Allgemeines 21.742 Themen, 143.687 Beiträge

News: Belohnung für Mitmacher

China rekrutiert Porno-Jäger

Michael Nickles / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

In China ist die Jagd auf "Pornosünder" jetzt zum Volkssport geworden. Das im Juni 2004 gegründete China Internet Illegal Information Reporting Centre (CIIRC) hat für die Meldung digitaler Pornoangebote Belohnungen in Höhe von bis zu jeweils 10.000 Yuan (ca 1.000 Euro) verkündet.

Entsprechend viele Chinesen haben sich drum auf die Jagd nach schlüpfrigen Internetangeboten gemacht. Gefahndet wird auch mit "Handys". Seit Januar 2009 dreht das CIIRC auch "mobilen Pornoangeboten" den Hahn ab. Gemäß Bericht der Chinesischen Nachrichtenseite Xinhuanet.com scheint die Aktion ein voller Erfolg zu sein.

Seit Bekanntgabe der Belohnungsaktion sollen bereits über 13.000 Meldungen per Internet oder Anruf eingegangen sein - die 10fache Menge als zuvor üblich. Einen kleinen Knackpunkt hat die Sache für die freiwilligen Pornojäger. Die Belohnung geht natürlich jeweils nur an den Erstmelder einer Pornoseite.

Michael Nickles meint: Ich bezweifle irgendwie, dass auch nur ein einziger Pornojäger 1.000 Euro Belohnung sehen wird. Kaum einer wird beweisen können, dass er der Erste war und eine öffentliche Auflistung der "Sieger" wird es (aus Datenschutzgründen?) wohl kaum geben.

bei Antwort benachrichtigen
maico43 Michael Nickles

„China rekrutiert Porno-Jäger“

Optionen

Es ist bedauerlich, dass so viele Menschen auf solch billige Lockangebote hereinfallen. Es ist wie überall, keiner kann beweisen, ob jemand gewonnen hat. Die einzigen Profiteure sind die Auftraggeber.

bei Antwort benachrichtigen
odin4 Michael Nickles

„China rekrutiert Porno-Jäger“

Optionen

Wovon profitieren denn die Auftraggeber? Verkaufen die ihre schlüpfrige Linksammlung an alle Nicht-Chinesen weiter? ***scherz***

bei Antwort benachrichtigen
olliver1977 Michael Nickles

„China rekrutiert Porno-Jäger“

Optionen
und eine öffentliche Auflistung der "Sieger" wird es (aus Datenschutzgründen?) wohl kaum geben.
China und Datenschutz, Mike was passt da wohl nicht ;o)
Zu meinem Bedauern stell ich fest, dass du nichts hinterlässt. Und was du sagst,ist nutzlos wie die Hoden vom Papst
bei Antwort benachrichtigen
andy11 Michael Nickles

„China rekrutiert Porno-Jäger“

Optionen

Hi Mike

Das Denunziantentum (Schei..wort) hat in China Tradition. Genauso wie
das Spucken auf der Straße u.s.w. Das mit der Pornojägerei geht schon
eine Weile, was für eine Furzidee. Dabei steht dieses Land vor gewaltigen
Proplemen. Die Leute dort werden, wie hier, immer älter. Die
Umweltverschmutzung hat erschreckende Ausmaße angenommen.
Halb China brennt unter der Erde, Kleinkinder werden vergiftet und
beim nächsten anstehenden Neujahrsfest werden Windeln und
Sitzplätze wieder knapp werden. Drotzdem mag ich die Chinesen
und mein Wunschtraum währe, mal dieses faszinierende Land
mal zu besuchen. Pornos brauche ich dazu wahrhaftig nicht,
also lasst sie jagen.

Mit kaiserlichen Gruß, Andy ...Ach öhm, die ham ja gar keinen mehr.

Zuernet nicht ihr Frauen dass wir das Maedchen bewundern: Ihr geniesset des Nachts was sie am Abend erregt. J.W.v.G.
bei Antwort benachrichtigen
REPI Michael Nickles

„China rekrutiert Porno-Jäger“

Optionen
Drotzdem mag ich die Chinesen
und mein Wunschtraum währe, mal dieses faszinierende Land
mal zu besuchen.


Das kann ich nachvollziehen, daher einige Bilder meines diesjährigen Besuchs im Reich der Mitte!
http://www.pictureupload.de/China_2009-gid35380.html

Gruß

repi
Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster REPI

„ Das kann ich nachvollziehen, daher einige Bilder meines diesjährigen Besuchs...“

Optionen

Schöne Bilder,

hoch interessantes Land. Ich war 1974 in Hong Kong, auch ganz kurz an der Grenze zu China.
Wir haben leider nur von Weitem, kleine Chinelmen mit Kalaschnikows gesehn :-(

Ich willl jetzt auch da hin!

SoulMaster

bei Antwort benachrichtigen
andy11 Michael Nickles

„China rekrutiert Porno-Jäger“

Optionen

Danke Repi

Stöbere heut Abend mal ein wenig in den Bildern.
Schwehr wird mir sicher fallen, eine lebende
Schildkröte aussuchen zu müssen um sie
anschließend gekocht zu verspeisen.
Mal sehen obsss was wird.

N'Abend, Andy

Zuernet nicht ihr Frauen dass wir das Maedchen bewundern: Ihr geniesset des Nachts was sie am Abend erregt. J.W.v.G.
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Michael Nickles

„China rekrutiert Porno-Jäger“

Optionen

ne, die Familien der "Pornomelder" kriegen die 1.000 Euro - das dürfte wohl das sein, was von denen übrigbleibt, wenn die Volksrepublik China deren Leichen an Gunther von Hagen verkauft hat...

Allerdings geht es in Deutschland auch nicht mehr lange, bis solche News kursieren. Kaum ists vom Tisch, fordert schon wieder ein Antidemokratischer Minister eine Zensurinfrastruktur.

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„China rekrutiert Porno-Jäger“

Optionen

Was findet die chinesische Führung eigentlich ausgerechnet an Pornos immer so "faszinierend"?

Wenn ich nicht wüsste, dass China ein pseudo-kommunistisches Land ist, ich würde glatt vermuten, das wäre ein radikal-fundamentalistischer christlicher Gottesstaat!

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Olaf19

„Was findet die chinesische Führung eigentlich ausgerechnet an Pornos immer so...“

Optionen

könnte vielleicht daran liegen dass die darsteller in China keine steuern zahlen?

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Synthetic_codes

„könnte vielleicht daran liegen dass die darsteller in China keine steuern zahlen?“

Optionen

Wenn ihre Tätigkeit illegal ist, können sie gar keine Steuern zahlen, nicht einmal wenn sie wollten. Insofern ist das für mich kein Argument.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Olaf19

„Wenn ihre Tätigkeit illegal ist, können sie gar keine Steuern zahlen, nicht...“

Optionen

klar. In jedem anderen land muss man einnahmen aus illegalen einkünften doch auch versteuern?

Siehe Al Capone - Den haben sie ja auch nur drangekriegt, weil er seinen profit nicht korrekt versteuert hat^^

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Synthetic_codes

„klar. In jedem anderen land muss man einnahmen aus illegalen einkünften doch...“

Optionen

Wenn man Einkünfte aus illegalen Quellen versteuert - kommt das nicht einer Selbstanzeige gleich?

Ich kann dem Finanzamt ja schlecht sagen, ich habe 2009 ein Einkommen von 1,5 Mio. als Bankräuber verdient...

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Olaf19

„Wenn man Einkünfte aus illegalen Quellen versteuert - kommt das nicht einer...“

Optionen

jein - ich mein is klar dass die anfangen dann gegen dich zu ermitteln... sonst gäbs ja keine Geldwäsche.
Andererseits kannst du dich bei der Herkunft der Einnahmen auf dein Zeugnisverweigerungsrecht stützen: Du musst keine Angaben machen, die dich selbst belasten. Auch wenn ich nicht glaube, dass dieser grundsatz in China gilt.

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Jokeman Michael Nickles

„China rekrutiert Porno-Jäger“

Optionen

Hallo.
Was soll das? Werden, oder sind die jetzt genau so schizo wie im Amiland?
Der, die, oder das Lilo Wanders hatte überneulich eine Sendung (wahre Liebe) Da ist gezeigt worden, dass es in China ein Fruchtbarkeitsfest gibt, dort werden die weiblichen und männlichen Geschlechtsorgane 2-3 Meter groß durch die Straßen geschleppt. Zuckerwerk für die Kinder in Penisform usw. Das Fest dauert drei Tage. Es wurde auch berichtet, dass die Pornoindustrie ein Markt mit dem höchsten Umsatz ist. In den Filmen darf man nur der Frau nicht in den Schritt sehen können. Ansonsten ist der Film nicht verboten. Wie schon oben erwähnt, machen die nur Jagt auf Illegale.
Gruß Jogi

Wenn alle Politiker das täten, was sie mich könnten, käme ich den ganzen Tag nicht zum sitzen
bei Antwort benachrichtigen