Spiele - Konsolen, PC, online, mobil 8.899 Themen, 41.984 Beiträge

News: TPM

Chip verhindert Kopien von Spielen

Redaktion / 13 Antworten / Baumansicht Nickles

Ein Krypto-Chip soll das Kopieren von Spielen verhindern, meint Atari-Gründer Bushnell. Die meisten modernen PCs sollen so einen Chip bereits einsetzen.

Es soll sich um ein TPM handeln, das mit einem privaten Schlüssel gesichert ist. Dieses System soll angeblich nicht knackbar sein. Die Spieleindustrie könne sich nun auf Einnahmen aus Schwellenländern wie Indien freuen.

Audio- und Videodaten sollen nicht schützbar sein, weil "wenn man etwas hören und sehen kann, kann man es auch kopieren", sagt der Atari-Mann.

Quelle: Gamesindustry.biz

bei Antwort benachrichtigen
SirHenrythe3rd Redaktion

„Chip verhindert Kopien von Spielen“

Optionen

Prima ! Ist ja alles noch Theorie, aber wenn es wirklich so kommt habe ich mit meiner These
das dem ganzen irgendwann technische Riegel vorgeschoben werden ja gar nicht so weit
weg gelegen.

Fehlt mir zu meinem Glück nur noch in ein paar Jahren die Schlagzeile
"Nobelpreis für neue Prozessortechnik - SiliziumChips (und ihr ganzer MultiWahn) werden abgelöst".
Dann habe ich den Sprung vom Querdenker zum ernstzunehmenden Visionär wohl endgültig
geschafft ;-D

Nebenbei auch sehr schön mal wieder etwas von Nolan Bushnell zu hören;
ist schon ein ein äußerst sympathisches Urgestein der Unterhaltungselektronik.

An dieser Stelle bitte eine coole Signatur vorstellen
bei Antwort benachrichtigen
Xdata SirHenrythe3rd

„Konform mit meinen Prognosen“

Optionen

Ja die Ataris, Programmiersprache und Spiele im Modul:

10 PRINT " Hallo Welt ";
20 GOTO 10

10 LET A=1
20 LET A=A+A
30 PRINT A
40 GOTO 20

Da gab es noch GOTOs ;-)

bei Antwort benachrichtigen
systemratgeber Xdata

„Ja die Ataris, Programmiersprache und Spiele im Modul: 10 PRINT Hallo Welt 20...“

Optionen

Für jedes System gibt es ein Gegensystem

Das Leben ist schön!
bei Antwort benachrichtigen
SirHenrythe3rd systemratgeber

„Für jedes System gibt es ein Gegensystem“

Optionen

Das ist richtig, aber sofern man extra Hardware benötigt um das auszuhebeln wird
es zumindestens die Zielgruppe stark minimieren. (i.e. Black Boxes; Z64; Mod-Chips....)
Sollte es auf der anderen Seite möglich sein diese auf Hardware basierenden Schutzmechanismen
mit reiner Software auszuhebeln gebe ich dir Recht.
Dann ist alles wieder beim Alten.

An dieser Stelle bitte eine coole Signatur vorstellen
bei Antwort benachrichtigen
i.mer SirHenrythe3rd

„Das ist richtig, aber sofern man extra Hardware benötigt um das auszuhebeln...“

Optionen

Naja, die Modchips werden tonnenweise verkauft, die Zahle der gemoddeten Konsolen im Bekanntenkreis ist im zweistelligen Bereich, das ist doch ein guter Anfang, einstellungstechnisch ;)

bei Antwort benachrichtigen
maestro0812 Redaktion

„Chip verhindert Kopien von Spielen“

Optionen

Kann mir da mal jemand die Technik erklären? Wie verhindert der Chip das Kopieren des Spiels?

bei Antwort benachrichtigen
|dukat| maestro0812

„Kann mir da mal jemand die Technik erklären? Wie verhindert der Chip das...“

Optionen

Ich glaub nicht dran.
Ein Prozessor sollte theoretische jegliche Rechenoperationen ausführen können, auch eine, die diesen Mechanismus aushebelt.
Und wenn doch, ich bin mit dem funktionsprinzip nicht vertraut, was blockiert es dann? Das Ausführen der Software? Das Kopieren einer Software? Wer sagt, daß ich die Software nicht auf einem alten PIII kopiere?

Ich will schon etwas mehr Fakten sehen, bevor ich das glaube.

bei Antwort benachrichtigen
eidannemo Redaktion

„Chip verhindert Kopien von Spielen“

Optionen

War doch im Grunde sowas in der Art, vor Jahren damit gedroht worden und heute hört man nix mehr
davon ;))

Sowas kauft man sich nicht und schon ist fertig, siehe Audio CDs (vor allem der Sony Murks Schutz), Games (ala Starforce-Schrott) und HDTV Geräte mit HDCP (im Prinzip das gleiche oder zumindest ein sehr ähnliches System, wie der angepriesene Chip, dafür gab es von Spatztech eine schöne Box, die das umging und leider heute sehr schwer zu bekommen).

Das mit HDCP wird sich irgendwann auch erledigt haben, wenn sich genug Leute beschwert haben, weil plötzlich der Bildschirm dunkel wird bzw. die Qualität gegen MVCD runtergefahren wird ohne ersichtlichen Grund....


In diesem Sinne.... Schützt was ihr wollt, es ist eh schon vorgestern geknackt worden...^^

bei Antwort benachrichtigen
|dukat| eidannemo

„Wie war das noch mit TCPA??? ^^“

Optionen

Tja, ich hab glatt eine DVD mit Starforce. War ein böser Fehler.
Lief alles super, bis dem Kopierschutz einfiel meine originale DVD als falsch zu verifizieren, und ich das Problem nur mit einen Neuaufsetzen des Betriebssystems beheben konnte. Ich hab damals mehrere Tage auf Anweisung des Supports mit der Säuberung des Systems von Viren zugebracht, die sich aber nicht finden liessen, weil wahrscheinlich gar nicht vorhanden. Was der Starforce meinem armen DVD-Brenner angetan hat, möchte ich gar nicht wissen.

So oder so hast Du vielleicht recht. Wenn der Kopierschutz erstmal ehrliche Kunden vor den Kopf schlagt, könnte die Stimmung recht schnell umschlagen. Ich war damals jedenfalls stinksauer.

bei Antwort benachrichtigen
Ganoven Ede eidannemo

„Wie war das noch mit TCPA??? ^^“

Optionen

du schreibst
"War doch im Grunde sowas in der Art, vor Jahren damit gedroht worden und heute hört man nix mehr
davon ;))"

DAS ist das gefährliche dran. Wenn über bestimmte Dinge nicht (mehr) gesprochen wird, lauft man Gefahr, das es doch, und dann in üblerem Maß, eingeführt wird.
Selbst wenn bestimmte Dinge geknackt worden ist / sind, so trifft es den normalen Anwender, der mit solchen Problemen zu kämpfen hat.
Ein weiteres Problem ist, das der Normalo u. U. gar nicht erkennt, dass das Problem durch Kopierschutzmaßnahmen herrührt.

Ansonsten völlige Übereinstimmung:
Solchen Käse kauft man nicht. Der Mist stinkt schon beim Auspacken :)

Wenn Luegen kurze Beine haben, wundert es mich, dass manche maennliche Politiker nicht auf ihren Eiern umherrollen!
bei Antwort benachrichtigen
aldixx Redaktion

„Chip verhindert Kopien von Spielen“

Optionen

Das ist duch schon ein alter Hut, mit dem so genannten " Fritz-Chip " auf dem Board
heute braucht man den nicht mehr denn der ist in den modernen CPU's integriert und
schimpft sich " Pacifica/Presidio oder La Grande ".

aldixx

make my day
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Redaktion

„Chip verhindert Kopien von Spielen“

Optionen
> Die Spieleindustrie könne sich nun auf Einnahmen aus Schwellenländern wie Indien freuen.

Wer sagt eigentlich, dass die dortige Gamerszene genügend Kleingeld besitzt um sich die Spiele zu kaufen?

Wenn die Kaufkraft nicht da ist, nützt der beste Kopierschutz nichts...

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
torritt Olaf19

„ Die Spieleindustrie könne sich nun auf Einnahmen aus Schwellenländern wie...“

Optionen

Solange Spiele sich trotz Kopierschutz voll installieren und mit entsprechend leicht zu besorgenden Patches ohne ihr Ursprungsmedium lauffähig sind, nutzt der beste Kopierschutz auf dem originalen Datenträger nichts.
Solche Spiele kann man für geringes Geld legal leihen bzw. im Bekanntenkreis ausborgen.
Da Festplatten mittlerweile locker 100 Spiele speichern, nicht wirklich ein Grund, Datenträger zu sammeln.......................

bei Antwort benachrichtigen