Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.301 Themen, 28.246 Beiträge

News: Soziale Falle

Blackberry Z10 kann Pornokonsum verplappern

Michael Nickles / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Das neue Blackberry Z10 mit seinem Betriebssystem 10 kam vor wenigen Tagen in den Handel. Es ist quasi eine der Alternativen für alle, die mit Apples Ios, Google Android und Microsoft Phone nichts am Hut haben. Die Blackberry-Handys zählten zu den ersten kompakten Geräten, die eine richtige Tastatur hatten und daher für Kommunikation im Business-Bereich beliebt waren.


Beim Modell Z10 wurde erstmals auf eine richtige Tastatur verzichtet, der Hersteller will wohl mit Funktionalität gegen die Konkurrenz antreten. (Foto: Blackberry)

Der Blackberry-Messenger (Kommunikations-Tool) hat als Spezialität eine Sharing-Funktion  eingebaut. Damit kann man Kontakten automatische Statusmitteilungen übertragen lassen, beispielsweise welche Musik man gerade hört. Blöderweise ist diese automatische Mitteilungsfunktion aber wohl missverständlich.

Sie informiert alle Kontakte auch, welchen Porno man beispielsweise gerade guckt. So steht es zumindest in einem Bericht der International Business Times. Die beruft sich auf eine Meldung mit Bildschirmfoto, die in einem Blackberry-Forum namens Crackberry.com veröffentlicht wurde. Im Foto ist wiederholt die Mitteilung "is listening to pornohub.com" zu sehen - also ein Hinweis auf eines der bekannten Porno-Streaming-Portale.

Auch Videoportale scheinen für das Z10 also "Audiodienste" zu sein und somit wird nicht nur mitgeteilt was man gerade hört, sondern auch was man sieht.

Wer eventuellen Peinlichkeiten vorbeugen will, sollte laut Crackberry-Forum im Z10 die Messenger-Funktion "Show what I'm listening to" beziehungsweise "Anzeigen was ich gerade höre" abschalten. Aus den Berichten geht nicht hervor, ob diese Mitteilen-Funktion automatisch aktiviert ist - im Zweifelsfall also checken!

Michael Nickles meint:

Dieser soziale Mitteilungswahn ist einfach nicht zu bremsen. Zumindest basteln die Hersteller wie verrückt Funktionen, mit denen Menschen möglichst bequem und einfach Informationen teilen können.

Dabei wird es auch für erfahrene Nutzer immer schwieriger drauf zu achten, dass sie ihre Privatsphäre nicht versehentlich ruinieren. Und das passiert schnell. Wer beispielsweise beim Windows 8 Setup nicht aufpasst, der kann sich leicht lächerlich machen - nachzulesen hier: PRAXIS: Windows 8 - Installieren und klarmachen auf Seite 12.

bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Blackberry Z10 kann Pornokonsum verplappern“

Optionen

Status " Sitze auf der Schüssel" - Ja wenn juckts verdammt noch mal? Warum es menschen teilen wollen kann ich verstehen - man fühlt sich dadurch wichtig, geradezu Prominent!
Aber die meisten ignorieren diese meldungen von den anderen - sind die zu blöd zu verstehen, dass die anderen auch ihren schrott ignorieren?

bei Antwort benachrichtigen
ajedv reader

„Status Sitze auf der Schüssel - Ja wenn juckts verdammt ...“

Optionen

So ungefähr müssen sich Mutanten (siehe "Perry Rhodan" SienceFiction Romane) vorkommen, die alle Gedanken der andern hören können.
Die Zukunft lässt grüßen.
Alex

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Michael Nickles

„Blackberry Z10 kann Pornokonsum verplappern“

Optionen

Der MSN Messenger hatte auch so eine "Was höre ich gerade" Funktion die anzeigte was der MS Media Player gerade zum besten gibt. Anfänglich wurde hier auch angezeigt wenn dieser Filme abgespielt hat, allerdings hat MS das nach Einführung ziemlich schnell abgeschaltet(für Filme).

Ich vermute also mal Blackberry ist nicht die erste Firma die ihren Konsumenten in dieser Hinsicht einen Bärendienst erwiesen hat ;)

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen