Windows 8 1.140 Themen, 15.407 Beiträge

News: Tablets, Tische und mehr

CES: Innovative Windows 8 Geräte die Microsoft besonders mag

Michael Nickles / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Zum Start der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas, vermeldet Microsoft den Auftritt neue Windows 8 Geräte, die es vor kurzem noch nicht gab. Die sollen sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Umfeld mehr Flexibilität bescheren.

Diese sogenannte "Omnifunkionalität" soll ein entscheidender Faktor für den Erfolg der neuen Endgeräte sein. Geräte mit Windows 8 gibt es auf der CES von zig Herstellern. Microsoft hat in der Pressemitteilung die folgenden Geräte in die Auswahl der innovativsten aufgenommen:

Transformer Book TX300CA von ASUS: Ein extrem leichtes Ultraportable mit Multi-Touch Display.

Sony VAIO T Series 15: Laptop mit integrierter HD Webcam, die es dank der VAIO Gesture Control ermöglicht durch Gestensteuerung Songs abzuspielen, die Lautstärke zu regeln oder durch Webseiten zu navigieren.

Samsung stellte mit der Series 7 Chronos und der Series 7 Ultra Touch, die für den Herbst 2013 angekündigt sind, die Nachfolger der Ultrabook Series 7 vor. Das Ultra Touch hat ein integriertes JBL Soundsystem. Das Chronos soll extrem schlankes Design mit High-End Performance kombinieren.

Lenovo IdeaCentre Horizon: Das ist eine Kombination aus einem All-in-one Desktop und einem Tablet. Es soll sich perfekt als HD Display oder flach auf dem Tisch für neue Spielerlebnisse nutzen lassen.

Lenovo ThinkPad Helix: Ein Convertible, der mit größter mobiler Freiheit und enormer Vielseitigkeit punkten will. Es kann sowohl als Laptop oder Tablet genutzt werden und verfügt über 4G und NFC Technologie.  

Zu diesen Produkten und weiteren gibt es auch eine Bildergalerie. In der findet sich auch ein Newcomer namens Vizio, der sich aus der Masse der Tablets/Laptops mit Windows 8 hervorhebt:


"Vizio 24-Inch All-in-One Touch" - hier wird ein elegantes komplettes PC-System mit großem Touchdisplay und natürlich Windows 8 geliefert, das auch mit besonderen  Unterhaltungsfunktionen punkten will.

Michael Nickles meint:

Das sieht alles ganz cool aus, preislich bewegen sich die Teile eher über dem mittleren Bereich. Was mich am meisten interessiert in direktem Zusammenhang mit Windows 8? Ein extrem flaches Dingsbums, das eine Mischung aus Tablet und Laptop ist, wenig wiegt, lange durchhält und bezahlbar ist.

Nein, ich will nicht ausdrücklich ein "Ultrabook" haben. Es soll ruhig ein Teil sein, das sich auch wie ein Tablet ohne Tastatur nutzen lässt. Da mir aber ein reines Tablet nicht reicht, muss es natürlich ein Tablet mit Tastatur sein.

Auf der CES zeigen die Hersteller unterschiedliche Lösungen, wie sich das machen lässt. Also: wie eine Tastatur an ein Tablet dran gedockt wird. Microsofts "Magnetschnapper-Mechanismus" bei den Surface-Tablets überzeugt mich nicht, weil das Display nur über einen "Bügel" aufgestellt werden kann, dessen Winkel fest vorgegeben ist.

Bei der Suche nach dem coolsten Docking-Mechanismus Tablet/Tastatur wird aber leider schnell etwas ganz Entscheidendes übersehen, für das keine Lösung existiert und für das auch keine kommen wird, so lange Windows 8 nicht extrem nachgebessert wird. Es ist eigentlich nicht wirklich möglich, Windows 8 nur im Tablet-Modus zu betreiben.

In zig Situationen springt das System rüber in den klassischen Desktop-Modus, weil diverse Einstellungen (und auch Dinge wie der Datei-Explorer) nur in diesem alten Modus möglich sind. Der ist aber nicht für Touchbedienung optimiert. Ohne Maus/Touchpad und Tastatur ist die Bedienung eine Quälerei. Man ist also auch im Tablet-Modus eigentlich gezwungen, immer die andockbare Tastatur mit Touchpad in Reichweite zu haben. Beim aktuellen Bedienungsstand von Windows 8 habe ich keinen Bock dauernd überlegen zu müssen, wann ich eine Tastatur dran docke und wann nicht - sie muss immer verfügbar sein.

Ideal ist die Sache, wenn die Tastatur einfach nach "hinten" weggeklappt werden kann um ein Kombiteil mit Windows 8 im Tablet-Modus zu betreiben.

Am spannendsten finde ich bei der aktuellen Auswahl die Lenovo Yoga Modelle:


Beim Yoga sind Display und Tastatur fest verbunden, die Tastatur kann einfach komplett nach hinten umgeklappt haben und das Gerät verwandelt sich vom Laptop in ein Tablet - also eine "Klapplösung", wie es sie auch früher schon gab, aber halt nicht mit Windows 8.

Die Yoga-Modelle von Lenovo haben sogar einen erträglichen Preis, ein Modell mit ARM-Architektur und Windows RT kostet "nur" 700 Dollar. Fatal ist leider das Gewicht: rund 1.5 Kilo sind zu viel für ein "Tablet" beziehungsweise ein "Ultrabook" oder ein "Laptop" im Tablet-Modus.

Da Windows 8 endlich für Touch-Bedienung optimiert ist, stellt Microsoft natürlich bevorzugt entsprechende Geräte vor. Dieser Komplett-PC "Vizio 24-Inch All-in-One Touch"  (Bild ganz oben) sieht gewiss schick aus. Diesen Lösungen räume ich aber keine Zukunft ein. Bei einem Desktop-Sytem mit großem Display ist Touchbedienung Blödsinn - ganz einfach eine sinnlose Quälerei.

Interessanter ist da schon dieses "Lenovo IdeaCentre Horizon"-Dingsbums. Also die Idee eines extrem großen Tablets, das sich auch als "Tisch" verwenden lässt. Der "Lenovo-Tisch" soll ab 1.700 Dollar erhältlich sein. Das Problem dabei ist aber, ob ein "Tisch" mit 27 Zoll für eine Familie als "Tisch" ausreicht.

Mein Fazit zu den hier gezeigten Windows 8 Highlights der CES also: viel interessantes Zeugs, Ideen mit viel Potential, aber kein Kracher dabei, für den ich bereit wäre viel Geld auszugeben. Dafür ist das Zeugs einfach zu kurzlebig und/oder noch nicht ausgereift genug.

bei Antwort benachrichtigen
mYthology Michael Nickles

„CES: Innovative Windows 8 Geräte die Microsoft besonders mag“

Optionen

Sehe ich auch so.

Aus dem Grund habe ich mir auch ein Netbook gekauft. Du hast recht gehört: ein Netbook.
Einfach deswegen, weils ausgereift ist und mit seiner Leistung für normale Anwendung abseits von Spielen ausreicht und nebenbei auch in der Lage ist, HD Filme auf meinen Fernseher zu bringen, quasi als MediaCenter. Installiert ist ein Win8pro und ich bin sehr zufrieden damit.

Dieser Tablet-Hype ist für mich auch noch nichts wares. Ähnlich wie Du wünsche ich mir auch eine Tastatur zum Andocken + evtl zuklappen, aber das Surface von Microsoft ist mir zu teuer.
Ich beobachte das auch weiterhin.

Grüße

Simon

Ich kam, sah und fiel auf die Fresse oder Veni, Vidi, Violini - ich kam, sah und vergeigte.
bei Antwort benachrichtigen
andygavr mYthology

„Sehe ich auch so. Aus dem Grund habe ich mir auch ein ...“

Optionen

auch ich muß meinen Laptop ersetzen:

Ultrabook: wie Asus S300/400 oder u38n haben die Tastatur dran und sind deshalb nicht "couch-geeignet"

Tablet: mit Atom - praktisch keine Leistung
mit i3/i5: Samsung Ativ Pro - zu teuer
               Asus Transformer Book - 13" aber auch 1399 etwas teuer (könnte aber jeden Euro wert sein, wenn man das iPad dagegen anschaut)
              Acer W700 - eigentlich schön aber die Tastatur kann nicht angedockt werden!

Convertible: Lenvo Twist - sehr interessant
                    Lenovo Yoga - zu teuer und wer will schon die Tastatur unten halten???

Slider: Toshiba und Sony zu teuer
            MSI S20 - perfekt? ich werde es probieren . es fehlt nur ein Touchpad oder Trackpoint



PS: ich denke das MSI S 20 könnte das Ideale sein. Tastatur immer dabei, aber nur wenn man sie braucht. 
Beim Ultrabook ist sie immer da, auch wenn man nur surfen will.
Beim Tablet kann man sie mal vergessen...
Beim Convertible sieht es nicht so gut aus (drehbar) bzw ist unpraktisch (Yoga - Tastatur unten)
 Das S20: 1920x1080! 11,6" ideal? Tastatur! 128SSD! 4GB! 1300g!

ach ja: das Surface ist, glaube ich, zu klein (10,6") für "produktives" arbeiten! 

bei Antwort benachrichtigen
rolfblank Michael Nickles

„CES: Innovative Windows 8 Geräte die Microsoft besonders mag“

Optionen

Halt, lieber Michael, Du weißt doch, Du hast wieder mal den integrierten DIN A4- Drucker vergessen, der ja
in diesem Forum bereits mal thematisiert wurde... ;-)

bei Antwort benachrichtigen