Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.453 Themen, 35.959 Beiträge

News: Noch sozialer

Browser-Exote wird zum "Facebook-Browser"

Michael Nickles / 75 Antworten / Baumansicht Nickles

Bislang ist der Browser Rockmelt vom gleichnamigen Hersteller ein eher unbekanntes Ding, das vor allem Nutzer sozialer Netzwerke ansprechen, die komfortabler bedienbar machen soll.

Jetzt wird der Exote populär, weil Facebook die Zusammenarbeit mit Rockmelt mitgeteilt halt. Und entsprechend gurgelt der Browser jetzt bereits als "der Facebook-Browser" durch die Presselandschaft. Die Rockmelt-Macher haben in ihrem Blog aktuell die Beta 3 Version ihrers Browsers vorgestellt, bei dem sich bereits mehr als 30 neue Funktionen unter anderem um bessere Facebook-Integration kümmern sollen:


Der Rockmelt-Browser: man braucht das Bild nicht zu vergrößern um zu kapieren, was ein "sozialer Browser" ist. Um den eigentlichen Web-Inhalt drumrum gibt es halt die "sozialen Netzwerke", links eine Spalte für Facebook, Twitter und co, rechts die Kontakte. (Foto von Rockmelt)

Laut Blog-Bericht der Financial Times wird Facebook keine Kohle in Rockmelt investieren.

Der Deal sieht wohl so aus, dass Rockmelt an Popularität gewinnt und dafür spezielle Facebook-Mechanismen direkt in den Browser reinkommen. Bislang soll der Rockmelt-Browser nur ein paar Hunderttausend, überwiegend junge Nutzer um 25-34 Jahre haben.

Die Financial Times geht davon aus, dass der Browser für Anzeigenkunden ziemlich attraktiv werden kann, wenn die Benutzerzahlen steigen.

Die Rockmelt-Macher indessen haben sich ein einfaches Ziel gesetzt: sie wollen das Surfen im Internet besser, leichter und spaßiger machen.

Michael Nickles meint: Endlich gibt es einen Browser, der für Facebook spezialisiert ist (wird). Mit geht das längt nicht weit genug. Ich brauche viel mehr soziale Verbindung per "Klick". Warum gibt es auf Tastaturen noch keine "Facebook-Taste" neben der Windows-Taste?

Warum hat meine Maus kein spezielles Facebook-Rad? Warum hat mein PC-Monitor nicht ein soziales Zusatz-Display in dem nonstop durchgetickert wird, was meine Freunde treiben und was sie toll finden?

Warum brauche ich überhaupt noch einen PC um sozial vernetzt zu sein? Auch Fernseher könnten doch eigentlich Bild-im-Bild nonstop alle Infos von meinen Freunden einblenden.

Apropos Freunde - warum muss ich mir die überhaupt noch selbst aussuchen? Warum kann ich nicht einfach alle Menschen automatisch als Freunde haben? Welche wichtig für mich sind und welche nicht, kann Facebook doch bestimmt längst irgendwie einfach ausrechnen.

bei Antwort benachrichtigen
marinierter Michael Nickles

„Browser-Exote wird zum "Facebook-Browser"“

Optionen

Es wäre begrüßenswert, wenn diese "Bitte keine ungefragten Sharebuttons mehr!" (Zitat Xdata aus anderem Thread) nur noch in diesem Rockmeld-Browser angezeigt werden.

bei Antwort benachrichtigen
ObelixSB Michael Nickles

„Browser-Exote wird zum "Facebook-Browser"“

Optionen

Warum ned gleich ein Facebook-Logo auf die Stirn tätowiert ?

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Browser-Exote wird zum "Facebook-Browser"“

Optionen

Oje....Facebook macht dir aber anscheinend schwer zu schaffen. Bleib cool !!

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
Jacky4 mi~we

„Oje....Facebook macht dir aber anscheinend schwer zu schaffen. Bleib cool !!“

Optionen

Naja ... es ist ein klein wenig übertrieben, was Facebook immoment alles so treibt und wo es mittlerweile populär wird. Was gibt es denn heute noch nicht bei Facebook? Fast alle "Stars" / Firme / TV-Sender etc. pp. sind doch dabei. Für meinen Geschmack ein "wenig" zu viel

bei Antwort benachrichtigen
Buddy1 Jacky4

„Naja ... es ist ein klein wenig übertrieben, was Facebook immoment alles so...“

Optionen

... Und auch PC.- /IOT fachzeitschrift, welche im Inhalt vor den "Machenschaften" von "Fratzebuch" warnen, sind immer stärker in diesem und Co eingebunden ... Hauptsache Money

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Jacky4

„Naja ... es ist ein klein wenig übertrieben, was Facebook immoment alles so...“

Optionen

Andererseits: Mir ist noch niemand begegnet der dadurch, daß er nicht bei Facebook ist, irgendwie "benachteiligt" ist. Also noch kein Grund zur Panik !

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 mi~we

„Andererseits: Mir ist noch niemand begegnet der dadurch, daß er nicht bei...“

Optionen
Mir ist noch niemand begegnet der dadurch, daß er nicht bei Facebook ist, irgendwie "benachteiligt" ist.

Wenn die derzeitige Entwicklung noch ein paar Jahre weitergeht, ist genau das zu erwarten, genau wie seinerzeit mit den Handys - erst ein Statussymbol, dann hatte es jeder, heute ist es ein absolutes Muss.

Es wäre u.U. möglich, dass der Hype irgendwann nachlässt, aber momentan spricht eigentlich nichts dafür.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
asterix5 Olaf19

„ Wenn die derzeitige Entwicklung noch ein paar Jahre weitergeht, ist genau das...“

Optionen
mit den Handys ... heute ist es ein absolutes Muss.

Wieso denn das?

Ich habe weder Handy noch Mikrowelle noch Brotbackautomat. Brauche ich alles nicht.

\"Als ich nach Deutschland kam, sprach ich nur Englisch - aber weil die deutsche Sprache inzwischen so viele englische Wörter hat, spreche ich jetzt fließend Deutsch!\" (Rudi Carrell)
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva asterix5

„ Wieso denn das? Ich habe weder noch Mikrowelle noch Brotbackautomat. Brauche...“

Optionen

Hallo,

Ich habe wederBrotbackautomat. Brauche ich alles nicht., na wird bald kommen das sich jeder sein Brot lieber selber backt wenn es bei der angekündigten Preissteigerung bleibt.
Und ne Mikrowelle ist da auch unumgänglich, man kann ja nicht jede Mahlzeit vernichten die übrig bleibt oder mit teurer Energie erneut aufbereiten.

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 asterix5

„ Wieso denn das? Ich habe weder noch Mikrowelle noch Brotbackautomat. Brauche...“

Optionen

Die beiden letzteren habe ich auch nicht.

Handys sind absolut notwendig, damit Verabredungen zustande kommen. "Ich bin jetzt gerade am Bismarck-Denkmal, und wo bist du?" - "Ich bin am Ausgang U3 Landungsbrücken". - "Alles klar, dann gehst du da erstmal die Treppe runter, unter der Brücke durch..." - etc. blabla.

Oder auch: "Ich habe mich unterwegs noch mit Frau Y verquatscht und komme deswegen 20 Min. später" - "Hach das trifft sich gut, mir hat Herr X am U-Bahnhof Kellinghusenstraße gerade 25 Minuten geklaut, kannst du dann noch 5 Minuten warten? Ja genau, wir treffen uns am Döner-Stand".

Früher kam man einfach zur richtigen Zeit an den richtigen Ort, heute navigiert man sich gegenseitig per Handy aufeinander zu. Frag mich bitte nicht, was diese Scheiße soll - ich hab mir das nicht ausgesucht. Ich weiß nur eins - wenn man sich immer von allem ausschließt, kann man irgendwann ein Einsiedlerleben führen... wobei, manchmal denke ich, das wäre gar nicht mal das Allerübelste.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
asterix5 Olaf19

„Die beiden letzteren habe ich auch nicht. Handys sind absolut notwendig, damit...“

Optionen
kann man irgendwann ein Einsiedlerleben führen... wobei, manchmal denke ich, das wäre gar nicht mal das Allerübelste.

Ja.

Aber warum ein Einsiedlerleben ? Ein selbst bestimmtes Leben!

Außerdem gibt's in meiner Stadt weder ein Bismarck-Denkmal noch Landungsbrücken . Und Frau Y kenne ich noch gar nicht.

\"Als ich nach Deutschland kam, sprach ich nur Englisch - aber weil die deutsche Sprache inzwischen so viele englische Wörter hat, spreche ich jetzt fließend Deutsch!\" (Rudi Carrell)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 asterix5

„ Ja. Aber warum ? Ein selbst bestimmtes Leben! Außerdem gibt s in meiner Stadt...“

Optionen

In der Theorie ist das auch alles schön und gut, prinzipiell sehe ich das gar nicht viel anders.

In der Praxis habe ich schon erlebt, dass mich jemand erst versetzt und dann noch vorwurfsvoll dafür angeguckt hat, so nach dem Motto, ist ja allein meine Schuld gewesen, da ich mein Mobiltelefon zuhause gelassen hatte.

Das tue ich übrigens nach wie vor - wenn ich nichts besonderes erwarte bzw. von unterwegs nicht selbst die Absicht habe, jemanden anzurufen, dann bleibt das Teil zuhause.

Klar ist das auch eine Art, sein Leben selbst zu bestimmen, sofern es einen nicht stört, sich damit zum Eigenbrötler zu machen.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles mi~we

„Oje....Facebook macht dir aber anscheinend schwer zu schaffen. Bleib cool !!“

Optionen

mi~we: Naja, wenn man so im Netz rumsurft, fällt es auf, dass es immer mehr Seiten gibt, wo der Inhalt aus drei Sätzen besteht und der Rest drumrum nur noch aus "Gefällt mir"-Links und Links zu sozialen Netzwerken und Bookmark-Seiten besteht.

Gestern fand ich eine Seite, die ihren Inhalt abdunkelt. Man muss dann entweder 5 Minuten warten um den Inhalt zu sehen oder man drückt "freiwillig" den "Gefällt mir"-Button. Facebook ist halt das Internet für Dumme, die Inhalte nicht mehr selbst suchen sondern einfach auf irgendwas Draufklicken, was ihnen Freunde empfehlen.

Internetnutzer mit einer Portion Resthirn werden durch diesen Trend durchaus benachteiligt.

Auch wir werden vermutlich Nickles.de bald mit "Gefällt mir"-Buttons vollbomben, weil das halt Besucher bringt. Leider muss man sich halt dem Druck der Masse beugen und dem, was der gefällt.

bei Antwort benachrichtigen
Jacky4 Michael Nickles

„mi we: Naja, wenn man so im Netz rumsurft, fällt es auf, dass es immer mehr...“

Optionen

und der "Gefällt mir" Button wäre so wichtig für Nickles.de? Ich habe Ihn bisher nicht vermisst :P

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„mi we: Naja, wenn man so im Netz rumsurft, fällt es auf, dass es immer mehr...“

Optionen
Leider muss man sich halt dem Druck der Masse beugen und dem, was der gefällt.
Dieses Phänomen gab und gibt es überall: Fernsehen, Radio, Zeitschriften, Kino....
Auch das Internet wird davon wohl nicht verschont bleiben. Aber auch Facebook & Co werden sich nicht alles unter den Nagel reißen können, da wird noch genug Platz für anderes bleiben. Es gibt ja auch nicht nur noch McDonald's, Bild-Zeitung und Dschungelcamp. Ich bleibe da optimistisch weil ich mich einfach weigere zu glauben daß die Welt in der Mehrheit von "hirnlosen Dummies" bevölkert ist.
P.S. Das mit den "Gefällt mir"-Buttons war ja wohl hoffentlich ein Scherz ?
"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles mi~we

„ Dieses Phänomen gab und gibt es überall: Fernsehen, Radio, Zeitschriften,...“

Optionen

nein, war kein Scherz.

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„nein, war kein Scherz.“

Optionen

Die krieg ich dann schon mit 'NoScript' und 'RequestPolicy' rausgefiltert !!

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
marinierter mi~we

„Die krieg ich dann schon mit NoScript und RequestPolicy rausgefiltert !!“

Optionen
'RequestPolicy'

Danke, habe ich bei mir auch eben installiert.
bei Antwort benachrichtigen
emmvau2 Michael Nickles

„nein, war kein Scherz.“

Optionen

Spätestens dann hat es sich ausge:nickles:t, es sei denn, es gibt auch einen "gefällt mir nicht " Button.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles emmvau2

„Spätestens dann hat es sich ausge:nickles:t, es sei denn, es gibt auch einen...“

Optionen
Spätestens dann hat es sich ausge:nickles:t

Gib uns Bescheid, wenn Du irgendeine alternative Seite gefunden hast, die noch keinen Facebook-Button hat. :-)
bei Antwort benachrichtigen
RedRed2x Michael Nickles

„ Gib uns Bescheid, wenn Du irgendeine alternative Seite gefunden hast, die noch...“

Optionen
Gib uns Bescheid, wenn Du irgendeine alternative Seite gefunden hast, die noch keinen Facebook-Button hat. :-)

Hallo Michael
Was verstehst Du hier unter "alternative Seite"?
Eine Art "Konkurenz" zu Nickles oder generell jede Seite im Netz?

Solltet Ihr einen "gefällt mir"-Button, gleich für welche Seite, implementieren, dann weiß ich eines, nämlich dass ich dort nicht draufklicken werde, da ich bei keinem der großen Sozialen Netzwerke angemeldet bin. Für mich wäre dieser Button überflüssig wie ein Kropf.

Mich stimmt es auch nachdenklich, dass jede mediale Institution auf die Sozialen Netzwerke schimpft und dort doch gleichzeitig selbst präsent ist. Für mich sind die inzwischen zu Werbeplattformen verkommen.

Und das schlimme daran ist, dass ich weder die Seiten von facebook, twitter oder Wer kennt Wen etc. kenne, da diese noch nie "besucht".

Lediglich bei einem "Schulfreunde"-Portal habe ich mich mal seinerzeit vor Jahren angemeldet und beobachte dort lediglich wen ich ggf. aus der Schulzeit kenne. Kommunikation darüber ist dort aber fast gleich "Null", da ich nicht einsehe für sowas noch zu bezahlen.

redred2x
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva Michael Nickles

„ Gib uns Bescheid, wenn Du irgendeine alternative Seite gefunden hast, die noch...“

Optionen

Hallo,

aber nun erschreckst Du auch mich.
Man läuft doch nicht in ein Sperrfeuer weil es Andere tun, ebenso rennt man nicht in ein offenes Messer oder stürzt von der Brücke weil es paar Selbstmörder vorspringen oder sich zum gemeinschaftlichen Selbstmord verabreden.
Also das enttäuscht doch ein wenig. Facebook oder Twitter ist doch wirklich unter der Gürtellinie, das macht Nickles eher unattraktiv, empfinde ich so.
Mach es demokratisch;-), lasse abstimmen oder wählen mit pro und kontra:-).

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Ma_neva

„Hallo, aber nun erschreckst Du auch mich. Man läuft doch nicht in ein...“

Optionen

Hallo Manfred,
eine demokratische Abstimmung ist diesbezüglich sinnlos - natürlich würden sich 99,9 Prozent der Nickles-Stammleser gegen Facebook-Buttons aussprechen. Geschätzt 80-90 Prozent der Besucher kommen aber da draußen über eine Google-Suche irgendwo rein, landen auf irgendeinem Nickles-Beitrag.

Danach sind die WEG - oder empfehlen das Gefundene per Button weiter, wenn es ihnen gefallen hat, wodurch es weitere mitkriegen. Das Web funktioniert halt nun mal nicht mehr auf seine ursprüngliche Art und Weise - wer das nicht akzeptiert, geht unter.
Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva Michael Nickles

„Hallo Manfred, eine demokratische Abstimmung ist diesbezüglich sinnlos -...“

Optionen

Hi Mike,

ich bin ja nicht das Genie, doch würde mich schon interessieren was "lebenswichtig" für Nickles ist?
Zufriedene Stammleser oder Besucher die Danach sind die WEG? Meine auch bisher ist Nickles sehr schnell bei entsprechender Fragestellung über Google zu erreichen.
Das müßte man wirklich "Geist"voll mit "Edelstoff" diskutieren;-).

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
bobkelso Ma_neva

„Hi Mike, ich bin ja nicht das Genie, doch würde mich schon interessieren was...“

Optionen

Klicks, im webbizz zaehlen einzig und allein nur klicks!

nickles verdient seine broetchen mit dieser seite, verstaendlich das er sich solchen entwicklungen nicht entziehen kann- das ist ja der grund fuer seinen fred- es kotzt ihn an aber er muss!

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_231142 Michael Nickles

„ Gib uns Bescheid, wenn Du irgendeine alternative Seite gefunden hast, die noch...“

Optionen

pco kennt eine...also noch...

:-)

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„nein, war kein Scherz.“

Optionen
"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„mi we: Naja, wenn man so im Netz rumsurft, fällt es auf, dass es immer mehr...“

Optionen
Gestern fand ich eine Seite, die ihren Inhalt abdunkelt. Man muss dann entweder 5 Minuten warten um den Inhalt zu sehen oder man drückt "freiwillig" den "Gefällt mir"-Button.

Das ist das Bescheuertste, was ich seit langem gehört habe... Mike. poste doch mal den Link ;-) Ehrlich, das ist so krank, das kann ich erst fassen, wenn ich es selbst gesehen habe.

Internetnutzer mit einer Portion Resthirn werden durch diesen Trend durchaus benachteiligt.

Sehe ich genau so. Ist aber leider nicht mehr zu ändern.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
mi~we Olaf19

„ Das ist das Bescheuertste, was ich seit langem gehört habe... Mike. poste doch...“

Optionen

versuch mal hier
http://www.web-burner.at/
ein Video anzuschauen !

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 mi~we

„versuch mal hier http://www.web-burner.at/ ein Video anzuschauen !“

Optionen

Jau, das ist fast genau so hirnrissig wie das Beispiel von Mike. Woher soll ich denn wissen, ob ich die Seite "leike" oder nicht, wenn ich die dort angebotenen Inhalte gar nicht wahrnehmen kann.

So etwas ist wirklich nur was für Leute, die übehraupt nicht mehr nachdenken. Trotzdem danke für den aufschlussreichen Link!

Greetz
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
fbe Michael Nickles

„mi we: Naja, wenn man so im Netz rumsurft, fällt es auf, dass es immer mehr...“

Optionen
Auch wir werden vermutlich Nickles.de bald mit "Gefällt mir"-Buttons vollbomben, weil das halt Besucher bringt.

Bitte, Bitte nicht!

Ich verstehe ja dass Nickles Klicks braucht, aber m.E. braucht Nickles Klicks von Leuten die was von der Sache verstehen und bereit sind anderen zu helfen.

fbe
bei Antwort benachrichtigen
RedRed2x fbe

„ Bitte, Bitte nicht! Ich verstehe ja dass Nickles Klicks braucht, aber m.E....“

Optionen
Ich verstehe ja dass Nickles Klicks braucht, aber m.E. braucht Nickles Klicks von Leuten die was von der Sache verstehen und bereit sind anderen zu helfen.

Darin ist ja der Hund begraben.
Ob nickles.de nun Klicks benötig, sei mal dahingestellt. Aber hier wird doch Fachwissen auch an den Laien weitergegeben. Wenn hier nur eine verschworene Gruppe von "Fachidioten" kommuniziert, dann benötigt nickles.de nicht mal mehr die Suchmaschinen.

Dennoch sehe ich es kritisch, einen "Like"-Button zu implementieren. Sobald weitere relevante Seiten á la Facebook existieren, so wird es hier nur noch von solchen Knöpfen (zwangsläufig) wimmeln (müssen). Und dann wird Nickles uninteressant, weil einjeder hier seine "vermeintlich schwierige(n)" Frage(n) postet, bevor er auch nur ansatzweise seine Hirn dahin bewegt erst mal eine Suchmaschine zu befragen.

redred2x
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 RedRed2x

„ Darin ist ja der Hund begraben. Ob nickles.de nun Klicks benötig, sei mal...“

Optionen
Ob nickles.de nun Klicks benötig, sei mal dahingestellt.

Jede werbefinanzierte Website braucht Klicks.

Je mehr Leute die Seite besuchen, desto mehr Geld sind die Werbepartner bereit locker zu machen.

Einschränkung: Wenn jemand nickles.de mit einem Werbeblocker besucht, entfällt die Weiterleitung von nickles.de zum Server des Werbetreibenden. Nach meinem Verständnis ist das aus Sicht des Werbetreibenden so, als wäre nickles.de nie besucht worden.

Werbung zu blockieren richtet also einen empfindlichen Schaden beim Websitebetreiber an.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 fbe

„ Bitte, Bitte nicht! Ich verstehe ja dass Nickles Klicks braucht, aber m.E....“

Optionen
ber m.E. braucht Nickles Klicks von Leuten die was von der Sache verstehen und bereit sind anderen zu helfen.

Nur warum sollte der Like-Button genau solche Leute nicht auch zu nickles.de führen?

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
fbe Olaf19

„ Nur warum sollte der Like-Button genau solche Leute nicht auch zu nickles.de...“

Optionen

Vor dem Hintergrund einer werbefinanzierten Seite muss ich dir recht geben.
fbe

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 fbe

„Vor dem Hintergrund einer werbefinanzierten Seite muss ich dir recht geben. fbe“

Optionen

Hinzu kommt noch etwas: Wir brauchen hier ja nicht nur "Cracks", die die Fragen beantworten - sondern auch jede Menge Leute, die immer wieder welche stellen ;-)

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
RedRed2x Olaf19

„Hinzu kommt noch etwas: Wir brauchen hier ja nicht nur Cracks , die die Fragen...“

Optionen

Gut erkannt Olaf. ;-))
Ob wir dazu aber Facebook etc. (unbedingt) brauchen...?

Wie Manfred (Ma_neva) oben erwähnt hat, kommen die Leute über Suchmaschinen zu uns. Und ich glaube darüber kommen die eher zu uns als über einen "gefällt mir"-Knopf. Drauf geklickt und schon haben die vergessen, welche Seite gerade gefallen hat - und damit hinten runter-"gefallen" ist.

Nachhaltig bleiben bestimte Seiten doch nur im "Gedächtnis" (= Browser-Favoriten), wenn jemand mit der Seite zum aktuellen Zeitpunkt auch was anfangen konnte bzw. diese weitergeholfen hat.

Also Qualität statt Quantität muss im Vordergrund stehen.
Da hilft dem Michael nicht unbedingt jeder Klick zum "Reichwerden". Da kann der Schuss auch schnell nach hinten losgehen und nickles.de ist schnell als Allerweltsforum verrufen, bei dem man keine vernünftigen Antworten bekommt bzw. zuviel lesen muss, um endlich an die richtige zu gelangen.

redred2x

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 RedRed2x

„Gut erkannt Olaf. - Ob wir dazu aber Facebook etc. unbedingt brauchen...? Wie...“

Optionen
Wie Manfred (Ma_neva) oben erwähnt hat, kommen die Leute über Suchmaschinen zu uns. Und ich glaube darüber kommen die eher zu uns als über einen "gefällt mir"-Knopf.

Hi redred, das war in der Vergangenheit immer so - muss aber nicht zwangsläufig so bleiben. Die Online-Welt ist schnellebig und verändert sich ziemlich rasant.

Facebook ist *der* angesagte Internetdienst der Stunde, wer eine Webpräsenz wie nickles.de betreibt und sich die Popularität und Verbreitung von Facebook nicht zunutze macht, hat wirklich was verpasst - wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

Ich will hier nichts dramatisieren, aber es geht schon um das mittelfristige Überleben der Seite. Da kann man sich neuen Entwicklungen nicht mit der Überlegung verschließen, "früher" ging es doch auch ohne...

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
RedRed2x Olaf19

„ Hi redred, das war in der Vergangenheit immer so - muss aber nicht...“

Optionen

Moin Olaf

Mein Problem (eigentlich ist es nicht meines) dabei ist aber, dass die Seitenbetreiber, wie schon hier mit dem Video-Portal benannt, einen dazu zwingen möchten bei FB & Co. "Mitglied" zu werden/sein.
Und das geht mir dermaßen gegen den Strich, dass sich solche Seiten wohl eher selbst ins Abseits katapultieren als jene, die offen erreichbar bleiben.

Bei wie vielen Portalen soll man sich denn anmelden? So viele Passwörter kann sich doch kein Mensch mehr merken!!! Gut, jeder moderne Browser hat ein Passwort-Depot. Man sitzt aber nicht immer am selben/eigenen Rechner.

redred2x

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 RedRed2x

„Moin Olaf Mein Problem eigentlich ist es nicht meines dabei ist aber, dass die...“

Optionen

Ui... redred, ich glaube, da hast du etwas grundsätzlich missverstanden.

In diesem grauenvollen Beispiel mit dem Videoportal wurde die ganze Seite unbenutzbar, wenn man den blöden Facebook-Button nicht drücken wollte - was komplett idiotisch ist, denn wenn ich die Seite gar nicht benutzen kann, kann ich auch nicht entscheiden, ob sie mir gut gefällt. Also eine Art Kidnapping was da betrieben wird, der Seitenbetreiber spekuliert darauf, dass die (Neu-)Gier der Leute so groß ist (und die Selbstachtung so gering!), dass man sich darauf einlässt.

Das heißt aber nicht, dass ein Facebook-Button grundsätzlich eine schlechte Sache ist. Wer bei Facebook angemeldet ist, kann den Button drücken, wenn er nickles.de mag, wer es nicht mag oder kein Facebook-Mitglied ist bzw. noch werden will, der lässt es eben.

Schwerwiegender ist da schon die Argumentation mit dem Facebook-Datenmüll (Skripte), der heruntergeladen werden muss, damit der Button richtig funktioniert. Das hatte Asterix5 in einem anderen Thread ausführlich dargelegt: http://www.nickles.de/thread_cache/538812924.html

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
RedRed2x Olaf19

„Ui... redred, ich glaube, da hast du etwas grundsätzlich missverstanden. In...“

Optionen

Hi Olaf

Doch ich hatte das schon richtig verstanden.
Deine Erklärung mit dem Kidnapping ist nicht schlecht, trifft es aber nicht ganz. Ich würde eher legale Erpressung meinen, denn die nehmen mir ja nichts weg, sondern wollen es ja nur gegen "Bezahlung" zeigen, sonst geht man eben leer aus. Wie im richtigen Leben, nur da sehe ich meist vorher, was ich kaufe bzw. kann es i. A. bei nicht gefallen zurückgeben (außer im Kino).

Es geht mir auch nicht darum ob der Like-Button nun eine sinnvolle Sache ist oder eben nicht. Mir geht es darum, dass ich auf Inhalte erst dann zugreifen kann, wenn ich den Knopf getätig habe und zusätzlich auch noch Mitglied im Social-Club bin. Ich werde also fast genötigt im großen Haifischbecken mit zu schwimmen, bevor ich merken kann, dass dort überwiegend Scheiße schwimmt.

Wenn Michael und Co. meinen mit einem "gefällt mir"-Knopf zusätzliche Interessenten zu gewinnen, dann sollten sie sich genau überlegen, wie sie den Button mit welchen Funktionen implementieren. Ich werde mich wegen eines solchen Buttons nirgendwo anmelden, egal, ob ich den Seiteninhalt schon vorher einsehen konnte oder erst noch betätigen des Buttons.

Und wie oben schon geschrieben - irgendwann ist der Bildschirm nur noch voll mit irgendwelchen Drück=mich=ich=bin=der=Frühling-Knöpfen von irgendwelchen Sozialen-Cliquen.

redred2x

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 RedRed2x

„Hi Olaf Doch ich hatte das schon richtig verstanden. Deine Erklärung mit dem...“

Optionen
Es geht mir auch nicht darum ob der Like-Button nun eine sinnvolle Sache ist oder eben nicht. Mir geht es darum, dass ich auf Inhalte erst dann zugreifen kann, wenn ich den Knopf getätig habe und zusätzlich auch noch Mitglied im Social-Club bin.

Und genau das ist das große Missverständnis! Du wirst ja nicht genötigt. Der Facebook-Button steht da, du kannst ihn drücken oder auch nicht, völlig egal.

Dieses Beispiel mit dem Videoportal ist eine keinesfalls repräsentative Kuriosität aus den Weiten des WWW. Nur weil irgendjemand den Like-Button missbraucht, heißt das doch nicht, dass niemand ihn mehr implementieren darf.

Ich esse doch auch mit Messer und Gabel, obwohl damit bestimmt auch schon einmal jemand ermordet oder schwer verletzt worden ist. Dieses Besteck zu nutzen, macht mich nicht zum potenziellen Gewalttäter.

Und wie oben schon geschrieben - irgendwann ist der Bildschirm nur noch voll mit irgendwelchen Drück=mich=ich=bin=der=Frühling-Knöpfen von irgendwelchen Sozialen-Cliquen.

Definitiv nicht. Denn was den User massiv stört, wäre deswegen auch kontraproduktiv für den Seitenbetreiber, der dadurch Besucher verliert. Ich denke, es wird bei Facebook und Twitter bleiben. Noch mehr vergleichbare Dienste und Netzwerke - irgendwann ist das dann nur noch Abklatsch.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
RedRed2x Olaf19

„ Und genau das ist das große Missverständnis! Du wirst ja nicht genötigt. Der...“

Optionen
Und genau das ist das große Missverständnis! Du wirst ja nicht genötigt. Der Facebook-Button steht da, du kannst ihn drücken oder auch nicht, völlig egal.

Dieses Beispiel mit dem Videoportal ist eine keinesfalls repräsentative Kuriosität aus den Weiten des WWW. Nur weil irgendjemand den Like-Button missbraucht, heißt das doch nicht, dass niemand ihn mehr implementieren darf.


Wegen des o. g. Video Portals sage ich da nur "Wehret den Anfängen"...

Und wie auch von mir schon geschrieben: Es kommt eben auf die Implementierung an.

redred2x
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 RedRed2x

„ Wegen des o. g. Video Portals sage ich da nur Wehret den Anfängen ... Und wie...“

Optionen

Hi nochmal, inzwischen gibt es diese Buttons bei Nickles.

Jedes Ausgangsposting in jedem Thread hat jetzt zwei Buttons: Einen für "Like" und einen für die Facebook-Anmeldung, falls man noch nicht Mitglied ist.

Also bei mir funktioniert das Forum trotzdem noch ;-))

Allerdings, wenn ich das recht verstehe, ist der Button nur auf den jeweiligen Thread bezogen, nicht auf "Nickles global".

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
asterix5 Olaf19

„Hi nochmal, inzwischen gibt es diese Buttons bei Nickles. Jedes Ausgangsposting...“

Optionen

Facebook-Plugin auf Nickles! Und Tschüß!

inzwischen gibt es diese Buttons bei Nickles

Habe ich leider zu spät gesehen. Sonst hätte ich mir meinen letzten Beitrag erspart.

\"Als ich nach Deutschland kam, sprach ich nur Englisch - aber weil die deutsche Sprache inzwischen so viele englische Wörter hat, spreche ich jetzt fließend Deutsch!\" (Rudi Carrell)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 asterix5

„Facebook-Plugin auf Nickles! Und Tschüß! Habe ich leider zu spät gesehen....“

Optionen

Nicht ganz so hastig bitte ;-)

Ich sehe die Buttons bislang ausschließlich in der Flachansicht der Threads, in der Baumansicht "fehlen" sie (wenn man da wirklich von Fehlen sprechen möchte).

Würde es evtl. weiterhelfen, nur noch die Baumansicht zu verwenden? Nach meinem Verständnis müsste die Nachladerei von Facebook-Scripts dann unterbleiben, wenn der Button in dieser Ansicht gar nicht zu sehen ist.

Auf einem anderen Blatt steht, dass die Flachansicht die wesentlich populärere von beiden ist... ich stehe mit meiner Bevorzugung der Baumansicht ziemlich allein auf weiter Flur.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles asterix5

„Facebook-Plugin auf Nickles! Und Tschüß! Habe ich leider zu spät gesehen....“

Optionen

Hallo asterix5,

Lass Dich doch bitte nicht von diesem Facebook-Button abschrecken!

Wir probieren das hier jetzt mal aus, untersuchen das und werden gewiss nichts tun, was irgendwem schadet.

Relevant ist dieser Button doch ohnehin nur für Leute die Facebook nutzen.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
RedRed2x Michael Nickles

„Hallo asterix5, Lass Dich doch bitte nicht von diesem Facebook-Button...“

Optionen
Relevant ist dieser Button doch ohnehin nur für Leute die Facebook nutzen.

So sollte es auch sein und nicht anders.
Wie beim mehrfach benannten Video-Portal wäre es eine Farce.

redred2x
bei Antwort benachrichtigen
floytt Michael Nickles

„Browser-Exote wird zum "Facebook-Browser"“

Optionen

Anstatt eines "braucht die Welt nicht!"-rants hätte mich mehr interessiert, welche Engine verwendet wird ... Gecko? WebKit? IE? Dass der Browser (auch?) auf MacOSX läuft, verrät ja bereits der Screenshot.

bei Antwort benachrichtigen
Data Junkey floytt

„Anstatt eines braucht die Welt nicht! -rants hätte mich mehr interessiert,...“

Optionen

Hi,

hätte mich mehr interessiert, welche Engine verwendet wird ...
Als Browserengine kommt Chromium zum Einsatz, die Open-Source-Version von Googles Browser Chrome. Diese wurde aber um diverse Funktionen erweitert, die das Leben in sozialen Netzwerken vereinfachen sollen. ...
Quelle: http://www.golem.de/1106/84196.html

bei Antwort benachrichtigen
REPI Michael Nickles

„Browser-Exote wird zum "Facebook-Browser"“

Optionen

Ich bin nicht bei Facebook und das wird auch so bleiben!
Als Endfünfziger, bin ich wohl aber eh nicht mehr die Zielgruppe, auf die diese Krake es abzielt?

Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
bobkelso REPI

„Ich bin nicht bei Facebook und das wird auch so bleiben! Als Endfünfziger, bin...“

Optionen

Facebook ist wie die Borg, es gibt genau eine Zielgruppe und zwar ALLE und die dann zu assimilieren ist das Gesetz...;)

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Browser-Exote wird zum "Facebook-Browser"“

Optionen

Mike, noch eine rein technische Anmerkung zu den Like-Buttons.

Bitte schau doch einmal in diesem Thread vorbei, es geht um die Anmerkungen von asterix5:
http://www.nickles.de/thread_cache/538812924.html - demnach wird durch Skripte etc. von Facebook einigermaßen sinnloser Datenmüll erzeugt.

Lässt sich das irgendwie umgehen, also dass man Like-Buttons einbaut auch ohne solchen überflüssigen Traffic zu erzeugen? Im letzteren Fall sollte dann eigentlich niemand mehr etwas dagegen haben, zumindest dann nicht, wenn die Buttons so dezent platziert sind, dass man sie zwar gut sieht, sie einen aber nicht stören.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Olaf19

„Mike, noch eine rein technische Anmerkung zu den Like-Buttons. Bitte schau doch...“

Optionen

Hallo Olaf,
über die technische Einbindung der "Like-Buttons", deren Funktionsweise haben wir uns noch keine Gedanken gemacht, das noch nicht konkret angeguckt. Das passiert, so wir uns für diese Buttons entscheiden.

Natürlich wird dabei sinnloser Datenmüll vermieden soweit es sinnloser Datenmüll ist. Dass Buttons für irgendwelche "soziale Funktionen" dezent (aber sinnvoll sichbar) platziert werden ist selbsterklärend.
Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Hallo Olaf, über die technische Einbindung der Like-Buttons , deren...“

Optionen

Hi Mike, die Darlegungen von Asterix fand ich schon ganz eindrucksvoll.

Bei diesen vielen Like-Buttons im Web dachte ich in der Vergangenheit, das wären einfach nur Links auf Facebook und weiter nichts. Wenn ich darauf klicke, lande ich jedenfalls immer auf deren Anmeldeseite. Anscheinend steckt aber doch noch mehr dahinter... wenn sich das irgendwie vermeiden ließe, wäre das im Hinblick auf den entstehenden Traffic schon wünschenswert.

Na, warten wir's ab. Haben sollte nickles.de solche Funktionen in jedem Fall. So ein Forum lebt nun einmal vom "Empfehlungsmarketing", wenn wir das nicht haben sollen, wer dann?

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Data Junkey Olaf19

„Hi Mike, die Darlegungen von Asterix fand ich schon ganz eindrucksvoll. Bei...“

Optionen

Hi,

Anscheinend steckt aber doch noch mehr dahinter... wenn sich das irgendwie vermeiden ließe, wäre das im Hinblick auf den entstehenden Traffic schon wünschenswert.

Sinn und Zweck dieser Like-Buttons sind im Wesentlichen 2 Dinge.
1.) Auf der Seite wo die Buttons sind, wird eine Verlinkung zum Benutzerprofil des Facebook-Benutzers gemacht.
2.) Im Facebook-Benutzerprofil wird eine Verlinkung zu der Seite gemacht, wo der Button angeklickt wurde.

Durch diese Buttons kann der Benutzer sein Facebook-Profil und seine bevorzugten Webseiten miteinander "Verbinden".

Dies kann natürlich nur dann sinnvoll erfolgen, wenn der Benutzer ein Facebook-Profil hat, und dort eingeloggt ist. Daher wird sich das mit dem Traffic wohl nicht ganz vermeiden lassen.

Ich kann gut nachvollziehen, wenn Leute dr Meinung sind, ich habe kein Facebook, brauche ich nicht, will ich nicht. Ich sehe weniger Sinn darin dieses Angebot grundsätzlich zu verteufeln. Die Teilname ist freiwillig. Und Facebook kann nur über die Daten verfügen, welche der Benutzer selber angibt.

Ich bin in einigen Free-Hoster-Communities und in der Web-Radio Branche tätig. Hier bieten sich Sozials wie u.A. Facebook an, da man hier nicht nur gut Werbung machen kann, sondern auch eine Neutrale Kommunikationsplattform zur Verfügung hat. Gerade dann, wenn man wie ich verschiedene Teams unterstützt, ist es sehr sinnvoll, eine neutrale Plattform zu haben, um erreichbar zu sein, und seine Projekte vorzustellen, Werbung zu machen, und trotzdem verschiedenen Teams welche teilweise auch Konkurrenten sind, sowohl Unterstützung, als auch die nötige Neutralität zu gewährleisten. ;)

Ich für meinen Teil habe kein Problem, Nickles mit Hilfe eines Like-Buttons in meinem Profil zu verankern, es kostet mich nichts.

Allerdings muss ich auch noch eines dazu sagen:
Wenn es so weit geht, dass auf Webseiten irgend welche Dienste verweigert werden; der User "genötigt" wird, sich einen Sozial-Account zuzulegen, um die Seite nutzen zu können, hört mein Verständnis auf. Es soll und muss freiwillig bleiben. Ob es so weit kommt, liegt aber imo nicht an den Sozial-Betreibern, sondern an den Betreibern der anderen Seiten, und zum Teil an den Usern, welche da mit machen. ... ...
Ich klicke nur auf solche Buttons, wenn ich nicht dazu genötigt werde, und wenn ich es richtig oder sinvoll empfinde. Ich finde es gerade im Hinblick auf die zukünftige Entwicklung wichtig, dass die User ihren eigenen Verstand einschalten, und nicht nur alles bedenkenlos anklicken, nur weil es gerade inn ist.

Gruß, Thomas

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Data Junkey

„Hi, Sinn und Zweck dieser Like-Buttons sind im Wesentlichen 2 Dinge. 1. Auf der...“

Optionen
Und Facebook kann nur über die Daten verfügen, welche der Benutzer selber angibt.
 Nein. Facebook greift z.B. auch Daten ab die in den Adressebüchern der User gespeichert sind. Die haben dadurch von vielen Manschen Daten die sich noch nich bei Facebook angemeldet haben und auch von solchen die eine Mitgliedschaft bei Facebook ganz bewusst ablehnen!
bei Antwort benachrichtigen
Data Junkey Borlander

„ Nein. Facebook greift z.B. auch Daten ab die in den Adressebüchern der User...“

Optionen
Facebook greift z.B. auch Daten ab die in den Adressebüchern der User gespeichert sind.

Das finde ich wiederum nicht so cool, wenn das so ist. Wie funktioniert das? Adressbücher gibt es ja verschiedene, Mail-Clients gibt es verschiedene, Betriebssysteme gibt es verschiedene. Das müsste rein technisch eine ziemlich große Herausforderung sein, für diese unterschiedlichen Kombinationen von Außen an diese Daten heran zu kommen.

Hast du evtl. dazu ein paar Infoquellen?
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Data Junkey

„ Das finde ich wiederum nicht so cool, wenn das so ist. Wie funktioniert das?...“

Optionen

Naja. auf mobilen Plattformen hast Du i.d.R. das Standard-Adressebuch der Plattform. Und wenn dann jemand die mobile App installiert wird gefragt so grob in der Richtung "soll nach Freunden gesucht werden?" gefragt und bei Bestätigung dann mal eben so alle Adressbucheinträge an Facebook übertragen...

Hast du evtl. dazu ein paar Infoquellen?
 Hab da keine konkrete Empfehlung. Das ist aber mehr oder weniger allgemein bekannt, in sollten sich dazu diverse Informationen finden lassen.

bei Antwort benachrichtigen
Data Junkey Borlander

„Naja. auf mobilen Plattformen hast Du i.d.R. das Standard-Adressebuch der...“

Optionen

Achso. Naja, ist schon ne Weile her, dass ich meinen Account dort angelegt habe. So eine Anfrage sagt mir schon irgend was. Das kann man auch im Nachhinein noch machen. ...

Sowas mache ich natürlich grundsätzlich nicht. Wenn, dass suche ich mir meine Freunde schon selber aus, und natürlich nur die, welche auch bei Facebook sind. ;)

Irgend welche Anderen Daten übertrage ich da nicht, soll heißen, meine Standard-Antwort ist erst mal nein.

Brain darf man bei sowas natürlich nie ausschalten. Aber dies ist schon wichtig, sobald eine Verbindung ins Netz aufgebaut wird, nicht nur im Bezug auf Facebook und Co. ;)

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Data Junkey

„Achso. Naja, ist schon ne Weile her, dass ich meinen Account dort angelegt habe....“

Optionen
meine Standard-Antwort ist erst mal nein.
Die Voreinstellung für jede Form der Datenschutz-Sauerei ist bei Facebook allerdings ja :-[
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Borlander

„ Die Voreinstellung für jede Form der Datenschutz-Sauerei ist bei Facebook...“

Optionen

Das gilt übrigens für ganz ganz viele Voreinstellungen, nicht nur in der Computerwelt.

Voreinstellung ist z.B. auch, dass ein Mensch erst einmal in der Kirche ist und erst mühsam austreten muss, wenn er das nicht will.

Wären nur diejenigen Kirchenmitglieder, die irgendwann aktiv eingetreten sind, hätten die Landeskirchen ein noch viel größeres Problem als eh schon seit der Austrittswelle in den Neunzigern...

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Data Junkey Olaf19

„Das gilt übrigens für ganz ganz viele Voreinstellungen, nicht nur in der...“

Optionen

Olaf's Vergleich mit der Kirche ist zwar wieder mal ziemlich Krass, trifft den Nagel aber imo voll auf den Kopf.

Noch zwei Beispiele:
Unter Windows XP der Standard-Mailclient ist so voreingestellt, dass Emails im HTML-Format bereits in der Vorschau betrachtet werden. Und, wenn mich nicht alles täuscht, ist diese Einstellung auch beim Thunderbird Standard.
Auch der neue Firefox bietet an, seine Hyperlinks zu veröffentlichen, mit Freunden zu teilen. Gleiches gilt für den Opera. Man könnte hier sicherlich noch viele Beispiele anfügen. ...

Die Haupt schwachstelle ist nach wie vor der einzelne Benutzer, und das geht nicht erst im Internet los, sondern schon beim Einrichten der Grundeinstellungen von jedem System.

Ich kenne sogar Programme aus dem VoIP-Bereich, welche bei jedem Update einige Einstellungen auf Standard zurücksetzen, und somit die Sicherheitseinstellungen der User zu umgehen versuchen. Namen möchte ich hier keine nennen.

Man muss sich einfach die Zeit nehmen, und sich mit dem was man macht auseinander setzen, alles genau durchlesen, und regelmaßig nachprüfen wie die Einstellungen aktuell gesetzt sind. Einfach gutgläubig drauf los klicken, kann man sich heute nicht mehr erlauben. Facebook bietet in dieser Hinsicht keine Außnahme, und unterscheidet sich in dieser Hinsicht in keinster Weise vom gesamten Rest.

Mein Fazit: Eine gesunde Skepsis ist nicht nur angebracht, sondern sehr sinvoll. Diese auf alle Bereiche angewendet, führt zu der Erkenntniss, es kommt weniger darauf an, was man macht bzw. nutzt, sondern viel mehr wie man es macht. ... ... Erst schlau machen, dann klicken, dann kontrollieren. Diese grundsätzliche Vorgehensweise beginnt bei mir unmittelbar nach dem ersten Einlegen einer Installations-CD für ein Betriebssystem.

Gruß, Thomas

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Data Junkey

„Olaf s Vergleich mit der Kirche ist zwar wieder mal ziemlich Krass, trifft den...“

Optionen
Man muss sich einfach die Zeit nehmen, und sich mit dem was man macht auseinander setzen, alles genau durchlesen, und regelmaßig nachprüfen wie die Einstellungen aktuell gesetzt sind. Einfach gutgläubig drauf los klicken, kann man sich heute nicht mehr erlauben. Facebook bietet in dieser Hinsicht keine Außnahme, und unterscheidet sich in dieser Hinsicht in keinster Weise vom gesamten Rest.

Den Absatz kann ich nur absolut unterstreichen. Wobei ich mich hier gar nicht als leuchtendes Vorbild sehe - oft bin ich viel zu ungeduldig, mir etwas in Ruhe durchzulesen und mich damit auseinanderzusetzen, ich will immer gleich aktiv werden und schnelle Ergebnisse sehen.

Sollte ich mich doch noch bei Facebook anmelden - mein Widerstand ist in letzter Zeit etwas geschmolzen, aber noch sehe ich die absolute Notwendigkeit nicht für mich - dann bin ich wenigstens vorgewarnt.

Olaf's Vergleich mit der Kirche ist zwar wieder mal ziemlich Krass, trifft den Nagel aber imo voll auf den Kopf.

Wieso "wieder mal"? ;-) Aber wenn er trifft, dann darf er auch krass sein ;-))

Ich selbst hatte übrigens Glück. Meine Eltern hatten damals entschieden, die Checkbox "Taufe und Konfirmation" nicht angehakt zu lassen. Vielmehr vertraten sie den Standpunkt, wenn Olaf einmal groß ist, soll er das selber entscheiden.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Data Junkey Olaf19

„ Den Absatz kann ich nur absolut unterstreichen. Wobei ich mich hier gar nicht...“

Optionen

Das mit dem Krass war positiv gemeint. Ich musste einfach schmunzeln wie ich das gelesen habe; und erinnerte mich in dem Moment an viele ältere Posts von dir. :)

Meine Eltern sind den umgekehrten Weg gegangen. Sie tauften mich, um mir die Chance zu geben, in der Schule kein Außenseiter zu sein, obwohl sie selber alle Ausgetreten waren. Sie ließen mir die Option offen, selber zu bestimmen, ob und wann ich austreten wolle oder nicht.

Während der Schulzeit wollte ich nicht austreten. Hätte dann Etik-Unterricht machen müssen, außerhalb der normalen Schulzeit. Keinen Bock drauf. ... Mein Reli-Unterricht war Ok, hatte coole Lehrer, und hatte ja immer die Option offen. Nach der Schzlzeit bin ich dan ausgetreten, das hat mir mein Onkel gezahlt. ;)

Man könnte jetzt sagen, unser Sub-Gespräch hat mit dem ursprünglichen Thema eigentlich nichts zu tun. Aber irgend wie passt es doch ganz gut, weil es den Blick auf die Dinge in die richtige Richtung führen kann.
Irgend welche Voreinstellungen müssen gesetzt sein. Da die Menschen unterschiedlich sind, gibt es keine Voreinstellungen die es für Jeden recht machen kann.

Wichtig ist nur, dass es für jeden Nutzer die Möglichkeiten gibt, die Einstellungen in seinem Sinne frei entsprechend zu wählen, ohne dass irgend etwas Verweigert oder lizensiert wird, weil der Benutzer seine eigene Entscheidung getroffen hat.

Gruß, Thomas

bei Antwort benachrichtigen
GSelent Michael Nickles

„Hallo Olaf, über die technische Einbindung der Like-Buttons , deren...“

Optionen

Hallo ;D

Ich hab mich mal bei Facebook angemeldet gehabt, aber nach einiger Zeit habe ich irgendwie keinen Sinn mehr drin gefunden. Dagegen Twittere ich viel bzw. ich Retweete eher. Ich such mir da meine Infos raus, die ich brauch und das wars.

Ich finde die Diskussion um Facebook und deren Like Buttons sehr intressant, weil ich immer dachte das hier doch noch Infos in alten Stil gehändelt wird, also nicht gleich gross bei Facebook mit Seite und pipa po.
Hab früher nie um diese Seite mich gekümmert, aber seitdem Projekt mit dem günstigsten PC, finde ich immer wieder intressante Artikel. Auch die Diskussionsform ist hier ein wenig Sachlicher halt.

Und um zu den TopicThema zurückkommen, so ein browser ist vielleicht für denjenigen intressant, der mit einem TabletPC surft. Da finde dann schon praktisch, dann kann man mit dem Firefox oder anderen halt normal surfen und auf den anderen halt dann in den sozialen Netzwerken stöbern.

Tschööö

Gerriet

Tschöö Gerriet
bei Antwort benachrichtigen
Loopi© Michael Nickles

„Browser-Exote wird zum "Facebook-Browser"“

Optionen

Aber du bist doch bei FB

(wundert sich André)

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Loopi©

„Aber du bist doch bei FB wundert sich André “

Optionen

Hi André,
Natürlich bin ich bei Facebook, Twitter und auch zig anderen Communities. Als IT-Journalist bin ich gezwungen auf dem Laufenden zu bleiben - und dazu gehört sein geraumer Zeit neben Hardware und Software natürlich auch das Internet und was da passiert.
Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva Michael Nickles

„Hi André, Natürlich bin ich bei Facebook, Twitter und auch zig anderen...“

Optionen

Hallo,

gehört auch das Internet und was da passiert., hoffentlich wird es dann keine Forelle die zum Laichen schwimmt, gegen den Strom und Schnellen hinauf.
Wäre echt schade wenn es das Form treffen würde und es in ein" Laber" Forum verfallen würde und so einen Weg ins Nirwana nimmt. Man sollte schon gründlich die Empfehlungen und seine Hinweise mit Link erst einmal prüfen ob es einfach geht. Noch wissen wir ja nicht wie es genau aussehen soll, daher ist die Skepsis auch riesig.
Wir sind ja schließlich hier weil dieses Forum anders ist und sachlicher mit Rat und Hilfe.
Aber es steht ja das WE vor der Tür und da kann man ja mal in sich gehen und in Ruhe den "Geist" bemühen was ist wieweit sinnvoll und unumgänglich, dazu einen "Edlen"Stoff ;-), dann läuft der "Geist" auf Hochtouren;-).
Entscheidungshilfen geben sicher auch gerne die vielen VIP;-).

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Ma_neva

„Hallo,, hoffentlich wird es dann keine Forelle die zum Laichen schwimmt, gegen...“

Optionen

Hallo Manfred,
ich sehe das nicht so eng. Wenn hier eine "Million Leute" nur rumlabern wollen, dann können sie das gerne tun - dann gibt es halt eine gewaltig große Off-Topic-Zone. Andersrum habe ich auch schon eine Ecke für extreme Experten angedacht, die dann beispielsweise nur einem kleinen Kreis von "Cracks" zugänglich ist, die echt knifflige exotische Probleme diskutieren wollen. Wie gesagt - wir sind da sehr flexibel und werden es gewiss sinnvoll machen.

bei Antwort benachrichtigen
RedRed2x Michael Nickles

„Hallo Manfred, ich sehe das nicht so eng. Wenn hier eine Million Leute nur...“

Optionen
Andersrum habe ich auch schon eine Ecke für extreme Experten angedacht, die dann beispielsweise nur einem kleinen Kreis von "Cracks" zugänglich ist, die echt knifflige exotische Probleme diskutieren wollen.
Wie unterscheidest du dann die "Normalos" von den "Cracks?
Ich für mich würde mich nicht als Crack bezeichnen, aber ich lese zumindest den ein oder anderen "Crack"-Thread, auch wenn ich nicht immer ganz verstehe, was eigentlich kommuniziert wird. Habe da leider nicht immer die nötige Zeit zu googlen welcher Ausdruck was bedeutet. Unser Glosar hat da leider doch noch viele Lücken (soll keine Kritik sein, anderswo ist es viel schlimmer).

redred2x
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles RedRed2x

„ Wie unterscheidest du dann die Normalos von den Cracks? Ich für mich würde...“

Optionen
Wie unterscheidest du dann die "Normalos" von den "Cracks?

Hallo,
sich jetzt bereits über solche Details den Kopf zu zerbrechen, ist zu früh.
Grüße,
Mike
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Michael Nickles

„Browser-Exote wird zum "Facebook-Browser"“

Optionen

...und bestätigt, das FB auch genutzt werden kann, um bestimmte, genehme Sachen hochzujubeln:

http://www.wdr.de/themen/computer/internet/facebook/110617.jhtml

Wobei diese Art der "Verkaufsförderung" an sich nicht neu ist, es handelt sich nur um eine neue Facette wie fingierte Bewertungen auf Verkaufsplattformen etc.

Der Gehalt eines "Gefällt mir" liegt eben doch auf dem Niveau der Unterstützer von KT zu Guttenberg, auch wenn das jetzt mit Rockmelt nichts zu tun hat.

Das bestärkt mich jedenfalls, das man nicht auf jeder Hochzeit tanzen muß;-)

fakiauso

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva fakiauso

„Weil es gerade so paßt...“

Optionen

Hi;-),

Das bestärkt mich jedenfalls, das man nicht auf jeder Hochzeit tanzen muß;-),
diese Skepsis hatte ich am Anfang dieses Thread schon geäußert:-), es gibt doch genügend gemütliche "Biergärten", natürlich ohne "Freibier" (wie wenn man sich auf eine Hochzeit selbst einlädt;-), da gibt es reichlich Leute von*LOL*).
Ich habe heute den "Button" gefällt mir das 1. mal auf Nickles gesehen und werde mich hüten da einen "Klick" zu setzen. Noch geht es ja ohne, doch sollte es sein das es "muß" wird , war es das auch.
Schönes WE und hoffentlich besseres Wetter:-).

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
Data Junkey Ma_neva

„Hi - ,, diese Skepsis hatte ich am Anfang dieses Thread schon geäußert:- , es...“

Optionen

Hallo Ma_neva,

Noch geht es ja ohne, doch sollte es sein das es "muß" wird , war es das auch.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es bei Nickles so weit kommen wird. Denn wenn es so weit kommen würde, würden sehr viele abspringen. Weniger wegen dem Facebook. Aber mit Sicherheit wegen dem "muß".

Das weiß Michael auch, da bin ich mir ganz sicher. ;)

Gruß, Thomas

bei Antwort benachrichtigen