Klatsch, Fakten, News, Betas 5.087 Themen, 27.850 Beiträge

News: 15 Bände in der Hosentasche

Brockhaus ins Handy gequetscht

Redaktion / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Der komplette Inhalt des 15 Bände umfassenden Brockhaus-Lexikons kann künftig direkt in Handys installiert werden. Laut Brockhaus ist der "Brockhaus multimedial mobil 2008" das erste mobile Multimedia-Lexikon für Handys und Smartphones. Die mobile Version enthält rund 300 Videos und Animationen, 700 Audios und über 6.400 Fotos und Illustrationen.

Um diese Datenmasse unterzubringen, wird natürlich ein entsprechend leistungsstarkes Handy benötigt. Der "Brockhaus multimedial mobil 2008" läuft aktuell auf Nokia Handys mit Symbian OS S60 3rd Edition, wie zum Beispiel Nokia N95, Nokia E65, Nokia N81, Nokia N82 sowie Handhelds und Smartphones mit Windows mobile 2003, 5.0 oder 6.0. Wegen der großen Datenmenge von etwa 520 MB ist zur Installation eine Speicherkarte unbedingt erforderlich.

Das mobile Lexikon ist für 49,95 Euro bei SmartSam und Pocketland per Downloadkauf erhältlich. Eine eingeschränkte Demoversion mit 5 MByte Umfang wird kostenlos zum Herunterladen angeboten.

bei Antwort benachrichtigen
normalo_04 Redaktion

„Brockhaus ins Handy gequetscht“

Optionen

man kann es auch übertreiben, finde ich.

gruß

normalo

ES GIBT KEINE DUMMEN FRAGEN. NUR DUMME ANTWORTEN !!!
bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Redaktion

„Brockhaus ins Handy gequetscht“

Optionen

wenn ich das handy dazu hätte, würde ich es mir sogar überlegen zu kaufen :)

Es gibt unpraktischere Dinge die man sich in die Hose stecken kann.

bei Antwort benachrichtigen
trilliput Crazy Eye

„wenn ich das handy dazu hätte, würde ich es mir sogar überlegen zu kaufen :...“

Optionen

Naja, ein Handy dazu habe ich zwar, aber kaufen werde ich es mir dennoch nicht, weil wikipedia.de schon längst in meinem Opera Mini als Bookmark abgelegt ist. ;)

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye trilliput

„Naja, ein Handy dazu habe ich zwar, aber kaufen werde ich es mir dennoch nicht,...“

Optionen

ist natürlich auch eine alternative :) Muss ehrlich gestehen das ich als uralt Handy besitzer wenig an solchen Goodies denke die nichts mit telefonieren zu tun haben. Allerdings find ich eine enzyklopädie in taschenformat praktisch ebenso wie du ;)

bei Antwort benachrichtigen
trilliput Crazy Eye

„ist natürlich auch eine alternative : Muss ehrlich gestehen das ich als uralt...“

Optionen

Also, spätestens mit dem Preisverfall bei Onlineverbindungen (24 Cent pro MB, und die Bilder kann man vierfach ausschalten, bzw. sie werden über ein Zwangsproxy vom Opera Mini runtergerechnet) finde ich auch einen Gefallen am Handysurfen.

Speziell Fahrpläne, Gelbe Seiten statt überteuerter Auskünfte, inkl der Reverse-Suche, oder eben Wikipedia sind sehr praktisch.

Man kann etwa auf dem Weg zum Bahnhof rumstöbern, dann den Ticket gleich online kaufen, und man braucht nur noch die Kreditkarte am Automaten zur Autorisierung reinzuschieben (nicht zum Bezahlen) und schon kommt der Ticket raus. Günstiger, als der Ticket beim Schaffner ist das allemal, dafür holt man sich schon mal eine Woche lang den Kaffe am Kiosk ;)

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye trilliput

„Also, spätestens mit dem Preisverfall bei Onlineverbindungen 24 Cent pro MB,...“

Optionen

Fahrpläne kann man sich aber bei guten verkehrsbetrieben auch direkt auf Handy speichern, und fahrkartenkauf bei der Bahn ich glaub das tu ich mir nicht mit den fimmel tasten an ...

bei Antwort benachrichtigen
trilliput Crazy Eye

„Fahrpläne kann man sich aber bei guten verkehrsbetrieben auch direkt auf Handy...“

Optionen

Kennst du eine Lösung, die wie ein Routenplaner funktioniert, Routen via Fußmarsch, Bus, Tram und Bahn berechnet etc. und auch noch passende Kartenausschnitte mitliefert, und das alles offline?

Also, ich nutze efa.de, hier im Norden die erste Wahl. Das gibt es wohl kaum offline.

Und gegen Fummeltasten komme ich mit feinen Fingern an ;)

bei Antwort benachrichtigen