem auch helfen zu Motivieren. Wenn ich laufen würde, dann würde ich mir so "Computerschuhe" besorgen. Ich hab vor ziemlich genau einem Jahr mit dem Rauchen aufgehört und auch (das erste Mal in meinem Leben) richtig mit Sport losgelegt.

Anfangs hab ich es mit Laufen probiert - aber das klappt bei mir nicht. Irgendwie "entzündet" sich dann immer rasch das rechte Knie. Ob das an dem Titanzeugs liegt, dass mir vor 12 Jahren nach einem Skiunfall reingemacht wurde, weiß ich nicht.

Auf jeden Fall hab ich das mit dem Laufen verworfen und mach nur noch viel Schwimmen, Radfahren, Gymnastikzeugs im Turnverein und Kleinkram wie Inliner. Nike wird mit mir also keinen neuen Kunden finden. Toll find ich diese Computer-Schuhe trotzdem.

Zudem bin ich bei Sportschuhen sehr markentreu. Seit über 10 Jahren kaufe ich immer die gleichen: Reebok Ex-O-Fit, natürlich die komplett schwarzen.

bei Antwort benachrichtigen
Bandeplus Michael Nickles

„Computerschuhe für Basketballer ab Sommer erhältlich“

Optionen

Eine GPS Messung beim Laufen ist großartig zur Motivation. Aber warum brauche ich dafür tolle neue Schuhe? Smartrunner gibt's selbst für mein altes WM6.5 Handy, da musste ich nur ein iPhone Sportarmband kaufen, in welchem mein altes Handy am Oberarm klemmt. Bei Sportarten ohne geordnete Distanzen geht's natürlich nicht.

bei Antwort benachrichtigen
monkeyboy Michael Nickles

„Computerschuhe für Basketballer ab Sommer erhältlich“

Optionen

ich bentutze endomondo auf dem handy. da brauch ich kein schuhe für...

bei Antwort benachrichtigen