Kommunikation, Email, Messenger, Telefone, Chats, VOIP 1.237 Themen, 7.952 Beiträge

News: Neues vom Bundestrojaner

BKA kann Skype nicht entschlüsseln

Redaktion / 14 Antworten / Baumansicht Nickles

Wer mit Skype verschlüsselt telefoniert, kann scheinbar nicht abgehört werden, weil das BKA nicht in der Lage ist, die Verschlüsselung zu knacken.

"Das stellt uns vor gravierende Probleme", sagte der Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA), Jörg Ziercke. Deswegen brauche man die heimliche Online-Durchsuchung. Die sei aber aufwendig und solle deswegen nur in Einzelfällen angewendet werden.

Quelle: RP Online

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Redaktion

„BKA kann Skype nicht entschlüsseln“

Optionen

Eine Runde Mitleid für das BKA ...

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
HermisDerGötterbote PaoloP

„Eine Runde Mitleid für das BKA ...“

Optionen

Und weils so schön war gleich noch mal...

bei Antwort benachrichtigen
phasha HermisDerGötterbote

„Und weils so schön war gleich noch mal...“

Optionen

:-D :-D :-D :-D :-D
ich mach mit ohhhhh :'-(

bei Antwort benachrichtigen
Gerd6 Redaktion

„BKA kann Skype nicht entschlüsseln“

Optionen

Wahlspruch meines (verstorb.) Vaters:
"5 Minuten dumm stellen reicht für einen ganzen Tag"

Abgeleitet: Was ist einfacher und billiger, als den Gegner in Sicherheit zu versetzen.
Das BKA und alle unsere Straf-/Beobachtungs- und Verfolgungsbehörden mögen zwar mit der Last des allseits bekannten behördichen Wasserkopfes gesegnet sein, aber sie deshalb für blöd halten?

Wer seine vorgebliche Unfähigkeit (spype abzuhören) ohne Not und freiwillig nach aussen offenbart, bezweckt etwas damit.
Aber ob die Gegenseite das auch so infantil umsetzt und jetzt auf Teufel raus losplappert, weil .........?
Eher nicht. Kindergartenkram.

hth...Gerd



Der PC-Minister warnt: OC schädigt Rechner und Herz und kann zum vorzeitigen Exitus führen.
bei Antwort benachrichtigen
oooho Gerd6

„Wahlspruch meines verstorb. Vaters: 5 Minuten dumm stellen reicht für einen...“

Optionen

> Wer seine vorgebliche Unfähigkeit (skype abzuhören) ohne Not und freiwillig nach aussen offenbart, bezweckt etwas damit.

Genau so sehe ich es auch!

Doch auch wenn dem tatsächlich so wäre, dass sie den Code nicht knacken können, so hätte ich als böser Bube dennoch große Bedenken, dass die aufgezeichneten Gespräche später, wenn der Code entschlüsselt wurde, noch ausgewertet werden.

Hier (fiel mir dazu ein) gibt es eine schon ältere Geschichte zum Thema Verschlüsselung, aber sehr interessant:
http://de.wikipedia.org/wiki/Tron_(Hacker)

Gruß oooho

und Tschüssss...
bei Antwort benachrichtigen
jürgen81 Redaktion

„BKA kann Skype nicht entschlüsseln“

Optionen

Das glaube ich nicht und der CCC Hamburg sagt auch was anderes. Richtig ist sie können nicht entschlüsseln, wahr ist aber auch das Skype ihnen hilft und sie machen es.

bei Antwort benachrichtigen
oooho jürgen81

„BKA kann Skype nicht entschlüsseln“

Optionen

> Richtig ist... sie können nicht entschlüsseln,

Womit sich wieder mal beweist, das Halbwahrheiten stehts die größten aller Lügen sind.

und Tschüssss...
bei Antwort benachrichtigen
kamikaze1981 oooho

„BKA kann Skype nicht entschlüsseln“

Optionen

skype ist so ziemlich das unsicherste voice- und chatprogramm das ich kenne. will hier keine anleitung liefern, aber mitlesen und mithören ist sogar ohne kenntnisse vom hacken kein problem

schönen tag noch BKA :)

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Redaktion

„BKA kann Skype nicht entschlüsseln“

Optionen

Alles keine Spiegel-Leser, hier - Spiegel-Leser wissen mehr:

Bereits in der Nr. 41 vom 8.10.2007 kann man dazu was unter Telefonüberwachung - Trojaner weiter im Einsatz lesen:

Die FDP-Abgeordnete Gisela Piltz hatte eine schriftliche Anfrage an die Regierung gestellt. - Hier Auszüge aus der Anwort:

"Der Zollfahndungsdienst setzt derzeit den umstrittenen Trojaner ein - nicht um Festplatten Verdächtiger auszulesen, sondern um ihre verschlüsselten Internet-Telefonate zu überwachen. Gleichzeitig berstätigt auch das bayerische Landeskriminalamt, dass es seit diesem Sommer in mehreren Fällen auf Computern Verdächtiger Programme installiert habe, um solche Internet-Gespräche abzufangen.

Bunesinnenminister Schäuble hattte die Online-Durchsuchung von Computern im Apris bis auf weiteres wegen einer fehlenden Gesetzesgrundlage gestoppt. Wie sich nun herausstellt, werden die Spähprogramme bei Internet-Telefonaten aber weiter eingesetzt, um sie noch VOR der Verschlüsselung, also an der Quelle, abhören zu können - nach der Kryptierung ist bei gängigen Programmen wie dem weitverbreiteten Skype eine Überwachung kaum noch möglich.

Nach Ansicht des Innenministeriums (Anmerkung von mir: Wen wundert's?) ist diese Quellen-Telekommunikationsüberwachung (Watt'n Wort-Ungeheuer!!), rechtlich gedeckt(!). Da es sich um die Kontrolle des Fernmeldeverkehrs handle, gelte dafür die gleiche Grundlage wie für das Abhören von Festnetz- oder Handy-Telefonaten. Auch alle dazu notwendigen Eingriffe - hier nun das Installieren eines Trojaners - seien daher abgesichert."

Tja, was die so meinen - Datenschützer meinen da ganz was anderes - ich auch!

Aber hiermit ist eure Diskussion praktisch überflüssig geworden, denn hier werden alle aufgeworfenen Fragen und Streitpunkte hinreichend beantwortet.

1. Skype zu knacken ist (fast) unmöglich - hast wohl 'n büschen angegeben, Kamikaze, watt?!
2. Das Knacken von Skype ist aber überhaupt nicht nötig.
3. Der Bundestrojaner ist seit Anfang dieses Jahres unheimlich heimlich unterwegs.
4. Es gibt keinen Datenschutz mehr in diesem unserem Land.
5. Wir leben in einem totalitären Überwachungsstaat und die größten Verfassungsfeinde sitzen in der Regierung.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
kamikaze1981 winnigorny1

„Alles keine Spiegel-Leser, hier - Spiegel-Leser wissen mehr: Bereits in der Nr....“

Optionen

@ winnigorny1: man muß sich nur zu helfen wissen ;) habs aber um ehrlich zu sein auch nur per zufall bemerkt das da ne riesige!!! lücke klafft

bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Redaktion

„BKA kann Skype nicht entschlüsseln“

Optionen

Auch Virenscanner und Firewalls sollen ausgehebelt werden können, da wird doch Skype kein Hinderniss darstellen........................

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Conqueror

„Ist nur eine Frage der Zeit“

Optionen

.... Hey, Conqueror,

ließ doch mal weiter oben - Skype ist und war nie ein Hindernis, weil der Bundestrojaner die Skype-Botschaften VOR der Verschlüsselung liest!!

Firewalls können nur ausgehebelt werden, wenn sie aktuell sind. - Alte Firewalls, ob Hard- oder Software - werden da weiter filtern! - Deshalb werde ich meine nicht aktualisieren.

Das glt auch für Virenscanner, allerdings ist es gefährlich, mit einer veralteteten Scan-Engine unterwegs zu sein. - Daher mein Rat: Kauft ausländische Virenscanner! - Von solchen Ländern, die unserem Europa nicht unbedingt und nur freundlich gegenüber stehen.

Für mich wäre die russische Kaspersky-Engine eine engere Wahl. Und überhaupt: Ich Scheiß dem Bundestrojaner was - habe ich in diesem Jahr schon mal gemacht!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Conqueror winnigorny1

„.... Hey, Conqueror, ließ doch mal weiter oben - Skype ist und war nie ein...“

Optionen

Was nutzt der Bundestrojaner
a) wenn ich einen Proxyserver verwende und zwar bei mir daheim. Und dort sind dann meine Daten vorhanden. Eine direklte Internetverbindung besteht da nicht und der eigentliche Rechner lässt sich auch nicht anpingen, ist quasi unsichtbar. So werden es doch die "Verbrecher" auch händeln. Ein Rechner mehr oder weniger spielt doch in diesem Milieu keine Rolle.
b) wer in diesem "Kreis" benutzt denn noch normale Handys die persönlich zuornenbar sind, wenn es im Ausland ohne Probleme möglich ist, verschlüsselbare Satellitenhandys unter der Ladentheke zu erwerben,
Wohlbemerkt ich rede hier von Schwerstkriminalität.
Und die "Pädxxxxxxxxx", die für die Bezahlung Kreditkarten einsetzen, sind wohl zu dämlich............., und von da her bin ich ganz froh dass man diese verwischt hat.

bei Antwort benachrichtigen
kamikaze1981 Conqueror

„@winnigorny1“

Optionen

leute leute leute, wenn man keine ahnung hat: einfach mal fresse halten.
skype ist und bleibt unsicher, ganz egal ob ihr euren hörer an die telefondose im jeweiligen haus einklinckt oder ihn euch sonstwo hinsteckt.
wer sich schon ein kleines bisschen mit dem thema beschäftigt merkt spätestens nach 10 minuten wie einfach das ist.....
mag ja sein das ich da aus dem rahmen falle, aber jemand der beim installieren von programmen nicht den schnellmodus wählt, weiß wie er eine internetverbindung einrichtet oder ohne geld für hotlines auszugeben windoof + treiber vernünftig installieren kann, der kann auch skype abhören ohne große hilfmittel benutzen zu müssen.

es gibt so derbe lücken in so ziemlich jedem programm das es einen erschaudern lässt
aber mal ehrlich. wen störts denn wenn er nicht grade vor hat ne bombe zu pflanzen???????
was interessiert es mich ob irgendeine softwarefirma meine surfangewohnheiten, meinen festplatteninhalt kennt oder weiß das ich meiner freundin erzählt hab das mein tag auf der arbeit total scheiße war und mein chef mich zum kaffeekocher degradiert hat?
scheiß doch was drauf

nicht immer lesen und ungefiltert wiedergeben. denkt mal selber nach wie, was, warum und vor allem wie

punkt ende, E wie einfach

bei Antwort benachrichtigen